Home / Forum / Liebe & Beziehung / NARZISSMUS

NARZISSMUS

25. August 2010 um 13:41

Hallo, meine Lieben!
Habe neulich zufällig etwas über Narzissmus gelesen...wie wirkt sich dieser denn aus? vor allem in Beziehungen? und kann ein Narzisst eine andere Person so kaputt machen, dass diese therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen sollte?
LG

Mehr lesen

25. August 2010 um 13:52


ja,sie können dich dermaßen kaputt machen.... du merkst es aber selber meistens erst viel zu spät!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2010 um 13:59

Mmej
>>> Habe neulich zufällig etwas über Narzissmus gelesen...wie wirkt sich dieser denn aus? vor allem in Beziehungen?


Da gibt es doch im Internet und auch hier im Forum eine Fülle an Infos und einschlägigen Diskussionen. Z.B.:

http://forum.gofeminin.de/forum/couple1/__f7650_couple1-Narzisstische-Personlichkeitsstorung-und-Partnerschaft.html


>>> und kann ein Narzisst eine andere Person so kaputt machen, dass diese therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen sollte?


Klar.

Allerdings: wenn man mit einem Narzißten zusammen ist, dann sollte man sich schon fragen, wie das wohl kommen kann. Die meisten Frauen würden nämlich innerhalb kurzer Zeit schreiend davonrennen, wenn sie sich überhaupt jemals mit einem Narzißten einlassen würden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2010 um 9:13


von solch typen sollte man sich fernhalten,man selbst merkt es leider nicht sofort.mein exmann war einer,bzw.wird noch immer so sein.da er berufsbedingt sehr oft fort war und ein sehr guter schauspieler war,war er nicht leicht zu durchschauen.wenn mir dinge komisch vorkamen,wurden diese gleich wieder verdrängt,denn wenn er wollte,konnte er sich überschlagen mit geschenken,aufmerksamkeiten,nu r um seine kranke art zu verstecken.

ich hatte keine ahnung,was narzissmus bedeutet und ja ich befinde mich selbst in einer therapie wegen dem.
dort fiel der begriff und ich schaute hinterher mal im internet nach und mir wurd schlecht,denn all das passte auf ihn zu und ich hatte selbst schon geglaubt,das ich langsam verrückt werde!sie lügen,selbst wenn es genügend beweise gibt,die gegen sie sprechen.

das schlimmste ist,das sie so glaubhaft rüberkommen.
leider hab ich mit diesem typen auch noch zwei kinder,erst danach veränderte er sich so richtig.wurd in den letzten jahren so schlimm,das ich mich gott sei dank von ihm trennte.
nur dieselben kranken spielchen,die er mit mir machte,versucht er jetzt mit den kindern zu machen,ich könnte geschichten erzählen,wahnsinn............. ...
lasse es aber nicht mehr zu,das auch nur irgendwer von uns dreien manipuliert wird.

du kannst mich gerne privat anschreiben,wenn du mehr wissen möchtest.

lieben gruß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2010 um 12:54

Cefeu
Das mit den narzißtischen Persönlichkeitsstörungen ist kein einfaches Thema und ich räume ein, dass ich mir diesbezüglich noch keine abschließende Meinung bildete. Ich kann also lediglich eine Art "Zwischenstand" meiner bisherigen Überlegungen präsentieren.


>>> Stimmt nicht so ganz, weil viele Narzissten perfekte Schauspieler sind, wenn sie was (oder jemanden) haben wollen.


Sie sind sicher sehr gute Schauspieler, gleichwohl können sie prinzipiell nicht "perfekt" sein. Und genau dort ist auch schon ein wichtiger, wenn nicht sogar der wichtigste Ansatzpunkt. Wie äußert sich denn die Heuchelei, der Lug und Trug? Richtig: durch den Widerspruch.

Grundsätzlich sind wir Menschen echte Asse, was das Aufspüren von Lügen anbelangt. Das können schon Kleinkinder. Schon denen fällt der Widerspruch, die Lüge auf. Wir Menschen trainieren das unser ganzes Leben lang. Im Erwachsenenalter sind wir dermaßen kompetent darin geschult, dass es an ein Wunder grenzt.

Freilich müssen wir unsere diesbezüglich herausragenden Fähigkeiten auch zulassen können. Das ist nicht bei jedem der Fall. Viele wollen das Gegebene gar nicht wissen. Sie wollen auch nicht nachfragen bzw. nachhaken. Es sind Menschen, die lieber in einem Luftschloss leben, in einer Matrix.

Sehr artverwandt mit dem Widerspruch, wenn nicht gar in Teilen synonym, ist die (unrealistische) Übertreibung, wo wir beim nächsten Ansatzpunkt wären:


>>> Sie haben eine glänzende Fassade und sprühen oft vor Charme und Aufmerksamkeit.


Ja, sie sprühen vor Charme und Aufmerksamkeit. Sie tragen einen auf Händen, machen die größten Komplimente, beteuern ewige Liebesschwüre, heben einen in die Lüfte und wollen einen auf Wolke 7 betten. Aber alles, wirklich alles in verdächtiger, unrealistischer Übertreibung.

Was ist denn von überzogenen Liebesschwüren zu halten? Zumal ja auch noch zu Zeitpunkten vermittelt, die es vollkommen ausschließen, dass diese Liebesschwüre realistisch sein können? Richtig: nichts.

Der normale Mensch erkennt die unrealistische Übertreibung per Wimpernschlag, fühlt sich auch sofort verkohlt. Auch das erkennen schon Kinder, auch sie fühlen sich verschaukelt, um dann zu protestieren.

Aber manche Menschen sehnen sich derart nach Anerkennung und Zuneigung, dass sie statt skeptisch zu werden auf der Stelle SÜCHTIG danach sind, wenn ihnen jemand auch noch so unrealistische Liebesschwüre und Komplimente auftischt. Sie sind SÜCHTIG und sie können von dem Suchtstoff gar nicht genug bekommen. Es wirkt wie eine Droge bei ihnen. Und wie bei jeder Sucht, sind sie nun mal abhängig.

Es ist ein spezieller Menschenschlag, der im Angesicht süßer Drogen in Sucht und Abhängigkeit verfällt. Der normale Mensch begegnet dem hingegen mit Skepsis und Ablehnung.


>>> Die kleinen (und später größeren) Gemeinheiten schleichen sich erst mit der Zeit ein.


Von Anfang an ist der Widerspruch gegeben, zusätzlich die unrealistische Übertreibung (z.B. in Form übertriebener und voreiliger Liebesschwüre) und halt die glatte Lüge. Es braucht keine Gemeinheiten um zu erkennen, dass da was nicht stimmen kann. Wer nicht wie ein ausgetrockneter Schwamm sehn-süchtig nach süßen Drogen begehrt, der kann erkennen, dass da was schief läuft im Staate Dänemark.


>>> Später führen die Manipulations- und Destabilisierungstaktiken des Narzissten dazu, dass der Partner sein Selbstwertgefühl verliert und immer mehr an seiner eigenen seelischen Gesundheit zweifelt, weil der Narzisst so viel anders zu erinnern und zu interpretieren scheint als man selbst - was einen emotional immer abhängiger vom Narzissten werden lässt.


Man wird dann immer abhängiger von einem Narzißten, wenn man eine Affinität zur Abhängigkeit hat. Der Narzißt schafft es bei manchen Menschen, sie quasi im Handumdrehen zu Süchtigen zu machen. Und dann sind diese Menschen natürlich in der Falle.

Nehmen wir ein anderes Beispiel bzgl. Sucht. Mir sagte mal ein Alkoholiker, dass er schon mit dem ersten Glas Bier süchtig gewesen sei. Erstaunlich - nicht wahr? Wie kommt das? Nein, er war sicher nicht körperlich abhängig, nach diesem besagten Gläschen Bier. Aber psychisch. Er stieß da plötzlich auf eine Zauberdroge, welche sein ansonsten belastetes, trostloses Leben mit einem Fingerschnipp aufhübschte. Das Zaubermittel ließ ihn seine Sorgen und Probleme vergessen, es war wundervoll.

Eine frühere Bekannte sagte mir mal, dass sie irgendein Mittelchen in der Klinik verabreicht bekam. Sie sagte mir, dass das Zeug einfach "gigantisch" gewesen sei. Sie hätte den Namen des Mittelchens vergessen und meinte zu mir: "wenn ich den Namen noch wüsste, ich schwöre Dir, ich wäre garantiert süchtig danach".

Ich habe mal eine Frau kennen gelernt, die mit einem Narzißten mal zusammen war. Die war zuvor 6 geschlagene Jahre solo. Hatte sich im Grunde schon damit abgefunden, für immer solo zu sein, weil es "den richtigen Mann" ja nicht geben würde. Diese Frau lebt selbst ihr ganzes Leben schon hinter einer Fassade, in einer Matrix. Sie sorgte dafür, dass sie in einer Art Parallel-Welt existiert, in der ihr ganzer (entsprechend selektierter) Bekanntenkreis bestens mitspielt. Einen kritischen Dialog mit Dritten, gar echte Kritik an ihren Vorstellungen und Verhalten, kannte sie nicht. Sie sagte selbst, dass ihr Bekanntenkreis "nur aus A...kriechern" bestünde. Sich gegenseitig etwas in der Matrix vormachen. Jau! Und dann kam dieser Narzißt. Ich weiß nicht, ob er nur einen Tag brauchte oder doch 2 oder 3 Tage, um die Frau süchtig nach ihm zu machen. Richtig süchtig! Was konnte der Typ schmalzen und was konnte er für Liebestänze veranstalten! Eine echte Pracht! Unglaublich, wie im Märchen! Die Frau war total begeistert und endlos happy, anstatt die unrealistische Übertreibung zu erkennen, all die Widersprüche. Und natürlich half sich tatkräftig mit, die endlos vielen Ungereimtheiten zu verdrängen und wegzuerklären. Kunststück, sie wollte nicht wissen, sie wollte dass alles "echt" ist. Erst als sie ihn beim Fremdgehen ertappte und daraufhin krankenhausreif geschlagen wurde, zerplatzte die Blase.

Aber weder das Fremdgehen, noch die heftigen Schläge waren das eigentlich Schlimme. Nein, das wirklich Schlimme war, dass sie feststellen musste, ihrer eigenen Wahrnehmung, ihrem Beurteilungs- und Einschätzungsvermögen nicht vertrauen zu können.

Stelle Dir das mal vor! Uhhhh... ganz schlecht.


>>> Aber dazu muss man sich schon ein bisschen mit dem Thema beschäftigt haben.


Mit dem Erkennen der Lüge, des Widerspruchs und der unrealistischen Übertreibung beschäftigen wir uns spätestens ab dem 3. Lebensjahr mit höchster Intensität. Wie gesagt: wir sind Super-Asse auf dem Gebiet... wenn, ja wenn es da nicht bei manchen eine Sache gäbe, die das Wahrnehmungs-, Beurteilungs- und Einschätzungsvermögen massiv eintrüben würde.

Somit erkennt der Mensch, der übertriebene Sehnsüchte in sich hegt nicht mehr jene Übertreibung, die seine übertriebenen Sehnsüchte bedienen.

Es erkennt auch nicht der Mensch die ihm vorgegaukelte Fassade, der selbst hinter einer Fassade lebt.

Ebenso erkennt der Mensch, der sich selbst etwas vormacht nicht mehr, wenn ihm etwas vorgemacht wird.

Und der Lügner erkennt die Lüge nicht mehr.

Ist es nicht seltsam, dass ausgerechnet professionelle Betrüger besonders leicht auf Betrug reinfallen? Da gab es doch mal den amüsanten Fall, dass ein Profi-Betrüger eine Mail bekam, die ihm bekundete, er möge doch seine "geerbten Millionen" in Südafrika abholen. Ein entfernter Verwandter hätte ihn zum Alleinerben gemacht. Um sein Erbe antreten zu können, müsse er jedoch die Notar-Gebühren in Höhe von 5000 Euro vorab bezahlen. Blind und süchtig nach den vielen versprochenen Millionen tat das der Profi-Betrüger natürlich auch...



>>> Wer völlig unvorbereitet an einen Narzissten gerät, der kann auch als bisher gesunder Mensch den Absprung verpassen.



Kein Mensch ist bezüglich Lug, Trug, Widersprüche und unrealistischer Übertreibung "völlig unvorbereitet". Im Gegenteil, wir Menschen sind auf dem Gebiet ausgebuffte Profis. Sofern man den Lug und Trug als solchen auch tatsächlich erkennen möchte, wenn er denn zugegen ist. Das ist nicht bei jedem Menschen der Fall.


>>> Im Gegenteil, grade als seelisch gesunder Mensch ohne besondere schlechte Erfahrungen kann man völlig von der destruktiven Art eines Narzissten überrollt werden - man vermutet einfach nicht, dass Menschen wirklich SO böswillig sein können.


Man braucht auch keine Böswilligkeit zu unterstellen. Es reicht die gesunde und natürliche Skepsis, wenn einem Auffälliges, Absonderliches präsentiert wird. Z.B. rasch einsetzende Liebestänze und Liebesbeteuerungen, über alle Maßen in die Lüfte Gehebe, auffällig überzogene Grandiositäten, gar noch in Kombination mit nicht stets konformem Verhalten, sollten problemlos erkannt werden und sodann skeptisch werden lassen.

Gerade und insbesondere, wenn das (grandiose) Reden hier und da nicht wirklich konform mit dem Verhalten ist.

---

Zusammenfassung:

Der normale Mensch ist ein exquisiter Experte in Sachen "Erkennung von Lügen, Widersprüchen, Übertreibungen". Er trainiert das von Kindesbeinen an. Das ist auch sehr wichtig, denn jeder Mensch möchte Schaden abwenden, möchte wissen, was los ist, fühlt sich durch Lügen, Widersprüche, grandiose Übertreibungen verschaukelt. Weiß, dass er all dem keineswegs vertrauen kann, dass da etwas Anderes dahinter steckt. Und dieses Andere ist gefährlich für ihn, da es nicht seine persönlichen Interessen und Wünsche respektiert und achtet. U.a. das Interesse an (seelischer) Unversehrtheit. Daher lehnt er all das ab und daher ist es wichtig, es zu erkennen, wenn "Absonderliches" passiert.

Der aufgrund übersteigerter Sehnsüchte getriebene Mensch hingegen, der ist süchtig danach, dass seine übersteigerten Sehnsüchte bedient werden. Je mehr, desto besser. Daher entwickelt er keine Skepsis im Angesicht grandios überzogener Suchterfüllung.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 18:18
In Antwort auf prue_12573551


von solch typen sollte man sich fernhalten,man selbst merkt es leider nicht sofort.mein exmann war einer,bzw.wird noch immer so sein.da er berufsbedingt sehr oft fort war und ein sehr guter schauspieler war,war er nicht leicht zu durchschauen.wenn mir dinge komisch vorkamen,wurden diese gleich wieder verdrängt,denn wenn er wollte,konnte er sich überschlagen mit geschenken,aufmerksamkeiten,nu r um seine kranke art zu verstecken.

ich hatte keine ahnung,was narzissmus bedeutet und ja ich befinde mich selbst in einer therapie wegen dem.
dort fiel der begriff und ich schaute hinterher mal im internet nach und mir wurd schlecht,denn all das passte auf ihn zu und ich hatte selbst schon geglaubt,das ich langsam verrückt werde!sie lügen,selbst wenn es genügend beweise gibt,die gegen sie sprechen.

das schlimmste ist,das sie so glaubhaft rüberkommen.
leider hab ich mit diesem typen auch noch zwei kinder,erst danach veränderte er sich so richtig.wurd in den letzten jahren so schlimm,das ich mich gott sei dank von ihm trennte.
nur dieselben kranken spielchen,die er mit mir machte,versucht er jetzt mit den kindern zu machen,ich könnte geschichten erzählen,wahnsinn............. ...
lasse es aber nicht mehr zu,das auch nur irgendwer von uns dreien manipuliert wird.

du kannst mich gerne privat anschreiben,wenn du mehr wissen möchtest.

lieben gruß!

Narzissmus und Lügen...kann man das in einem Atemzug nennen?
Erstmals hallo, ich bin ganz neu hier und kenne mich überhaupt nicht aus. Ich probiers jetzt einfach mal so:

Meine Erfahrung mit Narzissmus habe ich in einer fast 1-jährigen Affäre mit einem extremen Narzissten gemacht. Schon Monate habe ich mich über diese Persönlichkeitsstörung informiert und Bücher über dieses Thema "verschlungen". Was mich aber am meisten interessiert ist die Verbindung zum Lügen oder sich eine parallel-Welt aufzubauen. Wer hat damit auch Erfahrungen gemacht?? Es wird in Büchern oftmals nur angeschnitten. Mich selbst interessiert es so stark und hoffe hier auf Reaktionen von euch!? Mir wurde das "Leben" (des Narzissten) nur vorgegaukelt und illusioniert. Irgendwann nach fast 1 Jahr habe ich durch viel Recherchen herausbekommen, dass alles nur erfunden und erlogen war!
Habe aber jetzt auch durch das viele Wälzen von Literatur über mich herausgefunden, dass ich eine "dependente" Persönlichkeit bin - ... habe mich nie getraut, etwas in der Beziehung gegen diese Lügerei zu unternehmen.
Nachdem ich mal wieder....(kennt man ja bei Narzissten) aufs allerschlimmste von diesem Menschen gedemütigt wurde habe ich tatsächlich das Verhältnis sofort abgebrochen. Nach ein paar Wochen habe ich ihm einen saftigen Brief geschrieben, der ihn mit all seinen Lügen und Manipulationen gestellt hat. Er beharrte immer sehr auf Ehrlichkeit und Vertrauen. Und sich auszusprechen über alle belastenden Dinge.....
Bis zum heutigen Tage habe ich nicht einen Ton (SMS oder Mail oder Telefonat) gehört.
Habt ihr auch solche Erfahrungen mit Narzissten gemacht. Dass sie EXTREM lügen. Ich konnte es nicht verstehen, dass ein Mensch so lügen kann...
Freue mich schon über Antworten von euch hier.
Vielen Dank!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 18:27

Ja,
ein Narzisst kann einen anderen Menschen so kaputt machen! Der Narzisst lebt vor allem davon, dass er andere Menschen klein hält. Das bedeutet, dass er sich selbst für überwichtig hält und die Bedürfnisse des Partners abwürgt und dieser dann oft selbst überzeugt davon ist, keine eigenen Bedürfnisse mehr zu haben. Das Problem an der ganzen Sache ist diese, dass ein Narzisst nicht von anfang an zu durchschauen ist und sich mit der Zeit gewisse Verhaltensmuster entwickeln, die ihn vergrößern und den Partner verkleinern. Der Narzisst kann sich allerdings nur so aufblasen, weil er ein geeignetes Opfer gefunden hat! Ich würde also glatt behaupten, und das sage ich aus eigener Erfahrung, dass der Narzisst genauso psychisch labil ist, wie der Partner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2010 um 11:21
In Antwort auf merlyn_12530539

Narzissmus und Lügen...kann man das in einem Atemzug nennen?
Erstmals hallo, ich bin ganz neu hier und kenne mich überhaupt nicht aus. Ich probiers jetzt einfach mal so:

Meine Erfahrung mit Narzissmus habe ich in einer fast 1-jährigen Affäre mit einem extremen Narzissten gemacht. Schon Monate habe ich mich über diese Persönlichkeitsstörung informiert und Bücher über dieses Thema "verschlungen". Was mich aber am meisten interessiert ist die Verbindung zum Lügen oder sich eine parallel-Welt aufzubauen. Wer hat damit auch Erfahrungen gemacht?? Es wird in Büchern oftmals nur angeschnitten. Mich selbst interessiert es so stark und hoffe hier auf Reaktionen von euch!? Mir wurde das "Leben" (des Narzissten) nur vorgegaukelt und illusioniert. Irgendwann nach fast 1 Jahr habe ich durch viel Recherchen herausbekommen, dass alles nur erfunden und erlogen war!
Habe aber jetzt auch durch das viele Wälzen von Literatur über mich herausgefunden, dass ich eine "dependente" Persönlichkeit bin - ... habe mich nie getraut, etwas in der Beziehung gegen diese Lügerei zu unternehmen.
Nachdem ich mal wieder....(kennt man ja bei Narzissten) aufs allerschlimmste von diesem Menschen gedemütigt wurde habe ich tatsächlich das Verhältnis sofort abgebrochen. Nach ein paar Wochen habe ich ihm einen saftigen Brief geschrieben, der ihn mit all seinen Lügen und Manipulationen gestellt hat. Er beharrte immer sehr auf Ehrlichkeit und Vertrauen. Und sich auszusprechen über alle belastenden Dinge.....
Bis zum heutigen Tage habe ich nicht einen Ton (SMS oder Mail oder Telefonat) gehört.
Habt ihr auch solche Erfahrungen mit Narzissten gemacht. Dass sie EXTREM lügen. Ich konnte es nicht verstehen, dass ein Mensch so lügen kann...
Freue mich schon über Antworten von euch hier.
Vielen Dank!

Schade, ....
Dachte eigentlich, irgendemand kann mir vielleicht weiterhelfen....
Bis dato habe ich zu meinem Anliegen vom 16.09. noch keine Antwort erhalten, die mich wirklich weiterbringt. Gibt es jemanden hier, der sich vielleicht privat mit mir austauschen möchte. Lügen Narzissten wirklich so sehr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2010 um 14:26
In Antwort auf merlyn_12530539

Schade, ....
Dachte eigentlich, irgendemand kann mir vielleicht weiterhelfen....
Bis dato habe ich zu meinem Anliegen vom 16.09. noch keine Antwort erhalten, die mich wirklich weiterbringt. Gibt es jemanden hier, der sich vielleicht privat mit mir austauschen möchte. Lügen Narzissten wirklich so sehr?

In dem sinne
lügen narzissten ja nicht. so wie ich das verstanden habe, wirkt das, was wir "normale" höchstens im nachhinein als lüge entlarven, so überzeugend und glaubwürdig aus dem mund eines narzissten, weil das für ihn seine wahrheit ist.

lies mal "die masken der niedertracht". darin findest du was zu dem thema. ich habe es gelesen, um mir sicher zu sein, es mit einem narzissten zu tun zu haben- das thema lügen hat mich also konkret nicht so interessiert, wie die typischen kommuniationsformen des nicht-sagens, etc.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2010 um 19:36
In Antwort auf merlyn_12530539

Narzissmus und Lügen...kann man das in einem Atemzug nennen?
Erstmals hallo, ich bin ganz neu hier und kenne mich überhaupt nicht aus. Ich probiers jetzt einfach mal so:

Meine Erfahrung mit Narzissmus habe ich in einer fast 1-jährigen Affäre mit einem extremen Narzissten gemacht. Schon Monate habe ich mich über diese Persönlichkeitsstörung informiert und Bücher über dieses Thema "verschlungen". Was mich aber am meisten interessiert ist die Verbindung zum Lügen oder sich eine parallel-Welt aufzubauen. Wer hat damit auch Erfahrungen gemacht?? Es wird in Büchern oftmals nur angeschnitten. Mich selbst interessiert es so stark und hoffe hier auf Reaktionen von euch!? Mir wurde das "Leben" (des Narzissten) nur vorgegaukelt und illusioniert. Irgendwann nach fast 1 Jahr habe ich durch viel Recherchen herausbekommen, dass alles nur erfunden und erlogen war!
Habe aber jetzt auch durch das viele Wälzen von Literatur über mich herausgefunden, dass ich eine "dependente" Persönlichkeit bin - ... habe mich nie getraut, etwas in der Beziehung gegen diese Lügerei zu unternehmen.
Nachdem ich mal wieder....(kennt man ja bei Narzissten) aufs allerschlimmste von diesem Menschen gedemütigt wurde habe ich tatsächlich das Verhältnis sofort abgebrochen. Nach ein paar Wochen habe ich ihm einen saftigen Brief geschrieben, der ihn mit all seinen Lügen und Manipulationen gestellt hat. Er beharrte immer sehr auf Ehrlichkeit und Vertrauen. Und sich auszusprechen über alle belastenden Dinge.....
Bis zum heutigen Tage habe ich nicht einen Ton (SMS oder Mail oder Telefonat) gehört.
Habt ihr auch solche Erfahrungen mit Narzissten gemacht. Dass sie EXTREM lügen. Ich konnte es nicht verstehen, dass ein Mensch so lügen kann...
Freue mich schon über Antworten von euch hier.
Vielen Dank!

Lügen vs. "ver-rückte" Wahrnehmung
Hallo,

ich war mit einem Narzissten verheiratet, das hat sich aber erst nach der Trennung mit voller Wucht präsentiert.

Nach meiner Erfahrung lügt der Narzisst nicht. Es ist viel schlimmer: Er ist davon überzeugt, was er sagt. Mit dieser "Glaubwürdigkeit" schafft er es andere so zu manipulieren, dass sie ihm die unglaublichsten Sachen abnehmen. Er ist einfach davon überzeugt, dass er (und nur er) die richtige Wahrnehmung hat. Der Fachbegriff heißt "konfabulieren" und bedeutet hemmungsloses Lügen. Da ein Narzisst seine 'ver-rückte' Wahrnehmung und sein 'dadurch ebenso ver-rücktes' Handeln praktisch nie in Frage stellt (denn für ihn ist es ja schlüssig), soll nach Aussage von Fachleuten, die ich befragt habe, diese Charakterneurose de facto nicht zu behandeln sein. Zumindest ab einem gewissen Alter. Und es macht jede sachliche, vernünftige Auseinandersetzung unmöglich, denn man lebt sozusagen in unterschiedlichen Welten. Das ist jedenfalls meine Erfahrung mit Menschen mit dieser Persönlichkeitsstörung.

Ein Anzeichen soll übrigens u. a. eine idealisierte Vorstellung von Liebe sein - das passt ja wohl zu dem, was Du erlebt hast, wenn ich es richtig verstanden habe.

Das Buch "Masken der Niedertracht" kann ich ebenfalls jedem empfehlen, der den Verdacht hat, mit einem Narzissten zu tun zu haben. Es ist in SEHR deutlicher Sprache geschrieben. Mir tat es gut, weil es den Wahnsinn, den ich erlebt habe und leider immer noch erlebe (gemeinsame Kinder) so präzise beschreibt.

Alles Gute

Machiavellina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2010 um 18:21
In Antwort auf alana_12705049

Lügen vs. "ver-rückte" Wahrnehmung
Hallo,

ich war mit einem Narzissten verheiratet, das hat sich aber erst nach der Trennung mit voller Wucht präsentiert.

Nach meiner Erfahrung lügt der Narzisst nicht. Es ist viel schlimmer: Er ist davon überzeugt, was er sagt. Mit dieser "Glaubwürdigkeit" schafft er es andere so zu manipulieren, dass sie ihm die unglaublichsten Sachen abnehmen. Er ist einfach davon überzeugt, dass er (und nur er) die richtige Wahrnehmung hat. Der Fachbegriff heißt "konfabulieren" und bedeutet hemmungsloses Lügen. Da ein Narzisst seine 'ver-rückte' Wahrnehmung und sein 'dadurch ebenso ver-rücktes' Handeln praktisch nie in Frage stellt (denn für ihn ist es ja schlüssig), soll nach Aussage von Fachleuten, die ich befragt habe, diese Charakterneurose de facto nicht zu behandeln sein. Zumindest ab einem gewissen Alter. Und es macht jede sachliche, vernünftige Auseinandersetzung unmöglich, denn man lebt sozusagen in unterschiedlichen Welten. Das ist jedenfalls meine Erfahrung mit Menschen mit dieser Persönlichkeitsstörung.

Ein Anzeichen soll übrigens u. a. eine idealisierte Vorstellung von Liebe sein - das passt ja wohl zu dem, was Du erlebt hast, wenn ich es richtig verstanden habe.

Das Buch "Masken der Niedertracht" kann ich ebenfalls jedem empfehlen, der den Verdacht hat, mit einem Narzissten zu tun zu haben. Es ist in SEHR deutlicher Sprache geschrieben. Mir tat es gut, weil es den Wahnsinn, den ich erlebt habe und leider immer noch erlebe (gemeinsame Kinder) so präzise beschreibt.

Alles Gute

Machiavellina


richtig, er lügt nie, sondern mnipuliert unfassbar gut damit, dass er eine ganz eigene "wahrheit" hat, die er deshalb so überzeugend rüberbringt.

sobald du aber in seine missgunst fällst, fängt ein ekelhaft erniedrigendes und perfides spiel mit deiner perönlichkeit an. das, was er vorher verdeckt gemacht hat, macht er jetzt öffentlich. du kommst nicht gegen ihn und diese zerstörerische allmacht an.

bähhhhhhhhhh, also ich will gar nicht an die zeit zurückdenken. widerlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2010 um 18:23
In Antwort auf alana_12705049

Lügen vs. "ver-rückte" Wahrnehmung
Hallo,

ich war mit einem Narzissten verheiratet, das hat sich aber erst nach der Trennung mit voller Wucht präsentiert.

Nach meiner Erfahrung lügt der Narzisst nicht. Es ist viel schlimmer: Er ist davon überzeugt, was er sagt. Mit dieser "Glaubwürdigkeit" schafft er es andere so zu manipulieren, dass sie ihm die unglaublichsten Sachen abnehmen. Er ist einfach davon überzeugt, dass er (und nur er) die richtige Wahrnehmung hat. Der Fachbegriff heißt "konfabulieren" und bedeutet hemmungsloses Lügen. Da ein Narzisst seine 'ver-rückte' Wahrnehmung und sein 'dadurch ebenso ver-rücktes' Handeln praktisch nie in Frage stellt (denn für ihn ist es ja schlüssig), soll nach Aussage von Fachleuten, die ich befragt habe, diese Charakterneurose de facto nicht zu behandeln sein. Zumindest ab einem gewissen Alter. Und es macht jede sachliche, vernünftige Auseinandersetzung unmöglich, denn man lebt sozusagen in unterschiedlichen Welten. Das ist jedenfalls meine Erfahrung mit Menschen mit dieser Persönlichkeitsstörung.

Ein Anzeichen soll übrigens u. a. eine idealisierte Vorstellung von Liebe sein - das passt ja wohl zu dem, was Du erlebt hast, wenn ich es richtig verstanden habe.

Das Buch "Masken der Niedertracht" kann ich ebenfalls jedem empfehlen, der den Verdacht hat, mit einem Narzissten zu tun zu haben. Es ist in SEHR deutlicher Sprache geschrieben. Mir tat es gut, weil es den Wahnsinn, den ich erlebt habe und leider immer noch erlebe (gemeinsame Kinder) so präzise beschreibt.

Alles Gute

Machiavellina

Idealisierte vorstellung von liebe?
das würde mich mal genauer interessieren. sofern ich weiß, sind narzissten gar nicht fähig liebe zu empfinden, sondern saugen einen aus.

d.h. ich hatte imer das gefühl, er glaubt nur, das ich ihn liebe, wenn ich für ihn/wegen ihm leide, aber mich trotzdem nicht verabschiede....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2010 um 19:41
In Antwort auf klava_12081996

Idealisierte vorstellung von liebe?
das würde mich mal genauer interessieren. sofern ich weiß, sind narzissten gar nicht fähig liebe zu empfinden, sondern saugen einen aus.

d.h. ich hatte imer das gefühl, er glaubt nur, das ich ihn liebe, wenn ich für ihn/wegen ihm leide, aber mich trotzdem nicht verabschiede....

Idealisierung der Liebe
Ja genau, so ist jedenfalls meine Erfahrung: Hohe moralische Ansprüche an die Umwelt/Gesellschaft, hohe Ansprüche an die Liebesfähigkeit des anderen. Sie selber glauben zu lieben, sind aber in der Lage, Dich von heute auf morgen fallen zu lassen, wenn Du seine Spielregeln nicht mehr mitspielst. Mag jeder selbst entscheiden, ob das Liebe sein kann.

Bei einem Narzissten wird jeder zum "Selbstobjekt", so der Fachausdruck. Das bedeutet, so weit ich es verstanden habe, dass jeder für ihn nur dann "wertvoll" ist, wenn er genau das tut, was er will (etwas vereinfacht ausgedrückt). Er ist also nicht in der Lage zu erkennen, was den anderen als Individuum ausmacht. Es fehlt die emotionale Möglichkeit der Empathie.

Soweit ich mich eingelesen habe, lässt S. Freud grüssen: Diese Charakterneurose führt zurück auf die Kindheit. Ich weiß nicht, ob es auch eine genetische Komponente hierbei gibt. Würde mich aber nicht wundern, wenn ich die Familie meines Ex-Mannes betrachte.

Gruß an alle von Machiavellina - eine Bitte: Könnt Ihr mal in meinen Thread gucken, ich könnte ein paar ernst gemeinte, konstruktive Gedanken gebrauchen! Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2010 um 19:47
In Antwort auf merlyn_12530539

Schade, ....
Dachte eigentlich, irgendemand kann mir vielleicht weiterhelfen....
Bis dato habe ich zu meinem Anliegen vom 16.09. noch keine Antwort erhalten, die mich wirklich weiterbringt. Gibt es jemanden hier, der sich vielleicht privat mit mir austauschen möchte. Lügen Narzissten wirklich so sehr?

Antwort im anderen Pfad
Hallo,

ich bin ja nun auch neu hier, deshalb verstehe ich die Systematik der Unter-Unter-Verzeichnisse noch nicht ganz. Ich hatte auf Deine ursprüngliche Frage geantwortet, aber irgendwie auf einem anderen Unterverzeichnis, deshalb weiß ich gar nicht, ob Dich als Autorin die Antwort überhaupt erreicht hat. Schau doch mal am 26.9. - vielleicht hilft es Dir etwas weiter.

Gruß Machiavellina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2010 um 9:07

Warnung!sehr langer text!!!!!
also,es passt 100% auf meinem mann zu,habe mir vor kurzem auch ein buch dazu gekauft.erst jetzt verstehe ich sovieles!ich dachte viele jahre lang,ich wäre selbst verrückt,dieses und vieles mehr wird in diesem buch beschrieben.es heisst:
die masken der niedertracht und ist von marie-france hirigoyen.
ich selbst hatte immer wieder versucht,erklärungen zu finden,warum mein mann zu mir war,wie er war,klammerte mich an jede noch so kleine aufmerksamkeit,nur um mich selbst davon zu überzeugen,so schlimm kann er gar nicht sein,er liebt mich doch irgendwie,halt auf seine art und weise,pustekuchen.

also:
es handelt sich um eine seelische zerstörung,was mit dem partner des narzissten passiert.
man wird verspottet,nicht ernst genommen,darf nicht widersprechen,nur die meinung des partners zählt.man selbst verliert immer mehr sein eigenes ich,wird geblendet vom narzissten.
sie nehmen einem das ganze selbstbewusstsein.

ich selbst war gefährdet,weil ich in meiner kindheit nicht genug liebe bekommen habe,zwischen meinen eltern herrschte immer nur streit und abneigung und ich war regelrecht drauf fixiert,später es ganz anders zu machen,ich hatte diesen traum von einer heilen welt.mit ehemann,kindern,haus.etwas naiv,ich weiss.
als ich meinen mann kennenlernte,hatte er leichtes spiel mit mir,ich liess mich so leicht um den finger wickeln,leider.er hatte großen charme,war ja so hilfsbereit,beliebt.so hatte ich mich in ihn verliebt.
doch nach einiger zeit,stellte ich fest,das so einiges nicht so ganz stimmte.z.b. sprach ich ihn drauf an(affären),stritt er alles ab,versuchte,den spiess umzudrehen,ich wäre wohl diejenige,die ihm fremdgeht und wolle es nur auf ihn abschieben!!??

er konnte perfekt den spiess umdrehen,er war der fremdgeher,aber mich machte er fertig,nörgelte an mir rum,ich würde rumlaufen wie eine ... mal war ich zu fett,mal beschimpfte er mich,ich würde aussehen,als wenn ich aids hätte oder wie ein opfer aus einem konzentrationslager!!!!so extrem wurde er im letzten stadium.
er war ein meister im verdrehen der wahrheit.selbst wenns nur so vor lügen schrie und sich alles widersprach,nein,er konnte ganz seelenruhig weiterlügen,widersprach sich aber selbst,da er zu ein und derselben geschichte zig verschiedene versionen auftischte!!

man fängt selbst an,verrückt zu werden,denn auf der anderen seite,ist der partner doch so lieb und nett!!!!von wegen,das ist seine art,dich an ihn zu ketten,er nutzt seine macht aus und seine überlegenheit.

zusammengefasst:
die person hat eine großartige meinung von sich selbst.
glaubt etwas besonderes und einzigartig zu sein.
kann anderen kein glück und freude gönnen,es gibt immer irgendwas,worüber sie herziehen müssen.
er umgibt sich mit sarkasmus,spott und verachtung anderen gegenüber.stellt den partner in der öffentlichkeit bloß.aber nie,das man es ihm wirklich beweisen könnte,denn er macht es so geschickt,das es als spaß rüberkommen soll,in wahrheit aber die verletzung,die vernichtung tatsächlich so gemeint ist.
etwas wie liebe,mitleid,echte zuneigung können sie nicht zulassen.sie sind innen eiskalt,das einzige,was sie spüren ist blanker hass,neid.

sie versuchen,einen immer mehr von der aussenwelt abzuschotten.können einen sogar soweit bringen,das einige sogar schon an selbstmord dachten,habe ich gelesen.

das opfer,der partner,fühlt sich am ende wie gelähmt.man weiss nicht mehr was überhaupt noch wahrheit ist,glaubt selbst letztendlich nichts mehr wert zu sein,man fühlt sich selbst nur noch entweder zu fett,zu hässlich,alles,was der narzisstische partner einem im laufe der jahre genannt hat.
desto beschissener es einem selbst geht,desto mehr blüht der narzisst auf,er empfindet macht und fühlt sich seiner bestätigt.
er kann es einem gut einreden,würde man ihn verlassen,man würde einsam enden,da keiner aus dem freundeskreis sich mit einem jammerlappen wie man selbst ist,abgeben würde.man würde keinen partner mehr wie ihn selbst finden,für immer alleine bleiben,davor haben viele angst,vor allem,wenn dann erstmal kinder mit im spiel sind,wie bei mir.

DIE TRENNUNG:
schafft man den absprung doch,kommt sein ganzes perverses verhalten an die oberfläche,er versucht einen strategisch zu vernichten.jetzt muss er sich nicht mehr verstellen und nett tun.

man wird gewalt und schikanen ausgesetzt.der narzisst selbst stellt sich anderen als opfer dar,der bemitleidet werden muss und da er sehr gut manipulieren kann,glauben ihm tatsächlich sehr viele menschen aus dem freundes und familienkreis!hat man kinder,weigert er sich,mit einem selbst kontakt zu halten,er stellt die bedingungen bez. treffens seis per sms oder email,kommt dann aber meistens nicht.man kann mit ihm nichts regeln.er spielt seine macht weiter aus,auch was das zahlen des unterhalts betrifft,er geniesst es,das man weiter von ihm abhängig ist in einer gewissen art,will das man bettelt!!!

schafft man es,diesem teufelskreis zu entkommen,sind die kinder dran!es werden die eigenen kinder gegen einen aufgehetzt!nur so,kann er noch weiterhin seine spielchen weitertreiben.den kindern wird ebenfalls eingetrichtert,sie wären nichts wert,weicheier,selbst ihnen gegenüber kann er keine wahren gefühle zeigen,es ist alles nur kalkulation,berechnend.

es stehen einem harte zeiten bevor,aufhören wird der narzisst nie.das beste ist,den kontakt soweit es geht abzubrechen,auf keine emails oder sms mehr zu antworten und sich ämter zur hilfe zu holen.natürlich können die nicht sehr viel dazu sagen,aber man kann sich zumindest finanzielle unterstützung holen,durch therapien daran arbeiten,sein eigenes selbstbewusstsein zurück zu erlangen und sich auf das zu konzentrieren,was einem selbst wichtig ist und gut tut.

kannst mich sehr gerne auch privat anschreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2010 um 17:52
In Antwort auf alana_12705049

Lügen vs. "ver-rückte" Wahrnehmung
Hallo,

ich war mit einem Narzissten verheiratet, das hat sich aber erst nach der Trennung mit voller Wucht präsentiert.

Nach meiner Erfahrung lügt der Narzisst nicht. Es ist viel schlimmer: Er ist davon überzeugt, was er sagt. Mit dieser "Glaubwürdigkeit" schafft er es andere so zu manipulieren, dass sie ihm die unglaublichsten Sachen abnehmen. Er ist einfach davon überzeugt, dass er (und nur er) die richtige Wahrnehmung hat. Der Fachbegriff heißt "konfabulieren" und bedeutet hemmungsloses Lügen. Da ein Narzisst seine 'ver-rückte' Wahrnehmung und sein 'dadurch ebenso ver-rücktes' Handeln praktisch nie in Frage stellt (denn für ihn ist es ja schlüssig), soll nach Aussage von Fachleuten, die ich befragt habe, diese Charakterneurose de facto nicht zu behandeln sein. Zumindest ab einem gewissen Alter. Und es macht jede sachliche, vernünftige Auseinandersetzung unmöglich, denn man lebt sozusagen in unterschiedlichen Welten. Das ist jedenfalls meine Erfahrung mit Menschen mit dieser Persönlichkeitsstörung.

Ein Anzeichen soll übrigens u. a. eine idealisierte Vorstellung von Liebe sein - das passt ja wohl zu dem, was Du erlebt hast, wenn ich es richtig verstanden habe.

Das Buch "Masken der Niedertracht" kann ich ebenfalls jedem empfehlen, der den Verdacht hat, mit einem Narzissten zu tun zu haben. Es ist in SEHR deutlicher Sprache geschrieben. Mir tat es gut, weil es den Wahnsinn, den ich erlebt habe und leider immer noch erlebe (gemeinsame Kinder) so präzise beschreibt.

Alles Gute

Machiavellina

Danke...
für deinen Beitrag. Das Buch hab ich auch gelesen und zig andere über Narzissmus. Habe hier einen Beitrag im Forum erhalten über "ver-rückte" Wahrnehmung, der mir weitergeholfen hat.
Danke an alle, die mir auf meinen Beitrag jetzt geantwortet haben.

Ich blick hier noch nicht richtig durch, wie man seine eigenen Beiträge an richtiger stelle platziert. Irgendwann werde ich es noch lernen...

Danke nochmals an Euch.

Gruss Gänsemagd!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2011 um 0:16
In Antwort auf merlyn_12530539

Narzissmus und Lügen...kann man das in einem Atemzug nennen?
Erstmals hallo, ich bin ganz neu hier und kenne mich überhaupt nicht aus. Ich probiers jetzt einfach mal so:

Meine Erfahrung mit Narzissmus habe ich in einer fast 1-jährigen Affäre mit einem extremen Narzissten gemacht. Schon Monate habe ich mich über diese Persönlichkeitsstörung informiert und Bücher über dieses Thema "verschlungen". Was mich aber am meisten interessiert ist die Verbindung zum Lügen oder sich eine parallel-Welt aufzubauen. Wer hat damit auch Erfahrungen gemacht?? Es wird in Büchern oftmals nur angeschnitten. Mich selbst interessiert es so stark und hoffe hier auf Reaktionen von euch!? Mir wurde das "Leben" (des Narzissten) nur vorgegaukelt und illusioniert. Irgendwann nach fast 1 Jahr habe ich durch viel Recherchen herausbekommen, dass alles nur erfunden und erlogen war!
Habe aber jetzt auch durch das viele Wälzen von Literatur über mich herausgefunden, dass ich eine "dependente" Persönlichkeit bin - ... habe mich nie getraut, etwas in der Beziehung gegen diese Lügerei zu unternehmen.
Nachdem ich mal wieder....(kennt man ja bei Narzissten) aufs allerschlimmste von diesem Menschen gedemütigt wurde habe ich tatsächlich das Verhältnis sofort abgebrochen. Nach ein paar Wochen habe ich ihm einen saftigen Brief geschrieben, der ihn mit all seinen Lügen und Manipulationen gestellt hat. Er beharrte immer sehr auf Ehrlichkeit und Vertrauen. Und sich auszusprechen über alle belastenden Dinge.....
Bis zum heutigen Tage habe ich nicht einen Ton (SMS oder Mail oder Telefonat) gehört.
Habt ihr auch solche Erfahrungen mit Narzissten gemacht. Dass sie EXTREM lügen. Ich konnte es nicht verstehen, dass ein Mensch so lügen kann...
Freue mich schon über Antworten von euch hier.
Vielen Dank!

Lügen und Narzissmus
Hallo, habe den Beitrag erst gerade entdeckt. Leider ist er schon fast ein Jahr alt. Ja, ich habe einmal in meinem Leben so eine Erfahrung gemacht. Es war sehr schockierend....Der Typ war ein Narzisst und hat extrem (krankhaft) gelogen. Ich konnte es auch nicht verstehen, wie jemand so lügen kann. Mit einem solchen Menschen kann man keine Beziehung führen.Es war eine sehr schockierende und schmerzhafte Erfahrung. Der Mensch ist aber schon seit langer Zeit aus meinem Leben und ich bin froh darüber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2011 um 0:30
In Antwort auf merlyn_12530539

Schade, ....
Dachte eigentlich, irgendemand kann mir vielleicht weiterhelfen....
Bis dato habe ich zu meinem Anliegen vom 16.09. noch keine Antwort erhalten, die mich wirklich weiterbringt. Gibt es jemanden hier, der sich vielleicht privat mit mir austauschen möchte. Lügen Narzissten wirklich so sehr?

Lügen Narzissten wirklich so sehr
JA! Wenn man will, kann man das auch "eigene Wahrheit" nennen, wie ich hier gelesen habe, aber sie lügen. Zudem fehlt ihnen die Empathiefähigkeit. Sie sind krank. Eine wirkliche Beziehung ist mit Ihnen nicht möglich.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2011 um 11:09

Vor einem Jahr....
...war ich über 4 Monate ja fast 5 Monate mit einem Narzissten zusammen. Rechtzeitig habe ich die Kurve gekratzt. Und ja ich habe das Buch die Masken der Niedertracht gelesen und erkannt was passiert war.

Diese Menschen sind nicht therapierbar!
In erster Linie rücken sie sich an erste Stelle, sie stellen sich auf ein Podest sind die BESTEN, die GRÖßTEN, die TOLLSTEN und mit allem was Du von Dir kundtust wirst Du emotional klein geklopft, in jeder Beziehung.
Narzissten haben immer RECHT - sie haben die tollsten Frauen, die schicksten Häuser, sie machen dich verbal nieder, sie zertreten dich. Und ja, sie können nur mit einer starken Persönlichkeit umgehen, denn eine schwache Person können die nicht kaputt machen, das ist sinnlos. Je mehr diese in therapiie gehen, desto mehr Macht und Oberhand gewinnen sie über dich...meist intelligente Menschen und Menschen in Machtstellungen haben immer leichten Nazrissmus...

Ich kann jeder Person (männlich od. weiblich) nur raten, lauft so schnell ihr könnt....rettet Euer Leben, bevor es zu spät ist.

Fakt ist, diese Menschen behaupten dann dreist, nur ein Selbständiger ist was wert, alle Angestellten sind klein, mies und taugen nichts...diese Menschen können sich nicht unterordnen - meist mangelndes Selbstbewßtsein und Ruhe kehrt erst ein, wenn sie den anderen in den Dreck gestossen haben...

Viel Freude mit so einem Menschen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2011 um 11:14

Du musst mega stark sein...
...und es sofort erkennen, dann erst hast Du eine Chance wegzukommen.

Glaube mir, die sind Anfangs mehr als charmant und zeigen eine große Liebe zu Dir!
Solange bist Du eingelullt bist...
Ganz so einfach ist es nicht, dies zu erkennen und dann zu flüchten...man muss dazu MEGAstark sein...öffnen...tja wer öffnet sich nicht, wenn man eine Partnerschaft anstrebt?

Das Spiel heißt wirfst Du mir ein Häppchen werf ich Dir ein Häppchen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2011 um 11:32
In Antwort auf lubna_876006

Vor einem Jahr....
...war ich über 4 Monate ja fast 5 Monate mit einem Narzissten zusammen. Rechtzeitig habe ich die Kurve gekratzt. Und ja ich habe das Buch die Masken der Niedertracht gelesen und erkannt was passiert war.

Diese Menschen sind nicht therapierbar!
In erster Linie rücken sie sich an erste Stelle, sie stellen sich auf ein Podest sind die BESTEN, die GRÖßTEN, die TOLLSTEN und mit allem was Du von Dir kundtust wirst Du emotional klein geklopft, in jeder Beziehung.
Narzissten haben immer RECHT - sie haben die tollsten Frauen, die schicksten Häuser, sie machen dich verbal nieder, sie zertreten dich. Und ja, sie können nur mit einer starken Persönlichkeit umgehen, denn eine schwache Person können die nicht kaputt machen, das ist sinnlos. Je mehr diese in therapiie gehen, desto mehr Macht und Oberhand gewinnen sie über dich...meist intelligente Menschen und Menschen in Machtstellungen haben immer leichten Nazrissmus...

Ich kann jeder Person (männlich od. weiblich) nur raten, lauft so schnell ihr könnt....rettet Euer Leben, bevor es zu spät ist.

Fakt ist, diese Menschen behaupten dann dreist, nur ein Selbständiger ist was wert, alle Angestellten sind klein, mies und taugen nichts...diese Menschen können sich nicht unterordnen - meist mangelndes Selbstbewßtsein und Ruhe kehrt erst ein, wenn sie den anderen in den Dreck gestossen haben...

Viel Freude mit so einem Menschen....


Gut, dass du da relativ schnell den Absprung geschafft hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2011 um 11:33
In Antwort auf lubna_876006

Du musst mega stark sein...
...und es sofort erkennen, dann erst hast Du eine Chance wegzukommen.

Glaube mir, die sind Anfangs mehr als charmant und zeigen eine große Liebe zu Dir!
Solange bist Du eingelullt bist...
Ganz so einfach ist es nicht, dies zu erkennen und dann zu flüchten...man muss dazu MEGAstark sein...öffnen...tja wer öffnet sich nicht, wenn man eine Partnerschaft anstrebt?

Das Spiel heißt wirfst Du mir ein Häppchen werf ich Dir ein Häppchen..


Was sind denn so die Warnzeichen in der Datingphase?
Kann man das irgendwie eingrenzen/beschreiben, oder hat die Krankheit viel zu verschiedene Erscheinungsformen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2011 um 11:43

Hey...eine frage?
hab das hier so gelesen ...und ja mein Vater ist alkohliker schon seit ich denken kann.....er macht meine mutter auch immer so nieder ...zb

du verdienst doch nichts...hast in deinen leben nichts geschafft...usw aber er arbeitet so hart ..verdient das ganze geld..und macht alles für uns...

er will sich auch immer lob ergattern...und wenn man ihn dan nicht lobt wird er böse ...mhm

kann das auch sowas sein??

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2011 um 11:53
In Antwort auf carola_12947352

Hey...eine frage?
hab das hier so gelesen ...und ja mein Vater ist alkohliker schon seit ich denken kann.....er macht meine mutter auch immer so nieder ...zb

du verdienst doch nichts...hast in deinen leben nichts geschafft...usw aber er arbeitet so hart ..verdient das ganze geld..und macht alles für uns...

er will sich auch immer lob ergattern...und wenn man ihn dan nicht lobt wird er böse ...mhm

kann das auch sowas sein??

lg

Alkoholismus
Das liegt eher am Alkoholismus. Der Alkoholiker muss seine Angehörigen niedermachen, damit er vor sich eine Rechtfertigung hat, zu saufen.

Ich war mit einem Alkoholiker verheiratet und kenne das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2011 um 11:58
In Antwort auf vena_11880019

Alkoholismus
Das liegt eher am Alkoholismus. Der Alkoholiker muss seine Angehörigen niedermachen, damit er vor sich eine Rechtfertigung hat, zu saufen.

Ich war mit einem Alkoholiker verheiratet und kenne das.

Mhm...
du bist aber geschieden oder?? wie hast du es geschaftt zu begreifen das es nicht weiter geht??

ich finde das wahnsin wie das meine mutter aushält ...aber ihr ist auch nicht zu helfen ..den sie geht nie ...ob er gegenüber uns gewalt anwendet oder was anderes ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2011 um 15:35
In Antwort auf carola_12947352

Mhm...
du bist aber geschieden oder?? wie hast du es geschaftt zu begreifen das es nicht weiter geht??

ich finde das wahnsin wie das meine mutter aushält ...aber ihr ist auch nicht zu helfen ..den sie geht nie ...ob er gegenüber uns gewalt anwendet oder was anderes ..

Ja, geschieden
Ja, ich bin glücklich geschieden. Ich bin eine Weile in eine Selbsthilfegruppe gegangen für Angehörige von Alkoholikern. Irgendwann habe ich kapiert, dass es manche nie kapieren werden und dass ich mich um mich selbst kümmern muss. Dann habe ich mir eine Wohnung gesucht und bin gegangen. Die Scheidung habe ich nach angemessener Zeit eingereicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2011 um 8:23

Genauso ist es...
...man sollte sofort die Beine in die Hand nehmen und laufen...man geht sonst vor die Hunde.
Ich habs ja 5 Monate mitgemacht und bin gerannt was das Zeug hält..dennnoch musste ich aufarbeiten..es hat fast weitere 5 Monate gedauert, bis ich wieder auf Normal tickte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2011 um 8:27

Danke für die Rückmeldung
Ich verstehe, was du sagen willst. Danke für die Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2011 um 8:29
In Antwort auf vena_11880019


Gut, dass du da relativ schnell den Absprung geschafft hast.

Ja...
...aber der erste Schritt war der der am meisten weh getan hat...die absolute Kontakverweigerung...total Kontaktsperre.
Man fühlt sich auf einmal einsam und total hilflos...nach 2 Wochen habe ich mich wieder aufgebaut..ein langer Weg, man fragt sich dann immer wieder mal, wie konnte das passieren..wie nur?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2011 um 8:34

Richtig...
...mein Exemplar konnte sich über 8 Wochen total verstellen...da war nichts zu bemerken. Es steigerte sich ganz langsam, bis zum Punkt an dem ich merkte ich schreie ja den Typen an...was ist das denn...???
Dann ging es schnell, immer mehr Warnschüsse meienrseits...wieder 4 Wochen Sonnenschein und dann KNALL kam sein wahres Gesicht raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2011 um 9:34
In Antwort auf vena_11880019

Danke für die Rückmeldung
Ich verstehe, was du sagen willst. Danke für die Antwort.

Bitte gerne geschehen...
...weißt am schlimmsten waren die Vorschriften die er mir auf einmal meinte machen zu müssen.
Dinge wie, die Rocklänge und Aussagen meine Mutter mit ü 80 trägt kürzere Röcke...oder Ansagen wie Deine Meinung ist uninteressant, Du musst und Du darfst nur so sein wie ich es sage und noch schlimmeres...systematisch wurde mir suggeriert alles was ich sage, mache usw. ist nichts wert, das immer wieder und wieder...ekelhaft. Ich mag nicht mehr dran denken dass ich das zugelassen habe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 8:57

Ja ...ich
akzeptier das auch so wenn sie nicht gehn möchte...mittlerweile hab ich halt keine kraft mehr ihr immer zu helfen ...wenns dan nach 3-4 tagen wieder der liebst mann ist ...und vorher würde sie am liebsten sterben ..

mhm aber zieh e bald aus ...dan wirds schon besser werden ..!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 1:13

Reingefallen.....
ich denke, wenn du das einmal erlebt hast, wirst du einfach vorsichtiger sein. dich nicht mehr blenden lassen.

ich hab mich total blenden lassen. er war total charmant, gutaussehend, karrierentyp, bei allen beliebt. er hat mir hunderte sms geschreiben, wie auch briefe. immer mit dem ähnlichen inhalt "ich sei sein schicksal, wir wären füreinander bestimmt, wir werden für immer zusammenbleiben, wir werden heiraten, der wind wird nach unserem tod unsere geschickte singen blablabla" und das schon extrem früh bzw. schnell.

da wir eine weekendbeziehung hatten, haben wir uns nur alle 2 wochen gesehen. aber breiets nach dem ersten date, das ein weekend dauerete hat er mir eine reise nach australienen geschenkt. ich habe gedacht "OMG, geld spielt bei dem keine rolle und habs angenommen". würd ich nie mehr machen. NIE! das ist unrealistisch. wer schenkt dir schon eine reise nach einem weekend? wer? einer der dich an ihn klammern möchte - das du sicher für die reise in 4 monaten noch bei ihm bist. wer schreibt dir briefe und bringt dir geschenke mit? er, weil er permanent in deinem gedächnis sein möchte damit du nicht auf die idee kämst dich mit anderen zu treffen oder ihn zu betrügen.

du wrist blind vor liebe und unterwirfst dich. wirst irgendwodurch abhängig.

meine beziehung endete schlussenlich in demütigung, erniedrigung, kälte, distanz, lüge, drogen und betrügen.

ich leide wie die pest. echt schlimm. sei(d) einfach vorsichtig und geht alles langsamer an. NIEMALS in die ferien gehen nach nur 2 monaten beziehung.weil dann wird er dir ganz sicher das ganz wahre gesicht zeigen. bei einer weekendbeziehung kann man gut schauspielern.

je früher dus merkst umso besser. je später umso mehr erinnerungen sind mit ihm verknüpft. man muss sich lösen. man muss.mit einer solchen person läufst du ins offene messer. aber garantiert!

ein narzisst setzt dir eigenhändig die rosa brille auf - auch wenn du nie gedacht hättest, das du mal eine tragen wirst. ich habe gedacht ich hätte sehr gute menschenkenntisse und würde mich nie demütigen lassen. und was ist rausgekommen.......

sein ziel ist es zu gewinnen und das tut er. mit sicherheitt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2012 um 9:31
In Antwort auf prue_12573551

Warnung!sehr langer text!!!!!
also,es passt 100% auf meinem mann zu,habe mir vor kurzem auch ein buch dazu gekauft.erst jetzt verstehe ich sovieles!ich dachte viele jahre lang,ich wäre selbst verrückt,dieses und vieles mehr wird in diesem buch beschrieben.es heisst:
die masken der niedertracht und ist von marie-france hirigoyen.
ich selbst hatte immer wieder versucht,erklärungen zu finden,warum mein mann zu mir war,wie er war,klammerte mich an jede noch so kleine aufmerksamkeit,nur um mich selbst davon zu überzeugen,so schlimm kann er gar nicht sein,er liebt mich doch irgendwie,halt auf seine art und weise,pustekuchen.

also:
es handelt sich um eine seelische zerstörung,was mit dem partner des narzissten passiert.
man wird verspottet,nicht ernst genommen,darf nicht widersprechen,nur die meinung des partners zählt.man selbst verliert immer mehr sein eigenes ich,wird geblendet vom narzissten.
sie nehmen einem das ganze selbstbewusstsein.

ich selbst war gefährdet,weil ich in meiner kindheit nicht genug liebe bekommen habe,zwischen meinen eltern herrschte immer nur streit und abneigung und ich war regelrecht drauf fixiert,später es ganz anders zu machen,ich hatte diesen traum von einer heilen welt.mit ehemann,kindern,haus.etwas naiv,ich weiss.
als ich meinen mann kennenlernte,hatte er leichtes spiel mit mir,ich liess mich so leicht um den finger wickeln,leider.er hatte großen charme,war ja so hilfsbereit,beliebt.so hatte ich mich in ihn verliebt.
doch nach einiger zeit,stellte ich fest,das so einiges nicht so ganz stimmte.z.b. sprach ich ihn drauf an(affären),stritt er alles ab,versuchte,den spiess umzudrehen,ich wäre wohl diejenige,die ihm fremdgeht und wolle es nur auf ihn abschieben!!??

er konnte perfekt den spiess umdrehen,er war der fremdgeher,aber mich machte er fertig,nörgelte an mir rum,ich würde rumlaufen wie eine ... mal war ich zu fett,mal beschimpfte er mich,ich würde aussehen,als wenn ich aids hätte oder wie ein opfer aus einem konzentrationslager!!!!so extrem wurde er im letzten stadium.
er war ein meister im verdrehen der wahrheit.selbst wenns nur so vor lügen schrie und sich alles widersprach,nein,er konnte ganz seelenruhig weiterlügen,widersprach sich aber selbst,da er zu ein und derselben geschichte zig verschiedene versionen auftischte!!

man fängt selbst an,verrückt zu werden,denn auf der anderen seite,ist der partner doch so lieb und nett!!!!von wegen,das ist seine art,dich an ihn zu ketten,er nutzt seine macht aus und seine überlegenheit.

zusammengefasst:
die person hat eine großartige meinung von sich selbst.
glaubt etwas besonderes und einzigartig zu sein.
kann anderen kein glück und freude gönnen,es gibt immer irgendwas,worüber sie herziehen müssen.
er umgibt sich mit sarkasmus,spott und verachtung anderen gegenüber.stellt den partner in der öffentlichkeit bloß.aber nie,das man es ihm wirklich beweisen könnte,denn er macht es so geschickt,das es als spaß rüberkommen soll,in wahrheit aber die verletzung,die vernichtung tatsächlich so gemeint ist.
etwas wie liebe,mitleid,echte zuneigung können sie nicht zulassen.sie sind innen eiskalt,das einzige,was sie spüren ist blanker hass,neid.

sie versuchen,einen immer mehr von der aussenwelt abzuschotten.können einen sogar soweit bringen,das einige sogar schon an selbstmord dachten,habe ich gelesen.

das opfer,der partner,fühlt sich am ende wie gelähmt.man weiss nicht mehr was überhaupt noch wahrheit ist,glaubt selbst letztendlich nichts mehr wert zu sein,man fühlt sich selbst nur noch entweder zu fett,zu hässlich,alles,was der narzisstische partner einem im laufe der jahre genannt hat.
desto beschissener es einem selbst geht,desto mehr blüht der narzisst auf,er empfindet macht und fühlt sich seiner bestätigt.
er kann es einem gut einreden,würde man ihn verlassen,man würde einsam enden,da keiner aus dem freundeskreis sich mit einem jammerlappen wie man selbst ist,abgeben würde.man würde keinen partner mehr wie ihn selbst finden,für immer alleine bleiben,davor haben viele angst,vor allem,wenn dann erstmal kinder mit im spiel sind,wie bei mir.

DIE TRENNUNG:
schafft man den absprung doch,kommt sein ganzes perverses verhalten an die oberfläche,er versucht einen strategisch zu vernichten.jetzt muss er sich nicht mehr verstellen und nett tun.

man wird gewalt und schikanen ausgesetzt.der narzisst selbst stellt sich anderen als opfer dar,der bemitleidet werden muss und da er sehr gut manipulieren kann,glauben ihm tatsächlich sehr viele menschen aus dem freundes und familienkreis!hat man kinder,weigert er sich,mit einem selbst kontakt zu halten,er stellt die bedingungen bez. treffens seis per sms oder email,kommt dann aber meistens nicht.man kann mit ihm nichts regeln.er spielt seine macht weiter aus,auch was das zahlen des unterhalts betrifft,er geniesst es,das man weiter von ihm abhängig ist in einer gewissen art,will das man bettelt!!!

schafft man es,diesem teufelskreis zu entkommen,sind die kinder dran!es werden die eigenen kinder gegen einen aufgehetzt!nur so,kann er noch weiterhin seine spielchen weitertreiben.den kindern wird ebenfalls eingetrichtert,sie wären nichts wert,weicheier,selbst ihnen gegenüber kann er keine wahren gefühle zeigen,es ist alles nur kalkulation,berechnend.

es stehen einem harte zeiten bevor,aufhören wird der narzisst nie.das beste ist,den kontakt soweit es geht abzubrechen,auf keine emails oder sms mehr zu antworten und sich ämter zur hilfe zu holen.natürlich können die nicht sehr viel dazu sagen,aber man kann sich zumindest finanzielle unterstützung holen,durch therapien daran arbeiten,sein eigenes selbstbewusstsein zurück zu erlangen und sich auf das zu konzentrieren,was einem selbst wichtig ist und gut tut.

kannst mich sehr gerne auch privat anschreiben.

Auf der Suche nach Erklärungen...
landete ich bei verschiedenen Richtungen einer Persönlichkeitsstörung. Ich erkannte vieles in der Borderline-Persönlichkeitsstörung, einiges auch im bipolaren Bereich.

Aber nach Monaten der Suche beschreibt dieser Text am genauesten meine Beziehung zu meiner Exfreundin.

Es gibt nur leichte Unterschiede bzw. sie hat die gleichen Absichten wie dein Exfreund einfach nur anders in die Tat umgesetzt. Den gemeinsamen Bekannten- und Freundeskreis über Wochen mit allerlei negativen Geschichten von mir solange weichgeklopft, bis er es glaubte. Keiner von ihnen hinterfragte, wieso sie heute erzählt, dass sie wegen meiner vielen Flirterei schlussmachte(ich hab wegen ihr so gut wie kaum Freundschaften gepflegt während der Beziehung, Flirten war da weltfremd) und am nächsten Tag erzählt sie, ich sei psychisch krank, weil ich sie am Tag davor so nannte. Und sie litt sehr stark unter mir, während ich psychiatrische Hilfe brauchte, um meinen Blutdruck und meine Depression zu unterdrücken (Sport half dann schon nicht mehr). Gleichzeitig hatte sie sich nach 2 Wochen der Trennung einen Studienkollegen geangelt, der schon länger hinter ihr her war. Freunden gegenüber stellte sie ihn dar, als gefiele ihr am besten, dass er einfach "verfügbar und dauerinteressiert" gewesen ist. Während der Trennung datete sie einen Mann in meinem Alter, den sie aber schnell wieder sein ließ, weil er richtige Gefühle aufbaute.
Für mich war das alles ein einziger Kinderzirkus, gleichzeitig musste ich damit klarkommen, dass ich mir das in meinem Alter von 29 noch antun musste und nicht kommen gesehen hatte. Erst seit dem ersten Tag in der gemeinsamen Wohnung verwandelte sie sich heimlich in das, was sie wirklich war. Davor war sie eine ganz andere Person, und ich meine gänzlich. Ich brach langsam ein, konnte nicht mehr studieren. Sie merkte nichts. Mit der Zeit kamen Angst- und Panikattacken auf. Ich versuchte es zu ignorieren, weil ich es schaffen wollte. Ich konnte mir monatelang nicht eingestehen, dass ich die ganze Anstrengung und die Last für eine Illusion aufgebracht habe. Der Mensch, den ich geliebt habe, hat es nie gegeben.
Der letzte Kontakt zu ihr war eine Mail, in der ich ihr sagte, dass ich nichts mehr mit ihr zu tun haben wollte und diese Beziehung nie existiert hat. Und wenn sie (damals kam sie mittlerweile bei dieser Extreme der Lügen an) weiterhin erzählt, ich se gewalttätig, während ich in meinem WG-Zimmer eingeschlossen am Schlafen und Heulen war, weil ich einfach am Ende gewesen bin, dann würde ich zur Polizei gehen.
2 Jahre später, diesen Februar, waren wir zufällig in der gleichen Bar. Ich mit Freunden, sie auch.Als sie mich sah, ging sie zu den Türstehern und erzählte die Psychopathenstory. Ich wurde vor meinen Freunden (die gottseidank Bescheid wussten) bloßgestellt. Nach einer Erklärung ließen die mich aber sein. Meine Exfreundin hielt sich dann ab und an ganz zufällig mit einer Freundin in meiner Nähe auf, wie ich im Augenwinkel bemerkte, während ich mit meinen Freunden redete. Ich vermute, sie habe gelästert.
Damals merkte ich, es wird nie aufhören. Selbst nachdem ich jeglichen Kontakt zu gemeinsam bekannten Leuten (auch über eine Ecke hinaus) beendet hatte und alle Informationskanäle von mir zu ihr sofort abdrehte, wird sie es immer und immer wieder versuchen, mir eine auszuwischen. Obwohl ich erst über einen Wegzug aus dieser Stadt andachte (sie wohnt auch hier, da kann es zu Kreuzungen der Wege kommen), denke ich heute einfach nur daran, sie weiterhin so stark es geht zu ignorieren. Ich hoffe, dass sie mich irgendwann mal vergisst und ich endlich meine Ruhe habe.
Ich habe den neuen Freund nie als Kontrahent oder Rivalen gesehen (sie stellte es trotzdem gern mal bei anderen dar oder warfs mir grundlos vor). Für mich ist er ich am Anfang. Er hat sie und ihr privates Ego nicht verdient, keiner hat es. Hoffentlich wird er sich da rausretten können, wenn sie überhaupt noch zusammen sind.

Tut mir leid für den langen Text. Ich denke aber mal, es wird das Bild ergänzen (vom Unisex-Narzissten)

Vielen Dank für deinen Text, es hat gut getan, es so treffend zu lesen zu bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2015 um 19:54
In Antwort auf prue_12573551

Warnung!sehr langer text!!!!!
also,es passt 100% auf meinem mann zu,habe mir vor kurzem auch ein buch dazu gekauft.erst jetzt verstehe ich sovieles!ich dachte viele jahre lang,ich wäre selbst verrückt,dieses und vieles mehr wird in diesem buch beschrieben.es heisst:
die masken der niedertracht und ist von marie-france hirigoyen.
ich selbst hatte immer wieder versucht,erklärungen zu finden,warum mein mann zu mir war,wie er war,klammerte mich an jede noch so kleine aufmerksamkeit,nur um mich selbst davon zu überzeugen,so schlimm kann er gar nicht sein,er liebt mich doch irgendwie,halt auf seine art und weise,pustekuchen.

also:
es handelt sich um eine seelische zerstörung,was mit dem partner des narzissten passiert.
man wird verspottet,nicht ernst genommen,darf nicht widersprechen,nur die meinung des partners zählt.man selbst verliert immer mehr sein eigenes ich,wird geblendet vom narzissten.
sie nehmen einem das ganze selbstbewusstsein.

ich selbst war gefährdet,weil ich in meiner kindheit nicht genug liebe bekommen habe,zwischen meinen eltern herrschte immer nur streit und abneigung und ich war regelrecht drauf fixiert,später es ganz anders zu machen,ich hatte diesen traum von einer heilen welt.mit ehemann,kindern,haus.etwas naiv,ich weiss.
als ich meinen mann kennenlernte,hatte er leichtes spiel mit mir,ich liess mich so leicht um den finger wickeln,leider.er hatte großen charme,war ja so hilfsbereit,beliebt.so hatte ich mich in ihn verliebt.
doch nach einiger zeit,stellte ich fest,das so einiges nicht so ganz stimmte.z.b. sprach ich ihn drauf an(affären),stritt er alles ab,versuchte,den spiess umzudrehen,ich wäre wohl diejenige,die ihm fremdgeht und wolle es nur auf ihn abschieben!!??

er konnte perfekt den spiess umdrehen,er war der fremdgeher,aber mich machte er fertig,nörgelte an mir rum,ich würde rumlaufen wie eine ... mal war ich zu fett,mal beschimpfte er mich,ich würde aussehen,als wenn ich aids hätte oder wie ein opfer aus einem konzentrationslager!!!!so extrem wurde er im letzten stadium.
er war ein meister im verdrehen der wahrheit.selbst wenns nur so vor lügen schrie und sich alles widersprach,nein,er konnte ganz seelenruhig weiterlügen,widersprach sich aber selbst,da er zu ein und derselben geschichte zig verschiedene versionen auftischte!!

man fängt selbst an,verrückt zu werden,denn auf der anderen seite,ist der partner doch so lieb und nett!!!!von wegen,das ist seine art,dich an ihn zu ketten,er nutzt seine macht aus und seine überlegenheit.

zusammengefasst:
die person hat eine großartige meinung von sich selbst.
glaubt etwas besonderes und einzigartig zu sein.
kann anderen kein glück und freude gönnen,es gibt immer irgendwas,worüber sie herziehen müssen.
er umgibt sich mit sarkasmus,spott und verachtung anderen gegenüber.stellt den partner in der öffentlichkeit bloß.aber nie,das man es ihm wirklich beweisen könnte,denn er macht es so geschickt,das es als spaß rüberkommen soll,in wahrheit aber die verletzung,die vernichtung tatsächlich so gemeint ist.
etwas wie liebe,mitleid,echte zuneigung können sie nicht zulassen.sie sind innen eiskalt,das einzige,was sie spüren ist blanker hass,neid.

sie versuchen,einen immer mehr von der aussenwelt abzuschotten.können einen sogar soweit bringen,das einige sogar schon an selbstmord dachten,habe ich gelesen.

das opfer,der partner,fühlt sich am ende wie gelähmt.man weiss nicht mehr was überhaupt noch wahrheit ist,glaubt selbst letztendlich nichts mehr wert zu sein,man fühlt sich selbst nur noch entweder zu fett,zu hässlich,alles,was der narzisstische partner einem im laufe der jahre genannt hat.
desto beschissener es einem selbst geht,desto mehr blüht der narzisst auf,er empfindet macht und fühlt sich seiner bestätigt.
er kann es einem gut einreden,würde man ihn verlassen,man würde einsam enden,da keiner aus dem freundeskreis sich mit einem jammerlappen wie man selbst ist,abgeben würde.man würde keinen partner mehr wie ihn selbst finden,für immer alleine bleiben,davor haben viele angst,vor allem,wenn dann erstmal kinder mit im spiel sind,wie bei mir.

DIE TRENNUNG:
schafft man den absprung doch,kommt sein ganzes perverses verhalten an die oberfläche,er versucht einen strategisch zu vernichten.jetzt muss er sich nicht mehr verstellen und nett tun.

man wird gewalt und schikanen ausgesetzt.der narzisst selbst stellt sich anderen als opfer dar,der bemitleidet werden muss und da er sehr gut manipulieren kann,glauben ihm tatsächlich sehr viele menschen aus dem freundes und familienkreis!hat man kinder,weigert er sich,mit einem selbst kontakt zu halten,er stellt die bedingungen bez. treffens seis per sms oder email,kommt dann aber meistens nicht.man kann mit ihm nichts regeln.er spielt seine macht weiter aus,auch was das zahlen des unterhalts betrifft,er geniesst es,das man weiter von ihm abhängig ist in einer gewissen art,will das man bettelt!!!

schafft man es,diesem teufelskreis zu entkommen,sind die kinder dran!es werden die eigenen kinder gegen einen aufgehetzt!nur so,kann er noch weiterhin seine spielchen weitertreiben.den kindern wird ebenfalls eingetrichtert,sie wären nichts wert,weicheier,selbst ihnen gegenüber kann er keine wahren gefühle zeigen,es ist alles nur kalkulation,berechnend.

es stehen einem harte zeiten bevor,aufhören wird der narzisst nie.das beste ist,den kontakt soweit es geht abzubrechen,auf keine emails oder sms mehr zu antworten und sich ämter zur hilfe zu holen.natürlich können die nicht sehr viel dazu sagen,aber man kann sich zumindest finanzielle unterstützung holen,durch therapien daran arbeiten,sein eigenes selbstbewusstsein zurück zu erlangen und sich auf das zu konzentrieren,was einem selbst wichtig ist und gut tut.

kannst mich sehr gerne auch privat anschreiben.

Hallo bitte melde dich bei mir privat
Ich habe gerade das gleiche Problem und Kinder sind im
Spiel ganz schlimm...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2016 um 9:59

Jaaa
leider ist das richtig, mein 'Partner hat auch eine NSP laut meinem Therapeuten .
Ich habe auch öfters , oder besser gesagt bis vor kurzen immer Probleme damit.
Er behandelt mich Scheisse, damit er sein eigenes Selbstwertgefühl stärkt. Leider muss ich damit leben, weil ich diesen Mann liebe und inzwischen auch weiss das er mich liebt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen