Home / Forum / Liebe & Beziehung / Niemand will was Festes mit mir!

Niemand will was Festes mit mir!

31. August 2012 um 21:45

Hey ihr Lieben!
Ja, der Titel sagt eigentlich schon alles. Alle Männer, die ich im Laufe der letzten Jahre irgendwie (durch Bekanntenkreis, Uni, Partys, etc.) kennen gelernt habe, und mich im Grunde super finden, wollen aber nichts Ernstes... Und nach nun 20 langen Single-Jahren, frage ich mich, ob das vielleicht doch an mir liegt - und nicht immer nur an den "falschen Kerlen", die ich mirangeblich immer aussuche.
Ich hol mal noch ein bisschen aus :/ ... In meinen Teenagerjahren, hatte ich ein paar Dates, die ins Nichts gelaufen sind. Die typischen "Ich fand das Date gut, warum meldet er sich bloß nicht mehr?"-Dates. Da dachte ich noch, na gut, wir sind ja noch jung, und er wollte eben nichts festes!. In den letzten Jahren hatte ich weniger Dates, dafür einige "konkretere" Sachen, sag ich mal. Ich weiß nicht, da liegt sicherlich auch ein Fehler - direkt nach der Party mit einem Mann ins Bett zu springen, macht ja nicht grad den Eindruck, dass ich eigentlich was Festes will, und man sagt ja auch, dass Männer dann automatisch das Interesse verlieren. Deswegen habe ich versucht, zurück zu schrauben - Küssen erlaubt, mehr jedoch nicht. Wer sagts denn! Ich wurde nach der Handynummer gefragt, oder bei Facebook angeschrieben. Aber irgendwas ist wohl falsch an mir - nach spätestens 3 Nachrichten brach immer wieder aufs Neue der Kontakt ab.
Und so langsam hab ichs satt! Es ist nicht so, dass ich als Single nicht glücklich bin, im Gegenteil, ich genieße es. Aber ich frage mich einfach, was ich falsch mache, dass niemand auch nur im Enferntesten auf die Idee kommt, sich IN MICH ZU VERLIEBEN! Ich bin der Kumpel, die Kollegin, der Flirt, manchmal sogar die Affäre!!! Aber je mehr Männern ich begegne, desto mehr bekomme ich den Eindruck, man kann sich nicht in mich verlieben.
Ich habe viel über mich nachgedacht deswegen, und versucht mich von außen zu sehen. Ich sehe gut aus, ich bin nett, witzig. Aber eine Eigenschaft fehlt! --> Ich bin nicht vereinnehmend! Selbst wenn ich mich mit jemandem noch so gut verstehe, ich würde nie auf die Idee kommen, ihn für mich zu beanspruchen. Selbst wenn ich bspw. für meine Affäre was empfinde, und die Affäre wäre noch so intensiv - ich würde nie auch nur im Traum daran denken, ihn zum Schlussmachen zu bewegen.
War vielleicht jemand schon mal in einer ähnlichen Situation? Hat jemand Tipps, wie ich vereinnehmender werden kann? Mehr Ansprüche und Ewartungen an meine Mitmenschen stellen kann??? In gewisser Weise auch selbstsicherer, nach dem Motto: Ich weiß was ich wert bin, um mich muss man sich bemühen und ich bin es wert, eine Beziehung einzugehen? Oder liegt es doch an den Männern, die ich mir aussuche? Sollte ich Ausschau halten, nach Ruhigeren, die auf einer Party nicht gleich rangehen wollen?

Liebe Grüße, und vielen Dank fürs Lesen...

Mehr lesen

31. August 2012 um 23:11

Frauen sind selten zu festen Beziehungen fähig
Du liegst einfach absolut in der Norm wie eine Frau eben ist.

Die meisten Frauen sind einfach nicht fähig eine feste Beziehung einzugehen sondern sind einfach flatterhaft.

Männer haben es einfach schwer die Richtige zu finden.

Gefällt mir

10. September 2012 um 0:00

Ja...
... das habe ich noch nie so konkret gesagt. Ich hatte Angst, dass dann gleich weggerannt wird - und natürlich mach ich mal lieber nen Flirt mit, anstatt ewig allein zu sein... Aber nein, eine Dorfmatratze bin ich nicht, abgesehen davon dass ich auch in der Stadt lebe!

1 LikesGefällt mir

10. September 2012 um 0:04

Ich...
... ziehe diese Typen bestimmt an, das kann sein. Und woanders auf Jagd zu gehen, als auf Parties, hast du vllt einen Tipp? Der Freundeskreis war bis jetzt immer ein Tabu für mich, keine Ahnung, warum...

Stimmt auch wieder. Ich bleibe erstmal so, und suche auch nichts, auch nicht nach Gründen, warum niemand etwas Ernstes mit mir möchte... (Oder ich die mit den ernsten Absichten übersehe. :/)

Gefällt mir

10. September 2012 um 0:11

Ja...
... Da ist die Angst, nicht "normal" zu sein, oder auch als "Schlampe" darzustehen, weil alle um mich herum schon lange Beziehungen haben / hatten und ich als einzige nicht. Dann grübelt man halt viel, worans nur liegt...

Hmm, also damit meine ich... Wenn da jetzt jemand ist, der mir gefällt. Und es läuft was. Dann erwarte ich irgendwie nicht, dass er sich hinterher meldet. Es ist nicht so, dass ich mich nicht freuen würde... Aber ich denke meist: "Ach, du bist es ja nicht wert, dass sich jemand die Mühe macht und sich meldet." Ebenso meine ich das mit dem Affäre-Beispiel... Das ist nämlich auch so passiert... Ich habe NIE etwas verlangt, ich habe immer nur alles gegeben, und es ihn gut gehen lassen, das war mir das wichtigste!! Es hat mich zwar verletzt, aber ich konnte nicht Schluss machen irgendwie. Dann tat er es irgendwann... Vereinnahmend heißt ja, dass ich auch mal sage "das gehört mir", oder "er steht jetzt zu mir", aber ich könnte einfach nie so sein... Und wenn jemand sich nicht melden will, oder wenn er etwas beenden will, lasse ich ihn laufen, was ich möchte, sage ich meist nie...

Gefällt mir

10. September 2012 um 6:57

Nie ...
Also NIE in der ersten Nacht miteinander ins Bett ... da wird selten was Festes draus. Die Amerikanischen Guides stellen dazu aber dümmliche "Regeln" auf ... ich würde sagen, Hauptsache nicht in der ersten Nacht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen