Home / Forum / Liebe & Beziehung / Nachträgliche Verliebtheit!

Nachträgliche Verliebtheit!

23. April 2013 um 18:41 Letzte Antwort: 24. April 2013 um 12:29

Hallo,

muss hier mal was außergewöhnliches posten

Mein neuer Freund und ich sind seit 7 Monaten zusammen. Davor kannten wir uns schon sehr lange und waren gut befreundet. Als wir zusammengekommen sind, war eine Verliebtheit zwar da, allerdings vielleicht nicht so stark, wie wenn man sich neu kennenlernt, es war eher eine noch stärkere Vertrautheit und Zuneigung, eigentlich ganz schön! Aber doch etwas anders, als ich es davor gekannt habe.

Wir waren beide in den letzten Monaten in ziemlich stressigen Lebensphasen (Studienabschluss, auch privat zum Teil ein paar Dinge), sodass wir nicht wirklich viel Zeit füreinander hatten und auch recht unausgeglichen waren, obwohl die Beziehung immer ganz schön war.

Zur Zeit bin ich entspannter geworden, der von Außen bedingte Druck ist weg und ich fühle mich irgendwie total krass verliebt, habe ein ganz intensives sexuelles Verlangen nach ihm und dabei bin ich so durch den Wind, dass mir seit 2 Tagen schon übel ist und ich mich richtig aufgewühlt fühle. Das Gefühl ist eigentlich schön, aber auch ein bisschen unangenehm, weil sehr sehr stark!

Kennt das jemand so? Kann das jemand nachvollziehen??
Ich habe das Gefühl, durch die Erleichterung und Entspannung hole ich gerade viele Gefühle nach

LG
Pariserin

Mehr lesen

23. April 2013 um 19:26

Kenn ich..
Freu dich auf solche Phasen, die kommen immermal wieder und sind super toll!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2013 um 19:37

Es ist mir
überhaupt nicht peinlich, im Gegenteil! Ich finde es super und genieße es in vollen Zügen. Aber ich frage mich eben, warum es jetzt erst kommt und mich so richtig aufwühlt. Kenn ich aber von anderen Arten von Gefühlen auch Ich reagiere halt ziemlich körperlich! Ich bin allgemein jemand, der sich gut beobachtet und manche Verhaltensmerkmale verstehen möchte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2013 um 19:46

Am Anfang
unserer Beziehung konnte ich mein Glück auch nicht genießen, da ich noch wegen meiner Ex Beziehung in einer ziemlichen Trauer war. Es ist nicht so lange her, dass ich beschlossen habe, richtig aufzumachen. Ich bin normalerweise ein total offener, extrovertierter Mensch, aber in solchen Dingen dann manchmal doch recht skeptisch und misstrauisch... dieses Öffnen geht aber Schritt für Schritt. Es ist der erste Mann, mit dem ich mir eine gemeinsame Zukunft richtig vorstellen kann (ohne im Hintergrund zu denken, dass es eh nicht klappen wird).

Ist es bei dir auch Schritt für Schritt erfolgt? Kamen diese Gefühle auch teilweise erstaunlich spät?

Ich denke, wenn es darum geht, sich in der Liebe zu öffnen, ist jeder Mensch total verletzlich und fühlt sich wie verändert. Daher denke ich kommen auch diese physischen Reaktionen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2013 um 12:29

Das hast du
wirklich sehr schön gesagt! Danke für deine positive Nachricht! Wahre Worte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook