Home / Forum / Liebe & Beziehung / Neben-Fernbeziehung seit sechs Jahren

Neben-Fernbeziehung seit sechs Jahren

26. Juli 2014 um 21:03

Seit gut sechs Jahren führe ich eine Fernbeziehung zu einer verheirateten Frau mit anfangs drei minderjährigen Kindern. Wir sehen uns so alle drei bis vier Wochen für 2-3 Tage und einmal im Jahr etwas länger, aber telephonieren und mailen oft mehrmals täglich.

Die Anziehungskraft ist da, sowohl emotional wie körperlich.
Mit dem Ehemann läuft angeblich nichts mehr (für mich auch glaubwürdig), er weiß "offiziell" nichts (faktisch aber bestimmt schon).

Weihnachten und Silvester haben wir also addiert 12 mal getrennt verbracht, sie "muss für ihre Kinder da sein" (jetzt ist der kleinste 15).

Das ist mir schon lange zu wenig. Sie ändert aber nichts !
Als ich in ihrer Stadt eine Wohnung gemietet hatte, um sie nicht unter sofortigen Entscheidungsdruck zu setzen, aber doch die Entwicklung voranzutreiben, hat sie mich sofort bedrängt, die Entscheidung rückgängig zu machen (das war vor 3-4Jahren !). Jetzt hat sie sogar eine Zweitwohnung in der Stadt, in der ich wohne, die sie ein wenig als ihren Rückzugsort verteidigt, dort wohnt auch ein erwachsener Sohn.

Nachdem das so ein paar Jahre hinging, habe ich auch mal versucht, über Internet-Börse eine "Alternative" zu finden, auch bei einer Tanzbekanntschaft hätte ich vielleicht eine Chance gehabt ... ergeben hat sich letztlich nichts, ich war ja auch zeitlich und emotional nicht frei und dadurch wenigstens zu wählerisch oder nicht "dahinter". Sie hat das auch mal mitbekommen... mit derjenigen war aber schon klar, dass es eher nicht passt.

Wenn ich Sie zu Veränderung dränge, wirft sie mir vor, ich gäbe ihr nicht die benötigte Verbindlichkeit, mir wäre die lockere Beziehung ganz recht, ich wäre der Meinung, sie wäre mir nicht klug, chic, reich ... genug. Wir sind schon unterschiedlich, ich bin sicherlich der aktivere, autonomere von uns beiden, aber Gegensätze ziehen sich ja auch an ...

Aber wie soll ich ihr Verbindlichkeit geben, wenn ich gar nicht weiß, wie eine richtige Beziehung mit ihr funktioniert?
Die Ehe funktioniert ja jedenfalls nicht.

Gleichzeitig ist sie ziemlich eifersüchtig, z.B. wenn wir zusammen zum tanzen gehen (ihr Vorschlag) und ich dann mit einer andern tanzte (nachdem sie nicht mir wollte) ist sie schon mehrmals ausgerastet und ich musste ich dann hinterherlaufen und Beschimpfungen anhören, bis sie sich wieder beruhigte. Sie gibt sogar an, eigentlich fühle sie sich wie eine nicht voll angenommene "nur"-Geliebte, obwohl das ja meine Situation ist.

Für eine Scheidung sind noch keinerlei Vorbereitungen getroffen, ihr Ehemann ist noch ihr Haupterbe zu 75% (statt der Kinder) usw.

Als ich eine Beziehungspause für 6 Wochen oder 3 Monate vorschlug, auch damit SIE mal über die Sache nachdenkt und auch über IHRE Ehe ins klare kommt, und dann hoffentlich zu dem Entschluss, dass sie mich wirklich halten möchte, war sie extrem gekränkt und drohte mit endgültiger Trennung ... wir haben es dann doch versucht aber keine zwei Tage Telephonpause ausgehalten.

Sie wühlt das ganze auch auf, und die schönen Erlebnisse werden bei mir leider durch die Enttäuschung und die Vorwürfe (die ich eigentlich ihr machen muss) allmählich überdeckt. Eigentlich erweckt ihre Eifersucht den Eindruck, sie würde mich mehr lieben, aber warum tut sie dann nichts? Eine irgendwie offene Beziehung ginge auch nicht...

Ich denke, auch für sie wäre eine Trennung von ihrem Ehemann das beste, egal ob und wie lange es mit uns gut geht.

Was tun? Doch eine Beziehungspause? Schluß machen und warten, ob die Ehe dann schneller zerbricht? Einfach mit anderen Frauen Daten und sie so unter Druck setzen?
Oder kann das eh' nichts werden?
Wie soll ich mit Vorhaltungen vorgehen, ich wäre selbst nicht ernsthaft genug?

Mehr lesen

27. Juli 2014 um 0:32

Sicht von außen
Ich gehe mal davon aus, dass du nicht gebunden bist. Dass sie sich anfangs obwohl die Ehe für sie nicht mehr i. O. war, nicht von ihrem Mann wegen der jungen Kinder trennen wollte, mag ja noch verständlich sein. Aber 1-2 Jahre nach der Affäre mit dir, wäre das nur fair gegen den Mann gewesen, der für sie wohl nur als Versorger und Vater der Kinder dient. Kennst du ihn, seine Version der Ehe und ob er das auch so sieht wie sie? Hast du dich mal gefragt, ob ihr Mann sie evtl. noch liebt und unter der Situation leidet? Und welcher Mann akzeptiert 6 Jahre keinen Sex!?

Für mich ist diese Frau sehr egoistisch. Auf der einen Seite will sie das Nest und den Versorger nicht verlassen und auf der anderen Seite braucht sie dich zur Flucht aus dem Alltag, den sie mit dir nicht haben will, denn sonst wäre sie mit dir schon längst zusammen. Das du ihre Hinhaltetaktik so lange schon mitmachst ist schon erstaunlich.

Sie versucht dir die Schuld zu geben, in dem sie dir vorwirft nicht schick, klug, reich genug zu sein und dass du ihr nicht die notwendige Verbindlichkeit geben kannst. Mit anderen Worten, du kannst ihr nicht garantieren, dass sie bis ans Lebensende versorgt ist und hierbei spreche ich nicht nur vom finanziellen. Und die Eifersucht hat meiner Meinung nach nichts mit Liebe zu tun, sondern mit Besitztum. Du musst sie seit 6 Jahren mit ihrem Mann teilen - denn die haben bestimmt nicht nur eine WG - und du darfst nicht mal mit einer anderen Frau tanzen!

Willst du wirklich mit so einer Frau, die ihren Mann und auch dich jetzt seit 6 Jahren benutzt eine ernsthafte Beziehung auf Dauer führen? Wenn sie so "gewieft" ist, ihrem Mann all die Jahre Hörner aufzusetzen, musst du damit rechnen, dass sie das mit dir auch macht, wenn bei euch mal der Alltag einsetzt.

Ich würde an deiner Stelle wirklich mal für paar Wochen den Kontakt abbrechen (auch telefonisch), aber nicht, um eine schnellere Trennung bei ihr und ihrem Mann zu bewirken, sondern um dir mal darüber klar zu werden, ob und wie lange du noch dieses Spiel mitspielen willst und ob deine Gefühle für sie noch so stark sind, um ein Alltagsleben mit ihr zu wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2014 um 0:48

Danke an rosenrot 89, als erstes feedback
und kleine Korrektur: "Sie äußert, ICH wäre der Meinung, SIE wäre mir nicht klug, chic, reich ... genug."
Und alleine tanzen gehen kann ich ja schon, und wenn sie dabei ist, gibt es nur gelegentlich Streß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2014 um 1:19

Schon richtig verstanden
dass sie denkt, dass du der Meinung bist ... und damit dreht sie den Spieß um und gibt dir die Schuld, warum ihr noch nicht zusammen seid.

Und sorry, dass ich hier anders denke, aber wäre ich die Geliebte eines Mannes und der würde mir nur einmal "dumm kommen", wenn ich mit einem anderen Mann tanze, dann wäre bei mir Feuer unterm Dach...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2014 um 11:05

Positive Seiten
Sie ist schon auch sehr anhänglich, gibt mir ihr Interesse zu spüren, man kann gut mit ihr etwas unternehmen ... so viele Frauen gibt es auch nicht, die mir hinterherlaufen ...

und für sie ist das auch nicht leicht ... sie schafft es aber nicht, sich aus ihrer Situation zu lösen ...
auch aus vermeintlichen finanziellen Gründen ... dabei steht sie gar nicht so schlecht da, hat eine recht weit abgezahlte Eigentumswohnung (mit dem Ehemann natürlich) usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2014 um 20:31

12 Wochen Beziehungspause
Wir haben jetzt 12 Wochen Pause verabredet, aus meinen Wunsch. Sie kommt schon ins Überlegen, insofern war das schon richtig und notwendig.
Nach kaum 10 Tagen haben wir aber schon wieder SMS hin- und hergeschickt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2014 um 22:29
In Antwort auf ally_12124567

12 Wochen Beziehungspause
Wir haben jetzt 12 Wochen Pause verabredet, aus meinen Wunsch. Sie kommt schon ins Überlegen, insofern war das schon richtig und notwendig.
Nach kaum 10 Tagen haben wir aber schon wieder SMS hin- und hergeschickt.

Ehm,
Willst du ernsthaft eine Beziehung mit einer Frau haben, die ihren man komplett ausnutzt als eine Art Arbeitssklave/Geld beschaffer, ihn belügt,betrügt und dich nebenbei noch als eine Art Spielzeug ausnutzt ?

DU kannst davon ausgehen das sie bei dir genauso vorgehen wird, aber wahrscheinlicher ist es sie beendet die ehe eh nicht, wieso auch, ? Eigentumswohnung aufgeben, ? und ein gutes Einkommen durch den man ?

Da sucht sie sich denn eher eine neue Affäre wenn du nicht mehr mitspielst.

Immer wieder erstaunlich zu viel viel einige Menschen bereit sind nur für ein bisschen nähe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2014 um 8:23

Versteh ich nicht..
Irgendwie muss die Situation ja für dich auch einen Vorteil gehabt haben..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen