Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neue Beziehung - Von heute auf morgen plötzlich keine Gefühle mehr da!?!

Neue Beziehung - Von heute auf morgen plötzlich keine Gefühle mehr da!?!

21. August 2013 um 1:04 Letzte Antwort: 21. August 2013 um 23:07

Hallo liebe Forenmitglieder,
ich durchlebe gerade eine sehr seltsam Phase mit einer Frau und ich werde nicht wirklich schlau daraus.

Alles fing damit an, dass wir uns auf einer Grillparty bei Freunden kennengelernt haben (hatten uns zwar eigentlich etwa 9 Monate zuvor schon auf einem Polterabend kennengelernt, da aber noch beide vergeben und einander nicht beachtet/kein Gespräch geführt).
Am besagten Grillabend ist Sie (w25) mir (m30) am Anfang (unterbewusst) aufgefallen. Später stellte ich dann selbst fest, dass ich diese Frau doch durchaus interessant finde. Später ist es dann passiert. Durch kurzzeitiges schlechtes Wetter mussten alle Gäste nach drinnen flüchten. So kamen wir (inzwischen angetrunken und nach einigen Blickkontakten) ins Gespräch, flachsten rum und vergnügten uns an einem Massagestuhl (jeweils einer von uns saß abwechselnd auf dem Boden und versuchte diesen zu bedienen, der andere saß im Massagestuhl). Nachdem das Wetter wieder besser wurde gingen wir kurz nach allen anderen raus und setzten uns nebeneinander auf eine Bierbank/Biergarnitur. Einige Zeit später berührte meine Hand sie seitlich von hinten am Bauch und wurde sofort von ihrer gefasst. Nachfolgend saß sie den Rest der Nacht vor mir in meinen Armen. Wir redeten und flachsten bis wir uns ziemlich küssten (beide ziemlich angetrunken/wussten aber genau was wir tun). In unserem Gespräch stellten wir auch beide fest, inzwischen beide Single zu sein.
Nachdem wir die letzten Gäste waren, brachte ich sie dann kurz vorm hell werden noch nach Hause. Hand in Hand und alle paar Meter knutschend, wie Teenager. Vor ihrem Haus gab sie mir noch ihre Nummer und wir verabschiedeten uns. Auf dem Rückweg schrieb ich ihr noch eine kurze SMS, dass ich mich freue sie kennengelernt zu haben.

Nur wenige Stunden später, nach noch weniger Schlaf fingen wir an uns gegenseitig zu schreiben. Am selben Abend war es dann schließlich so heftig das wir knapp 5 Stunden durchgehend über Whatsapp geschrieben haben. An dem Abend ging es auch darum, dass sie noch nicht wüsste, ob sie schon bereit für etwas neues ist (letzte Beziehung ging ca. 6 Jahre lang/ verlobt/ Kind geplant vor 3 Monaten Schluss / sie wurde verlassen), sie aber die Nähe und Küsse letzte Nacht ja zugelassen hat und es ihr gut getan/gefallen hat. Ich gab ihr zu verstehen, dass ich das alles nachvollziehen kann, sie alle Zeit der Welt hat, das Tempo selbst bestimmen soll ob und wann wir uns sehen, sowie mich grob auf dem laufenden halten was sie und ihr Denken/ihre Gefühle/das Tempo etc. angeht.

Zwei Tage später hatten wir Abends unser erstes Date (als ich sie abgeholt habe war sie rot im Gesicht und die ersten Minuten total nervös) , gingen spazieren, unterhielten uns, haben gemeinsam gegessen und bis in die Nacht draußen gesessen. Auf Grund der Sache mit dem Tempo habe ich mich bewusst zurückgehalten. Doch immer wieder suchte sie meine Nähe. Später hielten wir Händchen, ich fuhr sie nach Hause und wir saßen noch bis spät Nachts im Auto. Küssten uns, Sie in meinen Armen. Zwei Tage darauf trafen wir uns Abends zum Spaziergang, am nächsten Tag lagen wir für ein paar Stunden auf einer Decke in der Wiese. Um uns am selben Abend wieder zu treffen und bis fast zum nächsten Morgen die Zeit auf einer Bank mit Aussicht miteinander zu verbringen. Zu diesem Zeitpunkt war die Vertrautheit und Nähe inzwischen so groß, wie ich es bisher noch nie erlebt hatte. Wir kannten uns praktisch keine 7 Tage, aber gefühlt waren es für uns beide wie Wochen/Monate. In dieser Nacht fing sie von sich aus an, dass sie sich eine Beziehung mit mir vorstellen könne und diese auch gerne mit mir eingehen würde. Von Liebe zu reden sei noch zu früh (ihre Aussage), was ich als verständlich bejahte, da Liebe sich erst nach gewisser Zeit aus Verliebtheit entwickelt. Nachdem sie meine Frage ob sie sich nach der kurzen Zeit denn sicher sei mit ja beantwortete, war es offiziell. Ich war überrascht, weil ich persönlich nach den wenigen Tagen nicht damit gerechnet hatte. Nachdem ich sie dann kurz vorm Sonnenaufgang Heim fuhr und wir wieder etliche Zeit vor ihrem Haus im Auto verbrachten, fuhr ich happy nach Hause. Am nächsten Abend gingen wir mit 2 gemeinsam befreundeten Pärchen etwas essen, trafen uns mit weiteren Freunden und feierten bis in den Morgen. Wir hatten Spaß zusammen, flachsten, tanzten gemeinsam, lachten, sahen uns in die Augen. Selbst als wir nur Blickkontakt hatten (gegenüber saßen), schrieb sie mir eine kurze SMS. An diesem Abend war für Freunde und außenstehende ersichtlich, dass wir zusammengehören.

Nach einer kurzen (getrennten Nacht) schrieben wir uns wieder und vereinbarten am Abend gemeinsam ins Autokino zu fahren. Wieder spät in der Nacht zurück verbrachten wir diesmal nicht die Zeit im Auto, sondern in ihrem Garten (Idee kam von ihr). Wie zwei verliebte Teenager machten wir miteinander rum, küssten uns, lachten und hatten (klingt jetzt doof) Sex mit Klamotten, was wiederum ja kein Sex in der Art war. Aber Frau und Mann können sich ja auch so gegenseitig spüren (denke ein Teil versteht was ich meine).

Nachdem wir beide happy waren und förmlich nur noch am grinsen waren, verabschiedete ich mich und machte mich auf den Heimweg. Am folgenden Tag sahen wir uns tagsüber für 2-3 Stunden bei ihr (ihr Vorschlag, sie hatte Urlaub und ich habe mir meine Arbeitszeit selbst eingeteilt). Später schrieb sie das ich ja am Abend vorbeikommen könnte, wenn ich mag mit Schlafsachen. Als ich mich auf den Weg zu ihr machte, kam noch eine kurze SMS ich könnte ja heute ihre Eltern kennenlernen (wohnen im selben Haus). Wie es dann kam, Eltern kennengelernt, Nacht zusammen verbracht, miteinander geschlafen und gegenseitige Leidenschaft verspürt. Morgens gefrühstückt, mit dem Hund spazieren gegangen und verabschiedet (ich musste arbeiten). Später hat sie mir eine Bildcollage von uns geschickt.
Den Nachmittag und die Nacht verbrachten wir wieder gemeinsam miteinander. Am darauffolgenden Tag gingen wir Abends mit einem befreundeten Pärchen essen (Ihre Idee und die der anderen weiblichen Person).
Tagsüber schrieb sie mir ob ich etwas bestimmtes vom Einkauf zum Frühstück wolle. Ich verneinte, mit alles okay bei dir im Kühlschrank Als wir nach dem gemeinsamen Essen zurückfuhren erzählte Sie mir noch was sie mir zum Frühstück mitgebracht hat. (wo sie wusste das ich das mag/gerne essen würde). Den restlichen Abend verbrachten wir gemeinsam bei ihr auf der Couch vorm TV, aneinander liegend, händchenhaltend, geredet und geküsst. Ab da habe ich gemerkt, dass sie entweder schlecht drauf ist oder etwas nicht stimmt. Wollte sie aber nicht fragen, weil ich dachte jeder kann mal schlecht drauf sein. Ich verabschiedete mich dann, sie brachte mich noch ans Auto und ich fuhr Heim mit einem seltsamen Bauchgefühl.

Wie irgendwie erahnt, gab sie mir am nächsten Tag unter Tränen zu verstehen das eigentlich wirklich alles perfekt sei; das sie da etwas zu schnell wollte, aber nicht konnte; das ihre Gefühle für mich nicht so stark wären wie meine für sie; sie die Handbremse ziehen wolle; es ihr alles so leid tut; O-Ton: Gefühle für mich wie für einen sehr, sehr guten Freund.

Das hat mir die Socken ausgezogen, ich habe mich verabschiedet und bin gefahren. Nachfolgend kamen SMS es tut ihr so leid; wollte das nicht; freunde bleiben, dich als Mensch/Freund nicht verlieren etc..
Habe ihr geschrieben das ich keine Freundschaft will und das auch nicht kann. Bin für einige Tage weggefahren, habe sie in Facebook gelöscht und sie gebeten mir nicht mehr zu schreiben.

Alles in allem hat sich das alles in nicht einmal 14 Tagen abgespielt. Zeitlich gesehen und Wimpernschlag. Aber gefühlt eine Ewigkeit. Was wir uns erzählt und geschrieben haben, die Nähe und Vertrautheit. Wir haben uns geneckt wie zwei Teenager. Jeder wusste was der andere sagen will bzw. wir haben es gleichzeitig ausgesprochen.

Sie hat mich förmlich gestalkt (im lustigen Sinne). Wusste was ich beruflich mache, wo ich wohne und hat gemeinsame Freunde/Freundinnen über mich ausgequetscht. Mich gefragt ob ich in ihre Stadt (habe dort auch mal einige Jahre gewohnt) wieder zurückziehen würde kannst du dir vorstellen irgendwann wieder nach xxxxx zu ziehen?.

In den wenigen Tagen war für uns klar eine Woche später gemeinsam für 2-3 Tage wegzufahren (ihre Aussage: egal wohin, Hauptsache du bist dabei). Am Wochenende sollte ich Sie zu einem Familyfest von ihr begleiten.
Zu erwähnen sei noch, dass sie momentan das Dach im Haus ausgebaut hat (was damals noch mit ihrem Ex begonnen hat), er ja auch dort vor mir wohnte.

Es stand inzwischen immer mal wieder zum Thema das/ob wir uns zum reden treffen. Ich bin aber der Meinung es sei alles gesagt und sie versucht mir wieder und wieder eine Freundschaft nahezulegen sie wünscht es sich so sehr und wäre froh wenn es klappen würde/ob jetzt oder später aber ich kann und will das nicht. Vor wenigen Tagen kam erst wieder eine SMS von ihr können gerne reden und Freunde bleiben/werden, aber ich möge wissen das sie sich inzwischen ziemlich sicher ist das da nie mehr als nur freundschaftliche Gefühle sein werden Ich hatte sie nicht nach ihren Gefühlen etc. gefragt oder den Anschein gemacht, als würde ich noch eine gemeinsam Zukunft sehen.

Ich verstehe es nicht. Wie kann man (ob Mann oder Frau), sich so sehr auf jemanden einlassen und dann von heute auf morgen freundschaftliche Gefühle aufbringen.

Wohl möglich ging es ihr zu schnell oder sie hat Angst!?! Ich weiß es nicht.

Über ein paar ernstgemeinte Beiträge wäre ich sehr dankbar.

Gute Nacht
BlueOrange

Mehr lesen

21. August 2013 um 1:23

Tjoa
Hätteste mal Sex gehabt, dann wärst Du nicht freundeszoniert worden.

Ne, mein Beileid, keine Ahnung was da jetzt wirklich gelaufen ist. Du hast m.E. fast alles richtig gemacht.
Schätze, es ging ihr alles zu schnell und (ganz schlimm) sie dachte, Dich hat's voll erwischt und sie hätte jetzt ne Beziehung an der Backe, obwohl sie doch erstmal Single sein wollte.
Klingt bescheuert, ist es auch, aber hey...das hat Frauen noch nie von irgendwas abgehalten.


Ich versuche mal ne positvie Deutung: Vielleicht hat sie innerlich wirklich versucht, Deine Gefühle zu erwidern und deswegen auch alles mitgemacht und mitgespielt in der Hoffnung dass es irgendwann klick bei ihr macht. Hat es aber nicht, jedenfalls nicht so wie bei Dir. Und mit jeder gemeinsamen Stunde ging die Schere zwischen ihren Gefühlen und Deinen Gefühlen weiter auseinander und dann mußte sie irgendwann halt die Reißleine ziehen.


Du kannst ihr ja antworten, dass Du Dir ziemlich sicher bist, dass Freundschaft nichts wird. Dass Du sie magst und alles, aber es halt nicht funktioniert. Wird sie verstehen und Dich dann hoffentlich in Ruhe lassen...

Ist halt alles Pech, neh?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2013 um 8:37
In Antwort auf maxim_12169608

Tjoa
Hätteste mal Sex gehabt, dann wärst Du nicht freundeszoniert worden.

Ne, mein Beileid, keine Ahnung was da jetzt wirklich gelaufen ist. Du hast m.E. fast alles richtig gemacht.
Schätze, es ging ihr alles zu schnell und (ganz schlimm) sie dachte, Dich hat's voll erwischt und sie hätte jetzt ne Beziehung an der Backe, obwohl sie doch erstmal Single sein wollte.
Klingt bescheuert, ist es auch, aber hey...das hat Frauen noch nie von irgendwas abgehalten.


Ich versuche mal ne positvie Deutung: Vielleicht hat sie innerlich wirklich versucht, Deine Gefühle zu erwidern und deswegen auch alles mitgemacht und mitgespielt in der Hoffnung dass es irgendwann klick bei ihr macht. Hat es aber nicht, jedenfalls nicht so wie bei Dir. Und mit jeder gemeinsamen Stunde ging die Schere zwischen ihren Gefühlen und Deinen Gefühlen weiter auseinander und dann mußte sie irgendwann halt die Reißleine ziehen.


Du kannst ihr ja antworten, dass Du Dir ziemlich sicher bist, dass Freundschaft nichts wird. Dass Du sie magst und alles, aber es halt nicht funktioniert. Wird sie verstehen und Dich dann hoffentlich in Ruhe lassen...

Ist halt alles Pech, neh?

Hmm
Wir hatten Sex (habe ich oben erwähnt) und nun bin ich trotzdem freundeszoniert

Ich verstehe was du sagen willst und es ist für mich auch absolut nachvollziehbar. Aber sie hatte praktisch die Zügel in der Hand und das Tempo selbst bestimmt (was so ausgemacht war). Sie war es, die ständig (auch körperlich) an mir hing (was jetzt nicht abwertend oder schlecht klingen soll), mich sehen wollte, die Beziehung wollte, mich ihren Eltern vorgestellt hat, diverse Aussagen und Taten getätigt hat. So etwas macht man doch nicht einfach so!?! Was mich angeht, habe ich auf Grund ihrer Trennung versucht mich zurück zu halten und gewartet bis etwas von ihr aus geht (seien es die Treffen oder auch der körperliche Kontakt).

Im Laufe der Jahre hatte ich schon einige Beziehungen (die längste 7 Jahre) und diverse sonstige Kontakte zu Frauen. Sei es freundschaftlich oder nur sexuell. Es mag zwar arrogant und vielleicht eingebildet klingen, aber eine Frau die sich so verhält kann sich nicht selbst irgendetwas eingeredet oder selbst vorgemacht haben. Dieses in die Augen sehen, die Nähe und Vertrautheit...ich verstehs nicht.

Das aus einer Freundschaft nichts wird, habe ich ihr unmissverständlich mitgeteilt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2013 um 9:08
In Antwort auf kgosi_12097778

Hmm
Wir hatten Sex (habe ich oben erwähnt) und nun bin ich trotzdem freundeszoniert

Ich verstehe was du sagen willst und es ist für mich auch absolut nachvollziehbar. Aber sie hatte praktisch die Zügel in der Hand und das Tempo selbst bestimmt (was so ausgemacht war). Sie war es, die ständig (auch körperlich) an mir hing (was jetzt nicht abwertend oder schlecht klingen soll), mich sehen wollte, die Beziehung wollte, mich ihren Eltern vorgestellt hat, diverse Aussagen und Taten getätigt hat. So etwas macht man doch nicht einfach so!?! Was mich angeht, habe ich auf Grund ihrer Trennung versucht mich zurück zu halten und gewartet bis etwas von ihr aus geht (seien es die Treffen oder auch der körperliche Kontakt).

Im Laufe der Jahre hatte ich schon einige Beziehungen (die längste 7 Jahre) und diverse sonstige Kontakte zu Frauen. Sei es freundschaftlich oder nur sexuell. Es mag zwar arrogant und vielleicht eingebildet klingen, aber eine Frau die sich so verhält kann sich nicht selbst irgendetwas eingeredet oder selbst vorgemacht haben. Dieses in die Augen sehen, die Nähe und Vertrautheit...ich verstehs nicht.

Das aus einer Freundschaft nichts wird, habe ich ihr unmissverständlich mitgeteilt.

Hmm
Du erwähntest Sex in Klamotten, aber äh..naja egal.

Frauen mit Zügel in der Hand...das ist doch kein Garant dass sie dann vernünftig und behutsam vorgehen und in dem Tempo/Ausmaß wie sie wollen. Liegt daran, dass sie alle 24h was anderes wollen *achselzuck* So isses halt.
Wenn Du ein wenig Wut entwickeln möchtest, könntest Du mal hier lesen, was in solchen Situationen noch so abläuft:
http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f118561_couple1

Da vergeht einem doch alles.

Hmm, Du könntest Dich nochmal mit ihr treffen und nicht die Flinte ins Korn schmeissen.
Sie bittet ja um Treffen und "ziemlich sicher" ist eben nicht 100% sicher. Andererseits ist echt alles gesagt und außer ne Begründung, die Du nicht kriegen wirst bzw. nicht kriegen kannst, weil die einfach total unzurechend wäre...ist nichts für Dich drin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2013 um 9:18
In Antwort auf maxim_12169608

Hmm
Du erwähntest Sex in Klamotten, aber äh..naja egal.

Frauen mit Zügel in der Hand...das ist doch kein Garant dass sie dann vernünftig und behutsam vorgehen und in dem Tempo/Ausmaß wie sie wollen. Liegt daran, dass sie alle 24h was anderes wollen *achselzuck* So isses halt.
Wenn Du ein wenig Wut entwickeln möchtest, könntest Du mal hier lesen, was in solchen Situationen noch so abläuft:
http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f118561_couple1

Da vergeht einem doch alles.

Hmm, Du könntest Dich nochmal mit ihr treffen und nicht die Flinte ins Korn schmeissen.
Sie bittet ja um Treffen und "ziemlich sicher" ist eben nicht 100% sicher. Andererseits ist echt alles gesagt und außer ne Begründung, die Du nicht kriegen wirst bzw. nicht kriegen kannst, weil die einfach total unzurechend wäre...ist nichts für Dich drin.

Hmm
"...Nacht zusammen verbracht, miteinander geschlafen und gegenseitige Leidenschaft verspürt."

Danke für den Link, werde mich heute mal mit diesen beschäftigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2013 um 11:58
In Antwort auf kgosi_12097778

Hmm
"...Nacht zusammen verbracht, miteinander geschlafen und gegenseitige Leidenschaft verspürt."

Danke für den Link, werde mich heute mal mit diesen beschäftigen.

Was...
... auch immer in der Frau vorgeht, sei froh, dass sie es DIr so früh gesagt hat! Das ist nicht selbstverständlich. Es hätte auch anders sein können: Ab dem besagten Abend, an dem Du gemerkt hast, dass was nicht stimmt. Viele Menschen sind nicht so mutig und lassen das Ding erst mal laufen. Ziehen sich so langsam zurück, dass Du es zuerst nicht mitbekommst. Weniger SMS, weniger Anrufe. Öfter mal nicht angenommene Anrufe oder unbeantwortet gelassene SMS, was mit "Stress" und "keine Zeit" begründet wird. Ausreden werden plötzlich zur Regel. Versuche, darüber zu reden, laufen ins Leere... Und irgendwann stehst Du dann auch da und die Frau sagt Dir, sie habe die ganze Zeit nur "freundschaftlich" für Dich empfunden, hätte vielleicht gehofft, dass mehr draus wird, aber nein...

Du bist noch glimpflich davongekommen, es wird ein Weilchen weh tun, aber auch das geht vorbei.

Um Deine Frage nach dem Warum zu befriedigen: Die Gute hat möglicherweise Angst, sich einzulassen, es ging ihr tatsächlich zu schnell, sie hat sich in der ersten Zeit mitreißen lassen, aber dann gemerkt, dass sie das Tempo nicht halten kann/ will. Vielleicht hat sie die letzte Beziehung noch nicht verdaut, vielleicht warst Du ihr "Übergangsmann", vielleicht hat sie auch tatsächlich gemerkt, dass die Schmetterlinge nicht so hoch geflogen sind, wie sie sich das gewünscht und Du verdient hättest. Manchmal täuscht einen das Verhalten des Gegenübers: Er verhält sich so, als ginge er auf Wolken, dabei wars nur die flauschige Badematte... Auch weich, aber eben nicht soo weich... Und zum Verwechseln ähnlich.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2013 um 22:21

...tja
ist ja dann doch ziemlich einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2013 um 22:49

Diese Frau könnte ich sein...
...aber bin es trotzdem nicht. Jedoch erkenne ich mich sehr wieder in dem, was du von ihr erzählst. Auch mein Ex machte aus dem Nichts Schluss....dir wird als Frau der Boden unter den Füssen weggerissen, weil deine Zukunft plötzlich wie eine Seifenblase zerplatzt...du weisst wortwörtlich gar nicht wohin mit deinen ganzen Gefühlen, mit dem Drang nach Liebe und tiefer Zuneigung....Wenn in solch einer Trauerphase, die meist viel länger als 6 Monate anhält, jemand in dein Leben tritt, den du magst, der dir gefällt....der seine Gefühle dir gegenüber offenbart, dann projezierst du die ganze Liebe und die Zuneigung auf diese Person. Gleichzeitig beobachtest du jedoch jeden Schritt (wenn auch zum Teil unbewusst)...dieser Person, du vergleichst sie mit deinem Expartner, du bildest dir ein, dass diese Person auch dein Herz erobern kann....du stellst diese Person möglichst schnell deinem Freundeskreis und deiner Familie vor. Aber wieso? Ich hab das aus einem einfachen Grund gemacht...weil ich mir unsicher war und die Meinung der anderen wissen wollte. Gerne hätte ich die Bestätigung gewollt: Jaaa, das ist ein super Mann, viel besser als der andere....doch diese Bestätigung kam nicht. Währenddem du dich also mit jeder Faser deines Körpers nach Zuneigung sehnst, nach aussen aber die starke Frau spielst....wird mit jeder Berührung, mit jedem Sex, mit jedem Gespräch an alten Erinnerungen gerüttelt....die beiden Männer werden verglichen. Und so lange sie mit ihrem Ex nicht definitiv abgeschlossen hat und sagen kann, dass sie vollkommen glücklich mit ihrem Leben ist als single, wirst du nie ganz an sie rankommen. Denn weil man sich ja so sehr nach echten Gefühlen sehnt, spielt man sich die sowohl dem neuen Mann als auch sich selber vor....bis man merkt, früher oder später...., dass irgendwas nicht stimmt....meistens führt das dann zum Ende, weil man Angst hat, sich für den Falschen zu entscheiden und weil man sich bewusst wird, dass man sogar sich selber belogen hat....

Das war zumindest aus meiner Sicht....Jedenfalls wünsch ich dir viel Kraft und alles Gute trotzdem...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2013 um 22:52

Hallo Orangeblue
ich glaube Sie hatte schon ein Verliebtheitsgefühl für Dich
aber hat dann gemerkt, dass Sie über die Trennung von Ihrem Ex noch nicht hinweg ist und seelisch noch nicht frei für eine neue Liebe ist. Versuch Ihr das zu verzeihen ... dann geht es Dir auch wieder besser
LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. August 2013 um 23:07
In Antwort auf keira_11911355

Hallo Orangeblue
ich glaube Sie hatte schon ein Verliebtheitsgefühl für Dich
aber hat dann gemerkt, dass Sie über die Trennung von Ihrem Ex noch nicht hinweg ist und seelisch noch nicht frei für eine neue Liebe ist. Versuch Ihr das zu verzeihen ... dann geht es Dir auch wieder besser
LG

WAT?!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club