Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nicht noch so ein Thread

Nicht noch so ein Thread

11. Dezember 2012 um 16:04 Letzte Antwort: 15. Dezember 2012 um 10:45

Hallo an alle da draußen und drinnen,
die meisten dieser "Ich bin immernoch Single, was soll ich nur tun"-Threads klingen in etwa so: "Ich bin doch super gutaussehend und erfolgreich, was mache ich falsch?"
Mit dieser Tradition möchte ich brechen... Ich bin natürlich super gutaussehend und so... Aber erfolgreich bin ich nicht gerade. Ich bin einfach eine Studentin, 20 Jahre alt. Ich hatte erst einmal eine (Fern)beziehung. Wir haben uns zweimal in sechs Monaten Beziehung gesehen, viel geschrieben und geskyped es war schön, aber irgendwann haben sich seinerseits Prioritäten herausgearbeitet, die ich nicht teilen konnte.
Das ist nun schon neun Monate her und ich bin einsam oder vielleicht -um ein schwülstigeres Wort zu verwenden- sehnsuchtsvoll?
Mein Studium habe ich im September begonnen und alle meine (vergebenen) Freundinnen meinten: Du findest sicher einen, jetzt vor allem in der Uni, da laufen die doch haufenweise rum... Tja, ich trinke keinen Alkohol und bin kein sonderlicher Partymensch, zudem noch Jungrfrau. Übersetzt heißt das: Nicht der klassische Student.
WENN ich mich zu Partygängen bewegen lasse (nicht falsch verstehen, wenn ich erstmal da bin, entspanne ich mich auch und habe Spaß, nur kann ich auch gut und gerne seeehr lange darauf verzichten), bekommen meine Freundinnen, die ganz offensichtlich in männlicher Begleitung da sind trotzdem mehr Aufmerksamkeit als ich. (Ist ziemlich einfach, mich hat nämlich noch nie einer angesprochen... Okay das war gelogen, einer hat es getan... Er war viel älter als ich, ziemlich betrunken und hat nach der Toilette gefragt und ob ich mitkommen will...)
Letzte Woche meinte eine Freundin: Du hattest ja eine schwere Kindheit und dann fehlen dir eben ein paar jugendliche (Leichtsinns)Erfahrungen, du bist jetzt eben schon in der Situation einer Mittdreißigerin... Ich muss wohl kaum sagen, dass mich das sehr deprimiert hat, auch wenn sie es gut meinte und mich trösten wollte. (Auf ihre komische Art und Weise.)
Ich lese hier oft, "was soll ich nur tun, ich bin noch Jungfrau und will es nicht mehr sein, weil das doch peinlich ist." Mir ist es nicht peinlich, ich finde nur es wirft große Probleme auf. "Wenn er dich wirklich liebt, wird er froh und glücklich sein, dass er so ein Geschenk von dir bekommt." Hmja, nur leider kommt Sex in meiner Altersgruppe, so scheint es mir, immer vor Verliebtheit/Liebe/Beziehung.
Tut mir Leid für den völlig konfusen Post, aber das Credo "Keine Beziehung ohne Sex" und "Kein Sex ohne Beziehung" macht mich eben wirr. Jetzt könnte ich fragen: Wo lernt eine bücherwurmige Mittdreißigerin jemanden netten kennen, der ihr ersteinmal Zeit lässt genug Vertrauen aufzubauen, bis sie bereit ist ihm zu erzählen, dass sie noch Jungfraú ist?" Wo lernt man jemanden kennen, der nicht sofort denkt ich bin nicht interessiert, weil ich nicht mit ihm ins Bett hüpfe?
Liebe Grüße an euch

Mehr lesen

15. Dezember 2012 um 10:45

Sich nicht aus dem Konzept bringen lassen
Für mich klingt das so, als würdest Du durch Deine aktuellen Freundinnnen regelmäßig "im falschen Film landen", daher auch die Verwirrung. Vielleicht brauchst Du ganz einfach nur andere Freundinnen? Auch dafür gibt es jetzt die Chance.

Wenn Parties nicht Dein Ding sind und in der Vergangenheit nichts gebracht haben, geh nicht hin - es gibt Alternativen: Vereine, Fitnessstudios, Kirchengemeinde, kulturelle Veranstaltungen, Internet, ... oder geh auf Parties, auf denen sich ältere rumtreiben.

Enthaltsamkeit in Sachen Sex und Alkohol sind gut, damit unterscheidest Du Dich vom Mainstream der Frauen, mit denen viele Männer kaum eine Beziehung wollen. "Kein Sex ohne Beziehung" ist eine gute Ansage, um das Männern klar verständlich zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest