Home / Forum / Liebe & Beziehung / Noch vergeben aber verzwickte Situation mit einem 23 Jahre älteren Mann...suche Rat!

Noch vergeben aber verzwickte Situation mit einem 23 Jahre älteren Mann...suche Rat!

22. Januar 2009 um 12:05

Hallo,
ich habe mich nun doch dazu entschieden, mein Anliegen hier anzubringen.
Ich habe zur Zeit eine verzwickte Situtation, worüber ich mich gern austauschen würde, da ich nicht weiß, an wen ich mich wenden soll.
Zuerst einmal ich bin 21 und Studentin. Seit 10 Monaten wohne ich mit meinem Noch?-Partner zusammen. Eigentlich wohnen wir nur noch zusammen, weil ich zwei Hunde habe, die ich in einer eigenen Wohnung nicht allein versorgen könnte, weil der finanzielle Aufwand für eine eigene Wohnung und dann noch zwei Hunde einfach zu groß ist.
So, seit auch so ziemlich dieser Zeit gehe ich regelmmäßig auf eine Hundewiese, wo ich einen Mann kennengelernt habe. Zunächst war da absolut garnichts. Aber auch in meiner Beziehung zu meinem Noch?-Partner (übrigens 22) leif es immer schlechter, keinen Sex mehr, keine Zärtlichkeiten, keine Gespräche, kein nichts. Ich entfernte mich immer mehr, am Anfang wollt ich nur allein schlafen, dann verweigerte ich jede Zärtlichkeit und mittlerweile- kann man sagen- ekel ich mich vor ihm! Auch sonst empfinde ich keine Gefühle mehr zu ihm.
Seit ca. November merke ich, dass mich dieser besagte Mann doch mehr reizt als ich dachte. Es ist nicht, so dass er irgendwie was an oberflächlichen Dingen hat, was mich reizt (wie Geld, sichere Arbeit oder wirtschaftlich, wie gesellschaftlich besser gestellt, eher weniger- er hat zwar eine eigene Firma, meinte aber auch mal, dass er da auch noch ein paar Schulden hat). Dazu muss ich sagen, dass ich eher ein Mensch bin, der sich erst was leistet wenn ers hat, und bis auf einen Handyvertrag, habe ich keine finanziellen Verpflichtungen, wie Raten abzahlen oder ähnliches. Das habe ich durch meine Eltern so mit bekommen. Also wäre dies eher ein Punkt, indem ich sage, nee ist gar nicht so mein Ding. Weiterhin möchte ich mich doch als sehr gebildet bezeichnen. Sicher sagt eine Schulbildung und ein Studium nicht viel aus. Doch schreckte mich eine nicht allzu gute Rechtschreibung meist von potentiellen Partnern ab, da ich dachte, dass dann einfach die Intelligenz fehlte.
Mein Noch?-Partner ist selbst Student, aber irgendwie einer, der sich sein Wissen ausschließlich durch lernen aneignet. Ihm fehlen teilweise so logische Verknüpfungen in Gesprächen, wo ich ich mir denke, mensch, das muss man doch verstehen. Ist schwierig zu erklären.
Im November fing ich dann auch an, dem älteren Mann (übrigen 44) auch mal ein wenig per email auf dem Zahn zu fühlen, also einfach mal zu fragen, was er denn abends so macht. Es verlief im Sande. Anfang der Woche fing ich wieder emails an zu schreiben. Diesmal stieg er drauf ein.
Nach einer Weile hin und her (er kennt übrigens die jetztige Situation mit meinem Noch?-Partner) kam es dann auch zur Sprache, dass er mich attraktiv findet und auch noch nicht so weiß, wie er alles jetzt deuten soll. Ich fragte ihn u.a. auch ob es denn nur ein Abenteuer werden würde, darauf meinte er dann, dass er mir nicht sagen kann, was die Zeit bringt (wer kann das auch?), er aber keine Abenteuer möge.
Er ist übrigens seit Anfang 2006 geschieden und hat eine 21-jährige Tochter. Er hat seither zwar immer mal wieder Anbändeleien mit Frauen gehabt, aber nie ist wirklich was längeres draus geworden. GEstern erzählte er mir dann auch, dass er einmal was mit einer 20-jährigen Philosophiestudentin hatte- 5 Monate- da aber auch nicht mehr daraus geworden ist, da sie sich durch ihn eine gesellschaftliche und wirtschaftliche Verbesserung versprach.
Nun ja... als es dann wieder direkt um uns ging, gerade auch um den Altersunterschied, meinte er halt auch, dass die Gerüchteküche dann mächtig kochen würde.
Außerdem meinte er, dass ich ein Mensch wäre, dem er am morgen danach gern in die Augen schauen würde!?
Nun ja wir sehen uns ja täglich auf der Hundewiese immer so 2 Stunden abends (aber halt auch mit anderen Leuten). Samstag sehen wir uns meistens und Sonntag gibt es immer größere Ausflüge mit den Hunden, so an die 4 Stunden, wo wir auch immer zusammen sind. Sonntags nimmt er allerdings im Auto auch immer meinen Noch?-Partner zu den Ausflügen mit, da mit der Straßenbahn die meisten Treffpunkte nicht zu erreichen sind.
Wir treffen uns abends immer auf einer Wiese in einen Wäldchen am Stadtrand, und wenn wir nach Hause gehen, begleitet er mich immer, da ich es nicht mag, als Frau allein im dunkeln unterwegs zu sein. Für mich waren die letzten zwei Tage recht unangenehm, allein mit ihm ein Stück zu laufen, da wir abends immer so deutliche emails geschrieben haben und wenn wir uns treffen uns sehr "normal" verhalten.
Als ich dies gestern ansprach, meinte er dann auch, dass er nicht möchte, dass ich mich unangenehm fühle. Ich habe nur die Angst, dass er dann irgendetwas erwartet. Schreiben kann man viel, aber es dann wirklich machen, ist immer so ne andere Sache. In meiner früheren Jungend habe ich viele Erfahrungen gesammelt, auch mit Männern (allerdings auch nur höchstens 5 Jahre älter). Doch da war ich selbstbewusster, erstens, weil ich da noch recht schlank war und zweitens, weil ich wusste, was ich "konnte".
Nun ist es allerdings eine ganz andere Situation. Ich fühle mich wie eine unerfahrene 15-jährige.
Er ist jetzt auch Äußeren jetzt nicht so der Traumtyp, wie man allgemein behaupten würde, nicht mal wirklich mein Typ.
Wieso ich das alles schreibe ohne konkrete Fragen zu stellen? Vielleicht möcht ich einfach mal die Meinungen anderer wissen. Ich habe hier auch schon viele Themen gelesen, mich allerdings nun dazu entschlossen, meine Situation darzustellen. In meinem Umfeld kann ich da weniger mit jemanden reden, zumal viele meiner Freunde halt auch meinen Noch-Partner wegen kennen (wie gesagt, wir sind einvernehmlich nicht mehr wirklich zusammen, obwohl wir ausgemacht haben, nur zusammen zu bleiben- wegen den Hunden und wenn wir versuchen, dass es wieder klappt).
Ich bin dankbar für jede hilfreiche und sachliche Antwort!
Vielen Dank!

Mehr lesen

24. Januar 2009 um 21:15

Ich fände es
sehr schön, wenn mir jemand einen Rat geben könnte... Für mich ist die Situation ganz schön aussichtslos, weil ich nicht weiß, was ich machen soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2009 um 9:00
In Antwort auf jia_12037861

Ich fände es
sehr schön, wenn mir jemand einen Rat geben könnte... Für mich ist die Situation ganz schön aussichtslos, weil ich nicht weiß, was ich machen soll

Du musst entscheiden..
Liebe Rahel,

habe mir Deine Geschichte durchgelesen. Das mit Deinem Noch-Partner ist eine Situation, welche jedem von uns schon passiert ist.
Frage ist: Hast Du auch schon mit deinem Noch-Partner gesprochen? Ist es nur eine Zweckgemeinschaft? Meiner Meinung nach sollte man immer alles klären, bevor man sich auf etwas anderes einlässt. Vielleicht empfindet er die Beziehung als "noch" in Ordung? Das einfach nur der Fairness wegen.

Nun zu Deiner eigentlichen Situation. Ich bin der Überzeugung, Liebe und Anziehungskraft kennt kein Alter, bzw. arbeitet nicht nach "Zahlen". Du scheinst mir eine sehr intelligente Frau zu sein, deswegen wird Dich hauptsächlich seine Lebenserfahrung ansprechen. Daran ist auch nichts Falsches! So wie sich dies anhört, hat er ein Problem den ersten Schritt zu machen. Dies solltest Du übernehmen (aber bitte kläre alles erst mit Deinem Noch-Partner), indem Du ihn einfach mal unverbindlich zum Kaffeetrinken einlädst? Aber in ein öffentliches Kaffee . Dort kannst Du versuchen, ein bisschen zu flirten und sehen wie er reagiert. Ein Mann für Abenteuer scheint er nicht zu sein, sonst hätte er schon etwas versucht. Setz Dich einfach mal hin und schreibe Vor- und Nachteile für eine Beziehung mit einem älteren Mann auf. Zähle auch seine Dir bereits bekannten guten Eigenschaften auf.
Du lebst im Hier und Jetzt, es kann der Richtige sein der vor Deiner Nase ist..

Hoffe ich habe Dir etwas geholfen
By the way, ich "stehe" eher auf jüngere Männer, deswegen. Lass Dich vom Altersfaktor nicht irritieren

LG und viel Glück

Jo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2009 um 16:40
In Antwort auf gulya_12186239

Du musst entscheiden..
Liebe Rahel,

habe mir Deine Geschichte durchgelesen. Das mit Deinem Noch-Partner ist eine Situation, welche jedem von uns schon passiert ist.
Frage ist: Hast Du auch schon mit deinem Noch-Partner gesprochen? Ist es nur eine Zweckgemeinschaft? Meiner Meinung nach sollte man immer alles klären, bevor man sich auf etwas anderes einlässt. Vielleicht empfindet er die Beziehung als "noch" in Ordung? Das einfach nur der Fairness wegen.

Nun zu Deiner eigentlichen Situation. Ich bin der Überzeugung, Liebe und Anziehungskraft kennt kein Alter, bzw. arbeitet nicht nach "Zahlen". Du scheinst mir eine sehr intelligente Frau zu sein, deswegen wird Dich hauptsächlich seine Lebenserfahrung ansprechen. Daran ist auch nichts Falsches! So wie sich dies anhört, hat er ein Problem den ersten Schritt zu machen. Dies solltest Du übernehmen (aber bitte kläre alles erst mit Deinem Noch-Partner), indem Du ihn einfach mal unverbindlich zum Kaffeetrinken einlädst? Aber in ein öffentliches Kaffee . Dort kannst Du versuchen, ein bisschen zu flirten und sehen wie er reagiert. Ein Mann für Abenteuer scheint er nicht zu sein, sonst hätte er schon etwas versucht. Setz Dich einfach mal hin und schreibe Vor- und Nachteile für eine Beziehung mit einem älteren Mann auf. Zähle auch seine Dir bereits bekannten guten Eigenschaften auf.
Du lebst im Hier und Jetzt, es kann der Richtige sein der vor Deiner Nase ist..

Hoffe ich habe Dir etwas geholfen
By the way, ich "stehe" eher auf jüngere Männer, deswegen. Lass Dich vom Altersfaktor nicht irritieren

LG und viel Glück

Jo

Danke ersteinmal..
.. für die Beiträge.
Mit meinem Nochpartner ist es jedenfalls insoweit geklärt, dass wir nicht mehr zusammen sind. Er aber meinte, dass wir versuchen, später wieder zueinander zu finden.
Aber ich habe einfach keine Gefühle mehr zu ihm. Das weiß er auch.
Dass er von meinen Gefühlen zu dem anderen nichts weiß, konnte man sich sicher denken.
Das Problem an einem öffentlichen Kaffee trinken ist natürlich, dass ich nicht möchte, dass mich mein ich sage jetzt mal "Mitbewohner" sieht, da würden natürlich Fragen aufkommen- und ich wollte halt noch ein wenig in meiner Wohnung wohnen bleiben, weil ja mein ganzes Leben hier ist und sich so vieles ändern würde, mit meinen Hunden etc. da ich die Wohnung allein nicht unterhalten kann.
Ich habe eigentliche eher daran gedacht, zu schauen, ob es einfach nur eine interessante Phase ist, mit dem älteren Mann oder doch mehr Gefühl dahinter steht, als ich vielleicht denke/empfinde...
...aber öffentlich das geht nicht und wenn wir privat einen Kaffee trinken, dann ist es eher gezwungen. Ich habe ihn ja auch bereits "angeflirtet" (man klingt das doof), er ist ja auch darauf angesprungen, kennt aber auch die Situtation mit meinem Mitbewohner... er weiß natürlich auch, dass ich Zweifel habe....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2009 um 22:24

...
Liebe Rahel,
habe dir eine Privatnachricht geschickt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2009 um 16:00

Was draus geworden ist...
ich wollte nur für alle interessierten mitteilen, was aus uns geworden ist.
wir wohnen seit ende märz zusammen und waren vor kurzem im ersten gemeinsamen urlaub.
wir sind sehr glücklich und hoffen, dass es noch lange so bleibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2010 um 10:36

Unser Baby
Unser gemeinsamer Sohn hat am 12.01.2010 das Licht der Welt erblickt und wir sind sehr glücklich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook