Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neuer Freund, aber Angst vor Sex & Berührungen

Neuer Freund, aber Angst vor Sex & Berührungen

19. Januar 2006 um 22:50 Letzte Antwort: 27. Januar 2006 um 22:21

Hi. Folgendes: Nach über 2 Jahren Single Dasein hab ich mich neu verliebt. Wir sind seit wenigen Tagen zusammen und ich bin sehr glücklich. Nun kommt mein Problem: Ich tue mich sehr schwer mit Sex und allem, was dem vorausgeht bzw. was danach kommt. Ich habe nie das Bedürfnis nach Sex, ich habe keine Schmerzen (medizinisch ist alles okay) und schäme mich auch nicht für meinen Körper. Ich habe unabhängig von der Person Angst und bin immer froh, wenn "es" vorbei ist, ich meine Pflicht erfüllt habe. Und das obwohl ich zumindest beim Oralverkehr zum Orgasmus komme. Das war auch in meiner letzten Beziehung so: wir waren 1 1/2 Jahre ein Paar. Ich kann nicht drüber reden, "mache einfach mit". Egal wie sehr ich einen Mann liebe, ich kann Sex und überhaupt Berührungen nicht geniessen. Es ist schwer zu beschreiben, ich habe auch keine Ahnung, was die Ursache ist, aber ich fühle mich immer schnell eingeengt, meine aus der Situation nicht mehr fliehen zu können. Bin völlig verzweifelt. Ist hier jemand, dem es genauso geht? Hat jemand einen Rat?

Mehr lesen

20. Januar 2006 um 11:54

Nein, ein generelles Prob
Hi. Darum geht's nicht. Natürlich werde ich warten und es langsam angehen lassen. Mein Problem ist, dass ich selbst in langen Beziehungen (über Monate und Jahre),wenn ich denjenigen wirklich liebe kein Interesse und keinen Spaß am Sex oder Zärtlichkeiten habe...es ist immer Unwohlsein bis hin zu Angst und es liegt nicht am anderen...so habe ich mich bei bisher jedem gefühlt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2006 um 14:05

Das kenne ich auch
Hallo,

das kenne ich auch. Zwar nicht so extrem wie bei dir, aber immerhin.

Ich kann nun auch nicht die Erfahrung mit Männern aufweisen (muss ich ja auch nicht), von daher kann ich nur von meinem Ex und meinem jetzigen sprechen.

Bei meinem Ex war es so, dass ich - wie du - kein Bedürfnis danach hatte und wenn es dann doch mal dazu kam (man kann sich ja nicht immer drücken ), dann war es wie Pflichterfüllung. Auch die Angst vor "Kontrollverlst" kenne ich aus dieser Zeit gut.

Das alles hat sich geändert, als ich mit meinem jetzigen Freund zusammen kam. Ich habe immer noch "Durchhänger", wo sich mitten beim Sex Panik einstellt, aber das kriege ich dann schnell wieder in den Griff. Mein Freund ist da auch sehr verständnisvoll. Glücklicherweise.

Ich denke, es hat eine Menge mit Vertrauen zu tun. Meinem Ex habe ich nicht wirklich vertraut.
Meinem jetzigen Freund vertraue ich so gut wie blind.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen....
Liebe Grüße,
Apple

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Januar 2006 um 23:25
In Antwort auf willow_12050839

Nein, ein generelles Prob
Hi. Darum geht's nicht. Natürlich werde ich warten und es langsam angehen lassen. Mein Problem ist, dass ich selbst in langen Beziehungen (über Monate und Jahre),wenn ich denjenigen wirklich liebe kein Interesse und keinen Spaß am Sex oder Zärtlichkeiten habe...es ist immer Unwohlsein bis hin zu Angst und es liegt nicht am anderen...so habe ich mich bei bisher jedem gefühlt...

Ok... das ist jetzt recht intim...
aber das ist das ganze Thema nunmal... Wie ist es mit dir alleine? Hast du nie das bedürfnis es dir selbst zu machen? Also meine Frage ist vielmehr: Nur keine Lust auf Sex mit Männern oder generell keinen Bock? Also würde bedeuten du hast es dir in deiner singlezeit auch selten oder nie selbst gemacht... Tut mir leid, das ist echt intim, aber die Frage drängt sich mehr bei dem Thema und deinem Anliegen einfach auf... Ich kenne es von meinem ersten Freund (bis 17 Jahre war ich mit ihm zusammen), danach wurde der Sex immer besser

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2006 um 7:01

Hi!
Das kenne ich aus eigener Erfahrung. Bei mir ist sexueller Mißbrauch die Ursache dafür.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2006 um 9:12
In Antwort auf jennie_12316562

Ok... das ist jetzt recht intim...
aber das ist das ganze Thema nunmal... Wie ist es mit dir alleine? Hast du nie das bedürfnis es dir selbst zu machen? Also meine Frage ist vielmehr: Nur keine Lust auf Sex mit Männern oder generell keinen Bock? Also würde bedeuten du hast es dir in deiner singlezeit auch selten oder nie selbst gemacht... Tut mir leid, das ist echt intim, aber die Frage drängt sich mehr bei dem Thema und deinem Anliegen einfach auf... Ich kenne es von meinem ersten Freund (bis 17 Jahre war ich mit ihm zusammen), danach wurde der Sex immer besser

Selbstbefriedigung...manchmal
Selbstbefriedigung...manchmal...ist für mich nicht mit Ängsten verbunden, weil ich wann ich immer ich will damit aufhören kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2006 um 11:55


Du schläfst mit ihm, obwohl du es überhaupt nicht willst?
Deine PFLICHT erfüllen? Sorry, aber spinnst du? Leben wir denn im Mittelalter?
Hast du nicht so viel Selbstbewusstsein, dem Typ zu sagen, was du willst und was nicht?
*kopfschüttel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2006 um 13:26
In Antwort auf willow_12050839

Selbstbefriedigung...manchmal
Selbstbefriedigung...manchmal...ist für mich nicht mit Ängsten verbunden, weil ich wann ich immer ich will damit aufhören kann.

Du weisst die Ursache wirklich nicht?
???

Falls nicht wäre es vielleicht eine Hilfe, eine Gesprächstherapie zu machen, vielleicht kommst du nur so hinter die wahre Ursache, an die du evtl. gar nicht mehr rankommst... nur durch den "guten" Willen wirst du keine Lust bekommen... dem bist du leider ausgeliefert solang du die Ursache nich geknackt hast... denk ich jedenfalls

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2006 um 13:46

Du hast sicher ein traumatisches Erlebnis gehabt
in der Kindheit, werden schlimme Sachen oft verdrängt und auch wenn du dich erinnern möchtest kannst du dich nicht erinnern. Vielleicht solltest du einmal hypnotisieren lassen oder sonstiges in der Richtung versuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2006 um 17:40
In Antwort auf jennie_12316562

Du weisst die Ursache wirklich nicht?
???

Falls nicht wäre es vielleicht eine Hilfe, eine Gesprächstherapie zu machen, vielleicht kommst du nur so hinter die wahre Ursache, an die du evtl. gar nicht mehr rankommst... nur durch den "guten" Willen wirst du keine Lust bekommen... dem bist du leider ausgeliefert solang du die Ursache nich geknackt hast... denk ich jedenfalls

Mißbraucht worden und man weiss es nicht mehr - geht das?
Was mir aufgefallen ist, dass ich auf das Thema sexueller Mißbrauch, wenn z.b in der Uni darüber referiert wird sehr komisch reagiere. Nicht emotional, sondern eher körperlich durch extreme Gänsehaut und Übelkeit. Meiner Erinnerung nach, wurd ich als Kind nicht mißbraucht, aber was bedeutet das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2006 um 19:43
In Antwort auf willow_12050839

Mißbraucht worden und man weiss es nicht mehr - geht das?
Was mir aufgefallen ist, dass ich auf das Thema sexueller Mißbrauch, wenn z.b in der Uni darüber referiert wird sehr komisch reagiere. Nicht emotional, sondern eher körperlich durch extreme Gänsehaut und Übelkeit. Meiner Erinnerung nach, wurd ich als Kind nicht mißbraucht, aber was bedeutet das?

Neustart
Wie wäre es, wenn Du den neuen Freund jetzt als Gelegenheit nutzt es anders zu machen: Nicht stillschweigend mitmachen und hoffen, dass es schnell vorbei ist. Sondern ihm deine Gefühle erklären, auf sein Verständnis hoffen und gemeinsam daran arbeiten, dass es für Euch BEIDE schön sein könnte??? Oder dass Du bei ihm vielleicht auch mittendrin die Möglickeit hast "STOP!" zu sagen, wenn es nicht mehr geht?!? Alles andere ist für eine gute und dauerhafte Beziehung hinderlich.

Ob man tatsächlich Mißbrauch in der Kindheit so verdrängen kann, dass man gar keine Erinnerung mehr hat weiß ich so nicht - habe allerdings schon öfter davon gehört.

Ich würde den Neuanfang mit Deinem Freund als neue Chance sehen. Vertrau Dich ihm an und versuch mit seiner Hilfe daran zu arbeiten.

Gruß
Kurbedarf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2006 um 22:21
In Antwort auf liesa_11920367

Neustart
Wie wäre es, wenn Du den neuen Freund jetzt als Gelegenheit nutzt es anders zu machen: Nicht stillschweigend mitmachen und hoffen, dass es schnell vorbei ist. Sondern ihm deine Gefühle erklären, auf sein Verständnis hoffen und gemeinsam daran arbeiten, dass es für Euch BEIDE schön sein könnte??? Oder dass Du bei ihm vielleicht auch mittendrin die Möglickeit hast "STOP!" zu sagen, wenn es nicht mehr geht?!? Alles andere ist für eine gute und dauerhafte Beziehung hinderlich.

Ob man tatsächlich Mißbrauch in der Kindheit so verdrängen kann, dass man gar keine Erinnerung mehr hat weiß ich so nicht - habe allerdings schon öfter davon gehört.

Ich würde den Neuanfang mit Deinem Freund als neue Chance sehen. Vertrau Dich ihm an und versuch mit seiner Hilfe daran zu arbeiten.

Gruß
Kurbedarf

Fühle ähnlich
Hallo,

ich kenne dieses Gefühle. Bei mir ist die Situation allerdings anders, da ich noch nie Sex hatte. Ich wollte immer auf den Richtigen warten, da ich bei den anderen einfach nicht das richtige Gefühl hatte. Ich wollte zwar mit ihnen schlafen, konnte es aber nicht. Allerdings hab ich auch nicht zu wirklich die Lust verspürt. Und mir geht es wie dir, dass ich mich schnell eingeengt fühle und es als Pflicht ansehe... frag mich auch schon, ob ich krank bin...

viele Grüße

Linda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram