Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nicht auf Ausländer eingehen

Nicht auf Ausländer eingehen

22. März 2018 um 21:54

Ich bin gerade im Internet über eine Bezness Website gestolpert und finde das wirklich schrecklich und zum teil echt unfair, grade wenn Kinder mit ihm Spiel sind. 
Ich war mal mit einem Marokkaner zusammen, er hat mich bestohlen, versucht mich zu schlagen. Seitdem bin ich da sehr vorsichtig.
Aber ich gebe auch offen zu, ich kenne soviele Storys von wegen Aufenthaltsgenehmigung/Pass, dass ein Kind mit einem nicht-Europäer garnicht infrage käme. Ich werde total oft von Südländern/Schwarzen Angemacht, ich gehe nie drauf ein. Ich weiß, dass ich vielleicht nette Menschen verpasse. Aber ich könnte das nicht nochmal. 
Heute ekle ich mich vor mir selbst, weil ich so dumm war, etwas mit einem Marokkaner zu haben.
Meine engste Freundin, Türkin, würde Ausländer aus genannten Gründen nicht mal in Erwägung ziehen. Auch Landsleute nicht. 
Wie seht ihr das? Geht ihr ein Risiko ein?
Und wenn Kinder im Spiel sind? Ich hätte ja die Angst, dass er das Kind in sein Heimatland entführt. 
Und auch wenns anders rüberkommen sollte, ich bin eigentlich eine total linke Person. Pauschal habe ich nichts gegen Ausländer/Nicht-Europäer. 
Vielleicht eher etwas gegen Männer..hatet mich, soll mir recht sein. Ich möchte nur euren Standpunkt erfahren.

Mehr lesen

22. März 2018 um 22:00

Ich glaube das liegt sehr an deiner persönlichen Erfahrung. Eine Freundin von mir hat eine Zeit lang in Ägypten gelebt und dort ihren heutigen Mann kennengelernt. Er ist mit hierher gekommen, aber kein bisschen klischeehaft, ein ganz sympathischer und tüchtiger Kerl. Man merkt ihm die andere Kultur an, aber nicht negativ, er passt sich super an, ist sehr offen und verhält sich eher westlich. Ich persönlich hätte aber wahrscheinlich auch Bedenken. Wenn zwei so unterschiedliche Kulturen aufeinandertreffen, geht das selten gut. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2018 um 23:34

Mein ex Freund ist deutscher, aus einer wohlhabenden, rechts konservativen Familie... Er hat mich drei Jahre lang gedemütigt,erniedrigt, mir jede Freiheit genommen, mich regelmäßig sexuell genötigt und zum Schluss zusammen geschlagen!!! Wenn wir schon beim Thema sind, ich bin selbst Deutsch.
Meine Meinung: Ar***löcher gibt es in jeder Kultur,jedem Alter und mit jeder Nationalität!!! Daher lerne ich die Menschen gerne persönlich kennen, um sie im Zweifelsfall wegen ihres Charakters hassen zu können. 
Sich zu denken, dass einem sowas mit einem deutschen nicht passieren kann ist Sau gefährlich. Generell ist es Sau gefährlich zu denken, man könne gar nicht in einer Missbrauchsbeziehung landen. Genau durch so ein denken übersieht man die anfänglichen Gewaltmuster. Bis man emotional so tief drin steckt, dass man denkt nicht mehr raus zu können. Genau damit spielen solche Menschen, Männer und Frauen, Europäer und nicht Europäer. 

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2018 um 23:56
In Antwort auf liena

Ich bin gerade im Internet über eine Bezness Website gestolpert und finde das wirklich schrecklich und zum teil echt unfair, grade wenn Kinder mit ihm Spiel sind. 
Ich war mal mit einem Marokkaner zusammen, er hat mich bestohlen, versucht mich zu schlagen. Seitdem bin ich da sehr vorsichtig.
Aber ich gebe auch offen zu, ich kenne soviele Storys von wegen Aufenthaltsgenehmigung/Pass, dass ein Kind mit einem nicht-Europäer garnicht infrage käme. Ich werde total oft von Südländern/Schwarzen Angemacht, ich gehe nie drauf ein. Ich weiß, dass ich vielleicht nette Menschen verpasse. Aber ich könnte das nicht nochmal. 
Heute ekle ich mich vor mir selbst, weil ich so dumm war, etwas mit einem Marokkaner zu haben.
Meine engste Freundin, Türkin, würde Ausländer aus genannten Gründen nicht mal in Erwägung ziehen. Auch Landsleute nicht. 
Wie seht ihr das? Geht ihr ein Risiko ein?
Und wenn Kinder im Spiel sind? Ich hätte ja die Angst, dass er das Kind in sein Heimatland entführt. 
Und auch wenns anders rüberkommen sollte, ich bin eigentlich eine total linke Person. Pauschal habe ich nichts gegen Ausländer/Nicht-Europäer. 
Vielleicht eher etwas gegen Männer..hatet mich, soll mir recht sein. Ich möchte nur euren Standpunkt erfahren.

hallo liena,

​deine türkische Freundin hat ja lustige Ansichten: Ausländer zieht sie nicht in Erwägung, Landsleute auch nicht, da bleiben dann ja wohl nur noch Außerirdische, gell? Aber ich vermute jetzt mal, das war einfach nur ein Fehler in der Formulierung.

​Wie schon geschrieben wurde: Idioten findest du überall, nette Menschen ebenso. Die Mühsal der Auswahl kann dir niemand abnehmen, zu erwarten, dass du mit einem deutschen Mann auf der sicheren Seite wärest, halte ich für naiv. Außerdem finde ich, dass du dir die Auswahlmöglichkeiten unnötig einschränkst. Und zwar nicht auf Grund tatsächlicher Umstände, sondern einfach nur auf Grund deiner persönlichen Vorurteile, die du außer durch Erzählungen durch nichts untermauern kannst, abgesehen von der einen schlechten Erfahrung mit einem Marrokkaner.

​Ich kann dir nur raten, dass du dem Pass oder vielmehr der ethnischen Herkunft als Auswahlkriterium deiner Männerbeziehungen nicht so große Bedeutung einräumst.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2018 um 9:09

Wenn ich ehrlich bin, käme es bei mir auf das Herkunftsland / die Religion an. 

Amerikaner / Briten / Kanadier / Spanier / Italiener - joa, why not? Sie haben ähnliche Werte, ganz so weit auseinander sind wir nicht.

Moslems - hm, da würde ich EXTREM vorsichtig handeln, bzw. eher nicht darauf eingehen.
Männer aus dem Ostblock (Rumänien, Polen, Ungarn, Russland usw) kämen für mich gar nicht in Frage. 

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2018 um 9:53
In Antwort auf liena

Ich bin gerade im Internet über eine Bezness Website gestolpert und finde das wirklich schrecklich und zum teil echt unfair, grade wenn Kinder mit ihm Spiel sind. 
Ich war mal mit einem Marokkaner zusammen, er hat mich bestohlen, versucht mich zu schlagen. Seitdem bin ich da sehr vorsichtig.
Aber ich gebe auch offen zu, ich kenne soviele Storys von wegen Aufenthaltsgenehmigung/Pass, dass ein Kind mit einem nicht-Europäer garnicht infrage käme. Ich werde total oft von Südländern/Schwarzen Angemacht, ich gehe nie drauf ein. Ich weiß, dass ich vielleicht nette Menschen verpasse. Aber ich könnte das nicht nochmal. 
Heute ekle ich mich vor mir selbst, weil ich so dumm war, etwas mit einem Marokkaner zu haben.
Meine engste Freundin, Türkin, würde Ausländer aus genannten Gründen nicht mal in Erwägung ziehen. Auch Landsleute nicht. 
Wie seht ihr das? Geht ihr ein Risiko ein?
Und wenn Kinder im Spiel sind? Ich hätte ja die Angst, dass er das Kind in sein Heimatland entführt. 
Und auch wenns anders rüberkommen sollte, ich bin eigentlich eine total linke Person. Pauschal habe ich nichts gegen Ausländer/Nicht-Europäer. 
Vielleicht eher etwas gegen Männer..hatet mich, soll mir recht sein. Ich möchte nur euren Standpunkt erfahren.

In jeden Land gibt es gute und schlechte Leute...

Würde es dir gefallen,  wegen deiner Herkunft direkt abgestempelt zu werden?  

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2018 um 10:05
In Antwort auf liena

Ich bin gerade im Internet über eine Bezness Website gestolpert und finde das wirklich schrecklich und zum teil echt unfair, grade wenn Kinder mit ihm Spiel sind. 
Ich war mal mit einem Marokkaner zusammen, er hat mich bestohlen, versucht mich zu schlagen. Seitdem bin ich da sehr vorsichtig.
Aber ich gebe auch offen zu, ich kenne soviele Storys von wegen Aufenthaltsgenehmigung/Pass, dass ein Kind mit einem nicht-Europäer garnicht infrage käme. Ich werde total oft von Südländern/Schwarzen Angemacht, ich gehe nie drauf ein. Ich weiß, dass ich vielleicht nette Menschen verpasse. Aber ich könnte das nicht nochmal. 
Heute ekle ich mich vor mir selbst, weil ich so dumm war, etwas mit einem Marokkaner zu haben.
Meine engste Freundin, Türkin, würde Ausländer aus genannten Gründen nicht mal in Erwägung ziehen. Auch Landsleute nicht. 
Wie seht ihr das? Geht ihr ein Risiko ein?
Und wenn Kinder im Spiel sind? Ich hätte ja die Angst, dass er das Kind in sein Heimatland entführt. 
Und auch wenns anders rüberkommen sollte, ich bin eigentlich eine total linke Person. Pauschal habe ich nichts gegen Ausländer/Nicht-Europäer. 
Vielleicht eher etwas gegen Männer..hatet mich, soll mir recht sein. Ich möchte nur euren Standpunkt erfahren.

Du verkehrst echt in komischen Kreisen, wenn Du mit einem asozialen Marokkaner zusammen warst, viele Geschichten mit Migranten und Passerschleichung persönlich kennst und oft von Südländern/Schwarzen angemacht wirst.

Das soziale Umfeld sagt sehr viel über eine Person aus. Wenn Du weniger am Busbahnhof rumlungerst und mehr in "hochpreisigeren Lokalitäten" verkehrst, hast Du das Problem nicht mehr.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2018 um 13:10
In Antwort auf 6rama9

Du verkehrst echt in komischen Kreisen, wenn Du mit einem asozialen Marokkaner zusammen warst, viele Geschichten mit Migranten und Passerschleichung persönlich kennst und oft von Südländern/Schwarzen angemacht wirst.

Das soziale Umfeld sagt sehr viel über eine Person aus. Wenn Du weniger am Busbahnhof rumlungerst und mehr in "hochpreisigeren Lokalitäten" verkehrst, hast Du das Problem nicht mehr.

Pui, da ist aber jemand unhöflich. Ich werde auf offener Straße angegraben oder wenn ich ganz normal Zug/Bahn fahre. 
Ja, ich kenne solche Geschichten zuhauf - weil ich viele in meiner Jugend im Heim mitbekam und heute im sozial Bereich, in dem ich arbeite. 

Aber feministisch ist dein Denken ja nicht - du gibst MIR die Schuld angemacht zu werden. Sehe ich ziemlich kritisch, sorry. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2018 um 17:58
In Antwort auf liena

Pui, da ist aber jemand unhöflich. Ich werde auf offener Straße angegraben oder wenn ich ganz normal Zug/Bahn fahre. 
Ja, ich kenne solche Geschichten zuhauf - weil ich viele in meiner Jugend im Heim mitbekam und heute im sozial Bereich, in dem ich arbeite. 

Aber feministisch ist dein Denken ja nicht - du gibst MIR die Schuld angemacht zu werden. Sehe ich ziemlich kritisch, sorry. 

Nein ich gebe Dir nicht die Schuld angemacht zu werden. Ich gebe Dir die Schuld, aus dem Mikrokosmos Deienr Erfahrungen und Deiner sozialen Schicht auf die Gesamtheit der Ausländer zu schließen. Das zeugt von einer enormen geistigen Enge.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2018 um 20:15
In Antwort auf liena

Pui, da ist aber jemand unhöflich. Ich werde auf offener Straße angegraben oder wenn ich ganz normal Zug/Bahn fahre. 
Ja, ich kenne solche Geschichten zuhauf - weil ich viele in meiner Jugend im Heim mitbekam und heute im sozial Bereich, in dem ich arbeite. 

Aber feministisch ist dein Denken ja nicht - du gibst MIR die Schuld angemacht zu werden. Sehe ich ziemlich kritisch, sorry. 

Unhöflich ist wohl etwas anderes. Die Kernaussage stimmt schon, die 6rama9 getroffen hat. Es gibt Viertel, da läuft man eher Gefahr, das zu erleben, was du in solch einer gehäuften Form erlebst. Wenn du aber davon ausgehst, dass es jetzt ein unverfälschtes Bild ist und daher viele damit zu kämpfen haben, tut es mir leid, dich enttäuschen zu müssen.

Im Übrigen sollte man nie vergessen, dass auch Ausländer nur Menschen sind. Menschen, die vielleicht anders aussehen, eine andere Religion haben, andere Werte usw. Aber sie sind ebenso unterschiedlich in ihrem Charakter, in ihrer Meinung und in ihrem Handeln, wie "wir". Wir sind nicht schlechter aber auch nicht besser... Auch was Beziehungen anbelangt.

Klar gibt es Menschen, die gerne eine deutsche Frau oder einen deutschen Mann heiraten wollen, um hier bleiben zu dürfen. Aber ganz im Ernst, das merkt man ja auch nach der ersten Zeit des Kennenlernens oder heiratet man von heute auf morgen? Das wäre mir jedenfalls neu.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest