Home / Forum / Liebe & Beziehung / NEUIGKEITEN !!!!!!!

NEUIGKEITEN !!!!!!!

5. März 2008 um 11:05

hallo ihr lieben!

es gibt neuigkeiten.
die, die meine beiträge unter "ich bin geliebte" verfolgt haben wissen ja bereits um was es geht und dass wir (mein schatz und ich) gestern ein ernstes gespräch gehabt haben.

nun, nachdem ich ja leider immer etwas langatmig schreibe versuche ich mich kurz zu halten, warne jedoch jetzt schon davor, dass es vielleicht doch wieder etwas länger wird

er ist gestern zu mir in die firma gekommen, nachdem ich schon alleine im büro war, da er unbedingt mit mir alleine sein wollte und nicht in einem restaurant oder so, wo man wieder nicht ganz ungestört reden kann.
er hat mich gleich mal ganz innig umarmt und geküsst und gemeint dass er so froh ist, dass wir uns endlich wieder sehen und ihm so viel auf der seele brennt. das ganze gespräch originalgetreu (wortwörtlich) wiederzugeben ist nicht möglich aber die quintessenz war:
ich habe ihm gesagt, dass ich seine grundlegende intension verstehe bezüglich den 1 1/2 jahren die er noch plant zuhause zu bleiben, dass es jedoch für uns zwei dann so gut wie keine möglichkeit geben wird beisammen zu bleiben. ich habe ihm auch mitgeteilt, dass ja gerade er zu mir einmal gesagt hat, dass er in seinem leben nicht immer ganz genau alles planen kann, da es meist ganz anders kommt und dass er sich mit diesem "1 1/2-jahresplan" damit aber widerspricht. dass es ganz alleine an ihm liegt, dass er entscheiden muss was ihm in seinem leben wichtig ist, was er für sich wirklich will. doch dass ich auch denke, dass wenn die liebe so groß ist, wenn man die ganz große liebe gefunden hat (so wie er mir gestern ja auch nochmals mind. 5 x beteuert hat, dass ich das bin), dass dann zwar geld und alles drumherum was ihn noch etwas hindert sicherlich nicht ganz unwichtig ist und sehr wohl bedacht werden muss, aber dass man dann doch nach dem herz geht. dass wenn einer wirklich mit der großen liebe zusammen sein will, derjenige es auch durchzieht. und sich dann auch sachen die man sich irgendwann einmal vorgenommen hat (denn diesen 1 1/2-jahresplan hat er ja lt. seinen aussagen auch schon gehabt als er mich noch nicht kannte) auch ändern und man diese dann überwirft.
weiters habe ich ihm auch gesagt, dass im grunde diese ganze situtation für alle beteiligten die schlechteste ist. dass wir es alle drei verdient haben im leben glücklich zu sein - egal wie es dann aussieht. egal ob dies bedeutet, dass ich dann weine oder seine frau oder wir beide. aber wenn dieser erste schock vorbei ist, jeder die möglichkeit hat glücklich zu sein.
dass er seine frau mit jedem einzelnen tag den er so weitermacht belügt und seinen sohn. und dass er damit auch seiner frau die möglichkeit und die zeit nimmt glücklich zu werden und ihr leben zu leben und mir natürlich auch. und dass ich mir sicher bin, dass selbst wenn ich warten würde es unserer liebe nicht gut tun würde und dass dann in den 1 1/2 jahren so viele verletzungen passieren können, dass es dann irgendwann "den bach runter gehen würde". war hatten ein sehr gutes gespräch - kein einziges mal ein lautes oder unfaires wort! und ich konnte ihm genau das rüber bringen was ich wollte ohne dass es falsch aufgenommen wurde.
tja im grunde habe ich ihn vor die wahl gestellt - jedoch ohne damit jetzt ein genaues zeitlimit zu setzen oder "bösartigen" druck auszuüben. all die bedenken von mir und auch die ansätze die ich hier im forum erhalten habe habe ich ihm mitgeteilt und.......
interessanterweise hat er mir dann mitgeteilt, dass er selbst bereits seit fast 2 monaten an seinem 1 1/2-jahresplan sehr zweifelt und ihm von tag zu tag mehr bewusst wird, dass es ein riesengroßer fehler sein kann. er weiß wen er liebt und mit wem er zusammen sein will - mit mir! ich habe angemerkt, dass es ja auch sein könnte, dass er und seine frau durch dies alles vielleicht noch einen gemeinsamen weg finden könnten. was er jedoch vehement verneinte und wiedermal sagte, dass die ehe für ihn nur mehr noch auf dem papier besteht und er sich sicher scheiden lassen wird - selbst wenn es mich nicht gäbe. weiters habe ich ihm mitgeteilt, dass ich ihm seine worte sehr wohl glaube, dass ich spüre wie sehr er mich liebt. dass es auch wunderschön ist so etwas zu hören und zu spüren. dass es aber am ende doch nur worte sind und man davon nicht leben kann. dass nur wirklich taten es zeigen können. und er sagte dass er mich doch nur glücklich machen will, dass das sein ganzes bestreben sei. und meine antwort: "glücklich kannst du mich nur machen, wenn du zu mir gehörst - nur zu mir!" er meinte dann: "ganz oder gar nicht!?" und ich nickte.
ich habe ihm auch gesagt, dass er gut überlegen soll - alle, wirklich alle konsequenzen bedenken soll - denn ich will nur mit ihm zusammen sein, wenn er sich aus vollsten herzen für mich entscheidet und weil er das so will und nicht weil er sich gedrängt fühlt oder so. ich habe ihm gesagt, dass es kein drängen sein soll. sondern einfach ein aufzeigen der fakten und meiner gefühlswelt und meiner meinung. er hat mir gestern auch erzählt, dass er gestern mit seiner mutter gesprochen hat und ihr alles von mir erzählt hat!
er meinte dann auch, dass er so froh ist über unser gespräch und ich ihm nun die augen geöffnet hätte.
beim heimfahren haben wir dann noch miteinander telefoniert (wie immer nach einem treffen) und er wiederholte nochmals, dass er froh sei, dass ich ihm nun die augen geöffnet hätte. wir haben über herz und verstand gesprochen und über eine "plus-minus-liste". er sagt, die habe er bereits gemacht und für ihn kommt raus, dass er mich will. ich fragte ihn, was das herz sagt, er sagte, dass er mich will. und ich sagte ihm, dass er dann was tun muss.
nochmals zeigte ich ihm die problematik unseres "dreiecks" auf - für alle beteiligten und er verstand und gab mir recht! und er sagte dann noch: "jeder tag in dieser situation ist ein verlorener tag".
ja, wir sprachen auch über die finanziellen sachen und über seinen sohn. und plötzlich sah er das mit dem sohn nicht mehr so schlimm (was mich extrem überrascht, denn sein sohn ist sein ein und alles und war lt. seiner aussage der grund warum diese ehe solange - auch nach ihrem zwei mal fremdgehen - aufrecht erhalten wurde). er glaubt nun, dass sein sohn dass über kurz oder lang verkraften und auch verstehen kann. und das finanzielle macht ihm zwar angst, aber er sieht es auf einmal gar nicht mehr so schlimm. gab mir recht, dass es auch machbar wäre und dass alles andere (von wegen "dann kann ich dir nicht so viel bieten wie ich will" etc.) nicht so ausschlaggebend sein kann wenn man jemanden liebt. und über die wohnsituation haben wir auch gesprochen. ich habe gemeint, dass er ja bei mir wohnen kann und wenn er sich eine eigene wohnung suchen will, weil wir am anfang noch getrennt wohnen möchten, dann kann er das in ruhe auch von mir aus der wohnung aus. er meinte dann, dass das eine möglichkeit wäre und er außerdem im grunde auch bei seiner mutter unterkommen würde, es da also auch mehr möglichkeiten gäbe.

naja, das gespräch war sehr lange und sehr intensiv. ich habe sicherlich nur einen teil davon niedergeschrieben. aber ich muss sagen, ich fühle mich gut und auch wenn man noch nicht genau weiß was dabei rauskommt. irgendwie ist mein gefühl, dass ich von anfang an hatte wieder ganz intensiv da: ich bin sehr positiv dass wir zusammen gehören - füreinander bestimmt sind. jetzt liegt es an ihm - er kann es mir beweisen!

ganz liebe grüße
amiga

Mehr lesen

5. März 2008 um 12:12

Hallo Amiga
Ich will Dir ja nicht Deine Hoffnung zerstören...solche Gespräche habe ich noch und nöcher geführt. Auch die Worte kamen mir bekannt vor. Ich würde es Dir von tiefstem Herzen wünschen, dass Deiner aus WORTEN auch TATEN macht.
Sicherlich "Frau" ist ja schon froh wenn Argumente mal richtig bei "Mann" ankommen, aber ich denke da trügt der Schein, am Ende, wenns ihm wieder zu eng wird, legt er es doch wieder als Druck aus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 13:00
In Antwort auf brynne_12558115

Hallo Amiga
Ich will Dir ja nicht Deine Hoffnung zerstören...solche Gespräche habe ich noch und nöcher geführt. Auch die Worte kamen mir bekannt vor. Ich würde es Dir von tiefstem Herzen wünschen, dass Deiner aus WORTEN auch TATEN macht.
Sicherlich "Frau" ist ja schon froh wenn Argumente mal richtig bei "Mann" ankommen, aber ich denke da trügt der Schein, am Ende, wenns ihm wieder zu eng wird, legt er es doch wieder als Druck aus...

Was habt ihr eigentlich gegen druck?
was glaubt ihr was die betrogene ausübt wenn sie von dem betrug erfährt? druck! und wisst ihr wie wirkungsvoll druck ist? eine frau die sich als zweite frau behandeln lässt ist doch auch nichts anderes wert in seinen augen.

echt - ihr stellt euch doch mit eurer drucklosen affäre auf diese eine stufe. aber wer mit starken worten um sich wirft muss den druck aushalten können den er mit seinen worten bewirkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 13:21

Hallo an alle.....
..... ja, ich weiß auch noch nicht ob er wort hält.
natürlich hoffe ich es - aber wissen tu ich es klarerweise nicht!
aber der punkt ist, dass es mir jetzt besser geht.
besser deswegen weil ich ihm mitgeteilt habe, dass es so nicht geht (mit seinem 1 1/2-jahresplan) - ihn vor die wahl gestellt habe. ohne aber ein zeitlimit mitzuteilen. im grunde heißt das was ich gesagt habe ja - tu etwas und zwar sofort - fang an damit!
dass er nicht heute etwas zu ihr sagt ist fast klar. aber er muss beginnen. der anfang ist nochmals über alles nachzudenken und zu wissen, "meine geliebte verliere ich, so macht sie es nicht mit".
und dann muss er sich klar werden was er will und es dann angehen - egal was, er muss was tun!

das befreit mich!

im übrigen hatte ich noch nie das gefühl dass er mich nicht versteht, gerade im gegenteil.
aber ich habe ihm das alles ja auch noch nie so gesagt wie gestern!!!!

nun, ich bin gespannt was rauskommt!
ich bin nur stolz auf mich, dass ich definitv mitgeteilt habe dass ich es so nicht mache und sehe es auch als erfolg vor mir selbst. ich habe etwas getan und egal wie er entscheidet - dann gibt es eine entscheidung und ich weiß dann was sache ist und wie mein leben weitergeht!

lg amiga

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 12:07

NEUIGKEITEN - Fortsetzung
hallo ihr lieben,

nun nach meinem gespräch mit ihm ist ein ganzer tag und zwei nächte verstrichen.
gestern haben wir - wie jeden tag - mehrmals miteinander telefoniert.
er sagt es geht ihm gut - er denkt viel nach und ist gerade dabei sich zu sortieren.
er hat gestern mit einem freund telefoniert und mit ihm geredet - die beiden treffen sich nächste woche (der freund wohnt weiter weg) um alles ausführlich zu besprechen.
er sucht nun kontakt mit freunden und redet darüber - so wie auch jetzt schon mit seiner mutter (wie in meinem letzten beitrag erwähnt) - ich finde das gut. gut in mehreren hinsichten. gut, weil es ihm sicherlich hilft und gut weil ich denke dass es kein schlechtes zeichen ist. immerhin macht er es damit zumindest für einen teil etwas offizieller mit uns. und er ist sonst net so der typ der alles gleich an die große glocke hängen muss - also beschäftigt es ihn tatsächlich so sehr (nicht dass ich wirklich daran gezweifelt hätte - aber es ist halt ein weiterer beweis).
nun, ich rede ja auch mit meinen freundinnen darüber und ich weiß wie gut es tut - gerade wenn man sich sortieren will - wenn man mit jemanden reden kann, deren meinung hört etc.
von daher sehe ich das nun positiv.

aber ansonsten hat sich klarerweise noch nicht so viel an der situation selbst geändert.
er ruft weiterhin an, schickt sms - sagt wie sehr er mich liebt.
ich meine, es ist mir vollkommen klar, es ist erst EINEN TAG her dass ich ihm das alles gesagt habe, habe mir auch nicht erwartet, dass er heeht und seine koffer packt.
ich wollte dass er nachdenkt und bescheid weiß, dass ich so nicht weiter mache.

nun jedoch meine eigentliche frage. wie soll ich nun reagieren.
er denkt nach, er ist dabei sich zu sortieren und nächste schritte zu planen (egal in welche richtung). wie lange soll ich ihm dafür zeit geben? kann ich das überhaupt in tagen oder wochen definieren. wie soll ich mich verhalten? soll ich ihm plötzlich nicht mehr zurück sagen, dass ich ihn auch liebe? soll ich ihn nicht mehr sehen.
dazu muss ich nochmals sagen, dass wir mittlerweile seit 2 monaten nicht mehr miteinander geschlafen haben, da keine gelegenheit war uns für einige stunden allein in einem hotel zu treffen.
wir sehen uns trotzdem jede woche mind. 1 x. gehen essen oder er kommt in die firma auf einen kaffee bleibt 1 - 3 std.
gestern meinte er dass er am freitag (morgen) auch wieder in die firma kommen will - mich sehen.

wie soll ich weiter vor gehen?
wie lange abwarten?

lg amiga

PS. grundsätzlich geht es mir nach wie vor gut mit allem - also mit meiner entscheidung ihm dies alles zu sagen und so, nur weiß ich nicht was ich nun weiter tun soll. ich habe es ja nicht konkret beendet - ich habe ihm gesagt, dass ich so nicht weitermache und er etwas tun muss. nun tut er ja was und es kommt was in bewegung. meine frage ist der zeitfaktor und mein verhalten bis zu einem definitiven durchbruch (egal in welche richtung)!!!!1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 12:29
In Antwort auf edith_12337017

NEUIGKEITEN - Fortsetzung
hallo ihr lieben,

nun nach meinem gespräch mit ihm ist ein ganzer tag und zwei nächte verstrichen.
gestern haben wir - wie jeden tag - mehrmals miteinander telefoniert.
er sagt es geht ihm gut - er denkt viel nach und ist gerade dabei sich zu sortieren.
er hat gestern mit einem freund telefoniert und mit ihm geredet - die beiden treffen sich nächste woche (der freund wohnt weiter weg) um alles ausführlich zu besprechen.
er sucht nun kontakt mit freunden und redet darüber - so wie auch jetzt schon mit seiner mutter (wie in meinem letzten beitrag erwähnt) - ich finde das gut. gut in mehreren hinsichten. gut, weil es ihm sicherlich hilft und gut weil ich denke dass es kein schlechtes zeichen ist. immerhin macht er es damit zumindest für einen teil etwas offizieller mit uns. und er ist sonst net so der typ der alles gleich an die große glocke hängen muss - also beschäftigt es ihn tatsächlich so sehr (nicht dass ich wirklich daran gezweifelt hätte - aber es ist halt ein weiterer beweis).
nun, ich rede ja auch mit meinen freundinnen darüber und ich weiß wie gut es tut - gerade wenn man sich sortieren will - wenn man mit jemanden reden kann, deren meinung hört etc.
von daher sehe ich das nun positiv.

aber ansonsten hat sich klarerweise noch nicht so viel an der situation selbst geändert.
er ruft weiterhin an, schickt sms - sagt wie sehr er mich liebt.
ich meine, es ist mir vollkommen klar, es ist erst EINEN TAG her dass ich ihm das alles gesagt habe, habe mir auch nicht erwartet, dass er heeht und seine koffer packt.
ich wollte dass er nachdenkt und bescheid weiß, dass ich so nicht weiter mache.

nun jedoch meine eigentliche frage. wie soll ich nun reagieren.
er denkt nach, er ist dabei sich zu sortieren und nächste schritte zu planen (egal in welche richtung). wie lange soll ich ihm dafür zeit geben? kann ich das überhaupt in tagen oder wochen definieren. wie soll ich mich verhalten? soll ich ihm plötzlich nicht mehr zurück sagen, dass ich ihn auch liebe? soll ich ihn nicht mehr sehen.
dazu muss ich nochmals sagen, dass wir mittlerweile seit 2 monaten nicht mehr miteinander geschlafen haben, da keine gelegenheit war uns für einige stunden allein in einem hotel zu treffen.
wir sehen uns trotzdem jede woche mind. 1 x. gehen essen oder er kommt in die firma auf einen kaffee bleibt 1 - 3 std.
gestern meinte er dass er am freitag (morgen) auch wieder in die firma kommen will - mich sehen.

wie soll ich weiter vor gehen?
wie lange abwarten?

lg amiga

PS. grundsätzlich geht es mir nach wie vor gut mit allem - also mit meiner entscheidung ihm dies alles zu sagen und so, nur weiß ich nicht was ich nun weiter tun soll. ich habe es ja nicht konkret beendet - ich habe ihm gesagt, dass ich so nicht weitermache und er etwas tun muss. nun tut er ja was und es kommt was in bewegung. meine frage ist der zeitfaktor und mein verhalten bis zu einem definitiven durchbruch (egal in welche richtung)!!!!1

Hallo Amiga,
ich habe Deine Geschichte so bißchen verfolgt. Man steckt ja nicht drinne, jede Geschichte ist anders. Aus meiner Erfahrung und Sicht würde ich jedoch sagen: vergiß ihn und zwar sofort, aus Selbstschutz.
Ich frage mal so: was genau hindert ihn denn, seine Koffer gleich zu packen und zu Dir zu ziehen? Aus meiner Sicht rein gar nichts, außer er will einfach nicht. Er muß erst noch die Finanzen checken? Ich bitte Dich: irgendwie geht es heutzutage, das kriegt man hin, wenn man denn möchte. Und wenn ihm Finanzen wichtiger sind als Du...
Und zum zweiten habe ich mich folgendes gefragt, als ich Deinen Text las: Wieso mußt Du ihm das alles sagen? Wäre nicht ein Mann viel besser, der selber weiß was er will und wo es langgeht?
Ich wollte Dir ehrlich gesagt gestern schon schreiben, daß Du das Ergebnis Deines Gespräches innerhalb von 24 Stunden weißt...
Reden, Überlegen, Reden ... damit kann er sich noch eine ganze Weile beschäftigen. Und was haben seine Freunde damit zu tun?
Ich weiß selber, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Gruß S.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 13:03
In Antwort auf jayel_12950440

Hallo Amiga,
ich habe Deine Geschichte so bißchen verfolgt. Man steckt ja nicht drinne, jede Geschichte ist anders. Aus meiner Erfahrung und Sicht würde ich jedoch sagen: vergiß ihn und zwar sofort, aus Selbstschutz.
Ich frage mal so: was genau hindert ihn denn, seine Koffer gleich zu packen und zu Dir zu ziehen? Aus meiner Sicht rein gar nichts, außer er will einfach nicht. Er muß erst noch die Finanzen checken? Ich bitte Dich: irgendwie geht es heutzutage, das kriegt man hin, wenn man denn möchte. Und wenn ihm Finanzen wichtiger sind als Du...
Und zum zweiten habe ich mich folgendes gefragt, als ich Deinen Text las: Wieso mußt Du ihm das alles sagen? Wäre nicht ein Mann viel besser, der selber weiß was er will und wo es langgeht?
Ich wollte Dir ehrlich gesagt gestern schon schreiben, daß Du das Ergebnis Deines Gespräches innerhalb von 24 Stunden weißt...
Reden, Überlegen, Reden ... damit kann er sich noch eine ganze Weile beschäftigen. Und was haben seine Freunde damit zu tun?
Ich weiß selber, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Gruß S.

Exakt
Meiner hat es auch seinem Bruder erzählt (der in "unserer" Firma arbeitet), seinen Freunden, unseren Kollegen, seiner Frau, seinem Vaterersatz... Und was war letztendlich? Nach fünf Monaten Achterbahnfahrt "konnte" er nicht mehr, weil ich so ungeduldig war. Er wollte auch alles langsam angehen, redete mit seiner Frau über die Finanzen usw. Aber nun ist es vorbei. Er hat mich nur hingehalten, bis er genug Erinnerungen gespeichert und Spaß gehabt hatte, um seinen trüben Alltag die nächsten zehn oder zwanzig Jahre (oder bis zur nächsten Geliebten) ertragen zu können.

Deiner kommt nicht zu Dir.
Meiner und ich haben VIEL MEHR als ihr geteilt. Wir sahen uns fast täglich, fuhren in Urlaub, dachten über eine Familie (später mal) nach, überlegten, wie wir es finanziell schaffen könnten usw. Und trotzdem ging er nicht bzw. kam nicht zu mir.

Sei nicht zu gutgläubig.

Ein Freund von mir sagte mal zu mir, als mein Ex-Geliebter nach zwei Wochen Sendepause wieder angekrochen kam, dass die Auszeit nicht gereicht hätte. Der Leidensdruck hätte größer sein müssen. Und dann hätte er - unabhängig von mir - handeln müssen.
Aber was nützt es, wenn ein Mann nur kommt, weil er sich seine "fünf Minuten" holen will? Er muss zu Dir kommen, wenn er Dich liebt. Alles andere sind Ausreden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 13:25
In Antwort auf raya_12473200

Exakt
Meiner hat es auch seinem Bruder erzählt (der in "unserer" Firma arbeitet), seinen Freunden, unseren Kollegen, seiner Frau, seinem Vaterersatz... Und was war letztendlich? Nach fünf Monaten Achterbahnfahrt "konnte" er nicht mehr, weil ich so ungeduldig war. Er wollte auch alles langsam angehen, redete mit seiner Frau über die Finanzen usw. Aber nun ist es vorbei. Er hat mich nur hingehalten, bis er genug Erinnerungen gespeichert und Spaß gehabt hatte, um seinen trüben Alltag die nächsten zehn oder zwanzig Jahre (oder bis zur nächsten Geliebten) ertragen zu können.

Deiner kommt nicht zu Dir.
Meiner und ich haben VIEL MEHR als ihr geteilt. Wir sahen uns fast täglich, fuhren in Urlaub, dachten über eine Familie (später mal) nach, überlegten, wie wir es finanziell schaffen könnten usw. Und trotzdem ging er nicht bzw. kam nicht zu mir.

Sei nicht zu gutgläubig.

Ein Freund von mir sagte mal zu mir, als mein Ex-Geliebter nach zwei Wochen Sendepause wieder angekrochen kam, dass die Auszeit nicht gereicht hätte. Der Leidensdruck hätte größer sein müssen. Und dann hätte er - unabhängig von mir - handeln müssen.
Aber was nützt es, wenn ein Mann nur kommt, weil er sich seine "fünf Minuten" holen will? Er muss zu Dir kommen, wenn er Dich liebt. Alles andere sind Ausreden.

Hallo.....
also zu mir ziehen kann er derzeit noch nicht, denn ich habe noch keine eigene wohnung (habe mich von meinem partner getrennt - aber nicht wegen IHM - auch wenn er sicherlich der entgültige anstoss war - sondern weil es in meiner beziehung schon lange kriselt, und auch wenn ER nicht mit mir zusammen kommt, weiß ich dass die trennung mit meinem ex das richtige war).
heute habe ich die zusage für meine wohnung bekommen - das weiß er noch nicht - ist erst eine stunde her. bedeutet ich ziehe ab 1.4. in diese neue wohnung.

aber unterm stricht, wenn ich mir eure beiträge durchlese, bedeutet dies wohl, dass ihr der meinung seid, dass er nie zu mir kommen wird.....
nun, ihr könntet damit auch recht haben. was bedeutet dies nun für meine handlungen? ich will es definitiv wissen. also was soll ich eurer meinung nach tun? ein zeitultimatum? wenn ja - wie lange ist realistisch? oder von vorhinein gleich selbst schluss machen? und damit eine - vielleicht ja doch reelle chance man weiß es ja nicht 100%ig - vergeigen?

ich weiß schon ich muss das selbst entscheiden. trotzdem helfen mir eure denkanstöße. das haben sie auch vor meinem gespräch mit ihm von vorgestern. und ich bin echt dankbar dafür.
entscheiden tut man selbst aber sowas hilft um klarer zu denken!
also was rät ihr mir nun wirklich?

lg amiga

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 14:21
In Antwort auf edith_12337017

Hallo.....
also zu mir ziehen kann er derzeit noch nicht, denn ich habe noch keine eigene wohnung (habe mich von meinem partner getrennt - aber nicht wegen IHM - auch wenn er sicherlich der entgültige anstoss war - sondern weil es in meiner beziehung schon lange kriselt, und auch wenn ER nicht mit mir zusammen kommt, weiß ich dass die trennung mit meinem ex das richtige war).
heute habe ich die zusage für meine wohnung bekommen - das weiß er noch nicht - ist erst eine stunde her. bedeutet ich ziehe ab 1.4. in diese neue wohnung.

aber unterm stricht, wenn ich mir eure beiträge durchlese, bedeutet dies wohl, dass ihr der meinung seid, dass er nie zu mir kommen wird.....
nun, ihr könntet damit auch recht haben. was bedeutet dies nun für meine handlungen? ich will es definitiv wissen. also was soll ich eurer meinung nach tun? ein zeitultimatum? wenn ja - wie lange ist realistisch? oder von vorhinein gleich selbst schluss machen? und damit eine - vielleicht ja doch reelle chance man weiß es ja nicht 100%ig - vergeigen?

ich weiß schon ich muss das selbst entscheiden. trotzdem helfen mir eure denkanstöße. das haben sie auch vor meinem gespräch mit ihm von vorgestern. und ich bin echt dankbar dafür.
entscheiden tut man selbst aber sowas hilft um klarer zu denken!
also was rät ihr mir nun wirklich?

lg amiga

So ähnlich
Ich lebte auch noch mit meinem Ex-Partner zusammen, als mein Ex-Geliebter es seiner Frau erzählte. Er meinte, er würde zu mir kommen, wenn ich eine eigene Wohnung hätte. Als ich eine eigene hatte, die wirklich groß und schön ist, fand er neue Ausreden. ("Wie soll ich mein ganzes Zeug in den dritten Stock bekommen?")

Ganz ehrlich, trotzdem würde ich DEINEM eine Chance geben. Sei aber knallhart. Er scheint Geld zu haben. Von daher kann er sich eine kleine eigene Wohnung nehmen (was ich für die sinnvollere Variante halte).

Tschuldige, ich habe nicht alles gelesen. Weiß seine Frau von Euch? Vielleicht wäre das dann der erste Schritt, zu ihm verlangen, es ihr zu erzählen.
Aber erwarte Dir kein Wunder. Evtl. schmeißt sie ihn nicht raus und verzeiht ihm großmütig. Aber dann ist es an ihm, TROTZDEM konsequent zu sein und zu Dir zu stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 14:30
In Antwort auf raya_12473200

So ähnlich
Ich lebte auch noch mit meinem Ex-Partner zusammen, als mein Ex-Geliebter es seiner Frau erzählte. Er meinte, er würde zu mir kommen, wenn ich eine eigene Wohnung hätte. Als ich eine eigene hatte, die wirklich groß und schön ist, fand er neue Ausreden. ("Wie soll ich mein ganzes Zeug in den dritten Stock bekommen?")

Ganz ehrlich, trotzdem würde ich DEINEM eine Chance geben. Sei aber knallhart. Er scheint Geld zu haben. Von daher kann er sich eine kleine eigene Wohnung nehmen (was ich für die sinnvollere Variante halte).

Tschuldige, ich habe nicht alles gelesen. Weiß seine Frau von Euch? Vielleicht wäre das dann der erste Schritt, zu ihm verlangen, es ihr zu erzählen.
Aber erwarte Dir kein Wunder. Evtl. schmeißt sie ihn nicht raus und verzeiht ihm großmütig. Aber dann ist es an ihm, TROTZDEM konsequent zu sein und zu Dir zu stehen.

Hall oblackqueen
und wie soll ich das anstellen - ich meine was meinst du mit knallhart.
naja geld... er hat eine gute position und verdient sehr gut - jedoch hat er noch bis anfang/mitte nächsten jahres einen kredit zu bezahlen. und genau davor hat er finanziell angst (unterhalt + kredit gleichzeitig) -> siehe meinen beitrag "ich bin geliebte".

also, was meinst du mit knallhart?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 14:57
In Antwort auf edith_12337017

NEUIGKEITEN - Fortsetzung
hallo ihr lieben,

nun nach meinem gespräch mit ihm ist ein ganzer tag und zwei nächte verstrichen.
gestern haben wir - wie jeden tag - mehrmals miteinander telefoniert.
er sagt es geht ihm gut - er denkt viel nach und ist gerade dabei sich zu sortieren.
er hat gestern mit einem freund telefoniert und mit ihm geredet - die beiden treffen sich nächste woche (der freund wohnt weiter weg) um alles ausführlich zu besprechen.
er sucht nun kontakt mit freunden und redet darüber - so wie auch jetzt schon mit seiner mutter (wie in meinem letzten beitrag erwähnt) - ich finde das gut. gut in mehreren hinsichten. gut, weil es ihm sicherlich hilft und gut weil ich denke dass es kein schlechtes zeichen ist. immerhin macht er es damit zumindest für einen teil etwas offizieller mit uns. und er ist sonst net so der typ der alles gleich an die große glocke hängen muss - also beschäftigt es ihn tatsächlich so sehr (nicht dass ich wirklich daran gezweifelt hätte - aber es ist halt ein weiterer beweis).
nun, ich rede ja auch mit meinen freundinnen darüber und ich weiß wie gut es tut - gerade wenn man sich sortieren will - wenn man mit jemanden reden kann, deren meinung hört etc.
von daher sehe ich das nun positiv.

aber ansonsten hat sich klarerweise noch nicht so viel an der situation selbst geändert.
er ruft weiterhin an, schickt sms - sagt wie sehr er mich liebt.
ich meine, es ist mir vollkommen klar, es ist erst EINEN TAG her dass ich ihm das alles gesagt habe, habe mir auch nicht erwartet, dass er heeht und seine koffer packt.
ich wollte dass er nachdenkt und bescheid weiß, dass ich so nicht weiter mache.

nun jedoch meine eigentliche frage. wie soll ich nun reagieren.
er denkt nach, er ist dabei sich zu sortieren und nächste schritte zu planen (egal in welche richtung). wie lange soll ich ihm dafür zeit geben? kann ich das überhaupt in tagen oder wochen definieren. wie soll ich mich verhalten? soll ich ihm plötzlich nicht mehr zurück sagen, dass ich ihn auch liebe? soll ich ihn nicht mehr sehen.
dazu muss ich nochmals sagen, dass wir mittlerweile seit 2 monaten nicht mehr miteinander geschlafen haben, da keine gelegenheit war uns für einige stunden allein in einem hotel zu treffen.
wir sehen uns trotzdem jede woche mind. 1 x. gehen essen oder er kommt in die firma auf einen kaffee bleibt 1 - 3 std.
gestern meinte er dass er am freitag (morgen) auch wieder in die firma kommen will - mich sehen.

wie soll ich weiter vor gehen?
wie lange abwarten?

lg amiga

PS. grundsätzlich geht es mir nach wie vor gut mit allem - also mit meiner entscheidung ihm dies alles zu sagen und so, nur weiß ich nicht was ich nun weiter tun soll. ich habe es ja nicht konkret beendet - ich habe ihm gesagt, dass ich so nicht weitermache und er etwas tun muss. nun tut er ja was und es kommt was in bewegung. meine frage ist der zeitfaktor und mein verhalten bis zu einem definitiven durchbruch (egal in welche richtung)!!!!1

Jetzt kommt als nächstes naturgemäß die Umsetzung...
... VON DEINER SEITE.

Jetzt musst Du standhaft bleiben. Kein Treffen mehr. Kein langes emotionales Telefonieren. Die lange breite Geschichte, die Du uns und ihm erzählt hast, musst Du jetzt in die Tat umsetzen. Nämlich, dass es jetzt erstmal nicht weitergehen wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 15:02
In Antwort auf raya_12473200

Exakt
Meiner hat es auch seinem Bruder erzählt (der in "unserer" Firma arbeitet), seinen Freunden, unseren Kollegen, seiner Frau, seinem Vaterersatz... Und was war letztendlich? Nach fünf Monaten Achterbahnfahrt "konnte" er nicht mehr, weil ich so ungeduldig war. Er wollte auch alles langsam angehen, redete mit seiner Frau über die Finanzen usw. Aber nun ist es vorbei. Er hat mich nur hingehalten, bis er genug Erinnerungen gespeichert und Spaß gehabt hatte, um seinen trüben Alltag die nächsten zehn oder zwanzig Jahre (oder bis zur nächsten Geliebten) ertragen zu können.

Deiner kommt nicht zu Dir.
Meiner und ich haben VIEL MEHR als ihr geteilt. Wir sahen uns fast täglich, fuhren in Urlaub, dachten über eine Familie (später mal) nach, überlegten, wie wir es finanziell schaffen könnten usw. Und trotzdem ging er nicht bzw. kam nicht zu mir.

Sei nicht zu gutgläubig.

Ein Freund von mir sagte mal zu mir, als mein Ex-Geliebter nach zwei Wochen Sendepause wieder angekrochen kam, dass die Auszeit nicht gereicht hätte. Der Leidensdruck hätte größer sein müssen. Und dann hätte er - unabhängig von mir - handeln müssen.
Aber was nützt es, wenn ein Mann nur kommt, weil er sich seine "fünf Minuten" holen will? Er muss zu Dir kommen, wenn er Dich liebt. Alles andere sind Ausreden.

Amiga, lies gut was Blackqueen hier schreibt - sie hat recht...
... erinnerst Du Dich noch? Ich habe vor 2 Tagen geschrieben, dass ich nicht glaube, dass Du stark genug bist, dass Du alles mit Dir machen lassen wirst - wie eine Heroin-Abhängige. Das glaube ich immer noch.

Du hast dieses Ultimatum auf die Spitze getrieben, hast gesagt: entweder oder...

Du bist jetzt in der Beweispflicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 15:04
In Antwort auf edith_12337017

Hallo.....
also zu mir ziehen kann er derzeit noch nicht, denn ich habe noch keine eigene wohnung (habe mich von meinem partner getrennt - aber nicht wegen IHM - auch wenn er sicherlich der entgültige anstoss war - sondern weil es in meiner beziehung schon lange kriselt, und auch wenn ER nicht mit mir zusammen kommt, weiß ich dass die trennung mit meinem ex das richtige war).
heute habe ich die zusage für meine wohnung bekommen - das weiß er noch nicht - ist erst eine stunde her. bedeutet ich ziehe ab 1.4. in diese neue wohnung.

aber unterm stricht, wenn ich mir eure beiträge durchlese, bedeutet dies wohl, dass ihr der meinung seid, dass er nie zu mir kommen wird.....
nun, ihr könntet damit auch recht haben. was bedeutet dies nun für meine handlungen? ich will es definitiv wissen. also was soll ich eurer meinung nach tun? ein zeitultimatum? wenn ja - wie lange ist realistisch? oder von vorhinein gleich selbst schluss machen? und damit eine - vielleicht ja doch reelle chance man weiß es ja nicht 100%ig - vergeigen?

ich weiß schon ich muss das selbst entscheiden. trotzdem helfen mir eure denkanstöße. das haben sie auch vor meinem gespräch mit ihm von vorgestern. und ich bin echt dankbar dafür.
entscheiden tut man selbst aber sowas hilft um klarer zu denken!
also was rät ihr mir nun wirklich?

lg amiga

Ja, Zeitultimatum ist gut - ABER PER SOFORT!!!
No sex, no nothing...



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 15:07
In Antwort auf edith_12337017

Hall oblackqueen
und wie soll ich das anstellen - ich meine was meinst du mit knallhart.
naja geld... er hat eine gute position und verdient sehr gut - jedoch hat er noch bis anfang/mitte nächsten jahres einen kredit zu bezahlen. und genau davor hat er finanziell angst (unterhalt + kredit gleichzeitig) -> siehe meinen beitrag "ich bin geliebte".

also, was meinst du mit knallhart?

Unterschiede
Ich kann Dir leider keine Pauschallösung bieten.
Ich kann Dir nur sagen, dass meiner - je mehr Verständnis und Geduld ich hatte - sich immer mehr Freiheiten nahm, die gegen mich und uns gerichtet waren.

Wie gesagt, vielleicht sollte er das erst einmal mit seiner Frau klären.
Unabhängig von Dir. Und wenn er mit allem durch ist, soll er zu Dir kommen.
Ich habe auch schon eine Scheidung hinter mir. So tragisch ist das alles nicht, wenn man vernünftig miteinander umgeht.
Und wenn das sein Ziel ist, sollte er bald damit anfangen, seine Frau aufs Ende vorzubereiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 15:22
In Antwort auf myf_11895328

Amiga, lies gut was Blackqueen hier schreibt - sie hat recht...
... erinnerst Du Dich noch? Ich habe vor 2 Tagen geschrieben, dass ich nicht glaube, dass Du stark genug bist, dass Du alles mit Dir machen lassen wirst - wie eine Heroin-Abhängige. Das glaube ich immer noch.

Du hast dieses Ultimatum auf die Spitze getrieben, hast gesagt: entweder oder...

Du bist jetzt in der Beweispflicht...

?????
sorry, vielleicht bin ich schon so verwirrt.....
aber warum bin ich in der beweispflicht - ich habe ihm doch gesagt, dass er was tun muss....!!!!
und ja ich erinnere mich noch von wegen heroin-abhängige und irgendwie mag das auch stimmen, aber ich bin schon ganz froh und auch etwas stolz, dass ich meine ganze kraft aufgenommen habe und mit ihm dieses gespräch geführt habe!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 15:32
In Antwort auf edith_12337017

?????
sorry, vielleicht bin ich schon so verwirrt.....
aber warum bin ich in der beweispflicht - ich habe ihm doch gesagt, dass er was tun muss....!!!!
und ja ich erinnere mich noch von wegen heroin-abhängige und irgendwie mag das auch stimmen, aber ich bin schon ganz froh und auch etwas stolz, dass ich meine ganze kraft aufgenommen habe und mit ihm dieses gespräch geführt habe!!!!

Amiga, Gespräche führen sie ALLE...
... Du hast ihm gesagt, dass es so nicht weitergeht. Er hat es verstanden.

Wenn Du jetzt weitermachst (mit ihm schlafen, ausgehen, Zeit verbringen, telefonieren, flirten, dann wieder Sex) - dann hast Du in dem Moment schon verloren, weil sich dann NIEMALS etwas ändern wird...

Weisst Du, ich lese Deine Beiträge, Deine Gutgläubigkeit, Deine Hoffnung, Deine Verliebtheit. Und ich denke: "Sie wird hingehalten, sie wird verarscht, sie wird um ihre echten Gefühle gebracht - alles nur, damit wieder so ein Typ sein verdamfmtes Doppelleben in Ruhe weiterführen kann..."

Ausserdem - und das wurde hier noch von keiner Seite angesprochen - glaube ich, Du hast einen weiteren ganz entscheidenden Fehler gemacht. Er ist Euer Kunden. Das ist schon gefährlich genug. Aber Deine Arbeitskollegen haben auch mitbekommen, dass Ihr da was am Laufen habt. DAS IST SO GEFÄHRLICH!!!! Kunden sind IMMER König, wenn er Dich fallen lässt, dann hast Du auch innerhalb Deiner Firma die Arschkarte gezogen...

Und jetzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 15:34
In Antwort auf edith_12337017

?????
sorry, vielleicht bin ich schon so verwirrt.....
aber warum bin ich in der beweispflicht - ich habe ihm doch gesagt, dass er was tun muss....!!!!
und ja ich erinnere mich noch von wegen heroin-abhängige und irgendwie mag das auch stimmen, aber ich bin schon ganz froh und auch etwas stolz, dass ich meine ganze kraft aufgenommen habe und mit ihm dieses gespräch geführt habe!!!!

Ups
In einer Beziehung sollte man über alles sprechen können.
Wenn Du ihn als Heiligtum siehst oder als den Erlöser oder als etwas, das man wie ein rohes Ei behandeln muss, dann denke mal darüber nach, wie Eure Partnerschaft zukünftig aussehen wird, wenn er DEINETWEGEN alles aufgegeben hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 15:37
In Antwort auf raya_12473200

Exakt
Meiner hat es auch seinem Bruder erzählt (der in "unserer" Firma arbeitet), seinen Freunden, unseren Kollegen, seiner Frau, seinem Vaterersatz... Und was war letztendlich? Nach fünf Monaten Achterbahnfahrt "konnte" er nicht mehr, weil ich so ungeduldig war. Er wollte auch alles langsam angehen, redete mit seiner Frau über die Finanzen usw. Aber nun ist es vorbei. Er hat mich nur hingehalten, bis er genug Erinnerungen gespeichert und Spaß gehabt hatte, um seinen trüben Alltag die nächsten zehn oder zwanzig Jahre (oder bis zur nächsten Geliebten) ertragen zu können.

Deiner kommt nicht zu Dir.
Meiner und ich haben VIEL MEHR als ihr geteilt. Wir sahen uns fast täglich, fuhren in Urlaub, dachten über eine Familie (später mal) nach, überlegten, wie wir es finanziell schaffen könnten usw. Und trotzdem ging er nicht bzw. kam nicht zu mir.

Sei nicht zu gutgläubig.

Ein Freund von mir sagte mal zu mir, als mein Ex-Geliebter nach zwei Wochen Sendepause wieder angekrochen kam, dass die Auszeit nicht gereicht hätte. Der Leidensdruck hätte größer sein müssen. Und dann hätte er - unabhängig von mir - handeln müssen.
Aber was nützt es, wenn ein Mann nur kommt, weil er sich seine "fünf Minuten" holen will? Er muss zu Dir kommen, wenn er Dich liebt. Alles andere sind Ausreden.

Hallo blackqueen
was Dein Freund Dir gesagt hat, davon bin ich zu 100% überzeugt. Er hat recht. Der Leidendruck muß größer sein. Erst wenn ein Mann spürt er verliert etwas Wertvolles, dann wird er wach und das geht nur über die Auszeit.
Habe ich selbst erlebt. Gruß an Dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 15:38
In Antwort auf myf_11895328

Amiga, Gespräche führen sie ALLE...
... Du hast ihm gesagt, dass es so nicht weitergeht. Er hat es verstanden.

Wenn Du jetzt weitermachst (mit ihm schlafen, ausgehen, Zeit verbringen, telefonieren, flirten, dann wieder Sex) - dann hast Du in dem Moment schon verloren, weil sich dann NIEMALS etwas ändern wird...

Weisst Du, ich lese Deine Beiträge, Deine Gutgläubigkeit, Deine Hoffnung, Deine Verliebtheit. Und ich denke: "Sie wird hingehalten, sie wird verarscht, sie wird um ihre echten Gefühle gebracht - alles nur, damit wieder so ein Typ sein verdamfmtes Doppelleben in Ruhe weiterführen kann..."

Ausserdem - und das wurde hier noch von keiner Seite angesprochen - glaube ich, Du hast einen weiteren ganz entscheidenden Fehler gemacht. Er ist Euer Kunden. Das ist schon gefährlich genug. Aber Deine Arbeitskollegen haben auch mitbekommen, dass Ihr da was am Laufen habt. DAS IST SO GEFÄHRLICH!!!! Kunden sind IMMER König, wenn er Dich fallen lässt, dann hast Du auch innerhalb Deiner Firma die Arschkarte gezogen...

Und jetzt?

Ganz genau!
Anne schrieb: "Wenn Du jetzt weitermachst (mit ihm schlafen, ausgehen, Zeit verbringen, telefonieren, flirten, dann wieder Sex) - dann hast Du in dem Moment schon verloren, weil sich dann NIEMALS etwas ändern wird... "


UND GENAU SO IST ES! Ich habe den gleichen Fehler begangen.
Nur wenn ich mich zurückzog, wenn ich nicht mehr verfügbar war, wenn ich mein Leben lebte, mich mit Freunden traf oder mich mal nicht meldete, DANN versprach er mir ALLES!
Aber solange er seinen Sex bekam, seine Aufmerksamkeit, die Streicheleinheiten lief es einfach so vor sich hin. Und er tat NICHTS! Außer sich mit seiner Frau zu streiten. Aber die war ihm für die ungewohnte Aufmerksamkeit wohl auch noch dankbar, nachdem sie zehn Jahre lang nie über sich gesprochen hatten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 15:50
In Antwort auf myf_11895328

Amiga, Gespräche führen sie ALLE...
... Du hast ihm gesagt, dass es so nicht weitergeht. Er hat es verstanden.

Wenn Du jetzt weitermachst (mit ihm schlafen, ausgehen, Zeit verbringen, telefonieren, flirten, dann wieder Sex) - dann hast Du in dem Moment schon verloren, weil sich dann NIEMALS etwas ändern wird...

Weisst Du, ich lese Deine Beiträge, Deine Gutgläubigkeit, Deine Hoffnung, Deine Verliebtheit. Und ich denke: "Sie wird hingehalten, sie wird verarscht, sie wird um ihre echten Gefühle gebracht - alles nur, damit wieder so ein Typ sein verdamfmtes Doppelleben in Ruhe weiterführen kann..."

Ausserdem - und das wurde hier noch von keiner Seite angesprochen - glaube ich, Du hast einen weiteren ganz entscheidenden Fehler gemacht. Er ist Euer Kunden. Das ist schon gefährlich genug. Aber Deine Arbeitskollegen haben auch mitbekommen, dass Ihr da was am Laufen habt. DAS IST SO GEFÄHRLICH!!!! Kunden sind IMMER König, wenn er Dich fallen lässt, dann hast Du auch innerhalb Deiner Firma die Arschkarte gezogen...

Und jetzt?

Hallo anne1967
tja, mit dem weitermachen hast du wohl recht.
das muss ich unterbinden - SOFORT !!!!
wenn ich das so lese, dass ist das die logische schlussfolgerung - ich weiß!

dass er mich verarscht dass glaube ich nicht - ich weiß eine geliebte glaubt das nie!
aber da bin ich mir so sicher! und sex - wir hatten die hälfte der zeit die wir nun zusammen sind gar keinen sex (die letzten 2 monate) also warum sollte er dieses "theater" (das es bei einer verarschung dann wäre) weitermachen?

was die firma anbelangt habe ich keine angst!
meine arbeitskollegen sind sozusagen meine mitarbeiter - stehen unter mir. die sind keine gefahr.
weiters ist es denen komplett gleichgültig!
und mittlerweile ist es so, dass er die firma wechselt (wo er nun arbeitet) und dann kein direkter kunde ist. weiters ist das bei uns wirklich nicht so tragisch, denn er arbeitet in einem großen konzern und ist zwar chef der abteilung die etwas mit uns zu tun hat. hätte jedoch keinen wirklichen einfluss ob die das nun weiter bei uns bestellen oder nicht. und selbst wenn, wäre dies für unsere firma keine tragik! schwer nun hier in ein paar zeilen zu beschreiben, aber dies ist definitiv kein problem. aber danke für den hinweis, es gibt sicherlich "geschichten" wo dies auch eine große gefahr wäre!

also, wenn ich zusammenfasse, dann bedeutet mein nächster schritt also -> keinen kontakt mehr und ihn erst wieder melden lassen wenn alles geklärt ist?????!!!!!

naja, angst habe ich davor - natürlich angst dass er dann nicht kommt (obwohl ich dann wüsste an was ich bin und er es nicht wert gewesen wäre - klar)
aber auch angst, dass dieser druck dann doch tötlich wäre, denn darf man denn einem menschen wirklich nicht zeit geben, muss man wirklich verlangen, dass er SOFORT heim geht und alles daheim auf den tisch knallt. nach 20 jahren! ohne dass er darüber vorher mit jemanden (einem freund zb) gesprochen hat oder mit dem anwalt gesprochen hat um die unterhaltsfrage zu klären. über die wohnsituation nachzudenken etc.???
verrenn ich mich da wirklich so, ist das wirklich alles nur meine "abhängigkeit" oder nicht doch etwas realität (dass man nicht verlangen kann, dass alles innerhalb von 2-3 Tagen passiert)??

bin ich tatsächlich so naiv und blind ich weiß dass ich ein gutmütiger mensch bin, aber ich dachte niemals dass ich naiv und blauäugig bin (dafür hab ich in meinem leben schon zuviel mitgemacht).

ist er also wirklich so hinterhältig - sind alle männer die verheiratet sind und eine geliebte haben also wirklich automatisch gemein und nur auf sich bedacht und WOLLEN alle ein doppelleben führen.

lg von der nachdenklichen amiga

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 15:58
In Antwort auf edith_12337017

Hallo anne1967
tja, mit dem weitermachen hast du wohl recht.
das muss ich unterbinden - SOFORT !!!!
wenn ich das so lese, dass ist das die logische schlussfolgerung - ich weiß!

dass er mich verarscht dass glaube ich nicht - ich weiß eine geliebte glaubt das nie!
aber da bin ich mir so sicher! und sex - wir hatten die hälfte der zeit die wir nun zusammen sind gar keinen sex (die letzten 2 monate) also warum sollte er dieses "theater" (das es bei einer verarschung dann wäre) weitermachen?

was die firma anbelangt habe ich keine angst!
meine arbeitskollegen sind sozusagen meine mitarbeiter - stehen unter mir. die sind keine gefahr.
weiters ist es denen komplett gleichgültig!
und mittlerweile ist es so, dass er die firma wechselt (wo er nun arbeitet) und dann kein direkter kunde ist. weiters ist das bei uns wirklich nicht so tragisch, denn er arbeitet in einem großen konzern und ist zwar chef der abteilung die etwas mit uns zu tun hat. hätte jedoch keinen wirklichen einfluss ob die das nun weiter bei uns bestellen oder nicht. und selbst wenn, wäre dies für unsere firma keine tragik! schwer nun hier in ein paar zeilen zu beschreiben, aber dies ist definitiv kein problem. aber danke für den hinweis, es gibt sicherlich "geschichten" wo dies auch eine große gefahr wäre!

also, wenn ich zusammenfasse, dann bedeutet mein nächster schritt also -> keinen kontakt mehr und ihn erst wieder melden lassen wenn alles geklärt ist?????!!!!!

naja, angst habe ich davor - natürlich angst dass er dann nicht kommt (obwohl ich dann wüsste an was ich bin und er es nicht wert gewesen wäre - klar)
aber auch angst, dass dieser druck dann doch tötlich wäre, denn darf man denn einem menschen wirklich nicht zeit geben, muss man wirklich verlangen, dass er SOFORT heim geht und alles daheim auf den tisch knallt. nach 20 jahren! ohne dass er darüber vorher mit jemanden (einem freund zb) gesprochen hat oder mit dem anwalt gesprochen hat um die unterhaltsfrage zu klären. über die wohnsituation nachzudenken etc.???
verrenn ich mich da wirklich so, ist das wirklich alles nur meine "abhängigkeit" oder nicht doch etwas realität (dass man nicht verlangen kann, dass alles innerhalb von 2-3 Tagen passiert)??

bin ich tatsächlich so naiv und blind ich weiß dass ich ein gutmütiger mensch bin, aber ich dachte niemals dass ich naiv und blauäugig bin (dafür hab ich in meinem leben schon zuviel mitgemacht).

ist er also wirklich so hinterhältig - sind alle männer die verheiratet sind und eine geliebte haben also wirklich automatisch gemein und nur auf sich bedacht und WOLLEN alle ein doppelleben führen.

lg von der nachdenklichen amiga

Nein...
Sie sind nicht alle gemein und auf ein Doppelleben aus.
Natürlich gehen manche tatsächlich.
Aber Du fragst eben, wie man Deine jetzige Situation von außen sieht. Und die sieht nicht rosig aus.
Vielleicht könnten Dir auch viele Frauen genau das Gegenteil erzählen, deren Lover tatsächlich zu ihnen kam. Aber sicher nicht in diesem Forum.
Du kannst Deinen Typen sicher am besten einschätzen...
Aber kannst Du das wirklich?

Die Hälfte von dem, was wir über sie denken, beruht auf dem, was wir uns wünschen und was sie uns "einreden".
Die andere Hälfte versuchst Du selbst zu begreifen, indem Du hier um Hilfe bittest.

Ich wünsche Dir, aus tiefstem Herzen, dass Du ein Happy End erlebst.
Aber im Moment habe ich das Gefühl, in einen Spiegel zu blicken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 16:02
In Antwort auf edith_12337017

Hallo anne1967
tja, mit dem weitermachen hast du wohl recht.
das muss ich unterbinden - SOFORT !!!!
wenn ich das so lese, dass ist das die logische schlussfolgerung - ich weiß!

dass er mich verarscht dass glaube ich nicht - ich weiß eine geliebte glaubt das nie!
aber da bin ich mir so sicher! und sex - wir hatten die hälfte der zeit die wir nun zusammen sind gar keinen sex (die letzten 2 monate) also warum sollte er dieses "theater" (das es bei einer verarschung dann wäre) weitermachen?

was die firma anbelangt habe ich keine angst!
meine arbeitskollegen sind sozusagen meine mitarbeiter - stehen unter mir. die sind keine gefahr.
weiters ist es denen komplett gleichgültig!
und mittlerweile ist es so, dass er die firma wechselt (wo er nun arbeitet) und dann kein direkter kunde ist. weiters ist das bei uns wirklich nicht so tragisch, denn er arbeitet in einem großen konzern und ist zwar chef der abteilung die etwas mit uns zu tun hat. hätte jedoch keinen wirklichen einfluss ob die das nun weiter bei uns bestellen oder nicht. und selbst wenn, wäre dies für unsere firma keine tragik! schwer nun hier in ein paar zeilen zu beschreiben, aber dies ist definitiv kein problem. aber danke für den hinweis, es gibt sicherlich "geschichten" wo dies auch eine große gefahr wäre!

also, wenn ich zusammenfasse, dann bedeutet mein nächster schritt also -> keinen kontakt mehr und ihn erst wieder melden lassen wenn alles geklärt ist?????!!!!!

naja, angst habe ich davor - natürlich angst dass er dann nicht kommt (obwohl ich dann wüsste an was ich bin und er es nicht wert gewesen wäre - klar)
aber auch angst, dass dieser druck dann doch tötlich wäre, denn darf man denn einem menschen wirklich nicht zeit geben, muss man wirklich verlangen, dass er SOFORT heim geht und alles daheim auf den tisch knallt. nach 20 jahren! ohne dass er darüber vorher mit jemanden (einem freund zb) gesprochen hat oder mit dem anwalt gesprochen hat um die unterhaltsfrage zu klären. über die wohnsituation nachzudenken etc.???
verrenn ich mich da wirklich so, ist das wirklich alles nur meine "abhängigkeit" oder nicht doch etwas realität (dass man nicht verlangen kann, dass alles innerhalb von 2-3 Tagen passiert)??

bin ich tatsächlich so naiv und blind ich weiß dass ich ein gutmütiger mensch bin, aber ich dachte niemals dass ich naiv und blauäugig bin (dafür hab ich in meinem leben schon zuviel mitgemacht).

ist er also wirklich so hinterhältig - sind alle männer die verheiratet sind und eine geliebte haben also wirklich automatisch gemein und nur auf sich bedacht und WOLLEN alle ein doppelleben führen.

lg von der nachdenklichen amiga

Nein...
... es sind nicht alle so. Du darfst auch nicht vergessen, dass hier natürlich hauptsächlich unglückliche Geliebte und unglückliche Betrogene sind. Sonst würde man doch nicht den Austausch suchen. Klar sind die Ratschläge absolut korrekt aber sicher nicht in jedem Einzelfall so anzuwenden. Glaube an dich und deinen Verstand. Schalte ihn an und höre dennoch auf dein Bauchgefühl. Das sollten nicht nur die Betrogenen machen sondern auch die Geliebten. Rede den Mann nicht schön, sondern sieh ihn wie er wirklich ist. Willst du mit diesem Mann, der eine andere Frau so lange hinterhältig betrügt, wirklich zusammenleben? Das wäre eher etwas womit ich mich auseinadersetzen würde. Kannst du ihm vertrauen, nachdem er sie belogen und betrogen und dich so lange hingehalten hat? Ich wäre da sehr vorsichtig. Und mach ihm nicht alles recht, dann machst du es ihm viel zu bequem...und er wird sich nie entscheiden und du wirst immer mehr leiden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 16:04
In Antwort auf raya_12473200

Ganz genau!
Anne schrieb: "Wenn Du jetzt weitermachst (mit ihm schlafen, ausgehen, Zeit verbringen, telefonieren, flirten, dann wieder Sex) - dann hast Du in dem Moment schon verloren, weil sich dann NIEMALS etwas ändern wird... "


UND GENAU SO IST ES! Ich habe den gleichen Fehler begangen.
Nur wenn ich mich zurückzog, wenn ich nicht mehr verfügbar war, wenn ich mein Leben lebte, mich mit Freunden traf oder mich mal nicht meldete, DANN versprach er mir ALLES!
Aber solange er seinen Sex bekam, seine Aufmerksamkeit, die Streicheleinheiten lief es einfach so vor sich hin. Und er tat NICHTS! Außer sich mit seiner Frau zu streiten. Aber die war ihm für die ungewohnte Aufmerksamkeit wohl auch noch dankbar, nachdem sie zehn Jahre lang nie über sich gesprochen hatten...

Das unterschreibe
ich ebenfalls komplett (((

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 16:05
In Antwort auf edith_12337017

Hallo anne1967
tja, mit dem weitermachen hast du wohl recht.
das muss ich unterbinden - SOFORT !!!!
wenn ich das so lese, dass ist das die logische schlussfolgerung - ich weiß!

dass er mich verarscht dass glaube ich nicht - ich weiß eine geliebte glaubt das nie!
aber da bin ich mir so sicher! und sex - wir hatten die hälfte der zeit die wir nun zusammen sind gar keinen sex (die letzten 2 monate) also warum sollte er dieses "theater" (das es bei einer verarschung dann wäre) weitermachen?

was die firma anbelangt habe ich keine angst!
meine arbeitskollegen sind sozusagen meine mitarbeiter - stehen unter mir. die sind keine gefahr.
weiters ist es denen komplett gleichgültig!
und mittlerweile ist es so, dass er die firma wechselt (wo er nun arbeitet) und dann kein direkter kunde ist. weiters ist das bei uns wirklich nicht so tragisch, denn er arbeitet in einem großen konzern und ist zwar chef der abteilung die etwas mit uns zu tun hat. hätte jedoch keinen wirklichen einfluss ob die das nun weiter bei uns bestellen oder nicht. und selbst wenn, wäre dies für unsere firma keine tragik! schwer nun hier in ein paar zeilen zu beschreiben, aber dies ist definitiv kein problem. aber danke für den hinweis, es gibt sicherlich "geschichten" wo dies auch eine große gefahr wäre!

also, wenn ich zusammenfasse, dann bedeutet mein nächster schritt also -> keinen kontakt mehr und ihn erst wieder melden lassen wenn alles geklärt ist?????!!!!!

naja, angst habe ich davor - natürlich angst dass er dann nicht kommt (obwohl ich dann wüsste an was ich bin und er es nicht wert gewesen wäre - klar)
aber auch angst, dass dieser druck dann doch tötlich wäre, denn darf man denn einem menschen wirklich nicht zeit geben, muss man wirklich verlangen, dass er SOFORT heim geht und alles daheim auf den tisch knallt. nach 20 jahren! ohne dass er darüber vorher mit jemanden (einem freund zb) gesprochen hat oder mit dem anwalt gesprochen hat um die unterhaltsfrage zu klären. über die wohnsituation nachzudenken etc.???
verrenn ich mich da wirklich so, ist das wirklich alles nur meine "abhängigkeit" oder nicht doch etwas realität (dass man nicht verlangen kann, dass alles innerhalb von 2-3 Tagen passiert)??

bin ich tatsächlich so naiv und blind ich weiß dass ich ein gutmütiger mensch bin, aber ich dachte niemals dass ich naiv und blauäugig bin (dafür hab ich in meinem leben schon zuviel mitgemacht).

ist er also wirklich so hinterhältig - sind alle männer die verheiratet sind und eine geliebte haben also wirklich automatisch gemein und nur auf sich bedacht und WOLLEN alle ein doppelleben führen.

lg von der nachdenklichen amiga

Amiga - die Liebe ist ein Sch...ss Spiel
Das mit Deiner Firma ist natürlich klasse. Wenn das keine Gefahr darstellt, bingo...

Schau, ich weiss doch was in eine Frau fährt, wenn ein Mann sie umhaut... wir Frauen geben es ja alle nicht gerne zu, aber wir sind in dem Moment vollständig hormongesteuert (ich glaube, bei uns Frauen ist das wirklich vom einzelnen Mann abhängig, sehr selten, aber wenn dann richtig - bei mir jedenfalls ) Deshalb verstehe ich Dich ja auch so gut. Ich mache Dir also absolut keine Vorwürfe, sondern fühle ja fast schon mit Dir...

(... ich war vor 2 Jahren in unseren damaligen besten Kunden so dermassen verknallt, dass ich unsere Dates vor Aufregung nur ausgehalten habe, wenn ich vorher eine halbe Flasche Baldrian gesoffen hatte... )

Ich weiss also, in welcher Situation Du steckst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 16:18
In Antwort auf edith_12337017

Hallo anne1967
tja, mit dem weitermachen hast du wohl recht.
das muss ich unterbinden - SOFORT !!!!
wenn ich das so lese, dass ist das die logische schlussfolgerung - ich weiß!

dass er mich verarscht dass glaube ich nicht - ich weiß eine geliebte glaubt das nie!
aber da bin ich mir so sicher! und sex - wir hatten die hälfte der zeit die wir nun zusammen sind gar keinen sex (die letzten 2 monate) also warum sollte er dieses "theater" (das es bei einer verarschung dann wäre) weitermachen?

was die firma anbelangt habe ich keine angst!
meine arbeitskollegen sind sozusagen meine mitarbeiter - stehen unter mir. die sind keine gefahr.
weiters ist es denen komplett gleichgültig!
und mittlerweile ist es so, dass er die firma wechselt (wo er nun arbeitet) und dann kein direkter kunde ist. weiters ist das bei uns wirklich nicht so tragisch, denn er arbeitet in einem großen konzern und ist zwar chef der abteilung die etwas mit uns zu tun hat. hätte jedoch keinen wirklichen einfluss ob die das nun weiter bei uns bestellen oder nicht. und selbst wenn, wäre dies für unsere firma keine tragik! schwer nun hier in ein paar zeilen zu beschreiben, aber dies ist definitiv kein problem. aber danke für den hinweis, es gibt sicherlich "geschichten" wo dies auch eine große gefahr wäre!

also, wenn ich zusammenfasse, dann bedeutet mein nächster schritt also -> keinen kontakt mehr und ihn erst wieder melden lassen wenn alles geklärt ist?????!!!!!

naja, angst habe ich davor - natürlich angst dass er dann nicht kommt (obwohl ich dann wüsste an was ich bin und er es nicht wert gewesen wäre - klar)
aber auch angst, dass dieser druck dann doch tötlich wäre, denn darf man denn einem menschen wirklich nicht zeit geben, muss man wirklich verlangen, dass er SOFORT heim geht und alles daheim auf den tisch knallt. nach 20 jahren! ohne dass er darüber vorher mit jemanden (einem freund zb) gesprochen hat oder mit dem anwalt gesprochen hat um die unterhaltsfrage zu klären. über die wohnsituation nachzudenken etc.???
verrenn ich mich da wirklich so, ist das wirklich alles nur meine "abhängigkeit" oder nicht doch etwas realität (dass man nicht verlangen kann, dass alles innerhalb von 2-3 Tagen passiert)??

bin ich tatsächlich so naiv und blind ich weiß dass ich ein gutmütiger mensch bin, aber ich dachte niemals dass ich naiv und blauäugig bin (dafür hab ich in meinem leben schon zuviel mitgemacht).

ist er also wirklich so hinterhältig - sind alle männer die verheiratet sind und eine geliebte haben also wirklich automatisch gemein und nur auf sich bedacht und WOLLEN alle ein doppelleben führen.

lg von der nachdenklichen amiga

Warum er dieses Theater macht?
Kann ich dir zwar auch nicht sagen, ich kann dir aber sagen, dass mein Mann mit seiner Geliebte ungefähr 5 Monate eine sexuelle Beziehung geführt hat, dann hat sie Schluss gemacht, weil sie ihn ganz wollte, und dann ist er ihr noch 8 Monate hinterhergelaufen, ohne dass etwas lief.
Sie haben sich zu endlosen Gesprächen getroffen, bei denen nie etwas rauskam bzw. sich nie etwas an der SItuation änderte (so hatte sie mir das erzählt). Ganz viel geredet wurde stets. Das kann er gut.
Naja. Seit der Minute, in der ich es rausgefunden habe, hat er sie dann in Ruhe gelassen. Nicht mal ein klärendes Abschlussgespräch.

Warum die Männer dieses Theater machen, wenn sie nicht wirklich die Absicht haben, sich von ihrer Frau zu trennen, weiß ich nicht. Mir ist so ein Verhalten fremd. Aber ich weiß, dass sie es machen.
Diese Männer geben fast nie auf.
Was ich sagen will: dass er auch ohne Sex hartnäckig an dir dran bleibt, muss nicht automatisch heißen, dass er es wirklich ernst meint.
Darüber solltest du dir im Klaren sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 16:57
In Antwort auf sursulapitschi

Warum er dieses Theater macht?
Kann ich dir zwar auch nicht sagen, ich kann dir aber sagen, dass mein Mann mit seiner Geliebte ungefähr 5 Monate eine sexuelle Beziehung geführt hat, dann hat sie Schluss gemacht, weil sie ihn ganz wollte, und dann ist er ihr noch 8 Monate hinterhergelaufen, ohne dass etwas lief.
Sie haben sich zu endlosen Gesprächen getroffen, bei denen nie etwas rauskam bzw. sich nie etwas an der SItuation änderte (so hatte sie mir das erzählt). Ganz viel geredet wurde stets. Das kann er gut.
Naja. Seit der Minute, in der ich es rausgefunden habe, hat er sie dann in Ruhe gelassen. Nicht mal ein klärendes Abschlussgespräch.

Warum die Männer dieses Theater machen, wenn sie nicht wirklich die Absicht haben, sich von ihrer Frau zu trennen, weiß ich nicht. Mir ist so ein Verhalten fremd. Aber ich weiß, dass sie es machen.
Diese Männer geben fast nie auf.
Was ich sagen will: dass er auch ohne Sex hartnäckig an dir dran bleibt, muss nicht automatisch heißen, dass er es wirklich ernst meint.
Darüber solltest du dir im Klaren sein.

Reiz
Es ist der Reiz des Unerreichbaren.
Oder ganz einfach ausgedrückt: Männer sind Jäger. Und haben sie ein Opfer gefunden, geben sie keine Ruhe, ehe sie es "erlegt" haben. Vor allem wenn das Opfer signalisiert, dass es erlegt werden möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 20:50

...
Jetzt sag ich dir mal was: Bereits jetzt ist zu viel kaputt.

Nur siehst du das jetzt nicht, weil du ihn einfach haben willst, weil er momentan so unerreichbar ist. Solltest du ihn wirklich kriegen, wirst du nach einiger Zeit merken, was da schon jetzt im Argen ist.

Leider!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2008 um 20:53
In Antwort auf edith_12337017

NEUIGKEITEN - Fortsetzung
hallo ihr lieben,

nun nach meinem gespräch mit ihm ist ein ganzer tag und zwei nächte verstrichen.
gestern haben wir - wie jeden tag - mehrmals miteinander telefoniert.
er sagt es geht ihm gut - er denkt viel nach und ist gerade dabei sich zu sortieren.
er hat gestern mit einem freund telefoniert und mit ihm geredet - die beiden treffen sich nächste woche (der freund wohnt weiter weg) um alles ausführlich zu besprechen.
er sucht nun kontakt mit freunden und redet darüber - so wie auch jetzt schon mit seiner mutter (wie in meinem letzten beitrag erwähnt) - ich finde das gut. gut in mehreren hinsichten. gut, weil es ihm sicherlich hilft und gut weil ich denke dass es kein schlechtes zeichen ist. immerhin macht er es damit zumindest für einen teil etwas offizieller mit uns. und er ist sonst net so der typ der alles gleich an die große glocke hängen muss - also beschäftigt es ihn tatsächlich so sehr (nicht dass ich wirklich daran gezweifelt hätte - aber es ist halt ein weiterer beweis).
nun, ich rede ja auch mit meinen freundinnen darüber und ich weiß wie gut es tut - gerade wenn man sich sortieren will - wenn man mit jemanden reden kann, deren meinung hört etc.
von daher sehe ich das nun positiv.

aber ansonsten hat sich klarerweise noch nicht so viel an der situation selbst geändert.
er ruft weiterhin an, schickt sms - sagt wie sehr er mich liebt.
ich meine, es ist mir vollkommen klar, es ist erst EINEN TAG her dass ich ihm das alles gesagt habe, habe mir auch nicht erwartet, dass er heeht und seine koffer packt.
ich wollte dass er nachdenkt und bescheid weiß, dass ich so nicht weiter mache.

nun jedoch meine eigentliche frage. wie soll ich nun reagieren.
er denkt nach, er ist dabei sich zu sortieren und nächste schritte zu planen (egal in welche richtung). wie lange soll ich ihm dafür zeit geben? kann ich das überhaupt in tagen oder wochen definieren. wie soll ich mich verhalten? soll ich ihm plötzlich nicht mehr zurück sagen, dass ich ihn auch liebe? soll ich ihn nicht mehr sehen.
dazu muss ich nochmals sagen, dass wir mittlerweile seit 2 monaten nicht mehr miteinander geschlafen haben, da keine gelegenheit war uns für einige stunden allein in einem hotel zu treffen.
wir sehen uns trotzdem jede woche mind. 1 x. gehen essen oder er kommt in die firma auf einen kaffee bleibt 1 - 3 std.
gestern meinte er dass er am freitag (morgen) auch wieder in die firma kommen will - mich sehen.

wie soll ich weiter vor gehen?
wie lange abwarten?

lg amiga

PS. grundsätzlich geht es mir nach wie vor gut mit allem - also mit meiner entscheidung ihm dies alles zu sagen und so, nur weiß ich nicht was ich nun weiter tun soll. ich habe es ja nicht konkret beendet - ich habe ihm gesagt, dass ich so nicht weitermache und er etwas tun muss. nun tut er ja was und es kommt was in bewegung. meine frage ist der zeitfaktor und mein verhalten bis zu einem definitiven durchbruch (egal in welche richtung)!!!!1

..
Liebe ist kein taktisches Spiel.

Wenn er dich liebt, musst du dir keine Strategien überlegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 0:04
In Antwort auf edith_12337017

Hallo.....
also zu mir ziehen kann er derzeit noch nicht, denn ich habe noch keine eigene wohnung (habe mich von meinem partner getrennt - aber nicht wegen IHM - auch wenn er sicherlich der entgültige anstoss war - sondern weil es in meiner beziehung schon lange kriselt, und auch wenn ER nicht mit mir zusammen kommt, weiß ich dass die trennung mit meinem ex das richtige war).
heute habe ich die zusage für meine wohnung bekommen - das weiß er noch nicht - ist erst eine stunde her. bedeutet ich ziehe ab 1.4. in diese neue wohnung.

aber unterm stricht, wenn ich mir eure beiträge durchlese, bedeutet dies wohl, dass ihr der meinung seid, dass er nie zu mir kommen wird.....
nun, ihr könntet damit auch recht haben. was bedeutet dies nun für meine handlungen? ich will es definitiv wissen. also was soll ich eurer meinung nach tun? ein zeitultimatum? wenn ja - wie lange ist realistisch? oder von vorhinein gleich selbst schluss machen? und damit eine - vielleicht ja doch reelle chance man weiß es ja nicht 100%ig - vergeigen?

ich weiß schon ich muss das selbst entscheiden. trotzdem helfen mir eure denkanstöße. das haben sie auch vor meinem gespräch mit ihm von vorgestern. und ich bin echt dankbar dafür.
entscheiden tut man selbst aber sowas hilft um klarer zu denken!
also was rät ihr mir nun wirklich?

lg amiga

Hallo amiga
...also ich verfolge deine geschichte und bin einfach nur todtraurig. Alle haben so recht!!!Es stimmt auch mit dem Jäger und Opfer, es ist sehr traurig aber es ist so. Ihr habt vielleicht noch eine chance, aber sein leidensdruck müsste wirklich enorm sein! Du musst sehr stark sein und streng mit sich selber und 0 Kontakt zu ihm haben - was ich nie geschafft habe(!) und jetzt ist es zu spät! Nach 8 J von gutmütigen geliebtendasein bin ich ein Wrack...
Heroinabhängige bekommen zumindest ersatzstoff...
was bekomme ich?
Pass mal auf sich auf liebe amiga, pass auf....
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen