Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neuanfang nach monatelanger Trennung/andere Frau.

Neuanfang nach monatelanger Trennung/andere Frau.

29. April 2010 um 13:51 Letzte Antwort: 30. April 2010 um 10:52

Hallo Alle zusammen,

ich bin schon seit über einem Jahr stille Leserin gewesen und nun muss ich einfach mal meine Geschichte erzählen und erhoffe mir Hilfe und Tipps.
Ich bin seit 6 Jahren verheiratet habe zwei Kinder 6 und 3. Vor fast zwei Jahren hat mich mein Mann nochmals kirchlich geheiratet. Unsere Ehe lief bis dahin eher nach dem Prinzip: Wut raus lassen (ich) - vor Problemen flüchten (er). Trotzdem hatten wir eine Ehe, die im grossen und ganzen sehr vertraut war. So richtig glücklich war wohl keiner.
Dann kam es Schlag auf Schlag:
8 Wochen vor der kirchlichen Hochzeit hat mein Mann sich beruflich verändert, wir haben noch eine Reise geplant. Dann wieder 8 Wochen nach der Hochzeit baut sich mein Mann auf, er liebt mich nicht mehr und möchte die Scheidung. Dann kam alles hintereinander, er zog aus, ich machte die Reise mit einer Freundin, Streit ums Geld, um Möbel um Alles, bei den Kindern hat er sich nur mal 14tägig studenweise blicken lassen, dazwischen keine Anrufe etc. NICHTS und: da tauchte eine neue Kollegin auf, mit der es regen Kontakt gab und Treffen. Als ich das erfuhr hat mich das sehr verletzt und enttäuscht. Nun haben wir uns wieder angenähert und sind wieder zusammen gekommen. Doch nach und nach kamen unzählige Lügen über diese Frau raus, dass ich einfach nichts mehr glauben kann. Ich denke, gerade bei der zeitlichen Sicht der Dinge ist doch der Auslöser für die Trennung klar. Er bestreitet aber irgendwelche Gefühle, geschweige Annäherungen. Die Situation ist jetzt seit einem Jahr in einer Sackgasse. Ich denke, er müsste doch um mich werben, um Verzeihung bitten und ganz wichtig mir mehr Wertschätzung als dieser Frau entgegenbringen. Doch nichts passiert, er kann nicht mehr geben und immer wieder neue Ausreden, warum er sich nicht um mich bemüht. Wir haben schon zwei Therapien gemacht, aber die zweite Th. sagte das es nichts bringt, weil eben nichts passiert. Er hat wieder auf bequemen Alltag umgestellt und Punkt. Ich fühle mich so verletzt und gedemütigt, denn er hat mal eben den Ehering "verloren", sich nie um mich bemüht (Neuanfang gin ausschliesslich von mir aus) und ich habe alles in Bezug auf diese Frau durch andere oder Mails erfahren.
Ich weiss nicht mehr weiter?
Die Trennung dauerte 7 Monate und seit einem Jahr "leben" wir in Streit und Ignoranz - doch wenn ich sage, wenn du mir noch nicht einmal soviel Wertschätzung wie der Anderen geben kannst, dann müssen wir uns endgültig trennen. Doch er macht nichts, er weigert sich auszuziehen und er bemüht sich in keinster Weise. Alles ist Wichtiger, Job (den er sogar bis heute nicht gwechselt hat!!!!!!), Hobby etc.
Was soll ich tun?

Axenia

Mehr lesen

29. April 2010 um 20:44

Der hat sichs
gemütlich gemacht... und solange du nur redest, wird nichts geschehen... warum sollte er um dich kämpfen... er schaltet auf durchzug und du bemühst dich...
du tust mir leid, ich verstehe dich... aber so gerhts nicht...
überleg dir, ob du dir dafür nicht zu schade bist
hör auf zu reden und handle.

guter buchtipp von mir: ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2010 um 10:52
In Antwort auf an0N_1288489999z

Der hat sichs
gemütlich gemacht... und solange du nur redest, wird nichts geschehen... warum sollte er um dich kämpfen... er schaltet auf durchzug und du bemühst dich...
du tust mir leid, ich verstehe dich... aber so gerhts nicht...
überleg dir, ob du dir dafür nicht zu schade bist
hör auf zu reden und handle.

guter buchtipp von mir: ich lieb dich nicht, wenn du mich liebst!

Wie soll ich handeln?
Vielen Dank kleinekatze8.
Ich denke auch, dass ich ihm alles zu leicht gemacht habe. Wie komme ich aus der Situation? Hast du ähnliches erlebt? Gerade habe ich erfahren, dass er mit einem Bekannten geredet hat und dort wiederholt hat, dass er nichts bereut, es wäre ja nichts mit der Anderen gewesen. Hallo? Ich meine, er hat bei dieser Anderen über unsere Ehe und Probleme geredet und viele intime Details erzählt. Das zählt für mich definitiv zu Betrug. Und alleine die ganze Art und Weise der Trennung und der Zeitpunkt, wie kann man da ein reines Gewissen haben und nicht bereuen?

Liebe Grüße
axenia2010

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ist meine Freundin materialistisch?!
Von: avrum_12070887
neu
|
29. April 2010 um 18:41
Noch mehr Inspiration?
pinterest