Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neigungen der Freundin, Erlichkeit....brauche dringend unvoreingenommen Rat

Neigungen der Freundin, Erlichkeit....brauche dringend unvoreingenommen Rat

14. März um 8:24

Hallo geschätzte Damenwelt,

erstmal ein Hallo an alle hier. Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig bei meinem Problem gehilflich sein, denn es macht mich bald wahnsinnig! Es folgt eine Menge Text, damit man die Situation bestmöglich verstehen kann. Vorab also Danke für die Mühe beim Lesen......

Ich (männlic, 34) bin seit 3 Jahren in einer Beziehung mit einer Frau (37). Wir wohnen gemeinsam mit meinem Sohn in einer schönen Wohnung in einem kleinen Ort. Sie mag meinen Sohn, er sie auch und ich liebe sie. Wir haben viel Sex der beiden Freude bereitet und abwechslungsreich ist.

Wir liegen auch in vielen Bereichen auf einer Wellenlänge. Nun wo ist also mein Problem?

Letztes Jahr begann meine Freundin eine Rehamaßnahme, nachdem sie aufgrund von Depression (borderlinerin) einen Klinikaufenthalt einlegen musste. Das machte ihr auch Spaß und ich freute mich sehr für sie, da es ihr half wieder selbstbewusster zu werden. Als ich eines Tages spontan mal dort vorbeischaute (kaufhaus) bemerkte ich wie einer der anderen mit einem vielsagenden Blick in ihre Richtung schaute. Das kann man ihm auch nicht übel nehmen, denn sie sieht gut aus.

Nach der Arbeit sprach ich sie darauf an. Sie sagte nur....

"Der ne......glaub ich nicht, der ist voll die Wurst.....ich finde ihn als Person nett, möchte ihn vielleicht als Freund, aber sonst kann ich mir das gar nicht vorstellen"

Ich dachte mir, ok. Dann war es so, dass sie eines Tages anstatt um 19 Uhr erst um kurz nach 23 Uhr hier auftauchte. Ich dachte mir sofort das was nicht stimmt, denn das ist total untypisch für sie gewesen bis da hin.

Ich war besorgt und sauer und habe ihr gesagt, das sie ja wohl wenigstens hätte anrufen können, da ich mir Sorgen mache. Sie war bzw ist depressiv und da kann ja sonstwas sein. Sie sagte mir dann sie hätte sich nach der Arbeit mit Philip (der typ mit dem "blick" getroffen und hätte den Bus verpasst etc. Ja sie vergisst schonmal die zeit, aber 3mal den Bus verpassen.....nene.......es stank zum Himmel. Da sie aber darunter litt keinen wirklichen Freundeskreis mehr zu haben, schob ich meine Zweifel erstmal zur Seite.

Dann lief alles "normal" weiter. Nach einiger Zeit kam ich von einem Freund und traf sie zufällig auf dem Weg nach Hause. Sie kam von dem besagten Typen. Als wir zu Hause waren war ich auf der einen Seite geil und wollte Sex. Auf der anderen Seite muss ich gestehen war ich misstrauisch. Ich stand hinter hier, umarmte sie und küsste ihren Nacken bevor meine Hand ihren Bauch hinunterwanderte um zwischen ihre Schenkel zu fassen. Dann war ich frustriert.

Sie war total nass und ihre Vagina gedehnt, viel mehr als üblich beim Vorspiel. Außerdem wollte sie in dem Moment keinen Sex, was für sie ebenso untypisch ist. Ich zählte also 1und1 zusammen......

Ich war wütend, hielt mich aber zurück, um die Situation später und weniger emotionsvoll zu bereden. Sie sagte nur ich mache mir komische Gedanken und wie ich darauf kommen würde. Ich sagte ihr was mein Eindruck war von dem Tag und bohrte nach.

Dann erzählte sie mir, dass sie nichts sexuelles mit ihm hätte, aber das  er devot wäre und sie aus Gründen der Selbstwertsteigerung ihn niederknien lassen würde und er sie "anbeten" müsse. Das wäre etwas was sie von ihrem Partner nicht will und deshalb mache sie das da. Sie würde es selber noch nicht richtig verstehen aber ich solle mich nicht sorgen.

Ich fans es reichte nun und sagte ihr, dass ich nicht will, dass sie weiterhin Kontakt haben. Sie meinte nur, warum ich ihr keine Freundschaften gönnen würde......Ich sagte, dass ich ihr das gönne, mich aber das erlebte und die Art und Weise stutzig machen und verletzen, selbst wenn es so wäre wie sie sagt.

Sie haben sich noch öfter getroffen und obwohl ich sie vor die Wahl stellte sich zwischen mir und ihm zu entscheiden, hielten sie heimlich weiter Kontakt.......

Eines Tages habe ich per Zufall dann einen Blick in ihr Mailkonto werfen können, da sie es offen gelassen hatte und wurde wütend, "neugierig" und traurig. Denn neben den Mails mit Philip fand ich auch noch Anmeldungen und Mailverkehr aus diversen BDSM oder Kontaktforen. Ich war sprachlos und überlegte nun natürlich, wann in der Vergangenheit "Ungereimtheiten" aufgetreten waren.....Mails wie........"Wir können uns auf nen Kaffee treffen"......mit wildfremden Leuten...das ist irgendwie zuviel.

Ich stellte sie zur Rede, denn ich brauchte einfach Klarheit. Die Wahrheit kam auch hier nur häppchenweise auf den Tisch. Zunächst wusste sie gar nicht, wo sie sich angeblich angemeldet hätte, dann war der Grund nur, dass sie sich informieren wollte, da sie diesen Drang zum dominieren verspüren würde, um diesen besser zu verstehen etc. Die Dinge die ich bereits wusste, die erwähnte sie erst gar nicht oder gab sie dann zu, wenn sie wusste, das es kein drumherum gibt. Mein Vertrauen war arg erschüttert.

Fortan machte ich mir ständig Gedanken wann sie später kam als geplant usw. In der Beziehung wurde es schwieriger, denn sie war oft unzufrieden, gestresst etc. Das kann auch den Grund in ihrer Psyche haben, da sie als depressiv veranlagter Borderliner (diagnose erst vor kurzem erhalten und eben keine Ahnung wie man damit umgeht) eben Probleme hat, aber es war viel mehr als zuvor. Sie war auf einem guten Weg eigentlich.

Wir entschlossen uns Anfang des Jahres eine räumliche Trennung vorzunehmen, da sie doch arg labil war und mein Sohn mit 11 Jahren auch einiges mitbekam, was ihn belastete. Sie musste erneut in die Klinik und da hatten wir das so besprochen. Dann kam sie mit dem Vorschlag einer "Trennung auf Zeit", weil sie Dinge für sich ordnen müsse wegen der Erkrankung etc. Ich sagte, dass das wohl für den Moment das Beste wäre, ich es aber als räumliche Trennung sehe.

Jeden den wir dann trafen wenn ich sie besuchte erzählte sie so ziemlich zuerst das ich derjenige wäre, von dem sie sich gerade "auf Zeit getrennt" hätte. Ich sprach sie darauf an und wie verletzend das ist......Man muss dazu erwähnen, dass meine Freundin sehr impulsiv kommunizieren kann und sich bei einigen Dingen einfach nichts denkt. Nicht das sie blöd wäre, sondern sie ist direkt und öffnet sich schnell. Wie auch immer.

Ich bekam es dann erneut mit, dass Kontakt mit diesem Philip bestand, zumindest mal per mail, wahrscheinich aber auch per Telefon oder Skype. Und das sie weiterhin Profile auf Internetseiten checkte. Hinzu kommt, dass ich erneut unfreiwillig ihr Mailkonto sehen konnte, und da stöberte ich dann, da diese Ungewissheit mich bald wahnsinnig machte. Ich sprach sie vorher schon direkt an, bekam aber immer Antorten die mein Bauchgefühl nicht beruhigten.

Ich fragte sie zB:

1) Fehlt dir etwas bei unserem Sex, bist du irgendwie unbefriedigt??

Nein, der Sex ist toal super, mach dir keine Sorgen. Wieso siehst du Philip als Konkurenz? Niemand könnte eine Gefahr für dich darstellen. Wenn ich mir einen Partner suchen würde jetzt, dann wärest du das.

2) Brauchst du vielleicht manchmal einen größeren Schwanz?

Nein, du bist doch gut betückt, das reicht völlig. Wie kommst du darauf? Ich habe doch gesagt mir fehlt sexuell nichts.

3) Deine Neigung zum dominieren von Männern......bist du dir sicher das es dabei nicht um Sex geht? Und falls nicht, meinst du nicht du könntest deinen beschädigten Selbstwert anders steigern, denn du tust es auf meine Kosten, ich leide darunter! Vor Allem wegen der heimlichen Umstände. Wenn du wenigstens offen wärst könnte ich besser damit umgehen..

Wieso machst du dir Sorgen. Ich weiss es selber noch nicht wieso das so bei mir ist. Deswegen habe ich mich ja auf Foren angemeldet um mich über diese SAche zu informieren, da ich selber nicht weiss ob es an meiner Psyche liegt, oder eben eine Neigung von mir ist.

--Das war so ziemlich das einzige was ich davon geglaubt habe.

4) Hast du Neigungen über die du dich nicht traust zu sprechen, aus Angst oder Scham? Falls ich es dir noch nicht gesagt habe, aber es quält mich eher wie das alles passiert, als das es passiert. Besonders weil ich es mehrfach gesagt habe. Es ist jedesmal ein Schlag ins Gesicht.
Wenn du solche Neigungen hast, dann lass uns drüber reden und gucken, wie wir das gemeinsam handhaben.

Du würdest das mitmachen?

Ja, wenn es dir nur darum geht einen Sub zu "beleidigen" und zu "dominieren" ohne sexuelles Interesse, dann würd ich wohl damit klarkommen. vielleicht auch mit anderen Dingen, aber das weiss ich jetzt nicht.

Nun, sie war geknickt als ich ging. Ich hatte ihr ein schönes Gedicht geschrieben und sie machte nur einen betretenen blick und sagte es sei sehr schön, aber vielleicht sie nicht die Person aus dem Gedicht. Naja, nach all dem denkt man dann natürlich viel.

Abschliessend, bevor ich meine FRagen stelle.......Sie hatte mich darum gebeten in den nächsten2-3 Tagen mit bestimmten Dingen abzuschliessen, bevor sie heute kommt.

Als ich dann zu Hause war, checkte ich den Browser. Es dauerte keine 10 Minuten nachdem ich weg war, und sie hatte ihre Mails gecheckt, einen der kontaktierten devoten Männer aufgerufen und eine Mail an besagten Philip verschickt, mit der Bitte dringend und schnell zu antworten........Ich war richtig sauer.....Wir telefonierten und sie war total traurig und fertig. Ich vermutete, weil er noch nicht auf diese Mail geantwortet hatte. Als wir dann gestern telefonierten war sie auf einmal wieder "gut" drauf.....er hatte ihr geantwortet. Übel!

Nun erstmal danke für die Geduld und Mühe beim Lesen und evtl beantworten, jetzt meine Fragen...

1) Ist es tatsächlich bei all den Umständen möglich, dass da weiter nichts passiert ist, als das was sie sagte? Im Hinterkopf sie möchte unbedingt wieder Freundschaften und sich besser fühlen?

2) Ist es wohl eher so wie ich das denke.....es sind einfach zuviele Ungereimtheiten und wieso diese Heimlichkeit?

3) Liegt die Heimlichkeit an mir? Ich habe ja ziemlich schnell gesagt, dass ich diese Art von Kontakt bzw diese Heimlichkeiten nicht dulde. Könnte es also daran liegen, dass sie ihn einfach gerne mag (er sei eine Person der sie helfen könne und das täte ihr gut. Sie haben ähnliche Erlebnisse in Kindheit. Sie sei aber einen Schritt weiter und würde es toll finden das sie mal jemandem helfen kann) und sich deshalb heimlich triffT oder kommuniziert?

4) Diese Neigung zum dominieren hin. Sie möchte das mit ihrem Partner nicht machen den sie liebt. Das verstehe ich irgendwie. Sie müsse aber zur eigenen Klarheit sich damit auseinandersetzen. Verstehe ich irgendwie auch. Nur warum diese Art und Weise, obwohl ich Offenheit und Ehrlichkeit erbeten habe und sagte, man könne über vieles reden....

Warum vertraut sie mir da nicht, bzw wie schaff ich es, das sie mir vertraut? Oder ist es einfach nur eine Ausrede, damit sie eigentlich andere Vorlieben ausleben kann?

Zuletzt:

Beim durchschauen der Mails entdeckte ich alten Mailverkehr von vor unserer Beziehung und deshalb weiss ich, das sie diese Neigung schon lange hat und immer schon recht freizügig war und das sie relativ schnell sich auf "gewisse Situationen" einlassen kann. Und das sie, wie wahrscheinlich die meisten Frauen nichts gegen sehr gut gestückte Männer hat.

Es nagt natürlich an meinem Selbstvertrauen und dem Vertrauen zu ihr. Ich habe mitlerweile das Gefühl, dass sie sich unsicher ist, eventuelle Alternativen checkt und wenn die passend sind mir das dann mitteilt......vielleicht ein Hirngespinst, denn wir verbringen ja viel Zeit miteinander und telefonieren viel, wenn sie mal nicht hier ist. Aber immer wieder diese Ungereimtheiten.

In ihrem blick sehe ich das Glück und die Freunde wenn sie mich sieht.......sie sagt Dinge wie....ich würde dich aussuchen hätte ich keinen Partner etc...aber wieso das dann?

Beim Beantworten bitte bedenken, dass sie als Borderliner (ohne verletzung) und generell aufgeschlossener und "unbedachter" Mensch an sich ein Wesen hat, dass viele Menschen in "Erstaunen" zurücklässt.

So nochmal vielen Dank für Geduld, und bitte versucht mir Rat zu geben. Diese Frau gibt mir viel, ich liebe sie. Ich könnte mit vielem leben, nur wie kriege ich Gewissheit. Wie rede ich mit ihr, damit dieses Bauchgefühl weg ist und ich die Wahrheit erfahre?

Vielen, vielen Dank

Mehr lesen

14. März um 8:37

Für einen Troll hast Du Dir ganz schön viel Mühe gegeben.

3 LikesGefällt mir

14. März um 9:30
In Antwort auf 6rama9

Für einen Troll hast Du Dir ganz schön viel Mühe gegeben.

Bitte? Wie ist das denn gemeint? Das was ich schreibe ist durchaus ernst gemeint......Ich finde nicht das das eine hilfreiche Antwort ist.

1 LikesGefällt mir

14. März um 9:31

Wie meinst du das denn? Die Wahrheit oder wie? Ich sagte ja, dass es auf der einen Seite eindeutig wirkt, auf der anderen aber auch Dinge passieren, die dem völlig entgegensprechen. Deshalb ja meine Ratlosigkeit. Ansonsten wäre die Sache für mich ziemlich klar

Gefällt mir

14. März um 9:32

Oh man,

ich hatte ja nicht einen Hellseher mit Glaskugel erwartet und freue mich das überhaupt geantwortet wird, aber wie soll ich das einordnen? Ich sollte Schluss machen oder ist mein Post für euch so bescheuert das man ihn nicht ernst nimmt? Leider waren die antworten bis jetzt eher nicht so hilfreich....

Gefällt mir

14. März um 9:57

Ok,

ihr könnt natürlich nicht so differenziert betrachten wie ich, da ihr nur meinen Post kennt, von daher verstehe ich die Antwort. Und diese Gedanken habe ich ja auch, nur würde es absolut den Rahmen sprengen zu erklären, warum ich durchaus andere Optionen auch für möglich halte.

Ich probiere meinen Gegenüber zu verstehen und nicht in einfachen Schubladen zu denken, das ist meistens zumindest aufschlussreicher wenn auch schwieriger.

Wieso man das Armutszeugnis nennt verstehe ich nicht. Erstens habe ich von einigen Dingen erst später Wind bekommen, abgesehen davon liebe ich diese Person trotzdem. Dein Partner ist nicht dein Besitz, das solltest du vielleicht mal überlegen. Bedeutet für mich, das es keinen Grund zu Scham oder Angst gibt, wegen Bedürfnissen die ein Mensch haben kann.

Da ich diese Person liebe, würde ich diese Neigungen auch in den Sex integrieren, da sie mir wichtig ist. Wo ist da das Armutszeugnis? Wenn es eines gibt, dann überhaupt in "" für sie. Aber stell dir vor sie liebt mich, so wie ich es auch fühlen kann. vielleicht hat sie dann einfach Angst oder Hemmungen und redet deshalb keinen Klartext.....es ist nicht immer alles schwarz oder weiß,, auch wenn mein Post das Vermuten zulässt......

3 LikesGefällt mir

14. März um 13:29

Vorallem beim Femdom ist es sehr unüblich, dass es zu sexuellen Handlungen kommt. Nicht ausgeschlossen!! Aber in den meisten Fällen wird der Mann "nur" gedemütigt und nicht rangelassen. Es gibt auch nur sehr wenige dominante Frauen, die eine richtige Beziehung mit einem Sub eingehen. Meistens passiert das außerhalb einer romantischen Liebesbeziehung. Soviel zur reinen Theorie. Das was deine Freundin, Ex Freundin oder was auch immer, dazu sagt wie sie ihre Dominanz auslebt, klingt durch aus plausibel.

Jetzt der etwas wertendere Teil:

1.) Solltest du dringend an deinen Selbstwertgefühl was deinen Penis angeht arbeiten!! Die wenigsten Frauen suchen ihren Partner nach desen Intimmaßen aus!! Und nur weil man guten Sex mit einem Mann mit 25cm + hatte, heißt das noch lange nicht das der Sex mit einem Mann mit 15 cm nicht genausoviel Spaß machen kann. Ich bin mir ziemlich sicher, dass eure Probleme relativ wenig mit deinen Penis zu tun haben!!!!!!

2.) Du versuchst dich als sehr verständnisvoll und einfühlsam darzustellen, handelst aber wie ein Kontrollfreak. Wie oft hast du ihre Mails jetzt schon gelesen?? Dir sogar die Zeit genommen Mails aus der Zeit VOR euch zu lesen?? Ich hätte mit Sicherheit nicht das Vertrauen zu dir, um mit dir über sowas zu sprechen. Klar, was sie gemacht hat ist sicherlich nicht ok. Es stellt einen Vertrauensbruch da, und du kannst dich berechtigterweise hintergangen fühlen. Aber aus zwei mal Unrecht wird nicht recht!! Und darüber, dass du immer wieder ihr Vertrauen  brichst um in ihrem privaten Kram rumzuschnüpfeln, verlierst du ja kein Wort...

5 LikesGefällt mir

14. März um 13:36

Das man seinen Partner nicht als Besitz betrachtet, heißt nicht das man angelogen und hintergangen werden muss!! Da ist der Unterschied zwischen Untreue und polyamory. 
Der TE hat deutlich gemacht, dass er ein Problem mit den Lügen seiner Partnerin hat. Wie sie ihre Dominanz auslebt steht auf ne anderen Blatt Papier. Und das mit dem Leseverstehen solltest du vllt noch mal üben. 

2 LikesGefällt mir

14. März um 20:20
In Antwort auf mojorisin83

Oh man,

ich hatte ja nicht einen Hellseher mit Glaskugel erwartet und freue mich das überhaupt geantwortet wird, aber wie soll ich das einordnen? Ich sollte Schluss machen oder ist mein Post für euch so bescheuert das man ihn nicht ernst nimmt? Leider waren die antworten bis jetzt eher nicht so hilfreich....

Ihre Neigungen hin oder her. Sie belügt dich und damit ist ein Grundpfeiler der Beziehung, nämlich das Vertrauen, total im Eimer. Ob sie nun Sex mit den anderen Typen hat oder nicht, ist völlig egal so etwas sprengt den Rahmen eines normalen Kontaktes

1 LikesGefällt mir

14. März um 23:04
In Antwort auf mojorisin83

Hallo geschätzte Damenwelt,

erstmal ein Hallo an alle hier. Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig bei meinem Problem gehilflich sein, denn es macht mich bald wahnsinnig! Es folgt eine Menge Text, damit man die Situation bestmöglich verstehen kann. Vorab also Danke für die Mühe beim Lesen......

Ich (männlic, 34) bin seit 3 Jahren in einer Beziehung mit einer Frau (37). Wir wohnen gemeinsam mit meinem Sohn in einer schönen Wohnung in einem kleinen Ort. Sie mag meinen Sohn, er sie auch und ich liebe sie. Wir haben viel Sex der beiden Freude bereitet und abwechslungsreich ist.

Wir liegen auch in vielen Bereichen auf einer Wellenlänge. Nun wo ist also mein Problem?

Letztes Jahr begann meine Freundin eine Rehamaßnahme, nachdem sie aufgrund von Depression (borderlinerin) einen Klinikaufenthalt einlegen musste. Das machte ihr auch Spaß und ich freute mich sehr für sie, da es ihr half wieder selbstbewusster zu werden. Als ich eines Tages spontan mal dort vorbeischaute (kaufhaus) bemerkte ich wie einer der anderen mit einem vielsagenden Blick in ihre Richtung schaute. Das kann man ihm auch nicht übel nehmen, denn sie sieht gut aus.

Nach der Arbeit sprach ich sie darauf an. Sie sagte nur....

"Der ne......glaub ich nicht, der ist voll die Wurst.....ich finde ihn als Person nett, möchte ihn vielleicht als Freund, aber sonst kann ich mir das gar nicht vorstellen"

Ich dachte mir, ok. Dann war es so, dass sie eines Tages anstatt um 19 Uhr erst um kurz nach 23 Uhr hier auftauchte. Ich dachte mir sofort das was nicht stimmt, denn das ist total untypisch für sie gewesen bis da hin.

Ich war besorgt und sauer und habe ihr gesagt, das sie ja wohl wenigstens hätte anrufen können, da ich mir Sorgen mache. Sie war bzw ist depressiv und da kann ja sonstwas sein. Sie sagte mir dann sie hätte sich nach der Arbeit mit Philip (der typ mit dem "blick" getroffen und hätte den Bus verpasst etc. Ja sie vergisst schonmal die zeit, aber 3mal den Bus verpassen.....nene.......es stank zum Himmel. Da sie aber darunter litt keinen wirklichen Freundeskreis mehr zu haben, schob ich meine Zweifel erstmal zur Seite.

Dann lief alles "normal" weiter. Nach einiger Zeit kam ich von einem Freund und traf sie zufällig auf dem Weg nach Hause. Sie kam von dem besagten Typen. Als wir zu Hause waren war ich auf der einen Seite geil und wollte Sex. Auf der anderen Seite muss ich gestehen war ich misstrauisch. Ich stand hinter hier, umarmte sie und küsste ihren Nacken bevor meine Hand ihren Bauch hinunterwanderte um zwischen ihre Schenkel zu fassen. Dann war ich frustriert.

Sie war total nass und ihre Vagina gedehnt, viel mehr als üblich beim Vorspiel. Außerdem wollte sie in dem Moment keinen Sex, was für sie ebenso untypisch ist. Ich zählte also 1und1 zusammen......

Ich war wütend, hielt mich aber zurück, um die Situation später und weniger emotionsvoll zu bereden. Sie sagte nur ich mache mir komische Gedanken und wie ich darauf kommen würde. Ich sagte ihr was mein Eindruck war von dem Tag und bohrte nach.

Dann erzählte sie mir, dass sie nichts sexuelles mit ihm hätte, aber das  er devot wäre und sie aus Gründen der Selbstwertsteigerung ihn niederknien lassen würde und er sie "anbeten" müsse. Das wäre etwas was sie von ihrem Partner nicht will und deshalb mache sie das da. Sie würde es selber noch nicht richtig verstehen aber ich solle mich nicht sorgen.

Ich fans es reichte nun und sagte ihr, dass ich nicht will, dass sie weiterhin Kontakt haben. Sie meinte nur, warum ich ihr keine Freundschaften gönnen würde......Ich sagte, dass ich ihr das gönne, mich aber das erlebte und die Art und Weise stutzig machen und verletzen, selbst wenn es so wäre wie sie sagt.

Sie haben sich noch öfter getroffen und obwohl ich sie vor die Wahl stellte sich zwischen mir und ihm zu entscheiden, hielten sie heimlich weiter Kontakt.......

Eines Tages habe ich per Zufall dann einen Blick in ihr Mailkonto werfen können, da sie es offen gelassen hatte und wurde wütend, "neugierig" und traurig. Denn neben den Mails mit Philip fand ich auch noch Anmeldungen und Mailverkehr aus diversen BDSM oder Kontaktforen. Ich war sprachlos und überlegte nun natürlich, wann in der Vergangenheit "Ungereimtheiten" aufgetreten waren.....Mails wie........"Wir können uns auf nen Kaffee treffen"......mit wildfremden Leuten...das ist irgendwie zuviel.

Ich stellte sie zur Rede, denn ich brauchte einfach Klarheit. Die Wahrheit kam auch hier nur häppchenweise auf den Tisch. Zunächst wusste sie gar nicht, wo sie sich angeblich angemeldet hätte, dann war der Grund nur, dass sie sich informieren wollte, da sie diesen Drang zum dominieren verspüren würde, um diesen besser zu verstehen etc. Die Dinge die ich bereits wusste, die erwähnte sie erst gar nicht oder gab sie dann zu, wenn sie wusste, das es kein drumherum gibt. Mein Vertrauen war arg erschüttert.

Fortan machte ich mir ständig Gedanken wann sie später kam als geplant usw. In der Beziehung wurde es schwieriger, denn sie war oft unzufrieden, gestresst etc. Das kann auch den Grund in ihrer Psyche haben, da sie als depressiv veranlagter Borderliner (diagnose erst vor kurzem erhalten und eben keine Ahnung wie man damit umgeht) eben Probleme hat, aber es war viel mehr als zuvor. Sie war auf einem guten Weg eigentlich.

Wir entschlossen uns Anfang des Jahres eine räumliche Trennung vorzunehmen, da sie doch arg labil war und mein Sohn mit 11 Jahren auch einiges mitbekam, was ihn belastete. Sie musste erneut in die Klinik und da hatten wir das so besprochen. Dann kam sie mit dem Vorschlag einer "Trennung auf Zeit", weil sie Dinge für sich ordnen müsse wegen der Erkrankung etc. Ich sagte, dass das wohl für den Moment das Beste wäre, ich es aber als räumliche Trennung sehe.

Jeden den wir dann trafen wenn ich sie besuchte erzählte sie so ziemlich zuerst das ich derjenige wäre, von dem sie sich gerade "auf Zeit getrennt" hätte. Ich sprach sie darauf an und wie verletzend das ist......Man muss dazu erwähnen, dass meine Freundin sehr impulsiv kommunizieren kann und sich bei einigen Dingen einfach nichts denkt. Nicht das sie blöd wäre, sondern sie ist direkt und öffnet sich schnell. Wie auch immer.

Ich bekam es dann erneut mit, dass Kontakt mit diesem Philip bestand, zumindest mal per mail, wahrscheinich aber auch per Telefon oder Skype. Und das sie weiterhin Profile auf Internetseiten checkte. Hinzu kommt, dass ich erneut unfreiwillig ihr Mailkonto sehen konnte, und da stöberte ich dann, da diese Ungewissheit mich bald wahnsinnig machte. Ich sprach sie vorher schon direkt an, bekam aber immer Antorten die mein Bauchgefühl nicht beruhigten.

Ich fragte sie zB:

1) Fehlt dir etwas bei unserem Sex, bist du irgendwie unbefriedigt??

Nein, der Sex ist toal super, mach dir keine Sorgen. Wieso siehst du Philip als Konkurenz? Niemand könnte eine Gefahr für dich darstellen. Wenn ich mir einen Partner suchen würde jetzt, dann wärest du das.

2) Brauchst du vielleicht manchmal einen größeren Schwanz?

Nein, du bist doch gut betückt, das reicht völlig. Wie kommst du darauf? Ich habe doch gesagt mir fehlt sexuell nichts.

3) Deine Neigung zum dominieren von Männern......bist du dir sicher das es dabei nicht um Sex geht? Und falls nicht, meinst du nicht du könntest deinen beschädigten Selbstwert anders steigern, denn du tust es auf meine Kosten, ich leide darunter! Vor Allem wegen der heimlichen Umstände. Wenn du wenigstens offen wärst könnte ich besser damit umgehen..

Wieso machst du dir Sorgen. Ich weiss es selber noch nicht wieso das so bei mir ist. Deswegen habe ich mich ja auf Foren angemeldet um mich über diese SAche zu informieren, da ich selber nicht weiss ob es an meiner Psyche liegt, oder eben eine Neigung von mir ist.

--Das war so ziemlich das einzige was ich davon geglaubt habe.

4) Hast du Neigungen über die du dich nicht traust zu sprechen, aus Angst oder Scham? Falls ich es dir noch nicht gesagt habe, aber es quält mich eher wie das alles passiert, als das es passiert. Besonders weil ich es mehrfach gesagt habe. Es ist jedesmal ein Schlag ins Gesicht.
Wenn du solche Neigungen hast, dann lass uns drüber reden und gucken, wie wir das gemeinsam handhaben.

Du würdest das mitmachen?

Ja, wenn es dir nur darum geht einen Sub zu "beleidigen" und zu "dominieren" ohne sexuelles Interesse, dann würd ich wohl damit klarkommen. vielleicht auch mit anderen Dingen, aber das weiss ich jetzt nicht.

Nun, sie war geknickt als ich ging. Ich hatte ihr ein schönes Gedicht geschrieben und sie machte nur einen betretenen blick und sagte es sei sehr schön, aber vielleicht sie nicht die Person aus dem Gedicht. Naja, nach all dem denkt man dann natürlich viel.

Abschliessend, bevor ich meine FRagen stelle.......Sie hatte mich darum gebeten in den nächsten2-3 Tagen mit bestimmten Dingen abzuschliessen, bevor sie heute kommt.

Als ich dann zu Hause war, checkte ich den Browser. Es dauerte keine 10 Minuten nachdem ich weg war, und sie hatte ihre Mails gecheckt, einen der kontaktierten devoten Männer aufgerufen und eine Mail an besagten Philip verschickt, mit der Bitte dringend und schnell zu antworten........Ich war richtig sauer.....Wir telefonierten und sie war total traurig und fertig. Ich vermutete, weil er noch nicht auf diese Mail geantwortet hatte. Als wir dann gestern telefonierten war sie auf einmal wieder "gut" drauf.....er hatte ihr geantwortet. Übel!

Nun erstmal danke für die Geduld und Mühe beim Lesen und evtl beantworten, jetzt meine Fragen...

1) Ist es tatsächlich bei all den Umständen möglich, dass da weiter nichts passiert ist, als das was sie sagte? Im Hinterkopf sie möchte unbedingt wieder Freundschaften und sich besser fühlen?

2) Ist es wohl eher so wie ich das denke.....es sind einfach zuviele Ungereimtheiten und wieso diese Heimlichkeit?

3) Liegt die Heimlichkeit an mir? Ich habe ja ziemlich schnell gesagt, dass ich diese Art von Kontakt bzw diese Heimlichkeiten nicht dulde. Könnte es also daran liegen, dass sie ihn einfach gerne mag (er sei eine Person der sie helfen könne und das täte ihr gut. Sie haben ähnliche Erlebnisse in Kindheit. Sie sei aber einen Schritt weiter und würde es toll finden das sie mal jemandem helfen kann) und sich deshalb heimlich triffT oder kommuniziert?

4) Diese Neigung zum dominieren hin. Sie möchte das mit ihrem Partner nicht machen den sie liebt. Das verstehe ich irgendwie. Sie müsse aber zur eigenen Klarheit sich damit auseinandersetzen. Verstehe ich irgendwie auch. Nur warum diese Art und Weise, obwohl ich Offenheit und Ehrlichkeit erbeten habe und sagte, man könne über vieles reden....

Warum vertraut sie mir da nicht, bzw wie schaff ich es, das sie mir vertraut? Oder ist es einfach nur eine Ausrede, damit sie eigentlich andere Vorlieben ausleben kann?

Zuletzt:

Beim durchschauen der Mails entdeckte ich alten Mailverkehr von vor unserer Beziehung und deshalb weiss ich, das sie diese Neigung schon lange hat und immer schon recht freizügig war und das sie relativ schnell sich auf "gewisse Situationen" einlassen kann. Und das sie, wie wahrscheinlich die meisten Frauen nichts gegen sehr gut gestückte Männer hat.

Es nagt natürlich an meinem Selbstvertrauen und dem Vertrauen zu ihr. Ich habe mitlerweile das Gefühl, dass sie sich unsicher ist, eventuelle Alternativen checkt und wenn die passend sind mir das dann mitteilt......vielleicht ein Hirngespinst, denn wir verbringen ja viel Zeit miteinander und telefonieren viel, wenn sie mal nicht hier ist. Aber immer wieder diese Ungereimtheiten.

In ihrem blick sehe ich das Glück und die Freunde wenn sie mich sieht.......sie sagt Dinge wie....ich würde dich aussuchen hätte ich keinen Partner etc...aber wieso das dann?

Beim Beantworten bitte bedenken, dass sie als Borderliner (ohne verletzung) und generell aufgeschlossener und "unbedachter" Mensch an sich ein Wesen hat, dass viele Menschen in "Erstaunen" zurücklässt.

So nochmal vielen Dank für Geduld, und bitte versucht mir Rat zu geben. Diese Frau gibt mir viel, ich liebe sie. Ich könnte mit vielem leben, nur wie kriege ich Gewissheit. Wie rede ich mit ihr, damit dieses Bauchgefühl weg ist und ich die Wahrheit erfahre?

Vielen, vielen Dank

Borderline wird heutzutage doch jedem diagnostiziert, der sich die Mühe macht zum Artz zu gehen.. 

Man kann das schlechte Verhalten, dann immer so schön auf die Krankheit ausreden.. 

Ich sage nicht, dass es die Krankheit nicht gibt!! 

..aber derzeit ist eine richtige Modeerscheinung.. 

Arbeitet deine Freundin?
..oder macht ihr das Rehamassnahmenprogramm so viel Spass, dass sie gar keine Lust mehr auf normale arbeit hat?

Aus diesen Programmen gehen übrigens massenhaft Beziehungen hervor, da man sich halt versteht untereinander.. ich kenne zwar keine, die längeren Bestand hatte.. aber dennoch ists nicht ausgeschlossen, dass ihrerseits mehr Gefühle im Spiel sind..

Ich würd einfach nicht alles für bare Münze nehmen, wenn sie Dinge auf die Krankheit schiebt.. 

Würde dir eine lockere Zeit in nem Massnahmenprogramm mit Selbstfindungs-Therapiestunden etwa keinen Spass machen? Also mir schon.. 

..zu allem frag ich mich, wie du sie überhaupt noch ernst nehmen kannst? Sie hat dich x-mal belogen erst jetzt bröckelt dein Vertrauen zu ihr?

ich rate dir mal ein paar Regeln aufzustellen..

zum Beispiel absolute Ehrlichkeit. Sie kann sich ja gerne treffen mit ihm, aber heimlich?? Das ist ein absolutes no-go!

und zieh dann auch Konsequenzen!

nun aber mal zu dir..
Falls sie nun vermeintlich ehrlich zu dir wäre, würdest du ihr abnehmen, dass sie ehrlich ist oder würdest du gerne einen Beweis haben oder sogar danach suchen?

Was ist das für ein Gefühl sie zu kontrollierenund nach beweisen zu suchen.. 

Wieviele Stunden am Tag verbringst du damit?

Möchtest du so viel Zeit darauf verschwenden? 

Falls nicht, dann hör mit der rumschnüffellei auf!

Falls du das nicht kannst, dann trenn dich.. ausser dir machts nichts aus, so viel Zeit deshalb zu verschwenden..

Du hast einen Sohn, der diese Stunden der der Aufmerksamkeit bestimmt mehr schätzen würde.. 


 

1 LikesGefällt mir

15. März um 8:30
In Antwort auf mojorisin83

Bitte? Wie ist das denn gemeint? Das was ich schreibe ist durchaus ernst gemeint......Ich finde nicht das das eine hilfreiche Antwort ist.

Naja, wenn ohne Zusammenhang zum eigentlichen Inhalt von Männern auf Pernisgrößen verwiesen wird, liegt der Trollverdacht doch sehr nahe.

Außerdem sind Depression und Borderline medizinisch unterschiedliche Diagnosen. Es gibt meines Wissens keine Kombi-Therapie. Außerdem gibt es stationäre Therapien bei Depressionen nur in schwerwiegenden Fällen, die naturgemäß erhebliche Auswirkungen auf die Partnerschaft und den Beruf haben. Du erwähnst aber in keinem Wort irgendeine Beeinträchtigung Eurer Beziehung durch die Depression. Im Gegenteil, Du beschreibst heile Welt und häufigen Sex vor dem Klinikaufenthalt, was sehr unwahrscheinlich ist.

Auch Deine Vagina-Untersuchung klingt völlig abstrus und Deine Reaktion auf das heimliche Femdom-Dasein und wahrscheinlichen Fremd-Sex Deiner Partnerin realitätsfern.

Alles in allem halte ich die Geschichte für sehr unglaubwürdig.

3 LikesGefällt mir

15. März um 8:37
In Antwort auf nattiii23

Vorallem beim Femdom ist es sehr unüblich, dass es zu sexuellen Handlungen kommt. Nicht ausgeschlossen!! Aber in den meisten Fällen wird der Mann "nur" gedemütigt und nicht rangelassen. Es gibt auch nur sehr wenige dominante Frauen, die eine richtige Beziehung mit einem Sub eingehen. Meistens passiert das außerhalb einer romantischen Liebesbeziehung. Soviel zur reinen Theorie. Das was deine Freundin, Ex Freundin oder was auch immer, dazu sagt wie sie ihre Dominanz auslebt, klingt durch aus plausibel.

Jetzt der etwas wertendere Teil:

1.) Solltest du dringend an deinen Selbstwertgefühl was deinen Penis angeht arbeiten!! Die wenigsten Frauen suchen ihren Partner nach desen Intimmaßen aus!! Und nur weil man guten Sex mit einem Mann mit 25cm + hatte, heißt das noch lange nicht das der Sex mit einem Mann mit 15 cm nicht genausoviel Spaß machen kann. Ich bin mir ziemlich sicher, dass eure Probleme relativ wenig mit deinen Penis zu tun haben!!!!!!

2.) Du versuchst dich als sehr verständnisvoll und einfühlsam darzustellen, handelst aber wie ein Kontrollfreak. Wie oft hast du ihre Mails jetzt schon gelesen?? Dir sogar die Zeit genommen Mails aus der Zeit VOR euch zu lesen?? Ich hätte mit Sicherheit nicht das Vertrauen zu dir, um mit dir über sowas zu sprechen. Klar, was sie gemacht hat ist sicherlich nicht ok. Es stellt einen Vertrauensbruch da, und du kannst dich berechtigterweise hintergangen fühlen. Aber aus zwei mal Unrecht wird nicht recht!! Und darüber, dass du immer wieder ihr Vertrauen  brichst um in ihrem privaten Kram rumzuschnüpfeln, verlierst du ja kein Wort...

Zu 1) Das kam wohl falsch rüber. Ich habe da was meine Größe angeht keine Komplexe. Nur würde ich lieber wissen, ob sie ein gewisses Kaliber manchmal braucht, anstatt es zu verheimlichen. Ich würde lieber die Dinge mit ihr ausleben.....

Zu 2) Ja, klar stellt das einen Vertrauensbruch dar was sie gemacht hat, aber auch ich. Nun würde ich das nie tun und es ist beim ersten wie auch zweiten mal unfreiwillig passiert. Das Postfach war halt auf und da entdeckte ich die Dinge von denen ich nicht wusste. Klar, ich hätte auch nicht gucken können, aber wer hätte das in meiner Situation und dieser quälenden Ungewissheit mangels Ehrlichkeit gekonnt?

Ich habe übrigens lange davor mit ihr offen gesprochen und ruhig, nachdem sie bereits mehrfach mich auf diese Weise verletzt hatte, obwohl ich es ihr schon gesagt hatte, dass es nur um die Art und Weise geht (heimlich) nicht das was. Ich habe ihr die Möglichkeit in einem ruhigen und verständnisvollen Gespräch geboten, alles auf den Tisch zu packen. Hat sie aber nicht genutzt....

Ja, aufgrund der Vorfälle mag es sein, das ich ein wenig zum "Kontrollfreak mutiert" bin. Aber das war vorher nie so, nur hat sie mein Vertrauen halt beschädigt und ich möchte doch nicht mehr als Klarheit.

Das war auch der Grund, wieso ich dann ältere Mails gelesen hatte. Ich wollte eigentlich nur wissen, ob sie diese Neigung schon länger hat und wissen, ob es an Angst oder ähnlichem liegt,das sie nicht redet. Warum? Damit ich verständnisvoll darauf eingehen kann. Würde sie mit mir offen reden, wäre das nicht nötig.

Gefällt mir

15. März um 8:41
In Antwort auf lacaracol

Borderline wird heutzutage doch jedem diagnostiziert, der sich die Mühe macht zum Artz zu gehen.. 

Man kann das schlechte Verhalten, dann immer so schön auf die Krankheit ausreden.. 

Ich sage nicht, dass es die Krankheit nicht gibt!! 

..aber derzeit ist eine richtige Modeerscheinung.. 

Arbeitet deine Freundin?
..oder macht ihr das Rehamassnahmenprogramm so viel Spass, dass sie gar keine Lust mehr auf normale arbeit hat?

Aus diesen Programmen gehen übrigens massenhaft Beziehungen hervor, da man sich halt versteht untereinander.. ich kenne zwar keine, die längeren Bestand hatte.. aber dennoch ists nicht ausgeschlossen, dass ihrerseits mehr Gefühle im Spiel sind..

Ich würd einfach nicht alles für bare Münze nehmen, wenn sie Dinge auf die Krankheit schiebt.. 

Würde dir eine lockere Zeit in nem Massnahmenprogramm mit Selbstfindungs-Therapiestunden etwa keinen Spass machen? Also mir schon.. 

..zu allem frag ich mich, wie du sie überhaupt noch ernst nehmen kannst? Sie hat dich x-mal belogen erst jetzt bröckelt dein Vertrauen zu ihr?

ich rate dir mal ein paar Regeln aufzustellen..

zum Beispiel absolute Ehrlichkeit. Sie kann sich ja gerne treffen mit ihm, aber heimlich?? Das ist ein absolutes no-go!

und zieh dann auch Konsequenzen!

nun aber mal zu dir..
Falls sie nun vermeintlich ehrlich zu dir wäre, würdest du ihr abnehmen, dass sie ehrlich ist oder würdest du gerne einen Beweis haben oder sogar danach suchen?

Was ist das für ein Gefühl sie zu kontrollierenund nach beweisen zu suchen.. 

Wieviele Stunden am Tag verbringst du damit?

Möchtest du so viel Zeit darauf verschwenden? 

Falls nicht, dann hör mit der rumschnüffellei auf!

Falls du das nicht kannst, dann trenn dich.. ausser dir machts nichts aus, so viel Zeit deshalb zu verschwenden..

Du hast einen Sohn, der diese Stunden der der Aufmerksamkeit bestimmt mehr schätzen würde.. 


 

Ich habe 2mal ihr Postfach gesehen, wie oben beschrieben....habe dann vielleicht in insgesamt 30 Minuten die Infos gelesen, die ich nun habe.

Ich schnüffele ihr nicht nach. Aber wenn ich zB den Rechner anmache und im Browserverlauf Seiten sehe, was kann ich dafür?

Wenn sie ehrlich wäre, dann will ich keinen Beweis.

Mal ein Beispiel, fiktiv

1) Ich weiß, das sie fremdgegangen ist, de facto

Wenn ich dann frage und höre ein nein......dann brauch ich auch keinen Beweis. Wenn sie über das vergangene ehrlich wäre, dann würde ich uihr vertrauen. Und ich beschäftige mich damit nicht, wenn mein Sohn im Haus ist. Aber der Rat ist natürlich trotzdem richtig......

Gefällt mir

15. März um 8:46
In Antwort auf 6rama9

Naja, wenn ohne Zusammenhang zum eigentlichen Inhalt von Männern auf Pernisgrößen verwiesen wird, liegt der Trollverdacht doch sehr nahe.

Außerdem sind Depression und Borderline medizinisch unterschiedliche Diagnosen. Es gibt meines Wissens keine Kombi-Therapie. Außerdem gibt es stationäre Therapien bei Depressionen nur in schwerwiegenden Fällen, die naturgemäß erhebliche Auswirkungen auf die Partnerschaft und den Beruf haben. Du erwähnst aber in keinem Wort irgendeine Beeinträchtigung Eurer Beziehung durch die Depression. Im Gegenteil, Du beschreibst heile Welt und häufigen Sex vor dem Klinikaufenthalt, was sehr unwahrscheinlich ist.

Auch Deine Vagina-Untersuchung klingt völlig abstrus und Deine Reaktion auf das heimliche Femdom-Dasein und wahrscheinlichen Fremd-Sex Deiner Partnerin realitätsfern.

Alles in allem halte ich die Geschichte für sehr unglaubwürdig.

Ehm, da fehlt zum eigentlichen Inhalt deshalb der zusammenhang, weil ich nicht dachte, es sei wichtig. Aber wenn du zB vom Partner weisst, dass ihn das geil macht, aber er es dir nicht sagt......

Nein es gibt keine Kombitherapie meines Wissens. Klar hat so etwas Auswirkungen, denn es sollte ja verändern, idealerweise zum Positiven. Und warum sollte ich mich jetzt hier über die Erkrankung auslassen, das war ja nicht mein Anliegen. Heile Welt haben wir nicht dauerhaft, hat ja keiner. Es ist aufgrund von Borderline ein auf und ab.

Wir haben uns damit seit der Diagnose viel auseinandergesetzt und mit Psychologen geredet, die Diagnose kommt schon hin, glaub mir

Ich hatte keine Vaginauntersuchung vorgenommen. Ich habe sie dort berührt und es war eindeutig, das sie sich vergnügt hat.....Ich kenne sie ne Weile....Wenn ich mit Sperma in der Hose nach Hause komme, dann ist das auch nicht wegen der Vorfreude.....

Du kannst das für unglaubwürdig halten, aber ich meine das wirklich ernst.

Gefällt mir

15. März um 10:52
In Antwort auf mojorisin83

Zu 1) Das kam wohl falsch rüber. Ich habe da was meine Größe angeht keine Komplexe. Nur würde ich lieber wissen, ob sie ein gewisses Kaliber manchmal braucht, anstatt es zu verheimlichen. Ich würde lieber die Dinge mit ihr ausleben.....

Zu 2) Ja, klar stellt das einen Vertrauensbruch dar was sie gemacht hat, aber auch ich. Nun würde ich das nie tun und es ist beim ersten wie auch zweiten mal unfreiwillig passiert. Das Postfach war halt auf und da entdeckte ich die Dinge von denen ich nicht wusste. Klar, ich hätte auch nicht gucken können, aber wer hätte das in meiner Situation und dieser quälenden Ungewissheit mangels Ehrlichkeit gekonnt?

Ich habe übrigens lange davor mit ihr offen gesprochen und ruhig, nachdem sie bereits mehrfach mich auf diese Weise verletzt hatte, obwohl ich es ihr schon gesagt hatte, dass es nur um die Art und Weise geht (heimlich) nicht das was. Ich habe ihr die Möglichkeit in einem ruhigen und verständnisvollen Gespräch geboten, alles auf den Tisch zu packen. Hat sie aber nicht genutzt....

Ja, aufgrund der Vorfälle mag es sein, das ich ein wenig zum "Kontrollfreak mutiert" bin. Aber das war vorher nie so, nur hat sie mein Vertrauen halt beschädigt und ich möchte doch nicht mehr als Klarheit.

Das war auch der Grund, wieso ich dann ältere Mails gelesen hatte. Ich wollte eigentlich nur wissen, ob sie diese Neigung schon länger hat und wissen, ob es an Angst oder ähnlichem liegt,das sie nicht redet. Warum? Damit ich verständnisvoll darauf eingehen kann. Würde sie mit mir offen reden, wäre das nicht nötig.

Ach komm  schon!!! Dein nachschnüpfeln ist nicht ok. Auch nicht "wenn" oder "weil". Ihre Vertrauensbrüche rechtfertigen deine nicht!! Keiner, keiner dem seine Beziehung wirklich etwas bedeutet, liest heimlich Nachrichten des Partners. In dem Moment in dem du das getan hast, hast du deine Interessen über eure gestellt. Und ob sie jetzt außerhalb der Beziehung Kontakt zu irgendwelchen Subs hat, WEIL. Oder ob du ihre Nachrichten liest, WEIL.... vollkommen egal. Ihr nutzt beide die Gelegenheit um das Vertrauen des anderen auszunutzen, und den anderen mit eurem Verhalten zu verletzten. Und beide stellt ihr euren persönlichen Gewinn über den Schaden den die Beziehung genommen hat. Wenn man es so sieht, habt ihr euch gesucht und gefunden, oder??

Wenn du wirklich willst das daraus irgendwann noch mal was wird, gibt es da in meinem Augen mehrere Baustellen:

1. Hör auf dich moralisch über sie zu stellen!! Du hast scheiße gebaut!! Du hast ihr Vertrauen missbraucht!! Mehrfach!! Und es tut dir nicht mal Leid. Da heiligt kein Zweck die Mittel. Mach dir das bewusst. Denn unabhängig von allen wenn's und aber's, ist das der Ist-Zustand. Übrigens ist das mit dem Vertrauen kein Kuchen. Es ist nicht automatisch einer vertrauenswürdiger als der andere. Deine Fehler gleichen ihre nicht aus und umgekehrt.

2.  Musst du ganz dringend lernen, Konsequenzen für dich und nicht für sie zu ziehen. Deine Partnerin ist kein Kind mehr, dass du bestrafen kannst. Das heißt, wenn du ihr nicht mehr vertrauen kannst steht es dir frei dich zu trennen, eine Bedenkzeit im Sinne einer Pause für dich einzufordern, etc. Aber du KANNST einfach nicht sagen, ihr Recht auf Privatsphäre hat sie jetzt verloren. Denn du bist nicht der jenige der ihre Menschen Rechte einteilt!!!! Wenn ich am PC von meinem engen Freund Alex bin, und sein Postfach wäre geöffnet, dann würde ich das Fenster schnell schließen und darauf achten NICHTS zu lesen. Genauso geht mich der Verlauf von sonst wem nichts an, auch nicht wenn wir den selben PC Nutzen!! Wer Anstand hat bemüht sich nichts zu sehen, was nicht für einen bestimmt ist. Und da gibt es auch kein "aber". Das Recht hast du nicht und hattest du nie!!
Du kannst sie durchaus darum bieten, dir das Postfach zeigen zu lassen. Wenn Sie Nein sagt, kannst du deine Konsequenzen ziehen. Für dich!!  Dich trennen oder was auch immer. Aber alles andere ist einfach nicht ok.

3. Solltest du ihre Entscheidungen ernst nehmen. Sie hat dir in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, dass sie ihre Dominanz nunmal so leben will wie sie es auch tut. Sie will es nicht mit dir ausleben, sie will nicht vorher mit dir drüber reden wie sie das ganze auslebt, sie will sich nicht von Regelungen zwischen euch einschränken lassen. Offensichtlich hat sie es noch nicht geschafft dir das verständlich klar zu machen. Aber sie zeigt es dir immer wieder. Wenn ihr da, bis jetzt, noch keine offene Diskussion hattet, dann ist das kein kommunikatives Problem. Sie will ganz einfach nicht diskutieren. Sie wird es so leben wie sie es tut. Und für dich bleibt nur dieses damit leben oder gehen Ding. Du hast einfach keine anderen Optionen!! Sie wird nicht offener damit umgehen!!

Gefällt mir

15. März um 10:52
In Antwort auf mojorisin83

Zu 1) Das kam wohl falsch rüber. Ich habe da was meine Größe angeht keine Komplexe. Nur würde ich lieber wissen, ob sie ein gewisses Kaliber manchmal braucht, anstatt es zu verheimlichen. Ich würde lieber die Dinge mit ihr ausleben.....

Zu 2) Ja, klar stellt das einen Vertrauensbruch dar was sie gemacht hat, aber auch ich. Nun würde ich das nie tun und es ist beim ersten wie auch zweiten mal unfreiwillig passiert. Das Postfach war halt auf und da entdeckte ich die Dinge von denen ich nicht wusste. Klar, ich hätte auch nicht gucken können, aber wer hätte das in meiner Situation und dieser quälenden Ungewissheit mangels Ehrlichkeit gekonnt?

Ich habe übrigens lange davor mit ihr offen gesprochen und ruhig, nachdem sie bereits mehrfach mich auf diese Weise verletzt hatte, obwohl ich es ihr schon gesagt hatte, dass es nur um die Art und Weise geht (heimlich) nicht das was. Ich habe ihr die Möglichkeit in einem ruhigen und verständnisvollen Gespräch geboten, alles auf den Tisch zu packen. Hat sie aber nicht genutzt....

Ja, aufgrund der Vorfälle mag es sein, das ich ein wenig zum "Kontrollfreak mutiert" bin. Aber das war vorher nie so, nur hat sie mein Vertrauen halt beschädigt und ich möchte doch nicht mehr als Klarheit.

Das war auch der Grund, wieso ich dann ältere Mails gelesen hatte. Ich wollte eigentlich nur wissen, ob sie diese Neigung schon länger hat und wissen, ob es an Angst oder ähnlichem liegt,das sie nicht redet. Warum? Damit ich verständnisvoll darauf eingehen kann. Würde sie mit mir offen reden, wäre das nicht nötig.

Ach komm  schon!!! Dein nachschnüpfeln ist nicht ok. Auch nicht "wenn" oder "weil". Ihre Vertrauensbrüche rechtfertigen deine nicht!! Keiner, keiner dem seine Beziehung wirklich etwas bedeutet, liest heimlich Nachrichten des Partners. In dem Moment in dem du das getan hast, hast du deine Interessen über eure gestellt. Und ob sie jetzt außerhalb der Beziehung Kontakt zu irgendwelchen Subs hat, WEIL. Oder ob du ihre Nachrichten liest, WEIL.... vollkommen egal. Ihr nutzt beide die Gelegenheit um das Vertrauen des anderen auszunutzen, und den anderen mit eurem Verhalten zu verletzten. Und beide stellt ihr euren persönlichen Gewinn über den Schaden den die Beziehung genommen hat. Wenn man es so sieht, habt ihr euch gesucht und gefunden, oder??

Wenn du wirklich willst das daraus irgendwann noch mal was wird, gibt es da in meinem Augen mehrere Baustellen:

1. Hör auf dich moralisch über sie zu stellen!! Du hast scheiße gebaut!! Du hast ihr Vertrauen missbraucht!! Mehrfach!! Und es tut dir nicht mal Leid. Da heiligt kein Zweck die Mittel. Mach dir das bewusst. Denn unabhängig von allen wenn's und aber's, ist das der Ist-Zustand. Übrigens ist das mit dem Vertrauen kein Kuchen. Es ist nicht automatisch einer vertrauenswürdiger als der andere. Deine Fehler gleichen ihre nicht aus und umgekehrt.

2.  Musst du ganz dringend lernen, Konsequenzen für dich und nicht für sie zu ziehen. Deine Partnerin ist kein Kind mehr, dass du bestrafen kannst. Das heißt, wenn du ihr nicht mehr vertrauen kannst steht es dir frei dich zu trennen, eine Bedenkzeit im Sinne einer Pause für dich einzufordern, etc. Aber du KANNST einfach nicht sagen, ihr Recht auf Privatsphäre hat sie jetzt verloren. Denn du bist nicht der jenige der ihre Menschen Rechte einteilt!!!! Wenn ich am PC von meinem engen Freund Alex bin, und sein Postfach wäre geöffnet, dann würde ich das Fenster schnell schließen und darauf achten NICHTS zu lesen. Genauso geht mich der Verlauf von sonst wem nichts an, auch nicht wenn wir den selben PC Nutzen!! Wer Anstand hat bemüht sich nichts zu sehen, was nicht für einen bestimmt ist. Und da gibt es auch kein "aber". Das Recht hast du nicht und hattest du nie!!
Du kannst sie durchaus darum bieten, dir das Postfach zeigen zu lassen. Wenn Sie Nein sagt, kannst du deine Konsequenzen ziehen. Für dich!!  Dich trennen oder was auch immer. Aber alles andere ist einfach nicht ok.

3. Solltest du ihre Entscheidungen ernst nehmen. Sie hat dir in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, dass sie ihre Dominanz nunmal so leben will wie sie es auch tut. Sie will es nicht mit dir ausleben, sie will nicht vorher mit dir drüber reden wie sie das ganze auslebt, sie will sich nicht von Regelungen zwischen euch einschränken lassen. Offensichtlich hat sie es noch nicht geschafft dir das verständlich klar zu machen. Aber sie zeigt es dir immer wieder. Wenn ihr da, bis jetzt, noch keine offene Diskussion hattet, dann ist das kein kommunikatives Problem. Sie will ganz einfach nicht diskutieren. Sie wird es so leben wie sie es tut. Und für dich bleibt nur dieses damit leben oder gehen Ding. Du hast einfach keine anderen Optionen!! Sie wird nicht offener damit umgehen!!

Gefällt mir

15. März um 10:52
In Antwort auf mojorisin83

Zu 1) Das kam wohl falsch rüber. Ich habe da was meine Größe angeht keine Komplexe. Nur würde ich lieber wissen, ob sie ein gewisses Kaliber manchmal braucht, anstatt es zu verheimlichen. Ich würde lieber die Dinge mit ihr ausleben.....

Zu 2) Ja, klar stellt das einen Vertrauensbruch dar was sie gemacht hat, aber auch ich. Nun würde ich das nie tun und es ist beim ersten wie auch zweiten mal unfreiwillig passiert. Das Postfach war halt auf und da entdeckte ich die Dinge von denen ich nicht wusste. Klar, ich hätte auch nicht gucken können, aber wer hätte das in meiner Situation und dieser quälenden Ungewissheit mangels Ehrlichkeit gekonnt?

Ich habe übrigens lange davor mit ihr offen gesprochen und ruhig, nachdem sie bereits mehrfach mich auf diese Weise verletzt hatte, obwohl ich es ihr schon gesagt hatte, dass es nur um die Art und Weise geht (heimlich) nicht das was. Ich habe ihr die Möglichkeit in einem ruhigen und verständnisvollen Gespräch geboten, alles auf den Tisch zu packen. Hat sie aber nicht genutzt....

Ja, aufgrund der Vorfälle mag es sein, das ich ein wenig zum "Kontrollfreak mutiert" bin. Aber das war vorher nie so, nur hat sie mein Vertrauen halt beschädigt und ich möchte doch nicht mehr als Klarheit.

Das war auch der Grund, wieso ich dann ältere Mails gelesen hatte. Ich wollte eigentlich nur wissen, ob sie diese Neigung schon länger hat und wissen, ob es an Angst oder ähnlichem liegt,das sie nicht redet. Warum? Damit ich verständnisvoll darauf eingehen kann. Würde sie mit mir offen reden, wäre das nicht nötig.

Ach komm  schon!!! Dein nachschnüpfeln ist nicht ok. Auch nicht "wenn" oder "weil". Ihre Vertrauensbrüche rechtfertigen deine nicht!! Keiner, keiner dem seine Beziehung wirklich etwas bedeutet, liest heimlich Nachrichten des Partners. In dem Moment in dem du das getan hast, hast du deine Interessen über eure gestellt. Und ob sie jetzt außerhalb der Beziehung Kontakt zu irgendwelchen Subs hat, WEIL. Oder ob du ihre Nachrichten liest, WEIL.... vollkommen egal. Ihr nutzt beide die Gelegenheit um das Vertrauen des anderen auszunutzen, und den anderen mit eurem Verhalten zu verletzten. Und beide stellt ihr euren persönlichen Gewinn über den Schaden den die Beziehung genommen hat. Wenn man es so sieht, habt ihr euch gesucht und gefunden, oder??

Wenn du wirklich willst das daraus irgendwann noch mal was wird, gibt es da in meinem Augen mehrere Baustellen:

1. Hör auf dich moralisch über sie zu stellen!! Du hast scheiße gebaut!! Du hast ihr Vertrauen missbraucht!! Mehrfach!! Und es tut dir nicht mal Leid. Da heiligt kein Zweck die Mittel. Mach dir das bewusst. Denn unabhängig von allen wenn's und aber's, ist das der Ist-Zustand. Übrigens ist das mit dem Vertrauen kein Kuchen. Es ist nicht automatisch einer vertrauenswürdiger als der andere. Deine Fehler gleichen ihre nicht aus und umgekehrt.

2.  Musst du ganz dringend lernen, Konsequenzen für dich und nicht für sie zu ziehen. Deine Partnerin ist kein Kind mehr, dass du bestrafen kannst. Das heißt, wenn du ihr nicht mehr vertrauen kannst steht es dir frei dich zu trennen, eine Bedenkzeit im Sinne einer Pause für dich einzufordern, etc. Aber du KANNST einfach nicht sagen, ihr Recht auf Privatsphäre hat sie jetzt verloren. Denn du bist nicht der jenige der ihre Menschen Rechte einteilt!!!! Wenn ich am PC von meinem engen Freund Alex bin, und sein Postfach wäre geöffnet, dann würde ich das Fenster schnell schließen und darauf achten NICHTS zu lesen. Genauso geht mich der Verlauf von sonst wem nichts an, auch nicht wenn wir den selben PC Nutzen!! Wer Anstand hat bemüht sich nichts zu sehen, was nicht für einen bestimmt ist. Und da gibt es auch kein "aber". Das Recht hast du nicht und hattest du nie!!
Du kannst sie durchaus darum bieten, dir das Postfach zeigen zu lassen. Wenn Sie Nein sagt, kannst du deine Konsequenzen ziehen. Für dich!!  Dich trennen oder was auch immer. Aber alles andere ist einfach nicht ok.

3. Solltest du ihre Entscheidungen ernst nehmen. Sie hat dir in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, dass sie ihre Dominanz nunmal so leben will wie sie es auch tut. Sie will es nicht mit dir ausleben, sie will nicht vorher mit dir drüber reden wie sie das ganze auslebt, sie will sich nicht von Regelungen zwischen euch einschränken lassen. Offensichtlich hat sie es noch nicht geschafft dir das verständlich klar zu machen. Aber sie zeigt es dir immer wieder. Wenn ihr da, bis jetzt, noch keine offene Diskussion hattet, dann ist das kein kommunikatives Problem. Sie will ganz einfach nicht diskutieren. Sie wird es so leben wie sie es tut. Und für dich bleibt nur dieses damit leben oder gehen Ding. Du hast einfach keine anderen Optionen!! Sie wird nicht offener damit umgehen!!

Gefällt mir

15. März um 10:52
In Antwort auf mojorisin83

Zu 1) Das kam wohl falsch rüber. Ich habe da was meine Größe angeht keine Komplexe. Nur würde ich lieber wissen, ob sie ein gewisses Kaliber manchmal braucht, anstatt es zu verheimlichen. Ich würde lieber die Dinge mit ihr ausleben.....

Zu 2) Ja, klar stellt das einen Vertrauensbruch dar was sie gemacht hat, aber auch ich. Nun würde ich das nie tun und es ist beim ersten wie auch zweiten mal unfreiwillig passiert. Das Postfach war halt auf und da entdeckte ich die Dinge von denen ich nicht wusste. Klar, ich hätte auch nicht gucken können, aber wer hätte das in meiner Situation und dieser quälenden Ungewissheit mangels Ehrlichkeit gekonnt?

Ich habe übrigens lange davor mit ihr offen gesprochen und ruhig, nachdem sie bereits mehrfach mich auf diese Weise verletzt hatte, obwohl ich es ihr schon gesagt hatte, dass es nur um die Art und Weise geht (heimlich) nicht das was. Ich habe ihr die Möglichkeit in einem ruhigen und verständnisvollen Gespräch geboten, alles auf den Tisch zu packen. Hat sie aber nicht genutzt....

Ja, aufgrund der Vorfälle mag es sein, das ich ein wenig zum "Kontrollfreak mutiert" bin. Aber das war vorher nie so, nur hat sie mein Vertrauen halt beschädigt und ich möchte doch nicht mehr als Klarheit.

Das war auch der Grund, wieso ich dann ältere Mails gelesen hatte. Ich wollte eigentlich nur wissen, ob sie diese Neigung schon länger hat und wissen, ob es an Angst oder ähnlichem liegt,das sie nicht redet. Warum? Damit ich verständnisvoll darauf eingehen kann. Würde sie mit mir offen reden, wäre das nicht nötig.

Ach komm  schon!!! Dein nachschnüpfeln ist nicht ok. Auch nicht "wenn" oder "weil". Ihre Vertrauensbrüche rechtfertigen deine nicht!! Keiner, keiner dem seine Beziehung wirklich etwas bedeutet, liest heimlich Nachrichten des Partners. In dem Moment in dem du das getan hast, hast du deine Interessen über eure gestellt. Und ob sie jetzt außerhalb der Beziehung Kontakt zu irgendwelchen Subs hat, WEIL. Oder ob du ihre Nachrichten liest, WEIL.... vollkommen egal. Ihr nutzt beide die Gelegenheit um das Vertrauen des anderen auszunutzen, und den anderen mit eurem Verhalten zu verletzten. Und beide stellt ihr euren persönlichen Gewinn über den Schaden den die Beziehung genommen hat. Wenn man es so sieht, habt ihr euch gesucht und gefunden, oder??

Wenn du wirklich willst das daraus irgendwann noch mal was wird, gibt es da in meinem Augen mehrere Baustellen:

1. Hör auf dich moralisch über sie zu stellen!! Du hast scheiße gebaut!! Du hast ihr Vertrauen missbraucht!! Mehrfach!! Und es tut dir nicht mal Leid. Da heiligt kein Zweck die Mittel. Mach dir das bewusst. Denn unabhängig von allen wenn's und aber's, ist das der Ist-Zustand. Übrigens ist das mit dem Vertrauen kein Kuchen. Es ist nicht automatisch einer vertrauenswürdiger als der andere. Deine Fehler gleichen ihre nicht aus und umgekehrt.

2.  Musst du ganz dringend lernen, Konsequenzen für dich und nicht für sie zu ziehen. Deine Partnerin ist kein Kind mehr, dass du bestrafen kannst. Das heißt, wenn du ihr nicht mehr vertrauen kannst steht es dir frei dich zu trennen, eine Bedenkzeit im Sinne einer Pause für dich einzufordern, etc. Aber du KANNST einfach nicht sagen, ihr Recht auf Privatsphäre hat sie jetzt verloren. Denn du bist nicht der jenige der ihre Menschen Rechte einteilt!!!! Wenn ich am PC von meinem engen Freund Alex bin, und sein Postfach wäre geöffnet, dann würde ich das Fenster schnell schließen und darauf achten NICHTS zu lesen. Genauso geht mich der Verlauf von sonst wem nichts an, auch nicht wenn wir den selben PC Nutzen!! Wer Anstand hat bemüht sich nichts zu sehen, was nicht für einen bestimmt ist. Und da gibt es auch kein "aber". Das Recht hast du nicht und hattest du nie!!
Du kannst sie durchaus darum bieten, dir das Postfach zeigen zu lassen. Wenn Sie Nein sagt, kannst du deine Konsequenzen ziehen. Für dich!!  Dich trennen oder was auch immer. Aber alles andere ist einfach nicht ok.

3. Solltest du ihre Entscheidungen ernst nehmen. Sie hat dir in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, dass sie ihre Dominanz nunmal so leben will wie sie es auch tut. Sie will es nicht mit dir ausleben, sie will nicht vorher mit dir drüber reden wie sie das ganze auslebt, sie will sich nicht von Regelungen zwischen euch einschränken lassen. Offensichtlich hat sie es noch nicht geschafft dir das verständlich klar zu machen. Aber sie zeigt es dir immer wieder. Wenn ihr da, bis jetzt, noch keine offene Diskussion hattet, dann ist das kein kommunikatives Problem. Sie will ganz einfach nicht diskutieren. Sie wird es so leben wie sie es tut. Und für dich bleibt nur dieses damit leben oder gehen Ding. Du hast einfach keine anderen Optionen!! Sie wird nicht offener damit umgehen!!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen