Forum / Liebe & Beziehung

Nicht seine große Liebe -und jetzt?

27. August um 0:27

Hey, vielleicht finde ich hier ja Klarheit in meinem durcheinandergewürfelten Kopf.

Ich habe seit drei Monaten etwas mit meinem früheren Arbeitskollegen, bei dem ich niemals gedacht habe das mal etwas zwischen uns laufen würde. Ich hatte eigentlich gedacht ich hätte meine große Liebe schon gehabt aber dann traf ich ihn, und alles ist so komplett anders und so viel schöner und fühlt sich einfach richtig an. Damals wollte ich nichts von ihm weil ich wusste ich würde in eine andere Stadt ziehen und ich dachte er würde noch etwas von seiner Ex wollen. Sie ist auch meine ehemalige Arbeitskollegin, die beiden jedoch arbeiten noch miteinander. Ich hatte ihn vor zwei Jahren kennengelernt als er noch mit ihr zsm war und habe durch einen gemeinsamen Freund von seiner Ex und mir viel über ihre Beziehung mitbekommen. Ich hatte mir schon damals gedacht er ist zu gut für sie, macht so extrem viel, unterstützt sie so krass auch Geldmäßig, macht einfach alles für sie, obwohl sie ihn mehrmals betrogen hat (was er nicht weiß, bis jz noch glaubt er ihr das sie ihn nicht betrogen hat und sagt er ist fertig mit ihr und es interessiert ihn auch eigentlich nicht mehr). 

Ich hatte noch nie eine ernsthafte richtige Beziehung und eigentlich macht mir der Gedanke an eine Beziehung nur Angst. Ich bin jemand der zwar Selbstbewusstsein hat aber unglaublich schnell verunsichert ist. Und sie ist jemand der mich andauernd verunsichert. Ich vergleiche mich mit ihr und ich hasse es. 

Der gemeinsame Freund von der Ex und mir hat mir mal gesagt das sie die große Liebe von meinem Freund ist, und so wie ich die beiden auch erlebt habe und die Erzählungen kenne habe ich mir das auch immer selbst gedacht. Und das verunsichert mich so extrem. 

Mein Freund sagt er liebt mich, er habe noch nie bei jemanden sowas empfunden wie bei mir und das es bei mir so krass anders ist als mit seinen Ex-Freundinnen davor und er bei mir komplett er selbst sein kann. Als wir mal das Gespräch über Beziehungen und Liebe hatten, da meinte er, er hat selbst Angst weil er der perfekte Freund für mich sein möchte und das ich sozusagen nur eine große Liebe habe (das ist er, dass habe ich ihm auch schonmal gesagt). 

Ich meinte dann dass das nicht so wichtig ist, er soll sich nicht so unter Druck setzten immerhin war seine Ex-Freundin ja auch seine erste große Liebe und manchmal ist das halt einfach so. Ich hatte erwartet, dass er jetzt erwidert dass ich seine große Liebe bin, einfach weil er auch vorher oft erwähnt hat wie sehr er mich liebt und wie anders es mit mir ist und das er sowas auch noch nie hatte. Aber er hats nicht. Es kam gar nichts. Er hat meinen Satz so stehen lassen und ist auf etwas anderes eingegangen. 

Ich habe Probleme mit Beziehungen, jedesmal wenns kurz davor war bin ich abgesprungen und habs beendet. Oder ich bin gar nicht erst wirklich in die Richtung gegangen. Alles verunsichert mich, vor allem seine Ex-Freundin, für die er ja anscheinend mehr empfindet oder empfunden hat als er jetzt für mich empfindet. Immerhin bin ich nichtmal seine zweite große Liebe, obwohl ja mit mir alles so anders und besser ist. 

Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich liebe ihn, ich weiß er will nichts mehr von seiner Ex.. glaube ich, keine Ahnung. Ich bin schon wieder so verunsichert dass ich am liebsten davonrennen würde und einfach alles abbrechen würde egal wie sehr ich ihn liebe und wie glücklich er mich macht. 

Ich hab das Gefühl mich immer mit ihr messen zu müssen und vergleiche mich ständig mir ihr. Unsere Kollegen und meine Freunde meinen ich sei viel besser für ihn als sie, aber was bringt mir das, wenn ich bei allem denke, vlt war sie darin besser oder hat das besser gemacht, weil sie ja seine große Liebe ist und ich nicht. 

Ich weiß nicht was ich machen soll, außer einfach bis nach Afrika zu rennen und niemals stehen zu bleiben. Für was lohnt sich das wenn ich nicht seine große Liebe bin?

Mehr lesen