Home / Forum / Liebe & Beziehung / Noch kann ich die Notbremse ziehen

Noch kann ich die Notbremse ziehen

14. Januar um 15:39

Hallo

Ich habe ein kleines Problem und bin mir nicht sicher wie ich das am Besten regeln sollte. Deshalb habe ich mir gedacht ich schreibe hier einfach mal alles auf und hoffe, dass vielleicht jemand eine Idee hat

Ich bin leidenschaftliche Gamerin und habe vor ca. 2 Monaten jemanden durch das Spielen kennengelernt. Wir waren uns von Anfang an sehr sympathisch, spielen und chatten seitdem jeden Tag mehrere Stunden miteinander. Und seit 2 Wochen schreiben wir uns auch sehr viel mit dem Handy.

Soweit, sogut... Jetzt kommt der Problematische Teil...
Zum einen leben wir etwa 1000 km voneinander entfernt. Was aber das geringere Problem ist...
Er hat eine Freundin... Und mit dieser auch zwei Kinder...
Das wußte ich auch von Anfang an und für mich war klar, dass er somit für mich nicht in Frage kommt, da ich mich nicht in deren Beziehung stecken will.
Auf die Frage was seine Freundin dazu sagt, dass er soviel spielt, sagte er nur "Wenn die Kinder nicht wären, wäre ich schon lange weg."
An sich scheint es wohl auch nicht mehr zu laufen, da er schon seit mehreren Monaten auf dem Sofa schläft...

Ich sage mir auf jeden Fall immer wieder, dass ich nicht zu viel Gefühl in diese Sache stecken sollte, aber irgendwie würde er mir mittlerweile schon fehlen...
Noch könnten wir wohl beide die Notbremse ziehen, aber von Tag zu Tag wird das Gefühl intensiver...

Irgendein Tipp, wie man sich in so einer Situation verhält?

Mehr lesen

14. Januar um 16:03

Reissleine ziehen- Kontaktabbruch

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar um 16:04

Ich kann es nur glauben, aber nicht wissen.
Da das Ganze aber im Moment noch auf einer freundschaftlichen Basis läuft, glaube ich ihm einfach, da es eigentlich keinen Grund gibt warum er mich anlügen sollte.
Teilweise bekomme ich die Streitereien auch mit, wenn er vergißt sich zu muten.
Dass es bei ihm zu Hause nicht mehr läuft, ist daher schon ziemlich offensichtlich.

Ich befürchte ein wenig, wenn ich ihm jetzt vor den Kopf stoße, egal ob nett oder nicht, dass ich meinen Spielpartner verlieren würde.
Wir verstehen uns ja wirklich super, haben auch sonst die selben Interessen usw und haben immer was zu lachen. Da würde ich ihn ungern "verlieren".
Hört sich wahrscheinlich komisch an, aber was das angeht bin ich schon ein wenig egoistisch...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar um 16:08
In Antwort auf alexa123

Ich kann es nur glauben, aber nicht wissen.
Da das Ganze aber im Moment noch auf einer freundschaftlichen Basis läuft, glaube ich ihm einfach, da es eigentlich keinen Grund gibt warum er mich anlügen sollte.
Teilweise bekomme ich die Streitereien auch mit, wenn er vergißt sich zu muten.
Dass es bei ihm zu Hause nicht mehr läuft, ist daher schon ziemlich offensichtlich.

Ich befürchte ein wenig, wenn ich ihm jetzt vor den Kopf stoße, egal ob nett oder nicht, dass ich meinen Spielpartner verlieren würde.
Wir verstehen uns ja wirklich super, haben auch sonst die selben Interessen usw und haben immer was zu lachen. Da würde ich ihn ungern "verlieren".
Hört sich wahrscheinlich komisch an, aber was das angeht bin ich schon ein wenig egoistisch...

Sich so einen Mann zu angeln- da ruht kein Segen drauf.
Lass ihn erst seinen Kram sauber abschließen bevor er sich bei dir melden darf

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar um 16:19

Ich sage mal so. Bevor er seinen Kram nicht geregelt hat, würde ich mich sowieso auf nichts einlassen.
Da ist die Entfernung gar nicht mal schlecht. So komme ich wenigstens nicht in Versuchung...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar um 16:42
In Antwort auf alexa123

Hallo

Ich habe ein kleines Problem und bin mir nicht sicher wie ich das am Besten regeln sollte. Deshalb habe ich mir gedacht ich schreibe hier einfach mal alles auf und hoffe, dass vielleicht jemand eine Idee hat

Ich bin leidenschaftliche Gamerin und habe vor ca. 2 Monaten jemanden durch das Spielen kennengelernt. Wir waren uns von Anfang an sehr sympathisch, spielen und chatten seitdem jeden Tag mehrere Stunden miteinander. Und seit 2 Wochen schreiben wir uns auch sehr viel mit dem Handy.

Soweit, sogut... Jetzt kommt der Problematische Teil...
Zum einen leben wir etwa 1000 km voneinander entfernt. Was aber das geringere Problem ist...
Er hat eine Freundin... Und mit dieser auch zwei Kinder...
Das wußte ich auch von Anfang an und für mich war klar, dass er somit für mich nicht in Frage kommt, da ich mich nicht in deren Beziehung stecken will.
Auf die Frage was seine Freundin dazu sagt, dass er soviel spielt, sagte er nur "Wenn die Kinder nicht wären, wäre ich schon lange weg."
An sich scheint es wohl auch nicht mehr zu laufen, da er schon seit mehreren Monaten auf dem Sofa schläft...

Ich sage mir auf jeden Fall immer wieder, dass ich nicht zu viel Gefühl in diese Sache stecken sollte, aber irgendwie würde er mir mittlerweile schon fehlen...
Noch könnten wir wohl beide die Notbremse ziehen, aber von Tag zu Tag wird das Gefühl intensiver...

Irgendein Tipp, wie man sich in so einer Situation verhält?

Lade ihn doch mal zu dir nach Hause ein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 10:17

Ich gehöre nicht zu den Menschen die von vornherein erstmal alles anzweifeln, was mir ein Mann erzählt.
Und natürlich habe ich mir gedacht / und ihm auch gesagt, dass ich davon ausgehe, dass die beiden sich schon wieder zusammenraufen und alles wieder ins Lot kommt.
Mal ganz davon abgesehen, dass es nicht wenige Paare gibt, die nur wegen der Kinder eine "Beziehung" aufrecht erhalten, aber in Wahrheit nicht sonderlich glücklich mit ihrer Situation sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 10:21
In Antwort auf susemiehl

Lade ihn doch mal zu dir nach Hause ein?

Vielleicht irgendwann einmal. Im Moment ist mir das noch zu heikel...
Ich bin schon lange keine 20 (oder 30) mehr, und möchte nichts beginnen was evtl in die Hose geht.
Wenn es allerdings so weiterläuft wie bisher, wird es wohl unweigerlich auf ein Treffen hinauslaufen und dann könnte ich für nichts mehr garantieren. Und er so wie es aussieht auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 10:55

Sie sind nicht verheiratet.
Sie ist 13 Jahre älter als er und hat 4 Kinder mit in die Beziehung gebracht, als er gerade mal anfang 20 war. Und er ist felsenfest davon überzeugt, dass sie "ausversehen" schwanger geworden ist... 2 Mal...
In einem Streit habe ich mitbekommen, dass sie ihn als "Versorger" bezeichnet hat, der sowieso nichts zu melden hat.
Alles in allem, gebe ich den Beiden so oder so nicht mehr lange.

Bis dahin werde ich den Kontakt vielleicht locker weiterhalten.
Und was sind dann schon 1000km. Ich bin ungebunden frei und würde hier auch durchaus meine Koffer packen. Das habe ich ihm allerdings noch nicht gesagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 11:04
In Antwort auf alexa123

Hallo

Ich habe ein kleines Problem und bin mir nicht sicher wie ich das am Besten regeln sollte. Deshalb habe ich mir gedacht ich schreibe hier einfach mal alles auf und hoffe, dass vielleicht jemand eine Idee hat

Ich bin leidenschaftliche Gamerin und habe vor ca. 2 Monaten jemanden durch das Spielen kennengelernt. Wir waren uns von Anfang an sehr sympathisch, spielen und chatten seitdem jeden Tag mehrere Stunden miteinander. Und seit 2 Wochen schreiben wir uns auch sehr viel mit dem Handy.

Soweit, sogut... Jetzt kommt der Problematische Teil...
Zum einen leben wir etwa 1000 km voneinander entfernt. Was aber das geringere Problem ist...
Er hat eine Freundin... Und mit dieser auch zwei Kinder...
Das wußte ich auch von Anfang an und für mich war klar, dass er somit für mich nicht in Frage kommt, da ich mich nicht in deren Beziehung stecken will.
Auf die Frage was seine Freundin dazu sagt, dass er soviel spielt, sagte er nur "Wenn die Kinder nicht wären, wäre ich schon lange weg."
An sich scheint es wohl auch nicht mehr zu laufen, da er schon seit mehreren Monaten auf dem Sofa schläft...

Ich sage mir auf jeden Fall immer wieder, dass ich nicht zu viel Gefühl in diese Sache stecken sollte, aber irgendwie würde er mir mittlerweile schon fehlen...
Noch könnten wir wohl beide die Notbremse ziehen, aber von Tag zu Tag wird das Gefühl intensiver...

Irgendein Tipp, wie man sich in so einer Situation verhält?

Hallo Alexa,

ich frage mich dann halt immer, ob man denn "so" eine Beziehung starten möchte. Ich verstehe sehr gut, dass wenn man sich gut versteht und man aneinander denkt etc die Neugierde extrem steigt. Aber im Grunde "flüchtet" er ja nur vor seinen Problemen, indem er mit Dir seine (Noch)-Partnerin ausblendet.

Ich habe das Gleiche durch und kann Dir nur dringend raten Vernunft / Verstand vor Gefühl walten zu lassen ergo Notbremse ziehen. Du wirst auch wieder einen anderen Gaming-Partner finden.
LG

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 11:12
In Antwort auf alexa123

Sie sind nicht verheiratet.
Sie ist 13 Jahre älter als er und hat 4 Kinder mit in die Beziehung gebracht, als er gerade mal anfang 20 war. Und er ist felsenfest davon überzeugt, dass sie "ausversehen" schwanger geworden ist... 2 Mal...
In einem Streit habe ich mitbekommen, dass sie ihn als "Versorger" bezeichnet hat, der sowieso nichts zu melden hat.
Alles in allem, gebe ich den Beiden so oder so nicht mehr lange.

Bis dahin werde ich den Kontakt vielleicht locker weiterhalten.
Und was sind dann schon 1000km. Ich bin ungebunden frei und würde hier auch durchaus meine Koffer packen. Das habe ich ihm allerdings noch nicht gesagt.

Ich würde da sicher nicht lange warten.
Man muss das Eisen schmieden, solange es noch warm ist.
Oder willst du warten, dass dir eine Andere zuvor kommt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 11:19

Familie? Die Schlange beutet ihn doch nur heimtückisch aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 11:23

Bei der grossen Entfernung sollte das kein Problem sein, da kann die Ex nicht dauernd ihm nachspionieren und er von neuem anfangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 11:23

 ernsthaft? Ignoriert doch den Provothread von hannilein... Energie- und Zeitverschwendung Mädels.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 11:25
In Antwort auf allie251

 ernsthaft? Ignoriert doch den Provothread von hannilein... Energie- und Zeitverschwendung Mädels.

Darf ich mal fragen, was dich meine Meinung angeht?
Ist Meinungsfreiheit abgeschafft?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 11:36

Ich würde mich auch nicht darauf einlassen, solange sie noch zusammen wohnen, bzw zusammen sind. Das weiß er auch. In der Hinsicht bin ich ziemlich klar und eindeutig.

Ich denke aber auch, dass das Bild der Frau die glaubt durch ein Kind eine Beziehung retten zu können, bzw so einen Mann an sich binden zu können überholt ist. Es gibt ja nicht gerade wenig Frauen die solche Dinge gern abziehen und sich dann wundern, dass die Beziehung immer noch Sch... läuft.
Mir fallen spontan mindestens 8 Männern ein, die Ihre Frauen verlassen haben, weil diese sich auf diesen Umstand verlassen haben und Ihren Mann/ Freund behandelt haben wie nerviges Beiwerk, dass den Lebensunterhalt finanziert.
Des lieben Friedens willen lassen sie ihn dann einmal im Monat ran und glauben dann ihren Soll erfüllt zu haben.
Traurig, aber ich kenne einige Beziehungen, gerade bei Freunden, die genau so ablaufen... Und das sind nicht die 8 Männer die ich meine...

Damit will ich eigentlich nur sagen, dass der Grund "Er hat eine Familie und deswegen wird es eh nichts" eher schwach ist.

Aber naja, ich habe gestern abend mal mit ihm darüber geredet, bzw einige Punkte angeschnitten.
Und in meinen Augen hätte er kaum ehrlicher sein können.
Er meinte er würde selbstverständlich mehr wollen, wenn wir uns jetzt sehen würden, ob das allerdings ausreichen würde sich zu trennen bezweifelt er. Die Angst sie könnte ihm nach so einem Ding die Kinder vorenthalten sei zu groß, deswegen muss er eine Lösung finden, unter der er und die Kinder am wenigsten leiden. Er geht aber auch selbst davon aus, dass die Eskalation kurz bevor steht und die Bombe platzen wird. Dafür sorgen wohl schon ihre älteren Kinder, die mit der Beziehung gar nicht einverstanden sind.
Bis dahin würde er es aber schön finden, wenn er weiter mit mir reden kann, da ihm ja sonst niemand wirklich zuhört. Und wenn ich dann noch da bin, wenn er seinen Kram geregelt habe, würde er sofort vorbeikommen, egal wie ich es finde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 11:50

Jenseits der 30 gibt es nur noch 2 Arten von Männern/ Partnern.
Die Übriggebliebenden, die meistens auch nicht sonderlich interessant sind.
Und diejenigen die eben schon eine Vorgeschichte haben.

Ich bin da wohl eher ein Mittelding. Habe eine längere Beziehung hinter mir, mit einem Mann der schon ein Kind hatte, in der ich sowas wie die Rolle der Ersatzmutti übernommen habe, da er das Sorgerecht hatte.

Tja, und eine Trennung ist nie einfach und manchmal muss erst etwas pasieren, dass einen aus der Couch fahren läßt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 12:24

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es einige Frauen gibt, die nicht wirklich nachdenken bevor sie schwanger werden...
Naja, und früher mag es ja so gewesen sein, dass man sich nicht getrennt hat, wenn Kinder da waren, aber heute... Da sucht man schon eher nach den Familien die auch nach 10 Jahren noch bestand haben... Und das Rede ich mir nicht nur schön, sondern das ist nunmal leider unsere Zeit. Meine Eltern sind seit 40 Jahren verheiratet. Sowas gibt es doch heute kaum noch.

Vor 10 Jahren habe ich auch immer gesagt, ich würde mich nie in eine bestehende Beziehung einmischen.
Heute bin ich da wesentlich egoistischer.
Wenn eine Frau nicht in der Lage ist ihren Mann glücklich zu machen und um die Beziehung zu kämpfen. Pech! Ich halte mich nur soweit zurück, dass ich mich nicht selbst verletze.
Rücksicht auf die Frau, kein Stück. Warum auch?
Die Kinder? Die bekommen den Stress doch auch zuhause mit und wirklich schön ist das für die auch nicht, wenn sich nur gestritten wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 12:38
In Antwort auf alexa123

Hallo

Ich habe ein kleines Problem und bin mir nicht sicher wie ich das am Besten regeln sollte. Deshalb habe ich mir gedacht ich schreibe hier einfach mal alles auf und hoffe, dass vielleicht jemand eine Idee hat

Ich bin leidenschaftliche Gamerin und habe vor ca. 2 Monaten jemanden durch das Spielen kennengelernt. Wir waren uns von Anfang an sehr sympathisch, spielen und chatten seitdem jeden Tag mehrere Stunden miteinander. Und seit 2 Wochen schreiben wir uns auch sehr viel mit dem Handy.

Soweit, sogut... Jetzt kommt der Problematische Teil...
Zum einen leben wir etwa 1000 km voneinander entfernt. Was aber das geringere Problem ist...
Er hat eine Freundin... Und mit dieser auch zwei Kinder...
Das wußte ich auch von Anfang an und für mich war klar, dass er somit für mich nicht in Frage kommt, da ich mich nicht in deren Beziehung stecken will.
Auf die Frage was seine Freundin dazu sagt, dass er soviel spielt, sagte er nur "Wenn die Kinder nicht wären, wäre ich schon lange weg."
An sich scheint es wohl auch nicht mehr zu laufen, da er schon seit mehreren Monaten auf dem Sofa schläft...

Ich sage mir auf jeden Fall immer wieder, dass ich nicht zu viel Gefühl in diese Sache stecken sollte, aber irgendwie würde er mir mittlerweile schon fehlen...
Noch könnten wir wohl beide die Notbremse ziehen, aber von Tag zu Tag wird das Gefühl intensiver...

Irgendein Tipp, wie man sich in so einer Situation verhält?

Also fassen wir zusammen:
Du bist weit über das Teeniealter hinaus, kennst seit zwei Monaten einen Mann, der nicht nur 1000 Kilometer entfernt wohnt, sondern auch noch Familie hat. Ihr habt euch noch nie getroffen, du redest aber schon von einer möglichen Trennung, Beziehung und Umzug.

Ich würde mal einen gewaltigen Gang zurückschalten an deiner Stelle.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 13:08

Den Gedankenanstoß brauche ich nicht.
Ich habe es bereits selbst erlebt, dass sich eine Frau an meinen Freund rangemacht hat. Die Beziehung lief an dem Punkt eh nicht mehr astrein und sie hat das Spiel gewonnen.
Tja, und heute sind sie glücklich verheiratet und haben 2 Kinder.
So ist das Leben, mal gewinnt man, mal verliert man.
In dem Moment war es Sch... heute denke ich mir, dass er eh nicht der Richtige für mich war.

An eine richtige Beziehung denke ich Momentan auch noch nicht. Trotzdem geht man die Dinge und Eventualitäten schon einmal im Kopf durch, ob es überhaupt Sinn macht etwas zu investieren. Gerade weil die Gegebenheiten nicht so einfach sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 13:14
In Antwort auf alexa123

Den Gedankenanstoß brauche ich nicht.
Ich habe es bereits selbst erlebt, dass sich eine Frau an meinen Freund rangemacht hat. Die Beziehung lief an dem Punkt eh nicht mehr astrein und sie hat das Spiel gewonnen.
Tja, und heute sind sie glücklich verheiratet und haben 2 Kinder.
So ist das Leben, mal gewinnt man, mal verliert man.
In dem Moment war es Sch... heute denke ich mir, dass er eh nicht der Richtige für mich war.

An eine richtige Beziehung denke ich Momentan auch noch nicht. Trotzdem geht man die Dinge und Eventualitäten schon einmal im Kopf durch, ob es überhaupt Sinn macht etwas zu investieren. Gerade weil die Gegebenheiten nicht so einfach sind.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Lass ihn doch mal kommen, dann siehst du besser, ob es passt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 13:21
In Antwort auf alexa123

Den Gedankenanstoß brauche ich nicht.
Ich habe es bereits selbst erlebt, dass sich eine Frau an meinen Freund rangemacht hat. Die Beziehung lief an dem Punkt eh nicht mehr astrein und sie hat das Spiel gewonnen.
Tja, und heute sind sie glücklich verheiratet und haben 2 Kinder.
So ist das Leben, mal gewinnt man, mal verliert man.
In dem Moment war es Sch... heute denke ich mir, dass er eh nicht der Richtige für mich war.

An eine richtige Beziehung denke ich Momentan auch noch nicht. Trotzdem geht man die Dinge und Eventualitäten schon einmal im Kopf durch, ob es überhaupt Sinn macht etwas zu investieren. Gerade weil die Gegebenheiten nicht so einfach sind.

Na dann vergiss meinen "Rat" -
nur soviel: jeder bekommt das, was er verdient. Alles Gute

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 13:40

Nie gesehen... Ok, in Natura.
Zum Glück gibts ja Skype, Facecams, Videochat, etc... Ich weiß also schon wie er aussieht.
Und wenn man pro Tag mindestens 4 Stunden miteinander verbringt, dann lernt man den anderen schon ein wenig kennen.
Klar gebe ich Dir Recht, dass sich einiges relativieren kann, wenn wir uns das erste mal richtig sehen. Das bleibt noch abzuwarten...

Ausspannen würde ich es nicht ganz nennen...
Sie behandelt ihn Sch... und er hat keine Lust mehr an der Beziehung festzuhalten. Im Moment mag ich zwar "nur" die Abwechslung und der Halt sein, dass weiß ich auch und finde es nicht weiter schlimm. Eigentlich wäre es ihre Aufgabe, aber wenn sie es nicht will, dann braucht sie sich auch nicht wundern, wenn er sich diese Dinge woanders holt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 13:45
In Antwort auf hannilein.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Lass ihn doch mal kommen, dann siehst du besser, ob es passt.

Da wir beide in der selben Branche arbeiten und die in Deutschland relativ schmal gesät ist, wird es wahrscheinlich eh in 1 bis 2 Monaten dazu kommen.
Er ist ab und an auf Montage in meiner Ecke und ich bin auch viel unterwegs und öffter mal bei ihm in der Gegend.
Dann werden wir uns auf jeden Fall mal auf einen Kaffee treffen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 14:18
In Antwort auf alexa123

Nie gesehen... Ok, in Natura.
Zum Glück gibts ja Skype, Facecams, Videochat, etc... Ich weiß also schon wie er aussieht.
Und wenn man pro Tag mindestens 4 Stunden miteinander verbringt, dann lernt man den anderen schon ein wenig kennen.
Klar gebe ich Dir Recht, dass sich einiges relativieren kann, wenn wir uns das erste mal richtig sehen. Das bleibt noch abzuwarten...

Ausspannen würde ich es nicht ganz nennen...
Sie behandelt ihn Sch... und er hat keine Lust mehr an der Beziehung festzuhalten. Im Moment mag ich zwar "nur" die Abwechslung und der Halt sein, dass weiß ich auch und finde es nicht weiter schlimm. Eigentlich wäre es ihre Aufgabe, aber wenn sie es nicht will, dann braucht sie sich auch nicht wundern, wenn er sich diese Dinge woanders holt.

Sie behandelt ihn also schlecht? Es ist andersrum aber kein Problem, dass er, der aufgrund seiner Arbeit ohnehin wenig zuhause ist, in seiner Freizeit dann noch vier Stunden täglich mit einer anderen Frau schreibt und spielt und "aus Versehen" das Mikro anlässt, damit die den Streit zwischen ihm und seiner Partnerin mit anhören kann? Um danach noch mehr zu jammern, ach wie böse, böse seine Partnerin doch ist?

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 14:32

Naja, sie hat ja schon 4 Kinder von 3 Männern mit in die Beziehung gebracht. Das ist ja auch schon mal eine Leitung...
Und wenn man seinen Freund an Heilig Abend und Silvester allein mit 5 Kindern zu hause läßt, weil man lieber mit der ältesten Tochter einen Heben geht, dann weiß ich nicht wie weit die Muttergefühle da reichen...
Hinzu kommt, dass ich ja schon einige Male gehört habe wie sie im Hintergrund mit den Kleinen umgeht...

Tja, und wenn die Frau ein Haus haben will und der Mann deswegen mehr arbeiten geht, um das Ganze zu finanzieren, weil sie leider seit ihrer Ausbildung nicht mehr gearbeitet hat (kamen ja immer neue Kinder) und damit nichts zum Familienunterhalt beiträgt, dann...

Das abkapseln macht er nur, sagt er zumindest, weil sie kein Interesse mehr für ihn hat, und er sich so am Besten ablenken kann.

Wenn eine Beziehung Sch... läuft haben meistens beide ihren Teil dazu beigetragen und sicher ist er nicht unschuldig, aber sie sicher auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 14:40
In Antwort auf traventure

Sie behandelt ihn also schlecht? Es ist andersrum aber kein Problem, dass er, der aufgrund seiner Arbeit ohnehin wenig zuhause ist, in seiner Freizeit dann noch vier Stunden täglich mit einer anderen Frau schreibt und spielt und "aus Versehen" das Mikro anlässt, damit die den Streit zwischen ihm und seiner Partnerin mit anhören kann? Um danach noch mehr zu jammern, ach wie böse, böse seine Partnerin doch ist?

Es ist ja nicht so, dass sie nicht von mir wüßte. Sie weiß schon, dass es mich gibt.
Ich an ihrer Stelle hätte spätestens dann angefangen zu kämpfen. Tut sie aber nicht... Sie müsste nur ein wenig auf seine Bedürfnisse eingehen, aber anscheinend liegt ihr auch nichts dran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 14:54

Man oh man
Irgendwie sehr lustig. Gibt wohl eine Menge emanzipierte Muttis hier im Forum, die nur von den Männern etwas halten die schön nach ihrer Pfeife tanzen, und jeder der auch nur den geringsten negativen Laut über seine Freundin abläßt, ist ein Arsch.
Ich würde mal sagen, leicht am Leben vorbeigepeilt
Aber egal. Ich bin dann mal wieder raus. Ist mir dann doch zu feminin hier...
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 14:57
In Antwort auf alexa123

Es ist ja nicht so, dass sie nicht von mir wüßte. Sie weiß schon, dass es mich gibt.
Ich an ihrer Stelle hätte spätestens dann angefangen zu kämpfen. Tut sie aber nicht... Sie müsste nur ein wenig auf seine Bedürfnisse eingehen, aber anscheinend liegt ihr auch nichts dran.

Du sprichst von ihm, als ob du ihn und die Situation bei ihm zuhause schon seit vielen Jahren miterlebst. Du weißt gar nichts, überhaupt nichts. Was weißt du denn zum Beispiel über ihre Bedürfnisse und wie er denen gerecht wird? Was weißt du darüber, wie er sie behandelt, wenn das Mikro aus ist und du nicht "zufällig" mithören kannst. Weißt du wie sie sich fühlt? Du verurteilst sie ganz schön schnell, denk lieber mal über dein eigenes Leben nach.

Wirklich unfassbar. Du tust so, als ob er zu alldem gezwungen wurde. SIE wollte ein Haus, also geht er mehr arbeiten, hätte er nicht tun müssen, wenn ihm eine Wohnung gereicht hätte. SIE wurde ganz "aus Versehen" schwanger, hätte sie aber nicht werden können, wenn ihm Verhütung wichtig gewesen wäre. Sie kümmert sich um die Kinder, zwei davon sind auch seine! Vier Stunden täglich verbringt er aber lieber Zeit vor dem PC, als in der realen Welt mit seinen Kindern zu spielen und seine Partnerin mit den Kindern zu unterstützen. Er kapselt sich nicht nur von ihr ab, sondern auch von seinen Kindern und schiebt ihr die Schuld in die Schuhe und jammert bei einer fremden Frau über seine Beziehung - was für ein Traum von Mann. Ich an ihrer Stelle hätte nicht angefangen zu kämpfen, ich hätte seine Koffer gepackt und vor die Tür gestellt.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 15:03

Und das obwohl sie sich noch nichtmal persönlich kennen. Hätte sie nicht betont dass sie die 20 bzw. 30 schon hinter sich gelassen hat, hätte ich sie tatsächlich auf 16-20 geschätzt...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 15:11
In Antwort auf alexa123

Man oh man
Irgendwie sehr lustig. Gibt wohl eine Menge emanzipierte Muttis hier im Forum, die nur von den Männern etwas halten die schön nach ihrer Pfeife tanzen, und jeder der auch nur den geringsten negativen Laut über seine Freundin abläßt, ist ein Arsch.
Ich würde mal sagen, leicht am Leben vorbeigepeilt
Aber egal. Ich bin dann mal wieder raus. Ist mir dann doch zu feminin hier...
 

Es geht um gegenseitige Wertschätzung, Unterstützung und Respekt. Wenn du davon genauso wenig hältst wie er, dann passt ihr ja wunderbar zusammen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 15:20

Irgendwie versteh ich den Sinn nicht, warum du in dieses Forum geschrieben hast...
Du möchtest Tipps wie man sich in so einer Situation verhalten sollte, sprichst von einer Notbremse und hast dann zig Gegenargumente parat. Und da du nicht das zu lesen bekommst, was deiner Meinung entspricht - bist du raus. Eigt. hast du dir die Antwort doch schon selbst gegeben oder?

Wenn eine Beziehung nicht mehr funktioniert gehören immer beide Parteien dazu. Aber bis zur Trennung geht es dich eigt. gar nichts an.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar um 17:26

Wie gut, dass es dich Klatschtante gibt, sonst würde ich nicht so lange hier verbleiben, toll wie du das machst!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar um 17:20

1,000 km ist die größte Entfernung zwischen zwei deutschen Städten, die es gibt.
Dann müsste einer in Flensburg, die oder der an der österreichischen Grenze wohnen und sie haben sich noch nie gesehen.
Ob das mal was wird?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar um 18:03
In Antwort auf alexa123

Hallo

Ich habe ein kleines Problem und bin mir nicht sicher wie ich das am Besten regeln sollte. Deshalb habe ich mir gedacht ich schreibe hier einfach mal alles auf und hoffe, dass vielleicht jemand eine Idee hat

Ich bin leidenschaftliche Gamerin und habe vor ca. 2 Monaten jemanden durch das Spielen kennengelernt. Wir waren uns von Anfang an sehr sympathisch, spielen und chatten seitdem jeden Tag mehrere Stunden miteinander. Und seit 2 Wochen schreiben wir uns auch sehr viel mit dem Handy.

Soweit, sogut... Jetzt kommt der Problematische Teil...
Zum einen leben wir etwa 1000 km voneinander entfernt. Was aber das geringere Problem ist...
Er hat eine Freundin... Und mit dieser auch zwei Kinder...
Das wußte ich auch von Anfang an und für mich war klar, dass er somit für mich nicht in Frage kommt, da ich mich nicht in deren Beziehung stecken will.
Auf die Frage was seine Freundin dazu sagt, dass er soviel spielt, sagte er nur "Wenn die Kinder nicht wären, wäre ich schon lange weg."
An sich scheint es wohl auch nicht mehr zu laufen, da er schon seit mehreren Monaten auf dem Sofa schläft...

Ich sage mir auf jeden Fall immer wieder, dass ich nicht zu viel Gefühl in diese Sache stecken sollte, aber irgendwie würde er mir mittlerweile schon fehlen...
Noch könnten wir wohl beide die Notbremse ziehen, aber von Tag zu Tag wird das Gefühl intensiver...

Irgendein Tipp, wie man sich in so einer Situation verhält?

Warum fragst Du überhaupt im Forum, wenn Du klar bist, was Du machst und willst?

Er hat zwei eigene Kinder, vier sind von ihr, er "gamet" mit Dir so 4 Stunden am Tag, ist doch ein Hammertyp und sicherlich ein toller Vater. Und sie ist sicherlich so, wie er sie beschrieben hat. Befrei ihn von ihr, Du bist doch eine Heldin - eigentlich. So wie im game, oder?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen