Home / Forum / Liebe & Beziehung / Never ending love-story

Never ending love-story

27. August 2010 um 13:54

weiß gar nicht wo ich anfangen soll...
ich war mit meinem ex-freund 5 jahre zusammen. ich damals noch schülerin, er in der ausbildung. nach der ausbildung ging er zur bundeswehr...und blieb. hat sich für 8 jahre verpflichtet.
es hat deswegen in dieser zeit einige kriesen gegeben, aber er hat mir immer wieder versichert, dass wir trotzdem eine schöne beziehung halten können. ich hatte einfach angst, wir können uns kein normales leben, mit kindern, haus usw aufbauen mit diesem job. haben dann über 2 jahre eine fernbeziehung geführt, er ist 400km von hier entfernt. er kam fast jedes we, außer wenn er wache hatte oder auf lehrgängen war. da haben wir uns auch mal 3 wochen nicht gesehen, was eine ziemliche umstellung ist, wenn man sich 3 jahre eigentlich täglich gesehen hat. auch ich war ab und zu mal für ein we bei ihm in der kaserne und bin sogar 2 mal im winter nach hamburg geflogen, als er dort auf lehrgang war.
der plan war, wenn ich mit der ausbildung fertig bin, was diesen sommer der fall war, kann ich mich versetzen lassen und wir ziehen zusammen nach bayern. da ich im öffentl. dienst bin wurde mir immer gesagt ich kann das ohne probleme machen und habe meinen versetzungswunsch schon am anfang diesen jahres bekanntgegeben. hat natürlich nicht geklappt... immer wieder kamen briefe, dass momentan nichts frei ist.
hatten auch schon einige möbel bei seinen eltern gelagert. ich wusste, dass er raus wollte aus der kaserne, ein normales leben, nach der arbeit "nach hause kommen". er hat mir keinen vorwurf gemacht, aber ich habe es immer mehr gemerkt. auch dass es ihn angek*** hat jedes we 800 km zu fahren um mich sehen zu können. und durch die verwandtenbesuche, freunde, fußball hatten wir auch da nicht viel zeit füreinander... dazu kam, dass er iwie mit seinem geld nicht zurecht kam und deswegen auch öfter schlecht gelaunt war, weil er die spritkosten dafür verantwortlich gemacht hat.
ich war mir immer so sicher, dass ich mit ihm weggehen will von meiner heimat, unseren freunden, den familien usw.
dann plötzlich, durch seine immer öfter werdende schlechte laune und durch gejammer von meinen freunden und familie und weil ich mich von einem arbeitskollegen angezogen gefühlt habe, wurde ich mir immer unsicherer...
wollte meine familie, freunde, arbeit nicht mehr verlassen, mich hat zu viel hiergehalten... er hat das gespürt. haben eine kriese gehabt, deswegen kam wohl auch die unsicherheit und er hat schließlich das handtuch geworfen.
er meinte es ist aus und diesmal für immer (waren schon einmal auseinander). dann war er 2 wochen in holland mit der bundeswehr, mir ging es gut, habe die trennung akzeptiert, mir eine wohnung in der stadt in der ich arbeite gesucht und war den ganzen tag beschäftigt. ein tag bevor er zurück kam hatte ich geburtstag. er hat mich angerufen und meinte noch er meldet sich mal, wenn er in deutschland ist. gesagt, getan... er kam zu mir an die neue wohnung, in der noch nichts war und wir redeten sehr lange und schliefen auch miteinander.
er ruft mich fast täglich an, wir reden über normale sachen. dann hatten wir uns 3 wochen nicht gesehen, schreiben freitags mittags im icq und sagten uns, wie groß die sehnsucht ist usw ich bin zu ihm gefahren nach bayern an diesem we. und dieses we war wunderschön. alles wie immer.
ich glaube, er hat die nase voll mit beziehungen, er ist sehr stolz und hat einen sturkopf. wenn er sagt für immer, ist das auch so... nur ich merke, dass er mich liebt. und ich liebe ihn auch. jetzt ist er nach ettlichen wochen (er sagt es gäbe für ihn keinen grund mehr so oft nach hause zu fahren, nur wegen der wäsche und so kommt er eig, ich wäre immer der grund gewesen) mal wieder zu hause und wird mich gleich besuchen kommen. wir kommen nie voneinander los glaube ich... was ist das???
vorhin ruft er mich im skype über videoanruf an, er und seine mutter winken und ich habe im esszimmer auch noch unsere bilder stehen sehen.
ich sehe in uns auch keine zukunft, eben wegen der umstände aber kann auch nicht von ihm lassen... hatte in der zeit der trennung auch sex mit meinem arbeitskollegen, aber ich habe gemerkt, dass es nur anziehung war und ich eig weiß zu wem ich gehöre... und er dreht bestimmt auch nicht nur däumchen.
was sagt ihr dazu?

Mehr lesen

30. August 2010 um 21:05

Hat denn niemand...
etwas dazu zu sagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2010 um 21:24
In Antwort auf stef_12247453

Hat denn niemand...
etwas dazu zu sagen?

Deine Geschichte ist nichts Ungewöhnliches, aber was ist denn Deine Frage?
Liebe Sunny, grundsätzlich ist Deine bzw. Eure Liebesgeschichte kein ungewöhnlicher Einzelfall. Fernbeziehungen sind häufig schwierig, besonders dann, wenn der Fernbeziehung zunächst eine "gewöhnliche" Beziehung vorausgegangen ist.

Und es ist auch nichts Ungewöhnliches, dass der Partner, der ggf. für den Anderen seinen Heimatort, Familie, Freunde + Job verlassen möchte, sich mit dieser Entscheidung schwer tut und am Ende diesen Schritt sogar verweigert oder zumindest verzögert.

Was möchtest Du denn wissen von den Forums-Lesern? Welche Frage kannst Du Dir alleine nicht beantworten? Wobei erhoffst Du Dir Anregungen oder Hilfe aus dem Forum?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2010 um 20:46
In Antwort auf ngaire_12351690

Deine Geschichte ist nichts Ungewöhnliches, aber was ist denn Deine Frage?
Liebe Sunny, grundsätzlich ist Deine bzw. Eure Liebesgeschichte kein ungewöhnlicher Einzelfall. Fernbeziehungen sind häufig schwierig, besonders dann, wenn der Fernbeziehung zunächst eine "gewöhnliche" Beziehung vorausgegangen ist.

Und es ist auch nichts Ungewöhnliches, dass der Partner, der ggf. für den Anderen seinen Heimatort, Familie, Freunde + Job verlassen möchte, sich mit dieser Entscheidung schwer tut und am Ende diesen Schritt sogar verweigert oder zumindest verzögert.

Was möchtest Du denn wissen von den Forums-Lesern? Welche Frage kannst Du Dir alleine nicht beantworten? Wobei erhoffst Du Dir Anregungen oder Hilfe aus dem Forum?

Ich weiß es ja selbst nicht
da ist das problem... ich weiß nicht, was ich tun soll!?
klar, das kann niemand für mich entscheiden aber so ein paar meinungen von ausenstehenden fände ich nicht schlecht...
ich weiß nicht, ob ich ihn zurück haben möchte und darum kämpfen soll. wie gesagt, seine sturheit usw.
wir hatten ein sehr schönes we, freitags hat er den ganzen tag mit mir verbracht, ist mit mir in die stadt gefahren, sachen erldigen usw.
samstags abends kam er wieder, haben dvd abend gemacht mit freunden, die er ja auch schon lange nicht mehr gesehen hat. er meinte er fühlt sich richtig wohl in meiner wohnung. haben geredet, getrunken, gelacht... wie früher. und er ist dageblieben nachts, hatten dann auch wieder sex. sonntags ist er abends gefahren, haben zusammen gekocht, fernseh geschaut....
ich weiß das ist der mann den ich liebe. und so wie er sich verhält denke ich, empfindet er auch noch viel für mich. er sagte mir auch, dass er mich liebt und ich das doch wissen würde, als ich bei ihm in bayern war, also nach der trennung.
aber ich weiß irgendwie will er momentan keine beziehung. aber eine affäre mit dem ex? mit liebe, mit dem man 5 jahre bis vor ein paar wochen zusammen war!?
familie und freunde fragen ja auch, was da ist mit uns... ob wir wieder zusammen sind usw. jeder sagt wir müssten eine lösung finden.
aber irgendwie können wir darüber nicht reden, ich weiß selbst nicht was für mich die beste lösung wäre. welche lösungen gibt es denn überhaupt? gibt es nur beziehung oder keine beziehung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest