Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nicht muslimischer Freund und Streit mit den Eltern

Nicht muslimischer Freund und Streit mit den Eltern

2. Mai um 23:43 Letzte Antwort: 3. Mai um 17:49

Hey ich bin 19 Jahre alt und habe einen deutschen Freund(23). Wir kennen uns schon seid 2 Jahren und es läuft perfekt zwischen uns wir sehen uns mindestens alle zwei Tage für ein paar Stunden, nun ist es so das meine Mutterr sehr streng ist und unsere Beziehung niemals akzeptieren wird. Sie schränkt mich massiv ein und selbst meine Freunde finden es krass das ich sowas mit mir machen lasse. Ich stecke in einem Zwiespalt und bin echt langsam am Ende meine Nerven. 
ich mache dieses Jahr mein Abi und möchte da nach gerne ausziehen, ich sei nur nicht wie ich das meinen Eltern sagen soll. Zudem kommt noch das meine Mutter mich immer einschränkt und mein Freund mir öfters sagt ich soll doch einfach zu ihn ziehen, doch durch den Prüfungsstress weiß ich nicht ob ich das psychisch aushalte.... 

ich bräuchte einfach einen netten und ernsten Rat, so etwas wie mach mit ihm Schluss etc. bringt nix und ist unnötig. Ich finde es in Ordnung wenn man der Meinung ist als muslimische nur einen muslim zu heiraten und respektiere dies, doch ich erwarte genau denselben Respekt auch an alle Menschen mit verschiedenen Religionen, es sollten doch heutzutage mehr Werte gelten als die Religion oder nicht? Natürlich ist es wichtig ausgewogen zu leben aber was bringt es mir unglücklich mit einem muslim verheiratet zu sein??? Manchmal gibt es wichtigere Werte als Religion und Glaube....


LG

Mehr lesen

2. Mai um 23:48

Mach dein Abi fertig und zieh dann zum Studium in eine WG oder Wohnheim. Mach es einfach und stelle deine Mutter vor vollendete Tatsachen. 

Beim Freund einziehen würde ich erstmal nicht, das verursacht nur noch mehr troubles und wenn es nicht hält musst du womöglich noch zu deinen Eltern zurück, das wäre äußerst blöd. 

Zieh aus und steh auf eigenen Beinen. 

1 LikesGefällt mir
3. Mai um 0:14
In Antwort auf claudishuz55

Hey ich bin 19 Jahre alt und habe einen deutschen Freund(23). Wir kennen uns schon seid 2 Jahren und es läuft perfekt zwischen uns wir sehen uns mindestens alle zwei Tage für ein paar Stunden, nun ist es so das meine Mutterr sehr streng ist und unsere Beziehung niemals akzeptieren wird. Sie schränkt mich massiv ein und selbst meine Freunde finden es krass das ich sowas mit mir machen lasse. Ich stecke in einem Zwiespalt und bin echt langsam am Ende meine Nerven. 
ich mache dieses Jahr mein Abi und möchte da nach gerne ausziehen, ich sei nur nicht wie ich das meinen Eltern sagen soll. Zudem kommt noch das meine Mutter mich immer einschränkt und mein Freund mir öfters sagt ich soll doch einfach zu ihn ziehen, doch durch den Prüfungsstress weiß ich nicht ob ich das psychisch aushalte.... 

ich bräuchte einfach einen netten und ernsten Rat, so etwas wie mach mit ihm Schluss etc. bringt nix und ist unnötig. Ich finde es in Ordnung wenn man der Meinung ist als muslimische nur einen muslim zu heiraten und respektiere dies, doch ich erwarte genau denselben Respekt auch an alle Menschen mit verschiedenen Religionen, es sollten doch heutzutage mehr Werte gelten als die Religion oder nicht? Natürlich ist es wichtig ausgewogen zu leben aber was bringt es mir unglücklich mit einem muslim verheiratet zu sein??? Manchmal gibt es wichtigere Werte als Religion und Glaube....


LG

Mit welchen Geld willst du denn ausziehen? 

Gefällt mir
3. Mai um 17:49
In Antwort auf claudishuz55

Hey ich bin 19 Jahre alt und habe einen deutschen Freund(23). Wir kennen uns schon seid 2 Jahren und es läuft perfekt zwischen uns wir sehen uns mindestens alle zwei Tage für ein paar Stunden, nun ist es so das meine Mutterr sehr streng ist und unsere Beziehung niemals akzeptieren wird. Sie schränkt mich massiv ein und selbst meine Freunde finden es krass das ich sowas mit mir machen lasse. Ich stecke in einem Zwiespalt und bin echt langsam am Ende meine Nerven. 
ich mache dieses Jahr mein Abi und möchte da nach gerne ausziehen, ich sei nur nicht wie ich das meinen Eltern sagen soll. Zudem kommt noch das meine Mutter mich immer einschränkt und mein Freund mir öfters sagt ich soll doch einfach zu ihn ziehen, doch durch den Prüfungsstress weiß ich nicht ob ich das psychisch aushalte.... 

ich bräuchte einfach einen netten und ernsten Rat, so etwas wie mach mit ihm Schluss etc. bringt nix und ist unnötig. Ich finde es in Ordnung wenn man der Meinung ist als muslimische nur einen muslim zu heiraten und respektiere dies, doch ich erwarte genau denselben Respekt auch an alle Menschen mit verschiedenen Religionen, es sollten doch heutzutage mehr Werte gelten als die Religion oder nicht? Natürlich ist es wichtig ausgewogen zu leben aber was bringt es mir unglücklich mit einem muslim verheiratet zu sein??? Manchmal gibt es wichtigere Werte als Religion und Glaube....


LG

zieh nicht zu ihm! damit tauschst du nur die abhängigkeit von deinen eltern gegen die abhängigkeit von deinem freund ein. und zusammen wohnen ist mal ganz was anderes, als sich alle paar tage mal zu sehen, glaub mir!

konzentrier deine kräfte lieber darauf, selbst so schnell wie möglich unabhängig zu werden!

Gefällt mir