Home / Forum / Liebe & Beziehung / Noch nicht bereit...

Noch nicht bereit...

3. März 2008 um 14:12 Letzte Antwort: 3. Januar 2009 um 19:13

Hallo,

ich stecke momentan in einem ziemlich tiefen Loch.

Ich habe vor ca. 3 Monaten jemanden wiedergetroffen, den ich schon einige Jahre nicht mehr gesehen habe. Es war von Beginn an eine wahnsinnige Sympathie da und wir haben stundenlang geplaudert. Nach ein paar Treffen war es klar, dass wir eine Beziehung führen möchten. Ich muss dazu sagen, dass er zu dem Zeitpunkt unseres Wiedersehens erst seit 3 Monaten wieder Single war und die Beziehung davor eine längere, intensive Bindung war. Ich war bereits seit ca. einem Jahr alleine (bis auf ein paar Affären) und mein Herz ist frei.
Die letzten 2 Monate waren einfach wunderschön. Die vielen Gemeinsamkeiten, gleichen Gedankengänge und seine liebevolle Art haben mich einfach bezaubert und ich bin total verliebt in ihn.

Vor kurzen hat er mir gestanden (nachdem ich ihn auf mein Bauchgefühl angesprochen habe, dass etwas nicht stimmt), dass er gemerkt hat, dass er nicht so viel Gefühl zeigen kann wie er gerne möchte, da er die letzte Trennung anscheinend doch noch nicht so verarbeitet hat, wie er eigentlich gedacht hat. Aja-sie hat sich von ihm getrennt, weil sie sich noch ausleben wollte und die Unterschiede zu groß waren.

Er möchte keine neue Beziehung eingehen, wenn er nicht mit vollem Herzen dabei ist. Er hat mich lieb und er weiß, dass wir sehr gut zusammenpassen und unsere Beziehung funktionieren könnte. Nur will er mich nicht in sein Loch ziehen, in dem er sich befindet-er will alleine da rauskommen und mit sich selbst klarkommen bevor er sich neu verlieben kann. Er meint sogar, dass danach unsere Beziehung wirklich funktionieren kann. Ich weiß aber nicht, ob ich auf ihn warten will bzw. auf Abruf bereitstehen möchte.

Ich bin so unendlich traurig darüber, dass eine scheinbar verwandte Seele sich von mir entfernt und ich nicht dagegen tun kann außer warten.

Habt ihr einen Ratschlag bzw. gibt es jemanden, der ähnliches erlebt hat? Vielleicht mit positiven Ende (ich bin optimistisch).
liebe Grüße

Mehr lesen

3. März 2008 um 18:54

Warte
erstmal ab solange er noch nicht bereit ist. Du musst nicht auf ihn warten. Wenn du dich in jemand anders verliebst, dann passiert das halt, aber wenn nicht und er dann bereit ist für dich habt ihr wahrscheinlich eine viel bessere Beziehung als wenn ihr die Beziehung so weriter geführt hättet so wie bei mir:
Ich habe einmal nicht wie du auf mein Bauch gefühl geachtet und habe gedacht das er mich wirklich liebt und er noch nicht bereit war für eine neue Beziehung. es wurde immer schlimmer irgendwann habe ich dann schluss gemacht weil er immer noch an ihr hing und mich mit einer anderen, die seiner Ex ähnlich sah betrogen hat. Sei also froh das er erstmal alles verarbeiten will.

Einer mitstudentin hat es geschafft mit jemanden zusammen zu kommen ihr ist etwas ähliches wie dir passiert. Er wollte nur erst wegen etwas anderem nicht mehr. Sie hatte dann auch zwichenzeitlich Affären aber jetzt ist sie glücklich mit ihm zusammen.Er hat alles für sich geklärt und ist dann zu ihr zurück gekommen.

lg binichen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. März 2008 um 19:12

Ich finde diesen Mann total ehrlich
und authentisch.Er hat dich kennen gelernt und
merkt nun, dass er dich und sich überfordert. Wenn die Männer unehrlich sind ist es nicht gut. Nun ist einer ehrlich und damit auch rücksichtsvoll. Wenn du tatsächlich diese ver-
wandte Seele gefunden hast, wie du es beschreibst, dann läßt du ihm Zeit, die er für
sich jetzt braucht und das hat mit dir nichts zu tun. Natürlich macht es dich traurig, aber nimm es bitte nicht persönlich. Ist es nicht schön,dass er nicht nur von Blüte zu Blüte hüpft. Und wenn du nun in der Zwischenzeit jemand kennenlernst mit dem du dein Leben teilen möchtest, dann ist es so, mit diesem Risiko muß der andere leben.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. März 2008 um 21:43

Ich weiß wie du fühlst
Hallo,
deine Geschichte klingt der meinigen absolut ähnlich. Ich fühle voll und ganz mit dir.

Ich habe kurz vor Weihnachten 2007 einen Mann kennengelernt. Alles fing absolut surreal an und unsere erste Zeit (knapp drei Wochen) war absolut genial, voller Gefühle aber so absolut surreal - sowas habe ich noch nicht erlebt.

Als wir uns kennenlernten, lebte er erst wenige Wochen in dieser/ seiner Stadt. Er wollte sich dort ein neues Leben aufbauen und hat im Traum nicht damit gerechnet, zu diesem Zeitpunkt eine Frau wie mich kennenzulernen (seine Worte).

Es kam wie es kommen musste - er distanzierte sich immer mehr. Zumindest sagte mir dies mein Gefühl. Und dann - irgendwann später - auch er. Auch er möchte mit seinen Problemen allein klar kommen, möchte mich dort nicht mit reinziehen.
Er sprach sogar bei unserem letzten Telefongespräch (morgen vor einer Woche) davon, dass er wieder Kontakt zu seiner Ex habe (telefonisch) und sie noch liebt (er hat in seiner alten Stadt alles stehen und liegen lassen). Er sagte auch, dass er mich liebt, aber sie eben auch (ich hab grad überlegt, ob er gesagt hat, dass er sie "mehr" liebt, aber ich glaub das er das nicht gesagt hat).

Es tut so unsagbar weh - zu wissen, dass dort ein Mann ist, mit dem ich Tag und Nacht zusammen sein möchte, ihn im Arm halten möchte, ihn küssen möchte. Doch dieser Mann sich scheinbar entfernt und zurückzieht.

Weißt du, bei uns war es so, das der eine was gedacht hat und der andere in dem Moment hat genau das Gleiche gedacht. Wir waren uns absolut einig über Dinge die wir fühlten und taten.

Hat er zu dir gesagt, dass du warten sollst? Wie seid ihr "verblieben"?

Liebe, verbundene Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. März 2008 um 8:42
In Antwort auf tonka_12757821

Ich weiß wie du fühlst
Hallo,
deine Geschichte klingt der meinigen absolut ähnlich. Ich fühle voll und ganz mit dir.

Ich habe kurz vor Weihnachten 2007 einen Mann kennengelernt. Alles fing absolut surreal an und unsere erste Zeit (knapp drei Wochen) war absolut genial, voller Gefühle aber so absolut surreal - sowas habe ich noch nicht erlebt.

Als wir uns kennenlernten, lebte er erst wenige Wochen in dieser/ seiner Stadt. Er wollte sich dort ein neues Leben aufbauen und hat im Traum nicht damit gerechnet, zu diesem Zeitpunkt eine Frau wie mich kennenzulernen (seine Worte).

Es kam wie es kommen musste - er distanzierte sich immer mehr. Zumindest sagte mir dies mein Gefühl. Und dann - irgendwann später - auch er. Auch er möchte mit seinen Problemen allein klar kommen, möchte mich dort nicht mit reinziehen.
Er sprach sogar bei unserem letzten Telefongespräch (morgen vor einer Woche) davon, dass er wieder Kontakt zu seiner Ex habe (telefonisch) und sie noch liebt (er hat in seiner alten Stadt alles stehen und liegen lassen). Er sagte auch, dass er mich liebt, aber sie eben auch (ich hab grad überlegt, ob er gesagt hat, dass er sie "mehr" liebt, aber ich glaub das er das nicht gesagt hat).

Es tut so unsagbar weh - zu wissen, dass dort ein Mann ist, mit dem ich Tag und Nacht zusammen sein möchte, ihn im Arm halten möchte, ihn küssen möchte. Doch dieser Mann sich scheinbar entfernt und zurückzieht.

Weißt du, bei uns war es so, das der eine was gedacht hat und der andere in dem Moment hat genau das Gleiche gedacht. Wir waren uns absolut einig über Dinge die wir fühlten und taten.

Hat er zu dir gesagt, dass du warten sollst? Wie seid ihr "verblieben"?

Liebe, verbundene Grüße

Danke für eure Antworten,
...er hat mir versichert, dass er seine Ex nicht mehr zurück will, weil es auch keinen Sinn machen würde. Er hat gemeint, wenn sie zusammenpassen würden, wären sie ja noch zusammen. Aber der Trennungsschmerz ist noch da (ist ja auch verständlich).

Bei uns gibt es auch diese innere Verbindung, die teilweise sogar unheimlich war. zB Ich habe mir etwas gedacht und er hat es ausgesprochen-oft absolut zusammenhanglose Dinge, die mit dem ursprünglichen Gespräch nichts zu tun hatten

Er will weiter in Kontakt mit mir bleiben-ich möchte das auf jeden Fall auch, auch wenn es momentan sehr weh tut. Irgendwie möchte ich auf ihn warten aber ich habe Angst, dass ich mit dieser Verletzung nicht umgehen kann und das die eventuelle Beziehung nachher negativ beeinflusst.

Er hat selber gesagt, dass er nicht weiß, ob er das Richtige tut, in dem er die Beziehung mit mir beendet aber sein Bauch treibt ihn zu diesem Schritt. Er ist ein wahnsinnig ehrlicher Mensch und verstellt sich in keiner Lebenslage. So wie ich wir sagen beide unsere Meinung gerade aus.

Ich weiß, dass ich es nicht persönlich nehmen darf aber ich, so sagt man es bei uns greif immer in den Gatsch. Ich möchte einfach einmal wieder zur Ruhe kommen und glücklich sein.

liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. März 2008 um 16:15
In Antwort auf tonka_12757821

Ich weiß wie du fühlst
Hallo,
deine Geschichte klingt der meinigen absolut ähnlich. Ich fühle voll und ganz mit dir.

Ich habe kurz vor Weihnachten 2007 einen Mann kennengelernt. Alles fing absolut surreal an und unsere erste Zeit (knapp drei Wochen) war absolut genial, voller Gefühle aber so absolut surreal - sowas habe ich noch nicht erlebt.

Als wir uns kennenlernten, lebte er erst wenige Wochen in dieser/ seiner Stadt. Er wollte sich dort ein neues Leben aufbauen und hat im Traum nicht damit gerechnet, zu diesem Zeitpunkt eine Frau wie mich kennenzulernen (seine Worte).

Es kam wie es kommen musste - er distanzierte sich immer mehr. Zumindest sagte mir dies mein Gefühl. Und dann - irgendwann später - auch er. Auch er möchte mit seinen Problemen allein klar kommen, möchte mich dort nicht mit reinziehen.
Er sprach sogar bei unserem letzten Telefongespräch (morgen vor einer Woche) davon, dass er wieder Kontakt zu seiner Ex habe (telefonisch) und sie noch liebt (er hat in seiner alten Stadt alles stehen und liegen lassen). Er sagte auch, dass er mich liebt, aber sie eben auch (ich hab grad überlegt, ob er gesagt hat, dass er sie "mehr" liebt, aber ich glaub das er das nicht gesagt hat).

Es tut so unsagbar weh - zu wissen, dass dort ein Mann ist, mit dem ich Tag und Nacht zusammen sein möchte, ihn im Arm halten möchte, ihn küssen möchte. Doch dieser Mann sich scheinbar entfernt und zurückzieht.

Weißt du, bei uns war es so, das der eine was gedacht hat und der andere in dem Moment hat genau das Gleiche gedacht. Wir waren uns absolut einig über Dinge die wir fühlten und taten.

Hat er zu dir gesagt, dass du warten sollst? Wie seid ihr "verblieben"?

Liebe, verbundene Grüße

Hallo smooch08,
...mich würde interessieren wie du mit "deinem" Mann verblieben bist.
Bleibt ihr in Kontakt oder will er seine Ex zurück?
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2008 um 22:51
In Antwort auf fleur_12737954

Hallo smooch08,
...mich würde interessieren wie du mit "deinem" Mann verblieben bist.
Bleibt ihr in Kontakt oder will er seine Ex zurück?
Liebe Grüße

Hallo "augenbraue"
es gibt momentan nichts Neues. Die letzten Tage waren sehr schlimm für mich. Am schlimmsten aber war der Dienstag, Tag sieben nachdem er mir sagte "lass uns in Kontakt bleiben".
Es tut weh, so sehr weh.

Gibts bei euch was Neues?
Habt ihr regelmäßig Kontakt?

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. März 2008 um 10:50
In Antwort auf tonka_12757821

Hallo "augenbraue"
es gibt momentan nichts Neues. Die letzten Tage waren sehr schlimm für mich. Am schlimmsten aber war der Dienstag, Tag sieben nachdem er mir sagte "lass uns in Kontakt bleiben".
Es tut weh, so sehr weh.

Gibts bei euch was Neues?
Habt ihr regelmäßig Kontakt?

Liebe Grüße

Meine Neuigkeiten...
sehen leider sehr mager aus.
Ich habe ihm eine Woche nachdem die Trennung stattgefunden hat eine SMS geschickt, dass ich ihn vermisse. Ich hab es einfach nicht mehr ausgehalten...eigentlich wollte ich mich nicht bei ihm melden.
Er hat mir auch zurückgeschrieben; er vermisst mich auch und er wollte auch wissen wie es mir geht etc.
Ich weiß nicht was ich davon halten soll.

Dieser SMS-Verkehr ist mittlerweile auch schon wieder eine Woche her und ich versuche mich zu beherrschen und mich nicht zu melden. Schließlich ist es von ihm der Wunsch gekommen, den Kontakt weiterhin aufrecht zu halten.
Ich denke auch, dass es gut ist einmal ein bisschen Abstand zu bekommen.
Ich vermisse ihn immer noch schrecklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. März 2008 um 16:42
In Antwort auf lark_12729768

Warte
erstmal ab solange er noch nicht bereit ist. Du musst nicht auf ihn warten. Wenn du dich in jemand anders verliebst, dann passiert das halt, aber wenn nicht und er dann bereit ist für dich habt ihr wahrscheinlich eine viel bessere Beziehung als wenn ihr die Beziehung so weriter geführt hättet so wie bei mir:
Ich habe einmal nicht wie du auf mein Bauch gefühl geachtet und habe gedacht das er mich wirklich liebt und er noch nicht bereit war für eine neue Beziehung. es wurde immer schlimmer irgendwann habe ich dann schluss gemacht weil er immer noch an ihr hing und mich mit einer anderen, die seiner Ex ähnlich sah betrogen hat. Sei also froh das er erstmal alles verarbeiten will.

Einer mitstudentin hat es geschafft mit jemanden zusammen zu kommen ihr ist etwas ähliches wie dir passiert. Er wollte nur erst wegen etwas anderem nicht mehr. Sie hatte dann auch zwichenzeitlich Affären aber jetzt ist sie glücklich mit ihm zusammen.Er hat alles für sich geklärt und ist dann zu ihr zurück gekommen.

lg binichen

Hmm,
nach meinen Erfahrungen, sind aber Männer, die so lange brauchen, zu sich zu finden, auf einem ganz anderen Zielkurs. Ich würde lieber eher vermuten, dass es da kein Zurück gibt. Setze dir doch ne Frist, so vier wochen, weil, wie lange willst du in deinem Leben die Luft anhalten?
Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Januar 2009 um 19:13

Noch nicht bereit für eine Beziehung...
Hallo,
ich habe eben eure Diskussionsbeiträge entdeckt, die ja leider alle etwas älter sind... wollte daher erstmal fragen, ob es jemand gibt, der im Moment ein ähnliches Problem hat. Ich habe gerade genau dasselbe Dilemma wie augenbraue: Ich habe jemand bei der Arbeit kennengelernt, wir sind uns im Sommer näher gekommen und haben beide gemerkt, dass das etwas ernstes werden könnte. Er steckte aber noch mehr oder weniger in einer 10-jährigen Beziehung drin, die er dann im September beendet hat. Seitdem kommen wir superlangsam voran, sehen uns nur ganz selten (telefonieren aber immerhin fast täglich), und da hatte ich natürlich auch ein komisches Bauchgefühl. Wir hatten jetzt seit Monaten zig Gespräche darüber, und zum Glück ist er superehrlich und bemüht sich immer, mir das zu erklären. Er meinte, die Beziehung ist für ihn abgeschlossen und er will sie auch nicht mehr zurück, aber er ist emotional (noch) nich in der Lage, mit jemand neuem eine Beziehung aufzubauen. Er kann das halt alles noch nicht geben, was man in einer Beziehung normalerwweise gibt. Das verstehe ich alles, und ich finde das mit einer Beziehung auch nicht das Wichtigste. Was mich irgendwie fertig macht: Er sagt, er ist verknallt in mich und ich bin die erste seit den 10 Jahren, wo so viel Nähe entsteht und wo überhaupt was läuft, aber richtig doll verlieben, das kann er jetzt nicht. Ich frage mich: Kann ich das akzeptieren? Soll ich auf ihn warten? Oder den Schmerz und die Unsicherheit beenden? Mich macht das echt total fertig, ich bin so verliebt in ihn und kann das alles nicht einschätzen. Ich weiß zumindest sicher, dass er keine Spielchen spielt und absolut reif und ehrlich ist. Ich frage mich nur, ob er sich nicht schon längst in mich hätte verlieben müssen oder ob das einfach nicht mehr passieren wird?!
Oh Gott, jetzt habe ich so viel geschrieben und weiß nich mal ob das jemand von euch liest
Liebe Grüße Mari

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook