Home / Forum / Liebe & Beziehung / Noch ne Frage zu Moslems...

Noch ne Frage zu Moslems...

16. Juli 2008 um 6:56


Was ich mich auch noch Frage ist, ob Moslems Gefühle zeigen dürfen in der Öffentlichkeit oder überhaupt wie es da aussieht...Er ist zwar nicht Gefühlskalt oder so aber er ist trotzdem sehr kühl

Mehr lesen

16. Juli 2008 um 7:29

Also...
ich habe gehört das viele das wohl nicht dürfen oder nicht machen. Habe ich selbst bei meinem Ex oder bei Freundinnen und deren Freund nicht bemerkt. Halt nur vor den Eltern nicht, das hat irgendwas mit Respekt zutun, daher nur der Kuss auf der Stirn bei einer Hochzeit, weil man vor den Eltern keine Zärtlichkeiten austauscht. Wie gesagt gehört habe ich das auch. Aber mein Freund war nicht so, ganz im Gegenteil, in der Öffentlichkeit hat er mich geküsst umarmt etc. Aber jeder sit auch da wieder anders, ne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2008 um 10:22

Also mein...
...Freund ist auch Moslem (Ägypter) undwenn ich ihn Besuche, dürfen wir uns auh nicht auf offener Straße küssen. Jedoch halten wir Händchen in der Stadt un wenn wir in einem Cafe sind, können wir uns auch küssen oder so.
Bei meiner Freundin jedoch (selbe Situation) war es anders. Sie durfte noch nichtmal Händchen mit ihm halten und küsen ging gar nicht.
Also ich glaube dass es wirklich ein Risiko für Moslems ist, sich so offen mit der "Freundin" und nicht mit der "Frau" zu zeigen.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2008 um 10:56

Islam
Liebe Sunny, im Islam ist der Austausch von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit nicht vorgesehen. Vielleicht hast du ja auch schon einmal etwas davon gehört, dass man in islamischen Ländern als Jungfrau in die Ehe geht? Also ein guter Moslem heiratet nur eine Jungfrau und in der Regel auch Muslima. Das erwartet seine Familie von ihm und die Familie steht an erster Stelle. Da es ihm nicht möglich ist sexuelle Erfahrungen mit einer Muslima vor der Ehe zu sammeln ist es wohl recht gesellschaftsfähig geworden, diese Erfahrung mit europäischen Frauen zu sammeln. Deshalb geben sie sich da etwas offener, was ihre Religion angeht. Außerdem kommt es auch immer darauf an in welchem Land der Betroffene lebt. In Saudi Arabien wird es wohl unmöglich sein, sich in einem Cafe oder auf der Straße zu küssen. Grundsätzlich möchte jeder moslemische Mann irgendwann eine Jungfrau heiraten. Eine europäische Frau, die vorher schon Beziehungen hatte wird nie den gleichen Stellenwert haben und von der Familie nicht akzeptiert werden. Nur welche europäische Frau will schon den gleichen Stellenwert haben?
LG
Mirabell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2008 um 12:30
In Antwort auf puma_12560401

Islam
Liebe Sunny, im Islam ist der Austausch von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit nicht vorgesehen. Vielleicht hast du ja auch schon einmal etwas davon gehört, dass man in islamischen Ländern als Jungfrau in die Ehe geht? Also ein guter Moslem heiratet nur eine Jungfrau und in der Regel auch Muslima. Das erwartet seine Familie von ihm und die Familie steht an erster Stelle. Da es ihm nicht möglich ist sexuelle Erfahrungen mit einer Muslima vor der Ehe zu sammeln ist es wohl recht gesellschaftsfähig geworden, diese Erfahrung mit europäischen Frauen zu sammeln. Deshalb geben sie sich da etwas offener, was ihre Religion angeht. Außerdem kommt es auch immer darauf an in welchem Land der Betroffene lebt. In Saudi Arabien wird es wohl unmöglich sein, sich in einem Cafe oder auf der Straße zu küssen. Grundsätzlich möchte jeder moslemische Mann irgendwann eine Jungfrau heiraten. Eine europäische Frau, die vorher schon Beziehungen hatte wird nie den gleichen Stellenwert haben und von der Familie nicht akzeptiert werden. Nur welche europäische Frau will schon den gleichen Stellenwert haben?
LG
Mirabell

Ich weiß nicht,
also ich kenne keinen Moslem der seine Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit versteckt. Auch wenn er mit einer Muslima zusammen ist. Und das viele Jungfräulich in die Ehe gehen und alle Noch Jungfrau bleiben müssen ist heutzutage nicht mehr so. Ich kenne viele Türkinnen die obwohl sie schon vorher mit anderen Jungs Sex hatten trotzdem noch heiraten konnten, also heutzutage vögeln sich die Muslima auch schon durch die Gegend...nur die versuchen es zu verheimlichen doch spricht man sie drauf an geben sie es auch zu.

Ein guter Moslem der eine Jungfrau heiratet muss auch selbst Jungfrau bleiben, wenn nicht ist dies eine ganz große Sünde. Nicht Jungfrauen sollten Nicht-Jungfrauen heiraten und Jungfrauen nur Jungfrauen. Nur leider vergessen das die männlichen Herrschaften gerne oder verdrängen es. Also kann kein Moslen der schon Sex hatte und eine Jungfrau heiratet ein guter Moslem sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2008 um 13:18

Also
ich stelle mich ersteinmal vor:

ich heiße yvonne, und bin vor fast 5 jahren zum islam konvertiert, ich bin mit einem muslim verheiratet. dass muslime kühl sind würde ich nicht behaupten, nur wird dieses in der öffentlich nicht gezeigt.

Dass muslime nur jungfrauen heiraten dürfen ist im übrigen ein gerücht, denn der prophet muhammad (allahs segen und frieden auf ihn) hatte auch frauen geheiratet, die weder jungfrauen, noch jung oder hübsch waren. quelle: muhammad, der gesandte allahs von abdurrahman al-sheha.

ich denke dass liegt an der unwissenheit der leute, da in den meisten muslimischen ländern die kultur und tradition mehr gefolgt wird als dem eigentlichen islam. unf der islam in den meisten länder schlecht oder falsch praktiziert wird.

@mirabell11: ich bin auch eine europäische frau, die vorher beziehungen hatte und ich werde sehr wohl akzeptiert.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2008 um 14:56

Kühl ist das falsche Wort
natürlich knutschen sie nicht auf der Strasse rum, oder befummeln sich. Aber ich finde das auch anständig. Ich hasse es wenn mir und meinen Kindern in der Bahn oder am See Leute gegnüber sind, die sich fast auasziehen und auffressen. Aber freundlichkeit, höflichkeit oder auch flirten mit den Augen ist unter muslimischen Eheleuten erlaubt.Man sollte nur auch in der Öffentlichkeit keine Kosenamen wie Liebling, oder Schatz durch's Geschäft rufen.

Natürlich dürfen Moslems enjungferte Frauen heiraten, sonst hätten ja geschiedene überhaupt keine Möglichkeiten mehr.Nur halt eine noch nicht verheiratete islamische Frau, oder ein muslimischer junger Mann, muss demnach noch Jungfrau sein.
Sex darf nur in einer Ehe praktiziert werden.

Vielleicht ist er so zu dir, weil ihr nicht verheiratet seit und er keinem zeigen will das er eigentlich Sünde begeht. Vielleicht ist er deswegen kühl und behandelt dich wie eine kleine Schwester oder eine Bekannte.

LG Malizia ( seit knapp 10 Jahren "elamdülillah" Muslima )

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2008 um 15:06
In Antwort auf puma_12560401

Islam
Liebe Sunny, im Islam ist der Austausch von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit nicht vorgesehen. Vielleicht hast du ja auch schon einmal etwas davon gehört, dass man in islamischen Ländern als Jungfrau in die Ehe geht? Also ein guter Moslem heiratet nur eine Jungfrau und in der Regel auch Muslima. Das erwartet seine Familie von ihm und die Familie steht an erster Stelle. Da es ihm nicht möglich ist sexuelle Erfahrungen mit einer Muslima vor der Ehe zu sammeln ist es wohl recht gesellschaftsfähig geworden, diese Erfahrung mit europäischen Frauen zu sammeln. Deshalb geben sie sich da etwas offener, was ihre Religion angeht. Außerdem kommt es auch immer darauf an in welchem Land der Betroffene lebt. In Saudi Arabien wird es wohl unmöglich sein, sich in einem Cafe oder auf der Straße zu küssen. Grundsätzlich möchte jeder moslemische Mann irgendwann eine Jungfrau heiraten. Eine europäische Frau, die vorher schon Beziehungen hatte wird nie den gleichen Stellenwert haben und von der Familie nicht akzeptiert werden. Nur welche europäische Frau will schon den gleichen Stellenwert haben?
LG
Mirabell

Der Islam
schreibt nicht vor das der Mann eine Muslima heiratet muss. Das ist meistens traditionell bedingt durch die Familie. Muslimische Männer dürfen auch andere Buchbesitzerinnen heiraten, nur keine Atheistin.
Ob eine nicht muslimische Frau akzeptiert wird, hängt ganz davon ab, wie gebildet die Eltern im Islam sind, oder inwieweit sie Tradition groß schreiben.
Oft überschreitet die Tadition die Regeln des Islams. So wie zum Beispiel bei arrangierten ( Zwangsheirat ) Hochzeiten oder auch bei Blutrache.
Auch für muslimische Männer ist es verboten sexuelle Erfahrungen vor der Ehe zu ssammeln, egal ob mit einer muslimischen, europäischen oder chinesischen Frau. Nur da wird ( traditionell ) von der Familie oft ein Auge zu gedrückt, solange er sie nicht mit nach Hause bringt oder es zu öffentlich macht.
Also bitte nicht immer alles in eine Schublade werfen, sondern wirklich tradition und islam trennen.
Das hast du jetzt zwar nicht so direkt gemacht, aber die Anzeichen sind da.

LG Malizia

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2008 um 16:49
In Antwort auf umuyounus

Also
ich stelle mich ersteinmal vor:

ich heiße yvonne, und bin vor fast 5 jahren zum islam konvertiert, ich bin mit einem muslim verheiratet. dass muslime kühl sind würde ich nicht behaupten, nur wird dieses in der öffentlich nicht gezeigt.

Dass muslime nur jungfrauen heiraten dürfen ist im übrigen ein gerücht, denn der prophet muhammad (allahs segen und frieden auf ihn) hatte auch frauen geheiratet, die weder jungfrauen, noch jung oder hübsch waren. quelle: muhammad, der gesandte allahs von abdurrahman al-sheha.

ich denke dass liegt an der unwissenheit der leute, da in den meisten muslimischen ländern die kultur und tradition mehr gefolgt wird als dem eigentlichen islam. unf der islam in den meisten länder schlecht oder falsch praktiziert wird.

@mirabell11: ich bin auch eine europäische frau, die vorher beziehungen hatte und ich werde sehr wohl akzeptiert.

Hallo Yvonne
Du bist aber konvertiert. Das ist doch schon was ganz anderes.
Das mag sein, dass der Prophet das anders gesehen hat mit den Jungfrauen. Aber die meisten Moslems haben einen traditionellen Hintergrund und besonders die Familien. Und ob nun der Islam falsch oder richtig praktiziert wird ist hierbei egal, auf jeden Fall wird er praktiziert. Und definitiv ist die Familie nie besonders glücklich über eine Nichtjungfrau. Ich finde übrigens das beziehen auf den Propheten Mohamed immer albern. Das waren ganz andere Zeiten und andere Notwendigkeiten. Oder befürwortest du auch die Vielehe? Die hat er schließlich auch praktiziert.
LG
Mirabell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2008 um 21:36
In Antwort auf puma_12560401

Hallo Yvonne
Du bist aber konvertiert. Das ist doch schon was ganz anderes.
Das mag sein, dass der Prophet das anders gesehen hat mit den Jungfrauen. Aber die meisten Moslems haben einen traditionellen Hintergrund und besonders die Familien. Und ob nun der Islam falsch oder richtig praktiziert wird ist hierbei egal, auf jeden Fall wird er praktiziert. Und definitiv ist die Familie nie besonders glücklich über eine Nichtjungfrau. Ich finde übrigens das beziehen auf den Propheten Mohamed immer albern. Das waren ganz andere Zeiten und andere Notwendigkeiten. Oder befürwortest du auch die Vielehe? Die hat er schließlich auch praktiziert.
LG
Mirabell

Guten abend mirabell
Ja, ich bin erst später konvertiert und sie kennen mich noch als nicht-muslima und es war ihnen egal. für sie war ich das nette mädchen.

Der Hintergrund warum ich mich auf den Propheten beziehe ist der, dass wir muslime nach der sogn. sunna leben, d.h. wir leben nach unseren propheten.

Mit der Vielehe muss man den hintergrund wissen warum er mehrere frauen geheiratet hatte:

der Gesandte Muhammad hat nach dem Tod seiner ersten Frau Hadiga (Allahs wohlgefallen auf ihr)mit der er 25 jahre allein verheiratet war, mehrere Frauen geheiratet, es handelte sich bei allen frauen um frauen die schon eine ehe eingegangen waren und älter waren als er selbst außer aischa (Allahs wohlgefallen auf ihr).

Er heiratete sie aus religiösen, polischen und sozialen Gründe. außerdem hatte er den wunsch nach kindern, denn alle kinder von hadiga starben.

Liebe Grüße Yvonne

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2008 um 22:31

Also sunny,
ich kann es dir nur erzählen aus der sicht von meinem freund. kühl würde ich ihn nicht bezeichnen. klingt einbischen übertrieben. jeder mensch hat nunmal gefühle oder zeigt diese und auch moslems. wenn er zum beispiel in unrecht lag, entschuldigt er sich auch und gibt mir nen kuss, dann ist die sache für mich auch erledigt. aber er kann auch eine art "agressivität" bei konflikte, wenn ich das so sagen darf, zeigen. aber kühl......nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2008 um 11:00
In Antwort auf pheobe_12732715

Also...
ich habe gehört das viele das wohl nicht dürfen oder nicht machen. Habe ich selbst bei meinem Ex oder bei Freundinnen und deren Freund nicht bemerkt. Halt nur vor den Eltern nicht, das hat irgendwas mit Respekt zutun, daher nur der Kuss auf der Stirn bei einer Hochzeit, weil man vor den Eltern keine Zärtlichkeiten austauscht. Wie gesagt gehört habe ich das auch. Aber mein Freund war nicht so, ganz im Gegenteil, in der Öffentlichkeit hat er mich geküsst umarmt etc. Aber jeder sit auch da wieder anders, ne

Hmm..
mein freund hat keine probleme damit mich zu küssen,wenn zb ein onkel oder so in der nähe ist.wie es allerdings vor seiner eltern in der heimat wäre...ich denke nicht,dass er das da machen würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club