Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nochmal eine Frage an die die in Dänemark geheiratet haben

Nochmal eine Frage an die die in Dänemark geheiratet haben

10. Juli 2008 um 18:52

Alsoooo...

vor ein paar Wochen habe ich schonmal geschrieben das mein Verlobter und ich vorhaben in Dänemark zu heiraten wir werden in Tonder heiraten und haben heute alle Papiere losgeschickt.

Nun waren wir heute im Rathaus meiner Gemeinde wo auch das Standesamt etc. ist die haben uns total ausgequetscht(was die ja eigentlich GAR NIX angeht)aber ich bin freundlichen geblieben,dann sagte man mir das wenn ich in Dänemark heirate es bis zu 3Monaten dauern kann die Ehe in Deutschland anerkennen zu lassen,in Dänemark sagen die das das so nicht stimmt.
Viele Bekannte sagen das die Deutschen Behörden mit solchen "Methoden" versuchen einen doch im Land zu behaltenWas ja auch irgendwo verständlich ist..aber nun meine Frage wie war das denn bei euch?

Weil wenn ich heirate möchte ich gerne so schnell es geht eine Wohnung suchen etc. und das kann ich nur wenn ich verheiratet bin( NEIN!!!KEIN HARTZ4 etc.)


Liebe Grüße

Mehr lesen

10. Juli 2008 um 18:56

P.s
Habs vielleicht ein wenig unklar ausgedrückt also meine Frage ist sozusagen:


Wenn ich in Dänemark heirate bin ich dann offziell auch in Deutschland verheiratet wenn nicht wo muss ich das anerkennen wieviel kostet das unnnnnd wie lange dauert es??

Danke!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2008 um 19:17

Hast Recht
wir waren mit der originalen Eheurkunde sogar bei der Ausländerbehörde. Ist eine ganz normale Eheurkunde, die Ehe WIRD hier anerkannt!
Wir haben es denn hier nur noch beim Standsamt eintragen lassen. Weiß ja nicht wo Du wohnst kann ja sein Ihr seid die ersten dort.

Weiß nicht ob ich jetzt die passende Stelle rausgesucht habe:

II. Bilaterale völkerrechtliche Verträge
Mit den folgenden Staaten hat die Bundesrepublik Deutschland bilaterale völkerrechtliche
Verträge im Bereich Personenstandswesen bzw. Beglaubigung von Urkunden abgeschlossen:
Belgien; Dänemark; Frankreich; Griechenland; Italien; Luxemburg; Österreich; Schweiz.
In diesen Verträgen wurde für bestimmte Urkunden der Verzicht auf eine Legalisation oder deren
Ersatz durch eine besondere Zwischenbeglaubigung vereinbart.
Für Urkunden, die im Rechtshilfe- oder Handelsverkehr verwendet werden, gibt es darüber
hinaus gesonderte völkerrechtliche Verträge.

von hier:
Ausländische öffentliche Urkunden
zur Verwendung in Deutschland
http://www.konsularinfo.diplo.de/Vertretung/konsul-arinfo/de/05/download/TeilB,property=Daten.pdf

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2008 um 19:25

Hallo Candykiss
wenn Du in Dänemark heiratest ist das innerhalb der EU und wird anerkannt. Du gehst einfach mit der Heiratsurkunde zum zuständigen Standesamt, ist kostenlos. Es sei denn Dein Mann möchte Deinen Namen annehmen, dann könnte es ein längere Prozess werden, ansonsten dürftest Du keine Probleme haben.

Was mich interessiert, wie lange bist Du mit Deinem Freund schon zusammen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2008 um 19:28

Wird die Urkunde in Deutschland anerkannt?
Wir haben in Dänemark geheiratet. Wird die Urkunde in Deutschland anerkannt?

Die nachstehenden Erklärungen wurden von "Behördenschreck" zur Verfügung gestellt. Danke. Da der Text nicht von mir stammt, setze ich ihn in An- und Abführung.

"Deutsche Behörden machen manchmal Schwierigkeiten, wenn man eine dänische Heiratsurkunde vorlegt.

Grundlage für die Anerkennung dänischer Heiratsurkunden ist ein bilaterales Abkommen, das so genannte Deutsch-Dänische Beglaubigungsabkommen vom 17. Juni 1936 (RGBl. 1936 II, S. 214). Dieses Abkommen ist wieder in Kraft seit dem 01. September 1952 laut Bekanntmachung vom 30. Juni 1953 (BGBl. 1953 II, S. 186). In Artikel 3 Satz 3 dieses Abkommens wird für dänische Personenstandsurkunden geregelt, dass nach einer Legalisierung der Urkunden durch eine übergeordnete dänische Behörde (im Falle von Heiratsurkunden ist das das dänische Innenministerium und das dänische Außenministerium) das Dokument in Deutschland anerkannt werden muss. Deutsche Behörden dürfen keine weiteren Legalisierungen verlangen.

Manchmal kennen deutsche Behörden diese Regelung nicht. Daher haben wir schon von Behördenvertretern gehört: "Diese Urkunde können wir nicht anerkennen, denn sie ist nicht von einer deutschen Behörde legalisiert." Eine deutsche Behörde, die eine solche weitergehende Legalisierung verlangt, ignoriert damit das o.g. Abkommen und verhält sich fehlerhaft.

In einem solchen Fall: Freundlich und sachlich bleiben. Auf der Anerkennung der Urkunde aufgrund des Deutsch-Dänischen Beglaubigungsabkommens bestehen und einen "rechtsmittelfähigen Bescheid" verlangen. Die Behördenvertreter sind dann gezwungen nachzusehen, was es mit diesem Abkommen auf sich hat.

Hintergrundinformation:
Die deutschen Behörden haben die Möglichkeit, dänische Heiratsurkunden unlegalisiert zu akzeptieren, sie sind nicht gezwungen, die Legalisierung zu verlangen. Daher kommt es vor, dass einige Behörden die dänischen Hochzeitsurkunden ohne Legalisierung akzeptieren, andere Behörden aber die Legalisierung verlangen.

Wie bekommt man die Legalisierungen:
Dauer: hat bei uns ca. 2 Wochen für beide Legalisierungen gedauert, Verwaltungsgebühren 160 Dänische Kronen (Stand Frühjahr 2003). Man schickt dabei die Urkunde an das Dänische Innenministerium mit der Bitte um Weiterleitung ans dänische Außenministerium - dabei wird eine Gebühr fällig, die im voraus zu zahlen ist. Eine Alternative ist es, die Heiratsurkunde zur deutschen Botschaft in Dänemark zu schicken - allerdings dauert die Legalisierung dann länger. Denn die deutsche Botschaft leitet die Urkunde auch nur weiter an die dänischen Behörden."

Links:

Allgemeine Infos
Dänisches Innenministerium
Dänisches Außenministerium
direkter Link:
http://www.info4alien.de/mick/faq.htm#35

in dem Forum hier findest Du noch mehr solcher Fragen und Antworten:
http://www.info4alien.de/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2008 um 19:51

Hallo
Na das hat mich jetzt ein wenig beruhigt!
Vielen lieben Dank für eure Mühe..
Ich werde meinen Namen behalten da mein Vater ziemlich früh verstorben ist und ich möchte den Namen gerne weitertragen falls ihr versteht,also damit habe ich kein Problem das es in Dänemark nicht geht..
Dann wird es ja alles fix gehen und ich bald eine verheiratet Frau


Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2008 um 20:02
In Antwort auf affix

Hallo Candykiss
wenn Du in Dänemark heiratest ist das innerhalb der EU und wird anerkannt. Du gehst einfach mit der Heiratsurkunde zum zuständigen Standesamt, ist kostenlos. Es sei denn Dein Mann möchte Deinen Namen annehmen, dann könnte es ein längere Prozess werden, ansonsten dürftest Du keine Probleme haben.

Was mich interessiert, wie lange bist Du mit Deinem Freund schon zusammen?

P.s
Wir sind seid 18Monaten zusammen

Falls du bedenken hast wegen "Scheinehe" glaub mir was dieser Mann schon alles für mich getan hat,auch wenn wir schlechte Zeiten hatten,zeigt einfach das es mehr als nur Liebe ist!!!


Liebe Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2008 um 20:22
In Antwort auf jo_12876231

Hallo
Na das hat mich jetzt ein wenig beruhigt!
Vielen lieben Dank für eure Mühe..
Ich werde meinen Namen behalten da mein Vater ziemlich früh verstorben ist und ich möchte den Namen gerne weitertragen falls ihr versteht,also damit habe ich kein Problem das es in Dänemark nicht geht..
Dann wird es ja alles fix gehen und ich bald eine verheiratet Frau


Liebe Grüße

Hi
wir würden auch in Dänemark heiraten..........zu welcher Zeit bist du da? und wie alt bist du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2008 um 17:06
In Antwort auf lzcia_11852414

Hast Recht
wir waren mit der originalen Eheurkunde sogar bei der Ausländerbehörde. Ist eine ganz normale Eheurkunde, die Ehe WIRD hier anerkannt!
Wir haben es denn hier nur noch beim Standsamt eintragen lassen. Weiß ja nicht wo Du wohnst kann ja sein Ihr seid die ersten dort.

Weiß nicht ob ich jetzt die passende Stelle rausgesucht habe:

II. Bilaterale völkerrechtliche Verträge
Mit den folgenden Staaten hat die Bundesrepublik Deutschland bilaterale völkerrechtliche
Verträge im Bereich Personenstandswesen bzw. Beglaubigung von Urkunden abgeschlossen:
Belgien; Dänemark; Frankreich; Griechenland; Italien; Luxemburg; Österreich; Schweiz.
In diesen Verträgen wurde für bestimmte Urkunden der Verzicht auf eine Legalisation oder deren
Ersatz durch eine besondere Zwischenbeglaubigung vereinbart.
Für Urkunden, die im Rechtshilfe- oder Handelsverkehr verwendet werden, gibt es darüber
hinaus gesonderte völkerrechtliche Verträge.

von hier:
Ausländische öffentliche Urkunden
zur Verwendung in Deutschland
http://www.konsularinfo.diplo.de/Vertretung/konsul-arinfo/de/05/download/TeilB,property=Daten.pdf

@abidah1
ich wohne in hamburg,also denke eher nicht das ich dort die 1.bin die im ausland heiratet und wenn schon die deutschen behörden müssen damit klarkommen,auch wenn es sich wirklich danach anhört das sie es uns schwer machen wollen vonwegen die ehe wird nicht anerkannt*tzzzz*das können die ja mal jemanden anderem erzählen


Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2008 um 23:39

Kannst du bitte mir sagen ob die dänische heiratsurkunde in deutschland anerkannt worden ist?
hallo

Mein mann und ich haben in Dännemark geheiratet, waren beide schon einmal im Ausland geschieden und möchten jetzt unser Dännischer Ehevertrag hier in Deutschland anerkennen lassen.
Frage: ist es möglich die Ehe in deutschland anerkennen zu lassen?

sind welche unterlagen erforderlich beim standesamt in deutschland??

ich bitte um eine schnelle antwort.

mit fraundlichen Grüssen
Dr. Ashraf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2015 um 20:54

Heiraten in Dänemark
Liebe Leute, ich habe zwar in 2005 geheiratet in Dänemark, in Christiansfeld aber die Ehe meines Mannes, der Deutscher war, wurde sofort anerkannt er brachte das Papier und gut war. 5 Minuten dauerte es!

Ich als Schweizerin musste die Papiere noch beim CH-Konsulat in Dänemark beglaubigen lassen und danach war es auch ohne Probleme akzeptiert. Ich lebte damals in den Niederlanden, da hab ich nur das Papier gebraucht und es war OK.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Selbstwertgefühl
Von: govind_12902886
neu
3. Oktober 2015 um 17:30
Warum schaut der Mann unbewußt auf die Fruchtbarkeit der Frau
Von: petrus122
neu
3. Oktober 2015 um 16:04
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook