Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nicht vergessen können

Nicht vergessen können

19. März 2018 um 8:31

Hallo !

Ich bemühe mich wirklich sehr und bisher ist es mir auch immer irgendwann gelungen den jeweils "Letzten" zu vergessen ....nur leider scheine ich eine Neigung dahingehend zu haben daß der jeweils immer noch in meinem Kopf bzw meinen Gefühlen herumspukt - auch wenn vorher "nicht viel" war.

Man muß dazu bei ihm allerdings sagen daß er sich schon sehr lieb und offen auf mich zubewegt hat, "liebes Bärchen" kam nicht nur einmal vor (was ja Dinge im Kopf/Herzen öffnen kann).

Es gelingt mir aktuell einfach nicht Ich habe damals nicht bemerkt daß er nicht wirklich für eine (mögliche !) Beziehung o.ä. offen war/ist - auch weil er es offengelassen hat wohin es geht.

Ich fühlte daß er sich viel Mühe gibt sich mit mir zu verabreden aber vom Gefühl her auf zu vielen "anderen Hochzeiten tanzt" ...immer wieder auch betonend daß seine Schule, die Eltern (!) und seine Freunde Vorrang hätten.

Ich hatte ihn - (nachdem ich ihn länger nicht gesehn hatte, schon merkte daß er viel unterwegs ist und da ich von der "Sache" mit einem anderen davor noch sehr empfindsam war) sozusagen "freigegeben" ... auch weil er nach unserem letzten (chaotischen) Gespräch (vor meinen Freunden) behauptete daß er erstmal "nix Festes" wolle. Die Frage ist dabei ja nicht ob ich das auch wollte aber enttäuschend war es nun doch.

Dies "Freigeben" hatte ich durch ein "ja was soll denn das werden wenn du unterwegs bist und es nicht offenläßt wohin es geht" versucht auszudrücken - wobei dies nur aus Traurigkeit und Enttäuschung war. Er hatte kurz zuvor gemeint "Laß' uns nochmal drüber reden" aber keine weitere Initiative ergriffen. Er nahm es wohl für "bare Münze" so daß dann erstmal gar nichts mehr kam.

Ich schrieb ihn daher noch einmal am 24.12. an weil ich davon ausgegangen war daß wir zumindest den einen oder anderen Weihnachtstag bzw Silvester miteinander verbringen wollten und ich mir daher ja auch nichts anderes vorgenommen hatte. Er meinte er würde meine jetzige Reaktion gar nicht verstehen da er davon ausgegangen sei daß ich ihn eh nicht mehr sehen wolle. Er schrieb "Sei nicht böse liebes Bärchen wenn ich immer erst abends schreibe aber ich hatte dir ja gesagt daß ich die Tage viel unterwegs bin".

Es stellte sich heraus daß er schon in der Zeit als das mit uns losging jemanden woanders locker gedatet hatte . Diese Dame hatte ihn nun (da ich ihn ja angeblich nicht mehr sehen wollte) "überrascht" und "mitgezogen" (was das heißt kann man sich denken). Ich meinte daß ich mir recht "austauschbar/ausgetauscht" vorkommen würde was er angeblich nicht wirklich verstand. Er meinte daß es da ja keinen "Wettbwerb" gäbe da diese Dame ja "auch nur eine" wäre die er "kennengelernt" hätte - genau wie mich. Und ihr wäre es "auch recht wenn sie es ganz locker angehen würden" bzw bis zum Ende seiner Umschulung/Ausbildung (er ist 35). Im Grunde der gleiche Text, einfach mit/bei ihr "weitergemacht"

Aus vorherigen Gesprächen konnte ich entnehmen daß er da auch immer mal wieder Probleme mit Anderen hatte z.B. erzählte er von einer Frau die uns aus einem Cafe hat kommen sehen und daraufhin gesagt "Dann werd' doch mit ihr glücklich". Er selbst nennt das alles einen "Kindergarten" und daß er gar nicht verstünde warum die "immer alle so reagieren" würden.

Er war schon damals in der Anfangszeit nicht zu mir gekommen nachdem er ein Lagerwochenende hatte sondern wurde von einer "Freundin" aufgrund einer Wette in einen Dunkelclub "entführt" wo er diese "Wette" eingelöst hat (sprich : sich den A---- hat versohlen lassen).

Er berichtet immer wieder davon daß es "schon wieder keinen Sex" gab, behauptet er wolle "Dinge bewegen", seinen "Freundeskreis erweitern" und hält sich dazu u.a. in einer gewissen diesbzgl. "Szene" auf. Läßt sich aber eher "verführen"....

Trotz allem werde ich die Gedanken usw an ihn nicht ganz los... da er sich ja auch mit mir treffen will

Mehr lesen

19. März 2018 um 19:55
In Antwort auf 00778899

Hallo !

Ich bemühe mich wirklich sehr und bisher ist es mir auch immer irgendwann gelungen den jeweils "Letzten" zu vergessen ....nur leider scheine ich eine Neigung dahingehend zu haben daß der jeweils immer noch in meinem Kopf bzw meinen Gefühlen herumspukt - auch wenn vorher "nicht viel" war.

Man muß dazu bei ihm allerdings sagen daß er sich schon sehr lieb und offen auf mich zubewegt hat, "liebes Bärchen" kam nicht nur einmal vor (was ja Dinge im Kopf/Herzen öffnen kann).

Es gelingt mir aktuell einfach nicht Ich habe damals nicht bemerkt daß er nicht wirklich für eine (mögliche !) Beziehung o.ä. offen war/ist - auch weil er es offengelassen hat wohin es geht.

Ich fühlte daß er sich viel Mühe gibt sich mit mir zu verabreden aber vom Gefühl her auf zu vielen "anderen Hochzeiten tanzt" ...immer wieder auch betonend daß seine Schule, die Eltern (!) und seine Freunde Vorrang hätten.

Ich hatte ihn - (nachdem ich ihn länger nicht gesehn hatte, schon merkte daß er viel unterwegs ist und da ich von der "Sache" mit einem anderen davor noch sehr empfindsam war) sozusagen "freigegeben" ... auch weil er nach unserem letzten (chaotischen) Gespräch (vor meinen Freunden) behauptete daß er erstmal "nix Festes" wolle. Die Frage ist dabei ja nicht ob ich das auch wollte aber enttäuschend war es nun doch.

Dies "Freigeben" hatte ich durch ein "ja was soll denn das werden wenn du unterwegs bist und es nicht offenläßt wohin es geht" versucht auszudrücken - wobei dies nur aus Traurigkeit und Enttäuschung war. Er hatte kurz zuvor gemeint "Laß' uns nochmal drüber reden" aber keine weitere Initiative ergriffen. Er nahm es wohl für "bare Münze" so daß dann erstmal gar nichts mehr kam.

Ich schrieb ihn daher noch einmal am 24.12. an weil ich davon ausgegangen war daß wir zumindest den einen oder anderen Weihnachtstag bzw Silvester miteinander verbringen wollten und ich mir daher ja auch nichts anderes vorgenommen hatte. Er meinte er würde meine jetzige Reaktion gar nicht verstehen da er davon ausgegangen sei daß ich ihn eh nicht mehr sehen wolle. Er schrieb "Sei nicht böse liebes Bärchen wenn ich immer erst abends schreibe aber ich hatte dir ja gesagt daß ich die Tage viel unterwegs bin".

Es stellte sich heraus daß er schon in der Zeit als das mit uns losging jemanden woanders locker gedatet hatte . Diese Dame hatte ihn nun (da ich ihn ja angeblich nicht mehr sehen wollte) "überrascht" und "mitgezogen" (was das heißt kann man sich denken). Ich meinte daß ich mir recht "austauschbar/ausgetauscht" vorkommen würde was er angeblich nicht wirklich verstand. Er meinte daß es da ja keinen "Wettbwerb" gäbe da diese Dame ja "auch nur eine" wäre die er "kennengelernt" hätte - genau wie mich. Und ihr wäre es "auch recht wenn sie es ganz locker angehen würden" bzw bis zum Ende seiner Umschulung/Ausbildung (er ist 35). Im Grunde der gleiche Text, einfach mit/bei ihr "weitergemacht"

Aus vorherigen Gesprächen konnte ich entnehmen daß er da auch immer mal wieder Probleme mit Anderen hatte z.B. erzählte er von einer Frau die uns aus einem Cafe hat kommen sehen und daraufhin gesagt "Dann werd' doch mit ihr glücklich". Er selbst nennt das alles einen "Kindergarten" und daß er gar nicht verstünde warum die "immer alle so reagieren" würden.

Er war schon damals in der Anfangszeit nicht zu mir gekommen nachdem er ein Lagerwochenende hatte sondern wurde von einer "Freundin" aufgrund einer Wette in einen Dunkelclub "entführt" wo er diese "Wette" eingelöst hat (sprich : sich den A---- hat versohlen lassen).

Er berichtet immer wieder davon daß es "schon wieder keinen Sex" gab, behauptet er wolle "Dinge bewegen", seinen "Freundeskreis erweitern" und hält sich dazu u.a. in einer gewissen diesbzgl. "Szene" auf. Läßt sich aber eher "verführen"....

Trotz allem werde ich die Gedanken usw an ihn nicht ganz los... da er sich ja auch mit mir treffen will

Er ist 35 und hat keinen Plan was er beziehungstechnisch will?

Findest du das attraktiv? 

und dieses "Teilen" wär nichts für mich..

Die Freunde, Eltern und die Schule sind wichtiger als DU?

Sei froh, dass du den los bist! Wirklich!
Der soll sich sein süsses Bärchengeschwafel sonst wohin stecken, wahrscheinlich heissen alle so bei ihm.. 

Der Mann wird dich nur weiterhin! enttäuschen.. 

versuch dich abzulenken.. Bewgung, Sport, spannendes Buch, Datingseiten, etc.. Möglichkeiten hast du genug! Der Typ ists nicht wert..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club