Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neues Leben beginnen und alles hinter sich lassen?

Neues Leben beginnen und alles hinter sich lassen?

17. Januar 2008 um 11:03

Guten morgen an Alle,

dies ist meine Frage an alle, die dies gemacht haben, die in einer Partnerschaft gesteckt haben, der Geliebte evtl. auch und alles für den Geliebten aufgegeben haben, einfach einen neuen Weg gegangen sind. Seit ihr glücklich damit? Wie hart war dieser Weg und wie viel Probleme gab es. Wie lange dauerte es bis sich wieder alles normalisiert hat? Würdet ihr es wieder tun?
Danke für eure Antworten, mir ist daran sehr gelegen.

Gruß
himmelhochjauchzend

Mehr lesen

17. Januar 2008 um 11:44

Hab ich und zwa richtig...
ich bin seit april 2007 getrennt und habe seitdem:
eine nebenberufliche ausbildung gemacht
meinen job gewecjselt,
bin umgezogen ( inkl neuen möbeln)
und habe mir die haare gefärbt.

ob ih glücklich bin, kann ich dir (noch) nicht genau sagen.
ich bin nicht so unglückluch wie vorher. kann aber auch nicht über eine neue beziehung oder einen neuen mann nachdenken.
was ich ganz sicher habe ist:
jede menge weisheit
mein selbstwergefühl zurück
wieder etwas stolz
die einsicht meiner eigenen dummheit
und mittlerweile die hoffnung, dass die welt nicht wegen einer liebe zuende geht.

ich würde es sicherlich wieder tun. denn egal wie unglücklich ich jetzt bin, oder sein werde, so tief verletzt, gedemütigt, machtlos, raurig und depressiv wie in der beziehung werde ich sicherlich nicht mehr.

lg, ties

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 11:56
In Antwort auf wiebke_12736617

Hab ich und zwa richtig...
ich bin seit april 2007 getrennt und habe seitdem:
eine nebenberufliche ausbildung gemacht
meinen job gewecjselt,
bin umgezogen ( inkl neuen möbeln)
und habe mir die haare gefärbt.

ob ih glücklich bin, kann ich dir (noch) nicht genau sagen.
ich bin nicht so unglückluch wie vorher. kann aber auch nicht über eine neue beziehung oder einen neuen mann nachdenken.
was ich ganz sicher habe ist:
jede menge weisheit
mein selbstwergefühl zurück
wieder etwas stolz
die einsicht meiner eigenen dummheit
und mittlerweile die hoffnung, dass die welt nicht wegen einer liebe zuende geht.

ich würde es sicherlich wieder tun. denn egal wie unglücklich ich jetzt bin, oder sein werde, so tief verletzt, gedemütigt, machtlos, raurig und depressiv wie in der beziehung werde ich sicherlich nicht mehr.

lg, ties

Die Hauptsache ist,
dass Du nicht mehr so unglücklich bist wie vorher! Das finde ich schon mal sehr positiv! Die Zeit heilt Wunden. Für mich ist diese Entscheidung sehr schwierig, ich versuche immer wieder das Pro und Contra zu ermitteln, aber es ist nicht einfach, denn es ist ein sehr harter Weg, den ich gehen würde. Ich hoffe immer, dass der Tag kommt, wo ich merke "das ist der Richtige Weg".

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich wünsche Dir für Deine Zukunft alles alles Gute.

LG
himmelhochjauchzend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 12:29
In Antwort auf tamiko_11966821

Die Hauptsache ist,
dass Du nicht mehr so unglücklich bist wie vorher! Das finde ich schon mal sehr positiv! Die Zeit heilt Wunden. Für mich ist diese Entscheidung sehr schwierig, ich versuche immer wieder das Pro und Contra zu ermitteln, aber es ist nicht einfach, denn es ist ein sehr harter Weg, den ich gehen würde. Ich hoffe immer, dass der Tag kommt, wo ich merke "das ist der Richtige Weg".

Vielen Dank für Deine Antwort. Ich wünsche Dir für Deine Zukunft alles alles Gute.

LG
himmelhochjauchzend

Der tag wird kommen..
ganz sicher! war bei mir auch so. es war eigentlich gar nichts besonderes. nur eine kleinigkeit aber das war der auslöser. und dieser kleine kick wird auch bei dir kommen.
also hab mut. ich glaucbe wenn unns etwas irgendwann WIRKLICH ankotzt, so dass auch das unterbewusstsein das merkst, dann hören wir automatisch auf.

lg, ties

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 15:24
In Antwort auf wiebke_12736617

Der tag wird kommen..
ganz sicher! war bei mir auch so. es war eigentlich gar nichts besonderes. nur eine kleinigkeit aber das war der auslöser. und dieser kleine kick wird auch bei dir kommen.
also hab mut. ich glaucbe wenn unns etwas irgendwann WIRKLICH ankotzt, so dass auch das unterbewusstsein das merkst, dann hören wir automatisch auf.

lg, ties

Ja
ich denke auch, dass dieser Tag irgendwann kommen wird und wie Du schon sagtest, vielleicht nur durch eine Kleinigkeit ausgelöst. Mich kotzt im Moment auch einiges an, aber wie gesagt, in meiner Situation ist alles nicht so einfach, da von beiden Seiten sehr viel dran hängt. Ich sag mir immer "es kommt wie es kommen muss und manche Dinge erledigen sich von selbst" so wird es wohl sein. Und ich muss Mut aufbringen, was anderes bleibt mir dann wohl nicht mehr übrig.

LG
himmelhochjauchzend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 15:25
In Antwort auf tamiko_11966821

Ja
ich denke auch, dass dieser Tag irgendwann kommen wird und wie Du schon sagtest, vielleicht nur durch eine Kleinigkeit ausgelöst. Mich kotzt im Moment auch einiges an, aber wie gesagt, in meiner Situation ist alles nicht so einfach, da von beiden Seiten sehr viel dran hängt. Ich sag mir immer "es kommt wie es kommen muss und manche Dinge erledigen sich von selbst" so wird es wohl sein. Und ich muss Mut aufbringen, was anderes bleibt mir dann wohl nicht mehr übrig.

LG
himmelhochjauchzend

solange du deinen nick
nicht in das gegenteil verändesert

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2008 um 14:15
In Antwort auf wiebke_12736617

solange du deinen nick
nicht in das gegenteil verändesert

LG

Hat denn keiner mehr..
..damit Erfahrung? Ich würde mich so sehr noch über ein paar Erfahrungen freuen.

DANKE schon mal vorab

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2008 um 21:35
In Antwort auf tamiko_11966821

Hat denn keiner mehr..
..damit Erfahrung? Ich würde mich so sehr noch über ein paar Erfahrungen freuen.

DANKE schon mal vorab

LG

Mir
gehts auch besser.
Alles ist besser, als zu Hause zu sitzen und zu warten, wann und ob sich etwas ändert.
Wenn wir unser Leben nicht selber in die Hand nehmen, wird nichts daraus.
Finanziell geht es mir jetzt erst mal schlechter, das macht mir aber nichts, denn es eröffnen sich neue Wege.
Ich bin seit 3 Wochen getrennt, fast 500km.
In der Zeit der Trennung hatte ich seelische Unterstützung von meiner Familie und meinen Freunden.
Plötzlich wurde mir gesagt, das ich den Schritt schon viel eher hätte machen sollen.
Ich habe 3 Jahre lang überlegt, was an meiner Ehe noch zu retten ist.
Wenn ich einen Weg aus dem Dilemma gefunden hätte, ich wäre ihn gegangen.
Die Entscheidung war nicht leicht, letztendlich muß ich aber auch an mich denken.
Mir geht es besser.
Die Albträume sind weg, ich fühle mich befreiter.
Was daraus wird, weiß ich jetzt noch nicht.
Ich hoffe, das Beste

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2008 um 10:47

Nein!!!
Ich würde als Geliebte nicht alles aufgeben, solange mein Geliebter nicht in der Lage ist sich freizuschaufeln. Da kann ich nur von abraten.

Hab dir ne PN geschickt.

LG deseree

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen