Home / Forum / Liebe & Beziehung / Noch Affäre oder schon Beziehung?

Noch Affäre oder schon Beziehung?

22. Juli um 19:22 Letzte Antwort: 23. Juli um 13:54

Hallo,

ich date ihn (nennen wir ihn Michael) seit drei Monaten. Unsere Beziehung ist sexuell extrem leidenschaftlich, die Chemie ist der Wahnsinn, und wir hatten beide noch nie so guten Sex.

Nach einem Monat des Datens habe ich angesprochen dass ich mir eine Beziehung mit ihm wünsche, aber er meinte es hätten sich (noch) keine Gefühle eingestellt und dass er auch wegen seinem Auslandssemester (beginnt nächsten Monat bis Ende 2020) keine exklusive Sache eingehen will. Ich habe dann einer nicht-exklusiven Sache zum Spass zugestimmt - und auch nicht bereut, wie gesagt, hallelujah dieser Sex!

Aber mögen tue ich ihn natürlich immer noch. Nun ist er seit ich ihn auf meine Geburtstagsfeier eingeladen habe wie neu. Er will, dass ich bei ihm übernachte, kuschelt mich im Schlaf, wir reden viel mehr, unsere Treffen werden länger und er öffnet sich mir emotional immer mehr. 

Heute hat er von offenen Beziehungen gesprochen, dass er Angst hat Dinge zu verpassen, sich sexuell noch so stark ausleben will. Ich habe gesagt dass ich mir das ehrlich gesagt gut mit ihm vorstellen kann. (Kann ich auch - ich bin weiß Gott nicht prüde und kann Liebe und Sex theoretisch trennen, nur bei ihm nicht.)

Er hat neutral reagiert, aber kein nein, und will darüber nachdenken.

Wie würdet ihr die Situation aus einer neutralen Perspektive einordnen? Hat das mit Michael und mir eine Zukunft oder soll ich so schnell rennen wie ich kann?

LG
Blume
 

Mehr lesen

22. Juli um 20:18

Du investierst mehr als er. Ich glaube nicht, dass die räumliche Trennung dir gut tut.
Er ist jedenfalls offen und ehrlich. 

Gefällt mir
23. Juli um 1:22
In Antwort auf user846184287

Hallo,

ich date ihn (nennen wir ihn Michael) seit drei Monaten. Unsere Beziehung ist sexuell extrem leidenschaftlich, die Chemie ist der Wahnsinn, und wir hatten beide noch nie so guten Sex.

Nach einem Monat des Datens habe ich angesprochen dass ich mir eine Beziehung mit ihm wünsche, aber er meinte es hätten sich (noch) keine Gefühle eingestellt und dass er auch wegen seinem Auslandssemester (beginnt nächsten Monat bis Ende 2020) keine exklusive Sache eingehen will. Ich habe dann einer nicht-exklusiven Sache zum Spass zugestimmt - und auch nicht bereut, wie gesagt, hallelujah dieser Sex!

Aber mögen tue ich ihn natürlich immer noch. Nun ist er seit ich ihn auf meine Geburtstagsfeier eingeladen habe wie neu. Er will, dass ich bei ihm übernachte, kuschelt mich im Schlaf, wir reden viel mehr, unsere Treffen werden länger und er öffnet sich mir emotional immer mehr. 

Heute hat er von offenen Beziehungen gesprochen, dass er Angst hat Dinge zu verpassen, sich sexuell noch so stark ausleben will. Ich habe gesagt dass ich mir das ehrlich gesagt gut mit ihm vorstellen kann. (Kann ich auch - ich bin weiß Gott nicht prüde und kann Liebe und Sex theoretisch trennen, nur bei ihm nicht.)

Er hat neutral reagiert, aber kein nein, und will darüber nachdenken.

Wie würdet ihr die Situation aus einer neutralen Perspektive einordnen? Hat das mit Michael und mir eine Zukunft oder soll ich so schnell rennen wie ich kann?

LG
Blume
 

Ich bin ja nicht dabei und kann mich irren. So aber wäre meine Einschätzung: Verbindlichkeiten weicht er aus. Was er sagt, dient dazu, alles vage zu halten. Er genießt den Sex und mag dich. 

Gefällt mir
23. Juli um 1:27
In Antwort auf user846184287

Hallo,

ich date ihn (nennen wir ihn Michael) seit drei Monaten. Unsere Beziehung ist sexuell extrem leidenschaftlich, die Chemie ist der Wahnsinn, und wir hatten beide noch nie so guten Sex.

Nach einem Monat des Datens habe ich angesprochen dass ich mir eine Beziehung mit ihm wünsche, aber er meinte es hätten sich (noch) keine Gefühle eingestellt und dass er auch wegen seinem Auslandssemester (beginnt nächsten Monat bis Ende 2020) keine exklusive Sache eingehen will. Ich habe dann einer nicht-exklusiven Sache zum Spass zugestimmt - und auch nicht bereut, wie gesagt, hallelujah dieser Sex!

Aber mögen tue ich ihn natürlich immer noch. Nun ist er seit ich ihn auf meine Geburtstagsfeier eingeladen habe wie neu. Er will, dass ich bei ihm übernachte, kuschelt mich im Schlaf, wir reden viel mehr, unsere Treffen werden länger und er öffnet sich mir emotional immer mehr. 

Heute hat er von offenen Beziehungen gesprochen, dass er Angst hat Dinge zu verpassen, sich sexuell noch so stark ausleben will. Ich habe gesagt dass ich mir das ehrlich gesagt gut mit ihm vorstellen kann. (Kann ich auch - ich bin weiß Gott nicht prüde und kann Liebe und Sex theoretisch trennen, nur bei ihm nicht.)

Er hat neutral reagiert, aber kein nein, und will darüber nachdenken.

Wie würdet ihr die Situation aus einer neutralen Perspektive einordnen? Hat das mit Michael und mir eine Zukunft oder soll ich so schnell rennen wie ich kann?

LG
Blume
 

Du hast immer noch nicht verstanden. Er will nur Sex und lediglich das. Du bist sooooo voller drang und Hoffnung,dass du nach jedem Strohhalm greifst. Du solltest aufhören dich so anzupreisen mit gutem Sex und dich auf jemand einlassen der dich wirklich mag 

Gefällt mir
23. Juli um 11:52

Im Grunde sagt er nichts anderes als "Ich will weiter mit dir Sex haben...und eventuell auch mit anderen Frauen"

Gefällt mir
23. Juli um 13:38

Das hat eine Zukunft im Sinne von offener Beziehung, F+ oder wie auch immer das heißen mag. Aber eine exklusive Beziehung sehe ich bei euch nicht. Und er hat es dir (mehrfach) unmissverständlich gesagt, dass er nicht möchte. Darüber "nachdenken zu wollen" ist eine lahme Ausrede, das kann ich dir aus Erfahrung sagen Mach dir da keine falschen Hoffnungen...

Gefällt mir
23. Juli um 13:48
In Antwort auf user846184287

Hallo,

ich date ihn (nennen wir ihn Michael) seit drei Monaten. Unsere Beziehung ist sexuell extrem leidenschaftlich, die Chemie ist der Wahnsinn, und wir hatten beide noch nie so guten Sex.

Nach einem Monat des Datens habe ich angesprochen dass ich mir eine Beziehung mit ihm wünsche, aber er meinte es hätten sich (noch) keine Gefühle eingestellt und dass er auch wegen seinem Auslandssemester (beginnt nächsten Monat bis Ende 2020) keine exklusive Sache eingehen will. Ich habe dann einer nicht-exklusiven Sache zum Spass zugestimmt - und auch nicht bereut, wie gesagt, hallelujah dieser Sex!

Aber mögen tue ich ihn natürlich immer noch. Nun ist er seit ich ihn auf meine Geburtstagsfeier eingeladen habe wie neu. Er will, dass ich bei ihm übernachte, kuschelt mich im Schlaf, wir reden viel mehr, unsere Treffen werden länger und er öffnet sich mir emotional immer mehr. 

Heute hat er von offenen Beziehungen gesprochen, dass er Angst hat Dinge zu verpassen, sich sexuell noch so stark ausleben will. Ich habe gesagt dass ich mir das ehrlich gesagt gut mit ihm vorstellen kann. (Kann ich auch - ich bin weiß Gott nicht prüde und kann Liebe und Sex theoretisch trennen, nur bei ihm nicht.)

Er hat neutral reagiert, aber kein nein, und will darüber nachdenken.

Wie würdet ihr die Situation aus einer neutralen Perspektive einordnen? Hat das mit Michael und mir eine Zukunft oder soll ich so schnell rennen wie ich kann?

LG
Blume
 

Er liebt dich nicht. Hat er ganz klar gesagt. Und du lässt dich weiterhin als billige Matratze zum drüber rutschen benutzen.

Musst du selbst wissen, ob du dich so billig hergeben magst oder nicht

Gefällt mir
23. Juli um 13:54
In Antwort auf joie_18825562

Er liebt dich nicht. Hat er ganz klar gesagt. Und du lässt dich weiterhin als billige Matratze zum drüber rutschen benutzen.

Musst du selbst wissen, ob du dich so billig hergeben magst oder nicht

Was heißt billig hergeben? Wenn sie Spaß dran hat, ist das doch völlig in Ordnung. Immer diese Doppelmoral, der Mann darf, die Frau aber nicht. Im Jahr 1950 hängengeblieben?

2 LikesGefällt mir