Home / Forum / Liebe & Beziehung / Noch einmal neu anfangen?

Noch einmal neu anfangen?

19. Juli 2010 um 8:37

Hallo zusammen,
hätte gerde mal ein paar Erfahrungsberichte zu folgendem Thema:
Ich bin 46 Jahre alt, habe 2 Jungs im Alter von 24 und 17. War zwischendurch mal 7 Jahre verheiratet, ansonsten mehr oder weniger auf mich alleine gestellt. Mein Arbeitgeber bieter noch höchstens 2 Jahre Standortsicherung. Hauptsitz ist in München. Ich muss aus Kostengründen aus dem Haus ausziehen, da mein Ex bedingt durch die beginnende Ausbildung meines Kleinen, den Unterhalt trastisch kürzt.
Nun habe ich mich vor ein paar Wochen verliebt. Der Mann meines Herzens wohnt in München. Ich hätte somit jetzt die Chance, mein Leben noch einmal ganz neu zu beginnen. Neue Stadt, neuer Mann, neue Kollege....ohne Kinder. Mein Ex hat ebenfalls ein Haus. Dort kann der Kleine problemlos wohnen...allerdings sind die Regeln dort etwas strenger..

Hat schon mal einer von Euch einen sooo gewagten Schritt getan? Ich möchte noch erwähnen, dass ich seit meinem 21. Lebensjahr nur für meine Kinder gelebt habe....Bin ich zu egoistisch?

Alles Liebe
Sonne20004

Mehr lesen

26. Juli 2010 um 11:48

Tu es
Tu es warum nicht. Ich bin 43 und habe 26 Jahre mit meinem Mann zusammengelebt. Meiner Tochter ist jetzt 23 und ausgezogen. Das Verhältnis ist noch sehr eng und ich bin dadurch denke ich etwas belastet. Kann mich nicht entschliessen mit meinem Freund zusammen zu ziehen, weil ich Angst habe Freiheiten aufzugeben. Hab eigenes Haus und kümmer mich noch um Hund der Tochter.... Alles schön, doch bin ich nicht so glücklich und denke oft, was wäre wenn du die Brücken abbrichst und mit ihm ganz neu ohne Altlast anfängst. Wäre nur so möglich. Also ergreif die Chance, was verlierst du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2010 um 10:17
In Antwort auf irmela_12075906

Tu es
Tu es warum nicht. Ich bin 43 und habe 26 Jahre mit meinem Mann zusammengelebt. Meiner Tochter ist jetzt 23 und ausgezogen. Das Verhältnis ist noch sehr eng und ich bin dadurch denke ich etwas belastet. Kann mich nicht entschliessen mit meinem Freund zusammen zu ziehen, weil ich Angst habe Freiheiten aufzugeben. Hab eigenes Haus und kümmer mich noch um Hund der Tochter.... Alles schön, doch bin ich nicht so glücklich und denke oft, was wäre wenn du die Brücken abbrichst und mit ihm ganz neu ohne Altlast anfängst. Wäre nur so möglich. Also ergreif die Chance, was verlierst du?

Fühle ähnlich
Hallo,

kann Dich verstehen, Ich kann Dir nur raten, sei mutig und gehe neue Wege. Sicherlich verliert man Dinge, aber man gewinnt immer nur dazu. Auch wenn es nicht klappen sollte (Annahme - schlimmster Fall), wirst Du später sagen, es war richtig diesen Schritt gegangen zu sein. Man ärgert sich doch immer im Leben die Dinge nicht angepackt zu haben. Verpasste Chancen im Leben bleiben ewig in Erinnerung, als den Weg gegangen zu sein. Stell Dir mal vor Du bist 60, dann schaust Du in den Spiegel uns sagst lange Ehe mit Kindern, 10 Jahre glücklich und die letzten 20 Jahre so dahin gelebt. Jeder Mensch hat nur ein Leben.
Kurz zum Vergleich von einer 33jährigen, mir, Ich war jetzt knapp 10 Jahre in einer festen Beziehung, Haus gebaut noch keine Kinder. Habe auch den Schritt gewagt, nochmal neu anzufangen. Meine Familie, Freunde alles war bisher in festen eingespielten Bahnen und dann bin ich gegangen. Sicherlich sind noch keine Kinder da. Und auf eins muss man sich einstellen, mindestens die Hälfte der Familie und der Freunde kommen damit nicht klar, lästern über einen, selbst die Nachbarn. Viele verstehen das einfach nicht, weil viele unterschiedliche Lebensauffassungen von Glück haben. Aber bleib Dir immer selber treu. Nur Du allein fühlst Deine Gefühle und lebst Dein Glück, Du lebst nicht für irgentwelche "netten" Nachbarn und Freunde, bei denen selber alles eingefahren ist und ihren Lebensfrust auf Dich versuchen abzuwälzen.
Ich habe auch so einen berühmten Neuanfang gewagt und habe viele Brücken hinter mir deswegen einreißen müssen. Das geht schon los mit kleinen Dingen, wie neuer Kauf einer Waschmaschine, Staubsauger usw. Aber das was ich dafür bekam für all meinen Mut und die Stärke diesen neuen Weg zu gehen ist mehr als Glück, es ist einfach alles wieder wunderschön. Ich bin wieder richtig glücklich. Jeden Tag lächel ich in mich hinein, lächle andere Menschen an und freue mich so, einfach nur so, weil alles schön ist. Und dann natürlich das Beste an allem. Der neue Partner, der einen glücklich macht und auf den man sich freut und Liebe, Lust und Leidenschaft in vollen Zügen leben und auskosten kann. Das ist das i- Tüpfelchen. Ich bereue nicht nochmal neu angefangen zu haben. Wichtig ist nur eins, man muss sich selber immer treu bleiben, wenn ich etwas möchte, das denn auch machen. Nur davon zu träumen, ist nicht genug.
Wenn ich mir vorstelle, nicht gegangen zu sein, wäre ich jetzt im Vergleich zu heute tot unglücklich, wäre noch bei meinem alten Partner im alten Leben. Neeeeee nie wieder.
Warum zweifelst Du? LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2010 um 10:23
In Antwort auf milramx

Fühle ähnlich
Hallo,

kann Dich verstehen, Ich kann Dir nur raten, sei mutig und gehe neue Wege. Sicherlich verliert man Dinge, aber man gewinnt immer nur dazu. Auch wenn es nicht klappen sollte (Annahme - schlimmster Fall), wirst Du später sagen, es war richtig diesen Schritt gegangen zu sein. Man ärgert sich doch immer im Leben die Dinge nicht angepackt zu haben. Verpasste Chancen im Leben bleiben ewig in Erinnerung, als den Weg gegangen zu sein. Stell Dir mal vor Du bist 60, dann schaust Du in den Spiegel uns sagst lange Ehe mit Kindern, 10 Jahre glücklich und die letzten 20 Jahre so dahin gelebt. Jeder Mensch hat nur ein Leben.
Kurz zum Vergleich von einer 33jährigen, mir, Ich war jetzt knapp 10 Jahre in einer festen Beziehung, Haus gebaut noch keine Kinder. Habe auch den Schritt gewagt, nochmal neu anzufangen. Meine Familie, Freunde alles war bisher in festen eingespielten Bahnen und dann bin ich gegangen. Sicherlich sind noch keine Kinder da. Und auf eins muss man sich einstellen, mindestens die Hälfte der Familie und der Freunde kommen damit nicht klar, lästern über einen, selbst die Nachbarn. Viele verstehen das einfach nicht, weil viele unterschiedliche Lebensauffassungen von Glück haben. Aber bleib Dir immer selber treu. Nur Du allein fühlst Deine Gefühle und lebst Dein Glück, Du lebst nicht für irgentwelche "netten" Nachbarn und Freunde, bei denen selber alles eingefahren ist und ihren Lebensfrust auf Dich versuchen abzuwälzen.
Ich habe auch so einen berühmten Neuanfang gewagt und habe viele Brücken hinter mir deswegen einreißen müssen. Das geht schon los mit kleinen Dingen, wie neuer Kauf einer Waschmaschine, Staubsauger usw. Aber das was ich dafür bekam für all meinen Mut und die Stärke diesen neuen Weg zu gehen ist mehr als Glück, es ist einfach alles wieder wunderschön. Ich bin wieder richtig glücklich. Jeden Tag lächel ich in mich hinein, lächle andere Menschen an und freue mich so, einfach nur so, weil alles schön ist. Und dann natürlich das Beste an allem. Der neue Partner, der einen glücklich macht und auf den man sich freut und Liebe, Lust und Leidenschaft in vollen Zügen leben und auskosten kann. Das ist das i- Tüpfelchen. Ich bereue nicht nochmal neu angefangen zu haben. Wichtig ist nur eins, man muss sich selber immer treu bleiben, wenn ich etwas möchte, das denn auch machen. Nur davon zu träumen, ist nicht genug.
Wenn ich mir vorstelle, nicht gegangen zu sein, wäre ich jetzt im Vergleich zu heute tot unglücklich, wäre noch bei meinem alten Partner im alten Leben. Neeeeee nie wieder.
Warum zweifelst Du? LG

Kurz noch hinzugefügt
Ich habe immer das Lied von Udo Jürgens gehört:
Jetzt oder nie- dem Glück in die Bluse langen......
Das musst Du Dir mal anhören. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2010 um 11:55
In Antwort auf milramx

Kurz noch hinzugefügt
Ich habe immer das Lied von Udo Jürgens gehört:
Jetzt oder nie- dem Glück in die Bluse langen......
Das musst Du Dir mal anhören. LG

Mut zum Schwimmen
Spring und lebe, denn viel Zeit dazu haben wir alle nicht.
Bleib nicht alleine und kämpfe jeden Tag um dann vor dem TV einzuschlafen oder dir ein Essen in der Mikrowelle zu machen.
Das will keiner also zeig Mut für Dich und lern Schwimmen. Wenn Du dich später fragen musst. Habe ich etwas "verpasst" dann solltest Du nein sagen können, denn Du hast alles mögliche für Dich versucht und vielleicht ist er DER Mann der Dir im alter die Pantoffeln bringt

Ich drücke Dir die Daumen

Liebe grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2014 um 22:41

Wegziehn mit 46
hallo ich hab fast das gleiche vor mir.ich denke hin und her.aber am ende seh ich immer meine Zukunft vor mir.und diese will ich mit meinem jetzigen Partner verbringen.habe 2 Mädels 21 und 23 die kleine wohnt schon 2 jahre allein bzw mit freund zusammen.sie hat zu kämpfen,das ich ca 250 km weg wohnen werde.die grosse zieht jetzt im August mit ihrem freund zusammen da sie schon 3 jahre zusammen sind und sie zeitweise bei ihm gewohnt hat.ich wage diesen schritt.die Kids müssen akzeptieren,das ich auch noch ein leben habe,sie meinen sie gönnen mir das glück.aber natürlich hab ich es mir nicht leicht gemacht wünsche dir viel kraft für deine Entscheidung lg silvia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper