Home / Forum / Liebe & Beziehung / Noch eine Chance für den Ex?

Noch eine Chance für den Ex?

27. August 2013 um 11:23

Hallo zusammen,
Tut mir leid, dass es etwas viel Text ist aber ich schildere einfach mal worum es geht...
Ich (damals 18 Jahre) bin Anfang 2012 mit ihm meinem damaligen Freund (damals 19 Jahre) zusammen gekommen. Nennen wir ihn der Einfachheit halber Tom. Ich habe ihn eig als lebensfrohen, vertrauenswürdigen Kumpel-Typ im Freundeskreis kennengelernt
Nach ein paar Wochen hat Tom mich das erste Mal angelogen: Er erzählte mir von einem Mädchen, dass er schon einige Jahre kannte. Das Mädchen wollte wohl was von ihm und hätte ihm auch Freundschaft plus Sex vorgeschlagen. Mehr als geflirtet hat er allerdings nicht (soviel ich weiß). Dies war noch kurze Zeit VOR unserer Beziehung. Während unserer Beziehung hat Tom dann mit einem Mädchen gechattet und vom Namen her wusste ich, dass es exakt dieses Mädchen mit dem Freundschaft plus Sex-Angebot war. Dies hat er jedoch abgestritten und erst nach penetrantem Nachfragen von meiner Seite aus gab er kleinlaut zu, dass es doch besagtes Mädchen ist und er nicht weiß wieso er mich angelogen hätte. Für mich sah es so aus als ob er vllt angst hätte, dass ich ihm den Kontakt zu ihr verbiete, dabei gab es gar keinen Grund dies anzunehmen, da ich bis zu jenem Zeitpunkt nicht Eifersüchtig war
Er versprach mich nicht mehr anzulügen weil ich ihm sagte wie wichtig mir Ehrlichkeit ist. Einige Wochen später die nächste Lüge. Zwar eine Kleinigkeit aber zu groß für eine Notlüge!
Ich war eigentlich total glücklich mit ihm aber diese Dinge haben mich denken lassen, dass er ein Problem mit der Wahrheit hat Ich wurde etwas eifersüchtiger. Vor allem in Bezug auf ein Mädchen von dem er mal etwas wollte und jetzt noch befreundet war. Es kam mir immer so vor als ob er mit ihr flirtet. Ich versuchte es zu verdrängen und schob es auf das mangelnde Vertrauen
Nach ca. 8 Monaten Beziehung trennte ich mich von Tom. Er sagte, dass er auf jeden Fall kämpfen und das wieder gut machen möchte und so waren wir noch befreundet (unternahmen noch ab und zu etwas) bis er schließlich nach 3 Wochen den Kontakt abbrach weil ich ihm sagte, dass ich einen anderen Mann kennengelernt hatte Das war Mitte Oktober 2012.
Nach ca. 2 Monaten ging die neue Beziehung auseinander. Ende Dezember 2012 traf ich Tom zufälligerweise wieder und wir verbrachten auch Silvester zusammen. Ich merkte, dass ich noch Gefühle für ihn hatte. Dann beichtete er mir, dass er mit zwei verschiedenen Mädchen geschlafen hatte, als wir keinen Kontakt mehr hatten. Es war ein Schock für mich weil ich so etwas NIE von ihm gedacht hätte. Er war immer der nette Kerl gewesen, der niemals mit einem Mädchen einfach nur so schlafen würde! Auch Freunde, die ihn gut kannten waren relativ schockiert Vor allem als Tom sagte, dass das eine Mädchen die Freundin war, von der er früher mal etwas wollte und auf die ich immer etwas eifersüchtig gewesen bin, war es extrem schwer irgendetwas in Richtung Gefühle oder Beziehung zuzulassen Allerdings konnte ich ihm nichts vorwerfen, es war in der Zeit in der wir getrennt waren und keinen Kontakt hatten wie er sagte Ein beschissenes Gefühl war es trotzdem
Ich versuchte in ihm wieder den Menschen zu sehen in den ich mich verliebt hatte und sagte ihm, dass er mir jetzt noch ALLES erzählen muss, falls es irgendetwas gab, dass ich wissen sollte! Bei jeder weiteren Lüge würde ich mich sofort trennen! Er schwor, dass er mir alles zu 100% ehrlich erzählt hatte was während unserer Funkstille und auch sonst war und so kamen wir wieder zusammen. Allerdings musste ich feststellen, dass er sich sehr verändert hatte; Er war plötzlich total draufgängerisch und überheblich. So habe ich ihn nie gekannt
Nachdem wir ca. 1 Monat wieder zusammen waren fand ich anhand von Chatverläufen heraus, dass er schon ca. 2 Wochen nach unserer letzten Trennung mit dem befreundeten Mädchen geschlafen hat, also in der Zeit in der er um mich kämpfen wollte und jedes Mal geschworen hatte, dass er in der Zeit absolut nichts mit irgendeiner hatte! (Zu den Chatverläufen: Er hat sie mich freiwillig lesen lassen weil ich noch Probleme hatte ihm zu vertrauen und mit seiner neuen Art klarzukommen. Er wollte damit beweisen, dass er mir alles erzählt hatte was vorgefallen ist; Allerdings hatte er nicht bedacht, dass auch ein Datum dabei stand!)
Ich wollte ihn nach dieser Aktion verlassen. (Ich kam ich mir einfach nur verarscht und irgendwie trotz der Trennungsphase betrogen vor!) Aber ich brachte es nicht übers Herz. Ich dachte, ich würde mit dem ganzen Zeug irgendwie klarkommen da es ja kein direktes Fremdgehen war Auch wenn er wieder gelogen hatte
In den folgenden Monaten unserer Beziehung hielt ich ihn unbewusst immer mehr an der kurzen Leine, brach sein in der Trennungsphase aufgebautes, in meinen Augen ekelhaft überhebliches Selbstbewusstsein und machte ihn vor allem in langen, betrunkenen Nächten ziemlich emotional fertig weil oft heftige Gefühlsausbrüche mit mir durchgingen.
Im Juli 2013 habe ich mich wieder von Tom getrennt, auch wenn er mich anflehte, dass er sich ändere, dass er mich nie mehr anlügen würde und dass ich DIE Frau für ihn sei. In unserer ersten gemeinsamen Beziehung haben wir fast nie gestritten, auch wenn das vertrauen relativ früh ins Schwanken geriet In dieser, zweiten Beziehung stritten wir immer öfter; Ich wollte immer weniger körperliche Nähe zu ihm, da mich alles einfach nur anwiderte und ich ihm nicht vertraute.
Ich habe das Gefühl, dass wir es mit der zweiten Chance zu sehr überstürzt haben und ich einfach nur Zeit brauche das alles, was noch an Vertrauensbrüchen dazukam, zu verarbeiten. Mittlerweile habe ich immer noch Wut in mir wenn ich an ihn denke aber auch irgendwie Trauer weil ich ihn immer noch liebe und die Basis eigentlich gestimmt hatte Ich glaube Tom könnte in einer dritten Chance einiges besser machen aber was ist mit mir? Soll ich ihm wirklich wieder versuchen zu vertrauen oder ist es einfach zu viel gewesen? Wie seht ihr die ganze Situation? Könnten wir es dieses Mal schaffen, wenn wir es langsam angehen und gemeinsam daran arbeiten? Oder wäre es das nicht Wert?

Mehr lesen

27. August 2013 um 11:57

Ok...
das er dich angelogen hat ist nicht ok. Aber ich kann verstehen, dass manche Männer in der Hinsicht lügen. Wenn man ließt, wie manche Frauen reagieren, nur weil "ihr" Mann einer anderen nur hinterherschaut, kann ich echt verstehen warum Männer sich diesen "Streß" nicht antun müssen.

Aber bei den Fakten zu bleiben. Er hat dich nicht betrogen, auch wenn du das Gefühl hast. Weißt du, man kann niemanden vorschreiben, wie er sich nach einer Trennung zu verhalten hat. Vielleicht hat er mit den Frauen geschlafen um sich selbst zu beweisen, dass er nichts mehr für dich fühlt, oder wie toll er ist. Männer haben gerne mal One-Night-Stands während einer Trennungphase.

Verstehe mich nicht falsch, ich sage nicht, dass ich es in Ordnung finde. Aber diese "Ich-kämpfe-um-eine-Beziehung" ist der größte Schwachsinn, den sich jemand einfallen lassen kann. Man kann keine Gefühle erzwingen. Und in der Liebe sollte man schon gar nicht kämpfen müssen.

Du kannst nicht mehr mit ihm zusammen sein weil du ihm nicht vertraust. Das ist ok. Aber dann solltest du so ehrlich zu dir selbst sein, dass dies nichts mehr wird.

Du hast dich in ein Bild von ihm verliebt. Der nette anständige Junge. Und nun bist du sauer, dass er doch nicht so nett ist, wie du gedacht hast. Kein Mensch ist perfekt. Wenn du mit dieser Lügerrei nicht leben kannst, dann ist es dein Recht. Es ist menschlich. Aber ich kann ihn verstehen warum er gelogen hat. Auch das ist menschlich.

Wenn du erkennst, dass er auch nur ein Mensch ist, der Fehler macht, vielleicht kannst du ihm ja verzeihen. Wenn du das nicht kannst, dann lass die Finger von ihm. Du tust dir nur weh.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 12:40

Danke für deine Antwort!
Hm ja, da könntest du vermutlich recht haben. Hab ich noch gar nicht so gesehen... Ich wollte ja nur dass er begreift wie erst es mir mit der Ehrlichkeit ist und dass ich weitere solcher Lügen nicht verkrafte...
Dadurch dass er sich zeit gelassen, über alles nachgedacht und berichtet hat und sich dann 100% sicher war dass alles draußen ist, hatte ich nicht das Gefühl dass er es mit der Angst bekommen hätte... Er war relativ ruhig und auch als ich nochmal nach dem Zeitpunkt fragte, wann er denn mit den Mädels geschlafen hat, war er sehr sachlich, hat gut überlegt und mir dreckig ins Gesicht gelogen (Entschuldige meine Wortwahl aber er wirkte nicht wie jemand der Angst hat oder so...)
Trotzdem danke für diese These

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 12:43
In Antwort auf neo_12745416

Ok...
das er dich angelogen hat ist nicht ok. Aber ich kann verstehen, dass manche Männer in der Hinsicht lügen. Wenn man ließt, wie manche Frauen reagieren, nur weil "ihr" Mann einer anderen nur hinterherschaut, kann ich echt verstehen warum Männer sich diesen "Streß" nicht antun müssen.

Aber bei den Fakten zu bleiben. Er hat dich nicht betrogen, auch wenn du das Gefühl hast. Weißt du, man kann niemanden vorschreiben, wie er sich nach einer Trennung zu verhalten hat. Vielleicht hat er mit den Frauen geschlafen um sich selbst zu beweisen, dass er nichts mehr für dich fühlt, oder wie toll er ist. Männer haben gerne mal One-Night-Stands während einer Trennungphase.

Verstehe mich nicht falsch, ich sage nicht, dass ich es in Ordnung finde. Aber diese "Ich-kämpfe-um-eine-Beziehung" ist der größte Schwachsinn, den sich jemand einfallen lassen kann. Man kann keine Gefühle erzwingen. Und in der Liebe sollte man schon gar nicht kämpfen müssen.

Du kannst nicht mehr mit ihm zusammen sein weil du ihm nicht vertraust. Das ist ok. Aber dann solltest du so ehrlich zu dir selbst sein, dass dies nichts mehr wird.

Du hast dich in ein Bild von ihm verliebt. Der nette anständige Junge. Und nun bist du sauer, dass er doch nicht so nett ist, wie du gedacht hast. Kein Mensch ist perfekt. Wenn du mit dieser Lügerrei nicht leben kannst, dann ist es dein Recht. Es ist menschlich. Aber ich kann ihn verstehen warum er gelogen hat. Auch das ist menschlich.

Wenn du erkennst, dass er auch nur ein Mensch ist, der Fehler macht, vielleicht kannst du ihm ja verzeihen. Wenn du das nicht kannst, dann lass die Finger von ihm. Du tust dir nur weh.

Danke für deine Antwort!
Ja, ich weiß noch nicht ob ich mit der Sache so klar komme... Wenn ich nur wüsste dass es sich lohnen könnte.. Aber die Entscheidung kann mir ja keiner abnehmen... Klar, jeder macht Fehler, die ersten paar Male okay aber nach einer Weile sollte man halt mal überlegen bevor man etwas sagt wenn ich schon immer gefleht habe, dass er einfach nur ehrlich sein soll... Naja, einfach nochmal in ruhe nachdenken, danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen