Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nicht verliebt: Trotzdem zusammenziehen?

Nicht verliebt: Trotzdem zusammenziehen?

21. April 2015 um 21:46

Guten Tag an alle!
Ich habe mich hier angemeldet, weil ich echt mal ein paar Gedanken von Unbeteiligten benötige. Hintergrund: Ich bin Anfang 40 und habe seit drei Jahren meine erste Beziehung. Davor hatte ich mehrere Hundert Dates, die allesamt per Internet zustande gekommen sind. Das ging so etwa über 15 Jahre, allerdings hatten die alle aus unterschiedlichen Gründen kein Interesse an mir. In der Zeit vor dem Internet (Schule, Uni) hatte ich noch gar nichts mit Frauen, war gelegentlich in welche verliebt, aber die hatten kein Interesse an mir.
Nun also gibt es eine Frau in meinem Leben, und die sagt, dass sie mich sehr liebt. Sie hat eine sechs Jahre alte Tochter, mit der ich mich auch sehr gut verstehe. Auch ihre Eltern und meine Eltern verstehen sich. Im Laufe dieses Jahres möchte sie sogar bei mir einziehen, und das wollte bisher noch nie eine Frau.
Nun das Problem: Ich mag sie total gerne, und unsere Partnerschaft funktioniert sehr gut. Wir ergänzen uns prima und ich bin mir sicher, dass wir uns ein schönes gemeinsames Leben aufbauen werden. Aber ich war zu keinem Zeitpunkt in sie verliebt. Das habe ich ihr aber nie gesagt. Im Prinzip ist es eher eine Form von Dankbarkeit, weil ich weiß, dass ich ohne sie auch die nächsten 15 Jahre auf der Suche wäre. Also übernehme ich die Rolle des treusorgenden Familienvaters, der ich immer sein wollte.
Es spräche nichts dagegen, das alles weiter so laufen zu lassen, wie es ist. Aber ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich Sehnsucht nach anderen Frauen empfinde, die ich körperlich anziehender finde als sie. Nur dass all diese Frauen natürlich nichts von mir wollen, bzw. ich gar keine Gelegenheit hätte, mit diesen Frauen ins Gespräch zu kommen.
Ich würde es nie über das Herz bringen, die Beziehung mit ihr zu beenden, sie und ihr Kind damit zu enttäuschen, und zu riskieren, wieder Hunderte Dates zu haben und ständig abgelehnt zu werden. Aber was mache ich mit meinen unerfüllten und offensichtlich unerfüllbaren Sehnsüchten? Und muss man unbedingt verliebt sein, um zusammenzuleben? Ich meine: Wir wollen ja keine Wohngemeinschaft sein. Sie mag den Sex mit mir sehr, und ich sehne mich nach anderen Frauen...
Sebastian

Mehr lesen

21. April 2015 um 22:44

Egoistisch
Was tust du der frau nur an! Bist nur mit ihr zusammen, weil du sonst keine bekommst. Ich würde es wissen wollen, wenn mein freund mich nicht liebt! Sie tut mir echt leid..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2015 um 23:22

Also
bist du ihr gegenüber unehrlich und verwehrst ihr die Chance jemanden zu finden, der sie ehrlich liebt aus Angst, dass du wieder ewig suchst? Also lieber tust du ihr weh, als dass dir weh getan werden kann?

Wie unfassbar egoistisch! Lass sie gehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2015 um 8:02

Wer tut wem weh?
Ich würde ihr doch wehtun, wenn ich die Beziehung beende. Bevor ich das mache, finde ich es besser, mir selbst wehzutun, und die Beziehung ordnungsgemäß weiterzuführen. Sonst wären die vergangenen zwei Jahre ja auch total vergeblich gewesen. Und ich rechne ihr das wirklich sehr hoch an, dass sie mit ihrer Tochter bei mir einziehen möchte. Vielleicht funktioniert eine Beziehung, die auf Vertrauen und Achtung basiert, besser als eine Beziehung, die auf Liebe basiert. Ich habe sie bisher nie betrogen und werde das auch in Zukunft nicht tun.
Sebastian

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2015 um 8:14
In Antwort auf myrtle_11973918

Wer tut wem weh?
Ich würde ihr doch wehtun, wenn ich die Beziehung beende. Bevor ich das mache, finde ich es besser, mir selbst wehzutun, und die Beziehung ordnungsgemäß weiterzuführen. Sonst wären die vergangenen zwei Jahre ja auch total vergeblich gewesen. Und ich rechne ihr das wirklich sehr hoch an, dass sie mit ihrer Tochter bei mir einziehen möchte. Vielleicht funktioniert eine Beziehung, die auf Vertrauen und Achtung basiert, besser als eine Beziehung, die auf Liebe basiert. Ich habe sie bisher nie betrogen und werde das auch in Zukunft nicht tun.
Sebastian

Ähem
Du tust DIR weh? Nein, du bist feige und bequem. Und Vertrauen und Achtung hast du ihr gegenüber nicht, wenn du nicht ehrlich bist. Lass sie doch einfach selbst entscheiden, ob sie bei dir bleiben will, wenn du sie nur willst um nicht alleine zu sein, nicht weil du sie als den Menschen wertschätzt der sie ist.

Und eine Beziehung, die auf richtiger Liebe basiert hat auch, meiner Meinung nach, Vertrauen und Achtung, nur ist man dabei auch noch ehrlich zueinander, also mehr als du bieten kannst. Ich frage mich, warum du denkst, dass Vertrauen und Achtung mit Liebe nicht miteinander vereinbar sein sollen?

Und auf lange Sicht wirst du ihr sehr viel mehr wehtun, als wenn du JETZT sagst, dass das auf Dauer nicht funktionieren wird, als wenn du in 2 Jahren deine grosse Liebe kennen lernst und sie dann sitzen lässt. Und anfangs tut eine Trennung immer weh, doch irgendwann merkt man dann eben, dass sie besser war, weil eine Trennung NIE grundlos ist. Vor allem, wenn da keine tiefen Gefühle vorhanden sind. Also appelliere ich nochmal daran, dass wenn du sie irgendwie wertschätzt oder sie nicht total belügen willst: Überlasse ihr die Wahl! Wenn sie immer noch mit dir zusammen ziehen will, dann hast du doch trotzdem was du willst nur ohne diese feigen Lügen. Und wenn nicht, dann ist es auf Dauer auch das beste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2015 um 10:55

Mir fallen
ganz spontan 6 Männer in meinem Bekanntenkreis ein, die genau so eine Beziehung führen. Diese Ehen sind nicht die Schlechtesten. Die Frauen sind total verliebt, die Männer lassen lieben und revanchieren sich mit liebevoller Fürsorge, finanzieller Sicherheit, einem gemeinsamen Kind etc. Sie sind alle treu und bezeichnen sich selbst als sehr zufrieden. Alle sagen ausnahmslos, dass diese Beziehung viel besser ist als die, die sie mit ihrer großen Liebe gelebt haben. Es gibt gemeinsame Hobbys, gemeinsame Lebensplanung, sie fühlen sich wohl. Ob diese Frauen ahnen, dass sie ihren Männern nicht den Atem rauben? Ich kann mir schwer vorstellen, dass dem nicht so ist, aber vielleicht irre ich mich auch. Ich persönlich könnte so nicht leben, aber meine Erfahrung zeigt mir, dass v.a. unsichere Männer mit dieser Art von Beziehung weniger Probleme haben, als mit einer Frau zusammen zu sein, die ihnen zwar den Verstand raubt, aber mit der es lange nicht so harmonisch ist. Vielleicht weil sie bei ihr gefühlsmäßig mehr ausgeliefert sind. Überlege Dir, was Du Dir vom Leben erwartest. Wenn Du sehr anspruchsvoll bist, wirst Du natürlich auch länger suchen müssen. Das muss man dann aushalten können. Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was hält mich noch daran?(FB-Bekanntschaft)
Von: jadrankah1
neu
22. April 2015 um 10:40
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen