Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neuer Partner hasst mein Kind !?

Neuer Partner hasst mein Kind !?

31. Oktober 2007 um 9:02

Hallo liebe Foris,

ich hab, wie wahrscheinlich jeder hier, ein Problem.

Ich bin alleinerziehend und seit 1,5 Jahren getrennt vom Vater meiner Tochter (5).
So weit ist alles ok und wir wurschteln uns so durch.

Vor ungefähr einem halben Jahr lernte ich einen Mann kenn. Er ist ein toller, sympathischer Mensch und ich liebe ihn sehr. Wir sind nur ein halbes Paar und noch nicht ganz zusammen weil ichs langsam angehen wollte. Aber er besucht uns regelmäßig, kommt auf Besuch, besucht mich auf der arbeit und wir mailen oder phonen täglich. So weit wäre alles ganz gut wenn da nicht das Problem wäre das er keine Kinder mag.

Ja ihr habt richtig gehört. Er mag keine Kinder und auch keine Tiere !!!
Ich hab ihm klar gemacht das es uns nur im Doppelpack inkl. Hund und Meerschweinen gibt. Für mich geht meine Tochter absolut vor und das hab ich ihm auch oft genug gesagt.

Er meint da nicht viel drauf, zuckt mit den Schultern und rümpft mit der Nase wenn die kleine ankommt und etwas von ihm will. Wenn der Hund seine Schnauze ihm entgegenschiebt zur liebevollen Begrüssung dann ist er ganz angewiedert und oft sehe ich auch die angewiedertheit in seinen Augen wenn er sich mit der Kleinen abgibt.

Das macht mich so traurig weil ich nicht verstehen kann wiso das so ist. Er ist ein warmherziger, freundlicher, hilfsbeeiter Mensch und wir mögen uns sehr, aber unter diesen Gesichtspunkt werde ich wohl abstand nehmen müssen.

Die Kleine und der Hund sind echt unkompliziert und sie ist das liebste Mädchen das es gibt. (also nicht Problemkind oder so). Er meint er stehe auf seine unabhängigkeit und halte nichts von LÄSTIGEN unnötigen Verpflichtungen!
Das schlug den Fass den Boden aus und ich spielte eine Zeit lang die Leberwurst. Mein Kind ist doch kein lästige Verpflichtung!

Er will keine Kinder in seinem Leben, auch keine Tiere (ich liebe Tiere) - ich bin so traurig - wie soll das gut gehen - ich sehe da für diese liebe keine Chance wenn er nicht mein Kind akzeptiert. Akzeptieren täte er es ja, aber ich will nicht das sie für ihn eine Verpflichtung ist. Ich möchte doch einen Partner der zum Teil der Erzieher und Vaterersatz wird, der sich mit mir um sie kümmert und sich aktiv am großwerden des Kindes beteiligt und darüber freut!

Mehr lesen

31. Oktober 2007 um 9:18

Wieso fängt
er denn etwas mit dir an, wenn er keine Kinder mag? Deine Tochter ist ein Teil deines Lebens, und wenn er diesen Teil nicht akzeptiert, dann bleibt dir nichts anderes übrig, als dich von ihm zu trennen; denn ich denke, dass die Beziehung zu deiner Tochter nicht verhandelbar ist. Am besten ist es, wenn du mit ihm offen über diese Situation sprichst, so kann das ja nicht weitergehen und wenn er bei seiner Haltung bleibt, tja, dann musst du die Konsequenzen ziehen so hart das auch klingen mag!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 9:20
In Antwort auf niela_12045591

Wieso fängt
er denn etwas mit dir an, wenn er keine Kinder mag? Deine Tochter ist ein Teil deines Lebens, und wenn er diesen Teil nicht akzeptiert, dann bleibt dir nichts anderes übrig, als dich von ihm zu trennen; denn ich denke, dass die Beziehung zu deiner Tochter nicht verhandelbar ist. Am besten ist es, wenn du mit ihm offen über diese Situation sprichst, so kann das ja nicht weitergehen und wenn er bei seiner Haltung bleibt, tja, dann musst du die Konsequenzen ziehen so hart das auch klingen mag!

Ja ich weiß
das hab ich ihm ja auch bereits erklärt aber spielt es dann runter.
Aber ich kann da nicht mit leben wenn er nur mich will und die Kleine nicht - ich sagte ihm "Entweder beide mit vollem Herzen oder gar keine"
Er sagte das er uns beide mag - aber so kommt es einfach nicht rüber!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 9:22

Schiess ihn in den Wind
Es tut mir leid für dich, aber ich würde mich von diesem Mann trennen. Mit dem wirst du nie eine Zukunft haben. Er wird deine Kleine nie akzeptieren und wird sie für immer als lästig empfinden? Willst du, dass deine Tochter so aufwächst? Mit einem "Vater" der sie nie wirklich lieben wird?

Also für mein Kind würde ich alles tun auch wenn es heisst, dass ich den Mann den ich liebe verlassen muss.

Auch du wirst noch einen Mann finden, der deine Tochter akzeptieren und auch lieben wird und wenn nicht ist es sowieso besser alleine zu bleiben, auch zum Wohle deiner Tochter.

Und für mich ist jemand der keine Kinder und keine Tiere mag auch nicht warmherzig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 9:27

Mach Schluss, bevor es wirklich weh tut!
Liebe Olgasklein,
allein sein Verhalten und seine Einstellung Deiner Tochter gegenüber sind ein absoluter 'deal breaker', es lohnt sich kaum, darauf im Detail einzugehen. Also bring Euch in Sicherheit, bevor es Dich zu weit runter zieht und Deine Tochter noch mehr verwirrt wird als sie es wahrscheinlich sowieso schon ist.

Aber: Menschen und Tiere sind nicht dasselbe. Ich persönlich mag zB auch keine Hunde, aber sehr wohl Kinder. Viele Leute sind auch auf Hundehaare allergisch - das bedeutet zB, dass Euch nicht jeder besuchen kann. Ausserdem ist es sehr kompliziert, mit einem Hund zu verreisen (viele Länder verlangen bis zu 4 Wochen Quarantäne).

Dennoch ist in Deinem Fall die Situation glasklar: Dein Freund will offensichtlich keine Familie, sondern eine Beziehung "a la carte", d.h. seine Hilfsbereitschaft und Warmherzigkeit sind nur oberflächlich. Man sollte sogar noch froh darüber sein, dass er es so offen sagt, denn so kannst Du noch die Notbremse ziehen. LG Maxim

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 10:05

Über was denkst du nach???
Du bist Mutter und du machst dir noch die Mühe darüber nachzudenken??

Nicht nachvollziehbar.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 10:23

Es war zu schön.......
nach der trennung hab ich ein ganzes Jahr alleine gelebt, ohne auch nur einen Mann ansatzweise in mein Leben zu lassen. Dann kam er und er war ein richtiger Gentleman.
Er ließ mich endlich wieder fühlen das ich begehrenswert, schön, jung bin. Er gab mir auftrieb und ich genoss es mit ihm zusammen zu sein. Er sah mich nicht nur als Putze oder Köchin, bei ihm konnte ich endlich wieder Frau sein.
Es passt(e) zwischen uns 2.

Ich kanppere schon lange an seiner ablehnenten Haltung gegenüber dem liebsten was ich hab in meinem Leben.
Er sagte mir das er, sollte es dennoch mal sein das er Kinder hat, sich eine Nanny besorgen wird. Ich gab ihm parolle und wir redeten darüber das es ja "sein" Kind wäre und ich als Mutter es nicht ok fände mein Kind von einer Fremden aufziehen zu lassen. Er meinte nur das das Gegenteil der Fall wäre weil durch Putzfrau und Nanny einen Großteil der Arbeit wegfiele und er sich dann mehr und intensiver um die Kinder kümmern würde. Es kommt so wenig herzlichkeit von ihm aus rüber was dieses Thema betrifft.........

Ich werde mich wohl oder übel von ihm trenne müssen auch wenn er mir persönlich unheimlich gut getan hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2007 um 10:55

Trenn dich! Ganz klar!
Hallo? ääääh..
Ja sag mal! Du hast ein Kind - und hast Verantwortung. Da kannst ud doch keinen Partner anschleppen, der Kinder hasst!
Die einzige möglichkeit ist ganz klar die Trennung - seine Meinung ändern kannst du nicht!Such dir einen Partner, der mit Kindern kann - alleine schon aus der Verantwortung für das Kind!
Hallo? In erster Linie bist du für dein Kind verantwortlich - und nach dieser Verantworutng musst du auch die Auswahl treffen! Klar muss er dir - nach der Auswahl eines Partners der zum Kind passt dann auch gefallen - aber solche Kandidaten haben bei euch nis zu suchen! Aber das solltest du doch selbst längst wissen - du bist Mutter und solltest einen gewissen Reifegrad haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 15:11

Das wird nichts
mit dem Mann. Ich bin selber alleinerziehende Mutter und ehrlich so ein Mann käme für mich nicht in Frage.

Er war nach deiner Trennung Balsam für deine Seele und du hast dich gut gefühlt, aber für mehr ist ER nicht zu gebrauchen.

Sieh die Sache mit ihm als Wiedereinstieg in die Patnersuche, aber mehr nicht. Glaube mir, da "draußen" gibt es auch noch andere Gentlemens (die Kinder mögen und wollen!!!).

Viel Glück!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 15:54

Wie doof kann man sein
was geht bei Euch gut? Im Bett? Du bist nicht mehr allein? Endlich ist da mal jemand, der sich um Dich
kümmert?

Deine arme Tochter. Die wird es irgendwann ausbaden müssen!!

Kann die Frauen beim besten Willen nicht verstehen, die sich auf so einen Mann einlassen und dann noch jammern, weil er ja keine Kinder mag.
Er will keine Kinder, du hast eins, die Sache ist so eindeutig, dass sogar ein Blinder darauf kommen muss!!!

Mag er so nett sein wie sonst was. Du hast eine Verpflichtung Deiner Tochter gegenüber!! Das ist Deine Aufgabe!!! Du stehst immer an zweiter Stelle!!!

Wünschen kann man sich viel, das Leben ist aber nun mal hart, keiner hat irgendwo hingeschrieben, dass das Leben nur schön ist.

Lass es einfach, es gibt wirklich nur Probleme!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 16:18

Er mag Dein Kind nicht???
Dann schiess ihn schnellsten in den Wind,denn die Kleine gehört nunmal zu Dir!!Wenn er das nicht begreift,solltest Du dir nicht länger die Mühe machen,über ihn als Partner nachzudenken.Bin auch alleinerziehende Mutter von vier Kindern.Es ist in der Tat schwer,einen passenden Mann zu finden.Aber einer,der ein Kind total ablehnt?Das muss man sich nicht antun.Dann lieber allein bleiben und die Zeit dem Kind widmen.LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 16:39

Du..
Ganz so ist es nicht.Jede Frau hat auch das Recht,glücklich zu sein,sich als Frau und nicht nur als Mama zu fühlen!Wenn sie glücklich ist,spürt das auch das Kind.Nur-wenn mein neuer Partner mein Kind ablehnt,könnte ich persönlich kein Glück empfinden.Ich sage immer,Männer gehen und kommen,aber meine Kinder bleiben bei mir,egal was passiert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 16:56

Trotzdem ist mir ..
.die Liebe zu meinen Kindern tausendmal wichtiger als die eines Mannes.Ich kann auch nicht nachvollziehen,wie eine Mutter ihren Säugling vernachlässigen kann,nur weil sie auf der Suche nach Liebe für sich ist.So weit darf eine Mutter nicht gehen.Wie gesagt,man darf sich selber nicht ganz vergessen,aber die Kinder sind immer der Mittelpunkt,jedenfalls bei mir wars so.Vielleicht bin ich deswegen immer noch oder wieder allein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 17:12

1/2 Paar =
er bescuht uns, wirbt um mich , führt mich aus etc.
Aber wir hatten noch keinen Sex.

Eben auch darum weil ich nicht sooohohooo genau weiß wie das mit der Kleinen laufen soll. Ich dachte, laß ihn mal zappeln um zu sehen ob ers ernst meint.
Nach 6 Monaten kennenlern Phase denke ich schon das er es ernst meint weil sein Interesse ist nach wie vor ungebrochen und er schickt Blumen. Also in diesem Punkt hat er höchste Anerkennung verdient.

Ich will mich auch nicht komplett auf ihn einlassen eben wegen diesen Problem.
Es ist schön mit ihm zusammenzusein, erfüllent, traumhaft, aber....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 17:21

Irgendwas läuft schief
Nein hatten wir nicht, aber jetzt ist es soweit - hop oder top!
Ich mag ihn, er mich auch...
Ich entscheide gar nichts ich hinterfrage!

Eben weil ich ein Kind habe welches ich mehr liebe als jeden Mann habe ich mich noch nicht auf ihn eingelassen.
Eben weil ich ihn zu sehr mag als das ich seine Gefühle enttäusche hab ich noch keinen Sex mit ihm gehabt. Und weil ich verantwortung habe ist er noch in der "Probezeit".
Es ist ja nicht so das er gar nichts macht mit der Kleinen. Es sind Situationen wie als das er das Kind nicht hochnimmt weil sie klebrige Finger haben könnte und seine Klamotten schmutzig werden könnten. Aber er spricht mit ihr, er läßt sie ja auch nicht komplett links liegen - nur manchmal eben ist er so seltsam.

(Ich glaube er hatte keine schöne Kindheit)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2007 um 17:30

Nein,Apfel..
Du musst das nicht gut finden,es ist meine persönliche Einstellung,die ich niemanden aufzwinge.
Es ist verdammt schwer, ein Kind alleine gross zukriegen,bei mir waren es ja gleich vier!Ich hatte auch oft den Wunsch,das ein Mann da wäre,der mich mal bisschen entlastet,damit ich mich nur mal den schönen Dingen widmen kann.Oder einfach nur,damit ich nach dem Spätdienst nicht gleich wieder früh raus muss,um die Kinder in die Kita zu schaffen.Ja,und dann kommt nach langer Einsamkeit mal einer,wo alles passt,aber der will mein Kind nicht,sondern nur mich.Und nun? Ihn ziehen lassen und wieder allein sein? Für mich wäre das ganz klar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen