Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neue Beziehung und Depression

Neue Beziehung und Depression

6. August 2011 um 20:15

Also, das Problem ist Folgendes:
Ich bin in einer neuen Beziehung und bin auch eigentlich sehr glücklich mit meinem neuen Freund, jedoch merke ich, dass es schon sehr kritisch ist, da ich an einer starken Depression leide.
Seit der Beziehung kamen die Probleme wieder, ich werde nämlich durch meine Eltern stark in meiner Handlungsfreiheit eingeschränkt.
Ich darf kaum was, darf in Discos nur, wenn ich irgendwo anders übernachten kann, darf sonst nur bis 11 Uhr raus am Wochenende und so weiter.
Darunter leidet auch unsere Beziehung, da ich nicht mit ihm auf Veranstaltungen,Konzerte gehen kann. Bei ihm übernachten ist auch verboten.
Wie soll ich damit umgehen?

Achja, ich werde in ca. 3 Monaten 18.

Mehr lesen

6. August 2011 um 20:33


deine Probleme hätte ich ma gerne!

Gefällt mir

6. August 2011 um 20:40

...
Hm, wenn man Antidepressiva nehmen muss, findet man die Eltern doof odere wie soll ich das verstehen?
Ich weiß sehr wohl, was Depressionen sind, bin deswegen auch in Behandlung.
Was du da schwafelst von wegen heutige Teenies ist hier auch unangebracht, wenn du nix dazu zu sagen hast, dann lass es. Dein unglaublich qualifiziertes Fachwissen und deine langen Texte kannst du sonst wo schreiben, wo es auch angebracht ist. (Achtung, ein gewisser Teil hiervon beinhaltet Ironie, findest du ihn? )

Gefällt mir

6. August 2011 um 20:48

....
Ich würde ja fast sagen: Halte durch...in 3 Monaten können dir deine Eltern es nicht mehr verbieten nur bis 23 Uhr wegzublieben. dann kannst du selbst entscheiden, wie lange und bei wem du bleibst.

Damals (vor 17 Jahren) hatte ich eine Freundin, die auch strenge Eltern hatte, WIR mussten immer auch schon um 22 uhr oder 23 uhr zu Hause sein....meist hat uns Ihr Vater von der Kneipe oder Disco abgeholt.

Auch als sie ihren ersten Freund hatte mit 18 war das mit dem Übernachten auch nicht alles so selbstverständlich. Also mach dir da nicht so e in großen Kopf drüber. Das wird schon alles.

Die meisten Eltern haben Angst um ihre Kinder und wollen sie nur vor schlimmen bewahren. Im nahen Erwachsenen alter sieht man selbst das nur noch nicht so. Aber in meinem Alter (34) kann man das Verhalten von den eigenen Eltern in jungen Jahren viel besser nachvollziehen und denkt meist dann genauso oder ähnlich.

Lg

Gefällt mir

6. August 2011 um 20:48
In Antwort auf nachtrose

...
Hm, wenn man Antidepressiva nehmen muss, findet man die Eltern doof odere wie soll ich das verstehen?
Ich weiß sehr wohl, was Depressionen sind, bin deswegen auch in Behandlung.
Was du da schwafelst von wegen heutige Teenies ist hier auch unangebracht, wenn du nix dazu zu sagen hast, dann lass es. Dein unglaublich qualifiziertes Fachwissen und deine langen Texte kannst du sonst wo schreiben, wo es auch angebracht ist. (Achtung, ein gewisser Teil hiervon beinhaltet Ironie, findest du ihn? )

Du bist depressiv?
Willst eine Beziehung, bekommst es nicht auf die Reihe wegen deinen Eltern, weil sie dich streng erziehen?
Ich habe selbst Antidepressiva nehmen müssen, aber ich hatte wahrlich PROBLEME! Warum sollte man einer 17 jährigen solche Medikamente geben? DU solltest in statinäre Theraphie oder bei deinen Eltern ausziehen, dann löst sich dein Problem

Gefällt mir

6. August 2011 um 21:03

Depressionen
können ab Kleinstkindalter entstehen..schon immer und zu allen Zeiten...da müssen nur die Hormone zu mitspielen...und natürlich die Umwelt...aber nur weil man jung ist, heißt das noch lange nicht, dass die Welt roasarot ist.

Wobei ich den Gammelmodus von vielen natürlich auch nicht herrlich finde..wobei ich die Ursachen etwas breiter zusammenspielen sehen würde als nur mit dem Brutkastenbeschreibungen für die Kinder.

Zudem finde ich diese Art von Gammelmodus bisher mehr noch bei mir begegneten Erwachsenen...Liegt einfach zufällig an meiner Umgebung, weil ich in einer guten Schule war...
Aber das Oberflächlich kommt meiner Meinung nach eben auch durch Unterdrückung der kindlichen Entwicklung (z.B)


Zur Nicht-Unterdrückung gehört aber auch meiner Meinung nach, dass dem Kind was zugemutet werden kann/soll.

Liebe Grüße

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen