Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nicht ob sondern wie es beichten (Lang!)

Nicht ob sondern wie es beichten (Lang!)

26. Februar 2012 um 18:39 Letzte Antwort: 27. Februar 2012 um 13:15

Hallo liebe Foren-Mitglieder,

ich bin hier ja nun seit langer Zeit im Forum angemeldet und schaue auch jeden Tag gerne mal hinein und lese mit. Und es gibt

Tja und wie es eben so kommt, möchte ich mich mit einer aktuellen Angelegenheit, die mir langsam aber sicher den Schlaf raubt an euch wenden und erhoffe mir gute Ratschläge oder vielleicht sogar den einen oder anderen Erfahrungsbericht.

So...wo oder wie fange ich denn an? Am Besten wohl so, wie die meisten.

Mein Freund und ich sind nun seit mehr als einem Jahr zusammen. Beste Freunde waren/sind wir allerdings schon seit 3 Jahren. Da es an einer Seefahrtshochschule mehr Männer als Frauen gibt und die meisten weiblichen Geschöpfe eher wie männliche herüberkommen, hatte ich ihn damals quasi als meine "Beste Freundin" auserkoren.
Damit will ich sagen, dass wir uns wirklich immer alles erzählt haben und dieses Grundgesetz herrscht nun auch in unserer Beziehung.

Er befindet sich z.Z. auf hoher See und das schon seit Anfang Oktober. In zwei Wochen kehrt er endlich wieder zurück und bleibt dann glücklicherweise auch länger an Land, da er genauso wie ich sein Studium beenden wird. Davor hatten wir zwei gemeinsame Monate...und vor dieser Zeit befanden wir uns beide im Praktikumssemester - also er wieder auf See (für 5 Monate) und ich arbeitete derweilen in Singapur. Zu unserer Erleichterung befand sich diese Stadt auf seiner Reiseroute, sodass wir uns alle 6 Wochen immer mal für 10-12h sehen konnten, je nachdem wie lange das Schiff im Hafen verweilte.
Um es kurz zu machen - Wir haben uns während unserer Beziehung mehr nicht gesehen, als gesehen und dieses Mal gab es auch keinerlei Gelegenheit ihn während seiner Fahrtzeit zu sehen, da er zwischen China und Saudi-Arabien hin- und herpendelt.
Aber ich wusste ja, dass er diesen karriereweg gehen wird und da ich es von meinen Eltern jahrelang kenne, habe ich mich für das Leben als "Seefahrerbraut" entschieden und stehe da auch voll und ganz hinter.

Tja, lange Rede, kurzer Sinn - Wie ihr sicherlich schon an der Überschrift erkennen könnt, habe ich Mist gebaut...mich aber auch dazu entschlossen es zu beichten.

Während seines ersten Praktikums lernte er einen Schiffsmechaniker kennen, mit dem er immer mal das ein oder andere Bierchen nach Feierabend trank - Das Praktikum an sich war eher schlecht, als recht (Typisches Klischeepraktikum eben mit Kopierarbeiten und Kaffee kochen...nur, dass das in der Seefahrt eher mit Rostklopfen gleichkommt) und somit war ich froh, dass wenigstens der SM (Schiffsmechaniker) meinen Freund ablenken konnte. Der SM stieg dann zusammen mit meinem Freund ab und kehrte im Nov. 2011 in unsere Studienstadt zurück um sein letztes Quartal seiner Ausbildung zu absolvieren. Ich hatte ihn schon vorher kennengelernt, da ich meinen Freund in Singapur auch einmal an Bord besuchte und beim Absteigen habe ich ihn ja auch noch einmal gesehen.

Jedenfalls schrieb er mich im November dann irgendwann an und wir trafen uns einmal zum Kochen und er erzählte mir etliche Geschichten, die mein Freund und er erlebt hatten, aber auch wie er die Eifersucht meines Freundes miterleben durfte, wenn er wusste, dass ich grade auf Party war etc. Es war immer sehr amüsant und half mir auch die Sehnsucht ein wenig zu verarbeiten in dem ich diesen Geschichten über meinen Freund lauschte. außerdem erzählte er mir einiges über seine Beziehung: Seine Freundin studiert in England und ist im Allgemeinen was Entscheidungen dieser Art angeht sehr rücksichtslos. Er überlegte sogar für sie die Seefahrt sausen zu lassen um mit ihr zusammen sein zu können, während sie sich nicht einmal ihm zuliebe an deutschen Unis beworben hatte. Er gab es nicht wirklich zu, doch setzte es ihm zu, dass er immer den ewigen Rebell in der Beziehung spielen muss.

Und als ob ihr nicht schon gewusst hättet, was nun kommt...etliche Wochen später nach unserem ersten Treffen sind wir zusammen feiern gewesen. Vorgeglüht wurde bei einem Kumpel...und bevor der SM aufschlug, war ich die einzige ohne Partner. Wir spielten zusammen Wii und der Anblick, wie dann die Freundin vom Kumpel auf seinem Schoß sitzt oder man sich gemeinsam über einen Teamsieg freute, schlug mir in diesem Moment sehr aufs Gemüt und so teilte ich meine Siegesfreuden nur mit meinem Sektglas. Sichtlich erfreut, als der SM noch auftauchte, ging es dann noch zusammen mit einem der Pärchen auf die Piste. Tja, da haben wir irgendwann zusammen getanzt (Also in Richtung Discofox) und er umarmte mich öfters. Mehr passierte nicht (Außer, dass ich mich ziemlich abschoss) und ich erzählte meinem Freund auch per Mail (Achja...wenn mein Freund nicht im Hafen ist, sind Mails die einzig mögliche Kontaktmöglichkeit), wie der Abend verlief. Er fand es eher nicht so toll, dass der SM als ursprünglich sein Kumpel mitgekommen war.

Eine Woche, bevor dann seine und auch meine Prüfungen anfingen, wollten wir uns noch einmal treffen und somit fuhr ich zu ihm ins Wohnheim. Einer seiner Mitbewohner schaute dann zusammen mit uns fern und trank das ein oder andere Mixgetränk. Mein Freund wusste auch davon. Dann schlug der Mann mit dem Hammer mal wieder zu und ... irgendwann torkelte ich dann in das Schlafzimmer und legte mich auf eines der Betten. Einer seiner Mitbewohner war nicht da, sodass ein Bett für mich frei war und ich dort auch schlafen konnte, da die Busverbindung ab um 12 eingestellt wurde. Es war mittlerweile um 2 und dann...Ja der SM und ich küssten uns!
Und eine Sekunde später empfing ich eine SMS von meinem Freund...Und so im Rausch wurde mir klar, was grade passiert war und auch der SM meinte dann, dass er mich morgen nach Hause fährt und wir dann darüber reden. Und dann bin ich eingeschlafen.

Ich kann mich an den Kuss nicht mehr erinnern...Ich habe keine Ahnung, was ich dabei gefühlt habe, ob ich die Augen auf oder zu hatte, wie lange er dauerte...Ich weiß nur, dass er passiert ist und das der SM mir auch schon beim TV schauen ein wenig näher kam und meine Hand hielt etc. Und das die Mischung aus Sehnsucht und Alkohol tödlich aber keine Entschuldigung ist.

Was ich aber hundertprozentig weiß, ist, dass ich meinen Freund liebe.

Ich habe oft mit dem SM darüber geredet. Es tut ihm wahnsinnig leid, auch seiner Freundin und v.a. seinem sehr guten Kumpel, meinem Freund gegenüber. Er wird es ihr wohl nicht sagen, aber das ist ja auch seine Entscheidung, doch ich will es meinem Freund sagen. Wieso ich es ihm noch nicht gesagt habe? Weil es einfach egoistisch gewesen wäre, mein Gewissen zu beruhigen, während er da auf diesem Stahldampfer festhängt ohne so wie ich hier feiern gehen und mich mit Freunden treffen zu können.

Deswegen werde ich es ihm dann sagen, wenn er wieder hier ist.
Der SM redet mir zwar ins Gewissen, dass es doch nichts bedeutete und ich deswegen eher für mich behalten und vergessen sollte. Ihm wird es aber v.a. darum gehen, dass die Freundschaft weiter besteht...aber das ist zweitrangig und ich finde, das sollte mein Freund alleine entscheiden.
Ich weiß genau, dass ich eine Menge aufs Spiel setze...aber ich könnte ihm nicht in die Augen sehen, wenn ich dieses Geheimnis mit mir herumtrage. Und wenn es dann hintenrum rauskommt oder er es Monate später erfährt...nein, ich werde es ihm sagen.

Aber wie?
Ich weiß, dass das abgedroschen klingt und dass es keine feste Anleitung a la "Wie beichte ich meinem Freund, dass ich ihn hintergangen habe".
Ich möchte ihm nur klarmachen, dass keinerlei Gefühle dabei waren. Klar, fand ich den SM sympathisch und habe mich auch wohlgefühlt. Es hat Spaß gemacht sich mit ihm zu unterhalten, da er den gleichen Sinn für Humor hat wie mein Freund...Und da habe ich seine Gegenwart wohl unbewusst genossen.
ABER ich liebe meinen Freund.

Und nun wende ich mich also an euch...
Vielleicht hat ja jemand von euch schon einmal ähnliche Erfahrungen machen dürfen. Wie soll ich es anstellen?
Oder ist es spätestens beim Wort "Kuss" eh egal, wie ich es formuliere? Ich denke mal, dass ich mir die Phrase "Wir müssen reden" wohl spare sollte...oder nicht? Wie gesagt...ich will ihm klarmachen, dass es ein verdammt dummer Fehler war, der aber so nie wieder vorkommen wird...dass er bei der nächsten Seefahrt keine Angst haben muss, dass ich wieder so einen Sch*** verzapfe.
Aber kann ich das überhaupt?
Ich würde natürlich auch den Kontakt zu dem SM abbrechen, wenn mein Freund es möchte...

Ach Mist...es raubt mir wirklich den Schlaf.

Ich bin wirklich für jeden Ratschlag dankbar.
Und danke, wenn ihr euch das alles durchlest...ich habe wirklich versucht auf Rechtschreibung zu achten und auch angemessene Absätze einzuhalten.

Also Danke an alle die mir versuchen wollen zu helfen!

Mehr lesen

26. Februar 2012 um 19:38

Also
Ich kann wirklich sehr gut verstehen, dass man, wenn man so eine komplizierte Beziehung fuehrt, in der man sich selten sieht, mal ein Ausrutscher passieren kann.

Ich denke du solltest deinem Freund klar machen, dass es vielleicht eher die Sehnsucht nach maennlicher Naehe als jetzt speziell nach dem SM war? Sag ihm auch, dass Alkohol im Spiel war. Obwohl man das natuerlich nicht damit rechtfertigen sollte, denke ich, dass die meisten von uns schonmal Mist gebaut haben als wir unter dem Einfluss von Alkohol standen.

Sag ihm einfach, was dir auf dem Herzen liegt. Sag ihm, wie sehr du ihn liebst, und dass du ehrlich zu ihm sein willst weil ihr euch von Anfang an immer alles erzaehlt habt, und du keine Geheimnisse vor ihm haben kannst oder willst.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen!!

Viel Glueck!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Februar 2012 um 13:15

Danke
... für deine liebe Antwort und dass du dir das alles durchgelesen hast!

Ja, ich weiß einfach nicht, wann ich es machen soll...
Ich denke mal, dass es da keinen richtigen Zeitpunkt gibt.
Am ersten Abend werde ich es nicht tun...einfach um ihm und ja, auch mir die Wiedersehensfreude nicht zu versauen.
Ich hatte auch schon überlegt es während einer Zugfahrt zu sagen...? Weil ich Angst habe, dass er, wenn ich es ihm hier sage einfach geht...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook