Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neue Beziehung und "Ex" Liebe wirft mich aus der Bahn

Neue Beziehung und "Ex" Liebe wirft mich aus der Bahn

26. Februar 2013 um 14:57

Hallo Ihr Lieben,

ich suche auf diese Weise Rat und Meinungen, weil ich (wie so viele hier) nicht weiter weiß.

Ich habe vor einem dreiviertel Jahr einen Mann kennengelernt und wir beide haben uns verliebt. Es war eine sehr kurze Zeit und so wie es geschah, war er von einem auf dem nächsten Tag weg, ohne dass ich durch eine Aussprache erfuhr warum. Ich habe sehr darunter gelitten, weil er mir sowas von den Kopf verdrehte, wie ich es vorher nicht erlebte.

Nach einiger Zeit lies ich mich auf eine neue Beziehung ein, in der ich mich seit 5 Monaten befinde. Nach dieser relativ kurzen Zeit, kann ich sagen, dass mir mein Partner sehr gut tut, mich respektiert und achtet. Wir können unheimlich viel Lachen zusammen und Spaß haben. Leider können wir uns nur am WE sehen, da eine Entfernung von 70km zwischen uns liegt, ich zudem in 3 Schichten arbeite. Wir genießen die gemeinsamen Tage von Anfang an.
Jedoch hat sich seit geraumer Zeit ein Stück Langeweile eingschlichen, die ich bemerkte und auch durch Hinweise darauf aufmerksam machte. Es äußerte sich so, dass mein Partner an unseren gemeinsamen Tagen, nach der Arbeit täglich auf der Couch einschlief, nachdem ich kochte und auch sonst sich eher lustlos zeigte was Unternehmungen anging. Ich bin in seiner Umgebung fremd, kenne kaum jemanden und habe meine freien Tage bei ihm verbracht. Mir fiel zunehmend die Decke auf den Kopf. Meine Hinweise hörte er, nahm mich jedoch unbewusst nicht wahr. Ich kam mir vor wie das Heimchen am Herd. Er hat mich zwar nie dazu gezwungen, dass ich täglich koche oder hier und da mal aufräume,einkaufe,etc. Ich tat es aus Langeweile selbstverständlich...aber für ihn war es okay. Was mich nachdenklich machte, ist die kurze Zeit die wir zusammen sind und solch eine Flaute einzog.

Und zu der ganzen Phase in der ich mich etwas vernachlässigt fühlte, entstand plötzlich wieder Kontakt zu dem Vorgänger. Anfangs war mir das gleichgültig. Jedoch öffnete er sich mir immer mehr und bat um ein Gespräch um mir zu erklären, was ihn damals beflügelte. Er sagte mir, dass er das vergangene halbe Jahr mich nicht vergessen konnte. Alles was er anpackte mit mir verglich. Er mich will und bereut was er tat. Er aber Angst hatte und Panik hatte die Kontrolle zu verlieren.
Zudem muss ich erwähnen, dass er ein relativ zerrüttetes Elternhaus hatte. Der Vater verschwand plötzlich und lehnte den Kontakt ständig ab und er wurde enttäuscht. Suchte ihn mehrfach und wurde abgewiesen.
Daher die Angst an etwas festzuhalten, obwohl er es will.
Er sagte mir, dass er alles ungeschehen machen wolle, er mich bei sich haben möchte uvm. All das lies meine Gedanken und Gefühle von damals wieder hochkommen. Ich bin seither hin und her gerissen. Sagte ihm offen, dass ich in einer Beziehung sei, mit der ich bisher zufrieden war. Ich die Enttäuschung von damals spüre und daher Angst habe,wieder enttäuscht zu werden. Ich nicht einfach mal eben alles hinwerfen kann und will. Und gleichzeitig spürte ich, dass das was ich verdrängte, ich doch noch in mir hatte.
Er verlangte von mir,ich solle mich entscheiden. Aus Angst vor Verletztheit und den Gefühlen zu meinem Partner konnte ich es nicht. Ich wollte erstmal wieder Vertrauen fassen.
Ich verspürte nur noch Druck. Auch von meinem Partner, mit dem ich unsere Probleme versuchte zu klären.
Ich sagte dem anderen, dass ich keinen Kontakt zu meinem Partner habe. Was nicht gelogen war, denn da war klar zu erkennen, dass wir beide es erstmal sacken lassen müssen.

Und plötzlich, als der Vorgänger glaubte, es sei Schluss zog er sich zurück. Er wollte einen Tag vorher mit mir nochmal reden. Mir klar machen, was er fühlt und dass er mich unbedingt zurück will und einen Tag drauf, die Angst die in ihm steckt.
Wir haben gemeinsame Freunde, denen er täglich sagte wie sehr er mich will. Er überzeugte sie, wie mich erneut und reißt plötzlich wieder aus...er will mich und kann nicht. Und ich schaffe es nicht mich meinem Partner komplett zu öffnen...zu vergessen...habe Angst, dass er es immer wieder schafft mich aus der Bahn zu werfen.

Mehr lesen

28. Februar 2013 um 13:46

Das ist eine tolle Hinhaltetaktik
die dein ex da praktiziert...er will das zurück,was er nicht mehr haben kann !
Zuerst einmal musst du dir klarwerden wen óder was du denn willst.Möchtest du deinen ex zurück und mit ihm das Risiko wieder so verletzt zu werden?Oder aber bleibst du bei deinem aktuellen Partner und ihr versucht euer Langeweile Problem in den Griff zu bekommen , zieht evtl sogar zusammen?
Ich hatte eine ähnliche Situation auch schonmal , allerdings war es bei mir umgekehrt.Ich hatte eine 2 jährige Beziehung nach 2 Jahren beendet , weil ich dachte es sei besser für beide Seiten... nach ca einem halben Jahr sind wir noch mal für ein Jahr zusammen gekommen , doch es war nicht mehr so wie vorher.Ich denke, mein exfreund wurde durch mein verhalten sehr verletzt und konnte sich nicht mehr so recht auf mich einlassen.
Die Beziehung endete somit nach insgesamt drei Jahren und ich hatte noch lange lange zeit damit zu kämpfen, weil er einfach der Mann war, der mich und meine Gedanken verstand und den ich über alles liebte.Ich ertrug es nicht, ihm ständig über den Weg zu laufen und zog in ein anderes Bundesland und wenn ich heute zuhause bin , bekomme ich immer noch ein ganz flaues Gefühl wenn wir uns treffen und unterhalten , obwohl wir beide neue Partner haben.
Kurz und gut, du solltest Klarheit schaffen wenn er dich wirklich will und du ihm soweit vertraust probiert es noch einmal, doch kläre zunächst die Situation mit deinem aktuellen Partner !
Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2013 um 22:45
In Antwort auf atiya_12126003

Das ist eine tolle Hinhaltetaktik
die dein ex da praktiziert...er will das zurück,was er nicht mehr haben kann !
Zuerst einmal musst du dir klarwerden wen óder was du denn willst.Möchtest du deinen ex zurück und mit ihm das Risiko wieder so verletzt zu werden?Oder aber bleibst du bei deinem aktuellen Partner und ihr versucht euer Langeweile Problem in den Griff zu bekommen , zieht evtl sogar zusammen?
Ich hatte eine ähnliche Situation auch schonmal , allerdings war es bei mir umgekehrt.Ich hatte eine 2 jährige Beziehung nach 2 Jahren beendet , weil ich dachte es sei besser für beide Seiten... nach ca einem halben Jahr sind wir noch mal für ein Jahr zusammen gekommen , doch es war nicht mehr so wie vorher.Ich denke, mein exfreund wurde durch mein verhalten sehr verletzt und konnte sich nicht mehr so recht auf mich einlassen.
Die Beziehung endete somit nach insgesamt drei Jahren und ich hatte noch lange lange zeit damit zu kämpfen, weil er einfach der Mann war, der mich und meine Gedanken verstand und den ich über alles liebte.Ich ertrug es nicht, ihm ständig über den Weg zu laufen und zog in ein anderes Bundesland und wenn ich heute zuhause bin , bekomme ich immer noch ein ganz flaues Gefühl wenn wir uns treffen und unterhalten , obwohl wir beide neue Partner haben.
Kurz und gut, du solltest Klarheit schaffen wenn er dich wirklich will und du ihm soweit vertraust probiert es noch einmal, doch kläre zunächst die Situation mit deinem aktuellen Partner !
Alles gute

Ich fasse zusammen
Ich fasse die Antworten eurer Beiträge mal in einer zusammen. Vielen Dank für eure Meinung.

Was den "Egomane" angeht...
Jetzt wo er Taten sprechen lassen könnte, reißt er aus. Hätte den Kopf zu voll, es würde ihm alles über den Kopf wachsen...und könne daher im Moment keine Zeit mit mir verbringen.
Er stand mit Tränen vor mir und beteuerte mir nie wieder weh tun zu wollen. Hat die gemeinsamen Freunde Wochen damit bequatscht,um Hilfe gebeten...
Mach ich so nen Zirkus,wenn ich alles nicht so meine?
Ich bin so verletzt und enttäuscht. Er sucht den Kontakt nach einem halben Jahr und tut es wieder... Ich komm nicht drüber weg. Ich wünschte es wäre nie passiert. Und doch hab ich Angst, dass er es immer wieder schafft, weil er damals in mir was auslöste, was mich nicht los lässt.

Und zu meinem Partner. Ich möchte daran festhalten. Ich möchte uns die Chance geben, dass wir es hinbekommen. Nur macht er es mir so schwer... Er nimmt mir gerade die Luft zum Atmen und tut Dinge,die er sonst auch nicht getan hat. Um die es auch gar nicht ging. Er überhäuft mich mit Sms am Tag...will ständig telefonieren...lässt mich nicht mal von einem ins nächste Zimmer gehen, ohne mich dabei abzufangen. Und wenn ich ihn darauf hinweise, reagiert er total empfindlich. Er versteht nicht, dass ich von allein komme. Er mir bisschen Luft lassen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2013 um 8:29
In Antwort auf kay_12938337

Ich fasse zusammen
Ich fasse die Antworten eurer Beiträge mal in einer zusammen. Vielen Dank für eure Meinung.

Was den "Egomane" angeht...
Jetzt wo er Taten sprechen lassen könnte, reißt er aus. Hätte den Kopf zu voll, es würde ihm alles über den Kopf wachsen...und könne daher im Moment keine Zeit mit mir verbringen.
Er stand mit Tränen vor mir und beteuerte mir nie wieder weh tun zu wollen. Hat die gemeinsamen Freunde Wochen damit bequatscht,um Hilfe gebeten...
Mach ich so nen Zirkus,wenn ich alles nicht so meine?
Ich bin so verletzt und enttäuscht. Er sucht den Kontakt nach einem halben Jahr und tut es wieder... Ich komm nicht drüber weg. Ich wünschte es wäre nie passiert. Und doch hab ich Angst, dass er es immer wieder schafft, weil er damals in mir was auslöste, was mich nicht los lässt.

Und zu meinem Partner. Ich möchte daran festhalten. Ich möchte uns die Chance geben, dass wir es hinbekommen. Nur macht er es mir so schwer... Er nimmt mir gerade die Luft zum Atmen und tut Dinge,die er sonst auch nicht getan hat. Um die es auch gar nicht ging. Er überhäuft mich mit Sms am Tag...will ständig telefonieren...lässt mich nicht mal von einem ins nächste Zimmer gehen, ohne mich dabei abzufangen. Und wenn ich ihn darauf hinweise, reagiert er total empfindlich. Er versteht nicht, dass ich von allein komme. Er mir bisschen Luft lassen muss.

Er hat angst dich an deinen ex zu verlieren
das denke ich und deshalb wird er sich so einengend verhalten...Versuch mit ihm zu reden, ganz in Ruhe und mach ihm klar,dass du mit ihm zusammen sein willst , aber du eben auch mal deinen Freiraum brauchst.Sollte er das nicht verstehen, musst du dich fragen ob eure Beziehung noch einen Sinn hat , denn du leidest darunter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2013 um 14:46
In Antwort auf atiya_12126003

Er hat angst dich an deinen ex zu verlieren
das denke ich und deshalb wird er sich so einengend verhalten...Versuch mit ihm zu reden, ganz in Ruhe und mach ihm klar,dass du mit ihm zusammen sein willst , aber du eben auch mal deinen Freiraum brauchst.Sollte er das nicht verstehen, musst du dich fragen ob eure Beziehung noch einen Sinn hat , denn du leidest darunter...

Sicherlich hat er Angst...
...mich zu verlieren. Ich verstehe das auch. Ich stelle mir das ganze umgedreht vor und hätte auch Angst.
Nur mir die Luft zum Atmen nehmen, ist ganz und gar nicht gut. Denn da ziehe ich mich automatisch zurück.
Er versteht es nicht. Er sagt immer er will die alte GinGin zurück. Und begreift nicht, dass das Ganze einfach bisschen Zeit braucht. Schließlich stehen wir noch am Anfang unserer Beziehung. Da hat im Grunde sowas nichts zu suchen.
Ich habe es ihm mehrfach erklärt. Ich hoffe, dass wir auf einen Nenner kommen.

Zu dem anderen...es verletzt mich einfach zu sehr. Die Tatsache, dass er mich wieder kontaktiert hat,weil ihm das damals alles leid tat und er es bereute...wissentlich das ich mich in einer neuen Beziehung befinde...kämpft mit allen Mitteln, dass ich ihm eine Chance einräume und mich für ihn entscheide...und dann die gleiche Nummer nochmal abzieht und mich wieder ohne mit mir zu reden einfach stehen lässt...mir die Worte "ich will dich sehen,aber hab so viel im Kopf..." SCHREIBT und nicht in der Lage ist Stellung zu beziehen...auch unseren Freunden gegenüber nicht...die permanent von ihm belagert wurden...
Darüber komme ich nicht hinweg. Bin ich scheinbar damals nicht und habe jetzt wieder nicht die Möglichkeit. Denn selbst wenn ich ihn zur Rede stellen würde...würde er mich aus Angst stehen lassen nur um nichts erklären zu müssen. Weil er selbst den Grund nicht kennt. Er weiß selbst nicht warum er so reagiert. Das sagte er mir,als er mich wieder kontaktiert hatte. Er habe Angst die Kontrolle zu verlieren...

Wie bekomm ich das aus meinem Hirn?? Und nicht nur scheinbar...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2013 um 18:44

Ich würde mich einfach auf etwas anderes konzentrieren
denn er brauch dich ja nur, wenn ihm gerade danach ist so wie das aussieht und der wird sich nimmer ändern... sooo toll ist kein Mann, dass man sich das gefallen lassen müsste !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen