Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neuanfang....wer hat Erfahrung?

Neuanfang....wer hat Erfahrung?

6. Februar 2008 um 10:56

Ich möchte nicht nur die Trennung von meinem Geliebten durchhalten, sondern auch alle Hoffnungen an eine gemeinsame Zukunft aufgeben. Zudem muss ich mich emotional lösen von ihm.

Wir arbeiten zusammen, aber nicht so eng, dass ich den ganzen Tag mit ihm verbringen müsste. Konkret gefragt: Welche Tipps oder welche Hilfen gibt es außer meiner puren Willensanstrengung? Manchmal habe ich so Sehnsucht und dann bewegen sich meine Beine fast von allein in sein Büro....wer hat es geschafft so eine Trennung durchzustehen und was hat euch geholfen???

Mehr lesen

6. Februar 2008 um 11:02

Das hilft mir...
die Trennung durchzuhalten. Ich möchte jedoch wissen wie es mir wieder besser gehen kann. Ich habs schon mit ausgehen versucht und ähnlichem. Hilft bei normalen Liebeskummer eigentlich ganz gut, hier jedoch nicht so, leider.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 11:13

Na eben
die dummen Gedanken der Hoffnung, die durch bestimmte Situationen begünstigt werden. Man hat sich ja nicht komplett freiwillig und im guten Einvernehmen getrennt, sondern nur aus Vernunftsgründen. Lass mal die Gründe von meinem Geliebten weg, also Feigheit, noch vorhandene Liebe zur Ehefrau, usw. Ich dagegen habe keinen Grund ihn nicht zu lieben. Gut, er hat mich verletzt, aber das war noch nie ein Grund nicht mehr zu lieben. Wenn man sich jetzt trifft, wenn auch nur kurz im Vorbeigehen, dann ist plötzlich alles weg, was geschehen ist und das Schöne taucht wieder auf und so. Dann kommt der Gedanke vielleicht später, gleichzeitig weiß man wie dumm das ist und dass man das denkt, um den Schmerz zu verdrängen. Vielleicht gibt es ja noch andere Methoden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 12:04

Ich weiß auch keinen Rat
bin aber froh über gute Tips! Ich bin nämlich in der gleichen Situation.
Die Momemte müssen immer weniger werden wo man Kontakt hat. In dieser Zeit muß man sich neu orientieren. Andere Männer/der eigene Mann und seinem eigenen Leben wieder einen Sinn geben.
Ich glaube es ist ganz normaler Liebeskummer der vorbei geht. Irgendwann lacht man darüber und denkt nur noch mit Freude und Dankbarkeit an die schöne, gemeinsame Zeit zurück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 13:52

Babyschritte machen
Liebe Contessa,

mir gehts genauso wie dir
Ich habe festgestellt, dass es mir einfacher geht, wenn ich nicht zu große Erwartungen an mich selber stelle. Mich also nicht selber unter Druck setze.
Peu à peu Abstand von ihm gewinne. Natürlich habe ich (blöderweise) auch noch irgendwie Hoffnung. Rational gesehen gibts keine Hoffnung, aber ich denke, du weißt, was ich meine.
Ablenkung hilft mir auch nicht.
Altweiber wollte ich mich so sehr ablenken, dass ich hinterher so betrunken war, dass ich erst mal richtig am heulen war

Aber mir helfen die kleinen Schritte. Ich melde mich bei ihm nicht mehr. Wenn er sich meldet und ich werde schwach und antworte, okay, dann ist das so, aber kein Weltuntergang. Ich labere ihn nicht mehr voll. Ich habe ihm immer jeden Furz und Feuerstein erzählt. Jetzt nicht mehr. Das macht mich stolz.
Ich kaufe mir Bücher. Peinlich, aber wahr. Die aus der esoterischen Lebenshilfeecke Da habe ich jetzt ein Büchlein entdeckt 100 Tipps bei Liebeskummer oder so ähnlich. Da schlage ich mal nach. Das sind teilweise handfeste Tipps. Mit Druckmassage gegen üble Gedanken zum Beispiel.
Ich versuche mir möglichst viel Gutes zu tun. Das bedeutet zurzeit z. B. viel rumlungern. Mir nicht noch zusätzlich böse sein, wenn ich keinen Bock auf Sport habe und lieber Lasagne esse.
Wenn es geht lese ich viel. In andere Geschichten abtauchen. Aber das bedeutet man braucht gute Bücher. Mir sind da am liebsten Charlotte Link Romane. Richtige Geschichten eben. Aber inzwischen habe ich alle durch

Schritt für Schritt. Einen Tag nach dem anderen.

Du arbeitest mit ihm zusammen, das erschwert die Sache natürlich. Aber ich bin sicher, du schaffst es trotzdem...

Fühl dich gedrückt!!!! Ich kann dich supergut verstehen und bald scheint auch für uns wieder die Sonne. Ganz bestimmt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:04
In Antwort auf sherry_12651985

Babyschritte machen
Liebe Contessa,

mir gehts genauso wie dir
Ich habe festgestellt, dass es mir einfacher geht, wenn ich nicht zu große Erwartungen an mich selber stelle. Mich also nicht selber unter Druck setze.
Peu à peu Abstand von ihm gewinne. Natürlich habe ich (blöderweise) auch noch irgendwie Hoffnung. Rational gesehen gibts keine Hoffnung, aber ich denke, du weißt, was ich meine.
Ablenkung hilft mir auch nicht.
Altweiber wollte ich mich so sehr ablenken, dass ich hinterher so betrunken war, dass ich erst mal richtig am heulen war

Aber mir helfen die kleinen Schritte. Ich melde mich bei ihm nicht mehr. Wenn er sich meldet und ich werde schwach und antworte, okay, dann ist das so, aber kein Weltuntergang. Ich labere ihn nicht mehr voll. Ich habe ihm immer jeden Furz und Feuerstein erzählt. Jetzt nicht mehr. Das macht mich stolz.
Ich kaufe mir Bücher. Peinlich, aber wahr. Die aus der esoterischen Lebenshilfeecke Da habe ich jetzt ein Büchlein entdeckt 100 Tipps bei Liebeskummer oder so ähnlich. Da schlage ich mal nach. Das sind teilweise handfeste Tipps. Mit Druckmassage gegen üble Gedanken zum Beispiel.
Ich versuche mir möglichst viel Gutes zu tun. Das bedeutet zurzeit z. B. viel rumlungern. Mir nicht noch zusätzlich böse sein, wenn ich keinen Bock auf Sport habe und lieber Lasagne esse.
Wenn es geht lese ich viel. In andere Geschichten abtauchen. Aber das bedeutet man braucht gute Bücher. Mir sind da am liebsten Charlotte Link Romane. Richtige Geschichten eben. Aber inzwischen habe ich alle durch

Schritt für Schritt. Einen Tag nach dem anderen.

Du arbeitest mit ihm zusammen, das erschwert die Sache natürlich. Aber ich bin sicher, du schaffst es trotzdem...

Fühl dich gedrückt!!!! Ich kann dich supergut verstehen und bald scheint auch für uns wieder die Sonne. Ganz bestimmt!

Liebe Axti
das mit Lesen funktioniert, habe ich auch schon entdeckt.

Wenn man in der Situation steckt, dann denkt man es geht nie vorbei, aber ich weiß aus Erfahrung dass es das schon tut. Ich weiß nur nicht wie man mit der Nähe des anderen umgeht und wie man aufhört Gefühle für diesen zu haben.
Als mein Verlobter mich wegen einer anderen verlassen hat, habe ich auch nicht aufgehört ihn zu lieben, durch den Abstand jedoch ist die Liebe nach weiteren zwei Jahren gestorben. Wenn er aber in meiner Nähe gewesen wäre, dann glaube wäre das Ende nicht so leicht gewesen. Wobei das hier war nur eine Affaire und kein Verlöbnis mit Heiratsabsichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:32
In Antwort auf contessa27

Liebe Axti
das mit Lesen funktioniert, habe ich auch schon entdeckt.

Wenn man in der Situation steckt, dann denkt man es geht nie vorbei, aber ich weiß aus Erfahrung dass es das schon tut. Ich weiß nur nicht wie man mit der Nähe des anderen umgeht und wie man aufhört Gefühle für diesen zu haben.
Als mein Verlobter mich wegen einer anderen verlassen hat, habe ich auch nicht aufgehört ihn zu lieben, durch den Abstand jedoch ist die Liebe nach weiteren zwei Jahren gestorben. Wenn er aber in meiner Nähe gewesen wäre, dann glaube wäre das Ende nicht so leicht gewesen. Wobei das hier war nur eine Affaire und kein Verlöbnis mit Heiratsabsichten.

Nun ja,
ob Verlöbnis mit Eheabsichten oder Affäre... das tut der Liebe ja keinen Abbruch

Und natürlich ist es einfacher, wenn man NULL Kontakt mehr hat. Das ist ganz einfach so. Aus den Augen aus dem Sinn. Da ist was Wahres dran.

Wenn ich mir überlege, dass mein Pflegefall hier ständig präsent wäre. Ach du Scheiße. Das ginge nicht. Und wenn ich ihn dann mit anderen Kolleginnen flirten oder nur reden sehen würde. Das würde nicht gehen. Ich würde permanent ausrasten. Und wenn das nicht, würde ich ihn andauernd in den Kopierraum zerren.

Für mich käme das nicht in Frage, insofern könnte ich dir aus meiner Sicht nur zwei Tipps geben.

Entweder du hast die Möglichkeit den Job zu wechseln, damit du ihn nicht mehr siehst, dann stirbt auch die Liebe. Oder du suchst dir einen neuen Mann. Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben...

Aber ich weiß, dass das beides nicht geht. Jedenfalls nicht hopplahopp.
Neuer Job? Utopisch. Wahrscheinlich findest du es dort ja auch sehr gut. Kann er denn nicht gehen????
Neue Liebe? Tja, wenn es so einfach wäre, gelle????

Deswegen, jeden Tag für sich erarbeiten, überstehen. Irgendwie. Wenn noch ein wenig Spaß und Freude dazu kommt, umso besser.
Aber ich finde schon jeden Tag, den ich nicht total deprimiert in der Ecke sitze einen Riesenerfolg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:46

Geht mir genauso.
Wir arbeiten auchzusammen, und zwar wirklich so, dass wir den ganzen Tag nebeneinander im Büro sitzen müssen. Es ist der Horror. Er will nicht mehr wegen Familie usw., und ich will eigentlich auch meine Ehe wieder in Ordnung bringen, schwanger werden usw. Bloß je länger es dauert mit dem schwanger werden umso mieser gehts mir. Bloß nun noch einen neuen Job suchen, wenn man schon eine Familienphase plant-auch ungünstig. Und er ist von solchen Plänen sowieso meilenweit entfernt.
Es tut so weh, ihn jeden Tag zu sehen, und er benimmt sich, als wäre nie etwas gewesen zwischen uns. Wie ein normaler Kollege. Das gibts nicht...
Bretagne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 14:54
In Antwort auf joann_12330619

Geht mir genauso.
Wir arbeiten auchzusammen, und zwar wirklich so, dass wir den ganzen Tag nebeneinander im Büro sitzen müssen. Es ist der Horror. Er will nicht mehr wegen Familie usw., und ich will eigentlich auch meine Ehe wieder in Ordnung bringen, schwanger werden usw. Bloß je länger es dauert mit dem schwanger werden umso mieser gehts mir. Bloß nun noch einen neuen Job suchen, wenn man schon eine Familienphase plant-auch ungünstig. Und er ist von solchen Plänen sowieso meilenweit entfernt.
Es tut so weh, ihn jeden Tag zu sehen, und er benimmt sich, als wäre nie etwas gewesen zwischen uns. Wie ein normaler Kollege. Das gibts nicht...
Bretagne

Aber du hast jemanden
an deiner Seite. Bei mir ist das Allein sein eigentlich das Schlimmste. Du kannst mit jemanden arbeiten, deine Ehe aufbauen, sogar schwanger werden und dann ein Baby im Arm halten. Ich bin selbst unfruchtbar und man glaubt es kaum viele Männer wollen unbedingt eigene Kinder und so. Naja gehört nicht wirklich hierher, aber in deiner Situation weiß ich nicht, ob mich ein Arbeitskollege überhaupt interessiert hätte. Nun, man soll nie nie sagen.
Wäre er denn noch mit dir zusammen, wenn du Single wärst oder dich getrennt hättest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:08
In Antwort auf contessa27

Aber du hast jemanden
an deiner Seite. Bei mir ist das Allein sein eigentlich das Schlimmste. Du kannst mit jemanden arbeiten, deine Ehe aufbauen, sogar schwanger werden und dann ein Baby im Arm halten. Ich bin selbst unfruchtbar und man glaubt es kaum viele Männer wollen unbedingt eigene Kinder und so. Naja gehört nicht wirklich hierher, aber in deiner Situation weiß ich nicht, ob mich ein Arbeitskollege überhaupt interessiert hätte. Nun, man soll nie nie sagen.
Wäre er denn noch mit dir zusammen, wenn du Single wärst oder dich getrennt hättest?

Diese zusammen sitzen müssen fände ich ganz schlimm.


Wüsste auch nicht, wie ich damit umgehen soll. Vor allem, wenn er einen auf obercool macht und so tut als würde ihn das alles gar nicht tangieren.

Ist das bei dir auch so, Contessa? Also macht deiner auch auf cool?

Dein Einwand mit dem Alleinsein... Das geht mir auch so. Ich glaube, das ist/war ein Grund, warum ich so an ihm hänge. Weil er trotz allem irgendwie da war. Er hat mir ansatzweise Liebe, Zärtlichkeit und Nähe gegeben.
Das ist jetzt weg. Komplett. Ich bin oft und viel alleine. Da ist die Versuchung eben groß sich mal eben einen Bussi per SMS abzuholen.
Das ist oberfies.

Denke auch, dass es einfacher ist, wenn da noch jemand ist, der neben einem ist. Dem abends erzählen kann. Der selber erzählt. Dieser jemand reißt einen aus dem Gedankenkarussel raus.

Bretagne, ich hoffe, du liebst deinen Mann wirklich. Und willst jetzt nicht nur ein Baby, damit deine Ex-Affäre sieht, wie toll du alles im Griff hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 15:43
In Antwort auf sherry_12651985

Diese zusammen sitzen müssen fände ich ganz schlimm.


Wüsste auch nicht, wie ich damit umgehen soll. Vor allem, wenn er einen auf obercool macht und so tut als würde ihn das alles gar nicht tangieren.

Ist das bei dir auch so, Contessa? Also macht deiner auch auf cool?

Dein Einwand mit dem Alleinsein... Das geht mir auch so. Ich glaube, das ist/war ein Grund, warum ich so an ihm hänge. Weil er trotz allem irgendwie da war. Er hat mir ansatzweise Liebe, Zärtlichkeit und Nähe gegeben.
Das ist jetzt weg. Komplett. Ich bin oft und viel alleine. Da ist die Versuchung eben groß sich mal eben einen Bussi per SMS abzuholen.
Das ist oberfies.

Denke auch, dass es einfacher ist, wenn da noch jemand ist, der neben einem ist. Dem abends erzählen kann. Der selber erzählt. Dieser jemand reißt einen aus dem Gedankenkarussel raus.

Bretagne, ich hoffe, du liebst deinen Mann wirklich. Und willst jetzt nicht nur ein Baby, damit deine Ex-Affäre sieht, wie toll du alles im Griff hast.

Nein tut er nicht...
Er ist noch nie obercool gewesen. Genau das liebe ich doch an ihm. Er wirft mir manchmal Blicke voller Sehnsucht zu, wenn er denkt ich schaue nicht hin. Er hat mir auch den ein oder anderen Kuss im Aufzug gestohlen. Geht jetzt nicht mehr, weil ich nicht mehr Aufzug fahre. Die Gesten werden immer weniger, geht ja nicht anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 16:23
In Antwort auf joann_12330619

Geht mir genauso.
Wir arbeiten auchzusammen, und zwar wirklich so, dass wir den ganzen Tag nebeneinander im Büro sitzen müssen. Es ist der Horror. Er will nicht mehr wegen Familie usw., und ich will eigentlich auch meine Ehe wieder in Ordnung bringen, schwanger werden usw. Bloß je länger es dauert mit dem schwanger werden umso mieser gehts mir. Bloß nun noch einen neuen Job suchen, wenn man schon eine Familienphase plant-auch ungünstig. Und er ist von solchen Plänen sowieso meilenweit entfernt.
Es tut so weh, ihn jeden Tag zu sehen, und er benimmt sich, als wäre nie etwas gewesen zwischen uns. Wie ein normaler Kollege. Das gibts nicht...
Bretagne

Bretagne74
Ich würde Dir aber nicht empfehlen in einer solch schweren Situation noch ein Kind mit deinem Ehemann zu zeugen. Wer weiß, ob du überhaupt nochmal zu deinem Mann zurückfinden wirst???
Ein Kind löst keine Eheprobleme. Es kommen ehr noch mehr dazu, denn ein Kind raubt viel Zweisamkeit, Schlaf und schafft neues Diskussionspotential.
Überlege dir das gut ob du ein Baby mit dem Mann möchtest den du momentan gar nicht mehr liebst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 16:31
In Antwort auf contessa27

Aber du hast jemanden
an deiner Seite. Bei mir ist das Allein sein eigentlich das Schlimmste. Du kannst mit jemanden arbeiten, deine Ehe aufbauen, sogar schwanger werden und dann ein Baby im Arm halten. Ich bin selbst unfruchtbar und man glaubt es kaum viele Männer wollen unbedingt eigene Kinder und so. Naja gehört nicht wirklich hierher, aber in deiner Situation weiß ich nicht, ob mich ein Arbeitskollege überhaupt interessiert hätte. Nun, man soll nie nie sagen.
Wäre er denn noch mit dir zusammen, wenn du Single wärst oder dich getrennt hättest?

Sicher nicht..
..er ist selbst verheiratet und hat 3 Kinder. Keine Ahnung wie das alles passiert ist, aber genauso ist es: man soll nie nie sagen!
Blöd ist halt, dass es nun mit dem Schwangerwerden nicht klappt. Eventuelle Unfruchtbarkeiten sind ja noch gar nicht festgestellt, kann also bei uns auch noch alles sein. Das wäre natürlich zusätzlich ein Gau.
Er hätte sich im Leben nicht getrennt (Zitat von ihm: "ich dachte, man könnte einfach unverbindlich etwas Spaß haben").
LG
Bretagne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 16:35
In Antwort auf sherry_12651985

Diese zusammen sitzen müssen fände ich ganz schlimm.


Wüsste auch nicht, wie ich damit umgehen soll. Vor allem, wenn er einen auf obercool macht und so tut als würde ihn das alles gar nicht tangieren.

Ist das bei dir auch so, Contessa? Also macht deiner auch auf cool?

Dein Einwand mit dem Alleinsein... Das geht mir auch so. Ich glaube, das ist/war ein Grund, warum ich so an ihm hänge. Weil er trotz allem irgendwie da war. Er hat mir ansatzweise Liebe, Zärtlichkeit und Nähe gegeben.
Das ist jetzt weg. Komplett. Ich bin oft und viel alleine. Da ist die Versuchung eben groß sich mal eben einen Bussi per SMS abzuholen.
Das ist oberfies.

Denke auch, dass es einfacher ist, wenn da noch jemand ist, der neben einem ist. Dem abends erzählen kann. Der selber erzählt. Dieser jemand reißt einen aus dem Gedankenkarussel raus.

Bretagne, ich hoffe, du liebst deinen Mann wirklich. Und willst jetzt nicht nur ein Baby, damit deine Ex-Affäre sieht, wie toll du alles im Griff hast.

@axtmörderin
Ich glaube, wir beide haben uns über dieses Thema hier schonmal vor ca. 1/2 Jahr unterhalten.
Meinen Mann liebe ich wirklich, und ich will auch wirklich ein Baby. Das war wohl auch einer der Gründe, warum ich überhaupt in diese psychische Schieflage geraten und am Ende fremdgegangen bin (soll jetzt keine Entschuldigung sein), weil wir uns damals einfach kein Baby leisten konnten usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 16:41
In Antwort auf zoey_12637115

Bretagne74
Ich würde Dir aber nicht empfehlen in einer solch schweren Situation noch ein Kind mit deinem Ehemann zu zeugen. Wer weiß, ob du überhaupt nochmal zu deinem Mann zurückfinden wirst???
Ein Kind löst keine Eheprobleme. Es kommen ehr noch mehr dazu, denn ein Kind raubt viel Zweisamkeit, Schlaf und schafft neues Diskussionspotential.
Überlege dir das gut ob du ein Baby mit dem Mann möchtest den du momentan gar nicht mehr liebst.

Das..
..habe ich doch gar nicht gesagt, dass ich meinen Mann nicht liebe!?

Leute, ich weiß noch genau, @Axtmörderin, @Sommer2000 usw, wir haben das doch alles schon an anderer Stelle ausdiskutiert, ich hab doch bloß hier mal reingepostet, dass es eben unschön ist, mit der Ex-Affäre (oder meinetwegen auch dem Ex-Geliebten, dem Ex-Freund, dem Ex-Mann...) nach einer Vernunftstrennung noch zwangsläufig im Büro aufeinanderhängen zu müssen, noch dazu, wenn die Männer so tun, als wäre nie etwas gewesen. Das tut eben weh. Unabhängig davon, welche Art von Beziehung das nun war. Und es tut immer weh, egal, ob man schon nen Neuen hat, oder schwanger werden will, oder sonstwas. Es ist eben unschön, finde ich zumindest.

Mehr wollte ich doch gar nicht. Wenn ich selbst ein Problem hab mach ich nen eigenen Thread auf, ok?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 17:09

Hallo contessa,
du sprichst viele faktoren an, die du noch hinter dir bringen muss.

- trennung durchalten - also nicht in sein büro rennen, sondern eher aus dem weg gehen.

- alle hoffnungen aufgeben - dafür bekommst du hier im forum genug bestätigungen und unterstützung. du muss noch mehr wut auf ihm aufbauen

- die emotionale lösung - das schwirigste, weil du noch lange und oft an ihm denken wirst. sogar wenn es nur noch wut ist, du bekommst ihm nicht so schnell aus dem kopf. vor allem, wenn du mit ihm arbeitest.

ich war auch in dieser situation, es gab zwar keine hoffnungen, weil ich mit ihm nicht zusammen leben wollte, ich beendete sogar alles, rief seine freundin an, usw. trotzdem waren die begegnungen in der fa. die hölle. ich habe es nicht ertragen und habe ihm wegen beruflicher unkompetenz feuern lassen.

ich bin ein neuer mensch und mein glück ist zurück gekehrt, trotzdem vergeht kaum ein tag, daß ich nicht an ihm oder an die damaliege zeit denken würde. es ist ein schauer, ein schreck, manchmal sogar ein alptraum, was mich plagt. aber ich bin auf dem weg der besserung. jeden tag enferne ich mich weiter von dem größten fehler meines lebens.

lg
allegra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 17:58
In Antwort auf ivonne_11910411

Hallo contessa,
du sprichst viele faktoren an, die du noch hinter dir bringen muss.

- trennung durchalten - also nicht in sein büro rennen, sondern eher aus dem weg gehen.

- alle hoffnungen aufgeben - dafür bekommst du hier im forum genug bestätigungen und unterstützung. du muss noch mehr wut auf ihm aufbauen

- die emotionale lösung - das schwirigste, weil du noch lange und oft an ihm denken wirst. sogar wenn es nur noch wut ist, du bekommst ihm nicht so schnell aus dem kopf. vor allem, wenn du mit ihm arbeitest.

ich war auch in dieser situation, es gab zwar keine hoffnungen, weil ich mit ihm nicht zusammen leben wollte, ich beendete sogar alles, rief seine freundin an, usw. trotzdem waren die begegnungen in der fa. die hölle. ich habe es nicht ertragen und habe ihm wegen beruflicher unkompetenz feuern lassen.

ich bin ein neuer mensch und mein glück ist zurück gekehrt, trotzdem vergeht kaum ein tag, daß ich nicht an ihm oder an die damaliege zeit denken würde. es ist ein schauer, ein schreck, manchmal sogar ein alptraum, was mich plagt. aber ich bin auf dem weg der besserung. jeden tag enferne ich mich weiter von dem größten fehler meines lebens.

lg
allegra

Hut ab allegra
du hast ihn feuern lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 20:23
In Antwort auf alya_12708452

Hut ab allegra
du hast ihn feuern lassen

Oh ja,
ich wusste, daß wir nicht zusammen arbeiten können und ich meinen job liebe, also habe ich entschieden, daß er gehen muss. kein mensch erfuhr, daß ich mit ihm etwas hatte (hätte mich auch sehr geschämt dafür), er musste gehen, weil er eine null im job war, nicht weil er ein schwein war.

er hat schon wieder einen neuen job, also habe ich keinen sozialfal produziert. ich habe nur ein beweis meiner grenzenlosen dummheit von meinem horizont beseitigt. auf kurz oder lang hätte er mir in der fa. geschadet. da bin ich ihm zuvor gekommen.


viele grüße
allegra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 21:04

Es geht.
Weil es gehen muss. Ich bin froh, überhaupt keinen Kontakt zu haben und freue mich über jeden Tag, an dem ich ihn nicht sehen muss. Leider liegt das überhaupt nicht in meiner Hand, denn wenn er mich sehen will, fährt er beruflich einfach irgendwo lang, wo ich ihm begegnen muss. Das ist nervig und wirft mich immer wieder zurück. Ich frage mich, wie lange er das Spielchen noch spielen will. Und rede mir ein, dass das alles Zufall ist. Warum sollte er mir auch immer noch begegnen wollen?
Habe ihn jetzt seit zwei Wochen gar nicht gesehen und werde jeden Tag glücklicher.
Vielleicht gewöhnt man sich aber schneller an die Situation, wenn man sich jeden Tag sieht? Vielleicht legt man sich ein dickeres Fell zu und es entwickelt sich soetwas wie Freundschaft?
Keine Ahnung. Ich entwickele langsam eine regelrechte Phobie. Helfen tun mir meine Freunde und mein Mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 13:13

Liebe Gina
das mit dem Urlaub hat leider schon einmal nicht geklappt, wenn ich auch jetzt manchmal frei nehme, um die Arbeitswoche ein wenig zu kürzen. Am Wochenende habe ich nämlich schon die Möglichkeit mich zu regenerieren und mich auf meine Ziele im Leben zu konzentrieren.

Mit anderen Männern ausgehen tue ich sehr wohl und sogar gern. Ich brauche eine Weile um mich in jemanden verlieben zu können, auch wenn es ein ganz toller Mann ist.
Im übrigen genieße ich mein Leben auch jetzt, weil auch während der Affaire war ich 95% meiner Zeit ohne ihn, also habe ich mein Leben voll weiter gelebt. Er hat kein Handy, also nix mit Warten auf SMS oder so. Du musst bedenken, es war eigentlich keine klassische Affaire und auch keine Beziehung in dem Sinn. Das meiste wusste ich von ihm während unser ganz normalen Freundschaft schon, das andere war sehr kurz.

Ich glaube da liegt das Hauptproblem wir waren sehr gut befreundet und das schon über ein Jahr vorher und zwar ohne Hintergedanken. Er fehlt mir mehr als Freund, wie als Mann, verstehst du?
Ich muss leider sagen, dass ich gerne Kinder hätte, aber definitiv keine bekommen kann und das stört mehr Männer, als ich mir in der heutigen Zeit gedacht hätte. Ihn hat es nicht gestört als er von der Zukunft sprach.

Zuletzt du hast sicher mit einigem Recht was ihn betrifft, aber alles kann ich wirklich nicht unterschreiben, dazu kenne ich ihn einfach schon zu lange. Es wäre jetzt auch ungerecht wegen einer Schwäche von ihm und auch meiner ihm sämtliche schlechte Charaktereigenschaften zuzusprechen. Auf sie bin ich nicht böse, nur war ich ein wenig ärgerlich, weil sie mich mehrmals auf dem untersten Niveau beschimpft hat. Nicht alle Ehefrauen sind so, wie ich hier erkennen kann.

Danke für deine Hilfe. Ich habe fest vor es zu schaffen ohne die Verantwortung auf andere abzuwälzen.

Gina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 13:16
In Antwort auf ivonne_11910411

Hallo contessa,
du sprichst viele faktoren an, die du noch hinter dir bringen muss.

- trennung durchalten - also nicht in sein büro rennen, sondern eher aus dem weg gehen.

- alle hoffnungen aufgeben - dafür bekommst du hier im forum genug bestätigungen und unterstützung. du muss noch mehr wut auf ihm aufbauen

- die emotionale lösung - das schwirigste, weil du noch lange und oft an ihm denken wirst. sogar wenn es nur noch wut ist, du bekommst ihm nicht so schnell aus dem kopf. vor allem, wenn du mit ihm arbeitest.

ich war auch in dieser situation, es gab zwar keine hoffnungen, weil ich mit ihm nicht zusammen leben wollte, ich beendete sogar alles, rief seine freundin an, usw. trotzdem waren die begegnungen in der fa. die hölle. ich habe es nicht ertragen und habe ihm wegen beruflicher unkompetenz feuern lassen.

ich bin ein neuer mensch und mein glück ist zurück gekehrt, trotzdem vergeht kaum ein tag, daß ich nicht an ihm oder an die damaliege zeit denken würde. es ist ein schauer, ein schreck, manchmal sogar ein alptraum, was mich plagt. aber ich bin auf dem weg der besserung. jeden tag enferne ich mich weiter von dem größten fehler meines lebens.

lg
allegra

Ich kann froh sein,
wenn er mich nicht feuern lässt. Er hätte es schon in der Hand, denke ich. Seine Frau hats auch schon mal versucht in der Richtung.

Ich hänge jedoch auch an meinen anderen Kollegen. In meiner Firma lebt man mehr wie in einer Großfamilie, daher vielleicht auch die Erklärung wie sich derart tiefe Gefühle entwickeln konnten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 13:19
In Antwort auf joann_12330619

Sicher nicht..
..er ist selbst verheiratet und hat 3 Kinder. Keine Ahnung wie das alles passiert ist, aber genauso ist es: man soll nie nie sagen!
Blöd ist halt, dass es nun mit dem Schwangerwerden nicht klappt. Eventuelle Unfruchtbarkeiten sind ja noch gar nicht festgestellt, kann also bei uns auch noch alles sein. Das wäre natürlich zusätzlich ein Gau.
Er hätte sich im Leben nicht getrennt (Zitat von ihm: "ich dachte, man könnte einfach unverbindlich etwas Spaß haben").
LG
Bretagne

Tut mir Leid...
da fühlt man sich echt benutzt. Ich denke dein Mann liebt dich und das baut wieder auf und am Ende hat man aus allem doch noch was gelernt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2008 um 17:03
In Antwort auf contessa27

Ich kann froh sein,
wenn er mich nicht feuern lässt. Er hätte es schon in der Hand, denke ich. Seine Frau hats auch schon mal versucht in der Richtung.

Ich hänge jedoch auch an meinen anderen Kollegen. In meiner Firma lebt man mehr wie in einer Großfamilie, daher vielleicht auch die Erklärung wie sich derart tiefe Gefühle entwickeln konnten.

Ach contessa,
so wie ich dich lese, sehe ich, daß du noch voll von ihm und seinem einfluss bist. wache auf mädchen....

er wird dich nicht feuern, weil er ein angsthase ist. es ist typisch für betrüger, daß sie nur heiße luft sind und total angst vor konfrontationen haben. sie sind wie parasiten, die nur auf kosten des anderen leben können. ich kann mir vorstellen, daß er ein tolle hecht ist, wenn er dich kuschen sieht, die um ihm, wie die motte rummacht.

egal, wie die firma dir zusagt - mit ihm in deine nähe wird es für dich sehr schwierig sein, weil er dich dauern runter ziehen wird. du muß wachsen und stark werden.

momentan stellst du deinen lover immer noch auf einem podest und erkennst nicht, daß es sich nur um ein mieses Schwein handelt.

ich wünsche dir kraft

lg
allegra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen