Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neid in der Beziehung, ist das normal?

Neid in der Beziehung, ist das normal?

20. Dezember 2011 um 23:00 Letzte Antwort: 21. Dezember 2011 um 3:56

Mein Freund und ich haben beide das gleiche zusammen studiert und sind nun fertig (resp. er ist noch im Endspurt, ich hingegen fertig). Da wir in einem Jahr auf Weltreise wollen, war uns immer klar, dass wir ein Jahr arbeiten möchten und dann kündigen und los gehts.
Ich bin seit einem halben Jahr auf Stellensuche...und musste Absage für Absage erdulden. Schliesslich entschloss ich mich, ein Praktikum anzunehmen, quasi als Berufseinstieg. Ich verdiene gerade so, dass ich ein wenig sparen kann für unsere Reise.
Mein Freund hat per Zufall vom Vater seiner Ex erfahren, dass eine sehr hohe Stelle in seinem Betrieb frei wird und er solle sich doch melden. An diesem Ort war dann noch eine zweite Stelle frei und so bewarben sich mein Freund und ich für diese beiden Stellen (Ich habe dort schon mal als Praktikanin gearbeitet und hatte auch Connections). Nun hat mein Freund sofort Bescheid erhalten, sie fänden seinen Lebenslauf und seine Ausbildung äusserst interessant und möchte ihn zum Gespräch einladen (Lebenslauf und Brief hatte er alles von mir). Er wird nun ziemlich sicher diese Stelle antreten und doppelt so viel in seiner Kaderposition verdienen. Es war schon seit eh und jeh mein Traum dort zu arbeiten, vor allem weil ich dieses Unternehmen kenne und sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Klar freue ich mich für meinen Freund, es ist pures Glück und darüber kanner sich freuen. Trotzdem schaffe ich es nicht, meine innere Wut auszuschalten. Ich suche seit einem halben Jahr und habe nur ein Praktikum, er schreibt mit mir zusammen EINE Bewerbung und kommt an eine Kaderstelle...Damit wir nun auf Weltreise können, muss ich doppelt so lange sparen wie er... Wieso ist er so viel mehr wert wie ich? Ich leide sehr darunter und habe die Motivation für meine Praktikumsstelle verloren...schon immer war es mein Traum, in diesem Unternehmen wo er ist, zu arbeiten...und ich habe mir wirklich den Arsch aufgerissen...trotzdem kann und sollte ich nicht wütend auf ihn sein, ich sollte mich doch freuen...doch ich bin zu sehr mit meiner eigenen Situation belastet, als dass ich mich wirklich freuen könnte... . Kennt das jemand?

Mehr lesen

20. Dezember 2011 um 23:27


weiß gar nich wie ich anfangen soll...

also vorneweg: ich erwische mich auch immer wieder dabei neidisch zu sein auf menschen die es einfach besser getroffen haben im leben. denen alles in den arsch geschoben wird oder die einfach vom glück verfolgt werden.

ABER: wenn mein freund eine tolle stelle findet und er sich darüber berechtigterweise freut, dann freu ich mich auch für ihn. an deiner stelle wäre ich sicherlich auch enttäuscht dass ich nicht so viel erfolg/glück hatte in dem unternehmen, aber neid ist da unangebracht!

dass du ihm geholfen hast die bewerbung zu schreiben heißt nicht dass es ausschließlich dein verdienst war. seine qualifikation, seine optik und letztendlich sein auftreten in der firma haben überzeugt. ist doch schön, wenn du durch deine hilfe beim rahmensetzen, in form der bewerbung, einen teil dazu beigetragen hast.

er hat es vielleicht einfach auch verdient?! weil er sich genauso angestrengt hat im studium und weil er ein liebenswertes mensch ist!? sei nicht so missgünstig. eure reise könnt ihr so vielleicht sogar früher antreten. es kommt ja nun mehr geld als erwartet in die kasse

es ist nunmal fakt, dass die männer in unserer gesellschaft mehr verdienen als die frauen in gleicher position. wenn ihr mal kinder habt bist du froh darüber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Dezember 2011 um 3:56

Neid
Hallo,

ich halte die Weltreise für keine gute Idee, denn es ist heutzutage schwer, überhaupt eine Stelle zu finden und schließlich verdienst Du auch nicht so üppig.

Ich habe meinem Freund auch bei seiner Bewerbung geholfen und er wurde sofort eingestellt. Es hat mir total Spaß gemacht, ihm zu helfen und auch, ihn fürs Bewerbungsgespräch zu stylen.
Ich hingegen schlage mich heute noch, nach 1,5 Jahren Stellensuche, mit 400-Jobs herum und das, obwohl ich eine Ausbildung und ein Studium erfolgreich absolviert habe.
Ich habe mich so für ihn gefreut und hatte nie Neidgefühle. Wieso soll es den Menschen, die ich liebe, schlecht gehen? Ich bin so glücklich, dass er diese Stelle bekommen hat, denn ohne die würden wir jetzt nicht zusammenwohnen und hätten immer noch eine Fernbeziehung über 600km! Zudem wäre es doch schlimm, wenn es beiden Partnern mies ginge!

Ich habe den Eindruck, dass etwas mit Deinen Gefühlen nicht stimmt. Wenn man jemanden liebt, ist da kein Platz für Neid, nicht einmal in einer Freunschaft.
Wieso gönnst Du ihm das nicht?

Er ist nicht mehr wert, als Du. Glaub mir, ich weiß, wovon ich spreche. Rede Dir das bloß nicht ein!

Und blicke nicht nur zu all denen auf, denen es scheinbar besser geht, als Dir, sondern mach Dir auch mal klar, dass es Einige gibt, die DICH beneiden und denen es schlechter geht.

Ich werde z.B. immer um mein Pferd beneidet. Das habe ich damals mit 12 bekommen - heute bin ich 25,5. Meine Freundin meint, ich lebe einen Kleinmädchentraum.

Und natürlich gerate auch ich manchmal in Versuchung, auf andere neidisch zu sein. Aber Neid erstreckt sich meist nur auf einen bestimmten Lebensbereich. Niemand lebt GENAU DAS Leben, was man selbst gerne hätte... Es ist eine Verzerrung der Wirklichkeit, anzunehmen, jemand Bestimmtes hätte das perfekte Leben.

Und Glück ist übrigens auch eine Einstellungssache. Wenn man dermaßen missgünstig und pessimistisch wie Du denkt, dann empfindet man schon einen Regentag als Zorn Gottes.

Ich rate Dir ganz dringend, Deine Beziehung zu überdenken und auch Deine Lebenseinstellung.

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club