Forum / Liebe & Beziehung

Neuer Partner mag meinen Sohn nicht

Letzte Nachricht: 15. September 2015 um 13:00
E
edric_12898201
15.09.15 um 11:06

Hallo ihr Lieben, ich fühl mich grade ziemlich verunsichert und hoffe, ihr könnt mir vielleicht weiter helfen. Ich hab seit 2 Monaten einen neuen Freund in den ich mich sehr verliebt habe und eigentlich auch alles wunderschön ist. Leider spür ich ziemlich deutlich, dass er meinen 6 jährigen Sohn nicht mag. Er ist ein ganz tolles Kind, nur hört er nicht gut auf mich, da ich bis jetzt leider etwas inkonsequent war...wegen Schuldgefühlen aus der letzten Ehe usw...
Mich verletzt es total, wenn mein Freund das Wochenende zu uns kommt und meinen Sohn die meiste Zeit ignoriert und ständig über sein Verhalten mit dem Kopf schüttelt. Das setzt mich total unter Druck und ich bin wie unter Strom, wenn wir alle zusammen sind. Er sagt ihm auch in einem unfreundlichen Ton, dass er gefälligst auf mich hären soll und das letzte Mal meinte er doch tatsächlich, das "Kind" wäre dumm und wenn es seines wäre, wäre er in einer Woche klein bei...das hat mich so sehr geschockt. Ich hab ihn schon darauf angesprochen, da meinte er das er Probleme mit Jungs hat, da er im Heim gross geworden ist und eine Art Eifersucht gegenüber Jungen hat, da er selbst als Kind keine Familie hatte. Er meint auch, dass wir es bestimmt hinkriegen, aber ich bin mir garnicht mehr sicher, ob ich das will?! Mein Sohn hat schon genug durchgemacht und ich will auf keinen Fall, das es ihm schlecht geht. Ich bin so verunsichert, weil sonst wirklich alles wunderschön ist. Er wohnt weiter weg und redet davon sehr bald alles abzubrechen um zu mir zu ziehen, dass er die räumliche Trennung nicht länger aushält...und das nach 2 Monaten?
Ich fühl mich grade wie ein Ballon der kurz vorm platzen ist. Könnt ihr mir vielleicht einen Rat geben?

Mehr lesen

sonnenschein714
sonnenschein714
15.09.15 um 11:19

Langsam angehen
Hallo,
so schnell zusammen ziehen würde ich nicht mal ohne Kind machen. Und es ist wichtig, das er zumindest dein Kind akzeptiert. Schließlich wird dein Kind immer an erster Stelle stehen. Rede mit ihm a) das er deinem Kind nichts zu sagen hat b) nicht schlecht über dein Kind spricht und an zusammen ziehen noch nicht zu denken ist. Das sollte er wohl verstehen.

Gefällt mir

khaleesidaenerys
khaleesidaenerys
15.09.15 um 11:20

Was willst mit dem?
Du bist Mutter!
Und das in erster Linie.
Du hast einen Partner verdient der dich respektiert und liebt. Jemand, der dein Kind nicht gut behandelt, der respektiert auch dich nicht.

Und dann will er nach 2 Monaten zu dir ziehen? Willst du das? Ich denke eher nicht. Das ist doch auch nicht gut für dein Kind!
Wahrscheinlich will er sich nur einnisten.

Ganz ehrlich, sowas funktioniert doch nicht. Du musst an dein Kind denken. Und dieses musst du allem Anschein nach noch erziehen. Dein Kind brauch dich. Da kannst dich nicht noch um einen Kerl bekümmern, der um Mitleid bittet.

Gefällt mir

jackythedog
jackythedog
15.09.15 um 11:30

Dein Kind geht vor
Wer mein Kind nicht respektiert und akzeptiert, hätte in meinem leben nichts zu suchen.

Denk an dein kind,und such dir einen netten Mann der euch wirklich im doppelt pack akzeptiert!

Gefällt mir

O
olvir_12889235
15.09.15 um 11:57

Oh
ich kann das nachvollziehen mein sohn ist 4 und ich habe mich neu verliebt.
das ist ne harte entscheidung. aber... dein kind kommt zuerst. das ist deine aufgabe als mutter.
du wirst einen tollen mann finden der euch beide liebt.
brauche deine energie für die erziehung und die liebe zu deinem sohn.
viel kraft

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

T
tahnee_12856948
15.09.15 um 12:30

Ich persönlich
würde es beenden.
In erster Linie zählt da mein Kind.
Wenn jemand jetzt schon so ist, dann kann man sich zu ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit denken wie derjenige wird umso sicherer er sich in der Beziehung fühlen wird. Auch wenn er nix dafür kann, dem Kind zu liebe würde ich es lieber jetzt beenden. Wären für mich schon zu schlechte Eigenschaften.

Gefällt mir

knikna
knikna
15.09.15 um 12:41

Ein no go
Ich habe auch ein Kind aus einer vorherigen Beziehung. Hätte er meinen Sohn nicht akzeptiert, wäre die Sache beendet gewesen.
Wie stellst du dir denn so deine Zukunft vor?
Er ändert sich nicht, er hat es seit Jahren nicht getan.
Er muss ihn ja nicht abgöttisch lieben, aber respektieren und normal behandeln.
Sorry aber ich würde das meinem Kind nicht antun, Kinder merken es wenn sie nicht gemocht werden und er wird sich ihm gegenüber dann richtig daneben benehmen.

Gefällt mir

F
fusselbine
15.09.15 um 13:00

Moment
Einerseits darf sich ein neuer Partner nicht in die Erziehung einmischen, aber andererseits muss er das im gewissen Rahmen. Es kommt auf das WIE an.

Dein neuer Freund macht es definitiv nicht richtig. Allerdings bist du nicht unschuldig daran, weil es bei dir offensichtlich keine vernünftige Erziehung gibt. Das wird es für jeden Partner schwierig machen, der von außen dazu kommt und eine Zukunft mit dir anstrebt! Dann musst du allein bleiben bzw. oberflächliche Beziehungen eingehen, die nichts mit deinem Kind zu schaffen haben werden.

In erster Linie bedeutet das, dass du dich entscheidest was du selbst willst. Eine Beziehung mit Zukunft? Einen richtigen Partner an deiner Seite? Dann musst du diesen Partner aber auch an dich und das Kind ranlassen. Das bedeutet dann auch, dass er deine fehlende bzw. inkonsequente Erziehung bemängeln darf, schließlich entspricht sie ja sicher der Wahrheit. Im zweiten Schritt solltest du arg an deiner Erziehung arbeiten und die Schuldgefühle anlegen. Wenn dir das allein nicht gelingt, dann hole dir Unterstützung von Fachleuten wie Psychologen oder Familientherapeuten.

Es ist überaus schlecht für dein Kind, wenn es durch deine Schuldgefühle eine inkonsequente Erziehung erfährt. Für deine Gegühle kann dein Kind nichts! Kinder brauchen Sicherheit und die bekommen sie durch das Setzen von Grenzen.

Ich würde den neuen Freund nicht gleich vor die Tür setzen. Ihr seid verliebt und er meint es sicher nicht böse. Im Interesse aller Beteiligten - und dabei in erster Linie deines Kindes - solltet ihr vielleicht gemeinsam eine Erziehungsberatung aufsuchen, die dir hilft Grenzen zu setzen und deinem Freund erklärt, wie man sich einem Kind gegenüber am besten verhält. Das würde auch dich stärken, weil du dann nicht mehr allein bist. Und wenn das nichts bringt, kannst du deinen neuen Freund immer noch vor die Tür setzen.

2 -Gefällt mir