Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nicht mit aber auch nicht ohne...

Nicht mit aber auch nicht ohne...

1. Februar 2007 um 18:48

hallo zusammen,

vor etwa drei jahren lernte ich einen mann kennen, den ich zu beginn nicht sonderlich aufregend fand. naja, wie es halt manchmal so spielt, irgendwann war ich hin und weg.

er war ein mensch, der einfach durch seine art überzeugt hat.

wir waren dann drei jahre lang mehr oder weniger zusammen. klingt blöd, war es auch. da kamen einfach so viele dinge zusammen....seine vergangenheit, vergangene beziehungen, angst auf beiden seiten, unsicherheit...etc....
trotzdem würde ich sagen, war eine gewisse anziehung stets vorhanden. ich weiß nicht ob ich es "liebe" nennen sollte. vielleicht war es eher eine "art" liebe.
gott, was gab es tränen in den vergangenen jahren.

wir fanden stets wieder zueinander.

bis es dann im letzten jahr einfach nicht mehr ging. er hat etwas sehr schlimmes getan. mit der freundin seines besten freundes ist er ins bett gegangen.

er hat es mir am nächsten tag gestanden und ich habe zu ihm gesagt, dass er abhauen soll, sich nie wieder bei mir melden soll und ich ihn nie wieder sehen will.
ich habe es in diesem moment auch genauso empfunden.

die folgenden 5 monate waren die hölle. ich habe gelitten, wollte sterben, habe wochenlang nur geheult....fürchterlich.

im dezember haben wir uns zufällig getroffen. ich habe ihn ignoriert. aber er hat mit einer gemeinsamen freundin gesprochen und ihr gesagt, dass es schlimm ist, dass es nun so ist und er gern mit mir reden möchte, aber ja genau weiß, dass ich das nicht möchte.

ja, und nun ist das auch wieder zwei monate her und ich merke, dass es mir einfach nicht gelingt, inneren frieden zu finden.

keine ahnung woran es liegt. vielleicht weil ich mich nie davon verabschieden konnte. es war ja von einem moment auf den anderen vorbei. hinzu kommt, dass ich, verdammt nochmal, immernoch eine innere verbundenheit zu ihm spüre. bin ich bekloppt ? steigere ich mich da in etwas hinein ?

heute habe ich besagte freundin einfach gefragt wie es ihm denn so geht. ihre antwort: "gut.ich soll dich von ihm grüßen wenn du mal nach ihm fragst. falls du mal nach ihm fragst. ich soll dich damit auch nicht sinnlos belasten."

aha "sinnlos belasten"....ich weiß nicht....das hat mich irgendwie getroffen. es ist nicht sinnlos....weil es mich ja irgendwie manchmal noch beschäftigt.

was meint ihr....sollte ich ihm verzeihen ? nur für mich, damit es mir wieder besser gehen kann ?

wisst ihr was ich meine ?

danke euch,
viele grüße,
libbyfu

Mehr lesen

1. Februar 2007 um 20:28

Sinnlos
...dass ausgerechnet er dieses wort, in bezug auf diese sache, in den mund nimmt. sagt eigentlich ne menge, oder ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 11:13

Hallo libbyfu
....meinst du nicht, dass du das ein bisschen zu persönlich nimmst ? schau, vielleicht denkt er auch, dass es dich eh nicht interessiert wie es ihm geht und was er macht. schließlich hast du zu ihm gesagt, dass er abhauen soll und sich nicht mehr melden braucht.

und wenn ich denke, dass es jemanden eh nicht interessiert was ich mache, dass würde ich auch denken, dass ich ihn mit infos über mich nur sinnlos belaste. sinnlos weil ich davon ausgehe, dass es ihm komplett latte ist.

hier wird ja immer gern von stolz und selbstachtung gesprochen. aber meinst du nicht, dass dir genau diese beiden dinge gerade ein bisschen im wege stehen ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 11:20
In Antwort auf libbyfu

Sinnlos
...dass ausgerechnet er dieses wort, in bezug auf diese sache, in den mund nimmt. sagt eigentlich ne menge, oder ?

Hallo
Hallo also was ich dir raten würde?Erstmal muss ich dir sagen das ich auch solch eine "Liebe" hatte. Auch mal zusammen mal schluss. Jetzt ists wieder geknallt und wir haben uns im Streit getrennt. Da habe ich einen gemeinsamen Freund hinzugezogen weil ich noch ein klärendes Gespräch wollte, denn erst wenn man alles sagt was einen verletzt hat u.s.w. einfach über alles reden, damit man endlich abschliessen kann. und es ist eine große erleichterung. Das hat bei uns nicht stattgefunden, er hat sich geweigert. Und ich schliesse das alles innerlich ab, es geht mir schon gut kann ich sagen obwohl es grad mal ein Monat her ist, aber wenn man das schon oft erlebt hat, dann denke ich verkürzt sich die Trauer Zeit irgendwann wenn man selbst einsieht es bringt nix, und so wirklich große Böcke hab ich auf ihn auch nemme nachallem wie er sich benommen hat. Nun zu dir. Er zeigt ja die Bereitschaft das er sich mit dir wenn auch nur Freundschaftlich verstehen will. Am besten wäre es das du dich bei ihm meldest und ihn nach einem Treffen frägst damit ihr euch aussprechen könnt. Nicht weil du wieder mit ihm zusammen sein willst(soll er sich ja net einbilden) sondern weil du ihn nicht hassen solltest und es bereinigst. Jeder tut jedem mal im Leben weh, und jemand tut uns weh, aber wenn viel Zeit ins Land gegangen ist dann ist es auch Zeit Verzeihen zu können, auch wegen sich selber, damit man endlich die Vergangenheit verarbeiten kann, und nach vorne sehen kann.Sei nicht mehr nachtragend über all das. Es ist zwar leichter gesagt als getan, aber das sagt dir eine die es selbst so alles erlebt hat, und ich habs nun auch geschafft.

LG

Nena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 11:27

...sinnlos
ich verstehe dich, wie du über dieses Wort in der Angelegenheit empfindest, jedoch denke ich, dass er das mit Sicherheit anders gemeint hat, als du es empfindest.
Er hat dich betrogen und verletzt, das wird er wissen, du hast gesagt er soll verschwinden und das du ihn nie wieder sehen willst. Er wird deine Worte respektieren wollen, er ist vielleicht der Meinung, das du komplett mit ihm abgeschlossen hast, woher soll er wissen, ob du noch was für ihn empfindest, nachdem du so reagiert hast?? Also liegt die Folgerung nahe, dass er eventuell denkt dir liegt an ihm nichts mehr und du willst ihn oder hast ihn schon vergessen und in diesem Sinne will er dich einfach nicht mit sinnlosem Zeug belasten, das du wahrscheinlich schon abgeschlossen hast. Seh es vielleicht mal aus dieser Perspektive. Wenn er mit dieser Freundin gesprochen hat, wird ihm an dir wohl noch was liegen und er bereut sicher seinen Fehltritt, aber meint du willst mit ihm nichts mehr zu tun haben.
LG knuffelchen
PS: Sollte dir noch so viel an ihm liegen, sprich mit ihm, nach dem Gespräch wirst du mit Sicherheit wissen, was du tun willst. Ob einen neuen Versuch, d.h. du verzeihst ihm oder die Sache ist so tief das du nicht verzeihen kannst, dann solltest du versuchen darüber weg zu kommen, was seine Zeit benötigen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 11:32

....
Weißt du ich glaube du gehörst zu der Sorte Mensch die wenn so etwas passiert einfach ein sogenanntes "Abschlussgespräch" benötigt.
Es ist so eigentlich kann man sich ja so einige Antworten auf die gestellten Fragen selbst beantworten.
Nur fühlt man sich halt irgendwie besser, wenn der Verschollene das beantwortet.
Du brauchst ihm das noch nicht einmal verzeihen.
Rede mit ihm stelle deine Fragen die in deinem Inneren brennen und bekomme deine Antworten.

Danach halte dich auf jeden Fall von ihm fern und lass dir auch nix von deinen Freundinnen oder Freunden von ihm ausrichten oder sonstiges.
Akzeptiere einfach das was passiert ist,denn rückgängig machen kannst du das nicht.

Und zu guter letzt vergiss ihn.

Er war es wohl nicht wert.

Liebe Grüße

G-Se

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 11:56
In Antwort auf sherie_824724

...sinnlos
ich verstehe dich, wie du über dieses Wort in der Angelegenheit empfindest, jedoch denke ich, dass er das mit Sicherheit anders gemeint hat, als du es empfindest.
Er hat dich betrogen und verletzt, das wird er wissen, du hast gesagt er soll verschwinden und das du ihn nie wieder sehen willst. Er wird deine Worte respektieren wollen, er ist vielleicht der Meinung, das du komplett mit ihm abgeschlossen hast, woher soll er wissen, ob du noch was für ihn empfindest, nachdem du so reagiert hast?? Also liegt die Folgerung nahe, dass er eventuell denkt dir liegt an ihm nichts mehr und du willst ihn oder hast ihn schon vergessen und in diesem Sinne will er dich einfach nicht mit sinnlosem Zeug belasten, das du wahrscheinlich schon abgeschlossen hast. Seh es vielleicht mal aus dieser Perspektive. Wenn er mit dieser Freundin gesprochen hat, wird ihm an dir wohl noch was liegen und er bereut sicher seinen Fehltritt, aber meint du willst mit ihm nichts mehr zu tun haben.
LG knuffelchen
PS: Sollte dir noch so viel an ihm liegen, sprich mit ihm, nach dem Gespräch wirst du mit Sicherheit wissen, was du tun willst. Ob einen neuen Versuch, d.h. du verzeihst ihm oder die Sache ist so tief das du nicht verzeihen kannst, dann solltest du versuchen darüber weg zu kommen, was seine Zeit benötigen wird.

Hallo knuffelchen
erstmal danke für deine antwort.

klar, man kann das auch so sehen. vielleicht hast du sogar recht.
es fällt mir nur sehr schwer, ihm das zuzugestehen.
in diesen drei jahren kam, bis auf ein einziges mal, der anfang immer von mir. immer bin ich auf ihn zugegangen.

als das im letzten jahr nun passiert ist, habe ich mir selbst geschworen, nie wieder den ersten schritt zu tun. und wenn ich es nun doch tue, habe ich irgendwie das gefühl, mein gesicht zu verlieren. mir selbst untreu geworden zu sein.

ich denke immer, dass er das doch gar nicht verdient hat.
wahrscheinlich verlange ich zu viel aber ich würde mir einfach wünschen, dass er den ersten schritt tut. einfach weil er es möchte. ( habe wahrscheinlich zu viele pilcher- filme gesehen )

ach manno....

nächste woche habe ich geburtstag und ich wünsche mir eigentlich schon, dass er sich wenigstens nur für ein kurzes "alles gut" per SMS melden würde. das wäre wenigstens etwas, worauf ich eventuell reagieren könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 12:05
In Antwort auf kaelee_12346880

Hallo
Hallo also was ich dir raten würde?Erstmal muss ich dir sagen das ich auch solch eine "Liebe" hatte. Auch mal zusammen mal schluss. Jetzt ists wieder geknallt und wir haben uns im Streit getrennt. Da habe ich einen gemeinsamen Freund hinzugezogen weil ich noch ein klärendes Gespräch wollte, denn erst wenn man alles sagt was einen verletzt hat u.s.w. einfach über alles reden, damit man endlich abschliessen kann. und es ist eine große erleichterung. Das hat bei uns nicht stattgefunden, er hat sich geweigert. Und ich schliesse das alles innerlich ab, es geht mir schon gut kann ich sagen obwohl es grad mal ein Monat her ist, aber wenn man das schon oft erlebt hat, dann denke ich verkürzt sich die Trauer Zeit irgendwann wenn man selbst einsieht es bringt nix, und so wirklich große Böcke hab ich auf ihn auch nemme nachallem wie er sich benommen hat. Nun zu dir. Er zeigt ja die Bereitschaft das er sich mit dir wenn auch nur Freundschaftlich verstehen will. Am besten wäre es das du dich bei ihm meldest und ihn nach einem Treffen frägst damit ihr euch aussprechen könnt. Nicht weil du wieder mit ihm zusammen sein willst(soll er sich ja net einbilden) sondern weil du ihn nicht hassen solltest und es bereinigst. Jeder tut jedem mal im Leben weh, und jemand tut uns weh, aber wenn viel Zeit ins Land gegangen ist dann ist es auch Zeit Verzeihen zu können, auch wegen sich selber, damit man endlich die Vergangenheit verarbeiten kann, und nach vorne sehen kann.Sei nicht mehr nachtragend über all das. Es ist zwar leichter gesagt als getan, aber das sagt dir eine die es selbst so alles erlebt hat, und ich habs nun auch geschafft.

LG

Nena

Hallo nena
weißt du, ich habe anfangs wirklich gedacht,ich könnte das ganze einfach auf dauer irgendwie aussitzen. ich dachte mir "hey, das geht schon irgendwann vorbei". ja, nun isses fast ein halbes jahr her und es ist immernoch da. das schlimme ist vielleicht gar nicht so sehr, dass ich vor liebe nach ihm vergehe. ich merke nur einfach, dass ich fremden männern, potenziellen "kandidaten", mit so viel distanz und skepsis gegenübertrete, dass es eigentlich völlig umsonst ist. das hat einfach niemand verdient.

ich muss diesen alten ballast einfach abstreifen. muss wieder frei werden.

ich hasse ihn nicht mehr. echt nicht. das war viel zu aufreibend für mich selbst.
ich denke wenn er mir gegenüber stehen würde, mir ins gesicht sehen könnte und sagen würde "es tut mir leid", dann könnte ich sagen "es ist ok".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 12:21
In Antwort auf libbyfu

Hallo knuffelchen
erstmal danke für deine antwort.

klar, man kann das auch so sehen. vielleicht hast du sogar recht.
es fällt mir nur sehr schwer, ihm das zuzugestehen.
in diesen drei jahren kam, bis auf ein einziges mal, der anfang immer von mir. immer bin ich auf ihn zugegangen.

als das im letzten jahr nun passiert ist, habe ich mir selbst geschworen, nie wieder den ersten schritt zu tun. und wenn ich es nun doch tue, habe ich irgendwie das gefühl, mein gesicht zu verlieren. mir selbst untreu geworden zu sein.

ich denke immer, dass er das doch gar nicht verdient hat.
wahrscheinlich verlange ich zu viel aber ich würde mir einfach wünschen, dass er den ersten schritt tut. einfach weil er es möchte. ( habe wahrscheinlich zu viele pilcher- filme gesehen )

ach manno....

nächste woche habe ich geburtstag und ich wünsche mir eigentlich schon, dass er sich wenigstens nur für ein kurzes "alles gut" per SMS melden würde. das wäre wenigstens etwas, worauf ich eventuell reagieren könnte.

Also
immer den anfang machen ist blöd, kenn ich, aber es gibt leider menschen, die ihre gefühle nicht richtig zeigen können oder auch sich z.b. entschuldigen für dummheiten, denen fällt das nicht leicht, sie haben es wohl von zu hause nie gelernt. will diese leute aber damit nicht entschuldigen.
in der jetzigen situation mh den ersten schritt, vielleicht getraut er sich den nicht zu machen (ich mein ich kenne ihn ja nicht kann also nur vermutungen anstellen), da er denkt, wie schon erwähnt, du willst ihn nicht mehr. Vielleicht ist er kein kämpfer und akzeptiert und respektiert deine entscheidung, die du ihm gesagt hast, als er dir seine sache beichtete. hat er damals versucht mit dir zu reden??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 12:55
In Antwort auf sherie_824724

Also
immer den anfang machen ist blöd, kenn ich, aber es gibt leider menschen, die ihre gefühle nicht richtig zeigen können oder auch sich z.b. entschuldigen für dummheiten, denen fällt das nicht leicht, sie haben es wohl von zu hause nie gelernt. will diese leute aber damit nicht entschuldigen.
in der jetzigen situation mh den ersten schritt, vielleicht getraut er sich den nicht zu machen (ich mein ich kenne ihn ja nicht kann also nur vermutungen anstellen), da er denkt, wie schon erwähnt, du willst ihn nicht mehr. Vielleicht ist er kein kämpfer und akzeptiert und respektiert deine entscheidung, die du ihm gesagt hast, als er dir seine sache beichtete. hat er damals versucht mit dir zu reden??

Oh ja
er ist alles andere als ein kämpfer. er respektiert viel und macht immer alles mit sich aus. das war schon immer ein problem zwischen uns. einmal habe ich ihn deswegen so richtig zusammengefaltet und er sagte dann, dass ihn viel mehr berührt als ich mir denke und dass, nur weil er sein seelenleben nicht nach außen trägt, es nicht gleichbedeutend heißt, dass es ihn nicht juckt. es würde weh tun und zwar nicht nur mir.

als er mir damals davon erzählte, habe ich mich umgedreht und gesagt "hau ab". ich wollte gehen. er fing an zu weinen und wir sind dann in einen park gefahren, und haben irgendwie geredet. naja, eigentlich war es mehr ein geheule. und das hat mich auch wütend gemacht. was musste er denn heulen ? er hatte doch keinen grund !

er hat immer gesagt, dass er den kontakt nicht verlieren will. aber ich habe darauf nur geantwortet "jetzt gibt es nix mehr. nie mehr."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 13:08
In Antwort auf libbyfu

Oh ja
er ist alles andere als ein kämpfer. er respektiert viel und macht immer alles mit sich aus. das war schon immer ein problem zwischen uns. einmal habe ich ihn deswegen so richtig zusammengefaltet und er sagte dann, dass ihn viel mehr berührt als ich mir denke und dass, nur weil er sein seelenleben nicht nach außen trägt, es nicht gleichbedeutend heißt, dass es ihn nicht juckt. es würde weh tun und zwar nicht nur mir.

als er mir damals davon erzählte, habe ich mich umgedreht und gesagt "hau ab". ich wollte gehen. er fing an zu weinen und wir sind dann in einen park gefahren, und haben irgendwie geredet. naja, eigentlich war es mehr ein geheule. und das hat mich auch wütend gemacht. was musste er denn heulen ? er hatte doch keinen grund !

er hat immer gesagt, dass er den kontakt nicht verlieren will. aber ich habe darauf nur geantwortet "jetzt gibt es nix mehr. nie mehr."

Und da wunderst du dich
das er von sich nicht den ersten Schritt macht??? Wenn du die stärke in eurer beziehung immer gewesen bist und auch die, die ihre gefühle nach aussen zeigen kann, dann wird er deine sätze, die du ihm gesagt hast auch ernst nehmen und sich daran halten. ich kann schon verstehen, warum er damals weinte, er hat dir sein inneres gezeigt und du hast es mit dem satz hau ab mit füssen getreten, tut doch weh.
also ich denke mal er wird nicht den ersten schritt machen, wenn du sagst er ist kein kämpfer und er respektiert, dann wird er deine entscheidung respektieren und vielleicht genauso leiden wie du, nur auf andere art, da er ja derjenige welche war. wie würdest du reagieren oder agieren, wenn dir jemand sagt jetzt gibt es nix mehr, nie mehr und du weisst du hast den fehler gemacht?? würdest du trotzdem von dir aus kommen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 14:19
In Antwort auf sherie_824724

Und da wunderst du dich
das er von sich nicht den ersten Schritt macht??? Wenn du die stärke in eurer beziehung immer gewesen bist und auch die, die ihre gefühle nach aussen zeigen kann, dann wird er deine sätze, die du ihm gesagt hast auch ernst nehmen und sich daran halten. ich kann schon verstehen, warum er damals weinte, er hat dir sein inneres gezeigt und du hast es mit dem satz hau ab mit füssen getreten, tut doch weh.
also ich denke mal er wird nicht den ersten schritt machen, wenn du sagst er ist kein kämpfer und er respektiert, dann wird er deine entscheidung respektieren und vielleicht genauso leiden wie du, nur auf andere art, da er ja derjenige welche war. wie würdest du reagieren oder agieren, wenn dir jemand sagt jetzt gibt es nix mehr, nie mehr und du weisst du hast den fehler gemacht?? würdest du trotzdem von dir aus kommen??

Höchst wahrscheinlich...
....würde ich das nicht tun.

weißt du, es ist so schwer zu verstehen, dass es menschen gibt, die ihre gefühle vielleicht nicht zeigen können. gerade wenn man es selbst ganz gut kann.

dass ich die stärkere war, würde ich eigentlich nicht sagen. ich habe das zumindest nicht so empfunden. denn durch seine fehlenden gefühlsäußerungen habe ich mich auch immer allein gelassen gefühlt.

er hat ja damals im park nicht allein geweint. ich habe es genauso getan. und dass ich ihn mit meinen worten verletze war mir nie wirklich bewusst. weil er ja nie irgend eine regung gezeigt hat.

das habe ich ihm damals leider auch noch hinterher geworfen....als er dann gehen wollte, habe ich noch zu ihm gesagt, dass er total kalt ist. daraufhin hat er nur gesagt: "ja, klar, so wirds sein" und ist los.

das war das letzte, was wir miteinander geredet haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 15:27

Klar
....du hast recht. aber darum geht es mir eigentlich eher weniger. es geht hier eigentlich in erster linie darum, dass ich meinen inneren frieden finde und diese sache für mich irgendwie zum abschluss bringen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 16:34

Hallo
Hallo,
ich hab mir jetzt nicht alle Antworten durchgelesen und entschuldige, falls ich etwas doppelt schreibe....
Ich hatte auch mal einen Freund, mit dem ich 2,5 jahre zusammen war und dem ich auch so "verfallen" war. Ich war fast schon in ner Wahnvorstellung, dass wir füreinander bestimmt seien, dass ich nur ihn ewig lieben könnte, dass ich seine Seelenpartnerin bin usw.
Damals hat er sich von mir getrennt...wir ahben usn oft gestritten....und heute (3 Jahre später) denke ich immer noch manchmal an ihn und wie ich ihn geliebt hab. Aber ich empfinde nichts mehr dabei, weil ich heute einen tollen Freund hab.Ich glaube du bist eine Person, die sich immer auf etwas fixieren muss - sei es die Arbeit, ein Hobby oder ein Mensch. Vielleicht versuchst du auch einfach jemanden neuen kennenzulernen. in deinem Fall würde nämlich auch ich sagen: Aufgewärmte Bezihungen - nein.
Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 16:59
In Antwort auf hajar_12126127

Hallo
Hallo,
ich hab mir jetzt nicht alle Antworten durchgelesen und entschuldige, falls ich etwas doppelt schreibe....
Ich hatte auch mal einen Freund, mit dem ich 2,5 jahre zusammen war und dem ich auch so "verfallen" war. Ich war fast schon in ner Wahnvorstellung, dass wir füreinander bestimmt seien, dass ich nur ihn ewig lieben könnte, dass ich seine Seelenpartnerin bin usw.
Damals hat er sich von mir getrennt...wir ahben usn oft gestritten....und heute (3 Jahre später) denke ich immer noch manchmal an ihn und wie ich ihn geliebt hab. Aber ich empfinde nichts mehr dabei, weil ich heute einen tollen Freund hab.Ich glaube du bist eine Person, die sich immer auf etwas fixieren muss - sei es die Arbeit, ein Hobby oder ein Mensch. Vielleicht versuchst du auch einfach jemanden neuen kennenzulernen. in deinem Fall würde nämlich auch ich sagen: Aufgewärmte Bezihungen - nein.
Viel Glück

Hallo
ich sage es gern nochmal....es geht mir nicht um eine aufgewärmte beziehung. ICH möchte für MICH abschließen.

und auf etwas fixieren muss ich mich eigentlich auch nicht. ich habe in der zwischenzeit schon den ein oder anderen kennengelernt, bin in meinem job gut ausgelastet und bin auch sonst recht zufrieden mit mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 17:16
In Antwort auf libbyfu

Höchst wahrscheinlich...
....würde ich das nicht tun.

weißt du, es ist so schwer zu verstehen, dass es menschen gibt, die ihre gefühle vielleicht nicht zeigen können. gerade wenn man es selbst ganz gut kann.

dass ich die stärkere war, würde ich eigentlich nicht sagen. ich habe das zumindest nicht so empfunden. denn durch seine fehlenden gefühlsäußerungen habe ich mich auch immer allein gelassen gefühlt.

er hat ja damals im park nicht allein geweint. ich habe es genauso getan. und dass ich ihn mit meinen worten verletze war mir nie wirklich bewusst. weil er ja nie irgend eine regung gezeigt hat.

das habe ich ihm damals leider auch noch hinterher geworfen....als er dann gehen wollte, habe ich noch zu ihm gesagt, dass er total kalt ist. daraufhin hat er nur gesagt: "ja, klar, so wirds sein" und ist los.

das war das letzte, was wir miteinander geredet haben.

Nun
da du ja keine Beziehung mehr zu ihm willst, wenn ich das jetzt so richtig verstanden habe, steht doch einer Aussprache nichts im Weg, damit du die Sache für dich abhaken kannst. Da du ihn nicht zurück möchtest gehst du auch mit keinem "Liebesgefühl" in das Gespräch. In diesem Fall solltest du das letzte mal den Anfang machen, um einen Schlussstrich für dich selbst ziehen zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 17:27
In Antwort auf sherie_824724

Nun
da du ja keine Beziehung mehr zu ihm willst, wenn ich das jetzt so richtig verstanden habe, steht doch einer Aussprache nichts im Weg, damit du die Sache für dich abhaken kannst. Da du ihn nicht zurück möchtest gehst du auch mit keinem "Liebesgefühl" in das Gespräch. In diesem Fall solltest du das letzte mal den Anfang machen, um einen Schlussstrich für dich selbst ziehen zu können.

Kompliziert
hallo knuffelchen,

so würde ich das nicht sagen. das liebesgefühl ist schon noch da. aber wie schon einige hier richtig gesagt haben, würde eine beziehung eher wenig sinn machen. wir sind ja nunmal sehr verschieden. es ist schon so, dass mein kopf ganz deutlich sagt "ich liebe dich, aber ich kann nicht mit dir".

zum ersten mal mache ich die erfahrung, dass liebe manchmal einfach nicht ausreicht. das tut weh.

ich muss einfach versuchen, in frieden abzuschließen, in der hoffnung, dass irgendwann auch die gefühle verblassen. ich weiß nicht wie ich es erklären soll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 17:39
In Antwort auf libbyfu

Kompliziert
hallo knuffelchen,

so würde ich das nicht sagen. das liebesgefühl ist schon noch da. aber wie schon einige hier richtig gesagt haben, würde eine beziehung eher wenig sinn machen. wir sind ja nunmal sehr verschieden. es ist schon so, dass mein kopf ganz deutlich sagt "ich liebe dich, aber ich kann nicht mit dir".

zum ersten mal mache ich die erfahrung, dass liebe manchmal einfach nicht ausreicht. das tut weh.

ich muss einfach versuchen, in frieden abzuschließen, in der hoffnung, dass irgendwann auch die gefühle verblassen. ich weiß nicht wie ich es erklären soll...

Das
ist eine verzwickte Situation würde ich mal sagen, aber ich denke wenn du dir im klaren bist, das du keine Beziehung mehr mit ihm willst, also keinen zweiten Anlauf, dann wirst du das Gespräch und dann auch den nötigen Abstand finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 18:00
In Antwort auf sherie_824724

Das
ist eine verzwickte Situation würde ich mal sagen, aber ich denke wenn du dir im klaren bist, das du keine Beziehung mehr mit ihm willst, also keinen zweiten Anlauf, dann wirst du das Gespräch und dann auch den nötigen Abstand finden.

Hab
dir mal eine PN geschickt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 12:58

Heut
...ist nun mein geburtstag. ich habe nicht erwartet, dass er sich meldet. gehofft vielleicht, aber nicht damit gerechnet.

um 11.40 uhr erreichte mich folgende mail:

hallo ......,
Ich wünsche Dir alles Gute zu Deinem Geburtstag!
Lass' Dich ordentlich feiern!

Liebe Grüße
.....

ich weiß nicht. ja, ich freue mich darüber. eine nette geste eben. zugegeben, ich wäre auch geknickt wenn er es ignoriert hätte.
aber ich kann nicht über meinen schatten springen.

ich weiß noch nicht mal ob ich überhaupt ein "danke" zurückschicken werde.

komisches ding, irgendwie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 14:21
In Antwort auf libbyfu

Heut
...ist nun mein geburtstag. ich habe nicht erwartet, dass er sich meldet. gehofft vielleicht, aber nicht damit gerechnet.

um 11.40 uhr erreichte mich folgende mail:

hallo ......,
Ich wünsche Dir alles Gute zu Deinem Geburtstag!
Lass' Dich ordentlich feiern!

Liebe Grüße
.....

ich weiß nicht. ja, ich freue mich darüber. eine nette geste eben. zugegeben, ich wäre auch geknickt wenn er es ignoriert hätte.
aber ich kann nicht über meinen schatten springen.

ich weiß noch nicht mal ob ich überhaupt ein "danke" zurückschicken werde.

komisches ding, irgendwie.

Erstmal
alles gute und liebe zu deinem geburtstag.
Jetzt versteh ich deinen "Dickkopf" als Wassermann(frau), lach.
Jetzt hat er aber doch einen schritt auf dich zu gemacht, vielleicht hat er auf diese möglichkeit gewartet, um in kontakt mit dir zu kommen, ohne dich zu nerven oder dir zu nahe zu treten. Ich denke, wenn du jetzt garnicht reagierst, ist der zug abgefahren, verfahren ist er ja eh schon. Der satz "lass dich ordentlich feiern" sagt meiner meinung nach schon viel aus. er ist nicht da um dich zu feiern, also sollten es andere tun und du sollst es dir gut gehen lassen, ich denke schon das du noch eine bedeutung für ihn hast.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 14:32
In Antwort auf sherie_824724

Erstmal
alles gute und liebe zu deinem geburtstag.
Jetzt versteh ich deinen "Dickkopf" als Wassermann(frau), lach.
Jetzt hat er aber doch einen schritt auf dich zu gemacht, vielleicht hat er auf diese möglichkeit gewartet, um in kontakt mit dir zu kommen, ohne dich zu nerven oder dir zu nahe zu treten. Ich denke, wenn du jetzt garnicht reagierst, ist der zug abgefahren, verfahren ist er ja eh schon. Der satz "lass dich ordentlich feiern" sagt meiner meinung nach schon viel aus. er ist nicht da um dich zu feiern, also sollten es andere tun und du sollst es dir gut gehen lassen, ich denke schon das du noch eine bedeutung für ihn hast.
lg

Dankeschön
...ja, nach fast einem halben jahr funkstille hätte er es auch locker unter den tisch fallen lassen können. der anstand verlangt wahrscheinlich auch wirklich mindestens ein "danke". ich denke, das werde ich ihm auch zurückschreiben.

für etwas überschwenglicheres ist einfach auch schon viel zeit vergangen....das kann ich mir wirklich nicht abringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 14:34
In Antwort auf sherie_824724

Erstmal
alles gute und liebe zu deinem geburtstag.
Jetzt versteh ich deinen "Dickkopf" als Wassermann(frau), lach.
Jetzt hat er aber doch einen schritt auf dich zu gemacht, vielleicht hat er auf diese möglichkeit gewartet, um in kontakt mit dir zu kommen, ohne dich zu nerven oder dir zu nahe zu treten. Ich denke, wenn du jetzt garnicht reagierst, ist der zug abgefahren, verfahren ist er ja eh schon. Der satz "lass dich ordentlich feiern" sagt meiner meinung nach schon viel aus. er ist nicht da um dich zu feiern, also sollten es andere tun und du sollst es dir gut gehen lassen, ich denke schon das du noch eine bedeutung für ihn hast.
lg

Oder
...was meinst du sollte ich antworten ? klingt ein bloßes "danke" zu arrogant ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2007 um 17:32

Schreib
mal was du getan hast, deine entscheidung würde mich interessieren.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2007 um 10:45
In Antwort auf sherie_824724

Schreib
mal was du getan hast, deine entscheidung würde mich interessieren.
lg

Hallo Knuffelchen
....ich habe gestern, am späten nachmittag, einfach nur "danke" zurück geschrieben...war später noch bei besagter gemeinsamer freundin und sie meinte , dass er halt ein "schisser" ist und er mit dieser mail ein stück weit über seinen schatten gesprungen ist.

habe ihr gesagt, dass ich mich über seine nachricht ja auch gefreut hab, es mich aber wirkliche überwindung kostet, überhaupt irgendwas zu antworten.

ich habe ihr gesagt, dass ich mir wünsche, dass er auf mich zukommt. dass ich bereit wäre, mit ihm zu reden.

sie meinte, ich solle abwarten....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2007 um 14:06
In Antwort auf libbyfu

Hallo Knuffelchen
....ich habe gestern, am späten nachmittag, einfach nur "danke" zurück geschrieben...war später noch bei besagter gemeinsamer freundin und sie meinte , dass er halt ein "schisser" ist und er mit dieser mail ein stück weit über seinen schatten gesprungen ist.

habe ihr gesagt, dass ich mich über seine nachricht ja auch gefreut hab, es mich aber wirkliche überwindung kostet, überhaupt irgendwas zu antworten.

ich habe ihr gesagt, dass ich mir wünsche, dass er auf mich zukommt. dass ich bereit wäre, mit ihm zu reden.

sie meinte, ich solle abwarten....

Na
dann drück ich dir mal die Daumen, das es positiv ausgeht.
alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest