Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nähe & Zärtlichkeiten in der Beziehung?

Nähe & Zärtlichkeiten in der Beziehung?

29. Januar 2013 um 12:17

Hallo allerseits!
Ich bin mit meinem Freund noch ganz frisch zusammen (3 Monate). Eigentlich bin ich sehr glücklich mit ihm. Wir sehen uns in der Regel jeden 2. Tag, unter der Woche durch Uni/Arbeit erst Abend & am Wochenende auch mal den ganzen Tag. Soweit also alles bestens!
Nur habe ich dennoch ein kleines Problem, wobei ich gerne mal euren Rat hören würde.

Ich brauche zwar wie jeder andere Mensch auch meine Zeit für mich, aber wenn ich mit ihm zusammen bin, möchte ich auch seine Nähe spüren, d.h. mit ihm kuscheln, einfach mal über den Kopf streicheln usw.
Er selber genießt es sehr, wenn ich ihn streichel/kraule. Er bekommt dabei auch jedes Mal Gänsehaut, was ich total süß finde.
Dabei merkt er aber anscheinend nicht, dass ich genau so ein Bedürfnis nach Streicheleinheiten habe, wie er, dabei sage ich immer, wenn er mich mal kurz streichelt, dass ich das sehr mag.

Ich habe ein bisschen Angst, dass ich irgendwann am langen Arm verhungere. Es ist ja nicht so, dass er gar nicht zärtlich ist, aber im Prinzip muss ich mir diese immer selber holen, indem ICH mich ankuschel. Würde ich das nicht tun, würden wir wahrscheinlich beim Film schauen einfach nur nebeneinander liegen und auch ohne kuscheln einschlafen.
Das ist für mich irgendwie nicht befriedigend. Ich möchte nicht immer "angekrochen" kommen, sondern auch einfach mal so von ihm in den Arm genommen werden, ohne vorher selbst die Initiative ergreifen zu müssen.
Und dass er nicht der Typ dafür ist, kann ja auch nicht sein, da er es ja selber sehr genießt, wenn ich ihn kraule etc. und wenn ICH ankomme, geht er ja auch darauf ein. Er hat mich noch nie beim kuscheln oder küssen zurückgewiesen.

Habt ihr einen Rat für mich? Es fällt mir immer schwer, jemanden zu kritisieren, der mir am Herzen liegt. Ich möchte nicht zu ihm sagen ,,es wäre schön, wenn du mich auch mal kraulst", das klingt immer gleich so, als würde ich an ihm rummeckern. Sowas geht ja eigentlich immer nach hinten los.

Mehr lesen

29. Januar 2013 um 12:36

Hmm..
an deiner Stelle würde ich eine zeitlang nicht auf ihn zukommen mit dem kuscheln , irgendwann wird er mekren dass etwas fehlt und dann wird er sicher die kuschelinitiative ergreifen ... spätestens wenn er mit dir schlafen möchte ne spaß aber probiers mal aus ... viel glück !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2013 um 12:47

Aber
das ist doch auch keine Dauerlösung, dass ich ihm jedesmal meine Zärtlichkeiten entziehe, in der Hoffnung, dass er dann selber ankommt. Da verhungere ich ja noch mehr.

Vielleicht sollte ich es doch ansprechen, aber ein bisschen verpacken.
Vielleicht sollte ihn ihn fragen, ob er sich eigentlich freut, wenn wir uns sehen, weil das manchmal gar nicht so rüber kommt, da er mir das zwar mal schreibt, aber mir nie direkt was Liebes sagt & ich das Gefühl habe, würde ich nicht die Initiative zum Kuscheln ergreifen, würden wir es gar nicht machen. Und dass das kein Vorwurf sein soll, mich aber manchmal verunsichert

Klingt das dem Umständen entsprechend ok?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook