Home / Forum / Liebe & Beziehung / Negative Gesichtszüge

Negative Gesichtszüge

7. Juni 2013 um 21:02

Ich kann es nicht ändern. Hab wirklich viel versucht. Immer trage ich dieses Stigma: traurig, mitleidserregend, bedröppelt... mit mir rum.
Jo, das liegt in unserer Familie. Keiner ist ne Frohnatur. Auf den Photos sieht man das auch und ich muss hundert Photos machen um mal ein wenig fröhlich auszusehen.

Ich selber denke immer dass ist gar nicht so schlimm. Ich streng mich an. Ich übe vorm Spiegel, Therapie... alles hinter mir.
Dann kriege ich immer von außen gesagt wie traurig ich aussehe. Das fing schon mit 16 in den Diskos an, da haben die Typen immer gestikuliert ich solle mal lächeln. Gott hab ich das gehasst. Ich bin heut doppelt so alt und krieg das immer wieder aufs Butterbrot geschmiert.
Ich hasse diese blöden Kommentare, denn ich für mich bin eigentlich ganz glücklich.
Mobbing, all das hab ich hinter mir. Ich streng mich echt total an fröhlich zu wirken, wenn ich es nicht tu seh ich noch trauriger aus. Mann, nervt das.
In Gruppen ist das alles noch schlimmer. Da zieh ich mich total zurück und seh noch Gesichtsschwangerer aus.

Weiß nicht was ich noch tun soll.

Manche Kommentare sind total verletzend.
Aber auch schon dieses: Geht es dir nicht gut? Kotzt mich an.

Mehr lesen

7. Juni 2013 um 21:18


Ich kenne das. Ich bekomme zu hören, dass ich mal lachen soll, seit ich so 12-13 war (bin jetzt 28).
Im Freundeskreis hatte ich nie Probleme, allerdings in Beziehungen, im Kennenlernen, im Elternhaus.

So kam es oft vor, dass meine Partnerin der Überzeugung war mit mir würde etwas nicht stimmen. Ich müsse schlecht drauf sein oder traurig sein oder irgend ein Problem haben, welches ich ihr verschweige.
Beim Kennenlernen wirke ich durch die Mimik uninteressiert was es nicht leicht macht, Kontakte zu knüpfen.

So sehr ich jetzt auch zu jammern scheine.... i dont care.
Es gibt wenige Menschen, die mich richtig einschätzen können und die sind umso wertvoller.
Ändern möchte ich mich nicht weil ich mich verstellen würde und mir diese Über-Gestikulation der Leute oft derbe auf den Keks geht. Die Lachenden Mädels, die sich angrinsen und ankichern um dann zu lästern und sone Dinger.

Ich habe keine Ahnung wieso du dich ändern willst. Alles was du machst ist doch neutral gucken oder verstehe ich das falsch? Ich finds ok. Würde so bleiben. Du hast weniger ein Defizit im Ausdruck wenn du mich fragst. Ich glaube Menschen brauchen einfach diese übermäßige Gestik um Defizite in der Empathie aus zu gleichen.

Gefällt mir

7. Juni 2013 um 21:25

Deine
Antwort ist sehr nett!
Ne, aber neutral ist die Mimik eben anscheinend nicht. Sonst würde ich ja nicht so blöde Kommentare hören.

Wenn dann sowas kommt, dann denke ich manchmal, dass ich wohl für meine Umwelt wie so ne verdrogte, verstrahlte, depressive wirken muss und das finde ich einfach total unangenehm.

Ziehe dann auch oft Leute an, die total negativ drauf sind und dann wundern sie sich, wenn ich mich eher positiv zu allem äußere und nicht so auf deren Wellen schwinge. Ich hasse meine negative Ausstrahlung.

Gefällt mir

7. Juni 2013 um 22:24
In Antwort auf lavendelblume000

Deine
Antwort ist sehr nett!
Ne, aber neutral ist die Mimik eben anscheinend nicht. Sonst würde ich ja nicht so blöde Kommentare hören.

Wenn dann sowas kommt, dann denke ich manchmal, dass ich wohl für meine Umwelt wie so ne verdrogte, verstrahlte, depressive wirken muss und das finde ich einfach total unangenehm.

Ziehe dann auch oft Leute an, die total negativ drauf sind und dann wundern sie sich, wenn ich mich eher positiv zu allem äußere und nicht so auf deren Wellen schwinge. Ich hasse meine negative Ausstrahlung.

Hmm
leider kann ich schwer einschätzen, wie du dann aussiehst. Gesichtsausdrücke zu fälschen ist ja sehr schwer. Ein falsches Lachen leicht erkennbar.
Mir ist aufgefallen, dass sich Interesse leicht fälschen lässt.
Ich ziehe um Interesse zu signalisieren einfach meine Augenbrauen hoch. Beispiel: Kellner/in kommt und spricht mich an.... ich wende meinen Kopf zu ihr mit weit offenen Augen und hochgezogenen Brauen. Wirkt bei mir / funktioniert.
Ein leichtes positives Nicken beim Zuhören kann auch gut ankommen. Bestätigend eben.

Leider fällt mir mehr nicht ein. Wünsche dir aber viel Glück, dass du das besser hin bekommst oder Menschen findest, die dich besser einschätzen.

Gefällt mir

8. Juni 2013 um 2:42

Ach,
mach dir nichts draus! bei mir sagen die Leute ich würde so "böse" gucken. Und das sagen sie jeden.. und jeden Tag. Nungut meine Freunde wissen, dass ich nicht böse gucke und machen deswegen auch keine dummen Gesten. Das einzige was nervt, in Clubs, oder Bars oder sonstwo. Da versuche ich dann zu lächeln. Sozusagen dauer grinsen.

Also... schlussfolgerung: Sag deinen Freunden was sache ist, dass es dich nervt und in ruhe lassen sollen. Und wenn du in fremder gesellschaft bist so blöd wie es auch klingt, dauergrinsen

Und lass dich deswegen nicht so nieder machen! Du bist garantiert ein starker und netter Mensch! Akzeptiere dich so wie du bist, und wenn du magst können wir beide ja böse und traurig durch die straßen laufen Und ich hoffe, das hat dich grade zum grinsen gebracht wenn nicht jetzt, dann vielleicht jetzt alsoooooooooo geht doch

Gefällt mir

8. Juni 2013 um 15:07
In Antwort auf lavendelblume000

Deine
Antwort ist sehr nett!
Ne, aber neutral ist die Mimik eben anscheinend nicht. Sonst würde ich ja nicht so blöde Kommentare hören.

Wenn dann sowas kommt, dann denke ich manchmal, dass ich wohl für meine Umwelt wie so ne verdrogte, verstrahlte, depressive wirken muss und das finde ich einfach total unangenehm.

Ziehe dann auch oft Leute an, die total negativ drauf sind und dann wundern sie sich, wenn ich mich eher positiv zu allem äußere und nicht so auf deren Wellen schwinge. Ich hasse meine negative Ausstrahlung.

Na
das negative will ich erst sehen

weil ich kenne das sehr gut

Gefällt mir

9. Juni 2013 um 8:57

Vielen Dank für die Anregungen!
Habe diesen Post hier nach einer unangenehmen Situation reingestellt.
Mein Kollege sagte halt vor der gesamten Truppe als ich ihn ansah ich würde ihn immer gequält angucken. Das tat echt weh und das fand ich unverschämt. Vor allen dieses "immer" und vor allen dass er es vor den Kollegen sagte.

Wir kennen uns ja kaum. Also das war auch nichts freundschaftliches. Ich würde im Leben nicht darauf kommen jemanden so bloß zu stellen.
Nicht gerade emphatisch. Naja, sowas erdrücke ich dann auch gern im Keim, da ich mir denke, dass sowas dann schnell in Richtung Mobbing geht. Da bin ich dann aber auch ganz schnell an oberster Stelle.

Naja, eine fröhliche Ausstrahlung macht schon vieles leichter, das ist ganz klar! Aber genau wie die Frohnatur sich ihr Dauergrinsen nicht aus dem Gesicht schneiden kann, kann ich mir auch meine miese Miene nicht verkneifen. Werde versuchen damit lockerer umzugehen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen