Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neustart nach 1,5 Jahren?

Neustart nach 1,5 Jahren?

16. Juni 2015 um 18:34

Hallo zusammen,

mein Exfreund und ich haben uns vor 1,5 Jahren nach 5 Jahren Fernbeziehung getrennt.

Nach unserer Trennung habe ich mich sehr verändert. Ich habe ca. 30 kg abgenommen, war sehr viel unterwegs, bin selbstbewusster und eigenständiger geworden, habe festgestellt, dass ich auch ohne Partner sehr gut klar komme.

Mein Ex und ich hatten die ganze Zeit sporadisch Kontakt, haben alle paar Wochen mal telefoniert und uns alle paar Monate mal getroffen - rein freundschaftlich.

Letztes Jahr habe ich dann jemanden kennengelernt. Da mein Ex und ich über so ziemlich alles geredet haben und er mir auch immer davon erzählt hat, wenn er mal ein Date hatte, habe ich ihm natürlich auch berichtet, dass ich jmd kennengelernt habe und wir uns wiedersehen wollen. Das war Ende letzten Jahres.

Am selben Abend rief er mich dann nochmal an und er war im ersten Moment total unsicher und wusste nicht, wo er anfangen sollte. Ich war völlig irritiert, weil das so gar nicht seine Art ist. Normalerweise ist er einer der selbstbewusstesten Menschen, die ich kenne... Naja, schließlich hat er mir dann gesagt, dass er gemerkt hat, wie ich mich verändert habe (nicht nur optisch) und dass er wieder Gefühle für mich hat. Er hätte lange darüber nachgedacht, ob er mir das überhaupt sagt, weil er wollte mir nicht im Weg stehen, aber er hätte das Gefühl, er würde es hinterher bereuen, wenn er es mir nicht zumindest sagt.

Ich war natürlich erstmal total durcheinander. Ich hatte endlich mit unserer Beziehung abgeschlossen und mittlerweile schwirrte da ja jmd anders in meinem Kopf herum... Ich habe ihm dann gesagt, dass ich da erstmal drüber nachdenken muss und auf jeden Fall das Treffen mit dem anderen abwarten möchte. Absolutes Gefühlschaos.

Aus dem Date mit dem anderen Typen wurde nichts, hatte aber nichts mit meinem Ex zu tun.

Die nächsten 2-3 Monate haben wir uns zwar getroffen und auch telefoniert, aber weder er noch ich haben es angesprochen, wie es jetzt überhaupt weitergehen soll. Ich brauchte sowieso noch etwas Zeit, weil ich mir meiner Gefühle erst sicher sein wollte.

Vor ca. 3 Monaten habe ich ihn dann mal drauf angesprochen, ob das, was er mir gesagt hatte, überhaupt noch aktuell ist. Er meinte, von seiner Seite aus wäre alles klar, wir sollten es nur ganz langsam angehen lassen.

Irgendwie tut sich aber nichts zwischen uns. Wir treffen uns zwar regelmäßig, aber es entwickelt sich nicht weiter.

Ich muss dazu sagen, dass wir finanziell völlig unterschiedlich dastehen. Er ist selbständig und hat vorher auch schon sehr gut verdient. Er kann sich mehrere Urlaube im Jahr leisten, fährt ein tolles Auto.... Ich komme aus nicht so guten Verhältnissen, habe Schulden für meine Familie gemacht und werde die nächsten paar Jahre kleine Brötchen backen müssen als er. Das war während unserer Beziehung schon so und ich habe ihm gesagt, dass sich das bisher leider noch nicht geändert hat, als er mir sagte, er habe wieder Gefühle für mich.

Während unserer Beziehung damals ist er deshalb des öfteren auch mal allein in Urlaub gefahren, weil ich es mir nicht leisten konnte. Ich kann mir aber keine Beziehung mehr mit jmd vorstellen, der 2 x im Jahr nen 5***** Urlaub macht, während ich zuhause jeden Cent umdrehen muss. Das habe ich ihm auch gesagt. Da hat er jedoch kein Problem mit - sagt er.

Er hat Anfang des Jahres die Firma seines Vaters übernommen und er sagt, er müsse die nächsten Monate noch seine ganze Energie in die Firma stecken.
Außerdem hat er finanziell und privat alle Freiheiten. Er kann sich alles kaufen, was er möchte. Kann Urlaub machen, wann er möchte... Er braucht keine Absprachen treffen, keine Verantwortung übernehmen, auf niemanden Rücksicht nehmen und da er bisher noch nie mit ner Frau zusammengelebt hat, musste er das auch noch nie. Und er sagt, er braucht noch ein bisschen Zeit, sich von dieser "Freiheit" zu verabschieden.

Was haltet ihr davon? Vielen lieben Dank schonmal für eure Rückmeldungen...

LG
SnowWhite


Mehr lesen

16. Juni 2015 um 19:09

Hart aber eine ehrliche Meinung
Also jeder muss letzten Endes selber wissen was er tut oder wie man fühlt und entscheidet , aber ich sehe da nicht viel Sinn hinter sich wieder in eine Beziehung zu stürzen .
Die Freundschaft scheint doch gut zu funktionieren , warum es also wieder in eine Beziehing quetschen die so einfach nicht funktioniert .
Er ist nicht wirklich bereit dafür seine " Freiheiten" zu opfern und du bist genauso wie er viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt . Das würde meiner Meinung nach wieder schief gehen und unnötigen Stress und kümmer verursachen .
Behaltet eure Freundschaft ! Aber von mehr würde ich abraten
Hoffe ich konnte etwas behilflich sein !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2015 um 19:09

Von wem ging denn die Trennung aus,
von ihm oder von dir?

Ein Mann, der eine Frau wirklich will, braucht keine Zeit, um sich von seiner Freiheit zu verabschieden.

Es kommt mir so vor, dass er dich als "Besitz" sieht und dich keinem anderen Mann gönnt.

Mit 30 kg mehr auf den Rippen hatte er dich zumindest sicher.

Jetzt, wo du 30 kg abgenommen hast, macht es ihm auch nix mehr aus, dich mit in den Urlaub zu nehmen. Sehr wahrscheinlich ist er sogar stolz darauf, so eine attraktive Frau an seiner Seite zu haben.

Überleg dir gut, was du tust!

Du kannst ja mit ihm befreundet bleiben, aber ich glaube, dass eine Beziehung mit ihm auf Dauer nicht gut gehen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2015 um 19:53

@stahlstraße
Ich habe während der Beziehung gut 20 kg zugenommen und damit hatte er ziemliche Probleme. Er ist und war schon immer sehr sportlich. Außerdem war ich ziemlich auf ihn fixiert und habe ihm immer alles recht gemacht, und das hat ihn ziemlich genervt. Er war zum Schluss sehr abweisend und ich habe das nicht mehr ausgehalten. Ich habe das Gespräch gesucht und wir haben uns dann für die Trennung entschieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2015 um 20:00
In Antwort auf oosnowwhiteoo

@stahlstraße
Ich habe während der Beziehung gut 20 kg zugenommen und damit hatte er ziemliche Probleme. Er ist und war schon immer sehr sportlich. Außerdem war ich ziemlich auf ihn fixiert und habe ihm immer alles recht gemacht, und das hat ihn ziemlich genervt. Er war zum Schluss sehr abweisend und ich habe das nicht mehr ausgehalten. Ich habe das Gespräch gesucht und wir haben uns dann für die Trennung entschieden.

Bei der Trennung
sollte es dann auch bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2015 um 20:03
In Antwort auf akoni_11968782

Hart aber eine ehrliche Meinung
Also jeder muss letzten Endes selber wissen was er tut oder wie man fühlt und entscheidet , aber ich sehe da nicht viel Sinn hinter sich wieder in eine Beziehung zu stürzen .
Die Freundschaft scheint doch gut zu funktionieren , warum es also wieder in eine Beziehing quetschen die so einfach nicht funktioniert .
Er ist nicht wirklich bereit dafür seine " Freiheiten" zu opfern und du bist genauso wie er viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt . Das würde meiner Meinung nach wieder schief gehen und unnötigen Stress und kümmer verursachen .
Behaltet eure Freundschaft ! Aber von mehr würde ich abraten
Hoffe ich konnte etwas behilflich sein !

@partofme3
Er ist jetzt Ende 30 und da kann ich es irgendwie schon verstehen, dass er sich erstmal mit dem Gedanken anfreunden muss, demnächst evtl auf diese Freiheiten zu verzichten.

Andererseits habe ich auch klargestellt, dass ich nicht ewig auf ihn warten werde und wenn er sich zu lange Zeit lässt, lerne ich vllt jemanden kennen, der sich schneller entscheidet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2015 um 22:44

Nein, weder er noch ich wollen eine Fernbeziehung.
Wir wollen dann schon direkt Nägel mit Köpfen machen und relativ zügig zusammenziehen. Er hat mich gefragt, ob ich es mir vorstellen könnte, dann zu ihm zu ziehen. Und da er wie gesagt noch nie mit ner Frau zusammen gelebt hat, muss er sich erst mal mit dem Gedanken anfreunden.

Es sind ca. 140 km.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2015 um 22:58

Das mit seinen Urlauben war ja vor vor der Trennung.
Es hat mich damals zwar schon gestört, aber ich habe nie die Klappe aufgemacht. Als er mir sagte, er will wieder mehr von mir, habe ich ihm direkt gesagt, dass ich das so nicht mehr möchte. Entweder wir machen ZUSAMMEN einen Urlaub, den ich mir auch leisten kann oder er muss halt was dazu tun. Wenn er dazu nicht bereit sei, solle er sich bitte eine Partnerin suchen, die finanziell in seiner Liga spielt. Erst war er total baff, weil er mich so nicht kennt. Aber dann meinte er, dass er sich vorher nie was dabei gedacht hätte, weil ich ja nie was gesagt habe. Natürlich wäre es ihm dann lieber, mit mir zusamnen was zu machen und ich solle mir keine Gedanken um das Finanzielle machen.

Was das Gewicht betrifft, muss ich sagen, dass ich während der Beziehung ca 20 kg zugenommen habe. Klar war ich erstmal misstrauisch, als er dann auf einmal wieder ankam.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2015 um 23:07

Er sagt ja selbst, dass er sich in der Vergangenheit
immer davor gedrückt hat. Und jetzt braucht er halt noch etwas Zeit, sich mit diesem Gedanken anzufreunden. Ich habe ihm dann auch direkt gesagt, dass ich nicht ewig auf ihn warten werde und ihn gefragt, welchen Zeitraum er sich denn so vorstellt. Er meinte, er müsste so bis September noch einiges klären, was die Firmenübernahme betrifft und das ist auch meine absolute Deadline.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2015 um 8:25

Klingt ja
Nach der ganz großen Liebe wenn man erst noch Zeit braucht, sich von seiner Freiheit zu trennen. *ironie off*

Klingt für mich so wie du es schilderst ohnehin mehr nach einem Zweck-Arrangement und nicht nach Liebe. Das erklärt unter anderem auch warum nix weiter geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2015 um 23:09

Genau diese Dinge sind mir ja auch schon durch den
Kopf gegangen.... Ich erzähle ihm, dass ich jmd kennengelernt habe und dann kann er mir nicht schnell genug seine Gefühle gestehen. Und jetzt braucht er auf einmal Zeit, sich von seinen Freiheiten zu verabschieden?! Sehr merkwürdig...

Wäre er bei seinem Geständnis nicht so emotional gewesen (kenne ihn so nicht), dann hätte es mich auch kalt gelassen.

Aber im Bett läuft nichts. Und er hat auch doesbezügöich noch keine Anstalten gemacht, und das, obwohl er bei mir übernachtet hat... Mal davon abgesehen, dass ich das momentan eh nicht will, finde ich es schon merkwürdig, dass er so cool bleibt. Ich frage mich ernsthaft, ob er überhaupt Gefühle für mich hat oder ob es für ihn einfach nur der bequemste Weg ist...

Im Übrigen habe ich ihm bereits gesagt, dass er sich gerne die Zeit nehmen kann. Dann müsste er allerdings damit rechnen, dass ich vllt zwischenzeitlich jmd kennenlerne oder keine Gefühle mehr für ihn habe.

Irgendwie möchte ich auch mit niemanden zusammen sein, der monatelang darüber nachdenken muss, ob er mit mir zusammen sein möchte oder nicht.

Vielen lieben Dank für eure Antworten. Ich befinde mich gerade an der Schwelle, wo ich gefühlsmäßig noch zurückrudern kann. Ich denke, ihr habt Recht und wir sollten es bei ner Freundschaft belassen. Im Gegensatz zu ihm wären bei mir nämlich echte Gefühle mit im Spiel.

LG
SnowWhite

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 1:47

Ich bräuchte in dieser Angelegenheit nochmal eure Meinung...
Hallo zusammen,

wir befinden uns immer noch in der Warteschleife. Wir treffen uns alle paar Wochen mal, aber eher platonisch.

In den letzten Monaten sind jedoch so einige Dinge passiert, die mich zum Nachdenken gebracht haben.

Wie oben bereits erwähnt, stehen wir ja finanziell völlig unterschiedlich da. Ich habe immer mit offenen Karten gespielt und angeblich hat er ja auch überhaupt kein Problem damit.

Jetzt macht mein Auto immer mehr Probleme und ich brauche es dringend, sonst komme ich nicht zur Arbeit. Einen Kredit bekomme ich nicht, da ich mich für meine Familie verschuldet habe und weder Familie noch Freunde können mir etwas leihen. Ich habe die letzten Monate immer wieder versucht, mir etwas Geld zur Seite zu legen, um mir ein anderes günstiges Auto zu besorgen, denn eine Reparatur würde sich nicht mehr lohnen. Aber wie das immer so ist, wenn es kommt, kommt alles auf einmal und ich musste das zurückgelegte Geld für wichtigere Dinge ausgeben.

Klar haben wir uns auch darüber unterhalten und er ist auch nicht sparsam mit guten Ratschlägen. Ob ich denn schon alle Freunde, Bekannte und Verwandte abgeklappert hätte.... Ich solle es doch mal bei "Biete Rostlaube, suche Traumauto" versuchen und meinen Lebensstandard auf das Nötigste beschränken.... Und im selben Atemzug erzählt er mir, dass er sich jetzt nen Zweitwagen (Sportwagen) zugelegt hat!!

Er hat es mir vor ein paar Wochen mal von sich aus angeboten, mir zu helfen, aber mittlerweile ist er wieder zurückgerudert. Vorstrecken könne er mir nichts, aber ich soll erstmal gucken, ob ich was Günstiges finde...

Ich hoffe, dass mir evtl. mein Arbeitgeber helfen kann, wenn das nicht klappt, habe ich ein Problem.

Wie auch immer....Ich glaube nicht, dass er ernsthaft Gefühle für mich hat. Sonst würde er mich jetzt nicht in einer wirklichen Notsituation so hängen lassen.

Klar ist das meine Baustelle und er kann nichts für meine Probleme. Ich hoffe auch wirklich, dass mir noch irgendwas einfällt, aber ich werde nicht bei ihm betteln, und wenn ich die 30 km zu Fuß zur Arbeit gehen muss.

Ich habe das Gefühl, wir leben in verschiedenen Welten und es wäre wahrscheinlich besser für ihn, wenn er sich ne Partnerin in seiner finanziellen Liga sucht.

Vielen Dank schon mal für eure Meinungen

LG
SW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2015 um 2:30

Liebe snowwhite!
Ehrlich gesagt, ich werde aus Deinem Text nicht schlau! Du musst jeden Cent umdrehen, während ER "2x im Jahr nen 5***** Urlaub macht?" Warum nahm er Dich denn nicht mit? Du schreibst, Du hättest kein Geld, müsstest kleine Brötchen backen, aber ER hat damit kein Problem? Das gibt`s doch nicht! ER hat Gefühle für Dich, muss aber nachdenken, ob er Dir diese Gefühle "sagen" soll? Von seiner Seite ist "alles klar", aber er braucht Zeit, sich von "seiner Freiheit" zu verabschieden? Ihr hattet eine Fernbeziehung von 5 (i. W. f ü n f !) Jahren, trenntet Euch dann vor 1,5 Jahren und ganz plötzlich ist er wieder Feuer und Flamme? Und jetzt willst Du wissen, was ich, also der Leser, davon hält? Das sage ich Dir ganz ehrlich: Nichts!

LG.,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Vom Vater Jahre getrennt ...nun wieder Kontakt und verliebt :/
Von: dafne_11974736
neu
29. August 2015 um 0:46
Komisch, die ... -Typen sitzen doch nie allein zu Hause...
Von: ruy_12937960
neu
28. August 2015 um 23:53
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper