Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neuanfang? mir fällt es schwer zu verzeihen (kein Fremdgehen)

Neuanfang? mir fällt es schwer zu verzeihen (kein Fremdgehen)

21. März 2008 um 18:58 Letzte Antwort: 24. März 2008 um 1:00

hallo.

ich (23) bin seit fast zwei monaten von meinem freund (23) getrennt. schluss gemacht hatte ER - und ER ist derjenige, der einen neuanfang möchte. ich eigentlich auch, aber da gibts ne sache, an der ich immernoch zu knabbern habe.

dazu muss ich sagen, dass andere diese sachen womöglich als gar nicht so schlimm empfinden. ich weiß, dass ich extrem sensibel bin und andere frauen viel mehr "mit sich machen lassen" (aber, ob das so gut ist?!). dazu kommen leichte bis mittelstarke depressionen und angststörungen (nehme seit einem jahr auch tabletten dagegen, aber meine ärztin meinte, ich kann die langsam wieder absetzen ) ein objektiver rat, ob ich vielleicht überreagiere, wäre auch ganz hilfreich für mich.

ich erzähl mal von vorne:

wir führten ein halbes jahr eine wundervolle beziehung. nur eine sache zog sich wie ein roter faden durch unsere beziehung: seine ex. sie mischte sich ein, machte mich schlecht vor anderen (auch vor ihm), es war die hölle für mich. teilweise kam es mir so vor, als wenn er sie nicht verletzen möchte und dabei keine rücksicht auf mich nimmt! wir ließen z.b. vor weihnachten einen gemeinsamen tagesausflug ins ausland ins wasser fallen, weil er sich lieber mit seinen freunden treffen wollte (wo sie auch dabei war, sie arrangierte das treffen sogar und lud ihn auch ein). ohne mich wollte er aber (zum glück!) nicht hin. ich hätte ihn da eh nicht allein hingelassen das passte ihr aber nicht. sie zickte rum, beschimpfte mich, und das resultat war dann, dass er (wieder mal) total angepisst war von ihr und wir stattdessen den abend zuhause zu zweit dvd guckten. wir waren also weder beim treffen noch auf unserem ausflug (den ich uns auch noch zum jubiläum schenkte). bis heute haben wir ihn nicht nachgeholt. (nicht falsch verstehen, ich mag seine freunde und hatte mich auch auf das treffen gefreut, abgesehen davon, dass sie mit dabei war, natürlich). solche situationen gab es zuhauf.


die andere sache, die mich belastete:

aufgrund meiner uni hatte ich weniger zeit für ihn, was ihn auch belastete. aus frust fing er zu den unmöglichsten zeiten streit (wegen NICHTS) an (und trennte sich teilweise sogar im affekt von mir!). entweder spät in der nacht, wo ich am nächsten morgen früh rausmusste. oder einen tag vor einer wichtigen klausur. oder ein paar stunden vor meiner geburtstagsparty (die zum glück ein paar tage nach meinem geburtstag stattfand!)





fazit:

anfangs hielt ich SIE (seine ex) immer für den störfaktor in unserer beziehung, bis mir dann irgendwann klar wurde, dass ER nur derjenige ist, der ihr überhaupt den raum in unserer beziehung ließ, und sie gar nich der hauptgrund für unsere streitereien ist (sondern seine unfähigkeit, sie ein für alle mal in ihre schranken zu verweisen oder ihr gleich aus dem weg zu gehen).

den fehler hat er jetz zwar eingesehen und ich glaub ihm auch, dass sowas nich wieder vorkommen wird, aber das vertrauen in dieser hinsicht ist dennoch arg gestört. ich glaub jetzt liegts nur noch an mir, ob ich ihm das verzeihen kann (oder es "vergessen" kann), aber ich habe das gefühl ich bin nicht stark genug dafür.

wir rauften uns in den letzten wochen wieder etwas zusammen, wir konnten normal miteinander schreiben und es fiel des öfteren das wort "neuanfang". er hat seine fehler eingesehen, liebt mich über alles usw..
er weiß dass ich vorsichtig geworden bin und zeit brauche. ich will nicht nochmal wegen sowas meine wertvolle zeit (die ich für die uni brauche) verschwenden. wir treffen uns wieder, haben uns auch wieder geküsst und in einem bett geschlafen (aber noch nicht miteinander, das kann ich noch nicht).

aber dann frag ich mich: andere beziehungen überleben sogar seitensprünge, warum tu ich mich dann schon mit sowas schwer, es zu verzeihen? ok, ich bin zum ersten mal in solch einer situation. und man lernt ja erst durch erfahrung. aber ich glaub, wenn ich ihn noch richtig doll lieben würde, wärs auch was anderes, aber seit diesen geschichten hat sich das alles so abgekühlt bei mir... ich hab ihn zwar immernoch lieb und stell mir vor wie schön es wäre, mit ihm den sommer zu verbringen und so... aber irgendwie hat das hin und her soviel kaputtgemacht. obwohl er sonst wirklich ein total lieber mensch ist.

ich weiß, dass SIE keine bedrohung mehr für mich/uns darstellt. ich weiß auch, dass er sich geändert hat, was diese sache angeht (ich weiß, man tut es nicht, aber aufgrund seiner lügen anfangs hab ich in der letzten zeit öfter mal "nachgeguckt"... die beiden haben wirklich keinen kontakt mehr). aber: wenn er was mit seinen freunden macht, ist sie oft dabei. und wenn ich mitkomme, lauf ich ihr zwangsweise über den weg. das wiederum ist der grund, dass ich mich so schwer damit tu, ihm sein monatelanges rumgeeiere zu verzeihen...

mein bester freund rät mir, es trotzdem nochmal zu probieren (wir würden eh so gut zueinander passen etc. ). und er (mein ex) bereut es ja. und meine freundin meint zu diesem thema, er soll seine ex vollkommen aus allem "löschen" (handy, freundesliste in unserer lieblingscommunity usw.).


was meint ihr dazu, würde das helfen, oder würde ich damit zuviel von ihm verlangen? ich will ja nicht, dass er sein leben umkrempelt, nur weil ich mit ner alten sache nicht klarkomme andererseits, wenn sie ihm wirklich mittlerweile egal ist (wie er immer behauptet), dann kann er sie auch aus allem löschen, oder?

und was meint ihr zum thema: "vergeben - aber nicht vergessen können"? hab ich ihm überhaupt schon vergeben? ist es wirklich das richtige, es nochmal miteinander zu probieren?

ich weiß, ich habe sehr viel geschrieben, aber es wäre echt lieb wenn mir irgendjemand (außenstehendes) einen rat geben könnte. ich dreh hier echt bald durch, weil ich mir soviele gedanken mache.

danke im voraus!!!

Mehr lesen

22. März 2008 um 4:09

Neuanfang
also, die Frage ob die ganze Sache noch einen Sinn macht, können Dir nur Deine Gefühle, und Dein Herz beantworten. Wenn Du ihn immer noch liebst, solltest Du bei ihm bleiben. Du sagst selber, er hat Dich nicht betrogen, und ich habe auch nicht das Gefühl, daß er Dir in den Rücken gefallen ist. Er ist nicht ohne Dich zu diesen Teffen gegangen, und hat seine EX klar in ihre Schranken verwiesen, als er solidarisch mit Dir diese Runde verlassen hat. Was denkst Du wohl, wie sie triumphieren würde, wenn sie Euch tatsächlich auseinandergebracht hätte? Ihr seid beide noch sehr jung. Möglicherweise hat Deinem Freund bis jetzt die nötige Reife und Einsicht gefehlt, wie sehr Dich das alles verletzt hat. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob er seine Lektion jetzt wirklich gelernt hat, dann könntest Du ihm so eine Art " Bewährung" geben. Das bedeutet, Du schaust Dir die ganze Sache jetzt erst mal etwas auf Abstand aus an, und näherst Dich ihm wieder langsam an. Die Bedingung, daß er den Kontakt zu dieser Ziege komplett abbricht kannst Du als erste " Bewährungsauflage" festlegen. Allerdings solltest Du auch dabei bedenken, daß sie wahscheinlich zum festen Freundeskreis gehört, und Du trotzdem bei Einladungen über sie " stolpern" könntest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2008 um 18:00
In Antwort auf mayim_12674193

Neuanfang
also, die Frage ob die ganze Sache noch einen Sinn macht, können Dir nur Deine Gefühle, und Dein Herz beantworten. Wenn Du ihn immer noch liebst, solltest Du bei ihm bleiben. Du sagst selber, er hat Dich nicht betrogen, und ich habe auch nicht das Gefühl, daß er Dir in den Rücken gefallen ist. Er ist nicht ohne Dich zu diesen Teffen gegangen, und hat seine EX klar in ihre Schranken verwiesen, als er solidarisch mit Dir diese Runde verlassen hat. Was denkst Du wohl, wie sie triumphieren würde, wenn sie Euch tatsächlich auseinandergebracht hätte? Ihr seid beide noch sehr jung. Möglicherweise hat Deinem Freund bis jetzt die nötige Reife und Einsicht gefehlt, wie sehr Dich das alles verletzt hat. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob er seine Lektion jetzt wirklich gelernt hat, dann könntest Du ihm so eine Art " Bewährung" geben. Das bedeutet, Du schaust Dir die ganze Sache jetzt erst mal etwas auf Abstand aus an, und näherst Dich ihm wieder langsam an. Die Bedingung, daß er den Kontakt zu dieser Ziege komplett abbricht kannst Du als erste " Bewährungsauflage" festlegen. Allerdings solltest Du auch dabei bedenken, daß sie wahscheinlich zum festen Freundeskreis gehört, und Du trotzdem bei Einladungen über sie " stolpern" könntest.

Gestern erstes gespräch
naja, einmal hatten sie sich schon "heimlich" getroffen, was er mir halt nicht erzählte. das war kurz nachdem sie mich mal wieder extrem angezickt hatte. ich bekams aber trotzdem raus weil sie ihre klappe nicht halten konnte, und ich einige ihrer freunde auch ganz gut kenne. da hab ich ihm dann zum ersten mal richtig zunder gegeben (sonst hau ich nie mit der faust auf den tisch). er meinte, er hatte überlegt ob er es mir sagt, aber er wollte keinen stress. wie auch immer, das ist vergangen...

ja, ihm fehlt da wirklich noch eine gewisse reife^^ ich will nicht sagen, dass ich die reife in person bin, aber ich hab deutlich mehr beziehungserfahrung als er (ich war erst seine zweite "richtige" freundin).



wir haben uns gestern noch getroffen und ich hab ihm alles so gesagt.
er meint, ihn kotzt das thema (mit IHR) total an, was ich auch verstehen kann. sie kam oft genug zur sprache. dazu kommt noch, dass sie ihm früher ständig alte kamellen vorgehalten hat, und er jetzt in dieser hinsicht vorbelastet ist. ich hab ihm aber klargemacht, dass ich ihm keine vorwürfe mache, zumindest nicht bewusst, sondern dass es jetzt an MIR liegt das alles zu vergessen und dass mir DAS eben noch schwerfällt. und dass ich nichts von ihm verlange, aber es mir WÜNSCHEN würde, wenn er mir dabei hilft (z.b. indem er sie überall löscht, oder mir noch etwas zeit gibt).
daraufhin meinte er, dass es ihn dann ja trotzdem betrifft und ihn dadurch auch runterzieht. tja... so is das leider

ich hab das gefühl, das kann noch nicht alles gewesen sein. irgendwas sagt mir, dass wir es nochmal probieren sollten. und wenn es DANN wieder nicht klappt, haben wir wenigstens guten willen gezeigt, nicht wahr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2008 um 18:13


hallo survive!

danke auch für deine antwort, ich finde es immer wichtig, meinungen von "erfahreneren" menschen zu hören...

deine story mit dem schlüsselanhänger kommt mir bekannt vor, aber nicht so wie man es jetzt sofort vermuten mag, sondern umgekehrt - so war er(!) oft zu mir! (hat sich aber auch gegeben^^) ich sag eigtl. ziemlich schnell, wenn mich was stört, bloß er hatte es oft als "nicht so schlimm" empfunden, selbst wenn bei mir schon die tränen kamen oder es in streit ausartete...

er vergisst dinge zwar schnell, z.b. halt die streitereien wegen seiner ex, und kann dann nicht verstehen (und reagiert genervt), wenn ich "schon wieder" damit anfange.

was meinst du denn zum thema "exfreundin aus allem löschen"?

seine vermutung war (und damit lag er auch nicht so falsch), dass ich das auch möchte, weil ich immernoch so einen gewissen machtkampf mit ihr austrage. da hab ich ihm auch zum teil zugestimmt, aber es ist ja nicht der hauptgrund. denke ich. was kann ich ihm noch für ein argument geben, damit er das macht? (er würde es so oder so machen, bloß ich will nicht ganz so "doof dastehen"... )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. März 2008 um 0:15
In Antwort auf naoko_12835688

Gestern erstes gespräch
naja, einmal hatten sie sich schon "heimlich" getroffen, was er mir halt nicht erzählte. das war kurz nachdem sie mich mal wieder extrem angezickt hatte. ich bekams aber trotzdem raus weil sie ihre klappe nicht halten konnte, und ich einige ihrer freunde auch ganz gut kenne. da hab ich ihm dann zum ersten mal richtig zunder gegeben (sonst hau ich nie mit der faust auf den tisch). er meinte, er hatte überlegt ob er es mir sagt, aber er wollte keinen stress. wie auch immer, das ist vergangen...

ja, ihm fehlt da wirklich noch eine gewisse reife^^ ich will nicht sagen, dass ich die reife in person bin, aber ich hab deutlich mehr beziehungserfahrung als er (ich war erst seine zweite "richtige" freundin).



wir haben uns gestern noch getroffen und ich hab ihm alles so gesagt.
er meint, ihn kotzt das thema (mit IHR) total an, was ich auch verstehen kann. sie kam oft genug zur sprache. dazu kommt noch, dass sie ihm früher ständig alte kamellen vorgehalten hat, und er jetzt in dieser hinsicht vorbelastet ist. ich hab ihm aber klargemacht, dass ich ihm keine vorwürfe mache, zumindest nicht bewusst, sondern dass es jetzt an MIR liegt das alles zu vergessen und dass mir DAS eben noch schwerfällt. und dass ich nichts von ihm verlange, aber es mir WÜNSCHEN würde, wenn er mir dabei hilft (z.b. indem er sie überall löscht, oder mir noch etwas zeit gibt).
daraufhin meinte er, dass es ihn dann ja trotzdem betrifft und ihn dadurch auch runterzieht. tja... so is das leider

ich hab das gefühl, das kann noch nicht alles gewesen sein. irgendwas sagt mir, dass wir es nochmal probieren sollten. und wenn es DANN wieder nicht klappt, haben wir wenigstens guten willen gezeigt, nicht wahr?

Vertrau...
... auf deine Intuition, dein Bauchgefühl. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sehr genau spürt wenn der Partner in Gedanken bei jemand anderem ist.
Und wenn dein Bauchgefühl dir sagt, dass du es noch einmal mit ihm wagen willst - dann solltest du das auch tun. Solange noch ein Rest Vertrauen und Zusammengehörigkeitsgefühl da ist, gibt es sicher noch eine Chance für euch.
Nimm dir auf jeden Fall die Zeit genau zu erfühlen, wie sich für dich ein Leben ohne ihn anfühlen könnte. Bist du erleichtert oder trauerst du dabei?
Und gib dir auf keinen Fall die Schuld an der Geschichte. Ihn kotzt es an - kann ich verstehen, er setzt sich sicher nicht so gerne mit seinen Lügen auseinander. Du bist von seiner Ex angezickt worden und er hat sich heimlich mit ihr getroffen. Du hast also auch ein Bedürfnis darüber zu reden - es auch mal totzureden - so sind wir Frauen eben manchmal. Wenn du ihm wichtig bist, wird er sich auf dich einstellen und dir helfen.
Und mit der Reife ist das so eine Sache. Manche Menschen werden nie erwachsen. (Mein Mann ist 38 und reagierte letztens wie ein Teenager oder jünger) Es gibt reife 18jährige und 100jährige Kinder - sowohl bei Männern als auch bei uns. Die Frage dabei ist, was du von deinem Partner erwartest, bezüglich Reife, Verantwortung, Ehrlichkeit, etc. Da hat jeder Mensch seine Wunschvorstellung und seine "Schmerzgrenze". Guck einfach, ob es zu dir passt.
Ansonsten wünsche ich dir sehr viel Glück und viel Vertrauen
Sommerlinde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. März 2008 um 1:00
In Antwort auf zoey_11936128

Vertrau...
... auf deine Intuition, dein Bauchgefühl. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sehr genau spürt wenn der Partner in Gedanken bei jemand anderem ist.
Und wenn dein Bauchgefühl dir sagt, dass du es noch einmal mit ihm wagen willst - dann solltest du das auch tun. Solange noch ein Rest Vertrauen und Zusammengehörigkeitsgefühl da ist, gibt es sicher noch eine Chance für euch.
Nimm dir auf jeden Fall die Zeit genau zu erfühlen, wie sich für dich ein Leben ohne ihn anfühlen könnte. Bist du erleichtert oder trauerst du dabei?
Und gib dir auf keinen Fall die Schuld an der Geschichte. Ihn kotzt es an - kann ich verstehen, er setzt sich sicher nicht so gerne mit seinen Lügen auseinander. Du bist von seiner Ex angezickt worden und er hat sich heimlich mit ihr getroffen. Du hast also auch ein Bedürfnis darüber zu reden - es auch mal totzureden - so sind wir Frauen eben manchmal. Wenn du ihm wichtig bist, wird er sich auf dich einstellen und dir helfen.
Und mit der Reife ist das so eine Sache. Manche Menschen werden nie erwachsen. (Mein Mann ist 38 und reagierte letztens wie ein Teenager oder jünger) Es gibt reife 18jährige und 100jährige Kinder - sowohl bei Männern als auch bei uns. Die Frage dabei ist, was du von deinem Partner erwartest, bezüglich Reife, Verantwortung, Ehrlichkeit, etc. Da hat jeder Mensch seine Wunschvorstellung und seine "Schmerzgrenze". Guck einfach, ob es zu dir passt.
Ansonsten wünsche ich dir sehr viel Glück und viel Vertrauen
Sommerlinde

Mein bauch sagt ja,
also hab ich ihm gestern gesagt, dass ich bereit bin, es noch einmal mit ihm zu probieren.
ich denke, es ist das richtige. und wenn die alten probleme wieder auftauchen, müssen wir halt sehen ob wir jetzt besser damit umgehen können. im moment bin ich aber noch eher skeptisch, was das angeht... ich rechne mit einem nächsten streit innerhalb der nächsten wochen. bin bei ihm vorsichtig geworden, was das angeht, weil er auch sehr emotional ist. aber ich glaub auch, dass ihm ein ordentlicher stein vom herzen gefallen ist, weil ich uns noch eine zweite chance gebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest