Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nicht glücklich mit Freund obwohl er perfekt ist

Nicht glücklich mit Freund obwohl er perfekt ist

1. Mai um 16:09 Letzte Antwort: 3. Mai um 14:21

Ich bin seit anderthalb Monaten mit einen Jungen zusammen. Sein Verhalten, sein Charakter, sein Aussehen einfach alles ist so wie ich es mir immer gewünscht habe. Aber trotzdem geht es mir garnicht gut. Ich bin unglücklicher als ich Single war. Ich war bis vor circa. 5 Monaten mit einem Jungen 3 Jahre lang zusammen. Diese 3 Jahre waren die schlimmsten in meinem Leben. Ich bereue es so sehr mich auf so einen Menschen eingelassen zu haben. Immer wieder kommen mir Erinnerungen an diese Zeit hoch. Wie schlecht es mir ging und was er mit mir gemacht hat. Lieben tue ich ihn aufgarkeinen Fall mehr. Das weiß ich ganz genau. Aber diese Zeit, ich habe das Gefühl ich habe noch nichts davon verarbeitet. Und jetzt kommt alles hoch. Obwohl ich Gefühle für meinen neuen Freund habe, möchte ich ihn irgendwie nicht sehen. Ich weiß nicht was ich machen soll.... 

Mehr lesen

1. Mai um 16:30

Dich trennen und daraus lernen, dass man nicht in eine neue Beziehung geht, wenn man nicht alles verarbeitet hat.

2 LikesGefällt mir
3. Mai um 7:39

Hallo Cocochanel, 

Ich glaube auch, dass du emotional noch nicht über deinen Ex-Freund hinweg gekommen bist und das jetzt in deine neue Beziehung mitschleppst. 

Ich denke es ist das Beste, wenn du deinem Freund das auch ehrlich sagst und dich am besten zumindest vorübergehend von deinem Freund trennst, bis du darüber hinweg bist. Vielleicht schaffst du die vorübergehende Trennung nicht weil du Angst hast er kann es nicht verstehen, wenn er dich aber wirklich liebt wird er für dich da sein und ihr schafft das gemeinsam weil es ja nichts mit ihm zu tun hat.
Denn so wie es jetzt ist, wird deine neue Beziehung vermutlich nicht funktionieren..

Lg Birdy 

Gefällt mir
3. Mai um 9:46
In Antwort auf creepyworld89

Dich trennen und daraus lernen, dass man nicht in eine neue Beziehung geht, wenn man nicht alles verarbeitet hat.

Genau so isses!

1 LikesGefällt mir
3. Mai um 10:09

Naja, dass du nicht glücklich bist, liegt ja nicht an deinem jetzigen Freund (obwohl deine Threadüberschrift das nahe legt), sondern an dir und an seinem Vorgänger.
Deshalb würd ich nicht direkt und pauschal zur Trennung raten, sondern erstmal gucken, ob du vielleicht innerhalb der Beziehung mit deinem Trauma fertig werden kannst ... immerhin lässt du sonst vielleicht wirklich nen perfekten Partner sausen und hast dann direkt die nächste Negativerfahrung, die du noch ne Weile mit dir rumschleppen kannst

Weiß dein Freund denn von deinen schlechten Gedanken? Wie gehst du damit um, also wie wirkt sich dein Trauma auf deine Beziehung aus? Wirst du dann abweisend, traurig, zickig, aggressiv ...? Sagst du ihm, was los ist und dass du grad wieder an deine Flachpfeife von Ex denken musst, oder lässt du deinen Freund raten? Wie reagiert er darauf (falls er überhaupt was mitbekommt)? Denkst du, er könnte dich in solchen Phasen unterstützen, oder ist/wär er eher überfordert?

lg
cefeu

1 LikesGefällt mir
3. Mai um 14:21

...in erster Linie wäre es schade, deinen jetzigen Freund der dir anscheinend sehr viele gibt, wegen deiner Altlast sausen zu lassen.
Trenn dich nicht, denn er ist die beste Medizin für deine Heilung.
Sei aber ehrlich zu ihm, damit er weiß worum es geht.
Sag ihm, dass er für dich perfekt ist. Dass du aufgrund deiner letzten Beziehung wahrscheinlich ein bisschen verlernt hast dich auf eine neue Liebe einzulassen...oder dass es theoretisch noch zu früh ist sich ihm voll und ganz zu öffnen.
Sag ihm, dass es aber möglich ist, wenn er dir vertraut und dich weiterhin so liebt wie er es die letzten Monate getan hat. 
Versuche auch Du dich im Gegenzug schrittweise zu öffnen und zu vertrauen.
In so einer Situation ist dein jetziger Freund natürlich "genötigt" gefühls- und zuneigungstechnisch in Vorleistung zu gehen, da er vermutlich weniger von dir bekommt als er dir gibt... Wenn ihr aber genau darüber redet, ist für euch beide eine Chance eine sehr starke Bindung und ein tiefverwurzeltes Vertrauen aufzubauen. So ein Fundament gleich zu Anfang einer Beziehung aufzubauen ist sicher eine große Herausforderung, aber langfristig lohnenswert.

Gefällt mir