Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neuer Freund - Freundeskreis lehnt ihn ab

Neuer Freund - Freundeskreis lehnt ihn ab

7. Januar 2016 um 16:09

Hallo zusammen,

Ich bin neu hier, weil ich einfach mal unabhängige Meinungen zu meiner Situation benötige.

Erstmal vorab zur Info:
Ich war mit meinem Ex- Freund über 10 Jahre zusammen, natürlich haben wir über die Zeit einen gemeinsamen Freundeskreis uns aufgebaut, leider scheiterte unsere Beziehung Anfang letzten Jahres, aber wir pflegen weiterhin einen normalen Kontakt. Wir sind mit Patenschaften usw. in unseren Familien verzweigt, daher möchten wir auch weiterhin freundschaftlich miteinander umgehen. Soviel hierzu.

Ich habe kurz nach unserer Trennung mich mit einem netten Mann angefreundet und später sind wir auch zusammen gekommen. Mein neuer Freund hat selber wenige aber richtig gute Freunde, bei denen ich vollkommen integriert bin. Bei meinem Freundeskreis sieht es jedoch umgekehrt anders aus, da auch mein Ex Freund immer präsent ist und mein jetziger Freund damit nicht so gut klar kommt. Sie kennen sich bisher auch nicht.

Mein neuer Freund ist im Alltag herzensguter Mensch, ein Freund den man nicht überall findet (jeden Tag Massage und streicheln und all so Sachen),doch leider gab es einige Situationen, in denen er, nachdem er zu viel getrunken hatte, richtig fies und gemein zu mir war. Er hat sich am nächsten Tag immer bei mir entschuldigt und gemeint, dass er auch nicht weiß, warum er dann so ist. Ich habe das 3 mal verziehen, beim letzten mal kurz vor Weihnachten jedoch erstmal die reissleine gezogen, weil mir die Häufigkeit der Eskapaden in der Kürze unserer Beziehung zu viel waren. Erst dann hat er gemerkt, was auf dem Spiel steht und hat sich richtig um mich bemüht. Also bin ich weich geworden, ich liebe ihn ja.

Meine Freunde haben nachdem ich Ihnen die Ereignisse geschildert haben, froh über die Entscheidung der Trennung, da alle der Meinung sind, dass er nicht gut für mich ist bzw. ich etwas besseres verdient habe. Ich habe Ihnen noch nicht gesagt, dass ich wieder mit ihm zusammen bin, weil ich ehrlich gesagt etwas Angst habe, weil ich weiß, dass sie es besser finden wenn wir getrennt sind.

Ich weiß gerade auch nicht was ich machen soll, wie gesagt, wenn er nicht trinkt ist er der tollste Mann zu mir, und ich denke er hat es auch wirklich verstanden, dass ich sowas nicht mehr akzeptieren werde, nur weiß ich nicht, wie ich ihm die Sache mit der Ablehnung meiner Freunde sagen soll...

Habt ihr einen Rat für mich?

Vielen Dank und viele Grüße

Mehr lesen

7. Januar 2016 um 16:14

Ich würde meinen Freunden nichts sagen,
denn der nächste Ausraster deines Freundes wird vermutlich nicht lange auf sich warten lassen.

Ich erkenne da ein Verhaltensmuster deines Freundes, das er nicht einfach abstellen kann.

Gefällt mir

7. Januar 2016 um 16:24

Falsch verstanden
Ich denke du hast mich falsch verstanden, ich bin nicht von einem Freund zum nächsten gelaufen und habe ihn schlecht gemacht, sondern mit meinen engsten Freunden darüber gesprochen, dass ich mich von ihm getrennt habe weil das und das passiert ist.

Meine Eltern und Geschwister wissen auch gar nicht was genau vorgefallen ist, damit sie nicht schlecht von ihm denken, da sie ihn wirklich mögen und es auch umgekehrt der Fall ist...

Nur meine engsten Freunde wissen es und ich weiß, sie Würdenträger von der Beziehung abraten...

Gefällt mir

7. Januar 2016 um 16:32

Hmm
Ich verstehe was du meinst, jedoch sehe ich es etwas anders, die neue Freundin meines Ex Freundes hat sich auch gut integriert obwohl ich ja auch oft da bin, mein Freund ist da eben anders, er möchte nicht ständig mit meinem Ex zusammen sitzen, was ich auch verstehen kann.

Ich denke bei meinen Freunden waren die Vorfälle der Grund für die jetzige Ablehnung. Sie haben ansonsten auch Verständnis dafür, dass er nicht mit meinem Ex abends am Tisch sitzen will...

Gefällt mir

7. Januar 2016 um 16:58

Quark
Ich verstehe dich grad nicht, was soll ich denn tun? Mit meinem Freund Schluss machen, weil mein Ex den selben Freundeskreis hat? Was mach ich dann mit dem nächsten? Oder am besten Single bleiben?

Ich kann meinem Ex die Freunde nicht verbieten und ich werde darauf nicht verzichten, es ist ja nicht so, dass ich mich mit meinem Ex treffe oder ständig mit ihm schreibe, wenn ich bei meinen Freunden bin und er kommt auch dahin dann ist es so, aber ich lege es nicht darauf an ihn ständig zu treffen.

Dieses Problem hätte ich deiner Meinung nach immer, also wo ist dein Rat?

Gefällt mir

7. Januar 2016 um 17:17

Antwort
Ich habe Weihnachten und Silvester mit unserer Familie und den Freunden meines Freunden verbracht, mit meinen habe ich telefoniert, also ich bin wirklich nicht so, dass ich sage ich muss meinen Ex Freund ständig sehen, es gibt Gründe warum wir uns getrennt haben.

Gefällt mir

7. Januar 2016 um 19:33

Das ist nicht das Problem
Also nur um es wirklich klar zu stellen, mein Ex Freund und ich versuchen normal klar zu kommen, dass heißt jetzt aber nicht, dass ich ihn als guten alten Freund ansehe, was ich damit sagen will, ich schreibe nicht mit ihm und treffe mich nicht mit ihm, wenn wir uns zufällig bei Freunden treffen, dann fragen wir uns wie es dem anderen geht, aber mehr ist da nicht, auch mit der Familie verzwickt, es ist jetzt nicht so, dass das ein Riesen Problem darstellt, wir sehen uns dann auch nur auf dem Geburtstag des Kindes. Ich glaube das letzte mal wo wir geschrieben haben ging es sich um die Telefonr. meiner Mutter, weil er ihr zum 60. Geburtstag gratulieren wollte. Das war im November. Also mein Kontakt zu ihm ist nicht so wie du ihn dir vorstellst. Er gehört auch nicht zu meinem Alltag o.ä.

Als ich mit meinem Freund zusammen gekommen bin, habe ich ihm direkt gesagt, wie das Verhältnis zu meinem Ex ist. Es ist für ihn ok, solange ich mich nicht mit ihm alleine treffe, was ja auch nicht der Fall ist.

Mein Freund hat auch noch sporadisch Kontakt zu seiner Ex Freundin, da geht es auch nur um belangloses wie es einem geht usw. Ich erzähle meinem Freund auch wenn ich meinen Ex gesehen habe, oder wenn er mir geschrieben hat, das ist mir wichtig, damit er eben nicht das Gefühl hat, dass ich noch etwas für meinen Ex empfinde oder was auch immer. Ich bin Anfang 30, also kein kleines Kind, das nicht weiß was sich gehört oder nicht.

Nur denke ich mir und mein Freund sieht es genauso, Vergangenheit ist Vergangenheit, ich verstehe wenn er nicht mit meinem Ex befreundet sein will und umgekehrt ist es genauso, aber er hat kein Problem damit, dass wir uns gelegtlich (vl alle 2 Wochen wenn überhaupt) über den Weg laufen.

Ich hoffe du siehst das jetzt etwas anders, ich bin nicht auf meinen Ex fixiert...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich muß es mal los werden
Von: denises243
neu
7. Januar 2016 um 18:18
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen