Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neue Wohnung, alte Liebe, neuer Mann

Neue Wohnung, alte Liebe, neuer Mann

1. September 2008 um 14:57

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein mächtiges Problem und wollte mir mal einige Tipps geben lassen und Meinungen einholen.

Folgende Situation in der ich mich zur Zeit befinde. Ich bin mit meinem Freund seit über fünf Jahren zusammen und wir wohnen seit ca. 3 Jahren auch zusammen in einer gemeinsamen Wohnung. Vor ca. 4 Monaten haben wir uns enschlossen in eine andere Wohnung zu ziehen. dieses ist jetzt in der letzten Woche auch geschehen.

Mitte Mai habe ich die Firma gewechselt. Ich arbeite in der Immobilienbranche und habe des öfteren mit Versicherungsmaklern zu tun. Eigentlich nur mit einem. Nennen wir ihn mal Herrn Müller. Ich habe häufig aus rein beruflichen Gründen mit Hr. Müller telefoniert und empfand diese Gespräche immer als sehr angenehm. Des öfteren sind wir immer wieder in die private Schiene gerutscht. Ich war total faszieniert von seiner wahnsinnig attraktiven Stimme und wir beide haben schon miteinander telefoniert. An einem Tag nach einem der Telefonate habe ich ihm dann eine Mail geschrieben, mit privatem Hintergrund. Über eine Woche hinweg mailten wir uns dann mehrmals täglich. Haben uns über die unterschiedlichsten Dinge ausgetauscht und ich habe zu dem Zeitpunkt schon gemerkt, dass wir uns sehr ähnlich sind und viel gemeinsam haben.

Nach dieser einen Woche E-Mailkontakt war ich mit einer Freundín am Freitag abend verabredet und wir wollten mal wieder feiern gehen. Ich habe ihm davon erzählt und wir haben uns ebenfalls dafür verabredet. Ich war schon ziemlich nervös und habe mich auch echt aufgestylt. Mein Freund sagte schon zu mir, dass ich mich benehme als wenn ich zum ersten Date gehe. War ja irgendwie auch so...

Wir haben uns getroffen einige Zeit gequatscht, zusammen getanzt, was getrunken und uns nach kurzer Zeit geküsst. Es war ein wahnsinnig toller Kuss. Wir waren die ganze Nacht bis in die Morgenstunden unterwegs und haben miteinander gefeiert.

Morgens ist dann jeder zu sich nach Hause gefahren. Im Laufe des Tages haben wir uns dann allerdings schon für den Sonntag Nachmittag verabredet. Auch dieser Nachmittag war so schön wie alle anderen Nachmittage, Abende und Tage die daraufhin noch folgen sollten.

Das erste Treffen ist jetzt ein bisschen über zwei Wochen her und wir haben uns bestimmt acht oder neun Tage gesehen. Jetzt ist er für zwei Wochen im Urlaub und ich fühle mich total einsam. Es ist zwei Tage her, dass wir uns das letzte Mal gesehen haben und seit Samstag ist er unterwegs.

Ich denke, dass ich mich schon verliebt habe. Der Sex mit ihm ist so wahnsinnig aufregend und die Zeit die wir miteinander verbringen ist einfach so schön.

Auf der anderen Seite habe ich meinen Freund und die neue Wohnung. Sie ist schön fertig eingerichtet und die Einweihungsparty ist auch geplant. Eigentlich alles beim alten - wie in der alten Wohnung.

Die Beziehung mit meinem Freund ist so verfahren. Wir haben keinen und wenn überhaupt nur noch sehr selten sex miteinander. Und die letzten Male habe ich es auch mehr oder weniger über mich ergehen lassen und sogar währenddessen geweint. Habe es damit abgetan, dass ich schnupfen habe. Ansonsten habe ich echt wenig Zeit in den letzten Wochen mit meinem Freund verbracht. Wir zicken uns des öfteren an, aber das machen wir auch normalerweise. Ich verhalte mich eigentlich relativ normal ihm gegenüber, bis auf den Sex, der hat echt extremer abgenommen in den letzten Wochen. Ich weiß nicht ob ich mich trenn soll oder nicht. Auf der einen Seite möchte ich gerne, bin aber nach dem Umzug total pleite und finanziell echt abhängig von ihm und würde auf der Straße sitzen. Auf der anderen Seite möchte ich es nicht, sprich ich weiß nicht ob es richtig ist, vor allem wegen eines anderen Mannes. Habe angst, dass wenn ich mich jetzt trenne, dass er dann für immer weg ist und ich dann erst merke was ich an ihm hatte. Und ich mache mir solche Gedanken, was andere darüber denken, gemeinsame Freunde meine Familie. Ich habe allen immer vorgegaukelt, dass unsere Beziehung in Ordnung ist, obwohl ich zwischenzeitlich echt nicht glücklich war.

Wenn ich dann aber daran denke und mir vorstelle, dass er nicht mehr da ist, dann werde ich auch total traurig. Er soll nicht aus meinem Leben verschwinden.

Was soll ich nur machen??? Eigentlich wollte ich die zwei Wochen mal nutzen um mir über einiges Klar zu werden. Aber ich denke es wird in zwei Wochen nicht anders in meinem Kopf aussehen.

Bitte gebt mir einige Ratschläge!

Grüße

Mehr lesen

1. September 2008 um 15:12

Schwierig,
Hallo,

ähnlich läuft es immer ab.
Auch bei mir und meinem Mann.

Mit den Jahren kann eine feste Beziehung sich so festfahren.
Und einfach so kommt man da auch nicht mehr raus....
War bei uns auch so, auch mit dem Sex.
Bei uns mußte erst sowas wie Affäre passieren, damit wir beide ( mein Mann und ich ) aufgewacht sind.

Das Du die Sexbeziehung zu dem Mann so aufregend findest, muß nicht unbedingt was mit Liebe zu tun haben.
Er ist wie ein Ventil für Dich.
Ich denke er füllt genau das aus, was Dein Freund nicht mehr ausfüllen kann, weil es im Alltag untergegangen ist.
Die Aufmerksamkeit, der Reiz, das kribbeln im Bauch, das Verständnis.

Versuch Dir klarzuwerden ob Du Deinen Freund liebst.

Und ich würde Dir auch raten, sprich ehrlich mit ihm darüber was Du gerade erlebst.
Natürlich wird er geschockt reagieren, wird sich vllt. sogar trennen wollen.
So reagieren die meisten.....ich auch.
Aber ist Eure Liebe noch da, werdet ihr sehr schnell merken wo Ihr hingehört. Auch Du.

Nimm die heimlichkeit aus der Affäre, den Reiz. Dann klärt sich sehr viel....glaub mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 16:17

Ich würde
mir ernsthafte Gedanken machen über mich selbst.
Ist Dein Freund (Lebensgefährte) ein zuverlässiger guter Partner?
Habt Ihr gemeinsame Interessen?
Steht er voll zu Dir?
Dann solltest Du so schnell wie möglich das andere beenden.
Glaube mir, nach Jahren einer Beziehung (Ehe) ist alles etwas eingefahren und wenn man dann fremdgeht, wiederholt sich dieser Tanz. Du wirst Dein Leben lang immer wieder suchen, wenn etwas nicht funktioniert in Deiner Beziehung.
Liebe hat doch nichts mit Sex zu tun. Liebe ist Vertrauen, Zuverlässigkeit, sich anlehenen können, verstehen von Problemen, miteinander den Alltag bewältigen, Sorgen teilen, einfach Zugehörigkeit auch in schlechten Zeiten.
Die Sexualität kommt von alleine, wenn man sich Mühe gibt.
Versuche mal in Dir selbst zu ruhen und laß Dir schöne Dinge einfallen, wie laufen in der Natur oder eine spontane Kurzreise oder zusammen kochen.
Wirf nicht gleich alles weg. Auch bei dem neuen Mann kommt der graue Alltag!!!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2008 um 10:26
In Antwort auf marie12478

Ich würde
mir ernsthafte Gedanken machen über mich selbst.
Ist Dein Freund (Lebensgefährte) ein zuverlässiger guter Partner?
Habt Ihr gemeinsame Interessen?
Steht er voll zu Dir?
Dann solltest Du so schnell wie möglich das andere beenden.
Glaube mir, nach Jahren einer Beziehung (Ehe) ist alles etwas eingefahren und wenn man dann fremdgeht, wiederholt sich dieser Tanz. Du wirst Dein Leben lang immer wieder suchen, wenn etwas nicht funktioniert in Deiner Beziehung.
Liebe hat doch nichts mit Sex zu tun. Liebe ist Vertrauen, Zuverlässigkeit, sich anlehenen können, verstehen von Problemen, miteinander den Alltag bewältigen, Sorgen teilen, einfach Zugehörigkeit auch in schlechten Zeiten.
Die Sexualität kommt von alleine, wenn man sich Mühe gibt.
Versuche mal in Dir selbst zu ruhen und laß Dir schöne Dinge einfallen, wie laufen in der Natur oder eine spontane Kurzreise oder zusammen kochen.
Wirf nicht gleich alles weg. Auch bei dem neuen Mann kommt der graue Alltag!!!!!

Ich weiß
aber es ist schwierig.

Er ist zur zeit ja wie gesagt zwei Wochen im Urlaub und ich sehe ihn nicht und höre selten etwas von ihm. Wir simsen ab und an miteinander, aber ansonsten kein Kontakt. Ich merke, aber schon jetzt nach vier Tage wie sehr er mir fehlt. Die Gespräche mit ihm, die Zeit die wir miteinander verbringen, alles ist so vertraut.

Mit meinem Freund ist es zur Zeit einfach nur schwierig. Wir sind in letzter Zeit überhaupt nicht mehr intim miteinander, streiten uns mehr oder weniger die meißte Zeit. Hängt aber wahrscheinlich auch nur mit dem Umzug zusammen.

Ich weiß es doch auch nicht. Sollte vielleicht erst einmal aus den Schulden rauskommen und dann weitersehen. Mit dem Geld im Nacken ist alles sowieso noch kompilizierter.

melde mich wieder sobald es was neues gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2008 um 7:06
In Antwort auf keely_12715588

Schwierig,
Hallo,

ähnlich läuft es immer ab.
Auch bei mir und meinem Mann.

Mit den Jahren kann eine feste Beziehung sich so festfahren.
Und einfach so kommt man da auch nicht mehr raus....
War bei uns auch so, auch mit dem Sex.
Bei uns mußte erst sowas wie Affäre passieren, damit wir beide ( mein Mann und ich ) aufgewacht sind.

Das Du die Sexbeziehung zu dem Mann so aufregend findest, muß nicht unbedingt was mit Liebe zu tun haben.
Er ist wie ein Ventil für Dich.
Ich denke er füllt genau das aus, was Dein Freund nicht mehr ausfüllen kann, weil es im Alltag untergegangen ist.
Die Aufmerksamkeit, der Reiz, das kribbeln im Bauch, das Verständnis.

Versuch Dir klarzuwerden ob Du Deinen Freund liebst.

Und ich würde Dir auch raten, sprich ehrlich mit ihm darüber was Du gerade erlebst.
Natürlich wird er geschockt reagieren, wird sich vllt. sogar trennen wollen.
So reagieren die meisten.....ich auch.
Aber ist Eure Liebe noch da, werdet ihr sehr schnell merken wo Ihr hingehört. Auch Du.

Nimm die heimlichkeit aus der Affäre, den Reiz. Dann klärt sich sehr viel....glaub mir.

Hallo..
@ Miechen:
Also ich war in der letzten zeit in der gleichen Situation. Ich war mit meinem Freund schon eine Weile zusammen und er hat sich total gehen lassen in der Beziehung. Meine Gefühle und Wünsche haben keine Rolle mehr gespielt. Den Sex wollte ich nicht mehr so wirklich und habe auch dabei geweint, weil ich die Nähe nicht so ganz ertragen konnte. Und irgendwie schien sich alles nur um ihn zu drehen..eben ein richtiger waschechter Narzist.

Dann habe ich die Arbeitsstelle für wenige Monate gewechselt und habe einen überaus tollen Kollegen kennen gelernt, mit dem ich zusammen an einem Projekt arbeite. Über die berufliche Schiene sind wir schnell nach der Arbeit ins Private abgerutscht und eines abends kam es zu einem wahnsinnig tollen Kuss..

...Lange Rede, kurzer Sinn. Ich habe mich letztendlich auf Grund der Konstellation von meinem Freund getrennt und bin mehr oder minder mit dem neuen Kollegen durchgebrannt und nun sitze ich hier. Ich habe einen neuen Freund und mein Herz schlägt für meinen Ex (der mich auch noch unbedingt wieder zurück haben möchte..). Was macht man da?

Klar muss es bei dir nicht genau so laufen, aber nun ja, ich bin eben auch der Meinung gewesen, dass man sich dem neuen hingeben soll und mit was für einem Ergebnis? Ich sitze hier, heule mir die Augen aus dem Kopf und weiß nicht mehr ein noch aus..

Überleg genau bevor die eine bestehende Beziehung aufgibst. So schlecht kann sie nicht sein, sonst hättest du dich auch so schon getrennt und auch das mit dem Sex kann man wieder hinbekommen.

@ Lynnmariechen:
Erzähl mal bitte ein wenig weiter davon wie du mit deinem Partner wieder zusammen gefunden hast. Ich trage mich auch mit dem Gedanken der ehemaligen Beziehung eine zweite Chance zu geben (auch wenn mich das Job und vielleicht Zukunft kosten wird.., aber was tut man nicht alles für sein Herz, oder?)..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen