Home / Forum / Liebe & Beziehung / Noch warten oder endgültig einen Schlussstrich ziehen?

Noch warten oder endgültig einen Schlussstrich ziehen?

15. April um 13:12 Letzte Antwort: 10. September um 23:26

Hallo allerseits,

meine Situation sieht wie folgt aus:

ich, w 22, bin mit meinem Freund 33, seit circa einem Jahr zusammen.
Ich hatte vor ihm eine 4 jährige Beziehung, die in die Brüche ging, denke das war diese Jugendliebe die mit der Zeit verflossen ist.

Ich wurde von meinem jetztigen Freund leider öfter belogen, hintergangen und mir wurden Sachen verschwiegen.
Ich habe ihn finanziell unterstützt, da er komplett am Boden war, für mich wars möglich ihm zu helfen, da ich noch bei meinen Eltern wohne, er ist nach einer Zeit bei mir eingezogen, weil er aus der Wohnung rausgeschmissen worden ist, sein Verhalten mir gegenüber wurde aber nicht besser..
Als er in der Rehaklinik war & ich bei ihm zu Besuch war, hatte ich das Gefühl, dass er sich endlich mir gegenüber öffnet, er war so lieb und zuvorkommend hat viel geredet mit mir war rücksichtsvoll, 2 Wochen später beichtete er mir dann, dass er mit einem Mädchen mit dem er vor mir was gehabt hat, Kontakt aufgenommen hat in der Zeit wo er in die Klinik war.. also war dieses lieb Sein nur für ihn ein Trost, damit ihm seine Schuldgefühle nicht zerfressen, meiner Meinung nach zumindest.
Ich habe oft geredet mit ihm, habe es versucht zumindest, von seiner Seite aber immer nur Schuldzuweisungen und null Verständnis, ich habe versucht herauszufinden warum er so war und auch noch teilweise so ungut ist zu mir, er meint er will nicht mehr das durchmachen was er in der Vergangenheit durchgemacht hat, er ist belogen worden, betrogen usw.
Aber ich war seit ich ihn kenne immer ehrlich zu ihm, habe ihn unterstützt wo es nur ging, war für ihn da, habe ihn nie hintergangen oder schlecht geredet, habe ihm alles verziehen was passiert ist..
Ich kann ihn auch sehr schwer vertrauen nach allem was vorgefallen ist zwischen uns klar, und ich hinterfrage oft was er sagt oder tut, ihn nervt es dass ich ihn nicht glaube, aber er tut auch kaum etwas, was mir helfen würde ihn wieder zu vertrauen.. er macht mich auch für alles was nicht funktioniert und nicht passt egal ob in der Beziehung oder was anderes verantwortlich.. 
Von seiner Seite kommen auch nie Zärtlichkeiten oder Komplimente, Nähe und Kuscheln gibt es nur "in Raten" nur regelmäßig, Sex sowieso ganz selten, weil er meint von mir kommt nie was, aber sobald ich ihm Nahe komme weist er mich ab.
Er stellt auch seine Freunde vor die Beziehung, kommt mir zumindest so vor, obwohl laut ihm seine Freunde ein schlechter Umgang sind ..
in seinem Freundeskreis bin ich die eifersüchtige Freundin, die ihn einsperrt, ich habe ihm aber nie was verboten o. Ä. er hat immer frei entscheiden dürfen was er tut und was nicht, aber es wurde von ihm aus so eingefädelt, dass wenn er seine Freunde abweist es auf mich zurück führt und ich die Schuldige bin, obwohl er vielleicht einfach keine Lust jetzt hat auf sie.. 

Ich habe ihm oft gesagt, ich zwinge ihn nicht bei mir zu bleiben, wenn er nicht will, soll er es sagen aber wenn er die Beziehung will, dann soll er es auch zeigen, dass er das will und nicht einmal so und einmal so..
Ich kann nicht mehr für 2 Kämpfen, die ganze Situation raubt mir meine ganze Energie...
 

Mehr lesen

15. April um 13:20

Kurze, bündige Antwort:

Mach Schluss.

Für eine lange Antwort kannst du gerne nachfragen, die von dir dargestellte Situation lässt mMn keinen anderen Schluss zu.

Gefällt mir
16. April um 1:53

Liebe stierfrau,

möchte mich dem vorigen, soley, anschließen. Falls deine Darstellung in etwa zutrifft, baut er offenbar eine toxische Beziehung auf. Du bist jung und hast noch eine lange, schönere Zeit vor dir!

Ein großes Problem vermute ich dahingehend, daß du im Elternhaus lebst und er bei dir.

Alles Gute und viel Glück,
Pi

Gefällt mir
16. April um 8:33

Guten Morgen zusammen,

erstmals vielen Dank für eure Antworten..
mir ist der Gedanke es einfach bleiben zu lassen und endgültig zu beenden schon durch den Kopf geschwirrt, ja, aber aus welchem Grund auch immer, bringe ich das nicht übers Herz.
Vielleicht liegt es daran, dass er, immer wenn es hart auf hart kommt und es wieder kracht zwischen uns, im Nachhinein für eine Weile sein Verhalten ändert & mir die positive Seite an ihm zeigt??
Dann denke ich mir, wenn er ja diese Seite an sich hat, warum kann er nicht immer so sein und muss mir "mein Leben zur Hölle machen"???  ..


 

1 LikesGefällt mir
16. April um 8:51
In Antwort auf stierfrau

Guten Morgen zusammen,

erstmals vielen Dank für eure Antworten..
mir ist der Gedanke es einfach bleiben zu lassen und endgültig zu beenden schon durch den Kopf geschwirrt, ja, aber aus welchem Grund auch immer, bringe ich das nicht übers Herz.
Vielleicht liegt es daran, dass er, immer wenn es hart auf hart kommt und es wieder kracht zwischen uns, im Nachhinein für eine Weile sein Verhalten ändert & mir die positive Seite an ihm zeigt??
Dann denke ich mir, wenn er ja diese Seite an sich hat, warum kann er nicht immer so sein und muss mir "mein Leben zur Hölle machen"???  ..


 

Hallo liebe stierfrau,

mir ging es eine lange Zeit ähnlich wie dir.
Ich war lange in einer toxischen Beziehung "gefangen", hab lange nicht geschafft mich zu trennen, obwohl schon jahrelang das Wort Trennung in meinem Kopf schwirrte, wie bei dir.

Auch hatten wir ähnlich gute Phasen, die aber regelmäßig von schlechten Phasen unterbrochen wurde. Rückblickend betrachtet war es umgekehrt. Es war eigentlich ständig schei*e und hin und wieder gab es Lichtblicke. An die klammert man sich.

Ich habe es letztes Jahr geschafft mich endlich zu trennen.

Du schafftst das auch! Die Beziehung und der Mann tut dir nicht gut, er belügt und betrügt dich und am Ende bist du die Schuldige. Zieh dir diesen Schuh nicht mehr an. Du hast was besseres verdient. Sobald du dich getrennt hast, wirst du dich endlich wieder frei fühlen und durchatmen können.

3 LikesGefällt mir
21. April um 22:58

Hallo zusammen,

ich habe endgültig den Schlussstrich gezogen, mir geht es dabei überhaupt nicht gut, ich könnte durchgehend heulen...

Komischerweise nicht wegen seinem Verhalten, sondern, weil wir anscheinend sehr verschiedene Zukunftsaussichten haben???

Er will ALLEINE ein Haus kaufen in Zukunft, alleiniger Eigentümer sein, alles selbst finanzieren und ich DARF bei ihm bzw. mit ihm zusammen wohnen und mich auch beteiligen, wenn ich will, ist kein Muss, wenns dann jedoch zur Trennung kommen sollte, stehe ich logischerweise mit nichts dar... Er will das so machen, weil er in der Vergangenheit immer mit leeren Händen da gestanden ist aber dafür mit einem Haufen Schulden, die er heute noch zahlt und er will dadurch eine Sicherheit, dass er nicht mehr mit nichts da steht wenns nicht klappen sollte

Ich denke in der Hinsicht aber so, dass alles zusammen gemacht und finanziert wird, beide Partner haben gleiche Rechte, Pflichten und Risiken, in Fall einer Trennung wird alles halbiert...

Komischerweise hat er nicht von Anfang an den Anschein gemacht, dass er so leben möchte wie er es mir gestern erzählt hat da er sich einigermaßen doch an unser Lebensstil angepasst hat  (ich sage deswegen uns, weil wir wie o.g bei meinen Eltern noch wohnen) ..


Er schuldet mir auch eine hohe Geldsumme, die ich zurück haben möchte, werde einen Privaten Darlehensvertrag erstellen und ihm den unterschreiben lassen, mit monatlichen Raten sollte es machbar sein auch bei ihm..
Hoffentlich unterschreibt er diesen und ich komme zu meinem Geld, weil mit seiner Ex hat es da anscheinend auch wegen Rückzahlungen Probleme gegeben...

Alles in einem, geht es mir überhaupt nicht gut, ich fühle mich irgendwie verarscht & bin ein wenig selber enttäuscht von mir, dass ich es so weit kommen hab lassen & obwohl ich die "Warnzeichen" wahrgenommen habe, habe ich diese ignoriert 

Jedoch weiß ich auch, dass er kein schlechter Mensch ist und ihn vielleicht diese Situation selber unter Druck gesetzt hat und er vielleicht deswegen so ungut war zu mir.. was ich wenig nachvollziehen kann, zwar ist er finanziell bis zum Hals in der schei**e gesteckt als wir uns kennenlernten aber ich hätte ihm rein aus Menschlichkeit auch geholfen, wenn er das gesagt hätte, er hätte nicht eine Beziehung vorspielen müssen deswegen, wir hätten uns oder zumindest ich vieles erspart, da ich mich emotional nicht involviert hätte, wenn ich gewusst hätte es geht nur ums Geld.. 

Ich fühle mich einfach nur mehr schlecht..

Gefällt mir
21. April um 23:38

Liebe stierfrau,

 ich verstehe deine Gefühle,  daß es dir nach so einer Ankündigung bzw. Trennung mies geht. Aber ich bin überzeugt davon,  daß es nach kurzer Zeit wieder besser geht und du mit beiden Augen nach vorn blicken kannst. Vor allem finde ich es richtig, wenn du/ihr das Finanzielle regeln könnt, ohne großem Drama. Das wird dir sicher helfen, weil du dir keine Vorwürfe machen lassen wirst.

Vielleicht kannst du es momentan vor lauter Schmerz und Enttäuschung nicht sehen, aber du kannst stolz auf dich sein. Immerhin hast du nachgedacht, nachgefragt und dann eine Entscheidung getroffen. Das ist weit mehr als manch andere in diesem Forum  zustande gebracht haben.
👸+  Blumenstrauß für dich!

Ich wünsche dir viele gute Beziehungen und dann den einen Richtigen,
Pi

1 LikesGefällt mir
22. April um 8:49
In Antwort auf pi-choo

Liebe stierfrau,

 ich verstehe deine Gefühle,  daß es dir nach so einer Ankündigung bzw. Trennung mies geht. Aber ich bin überzeugt davon,  daß es nach kurzer Zeit wieder besser geht und du mit beiden Augen nach vorn blicken kannst. Vor allem finde ich es richtig, wenn du/ihr das Finanzielle regeln könnt, ohne großem Drama. Das wird dir sicher helfen, weil du dir keine Vorwürfe machen lassen wirst.

Vielleicht kannst du es momentan vor lauter Schmerz und Enttäuschung nicht sehen, aber du kannst stolz auf dich sein. Immerhin hast du nachgedacht, nachgefragt und dann eine Entscheidung getroffen. Das ist weit mehr als manch andere in diesem Forum  zustande gebracht haben.
👸+  Blumenstrauß für dich!

Ich wünsche dir viele gute Beziehungen und dann den einen Richtigen,
Pi

Guten Morgen,

erstmals vielen Dank für die lieben Worte..

Und ja, obwohl es momentan und wahrscheinlich noch eine Zeitlang schmerzen wird, werde ich versuchen, was die Zukunft bzw. meine Zukunft betrifft, optimistisch zu bleiben und mein Bestes zu geben, damit ich emotional langsam aber sicher wieder "auf die Beine komme" ..

Glg und Dankeschön nochmal

1 LikesGefällt mir
10. September um 23:26

Kleines Update hier

Mir geht es mittlerweile wahnsinnig gut

Ich habe wieder meine Lebensfreude, ich stehe an einem guten Punkt in meinem Leben, ich habe vieles erreicht bis jetzt und habe noch so viele Pläne, die ich verwirklichen möchte, ich fühle mich glücklich und bin zufrieden mit mir selber. 

Wollte mich auch nochmal bedanken bei euch für eure Antworten von damals.

Die Trennung war das Beste, was überhaupt passieren konnte damals! Ich kann es nicht fassen, wie tief ich in seine toxische Aura damals gesteckt habe so tief, dass ich für ein narzisstisches, gehässiges, betrügerisches und manipulatives Verhalten, quasi eine Entschuldigung gesucht habe und versucht habe Verständnis zu zeigen und die Schuld bei mir zu suchen! Wahnsinn, finde dafür keine Worte! Es waren alles nur Lügen, Lügen und noch mehr Lügen! 


Gott sei Dank ist er damals aus meinem Leben rausspaziert, ich fühle mich frei und voller Lebensfreude!

Danke euch nochmal !

1 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers