Forum / Liebe & Beziehung

Nicht ebenbürtig...

Letzte Nachricht: 2. Oktober 2013 um 10:59
A
an0N_1292411499z
30.09.13 um 7:58

Hallo ihr Lieben,
kurz du mir: Ich bin 21 Jahre alt und habe eine 4-jährige Tochter. Bis vor einem halben Jahr war ich allein erziehend mit eigenem Haushalt. Nun habe ich aber einen gleichaltrigen Mann kennengelernt und bin seitdem mit ihm glücklich in einer Beziehung
Er ist der absolut liebste Mann den ich kenne. Ich kann mit ihm über alles reden und weiß, dass er immer für mich da ist.
Wir sind dann auch recht schnell zusammengezogen.
Mein Freund sagte mir jedoch immer öfters, dass er das Gefühl hätte, dass meine Eltern ihn nicht wirklich mögen.
Ich hatte das Gefühl auch schon seit einer Weile, weil sie aus meiner Sicht in bestimmten Situationen ziemlich abweisend und herablassend mit ihm umgehen.
Dazu muss ich sagen, dass mein Freund wirklich kein großes Selbstbewusstsein/ Selbstwertgefühl hat und dazu neigt sich selber schlecht zu machen. Außerdem hat er einen Realschulabschluss, ich das Abi. Das ist MIR persönlich egal, aber für meine Eltern eben nicht. Ich hatte aus meiner Sicht nicht mal wirklich die Entscheidung ob ich studieren oder eine Ausbildung machen will. Weil eine Ausbildung mich "ja geistig unterforden würde".
Also habe ich gestern meine Mutter darauf angesprochen und nach einigem rumgedruckse meinte sie, dass sie sich halt jemanden gewünscht hätten der mir EBENBÜRTIG wäre.
Sie finden ihn also nicht gut genug. Mich macht das so wütend, weil er so ein toller Mann ist und wirklich alles für mich tun würde. Ich könnte mir keinen besseren Freund vorstellen.
Trotz eigener Wohnung kann ich mich aber sehr schlecht von meinen Eltern abgrenzen. Es heißt dann ich sei halt noch zu jung um was zu verstehen. Ich will nicht zwischen den Stühlen sitzen und so eine Bemerkung von meiner Mutter macht mich total traurig und beschäftigt mich auch lange. Das komische daran ist, dass meine Mutter sich von ihren Schwiegereltern nie akzeptiert gefühlt hat, weil sie immer dachte nicht gut genug zu sein. Und jetzt macht sie das selbe.

Was soll ich machen? Soll ich nochmal mit meinen Eltern reden? Oder versuchen mich mehr von ihnen abzugrenzen?

Bin total verzweifelt momentan

Mehr lesen

cookiebacke
cookiebacke
30.09.13 um 8:35

Also ...
irgendwie bist du erwachsen, dann kann man schon selbst für sich sorgen und deine Eltern haben ja offenbar keine Ahnung davon. Du musst dich nicht abkapseln, aber ganz klar abgrenzen. Mein Freund hat auch "nur" den Erw. Realschulabschluss, ich das Abi. Meinen Eltern gefiel es auch nicht dass ich ihn im Abi kennengelernt habe und angeblich deswegen nicht studiert hätte. Bullshit. Ich wollte letzten Endes nicht mehr studieren, da es so viel Stress und Krach zu Hause gab und ich mich überhaupt gewundert habe dass ich das Abi geschafft habe. Letzten Endes verdient mein Freund nun mehr!

Also hier würde ich ganz klar deinen Eltern sagen, dass das dein Bier ist und dass sie ihn akzeptieren sollten, da er dich glücklich macht. Zu dem kommt ja dass er wahrscheinlich sogar einen Erw. Realschulabschluss hat und ebenso gut das Abi hätte machen können oder??? Hat er nicht, gut dann ist noch lange kein schlechter Mensch oder ein niederer Mensch. Haben deine Eltern denn Abi? Wenn nein, sollen sie den Ball echt mal flach halten und sich mal Gedanken machen was besser für dich ist: ob sie gegen ihn schießen oder sich mit dir/euch freuen dass du glücklich bist.

Also du solltest wirklich mal mit deinen Eltern reden und denen das klar machen. Ich habe aufgrund dessen dass mein Vater mich gegen meinen Freund ausspielen wollte keinen Kontakt mehr zu ihm, weil er es als total richtig ansieht und es ihm egal ist dass ich mit ihm glücklich bin. Ich denke doch deine Eltern wollen nicht den gleichen Fehler machen.

Gefällt mir

A
an0N_1196652799z
30.09.13 um 9:26

Bleib entspannt
Hallo Ness,

die Aussage deiner Mutter ist wirklich lächerlich und (leider) auch sehr dumm.

Natürlich wünschen sich alle Mütter für ihre Töchter den bestmöglichen Partner, überspitzt formuliert: am liebsten einen Akademiker mit phantastischem Job und einem noch besserem Einkommen *seufz*
Der Punkt ist aber, dass in eurem Alter der berufliche Werdegang gerade mal beginnt und euch sämtliche Türen offen stehen.
Der Schulabschluss spielt nur zu Beginn des Berufslebens eine Rolle - glaubst du, mit 30 interessiert sich noch jemand für deine Noten in Deutsch oder Mathe und welchen Leistungskurs du belegt hast??
Ein Abitur ist kein Gradmesser für Intelligenz, Ehrgeiz oder Talent und schon gar kein Garant für eine Karriere und ein besseres Leben!
In meinem persönlichen Umfeld gibt es zig Menschen mit Realschulabschluss und sehr guten Jobs; viele, die nach der Ausbildung erfolgreich ein Studium absolvierten, und genügend Abiturienten, die trotz Studium weniger verdienen als diejenigen, die "nur" eine Ausbildung abgeschlossen haben.
Daher ist das Argument deiner Mutter für mich nicht nachvollziehbar.

Du schreibst allerdings nicht, ob ihr beide eine Ausbildung habt und berufstätig seid. Sollte es der Fall sein, dass dein Freund keine hat oder arbeitslos ist, macht sie sich einfach nur Sorgen und hat sich mit dem "ebenbürtig" einfach in der Wortwahl vergriffen.

Zudem sollte deiner Mutter auch klar sein, dass es durchaus schwieriger ist, als Alleinerziehende junge Frau einen Partner zu finden, denn nicht viele Männer sind bereit, sich darauf einzulassen. Erst recht nicht in dem jungen Alter. Und das ist ein großer Pluspunkt für deinen Freund.

Persönlich halte ich Abgrenzen und den Kontakt (zu diesem Zeitpunkt) zu minimieren eher für falsch, da deine Eltern sich erst recht Sorgen machen werden und die Schuld natürlich bei deinem Freund suchen werden, der (in ihren Augen) natürlich der Grund dafür ist und sie sich in all ihren Annahmen bestätigt sehen.
Stattdessen würde ich klipp und klar sagen: Ok, ich verstehe eure Sorge, aber ich bin glücklich und es belastet mich sehr, dass ihr uns und XY keine Chance gebt.
Je mehr du deine Eltern ausgrenzt, desto mehr werden sie Vorbehalte gegen deinen Freund entwickeln. Sich besser kennenzulernen ist daher die einzige Möglichkeit, dass Vertrauen entsteht.
Lass ihnen also etwas Zeit und sollten deine Eltern auf stur schalten und deinem Freund das Leben schwer machen, hast du immer noch nie Möglichkeit, auf Distanz zu gehen. Allerdings solltest du nichts übers Knie brechen.

Viel Erfolg und alles Gute,

Rullgardina






Gefällt mir

A
aeneas_12716360
30.09.13 um 10:10

Unbedingt
nochmal mit deinen Eltern drüber reden und konfrontiere deine Mutter ruhig damit dass sie sich doch selber nie akzeptiert gefühlt hat und jetzt das gleiche macht. Erkläre ihnen wie wichtig dieser Mann für dich ist und wie toll er sich um dich kümmert. Und ich würde an deiner Stelle eine Diskussion anfangen wieso sie der Meinung sind, dass jemand der kein Abi hat ein schlechterer Mensch sein soll. So zu denken ist unmöglich, ehrlichgesagt. Unsre Gesellschaft braucht nunmal Leute die einen Ausbildung gemacht haben genauso sehr wie Leute die studiert haben. Deswegen ist aber der eine nicht besser als der andere und hinzu kommt noch dass es nichts über die Intelligenz dieses Menschen aussagt. Ich hab schon oft erlebt wie vollhabende Eltern ihre Kinder mit Nachhilfe und sonstigen Mitteln durchs Gymnasium geboxt haben, wo schon lange offensichtlich war, dass diese Schulform nicht für sie geeignet ist. Auf der andren Seite gib es Leute die "nur" eine Ausbildung gemacht haben, aber einfach einsame Spitze in ihrem Fach sind und ihren Horizont ständig erweitern. Ein Studium ist keine Garantie für einen gutbezahlten Job. Eine Ausbildung ist keine Garantie auf einen schlecht bezahlten Job. Da kenn ich wiederum auch ein paar die sich ziemlich hochgekämpft haben und jetzt Spitzenverdiener sind. Also ist das sowieso als Humbug, man sollte einfach das machen was einem liegt und Spaß macht. Erkläre das deinen Eltern

Gefällt mir

A
an0N_1189750099z
30.09.13 um 10:29
In Antwort auf aeneas_12716360

Unbedingt
nochmal mit deinen Eltern drüber reden und konfrontiere deine Mutter ruhig damit dass sie sich doch selber nie akzeptiert gefühlt hat und jetzt das gleiche macht. Erkläre ihnen wie wichtig dieser Mann für dich ist und wie toll er sich um dich kümmert. Und ich würde an deiner Stelle eine Diskussion anfangen wieso sie der Meinung sind, dass jemand der kein Abi hat ein schlechterer Mensch sein soll. So zu denken ist unmöglich, ehrlichgesagt. Unsre Gesellschaft braucht nunmal Leute die einen Ausbildung gemacht haben genauso sehr wie Leute die studiert haben. Deswegen ist aber der eine nicht besser als der andere und hinzu kommt noch dass es nichts über die Intelligenz dieses Menschen aussagt. Ich hab schon oft erlebt wie vollhabende Eltern ihre Kinder mit Nachhilfe und sonstigen Mitteln durchs Gymnasium geboxt haben, wo schon lange offensichtlich war, dass diese Schulform nicht für sie geeignet ist. Auf der andren Seite gib es Leute die "nur" eine Ausbildung gemacht haben, aber einfach einsame Spitze in ihrem Fach sind und ihren Horizont ständig erweitern. Ein Studium ist keine Garantie für einen gutbezahlten Job. Eine Ausbildung ist keine Garantie auf einen schlecht bezahlten Job. Da kenn ich wiederum auch ein paar die sich ziemlich hochgekämpft haben und jetzt Spitzenverdiener sind. Also ist das sowieso als Humbug, man sollte einfach das machen was einem liegt und Spaß macht. Erkläre das deinen Eltern

Auf meinem Schreibtisch steht mein Hochzeitsfoto...
... die Mimik meiner Mutter und meiner Schwester (der Rest der Familie war gleich gar nicht erst da) hätte der beste Schauspieler nicht negativer hin bekommen.
Deutlicher können sie nicht sagen, wie viel "erklären" und "reden" da hilft.

Ich kenne die Eltern der TE natürlich nicht, aber meine eigenen Erfahrungen sagen, die Einstellung meiner Familie, was jetzt "der richtige Mann für mich" wäre, kann ich nicht ändern, weil ich nämlich weder Ihr Weltbild ändern kann (noch finde, dass es mir zustünde) noch die Tatsache, dass sie nicht verstehen können und wollen, dass "richtig" nicht für jede Person das Gleiche und schon gar nicht das Selbe ist.

Das einzige, was ich mit endlosem "darüber reden" hätte erreichen können, ist, dass sie den Schein wahren und daran bin ich nicht interessiert, mein Mann zum Glück auch nicht.

Gefällt mir

M
maxim_12169608
30.09.13 um 12:39

Tjoooo
ist bekannt.

Bevor Du mit Deiner Mutter zu böse ins Gericht gehst:
1. sie meint's ja nur gut
2. langfristig ist es für eine Beziehung tatsächlich einfacher wenn das Bildungslevel ähnlich ist, weil man sich dann besser unterhalten kann (und Du weißt ja, nach 2 Jahren hat man keinen Sex mehr - wenn man sich dann nichtmal mehr unterhalten kann, war's das).
3. Dass Frauen ungerecht sind und ein Gedächtnis wie ne Wollmaus haben - ist halt so, reg Dich nicht drüber auf.



Was Du tun sollst:

Geh zu Deinen Eltern und sag "Danke für den Input, entscheiden tu ich und wer meine Entscheidung durch Gehässigkeiten zu untergraben versucht, kriegt aufs Maul!"

Und Deinem Freund mußt Du natürlich das Gefühl geben, geliebt zu sein, so wie Du von ihm redest denke ich aber, dass er das Gefühl hat. Sehr schön


Das war's, mehr ist nicht möglich, aber auch nicht nötig. Du kannst Deine Eltern nicht zwingen, Deinen Freund toll zu finden und ich würd auch nicht die Beziehung zu den Eltern darunter leiden lassen.

Du bist alt genug, Deine Entscheidungen sind wichtiger als ihre Entscheidungen und wenn Du mit dem Kerl glücklich bist, dann zählt das mehr als alles andere. Wenn sie das nicht kapieren, dann klammer den Bereich aus: Für Probleme deren Lösung nicht in Deiner Macht stehen gibt's die Schubladenlösung - Schublade auf, Problem rein, Schublade zu.

Gefällt mir

M
maxim_12169608
30.09.13 um 12:40
In Antwort auf an0N_1189750099z

Auf meinem Schreibtisch steht mein Hochzeitsfoto...
... die Mimik meiner Mutter und meiner Schwester (der Rest der Familie war gleich gar nicht erst da) hätte der beste Schauspieler nicht negativer hin bekommen.
Deutlicher können sie nicht sagen, wie viel "erklären" und "reden" da hilft.

Ich kenne die Eltern der TE natürlich nicht, aber meine eigenen Erfahrungen sagen, die Einstellung meiner Familie, was jetzt "der richtige Mann für mich" wäre, kann ich nicht ändern, weil ich nämlich weder Ihr Weltbild ändern kann (noch finde, dass es mir zustünde) noch die Tatsache, dass sie nicht verstehen können und wollen, dass "richtig" nicht für jede Person das Gleiche und schon gar nicht das Selbe ist.

Das einzige, was ich mit endlosem "darüber reden" hätte erreichen können, ist, dass sie den Schein wahren und daran bin ich nicht interessiert, mein Mann zum Glück auch nicht.

Lad doch mal hoch!
:->

Gefällt mir

A
aeneas_12716360
30.09.13 um 14:00
In Antwort auf maxim_12169608

Tjoooo
ist bekannt.

Bevor Du mit Deiner Mutter zu böse ins Gericht gehst:
1. sie meint's ja nur gut
2. langfristig ist es für eine Beziehung tatsächlich einfacher wenn das Bildungslevel ähnlich ist, weil man sich dann besser unterhalten kann (und Du weißt ja, nach 2 Jahren hat man keinen Sex mehr - wenn man sich dann nichtmal mehr unterhalten kann, war's das).
3. Dass Frauen ungerecht sind und ein Gedächtnis wie ne Wollmaus haben - ist halt so, reg Dich nicht drüber auf.



Was Du tun sollst:

Geh zu Deinen Eltern und sag "Danke für den Input, entscheiden tu ich und wer meine Entscheidung durch Gehässigkeiten zu untergraben versucht, kriegt aufs Maul!"

Und Deinem Freund mußt Du natürlich das Gefühl geben, geliebt zu sein, so wie Du von ihm redest denke ich aber, dass er das Gefühl hat. Sehr schön


Das war's, mehr ist nicht möglich, aber auch nicht nötig. Du kannst Deine Eltern nicht zwingen, Deinen Freund toll zu finden und ich würd auch nicht die Beziehung zu den Eltern darunter leiden lassen.

Du bist alt genug, Deine Entscheidungen sind wichtiger als ihre Entscheidungen und wenn Du mit dem Kerl glücklich bist, dann zählt das mehr als alles andere. Wenn sie das nicht kapieren, dann klammer den Bereich aus: Für Probleme deren Lösung nicht in Deiner Macht stehen gibt's die Schubladenlösung - Schublade auf, Problem rein, Schublade zu.

Frauen sind ungerecht und haben ein Gedächtnis
wie ne Wollmaus? Du scheinst ziemlich dumm zu sein, ansonsten würdest du nich so krass pauschalisieren

Gefällt mir

M
maxim_12169608
30.09.13 um 14:25
In Antwort auf aeneas_12716360

Frauen sind ungerecht und haben ein Gedächtnis
wie ne Wollmaus? Du scheinst ziemlich dumm zu sein, ansonsten würdest du nich so krass pauschalisieren

Tja
manch einer schaut in die Welt und erkennt Regelmäßigkeiten und Gesetzmäßigkeiten und manch anderer schaut in die Welt und sieht nur Chaos. Nicht jedem ist alles gegeben. *achselzuck*

Gefällt mir

M
maxim_12169608
30.09.13 um 14:52

Hmmm
Es ist schon signifikant: 3 Jahre mehr Bildung...jeden Tag...und gerade in der Oberstufe kommt viel "höheres Wissen" dazu.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
maxim_12169608
30.09.13 um 14:53

Schreib mir endlich ne PM
lol

Gefällt mir

A
aeneas_12716360
30.09.13 um 15:05
In Antwort auf maxim_12169608

Tja
manch einer schaut in die Welt und erkennt Regelmäßigkeiten und Gesetzmäßigkeiten und manch anderer schaut in die Welt und sieht nur Chaos. Nicht jedem ist alles gegeben. *achselzuck*

Du bist echt erbärmlich
wenn du eine Regelmäßigkeit da erkennst, wo es keine gibt. Aber deinen Kommentaren nach zu urteilen wurdest du eh nicht so mit Intelligenz gesegnet. Traurig ist nur dass du dich für besonerns klug hälst und allem Anschein nach ziemlich arrogant und chauvinistisch bist. Chauvinisten sind traurige Wesen

Gefällt mir

M
maxim_12169608
30.09.13 um 15:13
In Antwort auf aeneas_12716360

Du bist echt erbärmlich
wenn du eine Regelmäßigkeit da erkennst, wo es keine gibt. Aber deinen Kommentaren nach zu urteilen wurdest du eh nicht so mit Intelligenz gesegnet. Traurig ist nur dass du dich für besonerns klug hälst und allem Anschein nach ziemlich arrogant und chauvinistisch bist. Chauvinisten sind traurige Wesen

*schmunzel*
oder halt Du, wenn Du keine Gesetzmäßigkeiten erkennst, wo sie doch vorhanden sind *achselzuck*

PS: heul doch

Gefällt mir

A
an0N_1189750099z
30.09.13 um 15:33
In Antwort auf maxim_12169608

Tjoooo
ist bekannt.

Bevor Du mit Deiner Mutter zu böse ins Gericht gehst:
1. sie meint's ja nur gut
2. langfristig ist es für eine Beziehung tatsächlich einfacher wenn das Bildungslevel ähnlich ist, weil man sich dann besser unterhalten kann (und Du weißt ja, nach 2 Jahren hat man keinen Sex mehr - wenn man sich dann nichtmal mehr unterhalten kann, war's das).
3. Dass Frauen ungerecht sind und ein Gedächtnis wie ne Wollmaus haben - ist halt so, reg Dich nicht drüber auf.



Was Du tun sollst:

Geh zu Deinen Eltern und sag "Danke für den Input, entscheiden tu ich und wer meine Entscheidung durch Gehässigkeiten zu untergraben versucht, kriegt aufs Maul!"

Und Deinem Freund mußt Du natürlich das Gefühl geben, geliebt zu sein, so wie Du von ihm redest denke ich aber, dass er das Gefühl hat. Sehr schön


Das war's, mehr ist nicht möglich, aber auch nicht nötig. Du kannst Deine Eltern nicht zwingen, Deinen Freund toll zu finden und ich würd auch nicht die Beziehung zu den Eltern darunter leiden lassen.

Du bist alt genug, Deine Entscheidungen sind wichtiger als ihre Entscheidungen und wenn Du mit dem Kerl glücklich bist, dann zählt das mehr als alles andere. Wenn sie das nicht kapieren, dann klammer den Bereich aus: Für Probleme deren Lösung nicht in Deiner Macht stehen gibt's die Schubladenlösung - Schublade auf, Problem rein, Schublade zu.

Nach 2 Jahren hat man keinen Sex mehr
arme Sau

Gefällt mir

A
aeneas_12716360
30.09.13 um 17:40
In Antwort auf maxim_12169608

*schmunzel*
oder halt Du, wenn Du keine Gesetzmäßigkeiten erkennst, wo sie doch vorhanden sind *achselzuck*

PS: heul doch

Nein danke
wegen so einem ignoranten, arroganten und dummen Deppen wie dir heul ich sicher nicht. Ich finds nur traurig dass es sowas wie dich gibt. Gott lass Hirn regnen. Dich kann man eh nich ernst nehmen. Wirst wohl kein großen Erfolg bei Frauen haben und deswegen so schlecht über sie reden. Sau erbärmlich

Gefällt mir

M
maxim_12169608
01.10.13 um 2:28
In Antwort auf aeneas_12716360

Nein danke
wegen so einem ignoranten, arroganten und dummen Deppen wie dir heul ich sicher nicht. Ich finds nur traurig dass es sowas wie dich gibt. Gott lass Hirn regnen. Dich kann man eh nich ernst nehmen. Wirst wohl kein großen Erfolg bei Frauen haben und deswegen so schlecht über sie reden. Sau erbärmlich

Wie gesagt
> Ich finds nur traurig dass es sowas wie dich gibt.

Heul doch!

Gefällt mir

A
aeneas_12716360
02.10.13 um 9:30
In Antwort auf maxim_12169608

Wie gesagt
> Ich finds nur traurig dass es sowas wie dich gibt.

Heul doch!


wie gesagt: nein danke! Heul selber, erbärmliches Wesen

Gefällt mir

A
an0N_1189750099z
02.10.13 um 10:59

Bestimmt nicht...
Ich sage es mal so: Du und ich wir haben auch völlig verschiedene Vorstellungen davon, dass jetzt ein "guter" Partner und was ein Partner zum schreiend davon rennen wäre.
Wir können gern darüber diskutieren, wie weit da unsere Meinungen auseinander gehen - und das tun wir ja auch oft - aber ich könnte (und wollte) Deine Meinung, dass ein bestimmter Mensch eben eine Flasche ist, den ich als einen tollen Menschen empfinde, gewiss nicht "nichtig machen", weil für uns eben völlig verschiedene Kriterien zählen.

Bei der TE ist das nicht anders. Für sie zählen völlig andere Kriterien als für Ihre Eltern.

Das kann man nicht mal eben als Missverständnis aus der Welt schaffen, man müsste die Kriterien selbst angreifen und niederreissen - und damit einen beträchtlichen Teil des Weltbildes.
Oder aber die Erkenntnis erzeugen, dass "gut" nicht für alle Menschen das gleiche ist - sondern eben jeder (in mehr oder weniger starkem Masse) andere Prioritäten hat - es gibt reichlich Menschen, die das ihr Leben lang nicht lernen. Auch das kann man nicht mal eben als Missverständnis klären.

Gefällt mir