Home / Forum / Liebe & Beziehung / Never Ending Story

Never Ending Story

14. Mai 2015 um 22:53

Meine Lieben,

Ich brauche dringend Meinungen und ein paar metaphorische Schläge auf den Hinterkopf.

Damit es nicht zu lange wird fange ich direkt an.

Wir starten im Jahr 2011, damals war ich in einer Glücklichen Beziehung wie ich dachte, doch dann trat ein Mann in mein Leben und es hat einfach geknallt.
Er hätte Interesse an mir, ich an ihm - perfekte Voraussetzungen.
Ich trennte mich von meinem damaligen Partner, da ich ohnehin nach und nach herausfand das er nicht der war der er vorgab zu sein. Klar der andere, wir nenne ihn mal Oliver damit es klarer ist, half mir dabei mich nach 5 Jahren zu lösen war aber nicht der Grund.
Als die Trennung beschlossen war, traf ich Oliver im Hotel, wir hatten eine aufregende Zeit- wir haben uns beide verguckt, redeten aber nie von Gefühlen. Das hatte einen Grund - er hieß: Olivers Ehefrau.

Er wollte sich nicht trennen, da die beiden viel verbindet. Er hat mir auch nie etwas in der Art vorgemacht, aber ihr wisst ja die Hoffnung stirbt zuletzt.

Da ich aus einer anderen Gegend als Oli komme, hatten wir regen Kontakt uns bei jeder Gelegenheit getroffen (keine Dates, es war nur körperlich).
Das ging in etwa 1,5 Jahre so, bis ich überraschend und aus beruflichen Gründen in seine Nähe zog.

Es war immer wieder ein on-off, auch was die Affäre angeht wir hatten auch mal Monate keinen Kontakt.
Seitdem ich näher da war haben wir uns aber mindestens wöchentlich bei mir getroffen - diese treffen dauerten meist weniger als eine Stunde. Ich war eigentlich schon nach unseren ersten nächten verliebt und konnte diese Gefühle nicht abstellen, egal wie viel ich gefeiert oder mich anderen Männern gewidmet habe.

2015 - ich bin seit 1,5 Jahren in einer Beziehung, wir leben zusammen. Er weiß von ihm und in der Zeit in der wir zusammen kamen habe ich keinen ordentlichen Übergang hinbekommen - ergo: Freund und Ehefrau wissen es - sind aber bei uns geblieben (nett...)

Auch wenn seit dem nichts mehr läuft haben wir uns nicht aus den Augen verloren. Wenn wir reden meistens über mich, mir geht es nicht gut. Das sage ich ihm nicht gerne aber er will das alles immer sehr detailliert wissen. Er versteht nicht was ich in ihm sehe - ich habe ihn irgendwann von meinen Gefühlen erzählt- und meint ich weiß nicht was ich will. Wir haben seit letztem Sommer wenig Kontakt weil wir das ganze zur Liebe unserer Partner Komplet abbrechen wollten.

Ich bin gern bei meinem Partner, es stört mich aber vieles- Klar er ist nicht das Idealbild das ich in Oliver sehe, was sicher auch ein Trugschluss ist. Ich würde ihn aber wohl für Oli verlassen, egal wie schwer alles dann werden würde.

Heute - ich weine seit Tagen! Mein Selbstwertgefühl ist am Boden. Ich will mit niemandem reden und auch nicht am Leben teilnehmen. Innerlich kann ich nicht akzeptieren das ich und Oliver keine Zukunft haben. Ich will weg von ihm. Aber wenn wir den Kontakt Länger abbrechen wird alles nur noch schlimmer. Ich will auch keine Affaire mehr - sondern das volle Programm.

Ich weiß das es nicht okay ist. Wenn sich einige Fragen warum ich nicht Single bin - ich will keinen anderen (außer s.o.) und liebe meinen Freund unabhängig von der Geschichte die ich euch erzählt habe.

Wenn er mich nicht will verstehe ich nicht warum auch er sich immer meldet und der ist, der die Gespräche beginnt, der wissen will wie es mir geht und mir dann sagt das der Kontakt zu risikoreich ist. (Sex will er im übrigen auch nicht wenn er sich meldet)

Ich hoffe ihr verurteilt mich nicht für das was ich da getan habe - ich würde es ändern wenn ich könnte. Und jetzt bitte eure Meinungen/Tipps und Co.

Eure Sophia

Mehr lesen

15. Mai 2015 um 16:11

Du bist beziehungsunfähig
und spinnst Dir da etwas zusammen was jeglicher Grundlage entbehrt
vielleicht will er jetzt auf "wir bleiben Freunde" machen oder er kann ebensowenig loslassen wie Du

Gefällt mir

16. Mai 2015 um 1:33

Ehrliche Worte...
... Habt ihr da gefunden. Ich glaube nicht das ich beziehungsunfähig bin, temporär wohl ja aber generell bin ich jemand der gerne eine lange Beziehung führen möchte.

Trotzdem haben mich eure Beitäge zum nachdenken gebracht. Oft wenn ich mit meinem Freund zusammen bin ist es ein tolles Gefühl weil wir viel lachen und Spaß haben. Wie Freunde eben. Ich versuche nun herauszufinden ob neben freundschaftlicher Liebe noch etwas da ist.
Er ist echt ein Grundguter, hat viel für mich getan - und ihm dauernd etwas vormachen wäre nicht die passende Reaktion darauf.

Und die Oli-Nummer versuche ich zu verarbeiten. Ich hoffe ich kann los lassen, das ist bisher das schwerste. Und immer wenn ich soweit bin suche ich fast schon zwanghaft mich an etwas fest zu halten.

Wie ich dann tatsächlich zu mir selbst finde weiß ich noch nicht. Ich bin mir grad so fremd, dass ich keine klare Sicht auf die Dinge habe.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Und plötzlich war er wieder da ...
Von: jenni9abz
neu
16. Mai 2015 um 0:33

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen