Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nicht endender Liebeskummer

Nicht endender Liebeskummer

8. Oktober 2002 um 9:54

Vor etwa einem Jahr hat mein Freund mich nach fünf gemeinsamen Monaten verlassen. Und ich leide heute noch sehr darunter. Es ist nicht so, dass es mir ständig schlecht geht. Oft ist es auch so, dass ich zwei Monate total gut drauf bin, doch dann denke ich wieder nur noch an ihn und werde von Heulkrämpfen geschüttelt. Wenn ich ihn mit seiner neuen Freundin sehe, ist es sowieso ganz besonders schlimm. Findet ihr es unnormal, dass ich nach einem Jahr noch so an dem Mann hänge und keinen anderen haben will? Dazu muss ich erklären, dass er mein erster Freund war und der erste, mit dem ich geschlafen habe. Trauert man vielleicht bloß der ersten Liebe so nach? Ich weiß schon gar nicht mehr, was ich noch machen soll. Ich halte nicht an ihm fest. Ich will ihn nicht zurück, weil er nicht der Richtige für mich war. Aber ich will diesen Schmerz endlich loswerden! Wie ging es euch nach der ersten großen Liebe?

Mehr lesen

8. Oktober 2002 um 10:05

Meine Freundin
hat ganze 5!! Jahre ihrem Freund nachgetrauert. Für ihre Trennung waren ganz dumme Umstände die Gründe und keiner wollte mehr mit dem anderen reden. Jetzt vor kurzem haben sie sich nochmal getroffen und sich ausgesprochen - seitdem sind sie "Freunde", nicht unbedingt gute Freunde, aber sie können zumindest miteinander reden ohne sich anzugiften.

Ich glaub die erste große Liebe ist schon was ganz besonders und man kann sie nicht "einfach" so vergessen. Schließlich ist es die erste Liebe im Leben!

Meine Freundin sagt immer, daß trauern geht so lange, bis man jemanden Neues findet. Darum kann ich Dir eigentlich nur raten rauszugehen, mit Freunden was zu unternehmen und die Augen offen zu halten. Natürlich ist das leichter gesagt als getan, aber glaube mir, es kommt was Besseres nach!

Viel Glück
Motzi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen