Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neuanfang nach Unteue..Erfahrungen???

Neuanfang nach Unteue..Erfahrungen???

4. Februar 2009 um 17:01

hallo zusammen,
bislang habe ich nur über aktuell aufgedeckte affairen gelesen...ich schreib mal meinen horrortrip nieder..vielleicht finde ich ja somit austauschpartnerinnen..mein mann hat einen jugendfreund/viellmehr hatte...den ich auch schon lange kenne mit diesem und dessen frau hatten wir nach einen gelungenen urlaub öfters kontakt, unsere kinder gehen in die selbe klasse...wir vier haben auch einen gemeinsamen bekanntenkreis, sind eigentlich stadtbekannt..ein halbes jahr lang trafen wir uns oft gemeinsam auch mit den kids...die frau hat mir jeden tag mails geschrieben, ein auf freundin gemacht.usw...wir haben uns angefreundet, immer öfter wolte sie intime detais über mich und meinen mann wissen...wenn wir alle zusammen waren war mein mann extrem gut drauf, veränderte sich ansonsten, wollte viel feiern , hat auf sein äußeres geachtet etc.. eben auch mit der frau..die wiedrun immer sagte:ist doch okay wenn dein mann mit mir feiert, kann ich aufpassen..usw...okay.ich, dumm wie brod, hab mich für ihn gefreut...in diesem halben jahr kam ich immer weniger klar, depressionen u.s.w....irgendwann dachte ich, ich bin doch bekloppt muss in die klapse....dann kams raus. die beiden haben sich in diesem jahr täglich getroffen, die gemeinsamen events waren nur dazu da damit sie sich länger sehen können..klar die geschäftreisen waren ausflüge mit ihr ins hotel...sie haben sich auch mit unseren kindern getroffen um sic sehen zu können...also abstuz...ich habe gesagt, es ist feierabend, danach hat er die beziehung zu ihr beendet und beteuert , erliebe mich bla bla...ich war nicht im stande irgendetwas auf die kette zu kriegen...nunja, dies ist ein 3/4 jahr her...bin mit antidepressiva ganz gut eingestellt, mal sehen wies weiter geht..aber es kommen immer wieder die bilder hoch, denn sie war überall dabei, hier zu hause , in den stammkneipen etc...wie siehts mit euch aus frauen???gibt es ein eheleben nach solch einer affaire, oder ist das alles nur quälerei, denn das ist es seitdem, wird das wieder anders???wer hat da schon erfahrungen...

Mehr lesen

4. Februar 2009 um 17:11

Brooooootttt natürlich...
sorry, die medis machen doch watte im hirnchen..noch ein paar infos..bin seit 8 jahren verh. seit 11 jahren zusammen, 2 kids eins von mir eins vom gatten..patchwork halt...mann kariere gemacht, ich studium aufgegeben, nebenjobs....so siehts aus...bitte um rat..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2009 um 1:35

Für was braucht man Feinde wenn man solche Freunde hat,
Mehr Beschiß geht ja fast nemmer,was sagt denn dein lieber Mann warum
hat er dir sowas Mieses angetan,wenn er dich doch liebt?Also auch wenn
das jetzt hart ist,aber ich glaube nicht ,daß ich meinem Mann sowas verzeihen
könnte,würde das nie aus meinem Kopf rauskriegen,er tut dir ja nicht
sonderlich gut,nimmst du wg. ihm Antidepressiva?Ich denke in eurer Ehe
ist das Fundament komplett zerstört,auf was Du da was aufbaust steht
immer auf wackeligen Beinen,ganz ehrlich sorry aber das ist meine
Meinung,ich denke wenn man sich schon nicht auf seinen Partner ver-
lassen kann ihm 100%ig vertrauen kann ,wenn Mißtrauen u.Eifersucht
wie ein Damokles-Schwert über eure Ehe kreist,das kanns doch dann
nicht gewesen sein im Leben,ich an deiner Stelle würde mich wohl trennen,
erscheint mir im Moment vielleicht nicht der leichteste ,aber auf alle Fälle
der einzig richtige Weg,ich wünsch dir bei allem was du tust und wie du
entscheidest ganz viel Kraft und den Mut das umzusetzen was du willst,
ich denke jede frau schafft das auch alleine ,nur momentane finanzielle
Abhängigkeit sollte kein Grund sein ,bei einem Menschen zu bleiben,
vor dem man die Achtung und den Respekt verloren hat.
Viele liebe Grüße Curly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2009 um 9:07
In Antwort auf sammy585

Für was braucht man Feinde wenn man solche Freunde hat,
Mehr Beschiß geht ja fast nemmer,was sagt denn dein lieber Mann warum
hat er dir sowas Mieses angetan,wenn er dich doch liebt?Also auch wenn
das jetzt hart ist,aber ich glaube nicht ,daß ich meinem Mann sowas verzeihen
könnte,würde das nie aus meinem Kopf rauskriegen,er tut dir ja nicht
sonderlich gut,nimmst du wg. ihm Antidepressiva?Ich denke in eurer Ehe
ist das Fundament komplett zerstört,auf was Du da was aufbaust steht
immer auf wackeligen Beinen,ganz ehrlich sorry aber das ist meine
Meinung,ich denke wenn man sich schon nicht auf seinen Partner ver-
lassen kann ihm 100%ig vertrauen kann ,wenn Mißtrauen u.Eifersucht
wie ein Damokles-Schwert über eure Ehe kreist,das kanns doch dann
nicht gewesen sein im Leben,ich an deiner Stelle würde mich wohl trennen,
erscheint mir im Moment vielleicht nicht der leichteste ,aber auf alle Fälle
der einzig richtige Weg,ich wünsch dir bei allem was du tust und wie du
entscheidest ganz viel Kraft und den Mut das umzusetzen was du willst,
ich denke jede frau schafft das auch alleine ,nur momentane finanzielle
Abhängigkeit sollte kein Grund sein ,bei einem Menschen zu bleiben,
vor dem man die Achtung und den Respekt verloren hat.
Viele liebe Grüße Curly

Stimmt wohl
tja, wie wahr....mehr beschiß geht echt nicht..wir hatten nicht mehr den super sex wie 8jahrelang zuvor, ich hatte auch andere baustellen.mutter (mit 55) und freundin (mit 31)gestorben etc...der mann hat nen sex knallschaden....ohne tägl. vögeln spinnt der rum...das hat mir auch immer spass gemacht...aber dann kam halt ein tiefpunkt...so ca 1 jahr, dann habe ich ein halbes jahr bevor er die außenbeziehung angfangen hat mehr gearbeitet, da gings mir gut, ich war auf dem weg...dachte okay die zeit ist reif, alles in trockenen tüchen, mann und kids gut eingenordet, jetzt bin ich mal dran..
..er war auch nicht mehr der knaller, immer müde und überarbeitet, war nicht gerade super sexy...der holt sich sein selbstwertgefühl über sex....und , was soll ich sagen, er versteht sich selbst nicht, sagt nur, er hatte nen ständer bis zum mond, und die hat sich halt angeboten..sagt, er dachte ich habe was anderes am start....es ist schon komisch, ich hätte auch niemals gedacht, dass ich nach so nem gau weiter machen würde...aber ich war einfach zu absoulut nichts im stande...musste mich erst mal wieder stabilisieren und wieder klar kommen, jetzt versuche ich wieder beruflich fuß zu fassen, ich habe auch echt keine lust, nachdem ich soviele jahre gemacht und getan habe jetzt von harzIV zu leben...also erst mal kohle verdienen und dann weiterschauen..ich denke auch , ich kriegs nicht mehr aus dem kopf, zumal alles mich überall daran erinnert...danke für die aufbauenden worte, ich schaffe das auch, ich habe vor meiner beziehung zu ihm auch 2 jahre mit meiner tochter allein gelebt und alles hinbekommen, da muss ich wieder hin..wir haben uns einfach immer gegenseitig halt gegeben und entgegen jeglicher ergebnisse der frauenforschung habe ich mein leben und das meiner tochter in seine hände gegeben...hatte zum ersten mal im leben das gefühl von "aufgehoben sein" und das ist halt schief gegangen, trotzdem hatte ich wunderschöne jahre, und sich davon zu verabschieden tut weh...medikamente nehme ich weil es nicht mehr anders ging, ich muss ja für die kids und für mich weiter funktionieren...danke nochmals, das macht mir mut..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2009 um 21:41
In Antwort auf anahid_12079086

Stimmt wohl
tja, wie wahr....mehr beschiß geht echt nicht..wir hatten nicht mehr den super sex wie 8jahrelang zuvor, ich hatte auch andere baustellen.mutter (mit 55) und freundin (mit 31)gestorben etc...der mann hat nen sex knallschaden....ohne tägl. vögeln spinnt der rum...das hat mir auch immer spass gemacht...aber dann kam halt ein tiefpunkt...so ca 1 jahr, dann habe ich ein halbes jahr bevor er die außenbeziehung angfangen hat mehr gearbeitet, da gings mir gut, ich war auf dem weg...dachte okay die zeit ist reif, alles in trockenen tüchen, mann und kids gut eingenordet, jetzt bin ich mal dran..
..er war auch nicht mehr der knaller, immer müde und überarbeitet, war nicht gerade super sexy...der holt sich sein selbstwertgefühl über sex....und , was soll ich sagen, er versteht sich selbst nicht, sagt nur, er hatte nen ständer bis zum mond, und die hat sich halt angeboten..sagt, er dachte ich habe was anderes am start....es ist schon komisch, ich hätte auch niemals gedacht, dass ich nach so nem gau weiter machen würde...aber ich war einfach zu absoulut nichts im stande...musste mich erst mal wieder stabilisieren und wieder klar kommen, jetzt versuche ich wieder beruflich fuß zu fassen, ich habe auch echt keine lust, nachdem ich soviele jahre gemacht und getan habe jetzt von harzIV zu leben...also erst mal kohle verdienen und dann weiterschauen..ich denke auch , ich kriegs nicht mehr aus dem kopf, zumal alles mich überall daran erinnert...danke für die aufbauenden worte, ich schaffe das auch, ich habe vor meiner beziehung zu ihm auch 2 jahre mit meiner tochter allein gelebt und alles hinbekommen, da muss ich wieder hin..wir haben uns einfach immer gegenseitig halt gegeben und entgegen jeglicher ergebnisse der frauenforschung habe ich mein leben und das meiner tochter in seine hände gegeben...hatte zum ersten mal im leben das gefühl von "aufgehoben sein" und das ist halt schief gegangen, trotzdem hatte ich wunderschöne jahre, und sich davon zu verabschieden tut weh...medikamente nehme ich weil es nicht mehr anders ging, ich muss ja für die kids und für mich weiter funktionieren...danke nochmals, das macht mir mut..

Nen Ständer bis zum Mond....
und das sind seine Argumente....kein Kommentar!Verfolge Deinen
Weg weiter,es ist der Richtige..Laß von Dir hören!!
lieben Gruß Sammy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2009 um 21:43

Es kann besser werden
Ich habe vor ca. 2 Jahren ähnliches mitgemacht. Mein Mann hatte eine Affäre mit einer "Bekannten". Wenn Dein Mann es wirklich bereut und er Dich liebt und Du Dir sicher bist, dass Du Ihn liebst , ihm verzeihen kannst und nicht nur aus Angst vor der Zukunft bei ihm bleibst, dann wird es auch wieder besser. Wir haben Tage und Nächtelang geredet. Wie konnte es soweit kommen, was müssen wir in Zukunft besser machen, damit sowas nie, nie wieder passieren kann ? Es gibt auch heute noch Tage wo ich traurig bin, dass ich diese Erfahrung machen musste, dass mein Glaube an unsere Liebe so enttäuscht wurde und dass mein mann Sex mit einer Anderen hatte und das ihm das genauso viel Spaß gemacht hat wie mit mir... Jedoch gibt es jetzt weit mehr Tage wo ich unbeschwert lachen, geniessen und lieben kann. Dieser Abschnitt unseres Lebens wird erst dann Vergangenheit, wenn es nicht mehr weh tut... und ich bin sicher dieser Tag ist nicht mehr weit. Mein Mann tut auch alles, damit ich wieder Vertrauen in uns und ganz besonders in ihm haben kann.
Dir wünsche ich viel Kraft diese schwierige Zeit durchzustehen. Und solltest Du merken, dass Du diese Situation nicht allein meistern kannst, geht bitte gemeinsam zum Familientherapeuten. Uns haben die wenigen Sitzungen sehr geholfen. Viel Erfolg...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 8:39
In Antwort auf rawya_12265029

Es kann besser werden
Ich habe vor ca. 2 Jahren ähnliches mitgemacht. Mein Mann hatte eine Affäre mit einer "Bekannten". Wenn Dein Mann es wirklich bereut und er Dich liebt und Du Dir sicher bist, dass Du Ihn liebst , ihm verzeihen kannst und nicht nur aus Angst vor der Zukunft bei ihm bleibst, dann wird es auch wieder besser. Wir haben Tage und Nächtelang geredet. Wie konnte es soweit kommen, was müssen wir in Zukunft besser machen, damit sowas nie, nie wieder passieren kann ? Es gibt auch heute noch Tage wo ich traurig bin, dass ich diese Erfahrung machen musste, dass mein Glaube an unsere Liebe so enttäuscht wurde und dass mein mann Sex mit einer Anderen hatte und das ihm das genauso viel Spaß gemacht hat wie mit mir... Jedoch gibt es jetzt weit mehr Tage wo ich unbeschwert lachen, geniessen und lieben kann. Dieser Abschnitt unseres Lebens wird erst dann Vergangenheit, wenn es nicht mehr weh tut... und ich bin sicher dieser Tag ist nicht mehr weit. Mein Mann tut auch alles, damit ich wieder Vertrauen in uns und ganz besonders in ihm haben kann.
Dir wünsche ich viel Kraft diese schwierige Zeit durchzustehen. Und solltest Du merken, dass Du diese Situation nicht allein meistern kannst, geht bitte gemeinsam zum Familientherapeuten. Uns haben die wenigen Sitzungen sehr geholfen. Viel Erfolg...

Danke ...
boneca, du machst mir mut....ich weiß noch nicht wofür diese erfahrung gut war..ja , mein mann liebt mich und ich ihn....ich kann mich nur so schwer mit seinen neuen anteilen, die er mir gezeigt hat , anfreunden, dieses eiskalte hintergehen und tägliche lügen...für mich war mein mann der ehrlichste und verlässlichste mensch, und nun ist dieses bild hinüber...ich brauch wohl noch zeit.muss jetzt los...bis später

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 12:03
In Antwort auf sammy585

Nen Ständer bis zum Mond....
und das sind seine Argumente....kein Kommentar!Verfolge Deinen
Weg weiter,es ist der Richtige..Laß von Dir hören!!
lieben Gruß Sammy

Tja..
sammy, stimmt schon, recht dünne argumente, zeugt auch nicht von viel qualität...ich muss jetzt erst mal beruflich mein ding machen...wer weiß wo der weg hinführt....liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 12:54
In Antwort auf sammy585

Nen Ständer bis zum Mond....
und das sind seine Argumente....kein Kommentar!Verfolge Deinen
Weg weiter,es ist der Richtige..Laß von Dir hören!!
lieben Gruß Sammy

Hi sammy
hmm, hab gerade deine nachricht an boncea gelesen...ja das ist ne extreme demütigung und nicht nur eine, eine serie...klar, das ist auch ein teil von mir, dass ich meine :hey..wer so was macht, wasn arsch....ich muss sagen, ich hätte auch nie eine frau verstanden die danach weitermacht, wenn so etwas passiert..bis jetzt...ich hatte wunderbare 10 jahre mit ihm, da denkste schon mal:jetzt alles aufgeben, nur weil der mal rumspackt....lass mir doch nicht alles kaputt machen....einerseits...klar andereseits"der penner soll singen gehen"...solange ich noch nicht wieder aufm damm bin, entscheide ich erst mal gar nichts.....nur, auch wenn ich mich trenne, die demütigung bleibt....ich will erst mal wieder auf die beine kommen......ich muss verstehen warum das passiert ist, wenn ich das kapiere kann ich vielleicht in ruhe gehen....ganz schön schräg, was?...aber so ist es im moment........ich geh viel weg, orientiere ich beruflich neu....etc....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2009 um 18:39
In Antwort auf anahid_12079086

Tja..
sammy, stimmt schon, recht dünne argumente, zeugt auch nicht von viel qualität...ich muss jetzt erst mal beruflich mein ding machen...wer weiß wo der weg hinführt....liebe grüße

Hi redhead!
Ich verstehDich schon das ist mit Sicherheit auch erstmal richtig von Dir nichts zu überstürzen
und trotzdem etwas auf Abstand zu gehen,er muß einfach klar sehen was er da für einen Bockmist angerichtet hat,ich weiß schon daß es schwer ist und für einen Aúßenstehenden
immer leicht gesagt ist ,man selber aber emotional viel zu sehr eingebunden,als daß man
alles gleich hinschmeißen kann.Deswegen will ich Dir nochmal sagen,was für Dich gut und richtig ist,mußt Du rausfinden und danach handeln,und wenn Du glaubst er hat es verdient
und Du kannst mit diesem Mann nochmal durchstarten ,dann tu das,niemand kann
vorraussagen ob eine Sache gutgeht oder nicht ,aber Du solltest davon 150%ig überzeugt
sein,ich finde es persönlich so schlimm , wenn man aus Bequemlichkeit,finanziell.Grün den,
oder weil man Angst vorm Alleinsein hat ,bei einem Menschen bleibt der es nicht verdient hat(das ist jetzt allgemein,auf keinen Fall auf Dich bezogen und ja auch nicht im Ansatz zutreffend)
und das ist ja dann auch kein Zustand der glücklich macht,wenn man verzeiht dann muß man
einen Cut machen und NEU beginnen,wenn der Schmerz und die Wut,die Angst ,die Eifersucht
und das Mißtrauen ein ständiger Begleiter sind ,dann leidet man viel mehr und nimmt sich
selber die Chance wieder glücklich zu werden,
P.S. War gestern sehr emotional dabei,weil mich das sehr getroffen hat,daß dein Mann nach
dem Mist den er gebaut hat so kams für mich rüber auch noch Dir die Schuld zuschieben
wollte,kann mich da auch verlesen haben,aber ich finde er sollte wenigstens versuchen
mit Dir so behutsam und einfühlsam umzugehen wie es deine verletzte Seele im Moment
dringend braucht,und das ist wohl das Gegenteil davon.ganz liebe Grüße Sammy
eins noch :finde es klasse was Du schreibst mit weggehen und Job usw. kümmere dich um
dich ,tu dir gutes,ich finds klasse...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2009 um 11:49
In Antwort auf sammy585

Hi redhead!
Ich verstehDich schon das ist mit Sicherheit auch erstmal richtig von Dir nichts zu überstürzen
und trotzdem etwas auf Abstand zu gehen,er muß einfach klar sehen was er da für einen Bockmist angerichtet hat,ich weiß schon daß es schwer ist und für einen Aúßenstehenden
immer leicht gesagt ist ,man selber aber emotional viel zu sehr eingebunden,als daß man
alles gleich hinschmeißen kann.Deswegen will ich Dir nochmal sagen,was für Dich gut und richtig ist,mußt Du rausfinden und danach handeln,und wenn Du glaubst er hat es verdient
und Du kannst mit diesem Mann nochmal durchstarten ,dann tu das,niemand kann
vorraussagen ob eine Sache gutgeht oder nicht ,aber Du solltest davon 150%ig überzeugt
sein,ich finde es persönlich so schlimm , wenn man aus Bequemlichkeit,finanziell.Grün den,
oder weil man Angst vorm Alleinsein hat ,bei einem Menschen bleibt der es nicht verdient hat(das ist jetzt allgemein,auf keinen Fall auf Dich bezogen und ja auch nicht im Ansatz zutreffend)
und das ist ja dann auch kein Zustand der glücklich macht,wenn man verzeiht dann muß man
einen Cut machen und NEU beginnen,wenn der Schmerz und die Wut,die Angst ,die Eifersucht
und das Mißtrauen ein ständiger Begleiter sind ,dann leidet man viel mehr und nimmt sich
selber die Chance wieder glücklich zu werden,
P.S. War gestern sehr emotional dabei,weil mich das sehr getroffen hat,daß dein Mann nach
dem Mist den er gebaut hat so kams für mich rüber auch noch Dir die Schuld zuschieben
wollte,kann mich da auch verlesen haben,aber ich finde er sollte wenigstens versuchen
mit Dir so behutsam und einfühlsam umzugehen wie es deine verletzte Seele im Moment
dringend braucht,und das ist wohl das Gegenteil davon.ganz liebe Grüße Sammy
eins noch :finde es klasse was Du schreibst mit weggehen und Job usw. kümmere dich um
dich ,tu dir gutes,ich finds klasse...

Hi sammy
ja genau das ist es...ich weiß nicht ob ich 150% dahinter stehe einen neustart zu wagen...die alternative, allein mit kind zu leben erscheint mir sehr verlockend, es ist nicht so, dass ich angst habe allein zu leben...ich habe früher mit kind in einem wg haus gewohnt, das war ziemlich klasse, jeder ne eigene wohung , aber wir hatten uns alle...okay, mit den finanzen, das ist schwierig..ich komme aus dem sozialen bereich, da kann ich nur nebenjobs machen, die nicht viel kohle bringen, also sattel ich jetzt gerade um...es ist nicht so, dass ich angst habe meinen sozialen status zu verlieren, das ist mir egal. fahr ich ebnen wieder ne alte schüssel..mit wohnung bin ich verwöhnt...hab früher im sozialen brennpunkt mit tochter gelebt, ne geile 120qm altbauhütte, war klasse...aber selbst das könnte ich mir nicht mehr erlauben ..und auf sonen hamsterkäfig, darauf habe ich einfach keine lust..und sehe das einfach nicht ein..also erst mal an der finanziellen unabhängigkeit arbeiten, außerdem habe ich viele liebe freunde, einen super freundeskreis..mein mann weiß was er für einen scheiß gebaut hat, er macht mich nicht dafür verantwortlich und geht sehr vorsichtig mit mir um...aber das mit dem vergessen , das klappt nicht.ich denke solch eine dreieckskiste ist ja ein symptom, dafür das was im argen lag, ich weiß nur noch nicht was...außer halt nicht mehr völgeln wie doof..aber das kann ja nicht der einzige grund sein.ja ich muss erst einmal herausfinden, was ich will..., das schwankt ziemlich....rausgehen tut mir echt gut....dieses eheleben hat mich schon länger genervt..naja, ich schau mal weiter...meld dich, ich freu mich...hast du schon einmal solch eine erfahrung gemacht, wie siehts bei dir aus...???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Februar 2009 um 13:59

Hallo cefeu
ich gebe dir absoulut recht...genauso sehe ich das auch, langjährige beziehungen sind eben kein ponyhof, und es ist albern wie er sich pubertär genommen hat...die geschichte mit heimlichkeitskick ist mir auch klar..und es macht die sache ja noch prickelder, wenn wir uns alle zusammen getroffen haben, icl. ihres mannes und unserer kinder....da hatten die beiden echt ihren thrill....würde, weiß du, es war so demütigend und würdelos....durch ne trennung im eilverfahren kriege ich meine würde auch nicht wieder....ich glaube der erste grund warum ich nich gegangen bin war"die alte kriegt den nicht", ja infantil vielleicht,habe es sonst absoulut nicht mit stutengebisse.. aber hat geklappt..ich hab ihn zum teufel geschickt, mach dein ding, fick dich dumm ud dusselig, son peinlichen pubertären hansel will ich eh nicht..ich kann genug andere männer und frauen haben, mal sehen ob ich da bock drauf habe..usw....das hat schon mal meine würde wieder etwas belebt.....ich gehe jetzt weg, feiern, lass es mir gut gehen,lasse mich hofieren...ist ja einfach, die meisten männer sind ja so doof... etc..aber nicht aus trotz, das finde ich albern, sondern weil mir abstand gut tut...und versuch beruflich was zu machen wie gesagt, keine lust auf harzIV und in nem hamsterkäfig wohnen...nicht das status mir so wichtig ist, ist mir eigentlich egal..nur :einfach so das feld räumen????neee.....ich bin jetzt wieder besser dabei....die medikamente haben mich wieder handlungsfähig gemacht..ich bau mein leben nochmal auf, unabhängig vom mann....ich muss noch dazu sagen, dass meine tochter von einem anderen ist...der sich nie gekümmert hat, ziemlich banane ist...mein mann hat zu ihr eine vater-tochter beziehung, er ist ihr papa..ich weiß...klar muss ich auch an mich denken, ich will aber nicht dass die kids(den jungen hat er mitgebracht und er ist auch mein"Großer") völlig strubbelig sind, davon habe ich dann auch nix....da habe ich dann noch weniger raum für mich....jetzt habe ich die kids wieder halbwegs eingenordet, gucke wie ich an kohle komme....und dann schau ich weiter.eins nach dem anderen..ja, klar hat der mann das problem, hat hoch gepokert, zu hoch , ich hab gar nicht mitgespielt und muss die zeche mit bezahlen....ich finde mich zielmich gesund...und weiß ich habe keinen knallschaden,,,der absturz war nur echt zu heftig , ich muss mich noch ein wenig regenerieren und dann hoffentlich durch zu starten...danke dass du mich wieder an dinge wie "Würde" erinnert hast,,,das hilft mir...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2009 um 0:02
In Antwort auf anahid_12079086

Hi sammy
ja genau das ist es...ich weiß nicht ob ich 150% dahinter stehe einen neustart zu wagen...die alternative, allein mit kind zu leben erscheint mir sehr verlockend, es ist nicht so, dass ich angst habe allein zu leben...ich habe früher mit kind in einem wg haus gewohnt, das war ziemlich klasse, jeder ne eigene wohung , aber wir hatten uns alle...okay, mit den finanzen, das ist schwierig..ich komme aus dem sozialen bereich, da kann ich nur nebenjobs machen, die nicht viel kohle bringen, also sattel ich jetzt gerade um...es ist nicht so, dass ich angst habe meinen sozialen status zu verlieren, das ist mir egal. fahr ich ebnen wieder ne alte schüssel..mit wohnung bin ich verwöhnt...hab früher im sozialen brennpunkt mit tochter gelebt, ne geile 120qm altbauhütte, war klasse...aber selbst das könnte ich mir nicht mehr erlauben ..und auf sonen hamsterkäfig, darauf habe ich einfach keine lust..und sehe das einfach nicht ein..also erst mal an der finanziellen unabhängigkeit arbeiten, außerdem habe ich viele liebe freunde, einen super freundeskreis..mein mann weiß was er für einen scheiß gebaut hat, er macht mich nicht dafür verantwortlich und geht sehr vorsichtig mit mir um...aber das mit dem vergessen , das klappt nicht.ich denke solch eine dreieckskiste ist ja ein symptom, dafür das was im argen lag, ich weiß nur noch nicht was...außer halt nicht mehr völgeln wie doof..aber das kann ja nicht der einzige grund sein.ja ich muss erst einmal herausfinden, was ich will..., das schwankt ziemlich....rausgehen tut mir echt gut....dieses eheleben hat mich schon länger genervt..naja, ich schau mal weiter...meld dich, ich freu mich...hast du schon einmal solch eine erfahrung gemacht, wie siehts bei dir aus...???

Hi Redhead!
Und wie gehts Dir?Hab ich jetzt richtig gelesen ,Du hast Dich jetzt getrennt,oder wie ist eure
momentane Lebenssituation?Ja das mit der Kohle ist schon schwierig,wie ist das ihr habt zusammen ne Wohnung o.Haus?Kannst Du nicht für ne Zeit bei ner guten Freundin unterkommen?
Andrerseits wenn ihr euch so arrangiert ,daß ihr erstmal zusammen wohnen bleibt,findich das jetzt
auch nicht schlimm ,weiß nicht ob ich dadurch an Würde verliere,wenn jeder seinen bereich hat,und
man nicht Tisch und Bett teilt,so what schließlich hat man ja Familie zusammen und in irgendeiner
Art und Weise werdet ihr immer miteinander auskommen müssen,wenn er akzeptiert ,daß Du
erstmal nen klaren Kopf kriegen mußt ,und Dich nicht zu einer Entscheidung drängt ,ist daß doch
allemal besser als wenn Du nicht weißt wohin mit Deiner Kleinen.Hat ja keiner was davon wenn Du
finanziell im Moment nicht über die Runden kommst,und wer weiß...
Meine Erfahrung ging so in die Richtung ja,sonst wär ich glaube nicht hier im Forum,mein Mann hatte
vor einem Jahr was mit einer anderen Frau,hat nicht mit ihr geschlafen,aber es war eben auch nicht
bloß küssen....du verstehst?Und ich denke hätte er das getan ich hätte auf Dauer nicht damit leben
können.Zumal wir wirklich eine geile Ehe hatten und gottseidank wieder haben,können über alles
quatschen,verstehen uns ohne Worte,haben ein geiles Leben,gute Jobs,2gesunde überwiegend
liebe Kids,und der Sex wird jeden Tag(wolln mal nich übertreiben-2.-3.Tag)besser,
(sind immerhin auch schon 16 Jahre zusammen )er isses einfach,möchte keinen anderen haben,
und deswegen könnt ich nicht verstehen wenn er mit ner anderen Sex hätte,ich habja auch nicht
Lust auf andere Männer im Gegenteil ,könnte keinen anderen anpacken ,wenn dann
vielleicht mal ne Frau (grins) .Ich bin jetzt voll abgedriftet,hoffe habdich jetzt nicht gelangweilt,
Also ich wünsch Dir was und meld Dich,freu mich genauso von Dir zu hören
liebe Grüße Sammy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2009 um 8:29

Meine Geschichte ist zwar etwas anders, aber vielleicht..
weiß hier einer Rat, bevor ich ein neues Thema eröffne (fragt sich nur in welchem Themenblock)

Er und ich nähern uns nach einer letztjährigen Trennung wieder etwas an. In der Beziehung waren wir uns treu und bei der Trennung spielte auf keiner Seite ein 3. Person mit. Die damaligen Gründe waren die Zeit (Fernbeziehung) und unsere Aufgaben (Jobs und Familie). Sie waren so heftig, dass wir das "uns" vergessen haben. Natürlich möchte ich diesen Neuanfang auch. Das Problem, was ich jetzt habe, ist, dass er in der Zeit, in der wir getrennt waren, eine andere hatte. Diese (ich nenne es mal) Romanze ist -gemäß ihm- 8 Wochen später beendet worden. Aber ich merke immer noch, dass ich bei diesem Thema immer wieder eine Sperre im Kopf bekomme und anfange zu zweifeln.

Ich kann ihn nicht mal diese Geschichte irgendwie ankreiden, da es nicht mehr in unserer Beziehung war. Auf der anderen Seite finde ich, dass es auch richtig ist, dass ich darauf so reagiere. Mal denke ich, dass sie noch in Kontakt stehen (was ich ja auch nicht verbieten kann) und mal denke ich, wenn ich ihn nichts mehr bedeuten würde, warum kommt er dann vorbei, will mich sehen und fühlt sich bei mir wohl. Der Neuanfang ist noch frisch und ich möchte es nicht durch eine unbedachte Aktion kaputt machen. Eine Freundin meinte schon, dass ich es einfach genießen soll und ihn einfach mal machen lassen soll (sein Tempo annehmen, mal schauen was kommt). Ich weiß auch nicht. Versteht einer, was ich meine?

Kann mir einer diesen Knoten lösen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2009 um 8:45
In Antwort auf sammy585

Hi Redhead!
Und wie gehts Dir?Hab ich jetzt richtig gelesen ,Du hast Dich jetzt getrennt,oder wie ist eure
momentane Lebenssituation?Ja das mit der Kohle ist schon schwierig,wie ist das ihr habt zusammen ne Wohnung o.Haus?Kannst Du nicht für ne Zeit bei ner guten Freundin unterkommen?
Andrerseits wenn ihr euch so arrangiert ,daß ihr erstmal zusammen wohnen bleibt,findich das jetzt
auch nicht schlimm ,weiß nicht ob ich dadurch an Würde verliere,wenn jeder seinen bereich hat,und
man nicht Tisch und Bett teilt,so what schließlich hat man ja Familie zusammen und in irgendeiner
Art und Weise werdet ihr immer miteinander auskommen müssen,wenn er akzeptiert ,daß Du
erstmal nen klaren Kopf kriegen mußt ,und Dich nicht zu einer Entscheidung drängt ,ist daß doch
allemal besser als wenn Du nicht weißt wohin mit Deiner Kleinen.Hat ja keiner was davon wenn Du
finanziell im Moment nicht über die Runden kommst,und wer weiß...
Meine Erfahrung ging so in die Richtung ja,sonst wär ich glaube nicht hier im Forum,mein Mann hatte
vor einem Jahr was mit einer anderen Frau,hat nicht mit ihr geschlafen,aber es war eben auch nicht
bloß küssen....du verstehst?Und ich denke hätte er das getan ich hätte auf Dauer nicht damit leben
können.Zumal wir wirklich eine geile Ehe hatten und gottseidank wieder haben,können über alles
quatschen,verstehen uns ohne Worte,haben ein geiles Leben,gute Jobs,2gesunde überwiegend
liebe Kids,und der Sex wird jeden Tag(wolln mal nich übertreiben-2.-3.Tag)besser,
(sind immerhin auch schon 16 Jahre zusammen )er isses einfach,möchte keinen anderen haben,
und deswegen könnt ich nicht verstehen wenn er mit ner anderen Sex hätte,ich habja auch nicht
Lust auf andere Männer im Gegenteil ,könnte keinen anderen anpacken ,wenn dann
vielleicht mal ne Frau (grins) .Ich bin jetzt voll abgedriftet,hoffe habdich jetzt nicht gelangweilt,
Also ich wünsch Dir was und meld Dich,freu mich genauso von Dir zu hören
liebe Grüße Sammy

Moin sammy
nein, ich habe mich noch nicht getrennt, spiele mit dem gedanken, aber dafür muss ich erst mal die vorraussetzungen schaffen, ob ich dann gehe wird sich zeigen..haus wollten wir nie haben, wir wohnen in einer riesen hütte, 2 etagen mit kamin, terasse, miiten in der city,echt schön.
ich habe immer "nebenbei "gearbeitet, im sozialen bereich, aber da kannste halt keine kohle verdienen.als wir uns kennen lernten waren wir beide im studium, ich hatte aber ne klasse hütte ,ne halbe stelle und kind, war mit meinem leben echt zufrieden.., er ist dann zu mir gezogen und wir hatten echt schöne jahre....danach habe ich halt mein leben "in seine hände"gegeben., umzug, hab mein studium aufgegeben etc...mein mann drängt mich zu nichts, akzeptiert jede entscheidung von mir, manchmal krieg ich halt nen rappel und zähl ihn total an, ansonsten ist es recht harmonisch..mit dem sex hat es ne zeit lang wieder gut geklappt, so wie früher, einfach großartig, jetzt habe ich aber keine lust mehr...tja, andere männer..ich hatte nie lust auf einen anderen..jetzt teilweise schon...aber eigentlich will ich einfach erst mal meine ruhe um die birne klar zu kriegen, auf so eine spungbrettaktion , durch eine beziehung zu einen anderen mann/oder einer anderen frau (bin da flexibel) den absprung zu schaffen, das ist nicht mein ding, das mach ich dann schon allein..
nein , du hast mich nicht gelangweilt....auch wenn ich nicht verstehen kann dass er dieses schäbbige suppenhuhn geil fand...aber ich glaube, dieses tägliche anlügen, das ist das was mich so fertig macht, das kann ich nicht verstehen...das macht mir zu schaffen,,,und eben
dieses hohe pokern, alles zu verlieren...mein mann und ich, sowie das schäbbige suppenhuhn und ihr mann, wir sind absoulut stadtbekannt, das macht die sache nicht einfacher....naja, ich muss jetzt mal arbeiten und an meiner finanziellen unabhängigkeit basteln, scheiße , hätte nie gedacht dass ich mal die bekackte rolle habe, unabhänfifkeit war mir immer wichtig,hab zum ersten mal im meinem leben mich richtig eingelassen und vertraut...ich dussel...tja, und die kids die drehen ziemlich am rad....das machts auch nicht einfacher...aber "das leben ist eins der härtesten und nur die harten kommen in den garten"...manchmal wächst mir nur alles über den kopf...ich wünsche dir nen schönen tag...und hör jetzt mal mit dem geheule auf, ist ja unerträglich...wie alt sind deine /eure kids?
gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2009 um 8:09
In Antwort auf katla_12545547

Meine Geschichte ist zwar etwas anders, aber vielleicht..
weiß hier einer Rat, bevor ich ein neues Thema eröffne (fragt sich nur in welchem Themenblock)

Er und ich nähern uns nach einer letztjährigen Trennung wieder etwas an. In der Beziehung waren wir uns treu und bei der Trennung spielte auf keiner Seite ein 3. Person mit. Die damaligen Gründe waren die Zeit (Fernbeziehung) und unsere Aufgaben (Jobs und Familie). Sie waren so heftig, dass wir das "uns" vergessen haben. Natürlich möchte ich diesen Neuanfang auch. Das Problem, was ich jetzt habe, ist, dass er in der Zeit, in der wir getrennt waren, eine andere hatte. Diese (ich nenne es mal) Romanze ist -gemäß ihm- 8 Wochen später beendet worden. Aber ich merke immer noch, dass ich bei diesem Thema immer wieder eine Sperre im Kopf bekomme und anfange zu zweifeln.

Ich kann ihn nicht mal diese Geschichte irgendwie ankreiden, da es nicht mehr in unserer Beziehung war. Auf der anderen Seite finde ich, dass es auch richtig ist, dass ich darauf so reagiere. Mal denke ich, dass sie noch in Kontakt stehen (was ich ja auch nicht verbieten kann) und mal denke ich, wenn ich ihn nichts mehr bedeuten würde, warum kommt er dann vorbei, will mich sehen und fühlt sich bei mir wohl. Der Neuanfang ist noch frisch und ich möchte es nicht durch eine unbedachte Aktion kaputt machen. Eine Freundin meinte schon, dass ich es einfach genießen soll und ihn einfach mal machen lassen soll (sein Tempo annehmen, mal schauen was kommt). Ich weiß auch nicht. Versteht einer, was ich meine?

Kann mir einer diesen Knoten lösen?

Hmm,hi romy
ich kann schon verstehen, dass es an dir nagt...aber es zeigt doch, dass diese romanze wohl doch nicht so toll war, warum hätte er sonst nicht mit ihr weiter machen sollen, warum ist er wieder bei dir?spricht doch alles für euch..und ja, genieße es, versuchs zumindest..anscheined hast du nicht wirklich einen grund ihm zu misstrauen, er hat dich ja nicht hintergangen....und ohne vertrauen gehts eh nicht...meine idee dazu ist, im gespräch zu bleiben, gespräch, nicht szenen, sag ihm, das dies dich manchmal belastet unddu zweifel hast ob da noch kontakt besteht..das es manchmal eine sperre im kopf ist, damit machst du doch nichts kaputt und dies ist keine unbedachte reaktion...meine erfahrung ist, das es einfach nicht weiter geht, wenn man sich nicht öffnet...etwas totschweigen bringt missverständnisse,,vielleicht kann er ja deine zweifel/ängste beseitigen...aber eins noch: lass dir keine intimen details von der romanze erzählen, dies ist nur futter fürs kopfkino...und vielleicht wird dir im gespräch klar, dass diese romanze einfach keine bedeutung mehr für ihn hat, dann hast d auch eine chance abzuschließen,...also reden reden reden, nicht verstellen, nix totschweigen...waäre meine idee dazu...hätte ich bzw. mein mann früher mit dem reden über bedürfnisse und wie jeder sich fühlt angefangen, ich denke, es wäre nicht so arg gekommen..alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2009 um 10:01
In Antwort auf anahid_12079086

Hmm,hi romy
ich kann schon verstehen, dass es an dir nagt...aber es zeigt doch, dass diese romanze wohl doch nicht so toll war, warum hätte er sonst nicht mit ihr weiter machen sollen, warum ist er wieder bei dir?spricht doch alles für euch..und ja, genieße es, versuchs zumindest..anscheined hast du nicht wirklich einen grund ihm zu misstrauen, er hat dich ja nicht hintergangen....und ohne vertrauen gehts eh nicht...meine idee dazu ist, im gespräch zu bleiben, gespräch, nicht szenen, sag ihm, das dies dich manchmal belastet unddu zweifel hast ob da noch kontakt besteht..das es manchmal eine sperre im kopf ist, damit machst du doch nichts kaputt und dies ist keine unbedachte reaktion...meine erfahrung ist, das es einfach nicht weiter geht, wenn man sich nicht öffnet...etwas totschweigen bringt missverständnisse,,vielleicht kann er ja deine zweifel/ängste beseitigen...aber eins noch: lass dir keine intimen details von der romanze erzählen, dies ist nur futter fürs kopfkino...und vielleicht wird dir im gespräch klar, dass diese romanze einfach keine bedeutung mehr für ihn hat, dann hast d auch eine chance abzuschließen,...also reden reden reden, nicht verstellen, nix totschweigen...waäre meine idee dazu...hätte ich bzw. mein mann früher mit dem reden über bedürfnisse und wie jeder sich fühlt angefangen, ich denke, es wäre nicht so arg gekommen..alles gute

Hallo Redhead
Vielen vielen Dank für deine Antwort. Das Lesen hat mich beruhigt und werde mir das zu Herzen nehmen.

Wir haben nie bewusst darüber gesprochen. Ich habe es von einem Bekannten damals erfahren und ich habe ihn darauf angeschrieben, dass ich es lieber von ihm anstatt von anderen erfahren hätte. Punkt. Er hat dann die Romanze bejaht und sie wäre nicht unser Trennungsgrund gewesen, aber im selben Atemzug schrieb er, dass er nicht wüsste, warum er sich in sowas gestürzt hatte (er schrieb aus, vielleicht aus Angst/Scham wegen mir und seinem Schluss machen). Dann - etwa 2 Wochen später - war er nochmal bei mir, da er noch eine DVD von mir hatte, die ich gerne haben wollte (anstatt mit der Post zu schicken, wollte er unbedingt vorbeikommen). Als ich wieder da war haben wir uns auf einen Kaffee getroffen und da sagte er mir dann, wie sehr sie ihn schon unter Druck setzen würde wegen seinen weiblichen Bekannten und wollte, dass er den Kontakt zu manchen abbricht.

Ich habe ihn gegenüber nie verlangt, dass er es beendet oder ich habe ihn auch nie bedrängt, sondern meine Meinung gesagt, wenn er mich was gefragt hat und bin mein Weg gegangen und habe mein Leben gelebt. Für mich war es kein Thema wenn er bei mir war oder wir telefoniert haben. Als ob ich keine anderen Themen zum reden hätte.

Als ich Anfang Dez. beruflich auf ein Seminar war, schrieb er mir nachts eine SMS, dass er mich vermissen würde (ich erfuhr später, dass sie an dem Tag bei ihm war und wieder mit den weiblichen Bekannten anfing). Anfang Januar war er wieder bei mir mit einem kleinen nachträglichen Geschenk und meinte nur, er hätte die Sache beendet. Bis jetzt ist die Annäherung auch zu spüren. Wenn wir uns sehen konnten, haben wir zusammen gekocht, gelacht, geredet, haben uns in meiner Mittagspause getroffen (als er mal frei hatte)

Momentan reden ist etwas schlecht (jobbedingt bis Ende Februar), aber so habe ich etwas Zeit, mir eine "Taktik" zu überlegen, wie ich das Thema anschneiden kann. Ich fühle mich wohl an seiner Seite und zeige mich auch so, wie ich bin. Wir telefonieren und schreiben regelmäßig und weitere Treffen sollen ab Ende Feb. folgen (er will mich auf jeden Fall sehen). Bin mal gespannt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2009 um 16:20
In Antwort auf anahid_12079086

Brooooootttt natürlich...
sorry, die medis machen doch watte im hirnchen..noch ein paar infos..bin seit 8 jahren verh. seit 11 jahren zusammen, 2 kids eins von mir eins vom gatten..patchwork halt...mann kariere gemacht, ich studium aufgegeben, nebenjobs....so siehts aus...bitte um rat..


Hast ne PN bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2009 um 23:26

Magst Du noch antwort?
Ja, ich habe ähnliches durchgemacht, es lief nur 3 Monate, dafür aber so, dass er mich nicht verlieren wollte aber sich 3 Wochen hin und her entschieden hat, obwohl ich ihn gar nicht gebeten habe zu bleiben, hatte aber auch einen totalen Black out, Schock, Existensangst. Auf jeden Fall hatte das anfänglich nix mit Liebe zu tun, warum ich letztendlich nachgab und sagte ich würde es versuchen, schon wegen meinem geliebten Kind damals gerade eingeschult. Um Deine Frage zu beantworten, wir geht es seit dem Tag wo ich es herausfand vor 2 1/2 Jahren immer noch sehr oft beschissen. Heute wünsche ich mir manchmal, er hätte sich nicht für uns entschieden, dann wären ich jetzt wahrscheinlich schon glücklicher. Und das obwohl ich wirklich nun den besten Mann habe, den ich mir Wünschen kann, aber diese Erinnerungen zermürben mich derart, was selbst unsere Paartherapeuten nicht verstehen, dass ich so selbstzerstörerisch mit mir umgehe und das nicht endlich verzeihe. Vergessen wird man es nie. Dennoch haben viele Bücher und Therapeuten mir über das Gröbste hinweggeholfen. Ich empfehle Dir die Bücher, Warum hast Du mir das angetan, von Jellouschek und Liebe dich selbst von Eva maria Zurhorst. Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2009 um 9:06
In Antwort auf katla_12545547

Meine Geschichte ist zwar etwas anders, aber vielleicht..
weiß hier einer Rat, bevor ich ein neues Thema eröffne (fragt sich nur in welchem Themenblock)

Er und ich nähern uns nach einer letztjährigen Trennung wieder etwas an. In der Beziehung waren wir uns treu und bei der Trennung spielte auf keiner Seite ein 3. Person mit. Die damaligen Gründe waren die Zeit (Fernbeziehung) und unsere Aufgaben (Jobs und Familie). Sie waren so heftig, dass wir das "uns" vergessen haben. Natürlich möchte ich diesen Neuanfang auch. Das Problem, was ich jetzt habe, ist, dass er in der Zeit, in der wir getrennt waren, eine andere hatte. Diese (ich nenne es mal) Romanze ist -gemäß ihm- 8 Wochen später beendet worden. Aber ich merke immer noch, dass ich bei diesem Thema immer wieder eine Sperre im Kopf bekomme und anfange zu zweifeln.

Ich kann ihn nicht mal diese Geschichte irgendwie ankreiden, da es nicht mehr in unserer Beziehung war. Auf der anderen Seite finde ich, dass es auch richtig ist, dass ich darauf so reagiere. Mal denke ich, dass sie noch in Kontakt stehen (was ich ja auch nicht verbieten kann) und mal denke ich, wenn ich ihn nichts mehr bedeuten würde, warum kommt er dann vorbei, will mich sehen und fühlt sich bei mir wohl. Der Neuanfang ist noch frisch und ich möchte es nicht durch eine unbedachte Aktion kaputt machen. Eine Freundin meinte schon, dass ich es einfach genießen soll und ihn einfach mal machen lassen soll (sein Tempo annehmen, mal schauen was kommt). Ich weiß auch nicht. Versteht einer, was ich meine?

Kann mir einer diesen Knoten lösen?

Hallo,
Der Knoten: das nennt man L I E B E !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Den Knoten hättest du nicht, wenn er Dir gleichgütlig wäre. Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass, es ist die Gleichgültigkeit. Wenn er Dir egal wäre, hättest du nicht diesen Knoten. Und es ist deshalb ein schmerzhafter Knoten, weil ja auch das Vertrauen, die Nährzubstanz der LIebe verunreinigt wurde.....der Druck des Knotens kommt von dieser Unreinheit der Nährsubstanz, diesem Mitsstrauen nun.
Aber die Liebe ist noch da. Deine Liebe ist durch eine Veränderung gereift.....sie hat sich bewährt durch das Verzeihen. Eine hohe Tugend, die nur echte Liebe kennt.
Der Knoten ist ein gutes Zeichen, Du bist von rosaroterbrille Liebe nun in eine reifere Form der LIebe hineingewachsen. Die Schmerzen erst vertiefen die Liebe, weil sie um die menschlichen Schwächen weis und den ganzen Mensch ummantelt, nicht nur dieses dumme Zeiffenster dieses Fehltritts entscheiden lässt, wehn du da liebst. Du bist ein Mensch der richtig lieben kann. Das sagt etwas über Dich aus. Und das ist einfach sehr, sehr gut.
Viel Kraft und vor allem Selbsterkenntnis wünscht Dir Galaxy, die auch wieder so einen Anfang vor sich hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club