Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nähe-Distanz Problem in der Beziehung

Nähe-Distanz Problem in der Beziehung

13. Mai um 19:16

Hallöchen allerseits, bisher war ich nur stille Mitleserin, doch nun muss ich euch auch mal etwas fragen was mir auf dem Herzen liegt.
Seit 7 1/2 Monaten bin ich mit meinem Partner zusammen, die Beziehung ist an sich auch ganz harmonisch wenn da nur nicht folgendes Problem wäre:

kurz zum Hintergrund: Er 21, wohnt noch zuhause, hat einen jüngeren Bruder (9 Jahre alt) soweit so gut, da seine Mutter in einer Pizzeria arbeitet (weil sie angeblich nichts anderes machen kann aufgrund ihrer Bandscheiben und Knieproblematik), muss er täglich unter der Woche daheim bleiben und auf seinen Bruder aufpassen bis seine Mutter von der Arbeit kommt (je nach Bestellungslage, meist 22 Uhr.
Oftmals treffen wir uns dann bei ihm, das Problem ist das sein Vater (geschieden von seiner Mutter) einen kleinen Hof besitzt, ein paar Hühner und 8 Schweine, auf diesen Hof er hobbymäßig hilft er selbst hat zudem noch 6 große Felder mit Mais, Getreide, Zuckerrüben Anbau, das Problem hier ran ist das er jeden Tag nach der Arbeit dort hin fährt (von 17-20 Uhr) und wir uns erst danach sehen können meist aber auch später teilweise halb, um 22 Uhr, da hat man natürlich nicht mal mehr einen entspannten Fernsehabend sondern er geht duschen und ins Bett.
Nun könnte man denken, man hat dafür aber am Wochenende mehr Zeit zu zweit, nix da, am Wochenende schafft er mich spätestens um 10 nachhause und fährt wieder zum Hof, sprich er ackert die Felder, schraubt in der Werkstatt an einem seiner 3 Traktoren rum oder schweißt irgendetwas, wenn wir dann etwas Vorhaben, und wir vereinbaren im Vorfeld das wir zum Beispiel 18 Uhr zum Flohmarkt nach Leipzig los fahren, kommt er nie pünktlich (wir reden allerdings nicht von 10 Minuten) sondern meist von 30 Minuten bis hin zu einer Stunde er entschuldigt sich nicht dafür, etc. Pünktlich ist er bisher in den fast 8 Monaten Beziehung nur 4 mal gewesen. Irgendwie finde ich hat das was mit Wertschätzung gegenüber der anderen Person zu tun oder wie seht ihr das? Irgendwie kann er es nicht mal einen Tag lassen und mal nicht zum Hof fahren, es ist wie er selbst sagt keine Leidenschaft sondern sein Leben, und er ist wie er sagt nicht bereit sich dahin gehend einschränken zu lassen so kommt es also das wir selbst am Wochenende nie mal nachmittags etwas unternehmen können wir sehen uns am Wochenende niemals vor 18 Uhr wenn nicht meist später.....
geredet haben wir sehr sehr viel aber er steckt seine Bedürfnisse einfach nicht einen Millimeter zurück erwartet aber von mir grenzenlosen Verständnis was ich denke mal schon habe. Er sagt mir am Samstag das er irgendwie kuscheln etc nicht andauernd braucht er braucht viel Distanz um sich wohl zu fühlen
oh je doch so lang geworden, erst einmal an dieser Stelle vielen Dank fürs aufmerksame lesen, vllt reagieren ich ja falsch oder er? Vllt hat ja einer einen Tipp was man tun könnte um die Sache zu entschärfen, liebe Männer ihr seid auch gefragt, wie seht ihr seine und meine Haltung aus eurer Perspektive?

Vielen lieben Dank im Voraus an Alle! 😊

Mehr lesen

13. Mai um 19:34
In Antwort auf theresaschatz

Hallöchen allerseits, bisher war ich nur stille Mitleserin, doch nun muss ich euch auch mal etwas fragen was mir auf dem Herzen liegt. 
Seit 7 1/2 Monaten bin ich mit meinem Partner zusammen, die Beziehung ist an sich auch ganz harmonisch wenn da nur nicht folgendes Problem wäre: 

kurz zum Hintergrund: Er 21, wohnt noch zuhause, hat einen jüngeren Bruder (9 Jahre alt) soweit so gut, da seine Mutter in einer Pizzeria arbeitet (weil sie angeblich nichts anderes machen kann aufgrund ihrer Bandscheiben und Knieproblematik), muss er täglich unter der Woche daheim bleiben und auf seinen Bruder aufpassen bis seine Mutter von der Arbeit kommt (je nach Bestellungslage, meist 22 Uhr. 
Oftmals treffen wir uns dann bei ihm, das Problem ist das sein Vater (geschieden von seiner Mutter) einen kleinen Hof besitzt, ein paar Hühner und 8 Schweine, auf diesen Hof er hobbymäßig hilft er selbst hat zudem noch 6 große Felder mit Mais, Getreide, Zuckerrüben Anbau, das Problem hier ran ist das er jeden Tag nach der Arbeit dort hin fährt (von 17-20 Uhr) und wir uns erst danach sehen können meist aber auch später teilweise halb, um 22 Uhr, da hat man natürlich nicht mal mehr einen entspannten Fernsehabend sondern er geht duschen und ins Bett. 
Nun könnte man denken, man hat dafür aber am Wochenende mehr Zeit zu zweit, nix da, am Wochenende schafft er mich spätestens um 10 nachhause und fährt wieder zum Hof, sprich er ackert die Felder, schraubt in der Werkstatt an einem seiner 3 Traktoren rum oder schweißt irgendetwas, wenn wir dann etwas Vorhaben, und wir vereinbaren im Vorfeld das wir zum Beispiel 18 Uhr zum Flohmarkt nach Leipzig los fahren, kommt er nie pünktlich (wir reden allerdings nicht von 10 Minuten) sondern meist von 30 Minuten bis hin zu einer Stunde er entschuldigt sich nicht dafür, etc. Pünktlich ist er bisher in den fast 8 Monaten Beziehung nur 4 mal gewesen. Irgendwie finde ich hat das was mit Wertschätzung gegenüber der anderen Person zu tun oder wie seht ihr das? Irgendwie kann er es nicht mal einen Tag lassen und mal nicht zum Hof fahren, es ist wie er selbst sagt keine Leidenschaft sondern sein Leben, und er ist wie er sagt nicht bereit sich dahin gehend einschränken zu lassen so kommt es also das wir selbst am Wochenende nie mal nachmittags etwas unternehmen können wir sehen uns am Wochenende niemals vor 18 Uhr wenn nicht meist später.....
geredet haben wir sehr sehr viel aber er steckt seine Bedürfnisse einfach nicht einen Millimeter zurück erwartet aber von mir grenzenlosen Verständnis was ich denke mal schon habe. Er sagt mir am Samstag das er irgendwie kuscheln etc nicht andauernd braucht er braucht viel Distanz um sich wohl zu fühlen
oh je doch so lang geworden, erst einmal an dieser Stelle vielen Dank fürs aufmerksame lesen, vllt reagieren ich ja falsch oder er? Vllt hat ja einer einen Tipp was man tun könnte um die Sache zu entschärfen, liebe Männer ihr seid auch gefragt, wie seht ihr seine und meine Haltung aus eurer Perspektive?

Vielen lieben Dank im Voraus an Alle! 😊

Du fragst in einem Frauenforum nach Männermeinungen!

er hat Verpflichtungen denen er gerne nachkommt. Lebe damit oder lass es bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 19:40

Das Umfeld deines Freundes ist sehr ländlich, bäuerlich geprägt, wo solche Arbeiten und Verpflichtungen weitaus häufiger auftreten und in gewisser Weise selbstverständlich sind. Auch der Familienzusammenhalt, die gegenseitige Unterstützung wird höher gewichtet als im eher hedonistischen, individualiserten, auf Selbsverwirklichung ausgelgten urabanen Lifestyle. Eure beiden Alltage sind komplett verschieden, und ich fürchte, dass ihr diesbezüglich nicht wirklich zusammenpasst. Zudem ist er mit 21 Jahren noch zu jung um grosse Erfahrung damit zu haben sich abzugrenzen und sein eigenes Leben abzustecken. Gut möglich ist auch, dass Shoppen, Feiern, Geld ausgeben nicht so sein Ding sind. So wie er funktioniert, folgt er verinnerlichten Mustern, die nicht unbedingt viel Spass aber auch nicht viel Stress verursachen. 
   

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 20:06

Das ist eine Sache wo es kein richtig oder falsch gibt. Es gibt nur ein kompatibel oder nicht kompatibel. Kompatibel seid ihr, wenn jeder die Beziehung so lebt wie es ihn glücklich macht und das zusammen passt und das seh ich bei euch nicht. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai um 20:42

Was sind die verbindenen Dinge Eurer Beziehung, was sind die Gründe dass Du mit ihm zusammen bist?
Es ist auf jeden Fall eine ziemliche Einnahnstrasse und da es mit Dir machen läßt funktioniert es auch für ihn, Du bist die Freundin nach Bedarf oder wenn es ihm mal paßt.
Ansonsten haben meine Vorposter die weiteren Schritte schon beschrieben

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:16
In Antwort auf theresaschatz

Hallöchen allerseits, bisher war ich nur stille Mitleserin, doch nun muss ich euch auch mal etwas fragen was mir auf dem Herzen liegt. 
Seit 7 1/2 Monaten bin ich mit meinem Partner zusammen, die Beziehung ist an sich auch ganz harmonisch wenn da nur nicht folgendes Problem wäre: 

kurz zum Hintergrund: Er 21, wohnt noch zuhause, hat einen jüngeren Bruder (9 Jahre alt) soweit so gut, da seine Mutter in einer Pizzeria arbeitet (weil sie angeblich nichts anderes machen kann aufgrund ihrer Bandscheiben und Knieproblematik), muss er täglich unter der Woche daheim bleiben und auf seinen Bruder aufpassen bis seine Mutter von der Arbeit kommt (je nach Bestellungslage, meist 22 Uhr. 
Oftmals treffen wir uns dann bei ihm, das Problem ist das sein Vater (geschieden von seiner Mutter) einen kleinen Hof besitzt, ein paar Hühner und 8 Schweine, auf diesen Hof er hobbymäßig hilft er selbst hat zudem noch 6 große Felder mit Mais, Getreide, Zuckerrüben Anbau, das Problem hier ran ist das er jeden Tag nach der Arbeit dort hin fährt (von 17-20 Uhr) und wir uns erst danach sehen können meist aber auch später teilweise halb, um 22 Uhr, da hat man natürlich nicht mal mehr einen entspannten Fernsehabend sondern er geht duschen und ins Bett. 
Nun könnte man denken, man hat dafür aber am Wochenende mehr Zeit zu zweit, nix da, am Wochenende schafft er mich spätestens um 10 nachhause und fährt wieder zum Hof, sprich er ackert die Felder, schraubt in der Werkstatt an einem seiner 3 Traktoren rum oder schweißt irgendetwas, wenn wir dann etwas Vorhaben, und wir vereinbaren im Vorfeld das wir zum Beispiel 18 Uhr zum Flohmarkt nach Leipzig los fahren, kommt er nie pünktlich (wir reden allerdings nicht von 10 Minuten) sondern meist von 30 Minuten bis hin zu einer Stunde er entschuldigt sich nicht dafür, etc. Pünktlich ist er bisher in den fast 8 Monaten Beziehung nur 4 mal gewesen. Irgendwie finde ich hat das was mit Wertschätzung gegenüber der anderen Person zu tun oder wie seht ihr das? Irgendwie kann er es nicht mal einen Tag lassen und mal nicht zum Hof fahren, es ist wie er selbst sagt keine Leidenschaft sondern sein Leben, und er ist wie er sagt nicht bereit sich dahin gehend einschränken zu lassen so kommt es also das wir selbst am Wochenende nie mal nachmittags etwas unternehmen können wir sehen uns am Wochenende niemals vor 18 Uhr wenn nicht meist später.....
geredet haben wir sehr sehr viel aber er steckt seine Bedürfnisse einfach nicht einen Millimeter zurück erwartet aber von mir grenzenlosen Verständnis was ich denke mal schon habe. Er sagt mir am Samstag das er irgendwie kuscheln etc nicht andauernd braucht er braucht viel Distanz um sich wohl zu fühlen
oh je doch so lang geworden, erst einmal an dieser Stelle vielen Dank fürs aufmerksame lesen, vllt reagieren ich ja falsch oder er? Vllt hat ja einer einen Tipp was man tun könnte um die Sache zu entschärfen, liebe Männer ihr seid auch gefragt, wie seht ihr seine und meine Haltung aus eurer Perspektive?

Vielen lieben Dank im Voraus an Alle! 😊

und es war von anfang an so.... wieso also eine beziehung ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:26
In Antwort auf theresaschatz

Hallöchen allerseits, bisher war ich nur stille Mitleserin, doch nun muss ich euch auch mal etwas fragen was mir auf dem Herzen liegt. 
Seit 7 1/2 Monaten bin ich mit meinem Partner zusammen, die Beziehung ist an sich auch ganz harmonisch wenn da nur nicht folgendes Problem wäre: 

kurz zum Hintergrund: Er 21, wohnt noch zuhause, hat einen jüngeren Bruder (9 Jahre alt) soweit so gut, da seine Mutter in einer Pizzeria arbeitet (weil sie angeblich nichts anderes machen kann aufgrund ihrer Bandscheiben und Knieproblematik), muss er täglich unter der Woche daheim bleiben und auf seinen Bruder aufpassen bis seine Mutter von der Arbeit kommt (je nach Bestellungslage, meist 22 Uhr. 
Oftmals treffen wir uns dann bei ihm, das Problem ist das sein Vater (geschieden von seiner Mutter) einen kleinen Hof besitzt, ein paar Hühner und 8 Schweine, auf diesen Hof er hobbymäßig hilft er selbst hat zudem noch 6 große Felder mit Mais, Getreide, Zuckerrüben Anbau, das Problem hier ran ist das er jeden Tag nach der Arbeit dort hin fährt (von 17-20 Uhr) und wir uns erst danach sehen können meist aber auch später teilweise halb, um 22 Uhr, da hat man natürlich nicht mal mehr einen entspannten Fernsehabend sondern er geht duschen und ins Bett. 
Nun könnte man denken, man hat dafür aber am Wochenende mehr Zeit zu zweit, nix da, am Wochenende schafft er mich spätestens um 10 nachhause und fährt wieder zum Hof, sprich er ackert die Felder, schraubt in der Werkstatt an einem seiner 3 Traktoren rum oder schweißt irgendetwas, wenn wir dann etwas Vorhaben, und wir vereinbaren im Vorfeld das wir zum Beispiel 18 Uhr zum Flohmarkt nach Leipzig los fahren, kommt er nie pünktlich (wir reden allerdings nicht von 10 Minuten) sondern meist von 30 Minuten bis hin zu einer Stunde er entschuldigt sich nicht dafür, etc. Pünktlich ist er bisher in den fast 8 Monaten Beziehung nur 4 mal gewesen. Irgendwie finde ich hat das was mit Wertschätzung gegenüber der anderen Person zu tun oder wie seht ihr das? Irgendwie kann er es nicht mal einen Tag lassen und mal nicht zum Hof fahren, es ist wie er selbst sagt keine Leidenschaft sondern sein Leben, und er ist wie er sagt nicht bereit sich dahin gehend einschränken zu lassen so kommt es also das wir selbst am Wochenende nie mal nachmittags etwas unternehmen können wir sehen uns am Wochenende niemals vor 18 Uhr wenn nicht meist später.....
geredet haben wir sehr sehr viel aber er steckt seine Bedürfnisse einfach nicht einen Millimeter zurück erwartet aber von mir grenzenlosen Verständnis was ich denke mal schon habe. Er sagt mir am Samstag das er irgendwie kuscheln etc nicht andauernd braucht er braucht viel Distanz um sich wohl zu fühlen
oh je doch so lang geworden, erst einmal an dieser Stelle vielen Dank fürs aufmerksame lesen, vllt reagieren ich ja falsch oder er? Vllt hat ja einer einen Tipp was man tun könnte um die Sache zu entschärfen, liebe Männer ihr seid auch gefragt, wie seht ihr seine und meine Haltung aus eurer Perspektive?

Vielen lieben Dank im Voraus an Alle! 😊

bei so etwas gibt es kein "richtig" und kein "falsch".
Es gibt nur "kompatibel" und "nicht komaptibel".

Und damit... Ihr macht beide nichts falsch, aber Ihr passt nicht zusammen. Eine Beziehung kann nur funktionieren, wenn die "Komfortzone" im Nähe-Distanz-Verhältnis bei beiden gleich ist oder zumindest sehr, sehr, sehr nahe zusammen. Alles andere wird nichts.

Du merkst es ja selbst, dass Du "Deine Bedürfnisse zurücksteckst" tut Dir nicht gut, es ist immer ein Stachel im Fleisch, an dem jedes einzelne Ereignis immer ein kleines bißchen herum wackelt. Tut bei einem einzelnen Ereignis quasi nichts, da kann man leicht "zurückstecken" - aber das summiert sich gründlich über Monate. Meinst Du im Ernst, es ist bei ihm besser? Ihr seid nach Deiner Beschreibung so weit auseinander, dass Du seine Kompromisse, das, wo er "zurücksteckt" vermutlich noch nicht einmal als das wahrnimmst (und umgekehrt bestimmt auch). Frag ihn mal gezielt danach, wo er Dir zu "Liebe" zurück steckt. Ich würde wetten, er hat auch so eine Liste

Und nein, sich um 30 min verspäten oder nicht hat nicht bei jedem mit Wertschätzung zu tun. Mich würde es weder stören noch würde ich fehlende Wertschätzung darin sehen, wenn jemand 30 min später kommt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai um 9:28
In Antwort auf coquette164

Das ist eine Sache wo es kein richtig oder falsch gibt. Es gibt nur ein kompatibel oder nicht kompatibel. Kompatibel seid ihr, wenn jeder die Beziehung so lebt wie es ihn glücklich macht und das zusammen passt und das seh ich bei euch nicht. 

lol, da war ich wohl klar zweiter mit meinem Beitrag

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai um 0:09
In Antwort auf avarrassterne1

lol, da war ich wohl klar zweiter mit meinem Beitrag

Schön, dass der Beginn wortgleich ist. du hast dir aber mehr mühe mit den Anführungszeichen gemacht. Da war ich zu faul dafür.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai um 6:43
In Antwort auf theresaschatz

Hallöchen allerseits, bisher war ich nur stille Mitleserin, doch nun muss ich euch auch mal etwas fragen was mir auf dem Herzen liegt. 
Seit 7 1/2 Monaten bin ich mit meinem Partner zusammen, die Beziehung ist an sich auch ganz harmonisch wenn da nur nicht folgendes Problem wäre: 

kurz zum Hintergrund: Er 21, wohnt noch zuhause, hat einen jüngeren Bruder (9 Jahre alt) soweit so gut, da seine Mutter in einer Pizzeria arbeitet (weil sie angeblich nichts anderes machen kann aufgrund ihrer Bandscheiben und Knieproblematik), muss er täglich unter der Woche daheim bleiben und auf seinen Bruder aufpassen bis seine Mutter von der Arbeit kommt (je nach Bestellungslage, meist 22 Uhr. 
Oftmals treffen wir uns dann bei ihm, das Problem ist das sein Vater (geschieden von seiner Mutter) einen kleinen Hof besitzt, ein paar Hühner und 8 Schweine, auf diesen Hof er hobbymäßig hilft er selbst hat zudem noch 6 große Felder mit Mais, Getreide, Zuckerrüben Anbau, das Problem hier ran ist das er jeden Tag nach der Arbeit dort hin fährt (von 17-20 Uhr) und wir uns erst danach sehen können meist aber auch später teilweise halb, um 22 Uhr, da hat man natürlich nicht mal mehr einen entspannten Fernsehabend sondern er geht duschen und ins Bett. 
Nun könnte man denken, man hat dafür aber am Wochenende mehr Zeit zu zweit, nix da, am Wochenende schafft er mich spätestens um 10 nachhause und fährt wieder zum Hof, sprich er ackert die Felder, schraubt in der Werkstatt an einem seiner 3 Traktoren rum oder schweißt irgendetwas, wenn wir dann etwas Vorhaben, und wir vereinbaren im Vorfeld das wir zum Beispiel 18 Uhr zum Flohmarkt nach Leipzig los fahren, kommt er nie pünktlich (wir reden allerdings nicht von 10 Minuten) sondern meist von 30 Minuten bis hin zu einer Stunde er entschuldigt sich nicht dafür, etc. Pünktlich ist er bisher in den fast 8 Monaten Beziehung nur 4 mal gewesen. Irgendwie finde ich hat das was mit Wertschätzung gegenüber der anderen Person zu tun oder wie seht ihr das? Irgendwie kann er es nicht mal einen Tag lassen und mal nicht zum Hof fahren, es ist wie er selbst sagt keine Leidenschaft sondern sein Leben, und er ist wie er sagt nicht bereit sich dahin gehend einschränken zu lassen so kommt es also das wir selbst am Wochenende nie mal nachmittags etwas unternehmen können wir sehen uns am Wochenende niemals vor 18 Uhr wenn nicht meist später.....
geredet haben wir sehr sehr viel aber er steckt seine Bedürfnisse einfach nicht einen Millimeter zurück erwartet aber von mir grenzenlosen Verständnis was ich denke mal schon habe. Er sagt mir am Samstag das er irgendwie kuscheln etc nicht andauernd braucht er braucht viel Distanz um sich wohl zu fühlen
oh je doch so lang geworden, erst einmal an dieser Stelle vielen Dank fürs aufmerksame lesen, vllt reagieren ich ja falsch oder er? Vllt hat ja einer einen Tipp was man tun könnte um die Sache zu entschärfen, liebe Männer ihr seid auch gefragt, wie seht ihr seine und meine Haltung aus eurer Perspektive?

Vielen lieben Dank im Voraus an Alle! 😊

Ihr passt nicht zusammen. Lass ihn sein Landleben einfach leben und beende das. Fuer mich waere das nichts und ich waere niemals eine Beziehung mit jemanden eingegangen fuer den "der Hof" das Leben ist. NEVER EVER!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai um 9:42
In Antwort auf coquette164

Schön, dass der Beginn wortgleich ist. du hast dir aber mehr mühe mit den Anführungszeichen gemacht. Da war ich zu faul dafür.

aber ich habe ziemlich geschmunzelt, als ich mich danach durch die Antworten gelesen habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen