Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neue Beziehung, keine Leidenschaft beim Sex

Neue Beziehung, keine Leidenschaft beim Sex

18. September 2018 um 16:41

Hallo Zusammen,

ich bin geschieden und habe nun eine neue Beziehung. Es läuft alles super bis auf der Sex.. es gibt keine Leidenschaft, kaum Vorspiel und er kommt zu früh außer wenn er Alkohol getrunken hat dann kann er ewig...
Er scheint einfach nicht so der Leidenschaftliche zu sein... aber das der Sex so kurz ist scheint ihn auch zu stören, er entschuldigt sich oft dafür ... 

ich weiß selber noch nicht so ganz wie ich damit umzugehen habe... 

ich denke ich sollte mich informieren wie ich dagegen wirken kann und es ausprobieren aber das ist ziemlich schwer wenn er das Vorspiel kaum zulässt... vielleicht weil gerade er dann Angst hat noch früher zu kommen? Naj fragen über fragen.

vielleicht hat jemand Erfahrungen machen können und kann mir paar hilfreiche Tipps geben.

LG

Mehr lesen

18. September 2018 um 18:29

Naja was soll ich da groß sagen... mit seiner Entschuldigung sagt er mir ja klipp und klar das es nicht so gewollt ist und das auch nicht toll findet...
 

Gefällt mir

18. September 2018 um 20:02
In Antwort auf sweetsecret2018

Hallo Zusammen,

ich bin geschieden und habe nun eine neue Beziehung. Es läuft alles super bis auf der Sex.. es gibt keine Leidenschaft, kaum Vorspiel und er kommt zu früh außer wenn er Alkohol getrunken hat dann kann er ewig...
Er scheint einfach nicht so der Leidenschaftliche zu sein... aber das der Sex so kurz ist scheint ihn auch zu stören, er entschuldigt sich oft dafür ... 

ich weiß selber noch nicht so ganz wie ich damit umzugehen habe... 

ich denke ich sollte mich informieren wie ich dagegen wirken kann und es ausprobieren aber das ist ziemlich schwer wenn er das Vorspiel kaum zulässt... vielleicht weil gerade er dann Angst hat noch früher zu kommen? Naj fragen über fragen.

vielleicht hat jemand Erfahrungen machen können und kann mir paar hilfreiche Tipps geben.

LG

Mit dem Reden über Sex - mit Männern - über IHRE sexuellen Schwächen - ist so ne Sache... das führt nicht selten zu noch mehr Krampf.

Wenn er sich selbst nicht bremsen kann... warum bremst du ihn denn nicht? Er hat den Sex ja nicht alleine, falls du weißt was ich meine...

Gefällt mir

18. September 2018 um 20:14
In Antwort auf sweetsecret2018

Hallo Zusammen,

ich bin geschieden und habe nun eine neue Beziehung. Es läuft alles super bis auf der Sex.. es gibt keine Leidenschaft, kaum Vorspiel und er kommt zu früh außer wenn er Alkohol getrunken hat dann kann er ewig...
Er scheint einfach nicht so der Leidenschaftliche zu sein... aber das der Sex so kurz ist scheint ihn auch zu stören, er entschuldigt sich oft dafür ... 

ich weiß selber noch nicht so ganz wie ich damit umzugehen habe... 

ich denke ich sollte mich informieren wie ich dagegen wirken kann und es ausprobieren aber das ist ziemlich schwer wenn er das Vorspiel kaum zulässt... vielleicht weil gerade er dann Angst hat noch früher zu kommen? Naj fragen über fragen.

vielleicht hat jemand Erfahrungen machen können und kann mir paar hilfreiche Tipps geben.

LG

War es denn von Anfang an so?Falls ja, warum bist du überhaupt eine Beziehung eingegangen, wenn es da nicht passt? Tipps habe ich keine, denn entweder ist Leidenschaft füreinander da oder nicht. Meine Beziehung ist beispielsweise entstanden, weil wir leidenschaftlichen Sex hatten, es also gefunkt hatte und das, was uns sonst noch wichtig ist, passte auch. Aber die Leidenschaft war die Grundlage und ist es immer noch. Ohne könnten und wollten wir nicht.
War es bei euch anders? Denn irgendwie ist eure Beziehung ja entstanden. 

1 LikesGefällt mir

18. September 2018 um 20:18
In Antwort auf aasha108

War es denn von Anfang an so?Falls ja, warum bist du überhaupt eine Beziehung eingegangen, wenn es da nicht passt? Tipps habe ich keine, denn entweder ist Leidenschaft füreinander da oder nicht. Meine Beziehung ist beispielsweise entstanden, weil wir leidenschaftlichen Sex hatten, es also gefunkt hatte und das, was uns sonst noch wichtig ist, passte auch. Aber die Leidenschaft war die Grundlage und ist es immer noch. Ohne könnten und wollten wir nicht.
War es bei euch anders? Denn irgendwie ist eure Beziehung ja entstanden. 

P.S. das frühe Kommen ist nicht ungewöhnlich in einer frischen Beziehung. War bei meinem Freund auch anfangs so, dann gab es einfach eine zweite Runde nach einer Weile. 
Gibt's die bei euch nicht?

2 LikesGefällt mir

19. September 2018 um 8:50
In Antwort auf sweetsecret2018

Naja was soll ich da groß sagen... mit seiner Entschuldigung sagt er mir ja klipp und klar das es nicht so gewollt ist und das auch nicht toll findet...
 

Aber was konstruktives kommt dann nicht?

Gefällt mir

19. September 2018 um 14:05

Es gibt verschiedenste Übungen für den Mann gegen das zu frühe Kommen. Dazu sind einige Stellungen für ihn kritischer, andere relaxter. 

Wenn Du realisierst, dass das Pferdchen mit ihm durchgeht, ihn klipp und klar bremsen und Stellung wechseln. In der Regel kann man(n) sich besser beherrschen, wenn Frau das Tempo angibt. 

Das mit dem Vorspiel check ich nicht.... Wieso kümmert er sich nicht zuerst um DICH? ... dann könnte es Dir ja auch eher egal sein, wenn er danach zu früh... 

Oder selbstredend ist die Sache mit einer 2. Runde immer gut. Da klappts dann ja meist auch einiges länger. 

Was anderes - lässt mich aufhorchen, da ich in der Hinsicht ein gebranntes Kind bin: Wie oft hat er denn bereits zu viel Alkohol gehabt? Du sprichst von einer neuen Beziehung... - da kam das offenbar aber bereits öfter vor...?

3 LikesGefällt mir

19. September 2018 um 14:21
In Antwort auf haesli4

Es gibt verschiedenste Übungen für den Mann gegen das zu frühe Kommen. Dazu sind einige Stellungen für ihn kritischer, andere relaxter. 

Wenn Du realisierst, dass das Pferdchen mit ihm durchgeht, ihn klipp und klar bremsen und Stellung wechseln. In der Regel kann man(n) sich besser beherrschen, wenn Frau das Tempo angibt. 

Das mit dem Vorspiel check ich nicht.... Wieso kümmert er sich nicht zuerst um DICH? ... dann könnte es Dir ja auch eher egal sein, wenn er danach zu früh... 

Oder selbstredend ist die Sache mit einer 2. Runde immer gut. Da klappts dann ja meist auch einiges länger. 

Was anderes - lässt mich aufhorchen, da ich in der Hinsicht ein gebranntes Kind bin: Wie oft hat er denn bereits zu viel Alkohol gehabt? Du sprichst von einer neuen Beziehung... - da kam das offenbar aber bereits öfter vor...?

Alkohol ist auch ein rotes Tuch für mich und häufig ein Lustkiller beim Mann. Ein leckeres Gläschen Wein ist in Ordnung oder auch zwei, aber wenn ein Partner öfter soviel trinkt, dass Liebesleben unmöglich oder zumindest unbefriedigend ist, von den sonstigen negativen Auswirkungen mal ganz zu schweigen, ist unbedingt anzuraten, das Problem mit Konsequenzen auf den Tisch zu knallen. Wenn sich nichts ändert !
 

1 LikesGefällt mir

19. September 2018 um 20:12
In Antwort auf aasha108

War es denn von Anfang an so?Falls ja, warum bist du überhaupt eine Beziehung eingegangen, wenn es da nicht passt? Tipps habe ich keine, denn entweder ist Leidenschaft füreinander da oder nicht. Meine Beziehung ist beispielsweise entstanden, weil wir leidenschaftlichen Sex hatten, es also gefunkt hatte und das, was uns sonst noch wichtig ist, passte auch. Aber die Leidenschaft war die Grundlage und ist es immer noch. Ohne könnten und wollten wir nicht.
War es bei euch anders? Denn irgendwie ist eure Beziehung ja entstanden. 

na zum Glück gibts ja auch andere Dinge als Sex in einer Beziehung wegen denen man zusammenkommt 

Gefällt mir

19. September 2018 um 20:53
In Antwort auf gomois

na zum Glück gibts ja auch andere Dinge als Sex in einer Beziehung wegen denen man zusammenkommt 

Danke... genau das war mein Gedanke.

Gefällt mir

19. September 2018 um 20:55
In Antwort auf aasha108

War es denn von Anfang an so?Falls ja, warum bist du überhaupt eine Beziehung eingegangen, wenn es da nicht passt? Tipps habe ich keine, denn entweder ist Leidenschaft füreinander da oder nicht. Meine Beziehung ist beispielsweise entstanden, weil wir leidenschaftlichen Sex hatten, es also gefunkt hatte und das, was uns sonst noch wichtig ist, passte auch. Aber die Leidenschaft war die Grundlage und ist es immer noch. Ohne könnten und wollten wir nicht.
War es bei euch anders? Denn irgendwie ist eure Beziehung ja entstanden. 

weiß ja net wie du in Beziehungen gehst aber ich hüpf nicht mit jemand in die Kiste um zu spüren ob ich mit dem jenigen eine Beziehung haben will oder nicht... natürlich ist sex eine wichtige Sache aber bringt mir im Alltag nichts wenn er da eine Pfeife ist.... 

Gefällt mir

19. September 2018 um 20:58
In Antwort auf haesli4

Es gibt verschiedenste Übungen für den Mann gegen das zu frühe Kommen. Dazu sind einige Stellungen für ihn kritischer, andere relaxter. 

Wenn Du realisierst, dass das Pferdchen mit ihm durchgeht, ihn klipp und klar bremsen und Stellung wechseln. In der Regel kann man(n) sich besser beherrschen, wenn Frau das Tempo angibt. 

Das mit dem Vorspiel check ich nicht.... Wieso kümmert er sich nicht zuerst um DICH? ... dann könnte es Dir ja auch eher egal sein, wenn er danach zu früh... 

Oder selbstredend ist die Sache mit einer 2. Runde immer gut. Da klappts dann ja meist auch einiges länger. 

Was anderes - lässt mich aufhorchen, da ich in der Hinsicht ein gebranntes Kind bin: Wie oft hat er denn bereits zu viel Alkohol gehabt? Du sprichst von einer neuen Beziehung... - da kam das offenbar aber bereits öfter vor...?

ich Weiß nicht was für Erfahrungen du gemacht hast wenn du bei dem Wort Alkohol schon Alarmglocken hast aber der spielt hier keine große Rolle. 

LG

Gefällt mir

19. September 2018 um 20:59
In Antwort auf aasha108

Alkohol ist auch ein rotes Tuch für mich und häufig ein Lustkiller beim Mann. Ein leckeres Gläschen Wein ist in Ordnung oder auch zwei, aber wenn ein Partner öfter soviel trinkt, dass Liebesleben unmöglich oder zumindest unbefriedigend ist, von den sonstigen negativen Auswirkungen mal ganz zu schweigen, ist unbedingt anzuraten, das Problem mit Konsequenzen auf den Tisch zu knallen. Wenn sich nichts ändert !
 

Hier gehts wirklich nicht um den Alkohol keine Sorge. Alles gut.

LG

Gefällt mir

19. September 2018 um 21:11
In Antwort auf sweetsecret2018

ich Weiß nicht was für Erfahrungen du gemacht hast wenn du bei dem Wort Alkohol schon Alarmglocken hast aber der spielt hier keine große Rolle. 

LG

Musst Du selber wissen. Immerhin hast Du in der frischen Beziehung offenbar schon mehrmals die Erfahrung gemacht, dass der Freund unter Alkohol ewig kann. Wobei ich davon ausgehe - korrigier mich bitte falls ich falsch liege - dass das nicht nach einem oder zwei Bier oder Gläsern Wein, sondern deutlich mehr ist. 

Falls Dich das also nicht stört, dass er ab und zu mal betrunken ist, dann ist ja alles gut. Ich könnte es nicht mehr. 

 

Gefällt mir

19. September 2018 um 21:22
In Antwort auf sweetsecret2018

Danke... genau das war mein Gedanke.

... bloss dass unterschiedliche Bedürfnisse diesbezüglich in einem sehr überwiegenden Grossteil der gescheiterten Beziehungen eine riesengrosse Rolle spielen.

Gefällt mir

19. September 2018 um 22:46
In Antwort auf sweetsecret2018

Hallo Zusammen,

ich bin geschieden und habe nun eine neue Beziehung. Es läuft alles super bis auf der Sex.. es gibt keine Leidenschaft, kaum Vorspiel und er kommt zu früh außer wenn er Alkohol getrunken hat dann kann er ewig...
Er scheint einfach nicht so der Leidenschaftliche zu sein... aber das der Sex so kurz ist scheint ihn auch zu stören, er entschuldigt sich oft dafür ... 

ich weiß selber noch nicht so ganz wie ich damit umzugehen habe... 

ich denke ich sollte mich informieren wie ich dagegen wirken kann und es ausprobieren aber das ist ziemlich schwer wenn er das Vorspiel kaum zulässt... vielleicht weil gerade er dann Angst hat noch früher zu kommen? Naj fragen über fragen.

vielleicht hat jemand Erfahrungen machen können und kann mir paar hilfreiche Tipps geben.

LG

Liebe Sweetsecret,

ich denke, dass die Art und Weise, wie wir sexuell miteinander kommunizieren, sehr wichtig ist in einer Beziehung. Und hier rede ich nicht von rein genitalen Bedürfnissen und die Jagd nach Orgasmen. Diesen Sex meine ich nicht.

Man schaut sich gerne in die Augen, riecht und schmeckt einander, streichelt und spürt sich. Lauscht, was der Andere spricht. Man kommt sich mit allen Sinnen näher, verbindet sich miteinander.

Ich würde ohne diese Sinnlichkeit keine Beziehung führen können oder wollen, "sonst läuft alles super" wäre da nicht möglich für mich.

Ich denke, dass du deine Wahrheit sowieso schon spürst und ich kann sie auch verstehen.

Alles Gute dir !
JT



 

Gefällt mir

19. September 2018 um 23:27
In Antwort auf aasha108

War es denn von Anfang an so?Falls ja, warum bist du überhaupt eine Beziehung eingegangen, wenn es da nicht passt? Tipps habe ich keine, denn entweder ist Leidenschaft füreinander da oder nicht. Meine Beziehung ist beispielsweise entstanden, weil wir leidenschaftlichen Sex hatten, es also gefunkt hatte und das, was uns sonst noch wichtig ist, passte auch. Aber die Leidenschaft war die Grundlage und ist es immer noch. Ohne könnten und wollten wir nicht.
War es bei euch anders? Denn irgendwie ist eure Beziehung ja entstanden. 

Das finde ich aber auch traurig. Wuerde dein Partner dich einfach verlassen und dich ersetzen, wenn du keinen leidenschaftlichen Sex mehr haben koenntest....oder sich deine Beduerfnisse sich aendern wuerden. 

Gefällt mir

20. September 2018 um 4:22
In Antwort auf evaeden

Das finde ich aber auch traurig. Wuerde dein Partner dich einfach verlassen und dich ersetzen, wenn du keinen leidenschaftlichen Sex mehr haben koenntest....oder sich deine Beduerfnisse sich aendern wuerden. 

Warum traurig? Es ist ein entscheidender Teil unserer Beziehung und irgendeine Form von Sexualität kann man immer leben, solange man nicht bettlägerig o.ä. ist. Dass sich meine oder seine Bedürfnisse diesbezüglich in den nächsten Jahren ändern, ist ziemlich unwahrscheinlich, zumindest bei mir hat sich in über 30 Jahren nichts geändert und auch die Wechseljahre tun es nicht.
Wieso überhaupt Gedanken um ungelegte Eier machen? Wenn einer von uns gesundheitlich irgendwann dermaßen eingeschränkt sein sollte, dass nichts mehr geht, werden wir selbstverständlich füreinander da sein. Um solche Probleme kann man sich kümmern, wenn sie tatsächlich da sind, dann wird man schon zurechtkommen. 
Komisch, dass kaum jemand auf die Idee kommt, einem Mann solche Fragen zu stellen. 

Gefällt mir

20. September 2018 um 4:27
In Antwort auf sweetsecret2018

Danke... genau das war mein Gedanke.

Das kann man aber auch mit einem guten Freund haben oder auch mit einer Freundin. Viele sehen das anders, aber gerade die erotische Anziehungskraft und Sexualität macht doch den Unterschied zwischen Freundschaft und Liebesbeziehung. Ist ja nur meine Auffassung, aber da man diesbezügliche schwerwiegende Probleme hier täglich lesen kann, ist es vielleicht doch ein weitverbreiteter Fehler, die körperliche Liebe nicht wichtig genug zu nehmen oder die Anzeichen für sexuelle Inkompatibilität zu ignorieren oder schönzureden. 

2 LikesGefällt mir

20. September 2018 um 5:19
In Antwort auf gomois

na zum Glück gibts ja auch andere Dinge als Sex in einer Beziehung wegen denen man zusammenkommt 

aber sex ist ein essentieller bestandteil einer beziehung.
denk mal ein bisschen weiter und überleg dir, was mit einem menschen geschieht, der für lange zeit nur noch schlechten, unbefriedigenden sex mit dem partner erlebt.

1 LikesGefällt mir

20. September 2018 um 6:20
In Antwort auf aasha108

Warum traurig? Es ist ein entscheidender Teil unserer Beziehung und irgendeine Form von Sexualität kann man immer leben, solange man nicht bettlägerig o.ä. ist. Dass sich meine oder seine Bedürfnisse diesbezüglich in den nächsten Jahren ändern, ist ziemlich unwahrscheinlich, zumindest bei mir hat sich in über 30 Jahren nichts geändert und auch die Wechseljahre tun es nicht.
Wieso überhaupt Gedanken um ungelegte Eier machen? Wenn einer von uns gesundheitlich irgendwann dermaßen eingeschränkt sein sollte, dass nichts mehr geht, werden wir selbstverständlich füreinander da sein. Um solche Probleme kann man sich kümmern, wenn sie tatsächlich da sind, dann wird man schon zurechtkommen. 
Komisch, dass kaum jemand auf die Idee kommt, einem Mann solche Fragen zu stellen. 

Ich faende es sehr traurig, wenn man in einer Beziehung einfach entsorgt werden wuerde nur weil man nicht mehr sexuell funktioniert. 

Es gibt sehr wohl Situationen in denen es sehr schwierig oder unmoeglich ist Sexualitaet zu leben. Von einem Lebenspartner sollte man erwarten koennen eine Beziehung deshalb nicht gleich wegzuwerfen. 

Nun sagst du in diesem Beitrag, dass ihr auch ohne oder mit wenig Sexualitaet fuereinander da sein. Das hoert sich ganz anders an als der Beitrag auf den ich geantwortet habe. 
 

Gefällt mir

20. September 2018 um 6:47
In Antwort auf sweetsecret2018

Danke... genau das war mein Gedanke.

Wieso schreibst Du dann? Offensichtlich ist ja alles gut, denn abgesehen von dem komplett überflüssigen Sex-Zeug funktioniert es ja perfekt... 
 

1 LikesGefällt mir

20. September 2018 um 7:41
In Antwort auf evaeden

Ich faende es sehr traurig, wenn man in einer Beziehung einfach entsorgt werden wuerde nur weil man nicht mehr sexuell funktioniert. 

Es gibt sehr wohl Situationen in denen es sehr schwierig oder unmoeglich ist Sexualitaet zu leben. Von einem Lebenspartner sollte man erwarten koennen eine Beziehung deshalb nicht gleich wegzuwerfen. 

Nun sagst du in diesem Beitrag, dass ihr auch ohne oder mit wenig Sexualitaet fuereinander da sein. Das hoert sich ganz anders an als der Beitrag auf den ich geantwortet habe. 
 

Mag sein! Es ändert nichts an dem hohen Stellenwert, den Sex, Lust &Co. bei uns beiden hat. Wer weiß was wir draus machen, sollte der Fall mal eintreten. Sind Spekulationen, sonst nichts.

1 LikesGefällt mir

20. September 2018 um 7:47
In Antwort auf haesli4

Wieso schreibst Du dann? Offensichtlich ist ja alles gut, denn abgesehen von dem komplett überflüssigen Sex-Zeug funktioniert es ja perfekt... 
 

Das frage ich mich auch !
Hier kommt es mir manchmal so vor, als hätten die meisten Frauen (und auch der eine oder andere Mann)die Einstellung, dass Sex und eigene Lust und Verlangen nach dem Partner nicht wichtig zu sein hat, offen oder subtil eingetrichtert bekommen und trauen sich nicht, dagegen aufzubegehren. Und wehe du oder ich oder noch ein paar andere sagen offen "ja, wir finden das wichtig, sogar unabdingbar "und dass es völlig legitim ist, sich bei erotischer Unvereinbarkeit zu trennen. Dann wird auf einmal alles verharmlost .

3 LikesGefällt mir

20. September 2018 um 12:10
In Antwort auf aasha108

Das frage ich mich auch !
Hier kommt es mir manchmal so vor, als hätten die meisten Frauen (und auch der eine oder andere Mann)die Einstellung, dass Sex und eigene Lust und Verlangen nach dem Partner nicht wichtig zu sein hat, offen oder subtil eingetrichtert bekommen und trauen sich nicht, dagegen aufzubegehren. Und wehe du oder ich oder noch ein paar andere sagen offen "ja, wir finden das wichtig, sogar unabdingbar "und dass es völlig legitim ist, sich bei erotischer Unvereinbarkeit zu trennen. Dann wird auf einmal alles verharmlost .

Liebe Aasha, das gehört sich nicht. Schon gar nicht für eine Frau 

Gefällt mir

20. September 2018 um 21:09
In Antwort auf aasha108

Mag sein! Es ändert nichts an dem hohen Stellenwert, den Sex, Lust &Co. bei uns beiden hat. Wer weiß was wir draus machen, sollte der Fall mal eintreten. Sind Spekulationen, sonst nichts.

Ja, und User die hier ueber ihre Probleme mit Sex schreiben sind eben schon an dem Punkt an den ihr vielleicht auch mal kommt.  Das kann jedem Paar passieren. Diesen Usern dann alle 5 Minuten zu erzaehlen wie wichtig und toll der Sex mit deinem Partner ist nuetzt diesen Paaren gar nichts. 

 

Gefällt mir

20. September 2018 um 22:40
In Antwort auf evaeden

Ja, und User die hier ueber ihre Probleme mit Sex schreiben sind eben schon an dem Punkt an den ihr vielleicht auch mal kommt.  Das kann jedem Paar passieren. Diesen Usern dann alle 5 Minuten zu erzaehlen wie wichtig und toll der Sex mit deinem Partner ist nuetzt diesen Paaren gar nichts. 

 

Sie betont nur, dass der 6 zwar nicht alles, aber ohne guten 6 alles nichts ist... und da hat sie recht.

Leider gibt es in meinen Augen keine richtige Lösung für sehr unterschiedliche sexuelle Bedürfnisse. 

Gefällt mir

21. September 2018 um 0:06
In Antwort auf sweetsecret2018

Hallo Zusammen,

ich bin geschieden und habe nun eine neue Beziehung. Es läuft alles super bis auf der Sex.. es gibt keine Leidenschaft, kaum Vorspiel und er kommt zu früh außer wenn er Alkohol getrunken hat dann kann er ewig...
Er scheint einfach nicht so der Leidenschaftliche zu sein... aber das der Sex so kurz ist scheint ihn auch zu stören, er entschuldigt sich oft dafür ... 

ich weiß selber noch nicht so ganz wie ich damit umzugehen habe... 

ich denke ich sollte mich informieren wie ich dagegen wirken kann und es ausprobieren aber das ist ziemlich schwer wenn er das Vorspiel kaum zulässt... vielleicht weil gerade er dann Angst hat noch früher zu kommen? Naj fragen über fragen.

vielleicht hat jemand Erfahrungen machen können und kann mir paar hilfreiche Tipps geben.

LG

Um den männlichen Orgasmus hinauszuzögern, kenne ich eine 100% sichere Methode. Ist auch im Internet zu lesen.

Xylocain Gel 2%.
Ein harmloses Betäubungsmittel, eigentlich fürs Piercing. Das ist in der Apotheke rezeptfrei erhältlich und hat keine Nebenwirkungen. Damit kann dein Mann sich an irgendeiner kleinen Stelle des Polochs einschmieren, als an der Schleimhaut am After. Den After nicht zu viel und komplett einschmieren. So als würde man eine kleine Mückenstich-Stelle einsalben. Etwa 10 Minuten einwirken lassen. Damit sollte er für mindestens 10 Minuten Schwierigkeiten haben zu Ejakulieren. Der Penis bleibt natürlich erregt.
Hab es selbst einmal getestet. Funktioniert wunderbar.

Er sollte das Gel an seinem After schmieren, nicht an der Eichel. Weil Du als Frau ja selbst nicht betäubt werden willst, wenn er mit dir schläft. Zwar empfehlen einige Anwender das Gel an der Eichel dann wegzuwischen, bevor man in die Frau eindringt.
Aber kurz sich am After einzuschmieren funktioniert auch. Da muss man auch nichts wegwischen.


Viel Vergnügen.

Gefällt mir

21. September 2018 um 3:46

Wer bist du jetzt? Diese Userin zu sein hat mir schon einmal jemand vorgeworfen. Bin ich nicht, kann aber nicht das Gegenteil beweisen. 
Schade, dass das jetzt wieder losgeht. 
Beziehungen und Lebensauffassungen abseits der breiten Masse sind in diesem Forum wohl nicht gerne gesehen. 

Gefällt mir

21. September 2018 um 6:53
In Antwort auf aasha108

Wer bist du jetzt? Diese Userin zu sein hat mir schon einmal jemand vorgeworfen. Bin ich nicht, kann aber nicht das Gegenteil beweisen. 
Schade, dass das jetzt wieder losgeht. 
Beziehungen und Lebensauffassungen abseits der breiten Masse sind in diesem Forum wohl nicht gerne gesehen. 

Lass mal... Ist wohl ein gewisser Neid dahinter 

Ich durfte mir auch schon anhören, ich übertreibe bezüglich meines Lebenspartners. 

Reden lassen 

Gefällt mir

21. September 2018 um 7:04
In Antwort auf haesli4

Lass mal... Ist wohl ein gewisser Neid dahinter 

Ich durfte mir auch schon anhören, ich übertreibe bezüglich meines Lebenspartners. 

Reden lassen 

Hast recht! Trotzdem ärgert es mich.
Anscheinend gibt es wenige mit einer solchen Einstellung, aber die sollte man doch vertreten dürfen. 
Auf Neid bin ich noch gar nicht gekommen, könnte aber was dran sein. Kenne ich eher aus meinem echten Umfeld.

1 LikesGefällt mir

21. September 2018 um 17:12

Genauso meinte ich es!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Verhalten von meiner Mama macht mich verrückt!
Von: rachel02
neu
21. September 2018 um 11:45

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen