Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Nochmal meine Geschichte ich weiß nicht weiter

Letzte Nachricht: 30. Mai 2009 um 12:26
I
ina_12861797
21.03.09 um 10:43

Hallo
Ich habe hier schon ein paar mal geschrieben und immer auch hilfreiche Antworten bekommen . Nun bessert sich die Lage irgendwie aber überhaubt nicht .
Es ist so in Kurzfassung ,dass ich seit 6 Wochen von meinem Mann getrennt lebe. Er sagt er wollte nur eine räumliche Trennung nicht aber von mir ,er wollte so wieder anfangen wie vor 14 Jahren als wir uns kennenlernten. Hat aber sich heimlich eine Wohnung gesucht und war die letzten 2 Monate vor seinem Auszug absolut unehrlich ,alle Versuche meinerseits wie Eheberatung oder ein 4 Wochen Probeauszug hat er in den Wind geschlagen.
Es war so das er meine Kinder nicht mehr ertragen konnte ,wohl auch mit sich und allem unzufrieden war und nur noch seine Ruhe haben wollte. Ich war auch nur noch genervt von ihm wegen der ständigen Steiterei wegen der Kinder , er sehr faul ist ( wir haben aber ein Haus ) er fast nur am Pc saß und sehr viel getrunken hat. Außerdem sehr viel geschlafen hat .
Das Verhältniss mit ihm und meinem Sohn war eine Katastophe.
Ich habe mich schon letztes Jahr im Juni in einen anderen Mann verliebt, dieses war aber erst immer nur ein Verhälniss,ich habe meinem Mann gesagt das ich mich verliebt habe ,daraufhin hat er wenig bzw kaum reagiert.
Ich habe den Kontakt nicht abgebrochen sondern ( wohl mein Fehler ) zugelassen das sich immer mehr entwickelt.
Nun ist mein Mann ja ausgezogen . Ich war die ersten Tag auch sehr froh.

Doch 2 Tage nach seinem Auszug meinte er ,er hätte einen riesen Fehler gemacht und wollte mich unbedingt wieder haben. Auch die Kinder .
Seitdem weint er, meint er würde alles an sich ändern er wüsste erst jetzt wie er mich liebt und so weiter. Und er erträgt nicht das ich mit dem anderen zusammen bin etc.
Jetzt kommt mein Problem ich bin völlig verzweifelt und weiß nicht mehr was ich will ,auf der einen Seite stehen 14 Ehejahre die ja nicht die ganze Zeit schrecklich waren ( er war immer sehr aufmerksam und hat mir bis auf das letzte halbe Jahr auch immer gezeigt das er mich liebt )
Außerdem haben wir was Filme angeht die Musik, Party und Tanzen und Freunde immer sehr gut zusammengepasst. Das vermisse ich jetzt natürlich und ich habe Angst das ich einen Fehler mache wenn ich ihn nicht zurücknehme genauso wie, wenn ich es mache .
Ich weiß einfach nicht ob er wirklich in der Lage ist sich so zu verändern das es im Häuslichen Bereich und mit den Kindern wieder klappt.

Ich weiß das ich einhalten sollte mich bei meinem Mann nicht zu melden
aber dieses will mir einfach nicht gelingen ich denke ewig an ihn, mache mir Sorgen ,habe Angst er könnte eine andere Kennenlernen etc. und so bin ich immer am Weinen ,genau wie er wenn wir telefonieren ( liebe ich ihn doch noch so ,oder was sind das für Gefühle )
Wenn ich daran denke den anderen zu verlieren , möchte ich ihm nicht wehtun und habe auch Angst bauchweh. Mit ihm kann ich genauso lachen ,viele Schöne Dinge machen .
Mein neuer Partner ist ein sehr ruhiger und bodenständiger Mensch der auch was das häusliche angeht gut zu mir passt, außerdem ist er jemand der mir dann die Ruhe gibt die ich brauche . Er ist auch liebevoll und kann sich längefristig eine Bindung zu mir vorstellen.Ich weiß einfach nicht weiter und meine Gefühle einzuordnen. Was kann mir helfen
lieben dank

Mehr lesen

I
iris_12527557
22.03.09 um 17:29

Ist dein Partner denn alkoholkrank?
du machst an anderer STelle eine Andeutung. Bei euch scheint sehr viel Abhängigkeit zu sein. Da mußt du raus und wenn du es alleine nicht schaffst , dann hol dir Hilfe, mal ganz unbabhängig von einem neuen Partner.
Gruß Melike

Gefällt mir

I
ina_12861797
23.03.09 um 9:31
In Antwort auf iris_12527557

Ist dein Partner denn alkoholkrank?
du machst an anderer STelle eine Andeutung. Bei euch scheint sehr viel Abhängigkeit zu sein. Da mußt du raus und wenn du es alleine nicht schaffst , dann hol dir Hilfe, mal ganz unbabhängig von einem neuen Partner.
Gruß Melike

Ich denke schon
Ich denke schon , erstmal habe ich über Jahre schon immer überall heimlich Flaschen gefunden und dann der Geruch ( Mund etc ) ich denke das er Alkoholiker ist aber ich kann natürlich nichts mit Sicherrheit sagen ,weil ich mich nicht so auskenne.
Ich denke das bei uns wirklich viel Abhängikeit besteht.
Gestern hatte ich das Bedürfniss mal bei ihm vorbeizusehen vielleicht wollte ich auch nur wieder die Bestätigung haben für den Alkohol......
Diese habe ich prommt bekommen im Schrank stand noch wieder einen neue Flasche Jim Beam und dort war nur noch ein Schluck drin und vorm Tisch hatte er auch schon wieder eine Flasche Jim Beam stehen fast nur noch ein Viertel drin.
Wenn ich ihn anspreche sagt er, er würde das Trinken sofort lassen wenn wir wieder zusammen wären und mir zuliebe auch zu den anonymen Alkoholikern gehen.
Ich kann das nicht glauben ......
Zudem mich ja viele Sachen schon seit 10 Jahren stören .
Natürlich gibt es viele gute Dinge und nur diese fallen mir jetzt immer ein.
Und dazu kommt das Mitleid weil er ja nur noch weint . Und die Angst wie es mir geht wenn er einen neue Partnerin haben würde......
Ich werde heute mal versuchen mich gar- nicht zu melden bei ihm mal in kleinen Schritten denken.
Übrigens Melike wollte ich Dir sagen das ich Dir danke sage, weil Du hier immer so viele gute Ratschläge die Hand und Fuss haben gibst.
Und Dir sagen das ich das toll finde, wo Du selbst genug Probleme hast. ( habe darüber gelesen bei einem anderne Thema)v Wie geht es Dir denn ? Wenn Du magst schreib mal.

Gefällt mir

G
gina_12668197
23.03.09 um 10:42

Stromi dein Ex-Mann ist alkoholiker
Hallo stromi
so wie du schreibst sage ich dir dein Mann ist eindeutig auf der alkoholiker seite.
Erst afngen die Männer damit an ,,ach ein oder 3-5 FEIERABENDBIERE ,,brauchen sie Um abzuschalten von den ganzen streß den sie an der arbeit erdulden mussten oder so wie du schreibst am PC.
und ehe mann sich versieht taucht dann auf einmal noch der Pure alkohol auf in form von cola-Cognac oder nur wodka oder whisky auf,tja und immer mit der ausrede er bräuchte es ja um abzuschalten von den ganzen streß/Ärger den Mann hatt.
Ich war wegen meinen Mann bei den anonymen alkoholikern und ich bekamm nur die anwort was ich alles Falsch machen würde und ich hätte ein Teilschuld zu tragen weil ich es so lange hab geduldet .
Ich wäre wie mein mann eine alkoholikerin nur mit den unterschied ich Trinke fast kein alkohol also ein Proalkoholikerin ,weil ich es so lange Akzeptiert hatte.das mein Mann trinkt/ säuft.
so lange dein es nicht einsieht das er Trinkt und das evtl zuviel und somit auch keine Therapie eingeht ,vergiss ihn ganz Schnell ,du hast ja wenigstens schon es erreicht das er nicht mehr bei dir wohnt.
Ich wünschte mein Mann würde jetz zur Türe reinkommen und seine klamotten Packen und endlich einfach gehen aber er macht es nicht und ich tja was soll ich noch sagen ,,ich habe zur Zeit die arschkarte gezogen,weil ich leider nur 400 im monat verdiene und mir davon bestimmt mir keine eigne wohnung leisten kann
Lg Marion

Gefällt mir

Anzeige
I
ina_12861797
23.03.09 um 18:14
In Antwort auf gina_12668197

Stromi dein Ex-Mann ist alkoholiker
Hallo stromi
so wie du schreibst sage ich dir dein Mann ist eindeutig auf der alkoholiker seite.
Erst afngen die Männer damit an ,,ach ein oder 3-5 FEIERABENDBIERE ,,brauchen sie Um abzuschalten von den ganzen streß den sie an der arbeit erdulden mussten oder so wie du schreibst am PC.
und ehe mann sich versieht taucht dann auf einmal noch der Pure alkohol auf in form von cola-Cognac oder nur wodka oder whisky auf,tja und immer mit der ausrede er bräuchte es ja um abzuschalten von den ganzen streß/Ärger den Mann hatt.
Ich war wegen meinen Mann bei den anonymen alkoholikern und ich bekamm nur die anwort was ich alles Falsch machen würde und ich hätte ein Teilschuld zu tragen weil ich es so lange hab geduldet .
Ich wäre wie mein mann eine alkoholikerin nur mit den unterschied ich Trinke fast kein alkohol also ein Proalkoholikerin ,weil ich es so lange Akzeptiert hatte.das mein Mann trinkt/ säuft.
so lange dein es nicht einsieht das er Trinkt und das evtl zuviel und somit auch keine Therapie eingeht ,vergiss ihn ganz Schnell ,du hast ja wenigstens schon es erreicht das er nicht mehr bei dir wohnt.
Ich wünschte mein Mann würde jetz zur Türe reinkommen und seine klamotten Packen und endlich einfach gehen aber er macht es nicht und ich tja was soll ich noch sagen ,,ich habe zur Zeit die arschkarte gezogen,weil ich leider nur 400 im monat verdiene und mir davon bestimmt mir keine eigne wohnung leisten kann
Lg Marion

So ist das
Hallo eve
Ich denke das ich es viel zu lange nicht wirklich wahrhaben wollte, Habe ja immer solche abgefüllten Flaschen gefunden.
Er sagt er würde nur mir zuliebe dorthin gehen ich frage mich aber warum nicht für sich selbst.
Ich denke das seine Krasse Wesensveränderung in den letzten 3 oder 4 Jahren damit zu tun haben ,dass er immer mehr heimlich getrunken hat.
Auch vielleicht dass er die jetzige Situation absolut nicht verkraftet, er sagt er liebt mich über alles und ohne mich kann er nicht leben ::::?
Heute versuche ich mal ,einen Tag ohne nicht mit ihm zu telefonieren...... :
Ich fühl mich so verantwortlich dafür das er so weint ( weil ich einen anderen Freund habe ) gleichzeitig habe ich angst dass er eine andere haben könnte ( warum ???? )
Bei Dir denke ich, wenn Du willst ,zieh es durch zum Leben bekommt man immer Hilfe ,deine 400 Euro werden zwar angerechnet aber Du bekommst den Zusatz zum Leben vom Amt oder er muss zahlen ........
Hast du Kinder ??

Gefällt mir

I
iris_12527557
24.03.09 um 7:59
In Antwort auf ina_12861797

So ist das
Hallo eve
Ich denke das ich es viel zu lange nicht wirklich wahrhaben wollte, Habe ja immer solche abgefüllten Flaschen gefunden.
Er sagt er würde nur mir zuliebe dorthin gehen ich frage mich aber warum nicht für sich selbst.
Ich denke das seine Krasse Wesensveränderung in den letzten 3 oder 4 Jahren damit zu tun haben ,dass er immer mehr heimlich getrunken hat.
Auch vielleicht dass er die jetzige Situation absolut nicht verkraftet, er sagt er liebt mich über alles und ohne mich kann er nicht leben ::::?
Heute versuche ich mal ,einen Tag ohne nicht mit ihm zu telefonieren...... :
Ich fühl mich so verantwortlich dafür das er so weint ( weil ich einen anderen Freund habe ) gleichzeitig habe ich angst dass er eine andere haben könnte ( warum ???? )
Bei Dir denke ich, wenn Du willst ,zieh es durch zum Leben bekommt man immer Hilfe ,deine 400 Euro werden zwar angerechnet aber Du bekommst den Zusatz zum Leben vom Amt oder er muss zahlen ........
Hast du Kinder ??

Du bist Co-Abhängig,
und das mußt du erst mal verstehen. Geh zu einer Beratungsstelle dorf gibt es Angehörigenberatung und -gruppen. Und das ist wichtig. Es gibt auch viele Bücher drüber. Dir muß klar werden, welche Rädchen bei euch ineinander laufen. Und du!!!!!!! kannst ihm nicht helfen.
Gruß Melike

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

I
ina_12861797
29.03.09 um 12:51

Hilfe
ich bin völlig fertig ,gestern wollte sich mein Freund trennen weil er absolut nicht mehr weiter weiß ,mit meinem Hin und Her .Ich bin daraufhin heulend zusammengebrochen, weil ich das nicht möchte ...... Mein ex mann kam dann und hat mir zugehört trotz der für ihn schwierigen Situation.
Ich habe gesagt das ich ihm eine Chance geben möchte , weiß nur nicht wie, er bettelt ja schon seit 8 Wochen um eine 2 Chance .Wir sind dann abends kurz weggegangen ,aber ich konnte mich meinem Ex nicht annaähern habe nur an meinen Freund denken müssen.....
Ich bin nur noch am Weinen und fertig .
Er meint ja immer noch ich bin die Liebe seines Lebens und er würde alles ändern...... Angefangen ist er ja ,aber ich habe die Bedenken das er es nicht durchhält.

Ich war noch nicht richtig mit meinem Mann auseinander ,weil wir in den ganzen 8 Wochen immer Kontakt haben .... Ich habe voll den Kontrollwahn bei meinem ex und weiß nicht warum und wie abstellen.....ich fühle mich schuldig weil er nur noch weint und immer wieder Hoffnung hat und ich einen neuen habe mit dem ich aber auch nicht glücklich sein kann weil immer mein ex über mir schwebt.........( dieser trinkt übrigens weiter und meint es wäre nicht schlimm und er könnte es jederzeit für mich lassen ) das glaube ich aber nicht......
Ich fühle mich voll als Versager weil ich zu keiner Entscheidung fähig bin und Angst vor einer Entscheidung habe. Ich bin nur noch am Weinen wie kann ich diesen Kotrollzwang wegbekommen und wer weiß wovon sowas kommt....
Welche Abhängigkeiten spielen da eine Rolle

Gefällt mir

Anzeige
M
meg_11884010
29.03.09 um 18:19
In Antwort auf ina_12861797

Hilfe
ich bin völlig fertig ,gestern wollte sich mein Freund trennen weil er absolut nicht mehr weiter weiß ,mit meinem Hin und Her .Ich bin daraufhin heulend zusammengebrochen, weil ich das nicht möchte ...... Mein ex mann kam dann und hat mir zugehört trotz der für ihn schwierigen Situation.
Ich habe gesagt das ich ihm eine Chance geben möchte , weiß nur nicht wie, er bettelt ja schon seit 8 Wochen um eine 2 Chance .Wir sind dann abends kurz weggegangen ,aber ich konnte mich meinem Ex nicht annaähern habe nur an meinen Freund denken müssen.....
Ich bin nur noch am Weinen und fertig .
Er meint ja immer noch ich bin die Liebe seines Lebens und er würde alles ändern...... Angefangen ist er ja ,aber ich habe die Bedenken das er es nicht durchhält.

Ich war noch nicht richtig mit meinem Mann auseinander ,weil wir in den ganzen 8 Wochen immer Kontakt haben .... Ich habe voll den Kontrollwahn bei meinem ex und weiß nicht warum und wie abstellen.....ich fühle mich schuldig weil er nur noch weint und immer wieder Hoffnung hat und ich einen neuen habe mit dem ich aber auch nicht glücklich sein kann weil immer mein ex über mir schwebt.........( dieser trinkt übrigens weiter und meint es wäre nicht schlimm und er könnte es jederzeit für mich lassen ) das glaube ich aber nicht......
Ich fühle mich voll als Versager weil ich zu keiner Entscheidung fähig bin und Angst vor einer Entscheidung habe. Ich bin nur noch am Weinen wie kann ich diesen Kotrollzwang wegbekommen und wer weiß wovon sowas kommt....
Welche Abhängigkeiten spielen da eine Rolle

Hab das gleiche grad hinter mir
Hallo Stromi,
kann genau verstehn wie du dich fühlst, hab das gleiche grad in etwa auch hinter mir. Hast du wenigstens deine Kinder bei dir?
Das kam bei mir nämlich als Druckmittel noch dazu, meine Kinder leben nämlich bei meinem Ex. Vor Weihnachten war ich genauso weit wie du Jetzt, ich wollt nicht mehr, hatte sogar Selbstmordgedanken. Es hat mich innerlich fast zerrissen, weil ich nicht wusst was ist richtig. Zu meinem Ex zurück wegen der Kinder, od. bei meinem Freund bleiben, der mir zu dem Zeitpunkt keine große Stütze war.
Ich hab den Fehler meines Lebens gemacht und bin Ende Januar zurück zu Mann und Kind, ohne das Kapitel vorher zu Ende gelesen zu haben. Denn die Leidtragenden in dem ganzen Dilemma sind und bleiben immer die Kids.
Sehr schnell hab ich herausgefunden, dass es nicht geht : sich den einen aus dem Herzen zu reissen und Nahtlos an eine alte , zerüttete Beziehung wieder an zu knüpfen.
Heute weiss ich zwar , dass es für meinen Freund und mich die beste Erfahrung war, dies geben kann. Unsere Liebe ist viel tiefer und inniger als je zuvor, aber leider hab ich auch meinen Kinder sehr, sehr weh getan, weil ich sie zum 2. Mal verlassen hab. Mit den Folgen muss ich heute und in Zukunft klar kommen.

So nun zu dir.
Solltest du ernsthaft darüber nachdenken zu deinem Ex zurück zu gehn, dann musst du dir über ein paar Punkte klar werden:

1. Komm erst mal zur Ruhe, vielleicht gehst du erst mal zu ner Freundin für ein paar Tage!
2. Schau und hör vor allem genau hin was die die beiden Männer mitteilen und bedenke beide wollen dich nicht verlieren, aber warum, wollen Sie das nicht? Denken Sie nur an sich od. auch an dich?
3. Versprechungen sind schön aber kann er das überhaupt einhalten.
4. Mach deinem Ex klar dass er ein Alkoholproblem hat und dass er erst mal an sich arbeiten muss bevor er an eurer Beziehung arbeiten kann!
5. Wenn du von deinem Freund weg willst (Wirklich) dann geh auf gar keinen Fall gleich zu deinem Ex zurück, sonst bist du gleich wieder im gleichen Strudel!
6. Denk auch an die Kids, wie alt sind die, der?


Zum Schluss noch ein paar Fragen die mir geholfen haben klarer zu sehn!

Mit wem kann ich mir welche Zukunft ausmalen?
Mit wem kann ich mir meinen nächsten Urlaub vorstellen?
Wer hat die gleichen Träume und Ziele wie ich?


Ich hoffe ich konnte dir ein bisserl helfen, und Kopf hoch es geht immer weiter

Würd mich freun von dir zu hörn wies bei dir weiter geht!

LG A.S.
6. Red offen mit deinem Freund, wie wichtig bist du Ihm? Würd er dich gehn lassen um auszuprobieren was du wirklich willst.

Gefällt mir

A
an0N_1276324299z
29.03.09 um 22:01
In Antwort auf meg_11884010

Hab das gleiche grad hinter mir
Hallo Stromi,
kann genau verstehn wie du dich fühlst, hab das gleiche grad in etwa auch hinter mir. Hast du wenigstens deine Kinder bei dir?
Das kam bei mir nämlich als Druckmittel noch dazu, meine Kinder leben nämlich bei meinem Ex. Vor Weihnachten war ich genauso weit wie du Jetzt, ich wollt nicht mehr, hatte sogar Selbstmordgedanken. Es hat mich innerlich fast zerrissen, weil ich nicht wusst was ist richtig. Zu meinem Ex zurück wegen der Kinder, od. bei meinem Freund bleiben, der mir zu dem Zeitpunkt keine große Stütze war.
Ich hab den Fehler meines Lebens gemacht und bin Ende Januar zurück zu Mann und Kind, ohne das Kapitel vorher zu Ende gelesen zu haben. Denn die Leidtragenden in dem ganzen Dilemma sind und bleiben immer die Kids.
Sehr schnell hab ich herausgefunden, dass es nicht geht : sich den einen aus dem Herzen zu reissen und Nahtlos an eine alte , zerüttete Beziehung wieder an zu knüpfen.
Heute weiss ich zwar , dass es für meinen Freund und mich die beste Erfahrung war, dies geben kann. Unsere Liebe ist viel tiefer und inniger als je zuvor, aber leider hab ich auch meinen Kinder sehr, sehr weh getan, weil ich sie zum 2. Mal verlassen hab. Mit den Folgen muss ich heute und in Zukunft klar kommen.

So nun zu dir.
Solltest du ernsthaft darüber nachdenken zu deinem Ex zurück zu gehn, dann musst du dir über ein paar Punkte klar werden:

1. Komm erst mal zur Ruhe, vielleicht gehst du erst mal zu ner Freundin für ein paar Tage!
2. Schau und hör vor allem genau hin was die die beiden Männer mitteilen und bedenke beide wollen dich nicht verlieren, aber warum, wollen Sie das nicht? Denken Sie nur an sich od. auch an dich?
3. Versprechungen sind schön aber kann er das überhaupt einhalten.
4. Mach deinem Ex klar dass er ein Alkoholproblem hat und dass er erst mal an sich arbeiten muss bevor er an eurer Beziehung arbeiten kann!
5. Wenn du von deinem Freund weg willst (Wirklich) dann geh auf gar keinen Fall gleich zu deinem Ex zurück, sonst bist du gleich wieder im gleichen Strudel!
6. Denk auch an die Kids, wie alt sind die, der?


Zum Schluss noch ein paar Fragen die mir geholfen haben klarer zu sehn!

Mit wem kann ich mir welche Zukunft ausmalen?
Mit wem kann ich mir meinen nächsten Urlaub vorstellen?
Wer hat die gleichen Träume und Ziele wie ich?


Ich hoffe ich konnte dir ein bisserl helfen, und Kopf hoch es geht immer weiter

Würd mich freun von dir zu hörn wies bei dir weiter geht!

LG A.S.
6. Red offen mit deinem Freund, wie wichtig bist du Ihm? Würd er dich gehn lassen um auszuprobieren was du wirklich willst.

Hallo "asloveme"
das was du erzählst ist die gleiche Situation, für die sich jetzt mein Ex-Freund entschieden hat.
Seine Frau und er haben sich auch Mai 2008 getrennt (Sie ging 2x).
Im Dezember hat er es 2 Wochen mit ihr probiert. Dann kam er wieder und sagte es sind keine Gefühle bei ihm entstanden.
Dann hat er mich Ende Januar wieder verlassen, weil er immer "was wäre wenn"-Gedanken hat und die Scheidung auch immer näher rückt. Seine Aussage, vielleicht entstehen nach einer längeren Zeit ja wieder Gefühle bei ihm für sie.
Ja Ende Februar hat er dann wieder mit ihr angefangen. Jetzt probieren sie es die 5,5 te Woche.
Ich hoff auch immer noch, dass das eintritt, was du beschrieben hast, ja.
Mir wurde auch beim Kartenlegen gesagt, dass er bis Sommer wieder vor meiner Tür oder so steht.
Ich bin immer noch in Hoffnung.
Ich bin zur Zeit froh, dass ich es jetzt seit 2 Wochen geschafft habe, nicht mehr bei ihm vorbeizufahren oder bei ihr.
Es ist schwer, wenn dir jemand Ende Januar gesagt hat, er hat im Dezember mit dem Herzen für mich entschieden, ihm hat das von seinen Gedanken aber auch nicht weitergeholfen. Bei so einer Aussage meint man schon man ist im falschen Film. Aber ok.
Männer. Ich glaub ich werde das nie verstehen.
War schön, deine Geschichte zu lesen.
Bis Bald
Karin

Gefällt mir

Anzeige
I
iris_12527557
29.03.09 um 22:18
In Antwort auf ina_12861797

Hilfe
ich bin völlig fertig ,gestern wollte sich mein Freund trennen weil er absolut nicht mehr weiter weiß ,mit meinem Hin und Her .Ich bin daraufhin heulend zusammengebrochen, weil ich das nicht möchte ...... Mein ex mann kam dann und hat mir zugehört trotz der für ihn schwierigen Situation.
Ich habe gesagt das ich ihm eine Chance geben möchte , weiß nur nicht wie, er bettelt ja schon seit 8 Wochen um eine 2 Chance .Wir sind dann abends kurz weggegangen ,aber ich konnte mich meinem Ex nicht annaähern habe nur an meinen Freund denken müssen.....
Ich bin nur noch am Weinen und fertig .
Er meint ja immer noch ich bin die Liebe seines Lebens und er würde alles ändern...... Angefangen ist er ja ,aber ich habe die Bedenken das er es nicht durchhält.

Ich war noch nicht richtig mit meinem Mann auseinander ,weil wir in den ganzen 8 Wochen immer Kontakt haben .... Ich habe voll den Kontrollwahn bei meinem ex und weiß nicht warum und wie abstellen.....ich fühle mich schuldig weil er nur noch weint und immer wieder Hoffnung hat und ich einen neuen habe mit dem ich aber auch nicht glücklich sein kann weil immer mein ex über mir schwebt.........( dieser trinkt übrigens weiter und meint es wäre nicht schlimm und er könnte es jederzeit für mich lassen ) das glaube ich aber nicht......
Ich fühle mich voll als Versager weil ich zu keiner Entscheidung fähig bin und Angst vor einer Entscheidung habe. Ich bin nur noch am Weinen wie kann ich diesen Kotrollzwang wegbekommen und wer weiß wovon sowas kommt....
Welche Abhängigkeiten spielen da eine Rolle

Lass dir endlich helfen,
du bist eine Co-Abhängige , dein Partner ein Abhängiger. Man kann euch in einem Forum nicht therapieren. Du mußt schon Schritte unternehmen und mußt dir helfen lassen. Es wird immer schlimmer, die Spirale dreht sich nach unten. Manche lassen sich leider erst helfen, wenn sie am äußersten Ende von allem angekommen sind. Es wurde hier übrigens schon alles zu diesem Thema
geschrieben.
Gruß Melike

Gefällt mir

I
ina_12861797
30.05.09 um 12:26
In Antwort auf ina_12861797

Ich denke schon
Ich denke schon , erstmal habe ich über Jahre schon immer überall heimlich Flaschen gefunden und dann der Geruch ( Mund etc ) ich denke das er Alkoholiker ist aber ich kann natürlich nichts mit Sicherrheit sagen ,weil ich mich nicht so auskenne.
Ich denke das bei uns wirklich viel Abhängikeit besteht.
Gestern hatte ich das Bedürfniss mal bei ihm vorbeizusehen vielleicht wollte ich auch nur wieder die Bestätigung haben für den Alkohol......
Diese habe ich prommt bekommen im Schrank stand noch wieder einen neue Flasche Jim Beam und dort war nur noch ein Schluck drin und vorm Tisch hatte er auch schon wieder eine Flasche Jim Beam stehen fast nur noch ein Viertel drin.
Wenn ich ihn anspreche sagt er, er würde das Trinken sofort lassen wenn wir wieder zusammen wären und mir zuliebe auch zu den anonymen Alkoholikern gehen.
Ich kann das nicht glauben ......
Zudem mich ja viele Sachen schon seit 10 Jahren stören .
Natürlich gibt es viele gute Dinge und nur diese fallen mir jetzt immer ein.
Und dazu kommt das Mitleid weil er ja nur noch weint . Und die Angst wie es mir geht wenn er einen neue Partnerin haben würde......
Ich werde heute mal versuchen mich gar- nicht zu melden bei ihm mal in kleinen Schritten denken.
Übrigens Melike wollte ich Dir sagen das ich Dir danke sage, weil Du hier immer so viele gute Ratschläge die Hand und Fuss haben gibst.
Und Dir sagen das ich das toll finde, wo Du selbst genug Probleme hast. ( habe darüber gelesen bei einem anderne Thema)v Wie geht es Dir denn ? Wenn Du magst schreib mal.

Geht das irgendwann weiter
Hallo
Ich war zwischendurch in der Klinik weil es einfach nicht weiter ging dort ist es mir eine Woche ganz schlecht gegangen und nach der 1 Woche wieder besser dann bin ich nach Hause ,war verliebt in meinen Freund und fühlte mich sicher. Dann habe ich den Fehler gemacht und bin wieder zu meinem ex gefahren und sofort war alles wie vorher,er sagt er liebt mich über alles er will mich wieder,er ändert alles trinken etc. Sofort war die Liebe zu meinem Freund verschüttet und ich bin wieder in dem gleichen Strudel wie vorher ..... Ich weiß einfach nicht weiter ...... ich muss da immer anrufen und so . Ich bin immer in Angst mein ex könnte eine andere kennenlernen ,weil er ständig sagt er hat eh bald ne andere ,dieihm helfen soll über mich hinwegzukommen ,dadurch fühle ich mich unter Druck gesetzt ich weiß auch nicht warum ich eiferüchtig bin ,kann mir diese Gefühle nicht erklären ,weiß nicht ob da noch Liebe ist oder nur das Anhängsel an vergangene ( auch schöne ) jahre oder wegen der 14 Jahren Beziehung
Gestern ist er nun hier herkekommen und hat meinen Freund geschlagen alle freunde sagen das können sie verstehen und ich stehe ehrlich unter schock und weiß nicht weiter ,mein Mann sagt mein freund ist eine Flasche ,weil er sich nicht gewehrt hat. Er will nun eine Anzeige machen. Ich bin echt wirr und total fertig sehe aus wie der Tod auf Socken........ Und könnte so irgendwo runterspringen , aber da sind ja die Kinder .....
Desweiteren höre ich mir jetzt seit 4 Monaten an das ich an allem Schuld bin weil ich ihm keine 2 Chance gebe jeden Tag höre ich viele Male das ich an allem Schuld bin , ich würde unsere Ehe getötet haben ich bin schuld das es unsere guten Jahre nicht mehr gibt etc..... er ruft mich auch immer an und weint und erzählt wie sehr er mich liebt und so weiter und ständig will er Sex ......... Ich bin jedenfalls total durch mit dem Thema . Vielleicht hat ja jemand Lust darauf zu schreiben ...... Eine total verzeifelte Stromerin ( Gott sei dank habe ich mir Hilfe geholt und geh in Therapie......)

Gefällt mir

Anzeige