Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neue Liebe, aber zwei gegensätzliche Lebenswelten Hat das Zukunft

Neue Liebe, aber zwei gegensätzliche Lebenswelten Hat das Zukunft

1. Juli 2009 um 17:30 Letzte Antwort: 1. Juli 2009 um 17:57

Hallo!
Ich bin im Moment etwas unsicher und vielleicht wird mir ja einiges klarer, wenn ich eure Meinung dazu bekomme...
Meine Situation:
Ich (29) bin seit einigen Monaten verliebt in einen Mann (29), wir haben uns beim Chatten kennengelernt, uns auf Anhieb so toll verstanden, telefoniert, uns nach einigen Wochen schon getroffen. Es ging alles so schnell und mir kommt es vor, als kennen wir uns schon Ewigkeiten, dabei sinds grade mal 4 Monate. Mittlerweile haben wir schon wunderschöne Tage und Nächte miteinander verbracht und es vergeht kein Tag, an dem wir telefonieren oder chatten.
ABER:
Ich bin quasi nahtlos von einer Beziehung (mit zwei Kindern) in diese hineingeraten, wobei meine Ehe schon seit ca. 1einhalb Jahren ein Trümmerhaufen war. Er hat auch zwei Kinder aus erster Ehe. Für meinen Noch-Mann ist das alles nur eine Affäre, eine Dummheit meinerseits, für mich mehr. Aber ich weiß mittlerweile einfach nicht, wie das weitergehen soll/kann.
Wir sind uns so ähnlich, können über alles reden und schweigen, haben dieselbe Wellenlänge, ich fühle mich körperlich sehr zu ihm hingezogen, er gibt mir alles, was ich bisher so vermisst habe, ist so interessiert an mir, liebevoll und ist mir so wahnsinnig ähnlich in vielen Dingen. Es tut so gut, zu spüren, dass auch er sehr verliebt ist in mich.
Nur mittlerweile hab ich sein Umfeld schon etwas besser kennengelernt. Er kennt Leute und Typen, mit denen ich bisher nie zu tun hatte: Alkoholiker, Arbeitslose, Vorbestrafte, schräge Vögel eben. Er geht gern in Kneipen, lebt in nem Stadtteil, der eher schmuddelig, mulitkulti aber sozial schwach ist. All das kenn ich nicht bisher. Ich komm eher aus nem sehr behüteten gutbürgerlichen Leben und Umfeld, das wird mir in den letzten Wochen immer bewusster. Er ist auch nicht in diesem Umfeld aufgewachsen, mag aber sein "selbstgewähltes" Zuhause in der Nähe seiner Kinder, sein etwas chaotisches Leben dort sehr. Ich glaube nur, ich könnte da nicht glücklich werden. Und ich möchte dort auch nicht leben mit meinen Kindern. Ich weiß im Moment einfach nicht weiter. Die Themen in seinem Freundeskreis sind einfach nicht die meinen. Er sagt, dass er sich freut, mit mir jemanden gefunden zu haben, mit dem er sich "wirklich" unterhalten kann. Er ist sehr klug und kann das in seinem Umfeld und in seinem Job momentan überhaupt nicht nutzen. Er ist sehr optimistisch, geht sehr gelassen an Dinge ran. Ich bin oft zu verbohrt und negativ und mach mir damit das Leben schwer. Ich glaube, und das sieht er ähnlich, dass wir eine Menge voneinander lernen können. Ich bin nur so unsicher, wie es weitergehen soll. Ich möchte nicht mit ihm zusammenziehen, sondern erstmal "allein" mit meinen Kindern leben. Trotzdem stehen da so viele Schwierigkeiten vor uns. Wir können uns selten sehen, nur alle paar Wochen mal, aus beruflichen Gründen und wegen der Kinder. Dann ist da noch mein Nochmann, der mir Steine in den Weg legt, mich für unzurechnungsfähig erklärt und der festen Überzeugung ist, ich komme zu ihm zurück, wobei ich weiß, dass das mein Ende wäre (keine Augenhöhe in der Beziehung, kein Respekt, sehr viel Druck seinerseits, verbale, teilweise körperliche Gewalt, vor allem: keine Gefühle). Mir geht es so gut momentan wie schon Jahre nicht mehr. Er versucht aber mit allen Mitteln zu verhindern, dass wir uns treffen können.
Ich vermiss ihn sehr und ertappe mich dabei, dass ich schon wieder "mehr" will, obwohl ich mir fest vorgenommen habe, diesen Fehler nicht nochmal zu machen, sondern mich mit dem Jetzt und Hier und dem vielen, das ich habe, zufrieden zu geben und es zu genießen. Aber diese absolut verschiedenen Welten, in denen wir leben, hat da unsere Liebe eine wirkliche Chance?
Das ist alles jetzt etwas durcheinander geschrieben, aber so siehts eben im Moment in mir aus. Völliges Chaos. Was meint ihr? Hat das mit uns eine Zukunft? Danke schon jetzt für eure Meinung!

Mehr lesen

1. Juli 2009 um 17:57

Hallo
Also ich finde du solltest dir bewusst darüber sein auf was du dich einlassen würdest wenn du es mit dieser ,,affäre,, veruchst. Man macht sich in so einer situation immer über vieles ( auch unötiges) gedanken mir gings am anfang mit meinem jetzigen freund auch so da wir einen etwas größeren alterunterschied haben und er auch einige schräge vögel kennt und auch wenn ich mich nicht mit allen so gut verstehe findet man immer kompromisse. Trotzdem muss ich sagen das es die richtige entscheidung war mich auf ihn einzulassen weil er mich glücklich macht. Und genau darum geht es : wenn er dich glücklich macht dann geh zu ihm rede aber auch mit ihm erhlich über deine bedenken. Was deinen jetzigen mann anbelangt würde ich sagen lass dir da nix verbieten er wird schon noch früh genung merken woran er ist und wer die hand gegen seine frau erhebt hat meiner meinung nach eh nicht das recht noch groß was zu melden soein verhalten ist unterste schublade. Wenn deiner ,,affäre,, das wirklich auch so ernst ist wie dir werdet ihr eine gemeinsamme lösung finden den liebe kennt keine grenzen. Hoffe ich konnte dir etwas helfen

gruß Mondstern87

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook