Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nochmal Neu anfangen?

Nochmal Neu anfangen?

2. Juni 2013 um 1:56 Letzte Antwort: 2. Juni 2013 um 13:37

Hallo ihr,...

vor ein paar Monaten haben mein Ex-Freund und ich uns getrennt. Es ist 3 Monate, fast 4. In der ersten Zeiten hatten wir gar keinen Kontakt und wenn dann gab es Diskussionen, warum auch immer. 4 Wochen nach der Trennung hatten wir wieder Kontakt und er fragte ob wir es nicht nochmal versuchen wollten, was ich aber verneint habe, da ich mir darüber in der Zeit gar keine Gedanken gemacht habe, da ich noch so verletzt war und eig. auch sauer war. Dann war wieder keinen Kontakt bis wir zusammen mit dem gemeinsamen Freundeskreis feiern gegangen sind wo auch alles ok war. Da wir der Meinung waren wir sehen uns danach sowieso nicht nochmal wollte er nochmal paar Dinge klarstellen und wir redeten. Bei dem Gespräch hat er sich für all seine Fehler in den 3.5 Jahren Beziehung entschuldigt, eingesehen dass die letzte Zeit echt scheiße war und mir eig. nur klar machte dass er verdammt an der Trennung leidet, seine Tränen liefen beim Gespräch und ich wusst nicht mehr was richtig oder falsch war. Seit dem Abend haben wir wieder super Kontakt also per Whats app, schreiben total nett miteinander. Und in der Zeit wurd ich nachdenklich und mir fiel auf wie sehr er mir fehlt und wir sehr ich ihn auch als Stütze in meinem Leben brauche. Nun ist er für 2 Wochen in Amerika zur Fortbildung. Bevor er geflogen ist, fragte er mich ob er mich nochmal sehen kann bevor er fliegt und wir haben uns den Tag vorher zum Frühstück getroffen und ich fand es komisch mit ihm zu sein, aber ihn nicht behandeln kann wie ich es wollte da wir ja nicht zusammen sind. Als wir uns verabschiedeten nahmen wir uns in den Arm und haben beide ein paar Tränen vergossen.

Ich frag mich einfach ob es richtig wäre wenn wir es nochmal versuchen würden, weil wir beide ja irgendwie nicht ohne einander können, beide wissen wie sehr wir uns gegenseitig lieben und ich weis einfach nicht ... er hatte vor mir mehrere freundinen gehabt aber nix ernstes über mehrere Jahre, er war meine 1. riichtige Beziehung mit 3.5 Jahren. Hatten unsere Zukunft gemeinsam geplant, was uns kaputt gemacht hat war seine Arbeit, die er nun aber auch nicht mehr hat. Auf der einen Seite hab ich angst dass es irgendwann wieder so zur Routine wird mit Streit oder so. Aber hab auch angst es zu bereuen wenn ich es nicht versuche.
was sagt ihr dazu?

Mehr lesen

2. Juni 2013 um 6:09

Neu anfang?
Hallo mir geht es ungefähr genauso, wir sind seit 4Jahren ein Paar, seit etwa 1,5 jahren ließ er alles schleifen ich war fast nur alleine, er hackte ständig auf meinen Sohn rum, alles war nicht in Ordnung, der Umbau ging vor, er hat nie Zeit. Unsere gemeinsamkeiten haben sich auf 18 Stunden Beziehung reduziert. Gemeinsame Unternehmungen war gleich null. Auch sonst ist alles einfach übersehen worden von ihm aus die Beziehung wurd ja durch mich am Leben gehalten. Nach dem ich 3 Monate hin und her überlegt habe was ich tun soll bin ich zu dem Entschluss gekommen es wäre besser wir würden uns trennen. Als ich ihm das gesagt habe war erstmal schock klar, dann fing er an zu weinen, er weiß er habe sich wie ein Idiot verhalten, wie blöd er war das er mich vernachlässigt hat er will alles ändern, er will mich nicht mehr soviel alleine lassen und und und. Seit 8 tagen führt er sich auf als wenn wir uns gerade kennengelernt haben, aber ich kann z.z. diese Nähe nicht ertragen, da die Endtäuschung noch so schmerz und auch die Wut über seine äußerungen, bevor dieser Wandel kam, sitzt noch sehr tief, desweitern ist er auch zweimal oder naja mehrmals Fremdgegangen, nun ist meine Angst eben ob er sich nur verstellt oder ob es von dauer ist enorm groß, ich muss auch dazusagen das ich z.z. nicht mit ihm schlafen kann, hab keine reaktion auf ihn, außerdem habe ich mir eine Bedenkzeit ausgebeten, die beinhaltet das wir es versuchen ich aber keine Versprechungen mache, er auch nicht über Nacht bleiben soll er wohnt in Frankreich ich in Deutschland sind ca 40 Km entfernung, und ich weiß wirklich nicht was ich davon halten soll. Weiß jemand einen rat???? Wie gesagt z.z. führt er sich auf wie jemand der sich ganz am Anfang einer Beziehung befindet. Aber irgendwie trau ich der sache nicht. Kann sich ein Mensch wirklich änderen? Vorallem kann man sich innerhalb von 1 Woche um 180 Grad drehen? Ist das von dauer? Freu mich über Antworten danke und oder über einen Rat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2013 um 13:01

Nunja...
...mit der Stütze meinte ich keine abhängigkeit. Als Stütze meinte ich einfach, dass er bei Dingen die passierten für mich da war und und ich einfach seine Schulter zum anlehnen hatte und sowas halt.

Dass die Arbeit wichtig ist, ist mir klar. Bin selber am arbeiten. Aber da ich im Dienstleistungsbereich arbeite und Arbeitszeiten bis 18 Uhr habe, und er in einer Firma mit Schichtdienst arbeitet war es ohnehin schon immer ein bisschen komplizierter einen Tag zum treffen zu finden. Aber dann hat er sich halt noch einen Nebenjob gesucht wo er am Wochenende bis Nachts 2 uhr am arbeiten war und ich ihn einfach gar nicht mehr gesehen habe. Das war dann nunmal unser Streitpunkt dass ich ihn in der Woche nicht gesehen hab wenn er Spätschicht hatte und am Wochenende dann WENN überhaupt erst Nachts um 2. Nun hat er den Nebenjob aber nicht mehr und wird in seiner Firma vll. auch anders eingestellt, sodass er bald keinen Schichtdienst mehr hat. Aber ist halt trotzdem noch die Frage....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juni 2013 um 13:37

Ich denke...
er hat gemerkt dass es mir wichtig ist ihn auch zu sehen und dass wir zeit miteinander verbringen. Ich glaube die 4 Monate haben ihm den Kopf geöffnet und er sieht vieles ein und weis was er an mir hatte (so seine Worte). Nur die Angst dass es doch wieder anders kommt ist natürlich da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram